DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
EinstiegsgehälterCyber-Security

Einstiegsgehalt bei Big4 für Cyber Security

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Einstiegsgehalt bei Big4 für Cyber Security

Hallo zusammen,

ich habe ein Angebot von einer Big4 Gesellschaft für den Bereich Cyber Security erhalten.
Das Einstiegsgehalt beträgt 45000€ fix. Standort wäre Hamburg, also relativ teure Stadt.

  • Ist das eurer Meinung nach ok? Sollte ich noch einmal verhandeln?
  • Wieviel Bonus kann ich im ersten Jahr erwarten?
  • Sind 50000€ Fixgehalt nach 2 Jahren realistisch?

Danke im Voraus.

antworten
WiWi Gast

Einstiegsgehalt bei Big4 für Cyber Security

Damit man dir deine Fragen beantworten kann, wäre es nützlich zu wissen, von welcher BIG 4 du sprichst.

Die Bonusbedingungen unterscheiden sich zwischen den BIG 4.

antworten
WiWi Gast

Einstiegsgehalt bei Big4 für Cyber Security

Ich tippe mal auf EY?

antworten
WiWi Gast

Einstiegsgehalt bei Big4 für Cyber Security

WiWi Gast schrieb am 26.04.2018:

Ich tippe mal auf EY?

Ja EY. Ist das Gehalt ok? Kann man nach 2 Jahren dort 50000€ Fixgehalt erreichen?

antworten
WiWi Gast

Einstiegsgehalt bei Big4 für Cyber Security

Das Gehalt liegt genau im Rahmen. Die 50k fix nach zwei Jahren sind auch realisitisch. Bonus variiert je nach Big4, ist auf dem niedrigen Level auf dem du einsteigst aber nicht mehr als ein Monatsgehalt, eher weniger.

Quelle: Ich war 3 Jahre bei einer Big4 im Bereich Cyber Security Consulting.

WiWi Gast schrieb am 26.04.2018:

WiWi Gast schrieb am 26.04.2018:

Ich tippe mal auf EY?

Ja EY. Ist das Gehalt ok? Kann man nach 2 Jahren dort 50000€ Fixgehalt erreichen?

antworten
WiWi Gast

Einstiegsgehalt bei Big4 für Cyber Security

Danke für deine Antwort.
Sind die Exit-Chancen nach 3 Jahren bei dir gut gewesen?
Aus welchen Gründen hast du die Firma verlassen?
Findest du, dass die Big4 für einen Einstieg im Bereich Cyber Security geeignet sind?

WiWi Gast schrieb am 27.04.2018:

Das Gehalt liegt genau im Rahmen. Die 50k fix nach zwei Jahren sind auch realisitisch. Bonus variiert je nach Big4, ist auf dem niedrigen Level auf dem du einsteigst aber nicht mehr als ein Monatsgehalt, eher weniger.

Quelle: Ich war 3 Jahre bei einer Big4 im Bereich Cyber Security Consulting.

antworten
WiWi Gast

Einstiegsgehalt bei Big4 für Cyber Security

Ich gliedere meine Antwort mal entsprechend deiner Fragen:

Sind die Exit-Chancen nach 3 Jahren bei dir gut gewesen?

Ja, die waren schon gut. Ich hatte diverse Angebote, darunter auch eines von einem Kunden für den ich länger tätig war. Ich war in der luxuriösen Situation, dass die Leute alle auf mich zugekommen sind. Bewerbungen geschrieben habe ich keine. Das liegt nicht unbedingt daran, dass ich der Held vom Erdbeerfeld bin, sondern mitunter auch daran dass im Umfeld Cyber Security derzeit der Arbeitnehmer den Markt bestimmt. Viele Unternehmen suchen händeringend Leute und sind daher auch bereit vernünftige Gehälter zu zahlen. Diese liegen dann auch sehr deutlich über den 50k die du genannt hast.

Aus welchen Gründen hast du die Firma verlassen?

Ich hatte genug vom Leben als Berater. Mir ging das viele Reisen auf die Nerven. Das Leben im Hotel war auf Dauer nichts für mich. Hinzu kam, dass ich mehr Geld verdienen wollte. Das Gehalt welches mir vorschwebte gibt es bei einer Big4 nur als Manager und auch nur dann wenn man ein gutes Jahr hatte. Die Manager Laufbahn wollte ich allerdings nicht einschlagen.

Findest du, dass die Big4 für einen Einstieg im Bereich Cyber Security geeignet sind?

Die Frage kann ich schlecht mit Ja oder Nein beantworten. Es kommt darauf an was du suchst und wo du perspektivisch (nächste 5 - 10 Jahre) hin willst. Daher kann ich die Frage nur für mich beantworten.

Für mich war es der richtige Einstieg nach dem Studium. Ich habe sehr viel in sehr kurzer Zeit gelernt. Das ist der große Vorteil der Projektarbeit. Man lernt viele verschiedene Kunden kennen und bekommt dadurch einen guten Überblick darüber welche Technologien im Einsatz sind und wie man diese einzuordnen hat. Meine Projekte waren allerdings auch sehr vielfältig, was bei einer Big4 nicht gerade der Standard ist. Ich hatte meist sehr viel Glück was Manager und Projekte anging auf die ich gestaffed wurde. Man hat mich gut gefördert und hatte ein Interesse daran mich weiter zu entwickeln.

Je nachdem an welchem Standort du einsteigst unterscheiden sich die Projekte auch wieder sehr stark. Manche Standorte sind eher technisch geprägt andere wiederum vertreten eher die organisatorischen Themen. Eine gewisse Flughöhe ist aber immer vorhanden. Das heißt du solltest nicht erwarten bei einer Big4 tief in technische Themen einzusteigen. Der Großteil der Projekte ist nicht so stark technisch geprägt. Das liegt auch daran, dass viele Wirtschaftsinformatiker und BWLer bei Cyber Security arbeiten denen teilweise der technische Hintergrund fehlt um tiefer einzusteigen. Wenn du also tief in technische Themen einsteigen willst, sind die Big4 eher nicht die richtige Anlaufstelle.

Für mich persönlich hat sich der Einstieg bei der Big4 allerdings gelohnt. Meinen derzeitigen Job hätte ich ohne meine Zeit bei der Big4 nicht bekommen. Das wiederum soll allerdings nicht heißen, dass nicht auch andere Wege ans Ziel führen. Du musst nur für dich entscheiden was das Ziel sein soll. Wenn du das noch nicht genau weißt (und das ist eigentlich normal wenn man gerade erst anfängt), dann ist eine Big4 nicht der schlechteste Startpunkt. Wenn du dann später mal weißt was genau du willst gibt es meist recht gute Exit Optionen, vorausgesetzt du hast dir ein paar nützliche Skills angeeignet und nicht nur deine Zeit abgesessen. Und immer vorausgesetzt du kannst mit dem Berater Lifestyle (Reisen, Anzug tragen, wichtig tun etc.) etwas anfangen.

WiWi Gast schrieb am 27.04.2018:

Danke für deine Antwort.
Sind die Exit-Chancen nach 3 Jahren bei dir gut gewesen?
Aus welchen Gründen hast du die Firma verlassen?
Findest du, dass die Big4 für einen Einstieg im Bereich Cyber Security geeignet sind?

WiWi Gast schrieb am 27.04.2018:

Das Gehalt liegt genau im Rahmen. Die 50k fix nach zwei Jahren sind auch realisitisch. Bonus variiert je nach Big4, ist auf dem niedrigen Level auf dem du einsteigst aber nicht mehr als ein Monatsgehalt, eher weniger.

Quelle: Ich war 3 Jahre bei einer Big4 im Bereich Cyber Security Consulting.

antworten
WiWi Gast

Einstiegsgehalt bei Big4 für Cyber Security

Ich bin nicht der TE interessiere mich auch für den Bereich. Da wir hier jemanden haben der bei den BIG4 und im Bereich Cyber Security ist/war, würde ich gerne einmal die Chance ergreifen und fragen wollen was du da so gemacht hast?

Wie sahen die Projekte / Aufgaben auf die auf einen in diesem Bereich zukommen?

antworten

Artikel zu Cyber-Security

38 Prozent der Internetnutzer Opfer von Cybercrime

Opfer von Cybercrime

Jeder Zehnte hat im letzten Jahr einen finanziellen Schaden erlitten Kempf: „Viele Kriminelle verlagern ihre Aktivitäten ins Netz.“ Technische Sicherheit und vorausschauendes Verhalten notwendig

Cyber Security Tipps für Reisende

Cyber Security: Tipps für Reisende zum sicheren Surfen und Arbeiten im Urlaub

Egal, ob privater Urlaub oder Geschäftsreise – das Smartphone ist steter Begleiter und der Laptop wird auch gerne beim Sonnen genutzt. Dabei läuft nichts ohne Internet. Wer kostenlose HotSpots findet, stürzt sich gerne in das kostenlose Getümmel, um Urlaubsfotos zu posten oder dem Chef neue Zahlen zu mailen. Mit der neuen Technologie läuft alles super schnell und einfach. Doch gerade diese Technologie ist es auf Reisen, die Hacker und Cyberkriminelle einlädt, sich an Systemen zu vergreifen und unsere Daten auszuspähen. Deswegen ist es wichtig, im Urlaub und auf Reisen mehr Sicherheit beim Surfen walten zu lassen.

Surf-Tipp: Internet-Beschwerdestelle.de

Fingerring mit der Aufschrift "I am bad ass"

Bei der Internet-Beschwerdestelle haben Internetnutzer die Möglichkeit, schnell und unbürokratisch illegale und jugendgefährdende Angebote zu melden, auf die sie im Internet gestoßen sind.

Surf-Tipp: computerbetrug.de informiert über Gefahren im Internet

Sicherheit und Schutz vor Betrug und Abzockerei werden immer wichtiger im Internet. Täglich bringen Betrüger und dubiose Geschäftemacher Menschen online um ihr Geld. computerbetrug.de schafft Abhilfe.

BSI-Informationsportal zum Thema Sicherheit im Internet

Die Internetseite www.bsi-fuer-buerger.de des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik informiert über Würmer, Viren und andere Störenfriede auf dem Computer.

E-Book: »Sicherheit im Internet« als kostenloser Download

Sicherheit Internet E-Book

Der beste Schutz vor Viren, Würmern, Phishing und Dialern besteht darin, mit einem gesunden Sicherheitsbewusstsein das Web zu nutzen und die entsprechenden Sicherheitstools effektiv zum Einsatz zu bringen.

E-Learning: Unterrichtsideen und Informationen zum Thema Sicherheit

Eine gelbe Sicherheitstür von einem Lasten-Fahrstuhl.

Auf dem 4. Safer Internet Day wurde das neue Portal »Sicherheit macht Schule« vorgestellt. Es bietet zahlreiche Unterrichtsideen für Lehrer in der Sekundarstufe I zu den Themen Sicherheit im Internet und Schutz der Privatsphäre.

Freeware: Security Netzwerkscanner - BSI Nessus Live-CD BOSS

Freeware Security-Netzwerkscanner BOSS

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) stellt die Freie Software BOSS zur Identifikation von Sicherheitsproblemen in Computer-Netzwerken zur Verfügung.

BSI: Ins Internet - mit Sicherheit!

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik gibt Tipps fürs sichere Surfen.

Absolventen-Gehaltsreport 2018/19: Höhere Einstiegsgehälter bei WiWis

Absolventen-Gehaltsreport-2018: Absolventenhut und fliegende Geldmünzen

Wie im Vorjahr verdienen die Wirtschaftsingenieure bei den Absolventen der Wirtschaftswissenschaften mit 48.696 Euro im Schnitt am meisten. Sie legten im StepStone Gehaltsreport für Absolventen 2018/2019 damit um 458 Euro zu. Wirtschaftsinformatiker erhalten mit 45.566 Euro (2017: 45.449 Euro) und Absolventen der Wirtschaftswissenschaften, VWL und BWL und mit 43.033 Euro (2017: 42.265 Euro) ebenfalls etwas höhere Einstiegsgehälter.

IG Metall Gehaltsstudie 2016/2017 - Einstiegsgehälter Wirtschaftswissenschaftler

Einstiegsgehalt Wirtschaftswissenschaftler

Was verdienen Wirtschaftswissenschaftler beim Berufseinstieg? In Unternehmen mit einem Tarifvertrag verdienten junge Wirtschaftswissenschaftler mit bis zu drei Jahren Berufserfahrung in 2016 durchschnittlich 49.938 Euro im Jahr. In nicht tarifgebundenen Betrieben lagen die Einstiegsgehälter von Wirtschaftswissenschaftlern mit 42.445 Euro etwa 17,7 Prozent darunter. Im Vorjahr hatte dieser Gehaltsvorteil bei den Wirtschaftswissenschaftlern noch 33 Prozent betragen.

Absolventen-Gehaltsreport: Wirtschaftsingenieure mit 48.200 Euro die Spitzenverdiener

Titelblatt StepStone Gehaltsreport 2017

Die Wirtschaftsingenieure verdienen unter den Absolventen der Wirtschaftswissenschaften mit durchschnittlich 48.238 Euro am meisten. Auch bei den Einstiegsgehältern aller Studiengänge liegen die Wirtschaftsingenieure hinter den Medizinern auf Rang zwei im StepStone Gehaltsreport für Absolventen 2017. Wirtschaftsinformatiker erhalten 45.449 Euro, Absolventen der BWL, VWL und Wirtschaftswissenschaften steigen mit 42.265 Euro ein.

Toptalente: Studentinnen fordern weniger Gehalt

Gehälter: Der Blick einer Frau in die Ferne symbolisiert die Gehaltsaussichten

Studie: Top-Studentinnen fordern weniger Gehalt als männliche Toptalente - Männer erwarten schon zum Start 12.000 Euro mehr Jahresgehalt als Frauen. Allen Studierenden ist der gute Ruf des Unternehmens besonders wichtig bei der Arbeitgeberwahl. Work-Life-Balance und flexibles Arbeiten sind weniger wichtig.

War for Talents bei Wirtschaftskanzleien mit hohen Einstiegsgehältern

Wolkenkratzer einer Wirtschaftskanzlei

Hohe Einstiegsgehälter bereiten den Wirtschaftskanzleien zunehmend Sorgen. Neben der Digitalisierung ist auch das Thema Personal für deutsche Wirtschaftskanzleien von strategischer Bedeutung. Erste Wirtschaftskanzleien bieten Mitarbeitern bereits weitere Benefits über das Gehalt hinaus an. Legal-Tech-Mitarbeiter kommen weiterhin vor allem aus den klassischen Ausbildungsgebieten, so lauten die Ergebnisse der neuen Lünendonk-Studie 2018 über Wirtschaftskanzleien in Deutschland.

Gehaltsatlas 2016: Berufseinsteiger mit BWL-Abschluss verdienen durchschnittlich 43.788 Euro

Ein aufgeschlagener Atlas, alte Bücher und eine Tasse.

Akademische Berufseinsteiger mit einem Abschluss in Betriebswirtschaftslehre verdienen aktuell rund 43.800 Euro im Jahr. Das ist knapp unter dem deutschen Durchschnittsgehalt junger Akademiker mit 45.397 Euro im Jahr. Am besten verdienen BWL-Absolventen in Bayern, Baden-Württemberg, Hessen und Nordrhein-Westfalen. In welchen Städten akademischen Berufseinsteigern am meisten gezahlt wird, zeigt der diesjährige Gehaltsatlas 2016 von der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (F.A.Z.) und Gehalt.de.

Antworten auf Einstiegsgehalt bei Big4 für Cyber Security

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 8 Beiträge

Diskussionen zu Cyber-Security

Weitere Themen aus Einstiegsgehälter