DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
EinstiegsgehälterStart-Up

Start-up LEH Außendienst Einstiegsgehalt zu hoch?

Autor
Beitrag
RonnyFunny

Start-up LEH Außendienst Einstiegsgehalt zu hoch?

Hallo Leute,

ich hatte ein Vorstellungsgespräch bei einem Start-up (welches aber schon ein paar Jahre alt ist und nur sehr wenige MA hat) und seit ein paar Jahren zu einem Verbund von Unternehmen gehört. Sie stellen hippe Lebensmittelprodukte her. Mein Job wäre der Außendienstvertrieb bei den Supermärkten.
Ich hatte zuvor versucht herauszufinden, was man in so einem Fall als Einstiegsgehalt verlangen sollte. Was ich fand waren grobe Angaben von etwa 34.000€. Grob, weil ich nichts zum LEH speziell fand und schon gar nicht zu Start-ups. Lediglich die Angabe, dass es im LEH relativ wenig gibt im Vergleich zu anderen Branchen.

Was ich ihm nun nannte, waren 33.000€ im Jahr. Meiner Meinung noch ziemlich wenig. Er hingegen konnte seinen Schock über die Höhe sichtlich nicht verbergen. Und ich bin mir sicher, dass seine Reaktion real war. Das Gehalt soll erst beim nächsten mal tatsächlich besprochen werden (mit dem Chef). Aber anhand seiner folgenden Erklärungen und Einordnung des ganzen als Start-up, Größe etc. wurde deutlich, dass der Betrag zu hoch war.
Die Stelle setzte nicht mal einen Studienabschluss voraus. Nun habe ich auch gesehen, dass das Start-up seit Jahren nur Verluste macht, welche vom Verbund aufgenommen werden.

Was meint ihr dazu? Was denkt ihr, ist wohl in dem Falle ein "realistisches" Gehalt?

antworten
RonnyFunny

Start-up LEH Außendienst Einstiegsgehalt zu hoch?

Zur Ergänzung: Das Gehalt enthält keine Provision, sondern ist ein fester Betrag.

antworten
WiWi Gast

Start-up LEH Außendienst Einstiegsgehalt zu hoch?

Wann ist ein Gehalt zu gering. Wenn im Vergleich:

  • dein Profil bei anderen Firmen besser bezahlt wird
  • eine vergleichbare Stelle bei anderen Firmen besser bezahlt wird

Kennen dein Profil nicht. Lebensmittel-Sales ist jetzt nicht der Top-bezahlte Bereich. Wenn du was gescheites studiert hast, würde ich keine Stelle annehmen unter ~38-40k. Bist du Einzelhandelskaufmann freu dich und nehm dem Job an.

antworten
WiWi Gast

Start-up LEH Außendienst Einstiegsgehalt zu hoch?

Was ist denn dein Background?

antworten
RonnyFunny

Start-up LEH Außendienst Einstiegsgehalt zu hoch?

master bwl bald fertig, wahrscheinlich mit sehr gut. bachelor international management mit 1,6 und zwei auslandssemestern. einige praktika, zwei davon im leh. selbständigkeit, diverse jobs, keine berufsausbildung. chaotischer lebenslauf und gehe bereits auf die 40 zu.

antworten
WiWi Gast

Start-up LEH Außendienst Einstiegsgehalt zu hoch?

Das ist doch getrolle?!

Ich weiß, dass man bei einem ehemaligen Start Up im Bereich Säfte 36.000T€ Brutto + Auto macht.

In einem renommierten LEH Produzenten im Außendienst ohne Trainee ca. 41.000T€

Beides! würde ich keinen empfehlen der einen master mit sehr gut oder gut abschließt. Also sorry deine Zukunftsperspektive wird es sein Ware zu verräumen. Mit Zusatzaufgaben, sprich kleines Key Account oder ähnliches geht es auf 55.000 T€ hoch. Die großen Key Accounts fangen bei 80.000 T€ glaube aber nicht, dass du da ohne Förderprogramm jeglicher Art einfach so rein kommst.

LEH Außendienst benötigt eine absolute Druck Resistenz und eine gewisse Art von "ja sagerei".. das kann man mit normalen Verstand in Relation zur Perspektive nicht wollen. Gerade am Anfang auch auf 2 Jahre gesehen super stressig, dann wird's locker je nachdem wie du dein Gebiet führst aber nochmals wo meinst du denn führt das hin mit LEH Außendienst?

Wenn du natürlich Erfahrung in dem Bereich auf operativer Ebene hast dann kann das auch zur Erfolgsgeschichte werden aber es ist definitiv im Schnitt keine Position der Selbstverwirklichung. Potenziale stecken darin Aktionen im Supermarkt auszuführen und Displays rechts oder links am Gang aufzustellen um sich zu streiten welcher der bessere POS ist.

Meine Empfehlung ganz klar lass das wenn du nicht wirklich weißt auf was du dich da einlässt

antworten
WiWi Gast

Start-up LEH Außendienst Einstiegsgehalt zu hoch?

Was will man mit einem Master beim LEH Außendienst? Die Außendienstle - oder Vertreter - sind oft ehemalige Einzelhandelskaufleute der Supermärkte. Ein Bekannter ist da letztens von einer großen Supermarktkette zu einem LEH Außendienst gewechselt. Im Markt war er eine Stelle unter dem Filialleiter. Finanziell hat er sich etwas verschlechtert aber dafür angenehmere Arbeitszeiten (kein öffnen/schlißen um 6 oder 22 Uhr und keine Samstage).
Arbeitsalltag ist zu 90% Kunden abklappern, Kontakte Pflegen, Ware präsentieren und nachbestellen, verräumen.

Also für Supermarktmitarbeiter lohnt sich das definitiv dahin zu wechseln, aber Akademikern würde ich davon eher abraten.

antworten
RonnyFunny

Start-up LEH Außendienst Einstiegsgehalt zu hoch?

Verstehe gerade nicht ob du mir Vorwürfe machst, mich warnst oder Tipps gibst!?!?

Ich glaube gelesen zu haben dass es bei redbull auch nur knapp über 2000 gibt im außendienst.

Generell findet man Angaben dass es im Aussendienst für Einsteiger etwa 34000 gibt. Nur wie sieht es konkret im LEH aus ? Und wie dazu noch in einem Startup? Bei beiden soll es ja tendenziell weniger sein. Und dann ist es eine Stelle für die nicht mal ein Studium erwartet wird. Und es gibt keine Provisionen. Das Unternehmen macht miese, wird aber vom Konzern mit Hoffnung gehalten. Alles Aspekte die auf wenig Gehalt hinauslaufen. Es gibt doch bestimmt viele andere außendienst stellen die weniger als 3000 im monat zahlen, oder?

WiWi Gast schrieb am 22.09.2020:

Das ist doch getrolle?!

Ich weiß, dass man bei einem ehemaligen Start Up im Bereich Säfte 36.000T€ Brutto + Auto macht.

In einem renommierten LEH Produzenten im Außendienst ohne Trainee ca. 41.000T€

Beides! würde ich keinen empfehlen der einen master mit sehr gut oder gut abschließt. Also sorry deine Zukunftsperspektive wird es sein Ware zu verräumen. Mit Zusatzaufgaben, sprich kleines Key Account oder ähnliches geht es auf 55.000 T€ hoch. Die großen Key Accounts fangen bei 80.000 T€ glaube aber nicht, dass du da ohne Förderprogramm jeglicher Art einfach so rein kommst.

LEH Außendienst benötigt eine absolute Druck Resistenz und eine gewisse Art von "ja sagerei".. das kann man mit normalen Verstand in Relation zur Perspektive nicht wollen. Gerade am Anfang auch auf 2 Jahre gesehen super stressig, dann wird's locker je nachdem wie du dein Gebiet führst aber nochmals wo meinst du denn führt das hin mit LEH Außendienst?

Wenn du natürlich Erfahrung in dem Bereich auf operativer Ebene hast dann kann das auch zur Erfolgsgeschichte werden aber es ist definitiv im Schnitt keine Position der Selbstverwirklichung. Potenziale stecken darin Aktionen im Supermarkt auszuführen und Displays rechts oder links am Gang aufzustellen um sich zu streiten welcher der bessere POS ist.

Meine Empfehlung ganz klar lass das wenn du nicht wirklich weißt auf was du dich da einlässt

antworten
RonnyFunny

Start-up LEH Außendienst Einstiegsgehalt zu hoch?

Kannst du mir sagen was dein Kollege da verdient?
Genau so eine Stelle ist das!
Klar können das viele nicht nachvollziehen wegen des Masters, doch ich habe nie den Master gemacht um unbedingt eine führungsstelle oder ins Consulting zu gehen. Das wäre eher etwas für mich nachdem ich mir Expertise angeeignet habe und es etwas ruhiger angehen möchte. Noch schlimmer wären diese ganzen Bürojobs und die ganzen verwaltenden unterstützungsaufgaben wie bsp im personal, rechnungswesen oder sonst was den ganzen tag am pc. Ich will lernen wie man verhandelt und verkauft. Die Hauptfunktion eines unternehmens.

WiWi Gast schrieb am 22.09.2020:

Was will man mit einem Master beim LEH Außendienst? Die Außendienstle - oder Vertreter - sind oft ehemalige Einzelhandelskaufleute der Supermärkte. Ein Bekannter ist da letztens von einer großen Supermarktkette zu einem LEH Außendienst gewechselt. Im Markt war er eine Stelle unter dem Filialleiter. Finanziell hat er sich etwas verschlechtert aber dafür angenehmere Arbeitszeiten (kein öffnen/schlißen um 6 oder 22 Uhr und keine Samstage).
Arbeitsalltag ist zu 90% Kunden abklappern, Kontakte Pflegen, Ware präsentieren und nachbestellen, verräumen.

Also für Supermarktmitarbeiter lohnt sich das definitiv dahin zu wechseln, aber Akademikern würde ich davon eher abraten.

antworten
WiWi Gast

Start-up LEH Außendienst Einstiegsgehalt zu hoch?

Wieso willst du mit einem Masterabschluss zu einem Start-Up, das nur Verluste macht und nicht gut zahlt? Was versprichst du dir von dem Job?

antworten
WiWi Gast

Start-up LEH Außendienst Einstiegsgehalt zu hoch?

Du kannst doch nicht alles in einen Topf werfen, bloß weil in der Job Description der Begriff "Außendienst" auftaucht. Was genau umfasst die Stelle denn? Wenn Du Bereichsleiter bei KIK bist, musst Du täglich Kassiererinnen verprügeln und solltest mal mind. 40€k verdienen. Wenn Du Regale verräumst, ist eigentlich schon der Dienstwagen overkill...

antworten
RonnyFunny

Start-up LEH Außendienst Einstiegsgehalt zu hoch?

Ich mag das produktangebot und die Leute scheinen sympathisch zu sein. Der Konzern und der Geschäftsführer hoffen eben dass sich das Produkt etabliert und durchsetzt. Auf wachstumskurs sind sie definitiv.
Ich würde auch nicht für immer da bleiben wollen aber es wäre ein Einstieg in den aussendienst im LEH. Der Einstieg in diesen Bereich scheint nicht so leicht zu sein wie alle immer behaupten.
Kann mir auch vorstellen dass ich mich in Zukunft in Richtung key account manager oder vertriebsmanager entwickle. Auch eine Tätigkeit als freier Handelsvertreter wäre was für mich. Aber jetzt will ich erst mal lernen zu verhandeln und zu verkaufen. Wenn ich weiss wie man Geld umsetzt, kann ich überall und weitgehend unabhängig arbeiten und leben.

WiWi Gast schrieb am 22.09.2020:

Wieso willst du mit einem Masterabschluss zu einem Start-Up, das nur Verluste macht und nicht gut zahlt? Was versprichst du dir von dem Job?

antworten
WiWi Gast

Start-up LEH Außendienst Einstiegsgehalt zu hoch?

RonnyFunny schrieb am 22.09.2020:

Kannst du mir sagen was dein Kollege da verdient?

Kenne kein genaue Summe. Aber den Anzeichen nach, gehe ich von etwa 3000€/Monat aus (evtl etwas weniger) + Dienstwagen (Kombi, irgendeine asiatische Marke). Wie es mit 13tem Gehalt aussieht, weiß ich nicht. Die Region ist das Rhein-Main Gebiet (ist ja auch immer ein Faktor für das Gehalt)

antworten
WiWi Gast

Start-up LEH Außendienst Einstiegsgehalt zu hoch?

Deine Beschreibung der Stelle schwankt ein wenig zwischen echtem Vertrieb und Promotion-Mitarbeiter (die, die im Supermarkt mit Probiertöpfen am Eingang stehen und Dich fragen, ob Du mal den neuen Käse mit Zimt-Avocado Geschmack testen willst...).

Außendienst LEH ist hart. Da geht es um Preis, Preis, Preis und Placement in den Läden. Kleine Hersteller fangen erstmal mit lokalen Märkten an, da ist von Listung für alle Märkte noch keine Rede. Du tingelst also von Edeka zu Edeka und versuchst einen kleinen Aufsteller mit Euren Produkten zu platzieren. Von dahin bis zum Key Accounter von Coca-Cola, der Rahmenverträge verhandelt und Listungsgespräche führt, ist es ein sehr weiter Weg. Den Du aber gehen musst, wenn Du bei Coca-Cola landen willst (oder ähnliches Kaliber). Du brauchst Erfahrung im LEH und vor allem Kontakte.

Ob das Gehalt angemessen ist, kann ich nicht beurteilen. Objektiv ist es für Deinen Background sehr wenig. Wenn Du aber den Invest machen willst und mit 2750 EUR brutto im Monat ohne Möglichkeit auf Provision (weshalb man ja eigentlich in den Vertrieb geht) zufrieden bist, dann mach es doch einfach.

RonnyFunny schrieb am 22.09.2020:

Ich mag das produktangebot und die Leute scheinen sympathisch zu sein. Der Konzern und der Geschäftsführer hoffen eben dass sich das Produkt etabliert und durchsetzt. Auf wachstumskurs sind sie definitiv.
Ich würde auch nicht für immer da bleiben wollen aber es wäre ein Einstieg in den aussendienst im LEH. Der Einstieg in diesen Bereich scheint nicht so leicht zu sein wie alle immer behaupten.
Kann mir auch vorstellen dass ich mich in Zukunft in Richtung key account manager oder vertriebsmanager entwickle. Auch eine Tätigkeit als freier Handelsvertreter wäre was für mich. Aber jetzt will ich erst mal lernen zu verhandeln und zu verkaufen. Wenn ich weiss wie man Geld umsetzt, kann ich überall und weitgehend unabhängig arbeiten und leben.

WiWi Gast schrieb am 22.09.2020:

Wieso willst du mit einem Masterabschluss zu einem Start-Up, das nur Verluste macht und nicht gut zahlt? Was versprichst du dir von dem Job?

antworten
RonnyFunny

Start-up LEH Außendienst Einstiegsgehalt zu hoch?

ich bin mir auch nicht ganz sicher wie ich es einordnen soll. eigentlich klang die sache recht unstressig. Von Verkausdruck hab ich nichts gehört. auch die filialleiter der supermärkte sollen recht locker sein. also die phase wo nur lokale läden beliefert werden, ist überwunden. Die Produkte haben eine deutschlandweite Listung, sowohl für die Läden, die direkt zur Supermarktkette gehören als auch für die Franchisenehmer. Was also mache ich genau? Ich soll ja auch Läden besuchen, die bereits Kunde sind. Da könnte ich dann gerade auffüllen. (Es war sogar die Rede von Packungen an den Laden/Mitarbeiter zu verschenken.) Jedoch könnte der Laden ja auch selbst schon bestellen. Darüber hinaus, vielleicht können die Läden zwar alle bestellen, aber das tun noch nicht alle und die gilt es zu überzeugen? Also irgendwie bin ich mir über den Umfang der Tätigkeit gerade selbst nicht klar.

WiWi Gast schrieb am 22.09.2020:

Deine Beschreibung der Stelle schwankt ein wenig zwischen echtem Vertrieb und Promotion-Mitarbeiter (die, die im Supermarkt mit Probiertöpfen am Eingang stehen und Dich fragen, ob Du mal den neuen Käse mit Zimt-Avocado Geschmack testen willst...).

Außendienst LEH ist hart. Da geht es um Preis, Preis, Preis und Placement in den Läden. Kleine Hersteller fangen erstmal mit lokalen Märkten an, da ist von Listung für alle Märkte noch keine Rede. Du tingelst also von Edeka zu Edeka und versuchst einen kleinen Aufsteller mit Euren Produkten zu platzieren. Von dahin bis zum Key Accounter von Coca-Cola, der Rahmenverträge verhandelt und Listungsgespräche führt, ist es ein sehr weiter Weg. Den Du aber gehen musst, wenn Du bei Coca-Cola landen willst (oder ähnliches Kaliber). Du brauchst Erfahrung im LEH und vor allem Kontakte.

Ob das Gehalt angemessen ist, kann ich nicht beurteilen. Objektiv ist es für Deinen Background sehr wenig. Wenn Du aber den Invest machen willst und mit 2750 EUR brutto im Monat ohne Möglichkeit auf Provision (weshalb man ja eigentlich in den Vertrieb geht) zufrieden bist, dann mach es doch einfach.

antworten

Artikel zu Start-Up

E-Learning: Existenzgründung für Gründerinnen

Eine junge Frau auf der Mitte einer Treppe blickt in die Ferne.

Die sehr umfassenden E-Learning-Kurse zur Existenzgründung der Hochschule Karlsruhe bieten nützliches Wissen für den Start in die Existenzgründung. Das E-Learning-Angebot ist kostenlos.

Gründerreport 2016: Deutschland gehen die Gründer aus

Ein grünes Schild mit sechs weißen Männchen.

Vierter Negativrekord bei deutschen Startup-Gründungen in Folge: Aus den Ergebnissen des aktuellen Gründerreports 2016 des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK) geht ein Minus von zehn Prozent gegenüber 2015 hervor. Trotz guter Konjunktur befindet sich das Gründungsinteresse auf dem Tiefpunkt.

Startup-Stipendien für Studierende fördern Gründer-Knowhow

Herausforderung-Unternehmertum Startups Stipendium

Egal ob gewinnorientiertes Business oder gemeinnütziges Social Startup – mit ihrer Gründungsidee können sich Studierende für das Förderprogramm »Herausforderung Unternehmertum« bewerben. Das Bildungsprogramm für Gründer ist eine Initiative der Heinz Nixdorf Stiftung und der Stiftung der Deutschen Wirtschaft. Bereits im Studium sollen Startup-Knowhow vermittelt und Ideen ausprobiert werden. Die Gewinner erhalten eine einjährige Förderung und finanzielle Unterstützung von bis zu 15.000 Euro. Bewerbungsschluss ist der 19. August 2016.

Start-up-Gründung bleibt die große Ausnahme

Rotes Hinweisschild in einem Museum zum Start mit einem eingekreistem Pfeil.

In Deutschland gibt es ein großes wirtschaftliches Potenzial für Start-ups, dennoch bleibt die Gründung die große Ausnahme. Zwei Drittel der Deutschen wissen nicht, was ein Start-up ist und nur die Wenigsten können sich eine Gründung vorstellen.

Generalisten statt Spezialisten: Erfolgreiche Führungsteams für Startups

Ein Windanzeiger auf einem Dach.

Startup-Teams mit Generalisten agierten laut Ökonomen des Instituts zur Zukunft der Arbeit am erfolgreichsten. Eine aktuelle Studie zeigt, dass Personen mit einem besonders ausgewogenen „Qualifikationsmix“ die Kosten für die Koordination und Kommunikation innerhalb des Teams senken helfen und somit die Erfolgschancen von Startups steigern.

Wie junge Unternehmer sich Wettbewerbsvorteile verschaffen

Existenzgründung mit einem Start-Up Unternehmen

Gerade für junge Unternehmer ist es deutlich schwieriger, sich am Markt zu behaupten und von der Konkurrenz abzuheben. Schon etablierte Unternehmen haben meist ein wesentlich höheres Budget und können so auch falsche Entscheidungen und Fehlkalkulationen abfedern sowie sehr viel mehr Geld für die Organisation der Firma ausgeben. Bei Start-ups sieht dies anders aus, sie kämpfen meist an allen Fronten gleichzeitig. Einen Wettbewerbsvorteil zu erzielen ist da keine sehr einfache Aufgabe.

Start-ups und Gründer sind hoch angesehen

Weißes Startbanner auf dem in fetten schwarzen Buchstaben das Wort START steht.

Gründer werden als leistungsorientiere Vorbilder gesehen, doch nicht einmal jeder Zweite würde bei einem Start-up arbeiten. Start-up Unternehmen gelten zudem als innovativ und wichtig für den Standort.

Tipps für junge Gründer

Ein junger Gründer arbeitet an seinem Notebook.

Gleich nach dem Studium die eigene Firma zu gründen, kostet Mut, kann sich jedoch bezahlt machen. Da jeder Markt und jedes Produkt verschieden sind, gibt es keine Zauberformel, die garantiert zum Ziel führt. Gerade junge Menschen machen in der Gründerphase Erfahrungen fürs Leben - manchmal auch in Form von Niederlagen. Diese Rückschläge sind wichtig für die eigene Entwicklung. Manche Fehler lassen sich mit einigen Tipps jedoch vermeiden.

1,5 Prozent mehr Gründungen größerer Betriebe im 1. Quartal 2014

Langes grauer Industrie-Bürogebäude mit Blechverkleidung und vielen Fenster.

Im ersten Quartal 2014 rechnet das Statistische Bundesamt mit rund 35 000 Gründungen von Betrieben, deren Rechtsform und Beschäftigtenzahl auf eine größere wirtschaftliche Bedeutung schließen lassen. Die Zahl der Gründungen dieser Betriebe war damit um 1,5 Prozent höher als im ersten Quartal 2013.

Sicherheitstechnik für Unternehmer und Selbstständige

Ein gelbes Schild von der Post mit einem Stopzeichen, einer Kamera und den Worten: Kein Zutritt!

Laut der polizeilichen Kriminalstatistik stiegen die Einbrüche in Deutschland im Jahr 2012 gegenüber dem Vorjahr um 8,7 Prozent auf 144.000. Unternehmen setzen daher immer häufiger elektronische Sicherheitssysteme ein, um ihre Gebäude zu schützen.

DIHK-Gründerreport 2013: Gründer besser vorbereitet

Die Jungunternehmer gehen besser vorbereitet an den Start. Das zeigt der neue Gründerreport des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK).

Solo-Selbstständige stellen jetzt die Mehrheit der Unternehmer

Während der letzten dreißig Jahre hat die selbstständige Berufstätigkeit in Deutschland kontinuierlich zugenommen. Doch seit der Jahrtausendwende steigt fast nur noch die Zahl der Solo-Selbstständigen, berichtet das Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB).

»textil-ankauf.com« gewinnt bvh-Young Business Award 2012

Zwei Modepuppen in einem Schaufenster tragen elegante Kleidung.

In diesem Jahr ist textil-ankauf.com der Preisträger des bvh-Young Business Award 2012. Die Webseite bietet eine web-basierte, bequeme Lösung, die es Endkunden ermöglicht, ihre gebrauchten Kleidungsstücke zu einem Festpreis zu verkaufen.

DIHK-Gründerreport 2012: Guter Arbeitsmarkt dämpft Gründungsinteresse

Nebelschwaden über verschneiten Tannenspitzen.

Wie viele Menschen den Sprung in die Selbstständigkeit wagen, hängt in Deutschland nach wie vor maßgeblich von der Beschäftigungssituation ab. Zu diesem Ergebnis kommt der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) im aktuellen Gründerreport.

Freeware: Software-Paket 10 für Gründer und Jungunternehmer

Ein Küken auf Stroh blickt in die Kamera.

Das Software-Paket des Bundesministeriums für Wirtschaft und Arbeit (BMWA) steht ab sofort in Version 10 zur Verfügung. Es enthält umfangreiche Tools für die Gründungs- und Wachstumsplanung und in der neusten Version einen Strategieplaner. Die CD-Rom kann kostenfrei beim BMWA bestellt oder heruntergeladen werden.

Antworten auf Start-up LEH Außendienst Einstiegsgehalt zu hoch?

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 15 Beiträge

Diskussionen zu Start-Up

Weitere Themen aus Einstiegsgehälter