DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
EinstiegsgehälterStart-Up

Gehalt bei Startup mit sehr gutem Profil

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Gehalt bei Startup mit sehr gutem Profil

Moin,

Ich bin derzeit bei einem Start-Up im Praktikum, das mich langfristig binden will (Festeinstieg). Die konkreten Gespräche diesbezüglich stehen bald an. Mit meinem Profil sollte nach dem Master T1/2 UB oder DAX30 eigentlich kein Problem sein. Wie viel Gehalt kann ich damit realistischerweise fordern? Ist jemand anderes mit einem top Profil als BWLer bei einem Startup direkt eingestiegen und wenn ja, wie hoch war das Einstiegsgehalt?

LG und Danke

antworten
WiWi Gast

Gehalt bei Startup mit sehr gutem Profil

Grundsätzlich wirst du trotz starkem Profil nicht viel mehr als Kollegen in vergleichbaren Positionen bekommen. Bei jungen Start-Ups ist das leider meist unter 40k. Bei manchen sehr erfolgreichen ist aber auch mehr als 50k drin.

antworten
WiWi Gast

Gehalt bei Startup mit sehr gutem Profil

Zu einem Start Up geht man nicht wegen dem Gehalt. Also wenn's ne kleine Bude ist sicherlich unter 40k

antworten
WiWi Gast

Gehalt bei Startup mit sehr gutem Profil

Lustig wie Leute immer glauben, wegen top Profil entsprechend entlohnt zu werden.
Merke dir: Bezahlt wird deine zukünftige Arbeit, nicht dein Profil. Wenn du trotz top Profil nicht zu MBB/IB gehst musst du eben mit entsprechend weniger Gehalt rechnen. Der Grund warum Highperformer oft so viel verdienen ist nicht ihr Profil an sich, sondern der, dass sie überhaupt in gut bezahlte Jobs reinkommen, welche 0815 Absolventen eben gar nicht erst erreichen können.
Mehr als 45k wirst du in nem Start Up am Anfang nicht sehen, selbst wenn du nen Nobelpreis hast.

antworten
WiWi Gast

Gehalt bei Startup mit sehr gutem Profil

35k ist realistisch. Aber lass dich auf keinen variablen Boni-Quatsch ein. Die 35k müssen schon fix sein. Startups zahlen gerne 25-30k + Bonus und das ist einfach nix....

antworten
WiWi Gast

Gehalt bei Startup mit sehr gutem Profil

Nicht jedes Startup zählt so wenig. Habe selbst ein Angebot zu 50k vorliegen, auch viele andere haben angedeutet "branchenüblich" zu bezahlen .

Aber klar, man geht nicht wegen dem Geld zum Startup, da ist nix mit "fördern"

antworten
WiWi Gast

Gehalt bei Startup mit sehr gutem Profil

Wenn du MBB-Kaliber hast, würde ich mich nicht unter Wert verkaufen. 50k sollten es dann schon sein. Alternativ auch etwas weniger, dann aber den Unterschied den du in vier Jahren bei MBB verdienen würdest als Equity (4 Jahre vesting schedule)

WiWi Gast schrieb am 24.04.2019:

Moin,

Ich bin derzeit bei einem Start-Up im Praktikum, das mich langfristig binden will (Festeinstieg). Die konkreten Gespräche diesbezüglich stehen bald an. Mit meinem Profil sollte nach dem Master T1/2 UB oder DAX30 eigentlich kein Problem sein. Wie viel Gehalt kann ich damit realistischerweise fordern? Ist jemand anderes mit einem top Profil als BWLer bei einem Startup direkt eingestiegen und wenn ja, wie hoch war das Einstiegsgehalt?

LG und Danke

antworten
WiWi Gast

Gehalt bei Startup mit sehr gutem Profil

Das Startup zeigst du mir, wo man 50k zum Einstieg bekommt :D
In was für einer Welt manche Leute hier leben.

WiWi Gast schrieb am 24.04.2019:

Wenn du MBB-Kaliber hast, würde ich mich nicht unter Wert verkaufen. 50k sollten es dann schon sein. Alternativ auch etwas weniger, dann aber den Unterschied den du in vier Jahren bei MBB verdienen würdest als Equity (4 Jahre vesting schedule)

WiWi Gast schrieb am 24.04.2019:

Moin,

Ich bin derzeit bei einem Start-Up im Praktikum, das mich langfristig binden will (Festeinstieg). Die konkreten Gespräche diesbezüglich stehen bald an. Mit meinem Profil sollte nach dem Master T1/2 UB oder DAX30 eigentlich kein Problem sein. Wie viel Gehalt kann ich damit realistischerweise fordern? Ist jemand anderes mit einem top Profil als BWLer bei einem Startup direkt eingestiegen und wenn ja, wie hoch war das Einstiegsgehalt?

LG und Danke

antworten
WiWi Gast

Gehalt bei Startup mit sehr gutem Profil

Kannst es vergessen da auf 50k+ zu kommen. Selbst bei VC Buden a lá EarlyBird bekommst du das nicht, selbst wenn du ein Rothschild vorzuweisen hast.

antworten
WiWi Gast

Gehalt bei Startup mit sehr gutem Profil

WiWi Gast schrieb am 24.04.2019:

Lustig wie Leute immer glauben, wegen top Profil entsprechend entlohnt zu werden.
Merke dir: Bezahlt wird deine zukünftige Arbeit, nicht dein Profil. Wenn du trotz top Profil nicht zu MBB/IB gehst musst du eben mit entsprechend weniger Gehalt rechnen. Der Grund warum Highperformer oft so viel verdienen ist nicht ihr Profil an sich, sondern der, dass sie überhaupt in gut bezahlte Jobs reinkommen, welche 0815 Absolventen eben gar nicht erst erreichen können.
Mehr als 45k wirst du in nem Start Up am Anfang nicht sehen, selbst wenn du nen Nobelpreis hast.

Vielen Dank für die Antworten bis hierhin. btw kann ich aus meiner Nachricht keine “lustige“ Erwartungshaltung herauslesen, ich habe durch die grobe Einordnung meines Profils einfach versucht der Frage mehr Kontext zu geben. Mir ist klar, dass man mit schwachem Profil im Start Up definitiv wenig verdient, oftmals sogar deutlich unter 40k.

Interessant ist doch die Frage, ob hier jemand echte Erfahrungswerte hat bzgl. des Einstiegsgehalts mit einem Profil, mit welchem man woanders auch relativ locker >60k verdienen könnte. Setzt sich so jemand dann wirklich für unter 45k ins Startup, so wie du es hier behauptest? (Ich kann es mir nicht vorstellen, lasse mich aber gerne eines Besseren belehren)

antworten
WiWi Gast

Gehalt bei Startup mit sehr gutem Profil

Hier in Berlin zahlt keiner 50. Wenn ne 4 vorne steht kannst du dich schon absolut glücklich schätzen, halte auch eher so 35-38k für realistischer.

Und bitte nicht von Equity träumen. Das kriegt als Einsteiger niemand, und wenn doch ist es total unseriös.

antworten
WiWi Gast

Gehalt bei Startup mit sehr gutem Profil

WiWi Gast schrieb am 25.04.2019:

Hier in Berlin zahlt keiner 50. Wenn ne 4 vorne steht kannst du dich schon absolut glücklich schätzen, halte auch eher so 35-38k für realistischer.

Und bitte nicht von Equity träumen. Das kriegt als Einsteiger niemand, und wenn doch ist es total unseriös.

Warum sollte ich ohne Equity überhaupt dort arbeiten wollen?

antworten
WiWi Gast

Gehalt bei Startup mit sehr gutem Profil

WiWi Gast schrieb am 25.04.2019:

Hier in Berlin zahlt keiner 50. Wenn ne 4 vorne steht kannst du dich schon absolut glücklich schätzen, halte auch eher so 35-38k für realistischer.

Und bitte nicht von Equity träumen. Das kriegt als Einsteiger niemand, und wenn doch ist es total unseriös.

Ich war Accountant bei insgesamt 3 verschiedenen Startups und kenne daher die Gehälter sehr gut. 50k-60k sind absolut realistisch. Meist bekommst du mit top Profil noch 0.1%-2% (Max) Equity dazu wenn du gut im verhandeln bist. Natürlich gilt das alles nur für startups die stark durch VCs gefördert werden

antworten
WiWi Gast

Gehalt bei Startup mit sehr gutem Profil

WiWi Gast schrieb am 25.04.2019:

WiWi Gast schrieb am 25.04.2019:

Hier in Berlin zahlt keiner 50. Wenn ne 4 vorne steht kannst du dich schon absolut glücklich schätzen, halte auch eher so 35-38k für realistischer.

Und bitte nicht von Equity träumen. Das kriegt als Einsteiger niemand, und wenn doch ist es total unseriös.

Ich war Accountant bei insgesamt 3 verschiedenen Startups und kenne daher die Gehälter sehr gut. 50k-60k sind absolut realistisch. Meist bekommst du mit top Profil noch 0.1%-2% (Max) Equity dazu wenn du gut im verhandeln bist. Natürlich gilt das alles nur für startups die stark durch VCs gefördert werden

Die C-Suite von sehr erfolgreichen Startups verdient auch gerne mal 80-100k. Alles schon gesehen. Aber das sind eher absolute Ausnahmefälle für top Profile mit mehreren Jahren Berufserfahrung

antworten
WiWi Gast

Gehalt bei Startup mit sehr gutem Profil

WiWi Gast schrieb am 25.04.2019:

WiWi Gast schrieb am 25.04.2019:

WiWi Gast schrieb am 25.04.2019:

Hier in Berlin zahlt keiner 50. Wenn ne 4 vorne steht kannst du dich schon absolut glücklich schätzen, halte auch eher so 35-38k für realistischer.

Und bitte nicht von Equity träumen. Das kriegt als Einsteiger niemand, und wenn doch ist es total unseriös.

Ich war Accountant bei insgesamt 3 verschiedenen Startups und kenne daher die Gehälter sehr gut. 50k-60k sind absolut realistisch. Meist bekommst du mit top Profil noch 0.1%-2% (Max) Equity dazu wenn du gut im verhandeln bist. Natürlich gilt das alles nur für startups die stark durch VCs gefördert werden

Die C-Suite von sehr erfolgreichen Startups verdient auch gerne mal 80-100k. Alles schon gesehen. Aber das sind eher absolute Ausnahmefälle für top Profile mit mehreren Jahren Berufserfahrung

Gibt auch bestimmt Startups wo man 300k zum Einstieg bekommt. DAX und UB können einpacken. Richtige Highperformer gehen 2019 zum Startup!

antworten
WiWi Gast

Gehalt bei Startup mit sehr gutem Profil

WiWi Gast schrieb am 25.04.2019:

WiWi Gast schrieb am 25.04.2019:

Hier in Berlin zahlt keiner 50. Wenn ne 4 vorne steht kannst du dich schon absolut glücklich schätzen, halte auch eher so 35-38k für realistischer.

Und bitte nicht von Equity träumen. Das kriegt als Einsteiger niemand, und wenn doch ist es total unseriös.

Warum sollte ich ohne Equity überhaupt dort arbeiten wollen?

Weil du nen Job brauchst.

Man darf amerikanische Start-Ups nicht mit deutschen vergleichen.

antworten
WiWi Gast

Gehalt bei Startup mit sehr gutem Profil

Zunächst gilt es doch mal das "Top-Profil" zu hinterfragen. Hier im Forum haben wir doch ständig Highperformer, die sich was auf ihre 1,8 von der FH Hinterkaffingen oder der DHBW einbilden. Wie ist denn dein Profil?

Wenn T1/T2 UB wirklich realistisch ist, dann bist du natürlich in einer guten Verhandlungsposition. Es kann aber trotzdem durchaus sein, dass (vermeintlich) schwierige Rahmenbedingungen ein attraktives Gehalt verhindern.

antworten
WiWi Gast

Gehalt bei Startup mit sehr gutem Profil

Das ist doch Bullshit. Der TE braucht keinen Job, er kann auch fuer MBB, etc. arbeiten.
Letztlich liegt es an dir dich nicht unter Wert zu verkaufen. Bei einem Series A, Series B Startup kannst du locker 50k+ verdienen. Glaub mir!

antworten
WiWi Gast

Gehalt bei Startup mit sehr gutem Profil

Ich arbeite aktuell für ein StartUp welches von einem Mittelständler gegründet wurde, also haben wir absolut keine Geldprobleme. Es gibt keine Vollzeitkraft die unter 40k bekommt.

antworten
WiWi Gast

Gehalt bei Startup mit sehr gutem Profil

WiWi Gast schrieb am 25.04.2019:

Hier in Berlin zahlt keiner 50. Wenn ne 4 vorne steht kannst du dich schon absolut glücklich schätzen, halte auch eher so 35-38k für realistischer.

Und bitte nicht von Equity träumen. Das kriegt als Einsteiger niemand, und wenn doch ist es total unseriös.

Warum sollte ich ohne Equity überhaupt dort arbeiten wollen?

Weil du nen Job brauchst.

Man darf amerikanische Start-Ups nicht mit deutschen vergleichen.

Arbeite im Dax30 ohne Equity würde ich nie wechseln

antworten
WiWi Gast

Gehalt bei Startup mit sehr gutem Profil

Sorry aber es ist nunmal Fakt, dass nach Stelle bezahlt wird und nicht nach Profil.

Jetzt gibt es natürlich für jede Stelle einen gewissen Spielraum für Verhandlungen und je nach Profil landest du halt am oberen oder unteren Ende aber der TE ist nunmal Berufseinsteiger. Er hat vllt ein Top Profil FÜR einen Einstieger aber das macht ihn nicht zum Experten. Er ist und bleibt ein Bewerber ohne Erfahrung. Damit kommt man nicht ans obere Ende des Gehaltsbandes für eine Stelle.

Warum er dann dort arbeiten sollte? Das ist dem Startup egal solang es genug Bewerber gibt. Wenn er es wegen des Gehalts nicht macht dann machts halt ein anderer.

antworten
WiWi Gast

Gehalt bei Startup mit sehr gutem Profil

WiWi Gast schrieb am 25.04.2019:

Sorry aber es ist nunmal Fakt, dass nach Stelle bezahlt wird und nicht nach Profil.

Jetzt gibt es natürlich für jede Stelle einen gewissen Spielraum für Verhandlungen und je nach Profil landest du halt am oberen oder unteren Ende aber der TE ist nunmal Berufseinsteiger. Er hat vllt ein Top Profil FÜR einen Einstieger aber das macht ihn nicht zum Experten. Er ist und bleibt ein Bewerber ohne Erfahrung. Damit kommt man nicht ans obere Ende des Gehaltsbandes für eine Stelle.

Warum er dann dort arbeiten sollte? Das ist dem Startup egal solang es genug Bewerber gibt. Wenn er es wegen des Gehalts nicht macht dann machts halt ein anderer.

TE hier, vielleicht für dein ein oder anderen ganz interessant:
Mir wurden letztendlich 51k fix angeboten + geringfügig ESOP

antworten
WiWi Gast

Gehalt bei Startup mit sehr gutem Profil

Wer es glaubt! :D
Ich glaube, dass es nicht mal der TE ist.

WiWi Gast schrieb am 08.07.2019:

Sorry aber es ist nunmal Fakt, dass nach Stelle bezahlt wird und nicht nach Profil.

Jetzt gibt es natürlich für jede Stelle einen gewissen Spielraum für Verhandlungen und je nach Profil landest du halt am oberen oder unteren Ende aber der TE ist nunmal Berufseinsteiger. Er hat vllt ein Top Profil FÜR einen Einstieger aber das macht ihn nicht zum Experten. Er ist und bleibt ein Bewerber ohne Erfahrung. Damit kommt man nicht ans obere Ende des Gehaltsbandes für eine Stelle.

Warum er dann dort arbeiten sollte? Das ist dem Startup egal solang es genug Bewerber gibt. Wenn er es wegen des Gehalts nicht macht dann machts halt ein anderer.

TE hier, vielleicht für dein ein oder anderen ganz interessant:
Mir wurden letztendlich 51k fix angeboten + geringfügig ESOP

antworten
Karush

Gehalt bei Startup mit sehr gutem Profil

hast du angenommen?

antworten
WiWi Gast

Gehalt bei Startup mit sehr gutem Profil

die frage ist, wieso ein MBB High Performer in irgendeinem Start Up das letzte Praktikum macht?
Kann ja nur troll sein...

antworten
WiWi Gast

Gehalt bei Startup mit sehr gutem Profil

Mahagoni schrieb am 08.07.2019:

hast du angenommen?

Nein, aber aus anderen (persönlichen) Gründen nicht.

antworten
WiWi Gast

Gehalt bei Startup mit sehr gutem Profil

Als Berufseinsteiger sind 50k bei einem Startup möglich, wenn dieses jedoch schon in einer sehr späten Phase ist. Equity gibt es aber nicht, der gedanke hinter ESOP ist ja auch vor allem das man "weniger" gehalt zahlt, aber trotzdem die Top Leute (und damit sind keine BWL gemeint) bekommt.
Fängst du bei einem sehr kleinem Startup an, gibt es vielleicht equity, aber erst nach 4 Jahre Vesting... und vor allem wird dein Gehalt dann auch wesentlich niedriger sein.

Das Profil ist auf akademischer Seite zweitrangig, wichtig ist nur was du kannst und ob du schon einige relevante stationen im CV hast (ist wichtig das im Pitch Deck, auf der Team Slide einige Logos unter deinem Namen sind die man kennt)

antworten
WiWi Gast

Gehalt bei Startup mit sehr gutem Profil

Gründe einfach dein eigenes Startup. Dann kannste viel verdienen.

antworten
heisenberg13

Gehalt bei Startup mit sehr gutem Profil

Meine Erfahrungen bei Startups in Berlin für Stellen als Junior Analyst mit sehr gutem Profil:

  • Probezeit 35.000€ in der Probezeit, 42.000€ danach
  • 40.000€ + spendit card + Übernahme von Weiterbildungskosten i.H.v. 2000€ p.a.
  • 45.000€ + Unternehmensbeteiligung

In den meisten Berliner Startups wird das Einstiegsgehalt unter 40.000€ liegen.

antworten
WiWi Gast

Gehalt bei Startup mit sehr gutem Profil

War in München bei einem Startup im Praktikum und bin nach meinem Bachelorstudium als Programmierer geblieben. Habe allerdings BWL (Schwerpunkte Marketing) studiert. Gehalt lag zu Anfang bei 36k, nach der Probezeit 44k. Bin fünf Monate später allerdings gewechselt.

antworten
WiWi Gast

Gehalt bei Startup mit sehr gutem Profil

WiWi Gast schrieb am 25.02.2020:

War in München bei einem Startup im Praktikum und bin nach meinem Bachelorstudium als Programmierer geblieben. Habe allerdings BWL (Schwerpunkte Marketing) studiert. Gehalt lag zu Anfang bei 36k, nach der Probezeit 44k. Bin fünf Monate später allerdings gewechselt.

Wie wurde man als BWLer Programmierer?

antworten
WiWi Gast

Gehalt bei Startup mit sehr gutem Profil

In dem man es gelernt hat. Meine Güte.

antworten
WiWi Gast

Gehalt bei Startup mit sehr gutem Profil

Sehe echt wenig Sinn mit sehr gutem Profil als ersten Job ins Startup zu gehen. Man mag zwar mehr Verantwortung und Impact haben als im Konzern und teilweise auch Beratung, aber:

  • Als Junior macht man jeden Scheiß der gerade anfällt, zumindest wenn kein Prakti da ist
  • Rollen werden als Analyst/Business Development/Strategie verkauft, aber am Ende muss man auch viel Sales machen
  • Entsprechend ist die Lernkurve reine Glückssache, wenn man nicht genau weiß worauf man sich einlässt
  • Risiko dass man plötzlich den Job verliert, auch wenn die Performance stimmt
  • Gehalt ist richtig mies und der Stundenlohn noch mieser, weil ja alle die Arbeit so geil finden müssen, dass sie auch gerne freiwillig länger als 40h arbeiten

Wenn Startup das Ziel ist, lieber 3-4 Jahre MBB und dann in ein Series B Startup in einer Leitungsfunktion einstiegen. Wird man zwar auch Kompromisse beim Gehalt machen müssen, aber dann kann man in wirklich coole Rollen einsteigen.

antworten
WiWi Gast

Gehalt bei Startup mit sehr gutem Profil

WiWi Gast schrieb am 26.02.2020:

In dem man es gelernt hat.

Hier noch mal der Schreiber des Posts mit dem "Erfahrungsbericht" aus München.

Ja, stimmt. Mein Vater ist Programmierer bei Microsoft in München. Da hab ich schon sehr viel Know How mitbekommen. Und mir schon im Studium durch das Programmieren von Apps im Endeffekt das Geld für meine privaten Ausgaben selber verdient.

Für das Startup habe ich unter anderem auch an einer B2B App mitgearbeitet. Anfangs nur zu einem kleinen Teil, also von der Zeit her. Ich war ja im Marketing tätig. Für die Geschäftsführer war ich aber scheinbar als Programmierer wichtiger. Ist halt so bei einem Startup, man muss flexibel sein. War insgesamt auch eine lehrreiche Zeit. Mir ging es dort eher um die Berufserfahrung als um das großartige Geld verdienen.

Jetzt arbeite ich bei keinem Startup, aber bei einem noch recht jungen Unternehmen. Und auch meine Programmierkenntnisse sind hier für meine Marketingaufgaben nicht unerheblich. Ist für mich ein schönes und nützliches Alleinstellungsmerkmal, um mich von der Masse abzuheben.

antworten
WiWi Gast

Gehalt bei Startup mit sehr gutem Profil

WiWi Gast schrieb am 26.02.2020:

Sehe echt wenig Sinn mit sehr gutem Profil als ersten Job ins Startup zu gehen. Man mag zwar mehr Verantwortung und Impact haben als im Konzern und teilweise auch Beratung, aber:

  • Als Junior macht man jeden Scheiß der gerade anfällt, zumindest wenn kein Prakti da ist
  • Rollen werden als Analyst/Business Development/Strategie verkauft, aber am Ende muss man auch viel Sales machen
  • Entsprechend ist die Lernkurve reine Glückssache, wenn man nicht genau weiß worauf man sich einlässt
  • Risiko dass man plötzlich den Job verliert, auch wenn die Performance stimmt
  • Gehalt ist richtig mies und der Stundenlohn noch mieser, weil ja alle die Arbeit so geil finden müssen, dass sie auch gerne freiwillig länger als 40h arbeiten

Wenn Startup das Ziel ist, lieber 3-4 Jahre MBB und dann in ein Series B Startup in einer Leitungsfunktion einstiegen. Wird man zwar auch Kompromisse beim Gehalt machen müssen, aber dann kann man in wirklich coole Rollen einsteigen.

Als Junior in IB/UB macht man natürlich nicht den scheiß, den sonst Praktis machen, ne? Da hockt man beim CEO/CFO eines DAX-Konzerns und arbeitet an der Strategy 2024. Die ersten 2 Jahre machst du in UB/IB Praktikantenarbeit

antworten
WiWi Gast

Gehalt bei Startup mit sehr gutem Profil

WiWi Gast schrieb am 26.02.2020:

Wenn Startup das Ziel ist, lieber 3-4 Jahre MBB und dann in ein Series B Startup in einer Leitungsfunktion einstiegen. Wird man zwar auch Kompromisse beim Gehalt machen müssen, aber dann kann man in wirklich coole Rollen einsteigen.

Sorry, kein Startup stellt nen Ex-Consultant in eine Leitungsposition einfach so ein.

antworten

Artikel zu Start-Up

E-Learning: Existenzgründung für Gründerinnen

Eine junge Frau auf der Mitte einer Treppe blickt in die Ferne.

Die sehr umfassenden E-Learning-Kurse zur Existenzgründung der Hochschule Karlsruhe bieten nützliches Wissen für den Start in die Existenzgründung. Das E-Learning-Angebot ist kostenlos.

Gründerreport 2016: Deutschland gehen die Gründer aus

Ein grünes Schild mit sechs weißen Männchen.

Vierter Negativrekord bei deutschen Startup-Gründungen in Folge: Aus den Ergebnissen des aktuellen Gründerreports 2016 des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK) geht ein Minus von zehn Prozent gegenüber 2015 hervor. Trotz guter Konjunktur befindet sich das Gründungsinteresse auf dem Tiefpunkt.

Startup-Stipendien für Studierende fördern Gründer-Knowhow

Herausforderung-Unternehmertum Startups Stipendium

Egal ob gewinnorientiertes Business oder gemeinnütziges Social Startup – mit ihrer Gründungsidee können sich Studierende für das Förderprogramm »Herausforderung Unternehmertum« bewerben. Das Bildungsprogramm für Gründer ist eine Initiative der Heinz Nixdorf Stiftung und der Stiftung der Deutschen Wirtschaft. Bereits im Studium sollen Startup-Knowhow vermittelt und Ideen ausprobiert werden. Die Gewinner erhalten eine einjährige Förderung und finanzielle Unterstützung von bis zu 15.000 Euro. Bewerbungsschluss ist der 19. August 2016.

Start-up-Gründung bleibt die große Ausnahme

Rotes Hinweisschild in einem Museum zum Start mit einem eingekreistem Pfeil.

In Deutschland gibt es ein großes wirtschaftliches Potenzial für Start-ups, dennoch bleibt die Gründung die große Ausnahme. Zwei Drittel der Deutschen wissen nicht, was ein Start-up ist und nur die Wenigsten können sich eine Gründung vorstellen.

Tipps für junge Gründer

Ein junger Gründer arbeitet an seinem Notebook.

Gleich nach dem Studium die eigene Firma zu gründen, kostet Mut, kann sich jedoch bezahlt machen. Da jeder Markt und jedes Produkt verschieden sind, gibt es keine Zauberformel, die garantiert zum Ziel führt. Gerade junge Menschen machen in der Gründerphase Erfahrungen fürs Leben - manchmal auch in Form von Niederlagen. Diese Rückschläge sind wichtig für die eigene Entwicklung. Manche Fehler lassen sich mit einigen Tipps jedoch vermeiden.

Generalisten statt Spezialisten: Erfolgreiche Führungsteams für Startups

Ein Windanzeiger auf einem Dach.

Startup-Teams mit Generalisten agierten laut Ökonomen des Instituts zur Zukunft der Arbeit am erfolgreichsten. Eine aktuelle Studie zeigt, dass Personen mit einem besonders ausgewogenen „Qualifikationsmix“ die Kosten für die Koordination und Kommunikation innerhalb des Teams senken helfen und somit die Erfolgschancen von Startups steigern.

Wie junge Unternehmer sich Wettbewerbsvorteile verschaffen

Existenzgründung mit einem Start-Up Unternehmen

Gerade für junge Unternehmer ist es deutlich schwieriger, sich am Markt zu behaupten und von der Konkurrenz abzuheben. Schon etablierte Unternehmen haben meist ein wesentlich höheres Budget und können so auch falsche Entscheidungen und Fehlkalkulationen abfedern sowie sehr viel mehr Geld für die Organisation der Firma ausgeben. Bei Start-ups sieht dies anders aus, sie kämpfen meist an allen Fronten gleichzeitig. Einen Wettbewerbsvorteil zu erzielen ist da keine sehr einfache Aufgabe.

Start-ups und Gründer sind hoch angesehen

Weißes Startbanner auf dem in fetten schwarzen Buchstaben das Wort START steht.

Gründer werden als leistungsorientiere Vorbilder gesehen, doch nicht einmal jeder Zweite würde bei einem Start-up arbeiten. Start-up Unternehmen gelten zudem als innovativ und wichtig für den Standort.

1,5 Prozent mehr Gründungen größerer Betriebe im 1. Quartal 2014

Langes grauer Industrie-Bürogebäude mit Blechverkleidung und vielen Fenster.

Im ersten Quartal 2014 rechnet das Statistische Bundesamt mit rund 35 000 Gründungen von Betrieben, deren Rechtsform und Beschäftigtenzahl auf eine größere wirtschaftliche Bedeutung schließen lassen. Die Zahl der Gründungen dieser Betriebe war damit um 1,5 Prozent höher als im ersten Quartal 2013.

Sicherheitstechnik für Unternehmer und Selbstständige

Ein gelbes Schild von der Post mit einem Stopzeichen, einer Kamera und den Worten: Kein Zutritt!

Laut der polizeilichen Kriminalstatistik stiegen die Einbrüche in Deutschland im Jahr 2012 gegenüber dem Vorjahr um 8,7 Prozent auf 144.000. Unternehmen setzen daher immer häufiger elektronische Sicherheitssysteme ein, um ihre Gebäude zu schützen.

DIHK-Gründerreport 2013: Gründer besser vorbereitet

Die Jungunternehmer gehen besser vorbereitet an den Start. Das zeigt der neue Gründerreport des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK).

Solo-Selbstständige stellen jetzt die Mehrheit der Unternehmer

Während der letzten dreißig Jahre hat die selbstständige Berufstätigkeit in Deutschland kontinuierlich zugenommen. Doch seit der Jahrtausendwende steigt fast nur noch die Zahl der Solo-Selbstständigen, berichtet das Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB).

»textil-ankauf.com« gewinnt bvh-Young Business Award 2012

Zwei Modepuppen in einem Schaufenster tragen elegante Kleidung.

In diesem Jahr ist textil-ankauf.com der Preisträger des bvh-Young Business Award 2012. Die Webseite bietet eine web-basierte, bequeme Lösung, die es Endkunden ermöglicht, ihre gebrauchten Kleidungsstücke zu einem Festpreis zu verkaufen.

DIHK-Gründerreport 2012: Guter Arbeitsmarkt dämpft Gründungsinteresse

Nebelschwaden über verschneiten Tannenspitzen.

Wie viele Menschen den Sprung in die Selbstständigkeit wagen, hängt in Deutschland nach wie vor maßgeblich von der Beschäftigungssituation ab. Zu diesem Ergebnis kommt der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) im aktuellen Gründerreport.

Freeware: Software-Paket 10 für Gründer und Jungunternehmer

Ein Küken auf Stroh blickt in die Kamera.

Das Software-Paket des Bundesministeriums für Wirtschaft und Arbeit (BMWA) steht ab sofort in Version 10 zur Verfügung. Es enthält umfangreiche Tools für die Gründungs- und Wachstumsplanung und in der neusten Version einen Strategieplaner. Die CD-Rom kann kostenfrei beim BMWA bestellt oder heruntergeladen werden.

Antworten auf Gehalt bei Startup mit sehr gutem Profil

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 36 Beiträge

Diskussionen zu Start-Up

Weitere Themen aus Einstiegsgehälter