DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
MBA-StudiengängeGMAT-Vorbereitung

Deutsche beim MBA-Zulassungstest GMAT mit exzellenten Leistungen

Die deutschen Teilnehmer haben beim MBA-Zulassungstest GMAT im Jahre 2004 mit 543 Punkten überdurchschnittliche gute Leistungen gezeigt, so die Auswertung einer Studie des US-Testanbieters GMAC.

GMAT Online-Test auf dem Bildschirm eines Laptops

Deutsche beim MBA-Zulassungstest GMAT mit exzellenten Leistungen
Bonn, 05.04.2005 (fibaa) - Die durchschnittliche Punktzahl der 2061 deutschen Teilnehmer beim Graduate Management Admission Test (GMAT 2004) beträgt derzeit 543 Punkte. Damit haben sich die deutschen Teilnehmer unter den 15 führenden Nationen platziert. Der GMAT wird von vielen führenden MBA-Anbietern weltweit als eine von mehreren Zulassungsprüfungen verlangt. TOP Business Schools in den USA verlangten z.B. 650 und mehr Punkte für einen Master of Business Administration (MBA). Diesen hohen Wert erreichen nur rund 10 Prozent der Bewerber. Der Weltdurchschnitt aller Testteilnehmer liegt derzeit bei 526 Punkten.

Weitere führende Nationen beim GMAT sind z.B.:

Weltweit haben in 2004 rund 206.000 Teilnehmer an dem MBA-Zulassungstest Graduate Management Admission Test (GMAT) teilgenommen. Weltdurchschnitt aller nicht US Teilnehmer liegt bei 532 Punkten, die der US-Amerikaner bei 521 Punkten. 94.600 Bewerber hatten einen ersten wirtschaftswissenschaftlichen Abschluss und rund 41.000 kamen aus dem Bereich der Ingenieur-/ Naturwissenschaften. Ca. 116.500 Teilnehmer beabsichtigten, so die Befragung, ein Vollzeit-MBA-Programm zu besuchen.

Die FIBAA (Foundation for International Business Administration Accreditation) ist der Fachakkreditierer für alle wirtschaftswissenschaftliche Bachelor- und Masterstudienangebote in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Weitere Informationen

Im Forum zu GMAT-Vorbereitung

7 Kommentare

Wie am besten für den GMAT lernen

WiWi Gast

Noch gar kein Termin in Aussicht. Sometime this year. WiWi Gast schrieb am 15.02.2021: ...

5 Kommentare

GMAT Vorbereitung während Bachelorstudium

WiWi Gast

Ich hab während dem 5. angefangen zu lernen aber konsekutiv zum Master ging sich bei mir dennoch nie aus. Halte es auch fast unmöglich ohne Gap Year direkt im Anschluss an eine "Top Target" zu gehen w ...

7 Kommentare

Gmat Vorbereitung

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 06.02.2020: Alles klar, dann werde ich auch diese Lektüre wählen. Danke für den Hinweis:) Zeitdruck habe ich überhaupt nicht. Bin mir aber auch recht sicher, dass meine Uni d ...

3 Kommentare

GMAT Vorbereitung

WiWi Gast

denke auch, dass es locker reicht. Wieso auch immer: ich hatte in meinen practice Tests 610 (2 Monate vor dem echten Test) und 660 1 Woche vor dem echten Test Im echten Test war ich durch ein kata ...

3 Kommentare

GMAT Vorbereitung (Bücher, Online etc.)

WiWi Gast

Manhattan gmat reihe (hatte ein bündle von ich glaube 3 Büchern incl. Onlinevorbereitungstests) Plane bitte entgegen der wahrscheinlich kommenden larifari Beiträge bei part-time lernen 3 Monate ein

4 Kommentare

GMAT Score Vorbereitung

wiwijo

WiWi Gast schrieb am 13.09.2018: Danke für deine Hilfe. wie bist du beim Lernen vorgegangen? Bzw. wie bist du vorgegangen, um zu sehen, bei welchem Teil du Defizite hast? Ich glaube, ich seh den ...

2 Kommentare

GMAT - Vorbereitung

WiWi Gast

Ausschlussverfahren

Artikel kommentieren

Als WiWi Gast oder Login

Zum Thema GMAT-Vorbereitung

Weiteres zum Thema MBA-Studiengänge

MCI-Rektor Andreas Altmann und Investment Punk Gerald Hörhan stellen die neuen Studiengänge „Digital Business MBA“ und „Master of Science Digital Economy & Leadership“ vor.

Digital Business MBA von MCI und IPA

Die MCI Unternehmerische Hochschule und die Investment Punk Academy von Gerald Hörhan stellen zwei gemeinsame internationale Masterstudiengänge zur Digitalisierung vor. Der „Digital Business MBA“ fokussiert auf Entwicklung und Management digitaler Geschäftsmodelle und wird zum Teil in Englisch unterrichtet. Im deutschsprachige Masterstudium „Digital Economy & Leadership MSc“ geht es dagegen stärker um Leadership, Führungspsychologie und digitale Transformation. Die beiden Masterstudiengänge sind in Innsbruck, Wien, Frankfurt, München und Berlin geplant und besitzen einen hohen Onlineanteil.

MBA-Programm-HFWU: Teilnehmer-Foto vom Harvard-Seminar der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen (HfWU)

Ein Hauch von Harvard im HfWU-MBA

Internationale Referenten bringen einen Hauch von Harvard an die Hochschule für Wirtschaft und Umwelt (HfWU). Auch im Wintersemester 2018/2019 ist der Kurs „Mikroökonomik der Wettbewerbsfähigkeit“ eines der Highlights im MBA-Programm der HfWU. Seit mehr als zehn Jahren ist das Harvard-Seminar ein fester Bestandteil im berufsbegleitenden MBA-Programm „Management and Finance/Production/Real Estate“.

MBA vs. MiM – was macht den Unterschied?

Die deutsche Management-Landschaft im Studium gleicht einem Dschungel: Master of Business Management, Master in Management, Master in Finance und Co., zwischendrin fällt der MBA auf. Was genau verbirgt sich hinter diesen Begriffen? Was unterscheidet den Master of Business Administration zum Master in Management?

Drei Holzplanken bilden einen Weg durch eine hohe Wiese.

Fernstudium in MBA Sustainability Management

Der MBA-Studiengang Sustainability Management der Leuphana Universität verbindet Nachhaltigkeit und wirtschaftliches Handeln. Die Leuphana Uni in Lüneburg möchte Führungskräfte von Unternehmen dafür qualifizieren, nachhaltig unternehmerisch zu handeln. Das neugeschaffene MBA-Studium in Sustainability Management können interessierte Unternehmerinnen und Unternehmer sowohl im Fernstudium in Vollzeit oder in Teilzeit absolvieren. Bewerbungsfrist ist der 30. September 2016.

Ein Stadtblick über Köln mit dem Kölner Dom.

Berufsbegleitendes Studium: Cologne-Rotterdam Executive MBA

Das Cologne-Rotterdam Executive MBA-Studium richtet sich an Führungskräfte mit Ambitionen und Personalverantwortung. Der internationale Studiengang Executive MBA führt zu einem Doppelabschluss an der Universität zu Köln (UzK) und an der Rotterdam School of Management (RSM).

ESCP Europe

MBA International Management startet ab Wintersemester 2017/2018

Der Vollzeit MBA an der Business School ESCP Europe wird ab September 2017 auf mehr Internationalität umgestellt. Neben relevanten Business Soft Skills liegt der Fokus auf einem praktischen interkulturellen Austausch. Auslandsaufenthalte in England, Italien, Frankreich, China, Spanien, Polen und Indien runden den MBA in International Management ab.

Fliegende Absolventhüte von Wolkenkratzern

Ranking: Die besten Hochschulen für einen MBA

Der Master of Business Administration, kurz MBA, ist ein besonderer postgradualer Abschluss. Zielgruppe sind vor allem Berufstätige mit mehrjähriger Berufserfahrung, die in ihrem Job schon Verantwortung für Budgets oder Mitarbeiter tragen bzw. auf dem Weg sind, diese zu übernehmen. Bei der Suche nach dem richtigen MBA spielen auch verschiedene Hochschulrankings eine große Rolle. Allerdings gibt es zwar viele internationale Rankings, aber keines, das nur den für die meisten Studieninteressenten in Frage kommenden deutschen MBA Markt abdeckt. Der Studienführer MBA-Studium.de hat nun aus unterschiedlichsten Ranglisten ein MBA Ranking für Deutschland erstellt.

Beliebtes zum Thema Studienwahl

Screenshot Homepage freie-studienplaetze.de

freie-studienplaetze.de - Offizielle Studienplatzbörse bis April 2020 geöffnet

Die bundesweite Studienplatzbörse »freie-studienplaetze.de« geht vom 1. Februar bis 30. April 2020 wieder online. Sie informiert Studieninteressierte tagesaktuell über noch verfügbare Studienplätze für ein Bachelorstudium oder Masterstudium in Deutschland für das Sommersemester 2020. Das Angebot umfasst Studienplätze in zulassungsbeschränkten Fächern, die noch im Losverfahren vergeben werden und in zulassungsfreien Fächern, die einfach frei geblieben sind.

Header Bilder der Wiwi-Studiengänge / Betriebswirtschaftslehre BWL

Wirtschaft studieren: Das Studium Betriebswirtschaftslehre (BWL)

Das Studium der Betriebswirtschaftslehre ist mit Abstand am beliebtesten in Deutschland. Nicht ohne Grund, denn BWL-Absolventen haben im Gesamtvergleich beste Job-Aussichten. Im Jahr 2013 haben 72.700 Studienanfänger und damit sechs Prozent mehr ein BWL-Studium begonnen. Dabei ist Betriebswirtschaftslehre bei Frauen und Männern gleichermaßen beliebt: Beinahe die Hälfte der Studienanfänger war weiblich. Insgesamt waren 222.600 Studierende in BWL eingeschrieben und rund 42.400 Abschlussprüfungen wurden in 2013 erfolgreich abgelegt. Mehr als zwei Drittel bestanden die Bachelor-Prüfung in BWL. Der Anteil der Masterabsolventen lag in BWL bei 21 Prozent.

Bulle, Boerse, Aktien, Frankfurt

Bestbezahlte Berufe 2018 sind Ärzte und WiWi-Berufe

Wirtschaftswissenschaftler dominieren in 2018 die Top 10 Liste der Berufe mit den höchsten Spitzengehälter. Die Topverdiener aus den WiWi-Berufen arbeiten dabei vor allem in der Finanzbranche. Das Einkommen im Bereich M&A beträgt etwa 100.000 Euro jährlich. Ein Fondsmanager ohne Personalverantwortung verdient knapp 84.000 Euro. Das Gehalt als Wertpapierhändler liegt bei 65.000 Euro, wie eine Auswertung der bestbezahlten Berufen 2018 von Gehalt.de zeigt.

Cover vom Ratgeber »Fernstudium an Fachhochschulen 2018«

Ratgeber »Fernstudium an Fachhochschulen 2018«

Die Zentralstelle für Fernstudien an Fachhochschulen (ZFH) hat unter dem Titel "Fernstudium - Einfach clever" einen aktualisierten Ratgeber herausgegeben. Der Ratgeber bietet Informationen rund um das Fernstudium. Tipps zu Bildungsurlaub, Fördermöglichkeiten und zur weiteren Recherche runden die Broschüre zum Fernstudium ab. Der Ratgeber zum Fernstudium kann kostenlos angefordert oder heruntergeladen werden.

Buchcover Studien- und Berufswahl 2018-2019

Broschüre Studienwahl und Berufswahl 2018/2019

Der offizielle Studienführer und grüne Klassiker »Studien- und Berufswahl«, herausgegeben von der Kultusministerkonferenz (KMK) und der Bundesagentur für Arbeit (BfA), informiert umfassend zur Studien- und Berufsplanung. Die aktuelle und 48. Auflage von Studien- und Berufswahl ist ab sofort erhältlich.

Buchstabenwürfel an einem Faden ergeben das Wort Master und auf einer Tafel stehen im Hintergrund die Abkürzungen BWL und VWL.

CHE Master-Ranking 2017: BWL, VWL, Wirtschaftsinformatik und Wirtschaftswissenschaften

Das neue CHE Master-Ranking 2017 für Masterstudierende der Fächer BWL, VWL, Wirtschaftsinformatik (WINF) und Wirtschaftswissenschaften (WIWI) ist erschienen. Beim BWL-Master der Universitäten schneiden die Universitäten Mannheim, Göttingen und die Privatuniversität HHL Leipzig am besten ab. Im Ranking der BWL-Masterstudiengänge an Fachhochschulen schaffte es die Hochschule Osnabrück als einzige bei allen Ranking-Faktoren in die Spitzengruppe. Im VWL-Master glänzten die Universitäten Bayreuth, Göttingen und Trier, im WINF-Master Bamberg und Paderborn sowie Frankfurt und Paderborn im WIWI-Master.

HHL Leipzig Graduate School of Management

Wirtschaft studieren: Das BWL-Studium an privaten Hochschulen

Private Hochschulen sind für ihren Innovationsgeist im deutschen Hochschulsystem bekannt. Als nichtstaatliche Hochschulen setzen private Hochschulen auf einen starken Praxisbezug und eine internationale Ausrichtung. In enger Zusammenarbeit mit Kooperationen aus Wirtschaft und Industrie wird Studenten der Berufseinstieg schon im Studium erleichtert. Damit wächst der Attraktivitäts-Index von privaten Hochschulen für Studieninteressierte, besonders für die Studiengänge Betriebswirtschaftslehre, Volkswirtschaftslehre und andere Management-Fächern. Mehr als 60 Prozent der privaten Hochschulen bieten aktuell Studiengänge in den Wirtschaftswissenschaften an.