DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
MBA-StudiengängeINSEAD

Insead-MBA

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Insead-MBA

Hallöle!

Werde in Kürze mein Studium abschließen und interessiere mich für den Insead-MBA. Dort heisst es ja, das dort unter Umständen auch Personen ohne die obligatorischen 3-5 Jahre Berufserfahrung genommen werden.

Bei mir ist die Situation, dass ich vor und während des Studiums unternehmerisch tätig gewesen bin (Beratungsbereich, mit freien Mitarbeitern, habe Steuern gezahlt usw.) Habe auch gute Noten im Studium, bzw. gehöre zu den oberen 5% und noch diversen anderen Kram vorzuweisen. GMAT mit 760 ist auch vorhanden.

Nun frage ich mich, wie meine Chancen stehen hier auch ohne die obligatorischen 3 Jahre post-graduate work experience in das Programm reinzukommen, da ich prinzipiell ja schon so einiges an Berufserfahrung habe, halt nur nicht als Angestellter.

Hat hier jemand evtl. Infos?

antworten
WiWi Gast

Re: Insead-MBA

Ich habe mein Studium bereits vor kurzem abgeschlossen, nach 7 Semestern. Habe nebenbei zwei börsennotierte Aktiengesellschaften im Finanzbereich gegründet (haben sogar "festangestellte" Mitarbeiter). Mein Gmat war übrigens, wie auch nicht anders zu erwarten, 790.
Im Gegensatz zu dir bin ich allerdings trotz meiner überragenden Eigenschaften nicht so naiv zu glauben, dass so eine Frage hinreichend in so einem Forum beantwortet werden kann. Offenbar kannst du trotz deiner hohen GMAT noch nicht einmal eine Email an das Admissions Office schreiben kannst und dich dort nach deinen Chancen erkundigen kannst...

antworten
WiWi Gast

Re: Insead-MBA

Es macht keinen Sinn sich bei den Admission Offices nach Chancen zu erkundigen, dort bekommt man immer nur die Antwort, das man sich erstmal eigehend die Unterlagen usw. anschauen muss und dass es auch davon abhängt, wer sich sonst noch so bewirbt, usw. - kurzum die können einem garnichts sagen.

Deshalb erneut meine Frage, ob hier jemand was in dieser Richtung weis.

Btw, warum soll in "so einem Forum" niemand etwas sinnvolles hierzu sagen können, bei infozee.com gehts doch auch.

Thx

antworten
WiWi Gast

Re: Insead-MBA

Vielleicht schiebe ich noch ein paar Infos nach um ähnliche Kommentare zu vermeiden. Ja ich kann es finanzieren, ja ich weiss wie stressig das ist und ja ich weiss, das man da als BWLer nicht mehr soo viel neues lernt.

Thx

antworten
WiWi Gast

Re: Insead-MBA

Wenn Du Dir mal die Studierenden- bzw. Absolventenstatistiken anguckst, kannst Du zum Teil was darüber erfahren, wie viel Berufserfahrung dort tatsächlich verlangt wird. Hab für insead nix da, aber such mal bei google oder deren HP, da findest du vll. was.
Generell legen die MBA-Programme schon Wert darauf, dass Berufserfahrung da ist. Es geht ja insbesondere auch um einen Wissensaustausch, der natürlich erst dann gegeben sein kann, wenn das praktische Wissen auch vorhanden ist. Ich würde mir an Deiner Stelle also überlegen, ob Du nicht erst mal n bisschen "richtig" arbeitest und dann nen MBA machst. Wird Dir im Endeffelt vermutlich mehr bringen...

Wenn Du natürlich nur Wert auf den Titel legst, dann einfach bewerben... wenn Dein Lebenslauf überzeugend ist, ist auf jeden Fall die Chance gegeben, auch so genommen zu werden. Vorrang werden aber wohl "die Erfahreneren" haben

antworten
WiWi Gast

Re: Insead-MBA

Schon mal über eine Promotion als Alternative nachgedacht?

antworten
WiWi Gast

Re: Insead-MBA

Oh man da wird mir schlecht.
"Promotion als Alternative". Eine dümmere Aussage gibt es wohl nicht. Die Promotion soll auf die Wissenschaft vorbereiten und nicht als Karrieremotor dienen. Abgesehen davon ist sie 10x anspruchsvoller als ein MBA und hat auch nicht die Ausrichtung wie ein MBA.

antworten
WiWi Gast

Re: Insead-MBA

schau dir mal die insead application forms an - als arbeitserfahrung zählen ausschließlich post graduation work exp. sowie liegt der durchschnitt bei ca. 4-5 jahren arbeitserfahrung. kann mir kaum vorstellen das es sinn macht sich zu bewerben - warum fährst du nicht mal am freitag nach paris und schaust dir das ganze an und redest gleichzeitig mit einem admission officer

antworten
WiWi Gast

Re: Insead-MBA

es gibt immer wieder Leute, die ohne Berufserfahrung in MBA-Programme kommen (nicht zuletzt die ganzen deutschen mit den double-degree-Programmen (gibt allein in FFM zwei davon, aber mW auch an fast allen deutschen Unis)). Ob das auch für Top-MBA Anbieter gilt weiss ich nicht, aber in Frankfurt bei GS arbeitet einer, dem ein MBA-Studium an der Sloan School ohne Berufserfahrung angeboten wurde.

antworten
WiWi Gast

Re: Insead-MBA

In Harvard wird auch ausdrücklich darauf hingewiesen, dass Berufserfahrung kein Muss ist. Nun ja, wer 120.000$ zuviel hat, kann ja mal drüber nachdenken.

antworten
WiWi Gast

Re: Insead-MBA

jo... und alle die 120.000 USD zuviel haben werden in harvard angenommen. troll.....

klar ist bei denen berufserfahrung kein muss. aber dann müssen die bewerber halt einen gmat von weit über 700 haben und einen atemberaubenden lebenslauf. erfahrungsgemäß ist es mit berufserfahrung in einer angesehen firma auch mit einem "durchschnittlichen" gmat noch gut möglich in ein top10 mba programm zu kommen.

aber wieso versteifen sich alle absolventen mit top gmats (und keiner berufserfahrung) so auf die elite a la insead, harvard und co? es gibt in den top30 auch sehr gute mba programme die sich nach solchen leuten die finger lecken und kräftige uni-interne stipendien springen lassen. und ob jetzt das einstiegsgehalt nach dem mba bei 100.000 usd oder "nur" bei 80.000 usd liegt ist doch eher zweitrangig.

antworten
WiWi Gast

Re: Insead-MBA

an vorposter:
der Durschnitt in Stanford liegt bei über 720 Punkten...

antworten
WiWi Gast

Re: Insead-MBA

ja. der durchschnitt. wenn du dir aber den spielraum anschaust in den 80% der angenommenen bewerber reinfallen, dann sind da gewaltige varianzen. oft von so 670-780. d.h. es gibt auch angenommene bewerber die mit einem schlechteren (lustig bei 670 und mehr von einem "schlechten" gmat zu sprechen ;-) gmat und dafür guter berufserfahrung reinkommen. die unis achten halt auf die optimale mischung. denke ab so 660 / 670 hat man die chance in ein wirkliches "elite" mba programm reinzukommen. der rest muss halt stimmen. andersrum ist ein 720er gmat noch lange keine garantie nach stanford und co zu kommen wenn der rest der bewerbung lausig ist oder der bewerber einen für den arbeitsmarkt schwer vermittelbaren eindruck macht. wie heisst es so schön: ein schlechter gmat hält dich von den guten unis fern, aber ein guter ist noch keine garantie angenommen zu werden....

p.s an den trolligen vorredner der angeblich in 7 semestern seinen abschluss gemacht hat und 790 punkte im gmat hat + 2 börsennotierte aktiengesellschaften .... geiler witz.... wie heissen denn deine firmen?

antworten
WiWi Gast

Re: Insead-MBA

Ich schreibe normalerweise nicht in solchen Foren aber ich konnte es nicht lassen: Ich bin INSEAD Absolvent und sorry, aber das ist einer der dümmsten Beiträge die ich je gelesen habe. Ich musste nur lachen.
Was bitte erwartest Du Dir ohne Berufserfahrung von diesem Abschluss?
Wenn Du gut bist kommst Du auch so zu McKinsey oder Goldman. Alle anderen werden Dir als Berufsanfänger nicht mehr zahlen als allen anderen!
Also was sind Deine Beweggründe. Die Tatsache dass Du den MBA machst hat ja noch nichts mit den Entstellchancen danch zu tun, da ja 99% Deiner Mitstudenten eine ganz andre Sichtweise(Berufserfahrung) haben.

antworten
WiWi Gast

Re: Insead-MBA

weil sein deutscher Abschluss ihm international eben (trotz Lebenslaufs und Noten) vielleicht doch nicht alle Türen öffnet, der INSEAD-MBA eben schon (zumindest verspricht er sich das wohl davon).

antworten
WiWi Gast

Re: Insead-MBA

Das mit der Berufserfshrung ist eh so ne Sache. Das Durchschnittsalter (!) in den meisten MBA Programmen liegt bei 28 wenn nicht sogar darunter (in den USA eher niedriger, aber dort kommen die Leute mit Bachelor Abschluss auch früher auf den Arbeitsmarkt). Da sind dann aber auch nur maximal 3 Jahre Berufserfahrung drin... und ob das soviel bringt ist zweifelhaft. Imho wird eh keiner der bei McKinsey oder Goldman arbeitet den MBA machen - es sei denn die Firma zahlts und unterstützt ihn.
Ich finde das Vorhaben des Posters durchaus legitim. Wenn er schon so einen guten Gmat hab und das nötige Kleingeld. Wieso nicht?
Ein Insead Abschluss ist europaweit sehr anerkannt - im Gegensatz zu nem Diplom von irgendeiner deutschen Uni (wird dann halt tragend wenn er AUSSERHALB von Deutschland Arbeit sucht).

antworten
WiWi Gast

Re: Insead-MBA

falls der Kandidat wirklich das Profil für einen INSEAD MBA ohne Berufserfahrung hat dann hat er auch so alle Chancen. Dieser wird zu diesem Zeitpunkt ausser Geld + Zeitverlust nichts bringen, aber bitte muss ja jeder selber wissen

antworten
WiWi Gast

Re: Insead-MBA

du setzt voraus dass alle firmen das auch so erkennen. oftmals hilft ein "gütesiegel" in form eines anerkannten abschlusses schon sehr viel. nicht dass alle personaler "deppen" wären, aber ...

antworten
WiWi Gast

Re: Insead-MBA

was ist insead???? studiere leider nicht hab nur eine ausbildung gemacht, würde mich aber trotzdem mal intressieren was genau das ist, weil unsere Geschäftsführer ein Insead Absolvent ist. Hört sich sehr intressant an, ist das mehr so ein Master studiengang nachdem Bachelor?

antworten
WiWi Gast

Re: Insead-MBA

Vorsicht vor diesen angeblichen Absolventen-Statistiken. Eine der besten Business Schools der Welt die Harvard Business School hat sich aus sämtlichen Rankings zurückgezogen, weil es einige Business Schools gibt die mit ihren Statistiken bescheißen wollen um Studenten zu bekommen.

antworten

Artikel zu INSEAD

E-Learning: Insead Knowledge- und Leader-Podcasts

Die französische Insead Business School bietet seit September 2006 etwa alle 14 Tage 20-minütige Knowledgecasts als MP3 oder Video.

Digital Business MBA von MCI und IPA

MCI-Rektor Andreas Altmann und Investment Punk Gerald Hörhan stellen die neuen Studiengänge „Digital Business MBA“ und „Master of Science Digital Economy & Leadership“ vor.

Die MCI Unternehmerische Hochschule und die Investment Punk Academy von Gerald Hörhan stellen zwei gemeinsame internationale Masterstudiengänge zur Digitalisierung vor. Der „Digital Business MBA“ fokussiert auf Entwicklung und Management digitaler Geschäftsmodelle und wird zum Teil in Englisch unterrichtet. Im deutschsprachige Masterstudium „Digital Economy & Leadership MSc“ geht es dagegen stärker um Leadership, Führungspsychologie und digitale Transformation. Die beiden Masterstudiengänge sind in Innsbruck, Wien, Frankfurt, München und Berlin geplant und besitzen einen hohen Onlineanteil.

Ein Hauch von Harvard im HfWU-MBA

MBA-Programm-HFWU: Teilnehmer-Foto vom Harvard-Seminar der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen (HfWU)

Internationale Referenten bringen einen Hauch von Harvard an die Hochschule für Wirtschaft und Umwelt (HfWU). Auch im Wintersemester 2018/2019 ist der Kurs „Mikroökonomik der Wettbewerbsfähigkeit“ eines der Highlights im MBA-Programm der HfWU. Seit mehr als zehn Jahren ist das Harvard-Seminar ein fester Bestandteil im berufsbegleitenden MBA-Programm „Management and Finance/Production/Real Estate“.

MBA vs. MiM – was macht den Unterschied?

Die deutsche Management-Landschaft im Studium gleicht einem Dschungel: Master of Business Management, Master in Management, Master in Finance und Co., zwischendrin fällt der MBA auf. Was genau verbirgt sich hinter diesen Begriffen? Was unterscheidet den Master of Business Administration zum Master in Management?

Fernstudium in MBA Sustainability Management

Drei Holzplanken bilden einen Weg durch eine hohe Wiese.

Der MBA-Studiengang Sustainability Management der Leuphana Universität verbindet Nachhaltigkeit und wirtschaftliches Handeln. Die Leuphana Uni in Lüneburg möchte Führungskräfte von Unternehmen dafür qualifizieren, nachhaltig unternehmerisch zu handeln. Das neugeschaffene MBA-Studium in Sustainability Management können interessierte Unternehmerinnen und Unternehmer sowohl im Fernstudium in Vollzeit oder in Teilzeit absolvieren. Bewerbungsfrist ist der 30. September 2016.

Berufsbegleitendes Studium: Cologne-Rotterdam Executive MBA

Ein Stadtblick über Köln mit dem Kölner Dom.

Das Cologne-Rotterdam Executive MBA-Studium richtet sich an Führungskräfte mit Ambitionen und Personalverantwortung. Der internationale Studiengang Executive MBA führt zu einem Doppelabschluss an der Universität zu Köln (UzK) und an der Rotterdam School of Management (RSM).

MBA International Management startet ab Wintersemester 2017/2018

ESCP Europe

Der Vollzeit MBA an der Business School ESCP Europe wird ab September 2017 auf mehr Internationalität umgestellt. Neben relevanten Business Soft Skills liegt der Fokus auf einem praktischen interkulturellen Austausch. Auslandsaufenthalte in England, Italien, Frankreich, China, Spanien, Polen und Indien runden den MBA in International Management ab.

Ranking: Die besten Hochschulen für einen MBA

Fliegende Absolventhüte von Wolkenkratzern

Der Master of Business Administration, kurz MBA, ist ein besonderer postgradualer Abschluss. Zielgruppe sind vor allem Berufstätige mit mehrjähriger Berufserfahrung, die in ihrem Job schon Verantwortung für Budgets oder Mitarbeiter tragen bzw. auf dem Weg sind, diese zu übernehmen. Bei der Suche nach dem richtigen MBA spielen auch verschiedene Hochschulrankings eine große Rolle. Allerdings gibt es zwar viele internationale Rankings, aber keines, das nur den für die meisten Studieninteressenten in Frage kommenden deutschen MBA Markt abdeckt. Der Studienführer MBA-Studium.de hat nun aus unterschiedlichsten Ranglisten ein MBA Ranking für Deutschland erstellt.

Staufenbiel Karriere-Ratgeber „Das MBA-Studium“ erschienen

Staufenbiel Das MBA-Studium-2012

Einen umfassenden Einblick in die Welt des MBA gibt die neue Ausgabe des Karriere-Handbuchs „Das MBA-Studium“ von Staufenbiel. Der meistgelesene Ratgeber zum MBA-Studium erscheint mittlerweile in der 13. Auflage.

Zum Wirtschaftsstudium nach Kanada

Immer mehr Studierende entscheiden sich für ein wirtschaftswissenschaftliches Studium in Kanada. Zu den Studienmöglichkeiten zählt der renommierte Master of Business Administration (MBA), für den Studierende sich auch ohne Arbeitserfahrung bewerben können.

Berufsbegleitender Part-Time MBA an der HHL

HHL Leipzig Graduate School of Management

Englischsprachiger berufsbegleitender Part-Time MBA an der Handelshochschule Leipzig - Graduate School of Management

MBA.DE - kritisches Infoportal rund um das Thema MBA

Screenshot Homepage mba.de

MBA-Programme gibt es mittlerweile wie Sand am Meer. Das derzeit noch in der Betaversion laufende Portal MBA.DE bietet objektive Daten zur Auswahl geeigneter MBA-Anbieter.

Trinationaler MBA-Studiengang »Euro-MBA«

OHM Professional School der Technischen Hochschule Nürnberg

Studierende aus der ganzen Welt absolvieren das Lehrprogramm des Euro-MBA Studienganges in einem Jahr in drei Städten quer über den europäischen Kontinent.

Deutsche beim MBA-Zulassungstest GMAT mit exzellenten Leistungen

GMAT Online-Test auf dem Bildschirm eines Laptops

Die deutschen Teilnehmer haben beim MBA-Zulassungstest GMAT im Jahre 2004 mit 543 Punkten überdurchschnittliche gute Leistungen gezeigt, so die Auswertung einer Studie des US-Testanbieters GMAC.

MBA-Studiengang Korruptionsprävention und Risikomanagement

Studienzentrum der Steinbeis-Hochschule Berlin (SHB)

Die Steinbeis-Hochschule Berlin bietet einen neuen, europaweit einzigartigen MBA-Studiengang Risikomanagement und Korruptionsprävention / Institute Risk & Fraud Management an.

Antworten auf Insead-MBA

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 21 Beiträge

Diskussionen zu INSEAD

5 Kommentare

INSEAD MBA nach MSc

WiWi Gast

Prinzipiell wäre ein MBA sicherlich ein guter Weg um diesen Wechsel zu machen. INSEAD ist aber schon eher Consulting und Indus ...

3 Kommentare

INSEAD MiM

WiWi Gast

Habe einige Profile der ersten Koherte gesehen. Also so beeindruckend sind die Studenten nicht. Ähnliche Profile (Bacheloruni, Pra ...

Weitere Themen aus MBA-Studiengänge