DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
EinstiegsgehälterCF

Höchste Gehälter bei 50-60h

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Höchste Gehälter bei 50-60h

Hey. Ich bin Wiwi mit Fokus auf Corporate Finance und suche einen guten Arbeitgeber im Bereich Banking oder Beratung.
Welcher Arbeitgeber zahlt am meisten bei einer 50-60h Woche. 60h ist die maximale Arbeitszeit die ich arbeiten möchte. Hat jemand vorschläge?

antworten
WiWi Gast

Höchste Gehälter bei 50-60h

Warum sind 60h in der Woche eigentlich legal? Eine Errungenschaft, des letzten Jahrhunderts war vor allem die immer weitere Arbeitszeitverkürzung. Aber einige scheinen ja wirklich gerne in den Burnout zu arbeiten.

antworten
WiWi Gast

Höchste Gehälter bei 50-60h

WiWi Gast schrieb am 29.06.2020:

Warum sind 60h in der Woche eigentlich legal? Eine Errungenschaft, des letzten Jahrhunderts war vor allem die immer weitere Arbeitszeitverkürzung. Aber einige scheinen ja wirklich gerne in den Burnout zu arbeiten.

Legal ist es nicht. Aber wo kein Kläger da kein Richter.
Und wenn die Leute es freiwillig anbieten...

antworten
WiWi Gast

Höchste Gehälter bei 50-60h

WiWi Gast schrieb am 28.06.2020:

Hey. Ich bin Wiwi mit Fokus auf Corporate Finance und suche einen guten Arbeitgeber im Bereich Banking oder Beratung.
Welcher Arbeitgeber zahlt am meisten bei einer 50-60h Woche. 60h ist die maximale Arbeitszeit die ich arbeiten möchte. Hat jemand vorschläge?

Habe die selbe Problematik wie du nach einigen IB Praktika.
Denke in Richtung CF bleibt da nur Big4 TAS. Bei Beratungen hast du da denke ich mehr Auswahl (z.B. SKP hat angeblich nur 50-60h)

antworten
WiWi Gast

Höchste Gehälter bei 50-60h

WiWi Gast schrieb am 28.06.2020:

Hey. Ich bin Wiwi mit Fokus auf Corporate Finance und suche einen guten Arbeitgeber im Bereich Banking oder Beratung.
Welcher Arbeitgeber zahlt am meisten bei einer 50-60h Woche. 60h ist die maximale Arbeitszeit die ich arbeiten möchte. Hat jemand vorschläge?

UBS in Zürich.

antworten
WiWi Gast

Höchste Gehälter bei 50-60h

WiWi Gast schrieb am 28.06.2020:

Hey. Ich bin Wiwi mit Fokus auf Corporate Finance und suche einen guten Arbeitgeber im Bereich Banking oder Beratung.
Welcher Arbeitgeber zahlt am meisten bei einer 50-60h Woche. 60h ist die maximale Arbeitszeit die ich arbeiten möchte. Hat jemand vorschläge?

Private Equity

antworten
WiWi Gast

Höchste Gehälter bei 50-60h

WiWi Gast schrieb am 29.06.2020:

Warum sind 60h in der Woche eigentlich legal? Eine Errungenschaft, des letzten Jahrhunderts war vor allem die immer weitere Arbeitszeitverkürzung. Aber einige scheinen ja wirklich gerne in den Burnout zu arbeiten.

Ich sag ja immer: Wer es mit sich machen lässt, ist selbst schuld. Niemand steht mit der Peitsche hinter einem und zwingt ihn, die 60h durchzuziehen.
Zumal der Arbeitsmarkt für Fachkräfte immer noch rosig ist. Da findet jeder, der halbwegs was drauf hat eine 40h Stelle, mit der man immer noch genug verdient.

Es gibt aber auch einfach genug Leute (kann man in diesem Forum sehr gut beobachten), die außer Arbeit nichts mit ihrem Leben anzufangen wissen und für die 12h Tage normal sind. Ist auch legitim, wenn man Lust drauf hat. Für mich wäre das aber nichts.

antworten
WiWi Gast

Höchste Gehälter bei 50-60h

Klar weil vorher nicht bekannt ist, dass solche Arbeitszeiten praktiziert werden. Die Praktikanten im Ib sind einfach so gestorben und die Aufmerksamkeit der Medien gab es auch nicht; Oh warte. Das ist doch kein Geheimnis und dennoch werden im Banking und Consulting nur die besten eingestellt.

Wieso? Ganz einfach; bei einer 40h Woche ist nach 80k-90k meist Schluss. Bei 60h-80h Wochen werden ganz andere Maßstäbe erreicht. 150k-300k keine Seltenheit

"Niemand hat mit einer 40-Stunden-Woche die Welt verändert"
~Elon Musk

antworten
WiWi Gast

Höchste Gehälter bei 50-60h

WiWi Gast schrieb am 06.07.2020:

"Niemand hat mit einer 40-Stunden-Woche die Welt verändert"
~Elon Musk

Das Zitat bezieht sich ganz bestimmt auf Angestellte aus dem Finanzbereich...

antworten

Artikel zu CF

Absolventen-Gehaltsreport 2018/19: Höhere Einstiegsgehälter bei WiWis

Absolventen-Gehaltsreport-2018: Absolventenhut und fliegende Geldmünzen

Wie im Vorjahr verdienen die Wirtschaftsingenieure bei den Absolventen der Wirtschaftswissenschaften mit 48.696 Euro im Schnitt am meisten. Sie legten im StepStone Gehaltsreport für Absolventen 2018/2019 damit um 458 Euro zu. Wirtschaftsinformatiker erhalten mit 45.566 Euro (2017: 45.449 Euro) und Absolventen der Wirtschaftswissenschaften, VWL und BWL und mit 43.033 Euro (2017: 42.265 Euro) ebenfalls etwas höhere Einstiegsgehälter.

IG Metall Gehaltsstudie 2016/2017 - Einstiegsgehälter Wirtschaftswissenschaftler

Einstiegsgehalt Wirtschaftswissenschaftler

Was verdienen Wirtschaftswissenschaftler beim Berufseinstieg? In Unternehmen mit einem Tarifvertrag verdienten junge Wirtschaftswissenschaftler mit bis zu drei Jahren Berufserfahrung in 2016 durchschnittlich 49.938 Euro im Jahr. In nicht tarifgebundenen Betrieben lagen die Einstiegsgehälter von Wirtschaftswissenschaftlern mit 42.445 Euro etwa 17,7 Prozent darunter. Im Vorjahr hatte dieser Gehaltsvorteil bei den Wirtschaftswissenschaftlern noch 33 Prozent betragen.

Absolventen-Gehaltsreport: Wirtschaftsingenieure mit 48.200 Euro die Spitzenverdiener

Titelblatt StepStone Gehaltsreport 2017

Die Wirtschaftsingenieure verdienen unter den Absolventen der Wirtschaftswissenschaften mit durchschnittlich 48.238 Euro am meisten. Auch bei den Einstiegsgehältern aller Studiengänge liegen die Wirtschaftsingenieure hinter den Medizinern auf Rang zwei im StepStone Gehaltsreport für Absolventen 2017. Wirtschaftsinformatiker erhalten 45.449 Euro, Absolventen der BWL, VWL und Wirtschaftswissenschaften steigen mit 42.265 Euro ein.

Toptalente: Studentinnen fordern weniger Gehalt

Gehälter: Der Blick einer Frau in die Ferne symbolisiert die Gehaltsaussichten

Studie: Top-Studentinnen fordern weniger Gehalt als männliche Toptalente - Männer erwarten schon zum Start 12.000 Euro mehr Jahresgehalt als Frauen. Allen Studierenden ist der gute Ruf des Unternehmens besonders wichtig bei der Arbeitgeberwahl. Work-Life-Balance und flexibles Arbeiten sind weniger wichtig.

War for Talents bei Wirtschaftskanzleien mit hohen Einstiegsgehältern

Wolkenkratzer einer Wirtschaftskanzlei

Hohe Einstiegsgehälter bereiten den Wirtschaftskanzleien zunehmend Sorgen. Neben der Digitalisierung ist auch das Thema Personal für deutsche Wirtschaftskanzleien von strategischer Bedeutung. Erste Wirtschaftskanzleien bieten Mitarbeitern bereits weitere Benefits über das Gehalt hinaus an. Legal-Tech-Mitarbeiter kommen weiterhin vor allem aus den klassischen Ausbildungsgebieten, so lauten die Ergebnisse der neuen Lünendonk-Studie 2018 über Wirtschaftskanzleien in Deutschland.

Gehaltsatlas 2016: Berufseinsteiger mit BWL-Abschluss verdienen durchschnittlich 43.788 Euro

Ein aufgeschlagener Atlas, alte Bücher und eine Tasse.

Akademische Berufseinsteiger mit einem Abschluss in Betriebswirtschaftslehre verdienen aktuell rund 43.800 Euro im Jahr. Das ist knapp unter dem deutschen Durchschnittsgehalt junger Akademiker mit 45.397 Euro im Jahr. Am besten verdienen BWL-Absolventen in Bayern, Baden-Württemberg, Hessen und Nordrhein-Westfalen. In welchen Städten akademischen Berufseinsteigern am meisten gezahlt wird, zeigt der diesjährige Gehaltsatlas 2016 von der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (F.A.Z.) und Gehalt.de.

frauenlohnspiegel.de - Info-Portal zu Gehaltsunterschieden

frauenlohnspiegel: Eine Geschäftsfrau telefoniert und lacht dabei.

Welche Unterschiede gibt es zwischen Frauen und Männern im Arbeitsleben, etwa beim monatlichen Gehalt in den einzelnen Berufen oder bei den Extras wie z. B. Sonderzahlungen? Mit dem Internetportal www.frauenlohnspiegel.de unternimmt das WSI-Tarifarchiv seit einigen Jahren den Versuch, mehr Transparenz in die Einkommens- und Arbeitsbedingungen von Frauen (und Männern) zu bringen.

Gehaltsvorstellung: Wunschgehälter von Wirtschaftswissenschaftlern sinken

Studie Cover Berufsstart Gehalt + Bewerbung

Die Zeiten ändern sich: Absolventen der Wirtschaftswissenschaften und Ingenieurwissenschaften haben ihre Erwartungen beim Einstiegsgehalt gesenkt. Das hat die Studie "Attraktive Arbeitgeber" der Jobbörse Berufsstart.de ergeben. Demnach wollen Wirtschaftswissenschaftler zwischen 35.000 und 40.000 Euro Jahresgehalt, Ingenieure wünschen sich zwischen 45.000 und 50.000 Euro Einstiegsgehalt.

Crowdworking-Gehälter: Crowdworker verdienen trotz Studium oft nur 1.500 Euro

Das Netz eines Spielplatzklettergerüstes vor blauem Himmel.

Gut ausgebildete Crowd-Worker erhalten trotz Hochschulabschluss nur ein monatliches Gehalt von 1.500 Euro. Viele der Crowd-Worker arbeiten nebenberuflich, sind ledig und jung. Knapp die Hälfte hat studiert. Zu diesen Ergebnissen kommen eine Studie der Hans-Böckler-Stiftung und eine Studie des Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW).

Consultants sind die Top-Verdiener unter den Absolventen

Rückenbild von einem Mann mit weiß-kariertem Hemd und Hosenträgern.

Beim Berufseinstieg in der Unternehmensberatung verdienen Hochschulabsolventen aktuell am meisten. Im Consulting liegen die Einstiegsgehälter bei durchschnittlich 51.400 Euro im Jahr. Je höher der akademische Abschluss ist, desto höher fällt laut einer aktuellen Gehaltsstudie der Kienbaum Unternehmensberatung auch das Einstiegsgehalt aus.

IG Metall Gehaltsstudie 2015 - Einstiegsgehälter Wirtschaftswissenschaftler

Absolventenhut und fliegende Geldmünzen

Was können Wirtschaftswissenschaftler beim Berufseinstieg verdienen? In Unternehmen mit einem Tarifvertrag verdienten junge Wirtschaftswissenschaftlerinnen und Wirtschaftswissenschaftler mit bis zu drei Jahren Berufserfahrung in 2015 durchschnittlich 48.850 Euro im Jahr. In nicht tarifgebundenen Betrieben lagen die Einstiegsgehälter von Wirtschaftswissenschaftler etwa 33 Prozent darunter.

Studie: Einstiegsgehälter im Consulting steigen stärker als auf den höheren Hierarchieebenen

BDU-Studie „Vergütung in der Unternehmensberatung 2014/2015“:  Ein Legomännchen im Anzug mit Geldscheinen symbolisiert das Thema Consulting-Gehälter.

Berufseinsteiger in der Consultingbranche können zurzeit mit einer stärkeren Anhebung ihrer Gehälter rechnen als Mitarbeiter der höheren Hierarchieebenen. Diese aktuellen Ergebnisse seiner Studie „Vergütung in der Unternehmensberatung 2014/2015“ hat der Bundesverband Deutscher Unternehmensberater (BDU) vorgestellt.

IG Metall Gehaltsstudie 2014 - Einstiegsgehälter Wirtschaftswissenschaften

Vier Männchen aus weißen Büroklammern und den weißen Buchstaben W, I, W und I turnen auf Münzentürmen.

Was können Berufsanfänger verdienen? Jährlich analysiert die IG Metall die Einstiegsgehälter von Absolventen in der Metall- und Elektroindustrie. In Unternehmen mit einem Tarifvertrag verdienten junge Wirtschaftswissenschaftlerinnen und Wirtschaftswissenschaftler mit 47952 Euro Jahresentgelt in 2014 bis zu 35 Prozent mehr.

Stepstone Gehaltsreport 2014 - Angehende Wirtschaftsingenieure verdienen am meisten

Stepstone Gehaltsreport 2014: Wirtschaftsingenieurin - Das Bild zeigt eine Lego-Frau im Kostüm mit Helm vor einem Computer.

Zum Jahresende stehen die Gehaltsverhandlungen an. Eine gute Vorbereitung auf das Gespräch mit dem Chef ist wichtig. Mit welchen Jahresgehältern ist in einer Branche und Berufsgruppe zu rechnen? Für den Stepstone Gehaltsreport 2014 wurden 50.000 Fach- und Führungskräfte in Vollzeit zu ihren Gehältern befragt. Durchschnittlich 42.000 Euro verdienen Absolventen beim Einstieg.

Absolventenvergütung 2014: Höchstes Einstiegsgehalt im Consulting

Geldscheine und kleine Buchstabenwürfel zum Thema Gehälter liegen zusammen.

Bachelor-Absolventen verdienen durchschnittlich 41.300 Euro und Master-Absolventen 44.800 Euro im Jahr. Das höchste Einstiegsgehalt wird im Schnitt mit 50.900 Euro im Consulting gezahlt. Auf Platz zwei folgen die Wirtschaftsprüfungsgesellschaften mit einer Vergütung von 50.600 Euro. Im Handel und in der Medienbranche verdienen Absolventen am wenigsten.

Antworten auf Höchste Gehälter bei 50-60h

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 9 Beiträge

Diskussionen zu CF

Weitere Themen aus Einstiegsgehälter