DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
MBA-StudiengängeOxbridge

Oxford & Cambridge MBA

Autor
Beitrag
x12333

Oxford & Cambridge MBA

Warum haben Oxford & Cambridge MBA vergleichsweise so hohe acceptance rates im Bereich 30%-40%?
Ist es wirklich "so leicht" aufgenommen zu werden .... vergleichsweise Standford ~6%...?

antworten
WiWi Gast

Oxford & Cambridge MBA

Die Programme in Oxbridge haben - verglichen mit den Flagship-MBAs in den USA - kein sehr hohes Ansehen und sind dementsprechend deutlich weniger selektiv (GMAT-Averages unter 700). Genau aus diesem Grund werden Judge und Said jeweils von allen anderen Departments "schief angeschaut", wenn man's mal vorsichtig formuliert. Somit färbt der Ruf des MBAs auch auf die anderen Programme an den beiden Business Schools ab. Mein Rat für jeden, der für einen WiWi-Degree nach Oxbridge möchte: Meidet Judge und Said. Geht für MBAs in die USA - wer unbedingt einen MPhil machen möchte, kann dies auch an den jeweiligen Economics Departments, die ein weit höheres Ansehen genießen.

antworten
WiWi Gast

Oxford & Cambridge MBA

Niedrigere Bewerberzahlen, Nach Stanford will jeder weltweit, Judge und Said sind noch recht "Jung". Im Vergleich zu EU Top MBAs wie INSEAD, LBS, HEC sind die beiden Programme noch nicht so stark verankert und deshalb bewerben sich viele nicht dort.

Und ja, vorallem der Judge MBA ist "leichter" reinzukommen. Ich meine der GMAT Avg. liegt bei unter 700, um die 685, was mit einem der schwächeren LSE Master (AccFin zb) vergleichbar ist. Im Vergleich liegt der Schnitt in Harvard bei ~725.

antworten
x12333

Oxford & Cambridge MBA

WiWi Gast schrieb am 06.05.2019:

Die Programme in Oxbridge haben - verglichen mit den Flagship-MBAs in den USA - kein sehr hohes Ansehen und sind dementsprechend deutlich weniger selektiv (GMAT-Averages unter 700). Genau aus diesem Grund werden Judge und Said jeweils von allen anderen Departments "schief angeschaut", wenn man's mal vorsichtig formuliert. Somit färbt der Ruf des MBAs auch auf die anderen Programme an den beiden Business Schools ab. Mein Rat für jeden, der für einen WiWi-Degree nach Oxbridge möchte: Meidet Judge und Said. Geht für MBAs in die USA - wer unbedingt einen MPhil machen möchte, kann dies auch an den jeweiligen Economics Departments, die ein weit höheres Ansehen genießen.

Warum sind dann die Oxbridge MBAs so hoch gerankt und zahlen auch so hohe Einstiegsgehälter wie Insead/HEC? Selbst LBS hat so hohe Aufnahmequoten 25-35% und rankt extrem hoch in den MBA Rankings...

antworten
WiWi Gast

Oxford & Cambridge MBA

Außerhalb der Ivy League genießt nur die Insead ein hohes Ansehen. Alle anderen MBA Programme lohnen sich nicht wirklich

antworten
WiWi Gast

Oxford & Cambridge MBA

WiWi Gast schrieb am 06.05.2019:

Außerhalb der Ivy League genießt nur die Insead ein hohes Ansehen. Alle anderen MBA Programme lohnen sich nicht wirklich

Selbst Insead hat sehr hohe Aufnahmequoten (>30%)....... Warum?

antworten
WiWi Gast

Oxford & Cambridge MBA

WiWi Gast schrieb am 06.05.2019:

Außerhalb der Ivy League genießt nur die Insead ein hohes Ansehen. Alle anderen MBA Programme lohnen sich nicht wirklich

Da kennt sich jemand besonders gut aus, vorsicht.

Hast recht, Stanford, MIT Sloan, Berkeley HAAS, Chicago Booth, NWU Kellog, Fuqua oder Ross sind schrecklich schlechte Business school. Da sollte man sich schon was besseres suchen.

antworten
WiWi Gast

Oxford & Cambridge MBA

WiWi Gast schrieb am 06.05.2019:

Außerhalb der Ivy League genießt nur die Insead ein hohes Ansehen. Alle anderen MBA Programme lohnen sich nicht wirklich

Selbst Insead hat sehr hohe Aufnahmequoten (>30%)....... Warum?

Weil es... immer noch nur ein MBA ist, bei dem Leute sich in erster Linie Netzwerk & Brand für viel Geld erkaufen, egal ob an der HBS, am INSEAD oder in Oxbridge. Natürlich versuchen die Unis immer noch irgendwo zu selektieren, aber sind wir mal ganz ehrlich, die Kriterien sind schon deutlich schwächer.

antworten
WiWi Gast

Oxford & Cambridge MBA

WiWi Gast schrieb am 06.05.2019:

Außerhalb der Ivy League genießt nur die Insead ein hohes Ansehen. Alle anderen MBA Programme lohnen sich nicht wirklich

Da kennt sich jemand besonders gut aus, vorsicht.

Hast recht, Stanford, MIT Sloan, Berkeley HAAS, Chicago Booth, NWU Kellog, Fuqua oder Ross sind schrecklich schlechte Business school. Da sollte man sich schon was besseres suchen.

Exakt!
Darüber hinaus wird oft Asien vergessen.
Die NUS ist besser gerankt als Harvard im executive MBA.

antworten
WiWi Gast

Oxford & Cambridge MBA

NUS ist halt in der 1. World nicht relevant ^^

antworten
WiWi Gast

Oxford & Cambridge MBA

LOL wenn du Europe/North America für die 1st World hältst, dann ist SG die 0. World ;)

WiWi Gast schrieb am 07.05.2019:

NUS ist halt in der 1. World nicht relevant ^^

antworten
WiWi Gast

Oxford & Cambridge MBA

Weil die Top-MBA Programme einfach eine geschlossene Gesellschaft sind, insbesondere in ANbetracht der krassen MBA Inflation. Habe hier Arbeitskollegen, welche stolz auf Ihren MBA sind, obwohl er einer Feld-Wald-Wiesen-Uni entstammt.

In Europa sind INSEAD (Consulting-Powerhouse); LBS (Stark in Finance, Tech & Retail); IMD (Industrie); HEC (FMCG / Luxury) führend. In der Reihenfolge.
In den USA sind es die M7 + ein halbes Dutzend anderer Uni, welche auch hier ein User bereits genannt hat.
In APAC gibt es dazu noch 3-4 relevante Player and that`s it.

Oxbridge versucht vom starken Uni-Brand sich im MBA Markt zu etablieren, bisher mit mäßigem Erfolg.

  • Alumni/Netzwerk ist einfach ein Key-Factor und da sind jene Unis denen einfach zig Kohorten voraus.

Ich hoffe, ich konnte helfen. Gruß!

antworten
WiWi Gast

Oxford & Cambridge MBA

WiWi Gast schrieb am 07.05.2019:

NUS ist halt in der 1. World nicht relevant ^^

LOL mein Bruder hat ihn vor 3 Jahren gemacht...
Da sitzt du nur mit Personen die schon multimillionen businesse aufgezogen haben.
Standorte innerhalb des MBAs waren: Tokyo, Jakarta, Mumbai, Dubai....
Er meinte es war mit Abstand die beste Entscheidung seines beruflichen Lebens.
Er hatte 1 Jahr später einen Job bei einem der drei grossen Technologie Unternehmen im Silicon Valley.
Verdient vermutlich mehr als 99,999% hier im forum.

antworten
WiWi Gast

Oxford & Cambridge MBA

WiWi Gast schrieb am 07.05.2019:

LOL mein Bruder hat ihn vor 3 Jahren gemacht...
Da sitzt du nur mit Personen die schon multimillionen businesse aufgezogen haben.
Standorte innerhalb des MBAs waren: Tokyo, Jakarta, Mumbai, Dubai....
Er meinte es war mit Abstand die beste Entscheidung seines beruflichen Lebens.
Er hatte 1 Jahr später einen Job bei einem der drei grossen Technologie Unternehmen im Silicon Valley.
Verdient vermutlich mehr als 99,999% hier im forum.

NUS Exec. MBA ist eine ungewöhnliche Wahl für einen Deutschen. Wie kam er dazu, war er bereits berufstätig in SG?

antworten
WiWi Gast

Oxford & Cambridge MBA

WiWi Gast schrieb am 07.05.2019:

WiWi Gast schrieb am 07.05.2019:

LOL mein Bruder hat ihn vor 3 Jahren gemacht...
Da sitzt du nur mit Personen die schon multimillionen businesse aufgezogen haben.
Standorte innerhalb des MBAs waren: Tokyo, Jakarta, Mumbai, Dubai....
Er meinte es war mit Abstand die beste Entscheidung seines beruflichen Lebens.
Er hatte 1 Jahr später einen Job bei einem der drei grossen Technologie Unternehmen im Silicon Valley.
Verdient vermutlich mehr als 99,999% hier im forum.

NUS Exec. MBA ist eine ungewöhnliche Wahl für einen Deutschen. Wie kam er dazu, war er bereits berufstätig in SG?

Ja, er war bereits knapp 8 Jahre im Consulting in Singapur tätig.

antworten
WiWi Gast

Oxford & Cambridge MBA

Weiß jemand, wie stark sich die Acceptance Raten bei Oxford/Cambridge bei den Deadlines im August, Oktober, Jänner und März unterscheiden? Bzw wie viel schwerer es ist genommen zu werden, wenn man sich später bewirbt?

antworten
WiWi Gast

Oxford & Cambridge MBA

WiWi Gast schrieb am 16.08.2022:

Weiß jemand, wie stark sich die Acceptance Raten bei Oxford/Cambridge bei den Deadlines im August, Oktober, Jänner und März unterscheiden? Bzw wie viel schwerer es ist genommen zu werden, wenn man sich später bewirbt?

Ich habe mich auch für den said mba interessiert. GMAT requirements aus 2021 liegen zwischen 640 und 700. Schreib denen mal eine Mail über deren Website. Wenn du das nötige Kleingeld hast und nen durchschnittlichem Gmat hinlegst kommst du da sogar mit einem mäßigen fh-bachelor rein. International sau viele aus Indien und einige Marketing-/ HR-Tanten die irgendwie den großen Sprung schaffen wollen. Aber Achtung: Das lernen mittlerweile auch die Personaler, zumal "Said businessschool" trotz des Oxford logos irgendwie schäbig klingt.

antworten
WiWi Gast

Oxford & Cambridge MBA

WiWi Gast schrieb am 16.08.2022:

Weiß jemand, wie stark sich die Acceptance Raten bei Oxford/Cambridge bei den Deadlines im August, Oktober, Jänner und März unterscheiden? Bzw wie viel schwerer es ist genommen zu werden, wenn man sich später bewirbt?

Ich habe mich auch für den said mba interessiert. GMAT requirements aus 2021 liegen zwischen 640 und 700. Schreib denen mal eine Mail über deren Website. Wenn du das nötige Kleingeld hast und nen durchschnittlichem Gmat hinlegst kommst du da sogar mit einem mäßigen fh-bachelor rein. International sau viele aus Indien und einige Marketing-/ HR-Tanten die irgendwie den großen Sprung schaffen wollen. Aber Achtung: Das lernen mittlerweile auch die Personaler, zumal "Said businessschool" trotz des Oxford logos irgendwie schäbig klingt.

welchen MBA würdest du dann empfehlen, Oxford oder Cambridge?

antworten
WiWi Gast

Oxford & Cambridge MBA

INSEAD hat ganz andere Zulassungskriterien. Da muss man neben Englisch noch eine zweite Fremdsprache auf B2-Niveau beherrschen, wodurch sich der Kandidatenpool auf natürliche Weise reduziert.

Die Oxbridge MBA-Programme sind noch sehr jung und unter anderem deshalb noch nicht so etabliert. Wenn man bisher "nur" ein Degree von einer Tier 2 Uni hat, kann ein Abschluss aber in keinem Fall schaden.

antworten

Artikel zu Oxbridge

Digital Business MBA von MCI und IPA

MCI-Rektor Andreas Altmann und Investment Punk Gerald Hörhan stellen die neuen Studiengänge „Digital Business MBA“ und „Master of Science Digital Economy & Leadership“ vor.

Die MCI Unternehmerische Hochschule und die Investment Punk Academy von Gerald Hörhan stellen zwei gemeinsame internationale Masterstudiengänge zur Digitalisierung vor. Der „Digital Business MBA“ fokussiert auf Entwicklung und Management digitaler Geschäftsmodelle und wird zum Teil in Englisch unterrichtet. Im deutschsprachige Masterstudium „Digital Economy & Leadership MSc“ geht es dagegen stärker um Leadership, Führungspsychologie und digitale Transformation. Die beiden Masterstudiengänge sind in Innsbruck, Wien, Frankfurt, München und Berlin geplant und besitzen einen hohen Onlineanteil.

Ein Hauch von Harvard im HfWU-MBA

MBA-Programm-HFWU: Teilnehmer-Foto vom Harvard-Seminar der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen (HfWU)

Internationale Referenten bringen einen Hauch von Harvard an die Hochschule für Wirtschaft und Umwelt (HfWU). Auch im Wintersemester 2018/2019 ist der Kurs „Mikroökonomik der Wettbewerbsfähigkeit“ eines der Highlights im MBA-Programm der HfWU. Seit mehr als zehn Jahren ist das Harvard-Seminar ein fester Bestandteil im berufsbegleitenden MBA-Programm „Management and Finance/Production/Real Estate“.

MBA vs. MiM – was macht den Unterschied?

Die deutsche Management-Landschaft im Studium gleicht einem Dschungel: Master of Business Management, Master in Management, Master in Finance und Co., zwischendrin fällt der MBA auf. Was genau verbirgt sich hinter diesen Begriffen? Was unterscheidet den Master of Business Administration zum Master in Management?

Fernstudium in MBA Sustainability Management

Drei Holzplanken bilden einen Weg durch eine hohe Wiese.

Der MBA-Studiengang Sustainability Management der Leuphana Universität verbindet Nachhaltigkeit und wirtschaftliches Handeln. Die Leuphana Uni in Lüneburg möchte Führungskräfte von Unternehmen dafür qualifizieren, nachhaltig unternehmerisch zu handeln. Das neugeschaffene MBA-Studium in Sustainability Management können interessierte Unternehmerinnen und Unternehmer sowohl im Fernstudium in Vollzeit oder in Teilzeit absolvieren. Bewerbungsfrist ist der 30. September 2016.

Berufsbegleitendes Studium: Cologne-Rotterdam Executive MBA

Ein Stadtblick über Köln mit dem Kölner Dom.

Das Cologne-Rotterdam Executive MBA-Studium richtet sich an Führungskräfte mit Ambitionen und Personalverantwortung. Der internationale Studiengang Executive MBA führt zu einem Doppelabschluss an der Universität zu Köln (UzK) und an der Rotterdam School of Management (RSM).

MBA International Management startet ab Wintersemester 2017/2018

ESCP Europe

Der Vollzeit MBA an der Business School ESCP Europe wird ab September 2017 auf mehr Internationalität umgestellt. Neben relevanten Business Soft Skills liegt der Fokus auf einem praktischen interkulturellen Austausch. Auslandsaufenthalte in England, Italien, Frankreich, China, Spanien, Polen und Indien runden den MBA in International Management ab.

Ranking: Die besten Hochschulen für einen MBA

Fliegende Absolventhüte von Wolkenkratzern

Der Master of Business Administration, kurz MBA, ist ein besonderer postgradualer Abschluss. Zielgruppe sind vor allem Berufstätige mit mehrjähriger Berufserfahrung, die in ihrem Job schon Verantwortung für Budgets oder Mitarbeiter tragen bzw. auf dem Weg sind, diese zu übernehmen. Bei der Suche nach dem richtigen MBA spielen auch verschiedene Hochschulrankings eine große Rolle. Allerdings gibt es zwar viele internationale Rankings, aber keines, das nur den für die meisten Studieninteressenten in Frage kommenden deutschen MBA Markt abdeckt. Der Studienführer MBA-Studium.de hat nun aus unterschiedlichsten Ranglisten ein MBA Ranking für Deutschland erstellt.

Staufenbiel Karriere-Ratgeber „Das MBA-Studium“ erschienen

Staufenbiel Das MBA-Studium-2012

Einen umfassenden Einblick in die Welt des MBA gibt die neue Ausgabe des Karriere-Handbuchs „Das MBA-Studium“ von Staufenbiel. Der meistgelesene Ratgeber zum MBA-Studium erscheint mittlerweile in der 13. Auflage.

Zum Wirtschaftsstudium nach Kanada

Immer mehr Studierende entscheiden sich für ein wirtschaftswissenschaftliches Studium in Kanada. Zu den Studienmöglichkeiten zählt der renommierte Master of Business Administration (MBA), für den Studierende sich auch ohne Arbeitserfahrung bewerben können.

Berufsbegleitender Part-Time MBA an der HHL

HHL Leipzig Graduate School of Management

Englischsprachiger berufsbegleitender Part-Time MBA an der Handelshochschule Leipzig - Graduate School of Management

MBA.DE - kritisches Infoportal rund um das Thema MBA

Screenshot Homepage mba.de

MBA-Programme gibt es mittlerweile wie Sand am Meer. Das derzeit noch in der Betaversion laufende Portal MBA.DE bietet objektive Daten zur Auswahl geeigneter MBA-Anbieter.

Trinationaler MBA-Studiengang »Euro-MBA«

OHM Professional School der Technischen Hochschule Nürnberg

Studierende aus der ganzen Welt absolvieren das Lehrprogramm des Euro-MBA Studienganges in einem Jahr in drei Städten quer über den europäischen Kontinent.

Deutsche beim MBA-Zulassungstest GMAT mit exzellenten Leistungen

GMAT Online-Test auf dem Bildschirm eines Laptops

Die deutschen Teilnehmer haben beim MBA-Zulassungstest GMAT im Jahre 2004 mit 543 Punkten überdurchschnittliche gute Leistungen gezeigt, so die Auswertung einer Studie des US-Testanbieters GMAC.

MBA-Studiengang Korruptionsprävention und Risikomanagement

Studienzentrum der Steinbeis-Hochschule Berlin (SHB)

Die Steinbeis-Hochschule Berlin bietet einen neuen, europaweit einzigartigen MBA-Studiengang Risikomanagement und Korruptionsprävention / Institute Risk & Fraud Management an.

Berufsbegleitender MBA in Personal- und Organisationsentwicklung

Ein blaues Schild mit der weißen Aufschrift Personal.

Neuer Masterstudiengang an der FH Ingolstadt - Der berufsbegleitende MBA-Studiengang in Personal- und Organisationsentwicklung bietet Führungskonzepte für die aktuellen Veränderungsprozesse in Organisationen.

Antworten auf Oxford & Cambridge MBA

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 19 Beiträge

Diskussionen zu Oxbridge

6 Kommentare

Chancen T? UB

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 14.07.2019: +1. Der Volljuristenstatus schadet nicht. Da du dein miserables Abi instant mit dubiosen Grün ...

Weitere Themen aus MBA-Studiengänge