DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Lern- & Prüfungs-TippsMind-Mapping

Freeware: Mind-Mapping - KnowledgeMap 2007

Die Private Edition ist kostenlos erhältlich und in ihrem Funktionsumfang uneingeschränkt nutzbar. Oben in den Mind-Maps wird lediglich ein kleiner Werbehinweis eingeblendet.

Ein Oberkörper aus Plastik mit geöffnetem Inneren als medizinisches Anschauungsmaterial.

Mind-Mapping Freeware: KnowledgeMap 2007
Mit der Mind-Mapping Freeware KnowledgeMap von InfoRapid können Wissenslandkarten, Organigramme und Projektstrukturpläne erstellt werden. Die Mind-Maps können anschliessend auch im Intranet oder Internet veröffentlichen, in Word-, Excel- und Powerpoint-Dokumente einfügt und in fast beliebiger Größe ausdruckt werden. Am Blattrand werden dabei automatisch Schnittmarkierungen eingefügt.

Die Private Edition von KnowledgeMap ist kostenlos erhältlich. Sie darf nur für private Zwecke verwendet werden. Die Private Edition ist weder in ihrem Funktionsumfang eingeschränkt, noch läuft sie nach einer bestimmten Anzahl von Tagen ab. Der einzige Unterschied zur Professional Version besteht ausschließlich darin, dass oben im Diagramm ein kleiner Hinweis daruf eingeblendet wird, dass die Mind-Map mit KnowledgeMap erstellt wurde.

Download [EXE, 6,2 MB]

Weitere Informationen
http://www.inforapid.org/html/knowledgemap.htm

Leser-Kommentare

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Re: Freeware: Mind-Mapping - KnowledgeMa

wie bekomme ich bei der testversion den test hinweis weg zumindest das es nicht mit gedrukt wird ?

antworten
WiWi Gast

Re: Freeware: Mind-Mapping - KnowledgeMap 2004

Von InfoRapid KnowledgeMap gibt es mittlerweile die Version 2006c mit überarbeiteter Bedienoberfläche und vielen neuen Funktionen

antworten
WiWi Gast

Freeware: Mind-Mapping - KnowledgeMap 2004

Gute Information, wofür wir danken. Wir werden Ihre Platform weiteren Geschäftsfreunden empfehlen.

antworten
Forendiskussion lesen

Artikel kommentieren

Als WiWi Gast oder Login

Zum Thema Mind-Mapping

Weiteres zum Thema Lern- & Prüfungs-Tipps

Beliebtes zum Thema Studium

ZEW Heinz-König-Young-Scholar-Award 2017: ZEW-Forschungsgruppenleiter Kai Hüschelrath (l.) und Vitali Gretschko (r.) mit Preisträgerin Jiekai Zhang und Preisträger Bernhard Kasberger.

Wiener Ökonom mit Heinz-König-Young-Scholar-Award 2017 geehrt

Gleich zwei Nachwuchsökonomen wurden mit dem Heinz König Young Scholar Award 2017 ausgezeichnet. Jiekai Zhang hat die Auswirkungen von regulierter TV-Werbung untersucht. Bernhard Kasberger von der Universität Wien ist für seine Analyse zur Effizienz von Mobilfunkmärkten nach Frequenzauktionen geehrt worden. Der jährlich vom Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) verliehene Heinz König Young Scholar Award ist mit 5.000 Euro dotiert und beinhaltet einen Forschungsaufenthalt am ZEW.

Eine Frau oder Studentin ohne Kopf sitzt mit einer kaputten Jeans und einem weißen Pullover auf dem Fußboden.

Studienfinanzierung: Finanzieller Druck für Studierende steigt

Mittlerweile jobben gut zwei Drittel der Studierenden neben dem Studium, wie die 21. Sozialerhebung zeigt. Der größte Ausgabeposten ist mit durchschnittlich 323 Euro im Monat die Miete. In Hochschulstädten wie München, Köln, Frankfurt, Hamburg oder Berlin ist es deutlich mehr. Die Einnahmen der Studierenden betragen im Schnitt 918 Euro im Monat, von denen die Eltern 309 Euro beisteuern. Das zeigt auch den Handlungsbedarf beim BAföG-Höchstsatz von 735 Euro.

Die Gradiation Cap mit einigen Münzen vor der Weltkarte

Studienfinanzierung im Ausland

Ein Auslandsstudium oder Auslandssemester kann teuer werden. Dafür das nötige Kleingeld zu sparen, geht über Nebenjobs oder den elterlichen Zuschuss. Das Ersparte reicht jedoch häufig bei Weitem nicht aus. Dafür gibt es in Deutschland zahlreiche Möglichkeiten, sich das Auslandsstudium finanzieren zu lassen. Auslandsbafög, Bildungskredite, Stipendien, Erasmus & Co – WiWi-TReFF zeigt, welche Unterstützung es gibt.

Feedback +/-

Feedback