DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Österreich & SchweizETH

ETH - Master Management, Technology, Economics

Autor
Beitrag
WiWi Gast

ETH - Master Management, Technology, Economics

Gibt es Erfahrungen zu diesem Master?
Ist der nur für Techniker?
Wie bekannt ist das Programm ausserhalb der CH?

antworten
WiWi Gast

ETH - Master Management, Technology, Economics

Push, wie sind denn so die Anforderungen für den Master?

antworten
WiWi Gast

ETH - Master Management, Technology, Economics

Vergleichbar mit der TUM und wenig vergleichbar mit dem was die ETH wirklich bekannt macht. Aufnahmevoraussetzungen sind meines Wissens, wie in der Schweiz aber relativ einfach, aber du wirst extrem gesiebt (also wirklich extrem) im ersten Semester.

WiWi Gast schrieb am 06.08.2019:

Push, wie sind denn so die Anforderungen für den Master?

antworten
WiWi Gast

ETH - Master Management, Technology, Economics

Master ist nicht einfach reinzukommen, im Bachelor wird gesiebt, Master nicht mehr

antworten
WiWi Gast

ETH - Master Management, Technology, Economics

Was gibt es für Anforderungen? Kommt man mit ca. 2,0 in den Studiengang?

antworten
WiWi Gast

ETH - Master Management, Technology, Economics

Kommt auf Uni und Studiengang drauf an

antworten
WiWi Gast

ETH - Master Management, Technology, Economics

WiWi Gast schrieb am 06.08.2019:

Was gibt es für Anforderungen? Kommt man mit ca. 2,0 in den Studiengang?

Nein, außer MINT an guter Uni

antworten
WiWi Gast

ETH - Master Management, Technology, Economics

An einer Uni war ich. WIWI ,und dort Top 25% (Evtl. Top 20%, aber es gab nur noch Top 10% offiziell)

WiWi Gast schrieb am 07.08.2019:

Kommt auf Uni und Studiengang drauf an

antworten
WiWi Gast

ETH - Master Management, Technology, Economics

WiWi Gast schrieb am 07.08.2019:

An einer Uni war ich. WIWI ,und dort Top 25% (Evtl. Top 20%, aber es gab nur noch Top 10% offiziell)

WiWi Gast schrieb am 07.08.2019:

Kommt auf Uni und Studiengang drauf an

Glaube als wiwi ohne technische Zusatzausbildung dort hinein zu kommen, scheitert schon an den Voraussetzungen gemäß modulhandbuch. Du benötigst min 40 CPs in Ingenieurwissenschaften für die Zulassung, wenn ich das richtig verstanden habe

antworten
WiWi Gast

ETH - Master Management, Technology, Economics

Da es generell selten Info zu Unis in CH (außer HSG) in diesem Forum gibt, hier mal kurz ein paar Antworten zu den obigen Punkten von jemand and der ETH im MTEC MSc:

Reinkommen:
Erste Hürde ist, dass man einen Naturwissenschaften/Technik BSc braucht (bei Wing kommt es auf die Credits Verteilung an)
Inoffizell wurde mitgeteilt dass ca. 15-20% der BewerberInnen genommen werden.
Die StudentInnen sind divers in Ihren Studienrichtungen und BSc Unis (von TU9, IIT Madras über ICL/Oxbridge bis UCs), wobei auch einige dabei sind die bereits einen Master haben.
Notenschnitt ist schwer zu sagen da es auf das Gesamtpaket ankommt (LOR, Praktika, etc.)

Zu "Vergleichbar mit der TUM und wenig vergleichbar mit dem was die ETH wirklich bekannt macht.":
Stimmt nicht wirklich, denn hier kommt der Grund ins Spiel warum man einen Tech BSc braucht. Neben den 51 core course ECTS kann man aus MTEC electives und dem VOLLEN ETH Master Angebot wählen (in Absprache mit seinem Tutor damit die Kombination Sinn macht). Da man bei Electives und Tech Kursen jeweils ein minimum von 10 ECTS hat heißt das, dass man den Master so heftig bzw. angenehm wie gewünscht machen kann.

Vom Placement her ist MTEC auch gut. Wenn man z.B. die jetzigen Rollen von denen anschaut die am Sustainability & Technology Chair ihre Arbeit geschrieben haben (einer der wenigen Chairs die das publishen; placen aber alle ähnlich gut), sind 7 von ca 70 bei MBB eingestiegen wobei man beachten muss dass die MBB Fanatiker eher am Strategic Management Chair etc. ihre MSc Arbeit schreiben.

Wenn es sonst noch Fragen gibt beantworte ich sie gerne

antworten
WiWi Gast

ETH - Master Management, Technology, Economics

WiWi Gast schrieb am 14.08.2020:

Da es generell selten Info zu Unis in CH (außer HSG) in diesem Forum gibt, hier mal kurz ein paar Antworten zu den obigen Punkten von jemand and der ETH im MTEC MSc:

Reinkommen:
Erste Hürde ist, dass man einen Naturwissenschaften/Technik BSc braucht (bei Wing kommt es auf die Credits Verteilung an)
Inoffizell wurde mitgeteilt dass ca. 15-20% der BewerberInnen genommen werden.
Die StudentInnen sind divers in Ihren Studienrichtungen und BSc Unis (von TU9, IIT Madras über ICL/Oxbridge bis UCs), wobei auch einige dabei sind die bereits einen Master haben.
Notenschnitt ist schwer zu sagen da es auf das Gesamtpaket ankommt (LOR, Praktika, etc.)

Zu "Vergleichbar mit der TUM und wenig vergleichbar mit dem was die ETH wirklich bekannt macht.":
Stimmt nicht wirklich, denn hier kommt der Grund ins Spiel warum man einen Tech BSc braucht. Neben den 51 core course ECTS kann man aus MTEC electives und dem VOLLEN ETH Master Angebot wählen (in Absprache mit seinem Tutor damit die Kombination Sinn macht). Da man bei Electives und Tech Kursen jeweils ein minimum von 10 ECTS hat heißt das, dass man den Master so heftig bzw. angenehm wie gewünscht machen kann.

Vom Placement her ist MTEC auch gut. Wenn man z.B. die jetzigen Rollen von denen anschaut die am Sustainability & Technology Chair ihre Arbeit geschrieben haben (einer der wenigen Chairs die das publishen; placen aber alle ähnlich gut), sind 7 von ca 70 bei MBB eingestiegen wobei man beachten muss dass die MBB Fanatiker eher am Strategic Management Chair etc. ihre MSc Arbeit schreiben.

Wenn es sonst noch Fragen gibt beantworte ich sie gerne

Wie siehst du das Programm im Vergleich zu KIT Wing, TUM-BWL, RWTH Wing, TU Delft M&T?

antworten
WiWi Gast

ETH - Master Management, Technology, Economics

WiWi Gast schrieb am 20.08.2020:

Wie siehst du das Programm im Vergleich zu KIT Wing, TUM-BWL, RWTH Wing, TU Delft M&T?

Bei uns sind einige von RWTH, TUM, KIT, TUD, etc. in den Jahrgängen vertreten. Ich würde es ähnlich wie mit Mannheim und HSG sagen: beides super für den Bachelor, aber für den Master geht der Strom dann eigentlich nur in eine Richtung --> HSG & ETH

Will aber nix gegen die Programme sagen. Die sind auch super und jeder sollte sich das aussuchen das den besten persönlichen fit ermöglicht. ETH ist aber einfach eine nochmals stärkere Brand und man merkt generell dass es der Uni nirgends an Geld/Connections fehlt. (Btw. Zürich als Student ist gar nicht so teuer wie oftmals behauptet. Mit günstiger Woko Wohnung schafft man <1000 CHF/Monat und lebt gut)

antworten
WiWi Gast

ETH - Master Management, Technology, Economics

Wie ist es jetzt mit Corona?
Alles online?

antworten
WiWi Gast

ETH - Master Management, Technology, Economics

Gibt es in Europa noch andere Programme die ähnlich aufgebaut sind mit gutem Standing? Sozusagen die 2.Liga?

antworten
WiWi Gast

ETH - Master Management, Technology, Economics

WiWi Gast schrieb am 21.08.2020:

Wie ist es jetzt mit Corona?
Alles online?

Derzeit ist geplant, dass reduziert Studierende in Person anwesend sein können aber alles aufgezeichnet wird. Manches ist online only wenn Interaktion benötigt wird. Aber alles ist so ausgelegt dass bei Bedarf 100% online geht

Bei uns gibt es dieses Jahr auch ein Buddy System in dem alle neuen jemand von Vorjahr bekommen damit der Einstieg leichter wird. Und obendrauf gibt's dann noch ein mentoringsystem von Absolventen die einen mit Rat zur Seite stehen was Ausrichtung, Berufseinstieg etc. angeht.

ASVZ (Sportstätten) haben auch fast alle offen. Können halt nur weniger Leute als sonst verwenden wegen Abstand.

Also wird ein weniger Soziales Semester, aber gibt genug um nicht komplett isoliert zu werden.

antworten
WiWi Gast

ETH - Master Management, Technology, Economics

WiWi Gast schrieb am 21.08.2020:

Gibt es in Europa noch andere Programme die ähnlich aufgebaut sind mit gutem Standing? Sozusagen die 2.Liga?

T1: ETH, EPFL >= KIT, Delft >=RWTH
T2: TUD, TUM
T3: Rest TU9, TU Wien, TU Graz

antworten
WiWi Gast

ETH - Master Management, Technology, Economics

WiWi Gast schrieb am 21.08.2020:

Gibt es in Europa noch andere Programme die ähnlich aufgebaut sind mit gutem Standing? Sozusagen die 2.Liga?

T1: ETH, EPFL >= KIT, Delft >=RWTH
T2: TUD, TUM
T3: Rest TU9, TU Wien, TU Graz

Kleine Korrektur:
T1: ETH>= KIT, EPFL, École polytechnique>=RWTH = Delft, Cambridge
T2: TUD, TUM, Imperial
T3: Rest TU9, TU Wien, TU Graz

antworten
WiWi Gast

ETH - Master Management, Technology, Economics

WiWi Gast schrieb am 21.08.2020:

WiWi Gast schrieb am 21.08.2020:

Gibt es in Europa noch andere Programme die ähnlich aufgebaut sind mit gutem Standing? Sozusagen die 2.Liga?

T1: ETH, EPFL >= KIT, Delft >=RWTH
T2: TUD, TUM
T3: Rest TU9, TU Wien, TU Graz

Eher ETH > KIT, EPFL, Delft > RWTH > TUM > TUD >> Rest

antworten
WiWi Gast

ETH - Master Management, Technology, Economics

WiWi Gast schrieb am 21.08.2020:

Gibt es in Europa noch andere Programme die ähnlich aufgebaut sind mit gutem Standing? Sozusagen die 2.Liga?

T1: ETH, EPFL >= KIT, Delft >=RWTH
T2: TUD, TUM
T3: Rest TU9, TU Wien, TU Graz

Eher ETH > KIT, EPFL, Delft > RWTH > TUM > TUD >> Rest

Objektive Rankings sagen
ETH >> EPFL > TUM = Delft >> KIT = RWTH > TUD > Rest

antworten
WiWi Gast

ETH - Master Management, Technology, Economics

WiWi Gast schrieb am 21.08.2020:

Gibt es in Europa noch andere Programme die ähnlich aufgebaut sind mit gutem Standing? Sozusagen die 2.Liga?

T1: ETH, EPFL >= KIT, Delft >=RWTH
T2: TUD, TUM
T3: Rest TU9, TU Wien, TU Graz

Eher ETH > KIT, EPFL, Delft > RWTH > TUM > TUD >> Rest

Wobei ich KIT und EPFL deutlich vor Delft/Imperial/KTH ansiedeln würde

antworten
WiWi Gast

ETH - Master Management, Technology, Economics

WiWi Gast schrieb am 21.08.2020:

WiWi Gast schrieb am 21.08.2020:

Gibt es in Europa noch andere Programme die ähnlich aufgebaut sind mit gutem Standing? Sozusagen die 2.Liga?

T1: ETH, EPFL >= KIT, Delft >=RWTH
T2: TUD, TUM
T3: Rest TU9, TU Wien, TU Graz

Kleine Korrektur:
T1: ETH>= KIT, EPFL, École polytechnique>=RWTH = Delft, Cambridge
T2: TUD, TUM, Imperial
T3: Rest TU9, TU Wien, TU Graz

Cambridge eindeutig > alle auf der Liste, ETH eingeschlossen. TUD und TUM auf derselben Stufe wie Imperial? KIT vor all denen? Völliger Quatsch...

antworten
WiWi Gast

ETH - Master Management, Technology, Economics

WiWi Gast schrieb am 21.08.2020:

WiWi Gast schrieb am 21.08.2020:

Gibt es in Europa noch andere Programme die ähnlich aufgebaut sind mit gutem Standing? Sozusagen die 2.Liga?

T1: ETH, EPFL >= KIT, Delft >=RWTH
T2: TUD, TUM
T3: Rest TU9, TU Wien, TU Graz

Kleine Korrektur:
T1: ETH>= KIT, EPFL, École polytechnique>=RWTH = Delft, Cambridge
T2: TUD, TUM, Imperial
T3: Rest TU9, TU Wien, TU Graz

Zustimmung, war am ETH, KIT, Princeton

antworten
WiWi Gast

ETH - Master Management, Technology, Economics

WiWi Gast schrieb am 21.08.2020:

WiWi Gast schrieb am 21.08.2020:

Gibt es in Europa noch andere Programme die ähnlich aufgebaut sind mit gutem Standing? Sozusagen die 2.Liga?

T1: ETH, EPFL >= KIT, Delft >=RWTH
T2: TUD, TUM
T3: Rest TU9, TU Wien, TU Graz

Eher ETH > KIT, EPFL, Delft > RWTH > TUM > TUD >> Rest

Objektive Rankings sagen
ETH >> EPFL > TUM = Delft >> KIT = RWTH > TUD > Rest

+1

Wobei KIT in Deutschland für WIng mindestens auf TUM Niveau sein sollte

antworten
WiWi Gast

ETH - Master Management, Technology, Economics

WiWi Gast schrieb am 21.08.2020:

WiWi Gast schrieb am 21.08.2020:

Gibt es in Europa noch andere Programme die ähnlich aufgebaut sind mit gutem Standing? Sozusagen die 2.Liga?

T1: ETH, EPFL >= KIT, Delft >=RWTH
T2: TUD, TUM
T3: Rest TU9, TU Wien, TU Graz

Eher ETH > KIT, EPFL, Delft > RWTH > TUM > TUD >> Rest

Wobei ich KIT und EPFL deutlich vor Delft/Imperial/KTH ansiedeln würde

Jo KIT sicherlich DEUTSCHLICH vor Delft/Imperial/KTH – den Schrott den hier manche posten kann man sich langsam echt nicht mehr ausdenken...

Das KIT ist schon auf Deutschland bezogen abgeschlagener 3. hinter TUM und RWTH und hat international mal gar nichts zu melden.

antworten
WiWi Gast

ETH - Master Management, Technology, Economics

WiWi Gast schrieb am 22.08.2020:

WiWi Gast schrieb am 21.08.2020:

WiWi Gast schrieb am 21.08.2020:

Gibt es in Europa noch andere Programme die ähnlich aufgebaut sind mit gutem Standing? Sozusagen die 2.Liga?

T1: ETH, EPFL >= KIT, Delft >=RWTH
T2: TUD, TUM
T3: Rest TU9, TU Wien, TU Graz

Eher ETH > KIT, EPFL, Delft > RWTH > TUM > TUD >> Rest

Wobei ich KIT und EPFL deutlich vor Delft/Imperial/KTH ansiedeln würde

Jo KIT sicherlich DEUTSCHLICH vor Delft/Imperial/KTH – den Schrott den hier manche posten kann man sich langsam echt nicht mehr ausdenken...

Das KIT ist schon auf Deutschland bezogen abgeschlagener 3. hinter TUM und RWTH und hat international mal gar nichts zu melden.

Stimme meinem Vorredner zu. Lächerlich wie hier die KITler versuchen ihre Uni zu pushen. Klar ist es eine top Uni in D. aber sicherlich nicht besser als die ETH und gerade beim Wirting genießt die RWTH einfach die bessere Reputation in Deutschland.

antworten
WiWi Gast

ETH - Master Management, Technology, Economics

In Deutschland geht man ans Max Planck Institut

antworten
WiWi Gast

ETH - Master Management, Technology, Economics

Hier sind wieder mal einige kreativ.

Also für WIng bzw. ähnliche Programme mit tech. Anteil:

T1: Cambridge ISMM >= ETH MTEC

Das Cambridge Programm hat mehr Prestige, aber ist sehr strikt in eine Richtung. Also je nach Ziel ist der Cambridge CV schneller in der ersten Runde, aufgrund des Inhaltes das ETH MTEC Program aber in vielen Bereichen gleichauf.

T2: EPFL MTE > TU Delft M&T

Beide ranken weltweit top

T3: RWTH WIng>= TUM-BWL >= KIT WIng (bzw. in DE für WIng: KIT = RWTH >= TUM-BWL)

International ist die RWTH als DIE TU in Deutschland bekannt (wenn man überhaupt eine beim Namen kennt). TUM wird immer bekannter. KIT ist in Deutschland super in WIng aber international kaum bekannt.

antworten
WiWi Gast

ETH - Master Management, Technology, Economics

Ich frage mich hier im Forum echt häufig, wie ihr das immer so genau wissen könnt, welche Uni bekannt oder unbekannt ist. Vor allem sprecht ihr immer von dem "Ausland". Was ist damit gemeint? Die USA, Mexiko, Brasilien, GB, China, Australien, Singapur, Südafrika, Indien? Ist es nicht naheliegend, dass es da von Uni zu Uni und Land zu Land gravierende Unterschiede gibt? Seid ihr in all diesen Ländern gewesen und habt mit vielen einheimischen jungen Leuten gesprochen, sodass ich das mit Bestimmtheit sagen könnt?

Fast jegliche Aussage, die hier von irgendwelchen Leuten getätigt wird, ist vermutlich viel mehr vom Pushen der eigenen Uni als von tatsächlichen Fakten geprägt.

WiWi Gast schrieb am 22.08.2020:

Hier sind wieder mal einige kreativ.

Also für WIng bzw. ähnliche Programme mit tech. Anteil:

T1: Cambridge ISMM >= ETH MTEC

Das Cambridge Programm hat mehr Prestige, aber ist sehr strikt in eine Richtung. Also je nach Ziel ist der Cambridge CV schneller in der ersten Runde, aufgrund des Inhaltes das ETH MTEC Program aber in vielen Bereichen gleichauf.

T2: EPFL MTE > TU Delft M&T

Beide ranken weltweit top

T3: RWTH WIng>= TUM-BWL >= KIT WIng (bzw. in DE für WIng: KIT = RWTH >= TUM-BWL)

International ist die RWTH als DIE TU in Deutschland bekannt (wenn man überhaupt eine beim Namen kennt). TUM wird immer bekannter. KIT ist in Deutschland super in WIng aber international kaum bekannt.

antworten
WiWi Gast

ETH - Master Management, Technology, Economics

Worauf bezieht sich dein "international"?

Mit der KIT-China-Branch hat sich das KIT wohl schon ein ganz ordentliches Standing in der Volksrepublik erarbeitet (Quelle: kenne Einheimische vor Ort).

Wie das in anderen Ländern ist, weiß ich nicht. Aber vor kurzem wurde mit KIT-LINK auch eine Austauschplattform mit dem Silicon Valley gestartet, schauen wir mal, wie sich das entwickelt (https://www.intl.kit.edu/kit-link.php). Der Wille ist auf jeden Fall da.

WiWi Gast schrieb am 22.08.2020:

Hier sind wieder mal einige kreativ.

Also für WIng bzw. ähnliche Programme mit tech. Anteil:

T1: Cambridge ISMM >= ETH MTEC

Das Cambridge Programm hat mehr Prestige, aber ist sehr strikt in eine Richtung. Also je nach Ziel ist der Cambridge CV schneller in der ersten Runde, aufgrund des Inhaltes das ETH MTEC Program aber in vielen Bereichen gleichauf.

T2: EPFL MTE > TU Delft M&T

Beide ranken weltweit top

T3: RWTH WIng>= TUM-BWL >= KIT WIng (bzw. in DE für WIng: KIT = RWTH >= TUM-BWL)

International ist die RWTH als DIE TU in Deutschland bekannt (wenn man überhaupt eine beim Namen kennt). TUM wird immer bekannter. KIT ist in Deutschland super in WIng aber international kaum bekannt.

antworten
WiWi Gast

ETH - Master Management, Technology, Economics

WiWi Gast schrieb am 21.08.2020:

Gibt es in Europa noch andere Programme die ähnlich aufgebaut sind mit gutem Standing? Sozusagen die 2.Liga?

T1: ETH, EPFL >= KIT, Delft >=RWTH
T2: TUD, TUM
T3: Rest TU9, TU Wien, TU Graz

Eher ETH > KIT, EPFL, Delft > RWTH > TUM > TUD >> Rest

Objektive Rankings sagen
ETH >> EPFL > TUM = Delft >> KIT = RWTH > TUD > Rest

Da es regnet und ich Listen mag, hier nach objektiven Kriterien und mit Average Ranking aus Engineering und Business:

Global Avg. <10: Cambridge > Berkley
Global Avg. <20: ETH MTEC
Global Avg. <30: Yale > Cornell
...
EPFL: ?
...
TUM-BWL: 71.5
TU Delft M&T: 100.5
...
RWTH WIng: 160.75
...
KIT WIng: 186-260.5

Also super getroffen vom Vorposter!

------
Adaptiert aus dem WIng Vergleich Thread:

E: Engineering & Technology (global) THE/QS
B: Business & Economics (global) THE/QS

Man muss aber beachten, dass Cambridge, Cornell, Yale und Berkley "richtige" Business Schools haben, während die anderen diese meist nur für Ihren WIng Master haben. ETH, EPFL und Delft z.B. haben nur das Department für den jeweiligen Degree. Das macht die Score dadurch für diese Programme aussagekräftiger, da das 1:1 das Department ist.

Cambridge: Industrial Systems, Manufacture and Management (ISMM)
E: 3/3 -> Avg. 3
B: 4/5 -> Avg. 4.5
Avg.: 3.75

ETH Zürich: Management, Technology, and Economics (MTEC)
E: 8/4 -> Avg. 6
B: 12/54 -> Avg. 33
Avg.: 19.5

EPFL: Management, Technology & Entrepreneurship (MTE)
E: 19/11 -> Avg. 15
B: -/- -> Avg. NA
Avg.: NA

TU Delft: Management of Technology
E: 21/15 -> Avg. 18
B: -/183 -> Avg. 183
Avg.: 100.5

TUM: TUM-BWL
E: 25/25 -> Avg. 25
B: 62/175 -> Avg. 118.5
Avg.: 71.5

RWTH: WIng
E: 30/51 -> Avg. 40.5
B: -/281 -> Avg. 281
Avg.: 160.75

KIT: WIng
E: 74/68 -> Avg. 71
B: -/301-450 -> Avg. 301-450
Avg.: 186-260.5

Ein bisschen US zum Vergleichen (non-exhaustive):

Cornell:
E: 26/32 -> Avg. 29
B: 22/37 -> Avg. 29.5
Avg.: 29.25

Berkley:
E: 14/5 -> Avg. 9.5
B: 5 /7 -> Avg. 6
Avg.: 7.75

Yale:
E: 20/70 -> Avg. 45
B: 11 /8 -> Avg. 9.5
Avg.: 27.25

antworten
WiWi Gast

ETH - Master Management, Technology, Economics

WiWi Gast schrieb am 14.08.2020:

Da es generell selten Info zu Unis in CH (außer HSG) in diesem Forum gibt, hier mal kurz ein paar Antworten zu den obigen Punkten von jemand and der ETH im MTEC MSc:

Reinkommen:
Erste Hürde ist, dass man einen Naturwissenschaften/Technik BSc braucht (bei Wing kommt es auf die Credits Verteilung an)
Inoffizell wurde mitgeteilt dass ca. 15-20% der BewerberInnen genommen werden.
Die StudentInnen sind divers in Ihren Studienrichtungen und BSc Unis (von TU9, IIT Madras über ICL/Oxbridge bis UCs), wobei auch einige dabei sind die bereits einen Master haben.
Notenschnitt ist schwer zu sagen da es auf das Gesamtpaket ankommt (LOR, Praktika, etc.)

Zu "Vergleichbar mit der TUM und wenig vergleichbar mit dem was die ETH wirklich bekannt macht.":
Stimmt nicht wirklich, denn hier kommt der Grund ins Spiel warum man einen Tech BSc braucht. Neben den 51 core course ECTS kann man aus MTEC electives und dem VOLLEN ETH Master Angebot wählen (in Absprache mit seinem Tutor damit die Kombination Sinn macht). Da man bei Electives und Tech Kursen jeweils ein minimum von 10 ECTS hat heißt das, dass man den Master so heftig bzw. angenehm wie gewünscht machen kann.

Vom Placement her ist MTEC auch gut. Wenn man z.B. die jetzigen Rollen von denen anschaut die am Sustainability & Technology Chair ihre Arbeit geschrieben haben (einer der wenigen Chairs die das publishen; placen aber alle ähnlich gut), sind 7 von ca 70 bei MBB eingestiegen wobei man beachten muss dass die MBB Fanatiker eher am Strategic Management Chair etc. ihre MSc Arbeit schreiben.

Wenn es sonst noch Fragen gibt beantworte ich sie gerne

Kannst du den Aufbau vielleicht nochmal etwas genauer beschreiben? Du hast ja schon die Core courses etc. angesprochen, aber es wäre super, wenn du das nochmal etwas weiter ausführen könntest (auch in Bezug darauf wie technisch das ganze Programm ist)

antworten
WiWi Gast

ETH - Master Management, Technology, Economics

WiWi Gast schrieb am 14.08.2020:

Da es generell selten Info zu Unis in CH (außer HSG) in diesem Forum gibt, hier mal kurz ein paar Antworten zu den obigen Punkten von jemand and der ETH im MTEC MSc:

Reinkommen:
Erste Hürde ist, dass man einen Naturwissenschaften/Technik BSc braucht (bei Wing kommt es auf die Credits Verteilung an)
Inoffizell wurde mitgeteilt dass ca. 15-20% der BewerberInnen genommen werden.
Die StudentInnen sind divers in Ihren Studienrichtungen und BSc Unis (von TU9, IIT Madras über ICL/Oxbridge bis UCs), wobei auch einige dabei sind die bereits einen Master haben.
Notenschnitt ist schwer zu sagen da es auf das Gesamtpaket ankommt (LOR, Praktika, etc.)

Zu "Vergleichbar mit der TUM und wenig vergleichbar mit dem was die ETH wirklich bekannt macht.":
Stimmt nicht wirklich, denn hier kommt der Grund ins Spiel warum man einen Tech BSc braucht. Neben den 51 core course ECTS kann man aus MTEC electives und dem VOLLEN ETH Master Angebot wählen (in Absprache mit seinem Tutor damit die Kombination Sinn macht). Da man bei Electives und Tech Kursen jeweils ein minimum von 10 ECTS hat heißt das, dass man den Master so heftig bzw. angenehm wie gewünscht machen kann.

Vom Placement her ist MTEC auch gut. Wenn man z.B. die jetzigen Rollen von denen anschaut die am Sustainability & Technology Chair ihre Arbeit geschrieben haben (einer der wenigen Chairs die das publishen; placen aber alle ähnlich gut), sind 7 von ca 70 bei MBB eingestiegen wobei man beachten muss dass die MBB Fanatiker eher am Strategic Management Chair etc. ihre MSc Arbeit schreiben.

Wenn es sonst noch Fragen gibt beantworte ich sie gerne

Kannst du nochmal etwas genauer den Aufbau des Programms erklären? Du hast ja schon die Core courses etc. angesprochen, aber es wäre super, wenn du das noch etwas ausführen könntest (gerade in Bezug auf den technischen Anteil und Wahlmodule im Allgemeinen)

antworten
WiWi Gast

ETH - Master Management, Technology, Economics

WiWi Gast schrieb am 14.08.2020:

Da es generell selten Info zu Unis in CH (außer HSG) in diesem Forum gibt, hier mal kurz ein paar Antworten zu den obigen Punkten von jemand and der ETH im MTEC MSc:

Reinkommen:
Erste Hürde ist, dass man einen Naturwissenschaften/Technik BSc braucht (bei Wing kommt es auf die Credits Verteilung an)
Inoffizell wurde mitgeteilt dass ca. 15-20% der BewerberInnen genommen werden.
Die StudentInnen sind divers in Ihren Studienrichtungen und BSc Unis (von TU9, IIT Madras über ICL/Oxbridge bis UCs), wobei auch einige dabei sind die bereits einen Master haben.
Notenschnitt ist schwer zu sagen da es auf das Gesamtpaket ankommt (LOR, Praktika, etc.)

Zu "Vergleichbar mit der TUM und wenig vergleichbar mit dem was die ETH wirklich bekannt macht.":
Stimmt nicht wirklich, denn hier kommt der Grund ins Spiel warum man einen Tech BSc braucht. Neben den 51 core course ECTS kann man aus MTEC electives und dem VOLLEN ETH Master Angebot wählen (in Absprache mit seinem Tutor damit die Kombination Sinn macht). Da man bei Electives und Tech Kursen jeweils ein minimum von 10 ECTS hat heißt das, dass man den Master so heftig bzw. angenehm wie gewünscht machen kann.

Vom Placement her ist MTEC auch gut. Wenn man z.B. die jetzigen Rollen von denen anschaut die am Sustainability & Technology Chair ihre Arbeit geschrieben haben (einer der wenigen Chairs die das publishen; placen aber alle ähnlich gut), sind 7 von ca 70 bei MBB eingestiegen wobei man beachten muss dass die MBB Fanatiker eher am Strategic Management Chair etc. ihre MSc Arbeit schreiben.

Wenn es sonst noch Fragen gibt beantworte ich sie gerne

Kannst du nochmal etwas genauer den Aufbau beschreiben? Du hast ja schon die Core courses etc. angesprochen, aber es wäre super, wenn du das nochmal genauer erklären könntest (auch in Bezug darauf wie viel Technik das Ganze enthält).

antworten
WiWi Gast

ETH - Master Management, Technology, Economics

WiWi Gast schrieb am 21.08.2020:

Gibt es in Europa noch andere Programme die ähnlich aufgebaut sind mit gutem Standing? Sozusagen die 2.Liga?

T1: ETH, EPFL >= KIT, Delft >=RWTH
T2: TUD, TUM
T3: Rest TU9, TU Wien, TU Graz

Eher ETH > KIT, EPFL, Delft > RWTH > TUM > TUD >> Rest

Objektive Rankings sagen
ETH >> EPFL > TUM = Delft >> KIT = RWTH > TUD > Rest

Da es regnet und ich Listen mag, hier nach objektiven Kriterien und mit Average Ranking aus Engineering und Business:

Global Avg. <10: Cambridge > Berkley
Global Avg. <20: ETH MTEC
Global Avg. <30: Yale > Cornell
...
EPFL: ?
...
TUM-BWL: 71.5
TU Delft M&T: 100.5
...
RWTH WIng: 160.75
...
KIT WIng: 186-260.5

Also super getroffen vom Vorposter!

------
Adaptiert aus dem WIng Vergleich Thread:

E: Engineering & Technology (global) THE/QS
B: Business & Economics (global) THE/QS

Man muss aber beachten, dass Cambridge, Cornell, Yale und Berkley "richtige" Business Schools haben, während die anderen diese meist nur für Ihren WIng Master haben. ETH, EPFL und Delft z.B. haben nur das Department für den jeweiligen Degree. Das macht die Score dadurch für diese Programme aussagekräftiger, da das 1:1 das Department ist.

Cambridge: Industrial Systems, Manufacture and Management (ISMM)
E: 3/3 -> Avg. 3
B: 4/5 -> Avg. 4.5
Avg.: 3.75

ETH Zürich: Management, Technology, and Economics (MTEC)
E: 8/4 -> Avg. 6
B: 12/54 -> Avg. 33
Avg.: 19.5

EPFL: Management, Technology & Entrepreneurship (MTE)
E: 19/11 -> Avg. 15
B: -/- -> Avg. NA
Avg.: NA

TU Delft: Management of Technology
E: 21/15 -> Avg. 18
B: -/183 -> Avg. 183
Avg.: 100.5

TUM: TUM-BWL
E: 25/25 -> Avg. 25
B: 62/175 -> Avg. 118.5
Avg.: 71.5

RWTH: WIng
E: 30/51 -> Avg. 40.5
B: -/281 -> Avg. 281
Avg.: 160.75

KIT: WIng
E: 74/68 -> Avg. 71
B: -/301-450 -> Avg. 301-450
Avg.: 186-260.5

Ein bisschen US zum Vergleichen (non-exhaustive):

Cornell:
E: 26/32 -> Avg. 29
B: 22/37 -> Avg. 29.5
Avg.: 29.25

Berkley:
E: 14/5 -> Avg. 9.5
B: 5 /7 -> Avg. 6
Avg.: 7.75

Yale:
E: 20/70 -> Avg. 45
B: 11 /8 -> Avg. 9.5
Avg.: 27.25

antworten
WiWi Gast

ETH - Master Management, Technology, Economics

WiWi Gast schrieb am 22.08.2020:

Kannst du nochmal etwas genauer den Aufbau beschreiben? Du hast ja schon die Core courses etc. angesprochen, aber es wäre super, wenn du das nochmal genauer erklären könntest (auch in Bezug darauf wie viel Technik das Ganze enthält).

Für den Master musst du eine min. credit Anzahl in folgenden Bereichen machen:

-----
Core Courses: min. 51 credits

Hierbei gibt es 6 Skill Areas in denen du jeweils einen der möglichen Kurse auslassen darfst. Du darfst aber auch alle machen wenn du willst. Im Endeffekt müssen überall alle bis auf einen gemacht werden.

Z.B. in Skill Area Financial Management:
Accounting
Financial Market Risks
Financial Management
-> Jetzt kannst du z.B. Accounting streichen, weil du dich da schon auskennst

Das hilft auch mit der ETH Prüfungsordnung, da man nur 2 Versuche pro Kurs hat. Also falls einer Mal schiefgeht bist du noch nicht raus. Sollte aber nicht passieren. Die Schwierigkeit bei den Core courses liegt darin dass alle nur 3 credits geben aber recht aufwendig sind da viele Gruppenprojekte beinhalten + Prüfung. Somit sollte mman sich seine Zeit gut Einteilen (worst case 10 Prüfungen + Projekte).

Die Prüfungen an der ETH sind generell entweder end of semester, oder im August (session exams). Core courses sind immer end of semester. Deshalb ist die Zeiteinteilung wichtig, da du kaum Zeit hast zu lernen wenn du 10 Prüufungen innerhalb von 2 Wochen schreibst und gegen Ende des Semesters auch noch alle Projekte fertigstellen musst.

Übersicht: https://ethz.ch/content/dam/ethz/special-interest/mtec/mtec-department-dam/studies/files/Education/mtec-msc-studyplan-hs19.pdf

-----
Electives: min. 10 credits

Hier hast du eine breite Auswahl an Wirtschaftsorientierten Kursen und kannst dich in deine gewünschte Richtung spezialisieren. 10 Credits klingt wenig, ist aber in Kombination mit den min. 10 credits in den suppleentary credits (Tech) da um dir die Freiheit zu bieten mehr Wirtschaft oder Tech zu machen.

Kurse variieren hier von Business Analytics bis Asset Liability Management and Treasury Risk.

Es gibt mehr electives im Spring Semester, da mehr core courses im Herbstsemester angeboten werden.

Übersicht:
SoSe:
http://www.vvz.ethz.ch/Vorlesungsverzeichnis/sucheLehrangebot.view?lang=en&search=on&semkez=2020S&studiengangTyp=&deptId=7&studiengangAbschnittId=&lerneinheitstitel=&lerneinheitscode=&famname=&rufname=&wahlinfo=&lehrsprache=&periodizitaet=&katalogdaten=&_strukturAus=on&search=Search

HS:
http://www.vvz.ethz.ch/Vorlesungsverzeichnis/sucheLehrangebot.view?lang=en&search=on&semkez=2019W&studiengangTyp=&deptId=7&studiengangAbschnittId=81074&bereichAbschnittId=81699&lerneinheitstitel=&lerneinheitscode=&famname=&rufname=&wahlinfo=&lehrsprache=&periodizitaet=&katalogdaten=&_strukturAus=on&search=Search

-----
Supplementary Courses: min. 10 credits

Für diesen Teil musst du dir einen Tutor suchen. D.h. einen MTEC Prof. der mit dir deine Tech Kurse bespricht und ob dies als Gesamtpaket Sinn macht. Die meisten scheriben dann auch bei diesem Prof. ihre Thesis, aber man kann auch nochmal wechseln. Manche Profs. wirst du nur einmal per Email fragen ob deine Kurse ok sind, andere bieten regelmäßigere Treffen an. Für engere Kontakte bietet sich an an einem der Chairs als stud. Assistent zu arbeiten was auch (sehr) gut bezahlt wird. (Btw. die meisten machen mehr als 120 credits)

Hierbei viel Spaß den ganzen ETH Katalog durchzugehen:
http://www.vvz.ethz.ch/Vorlesungsverzeichnis/sucheLehrangebotPre.view?lang=de

-----
Internship: 6 credits (min. 10 Wochen)

Da man im Sommer mit Lernen zu tun hat machen viele einfach ein Semester Pause oder machen die Internship direkt vor dem Master/vor der Masterarbeit.

Dabei geht die Richtung auch wieder sehr auseinander, da deine Kommilitonen frühere Phyisker, Maschinenbauer, Food Scientists, Elektrotechniker, etc. sind.

Es gibt eine Datenbank in der alle Praktika mit kurzem Report und Kontaktperson drin sind. Damit kannst du nachfragen falls dich eine Stelle interessiert. Prakika reichen dabei von PE bei Parnters Group bis Fabrikplanung bei ABB. Aufgrund der guten Bezahlung machen viele ihr Praktikum in der Schweiz.

-----
Master Thesis: 30 credits
(6 Monate hartes Limit nach offiziellem Start)

Hier schreibst du an einem der 24 Chairs des MTEC Department:
https://mtec.ethz.ch/the-department/chairs-centres-institutes.html

Das Angebot inkludiert z.B. Chair of Production and Operations Management, Chair of Management Information Systems, etc.

Da man als nicht ETH BSc kein Auslandssemester machen darf, bietet die Thesis die eiinzige Möglichkeit ins Ausland zu gehen, da hier ein Auuslandsaufenthalt erlaubt ist. Kenne einige die in Stanford, Cambridge, MIT, etc. geschreiben haben. Du hast nach einer guten Thesis die publiziiert wird auch gute Chancen auf eine PhD Position an dem Chair und wirst in der Schweiz bis zu 70k pro Jahr as PhD Student bekommen.

Die Masterarbeit kannst du übrigens auch vollkommen technisch schreiben. Z.b.: Cascade-LSTM: A Tree-Structured Neural Classifier for Detecting Misinformation Cascades

-----
Beispiel

Um das ganze zu veranschaulichen, ein fiktiver Aufbau mit Technik in Richtung Data Science:

  1. Semester:
    Natural Language Understanding
    Systems Dynamics and Complexity
    Operations Research
    Financial Market Risks
    Financial Management
    Corporate Finance
    Intro to Micro
    Intro to Macro
    Strategic Management

  2. Semester: (durch "Sommerlernferien" ist >30 credits ok)
    Social Data Science
    Business Analytics
    Marketing Analytics
    Big Data for Engineers
    Computational Statistics
    Econometrics
    Intro to Negotiation
    Human Resource Management
    Entrepreneurship
    Economic Growth, Cycles and Policy

  3. Semester:
    Deep Learning
    Advanced Machine Learning
    Digital Business Models
    Production and Operations Management
    Technology and Innovation Management
    Resource and Environmental Economics
    Corporate Sustainability

  4. Semester:
    Thesis
    • evtl. ein relevanter Kurs nebenbei

Wenn du also deine Thesis im Tech Bereich schreibst und die electives sehr quantitativ wählst kannst du > 60 credits in die Richtung machen (+ je nachdem als was du OR, Systems Dynamics etc. zählst)

antworten
WiWi Gast

ETH - Master Management, Technology, Economics

Super, vielen Dank für die ausführliche Erklärung. Hat mir sehr geholfen.

antworten
WiWi Gast

ETH - Master Management, Technology, Economics

Wer bewirbt sich für nächstes Jahr?
Erste Bewerbungsdeadline ist schon im Dezember und ich bin gerade am Überlegen welche Empfehlungsschreiben ich anfragen soll:

"2 recommendation letters in English, from professors, tutors, managers or supervisors"
https://mtec.ethz.ch/studies/admission.html

Was ist strategisch besser - 2x Profs oder 50:50, oder alles von Praktika?

antworten
WiWi Gast

ETH - Master Management, Technology, Economics

Auf thegradcafe sind nur ein paar Einträge zu den Bewerbungen für den MTEC Master. Nachdem GMAT, GRE bei EU Bachelor nicht zwingend erforderlich ist und die Posts der Scores 730, 760 (GMAT) und 332 (GRE) sind, wollte ich fragen was für Ergebnisse ihr mitschicken würdet? Wann schicken, wann nicht? Practice Tests waren so bei 750

Wäre echt dankbar, da es meine erste Wahl wäre. Möchte danach in Zürich arbeiten

antworten
WiWi Gast

ETH - Master Management, Technology, Economics

WiWi Gast schrieb am 31.08.2020:

Auf thegradcafe sind nur ein paar Einträge zu den Bewerbungen für den MTEC Master. Nachdem GMAT, GRE bei EU Bachelor nicht zwingend erforderlich ist und die Posts der Scores 730, 760 (GMAT) und 332 (GRE) sind, wollte ich fragen was für Ergebnisse ihr mitschicken würdet? Wann schicken, wann nicht? Practice Tests waren so bei 750

Wäre echt dankbar, da es meine erste Wahl wäre. Möchte danach in Zürich arbeiten

Mach erstmal die Tests. Practice und Real weichen oftmals stark ab. Wenn du 700+ hast würde ich den Test definitiv mitschicken.

antworten
WiWi Gast

ETH - Master Management, Technology, Economics

WiWi Gast schrieb am 29.08.2020:

Wer bewirbt sich für nächstes Jahr?
Erste Bewerbungsdeadline ist schon im Dezember und ich bin gerade am Überlegen welche Empfehlungsschreiben ich anfragen soll:

"2 recommendation letters in English, from professors, tutors, managers or supervisors"
mtec.ethz.ch/studies/admission.html

Was ist strategisch besser - 2x Profs oder 50:50, oder alles von Praktika?

Wenn du in einem der Bereiche akademisch/Praxis Probleme hast (Noten nicht ideal, keine Research experience, wenige Praktika, keine top Praktika,...), dann würde ich schauen da gute LORs zu bekommen um das auszugleichen. Ansonsten einfach das wo du am besten glänzen kannst.

antworten
WiWi Gast

ETH - Master Management, Technology, Economics

Wie kommt der Name "management, technology, and economics" bei Personalern an?

antworten
WiWi Gast

ETH - Master Management, Technology, Economics

WiWi Gast schrieb am 02.09.2020:

Wie kommt der Name "management, technology, and economics" bei Personalern an?

Als HRler im süddeutschen Raum:

Gut, wenn auch schwerer einzuordnen als ein traditioneller Abschluss wie z.B. Maschinenbau, wo man weiß was man bekommt.

Vorteil bei solchen Bezeichnungen, wie auch bei TUM-BWL:

Management: Praktisch um schneller Führungsrollen zu übernehmen im Vergleich zu reinen Technik Abschlüssen
Technology: Durch ETH/TUM Brand verstärkt. Muss man dann halt im Interview auch beweisen
Economics: Hilfreich um mehr quantitativ aufzutreten

Bei einer No-Name Uni könnte so eine Bezeichnung hinderlich sein, da Personaler einem eventuell nicht den Benefit of the Doubt geben, dass man in allen Bereichen gut drauf ist. Mit ETH Brand bekommst diesen Vorschuss aber, wodurch der Master recht praktisch benannt ist um in viele Bereiche einzusteigen. Musst es mir dann halt beweisen können, dass du die Skills hast wenn du eingeladen bist. Da ist der Name dann egal.

WIING ist von der Bezeichnung zu Inhalt auch ähnlich problematisch, da man nicht pauschal sagen kann welche Skills jemand danach hat (je nach Vertiefungen). Hier deshalb auch Tipp an eine gute Uni zu gehen.

antworten
WiWi Gast

ETH - Master Management, Technology, Economics

WiWi Gast schrieb am 29.08.2020:

Wer bewirbt sich für nächstes Jahr?
Erste Bewerbungsdeadline ist schon im Dezember und ich bin gerade am Überlegen welche Empfehlungsschreiben ich anfragen soll:

"2 recommendation letters in English, from professors, tutors, managers or supervisors"
mtec.ethz.ch/studies/admission.html

Was ist strategisch besser - 2x Profs oder 50:50, oder alles von Praktika?

Bewirb dich auf jeden Fall auf die erste Phase mit Deadline Dezember (Achtung; Bewerbung ist viel Arbeit und Dokumente müssen bis zur Deadline per Post angekommen sein!). In der zweiten Phase werden dann nur noch die Plätze aufgefüllt die noch offen sind. Und es hilft natürlich wenn man schon früher mit Wohnungssuche etc. anfangen kann.

antworten
WiWi Gast

ETH - Master Management, Technology, Economics

WiWi Gast schrieb am 02.09.2020:

Wie kommt der Name "management, technology, and economics" bei Personalern an?

Nachdem es inzwischen einige Programme mit ähnlichen Namen gibt (Management of Technology, Management & Technology, ...) können Personaler etwas mit dem Namen anfangen. Ist ähnlich wie mit den MiM Mastern die in Europa stark im Kommen sind und an Bekanntheit gewinnen.

Sehe das in Zukunft auch international als guten Namen, da in den USA z.B. von Berkley "Management, Entrepreneurship, & Technology" als Namen bekannt ist und man dadurch "Wiedererkennungswert" beim Studiennamen hat ohne dass der Name total verwässert ist dadurch dass den Kurs unzählige Unis anbieten.

antworten
WiWi Gast

ETH - Master Management, Technology, Economics

Wie seht ihr den ETH MTEC im Vergleich zu TUM-BWL mit Ziel Beratung?

antworten
WiWi Gast

ETH - Master Management, Technology, Economics

WiWi Gast schrieb am 08.09.2020:

Wie seht ihr den ETH MTEC im Vergleich zu TUM-BWL mit Ziel Beratung?

MTEC>>TUM-BWL

Schau dir mal die Forschungsrankings im Business Bereich an und dann kommt noch die Brand dazu. Durch die geographische Nähe kannst du auch leicht bei Firmenevents etc. in DE mitmachen (mal ganz abgesehen von dem Vorteil in CH und international). Also bis auf etwas höhere Kosten keine Nachteile.

TUM-BWL ist in diesem Studienbereich auch nicht Benchmark. KIT und RWTH sind stärker.

antworten
WiWi Gast

ETH - Master Management, Technology, Economics

WiWi Gast schrieb am 08.09.2020:

TUM-BWL ist in diesem Studienbereich auch nicht Benchmark. KIT und RWTH sind stärker.

Im Master wuerde ich TUM-BWL KIT/RWTH vorziehen. Bachelor andersrum.

antworten
WiWi Gast

ETH - Master Management, Technology, Economics

WiWi Gast schrieb am 08.09.2020:

Wie seht ihr den ETH MTEC im Vergleich zu TUM-BWL mit Ziel Beratung?

MTEC>>TUM-BWL

Schau dir mal die Forschungsrankings im Business Bereich an und dann kommt noch die Brand dazu. Durch die geographische Nähe kannst du auch leicht bei Firmenevents etc. in DE mitmachen (mal ganz abgesehen von dem Vorteil in CH und international). Also bis auf etwas höhere Kosten keine Nachteile.

TUM-BWL ist in diesem Studienbereich auch nicht Benchmark. KIT und RWTH sind stärker.

+1 NoBrainer

antworten
WiWi Gast

ETH - Master Management, Technology, Economics

WiWi Gast schrieb am 08.09.2020:

TUM-BWL ist in diesem Studienbereich auch nicht Benchmark. KIT und RWTH sind stärker.

Im Master wuerde ich TUM-BWL KIT/RWTH vorziehen. Bachelor andersrum.

Ich würde es vom Bachelor abhängig machen. Wenn man von KIT, RWTH kommt TUM-BWL machen, da man schon die engineering brand hat. Und ansonsten ans KIT/RWTH um technisch ernster genommen zu werden.

Um bei der original Frage zu bleiben: wenn man an die ETH kann aber definitiv dorthin wechseln

antworten
WiWi Gast

ETH - Master Management, Technology, Economics

WiWi Gast schrieb am 08.09.2020:

TUM-BWL ist in diesem Studienbereich auch nicht Benchmark. KIT und RWTH sind stärker.

Im Master wuerde ich TUM-BWL KIT/RWTH vorziehen. Bachelor andersrum.

Warum das?

antworten
WiWi Gast

ETH - Master Management, Technology, Economics

WiWi Gast schrieb am 08.09.2020:

TUM-BWL ist in diesem Studienbereich auch nicht Benchmark. KIT und RWTH sind stärker.

Im Master wuerde ich TUM-BWL KIT/RWTH vorziehen. Bachelor andersrum.

Warum das?

Der TUM MMT ist einfach anders ausgerichtet, in der Fächerwahl flexibler, und deutlich selektiver als TUM-BWL im Bachelor. Viele MMTler kommen dann auch noch ins CDTM, was wirklich ein absolutes Top-Angebot inkl. Aufenthalt an Stanford, Oxbridge, MIT etc. bietet.

antworten
WiWi Gast

ETH - Master Management, Technology, Economics

WiWi Gast schrieb am 09.09.2020:

WiWi Gast schrieb am 08.09.2020:

TUM-BWL ist in diesem Studienbereich auch nicht Benchmark. KIT und RWTH sind stärker.

Im Master wuerde ich TUM-BWL KIT/RWTH vorziehen. Bachelor andersrum.

Warum das?

Der TUM MMT ist einfach anders ausgerichtet, in der Fächerwahl flexibler, und deutlich selektiver als TUM-BWL im Bachelor. Viele MMTler kommen dann auch noch ins CDTM, was wirklich ein absolutes Top-Angebot inkl. Aufenthalt an Stanford, Oxbridge, MIT etc. bietet.

Wie selektiv sind die Programme denn generell im Vergleich?
Also Master TUM MMT, RWTH WING, KIT WING, ETH MTEC

Wäre hilfreich für Chancen einschätzen

antworten
WiWi Gast

ETH - Master Management, Technology, Economics

Wo ist denn der MMT flexibler als z.B. der Wing Master am KIT (sofern das so gemeint war)? Am KIT kannst du praktisch frei aus 450 Vorlesungen der unterschiedlichsten Fachbereiche auswählen (BWL, VWL, Info, Ing (MB, Etec, Bauing), OR, Mathe/Statistik, Recht, Soziologie).

Und so selektiv kann der MMT der TUM nicht sein, wenn ein Kumpel von mir mit einem 2,5 Wing B.Sc. vom KIT direkt ohne Auswahlgespräch reingekommen ist. Kenne einige da im Master, die jetzt im Bachelor nicht so die krassen Überflieger waren. Was aber okay ist, da die Anzahl an verfügbaren Studienplätzen recht groß ist. Ein wirklich selektives Programm ist es aber definitiv nicht.

WiWi Gast schrieb am 09.09.2020:

WiWi Gast schrieb am 08.09.2020:

TUM-BWL ist in diesem Studienbereich auch nicht Benchmark. KIT und RWTH sind stärker.

Im Master wuerde ich TUM-BWL KIT/RWTH vorziehen. Bachelor andersrum.

Warum das?

Der TUM MMT ist einfach anders ausgerichtet, in der Fächerwahl flexibler, und deutlich selektiver als TUM-BWL im Bachelor. Viele MMTler kommen dann auch noch ins CDTM, was wirklich ein absolutes Top-Angebot inkl. Aufenthalt an Stanford, Oxbridge, MIT etc. bietet.

antworten
WiWi Gast

ETH - Master Management, Technology, Economics

WiWi Gast schrieb am 09.09.2020:

TUM-BWL ist in diesem Studienbereich auch nicht Benchmark. KIT und RWTH sind stärker.

Im Master wuerde ich TUM-BWL KIT/RWTH vorziehen. Bachelor andersrum.

Warum das?

Der TUM MMT ist einfach anders ausgerichtet, in der Fächerwahl flexibler, und deutlich selektiver als TUM-BWL im Bachelor. Viele MMTler kommen dann auch noch ins CDTM, was wirklich ein absolutes Top-Angebot inkl. Aufenthalt an Stanford, Oxbridge, MIT etc. bietet.

Wie selektiv sind die Programme denn generell im Vergleich?
Also Master TUM MMT, RWTH WING, KIT WING, ETH MTEC

Wäre hilfreich für Chancen einschätzen

Bis auf den ETH MTEC sind das alles Massen Master mit ca. 500 Leuten. RWTH und KIT sind durch die Auflagen aber sicher selektiver als TUM, auch wenn die von der TUM das anders sagen werden.

antworten
WiWi Gast

ETH - Master Management, Technology, Economics

WiWi Gast schrieb am 08.09.2020:

WiWi Gast schrieb am 08.09.2020:

TUM-BWL ist in diesem Studienbereich auch nicht Benchmark. KIT und RWTH sind stärker.

Im Master wuerde ich TUM-BWL KIT/RWTH vorziehen. Bachelor andersrum.

Würde ganz eindeutig sagen RWTH WING BSc, ETH MTEC MSc. Mit der Kombination bist du am besten plaziert.

RWTH hat besseres Standing als KIT und ETH schlägt TUM. Damit hast du auf beiden Leveln das beste in dem Bereich. Wenns "nur" KIT BSc und TUM MMT wird sollte es für deine Zukunft auch keine großen Probleme machen. Wir sprechen hier generell nur on Top Programmen.

Einzige Korrektur meinerseits wäre KIT WING im MSc > TUM MMT

antworten
WiWi Gast

ETH - Master Management, Technology, Economics

WiWi Gast schrieb am 10.09.2020:

TUM-BWL ist in diesem Studienbereich auch nicht Benchmark. KIT und RWTH sind stärker.

Im Master wuerde ich TUM-BWL KIT/RWTH vorziehen. Bachelor andersrum.

Würde ganz eindeutig sagen RWTH WING BSc, ETH MTEC MSc. Mit der Kombination bist du am besten plaziert.

RWTH hat besseres Standing als KIT und ETH schlägt TUM. Damit hast du auf beiden Leveln das beste in dem Bereich. Wenns "nur" KIT BSc und TUM MMT wird sollte es für deine Zukunft auch keine großen Probleme machen. Wir sprechen hier generell nur on Top Programmen.

Einzige Korrektur meinerseits wäre KIT WING im MSc > TUM MMT

Würde ganz eindeutig sagen geh einfach gleich für den Bachelor an die ETH und lass die international irrelevanten deutschen TUs links liegen...

antworten
WiWi Gast

ETH - Master Management, Technology, Economics

WiWi Gast schrieb am 10.09.2020:

TUM-BWL ist in diesem Studienbereich auch nicht Benchmark. KIT und RWTH sind stärker.

Im Master wuerde ich TUM-BWL KIT/RWTH vorziehen. Bachelor andersrum.

Würde ganz eindeutig sagen RWTH WING BSc, ETH MTEC MSc. Mit der Kombination bist du am besten plaziert.

RWTH hat besseres Standing als KIT und ETH schlägt TUM. Damit hast du auf beiden Leveln das beste in dem Bereich. Wenns "nur" KIT BSc und TUM MMT wird sollte es für deine Zukunft auch keine großen Probleme machen. Wir sprechen hier generell nur on Top Programmen.

Einzige Korrektur meinerseits wäre KIT WING im MSc > TUM MMT

Würde ganz eindeutig sagen geh einfach gleich für den Bachelor an die ETH und lass die international irrelevanten deutschen TUs links liegen...

Genau, du wirst in fast allen Stationen mir der ETH besser positioniert sein. Es gibt allerdings keinen WING Bachelor an der ETH. Den (MTEC) gibt es nur als Master. Du "musst" in dem Fall also etwas technisches studieren.

antworten
WiWi Gast

ETH - Master Management, Technology, Economics

WiWi Gast schrieb am 10.09.2020:

WiWi Gast schrieb am 10.09.2020:

TUM-BWL ist in diesem Studienbereich auch nicht Benchmark. KIT und RWTH sind stärker.

Im Master wuerde ich TUM-BWL KIT/RWTH vorziehen. Bachelor andersrum.

Würde ganz eindeutig sagen RWTH WING BSc, ETH MTEC MSc. Mit der Kombination bist du am besten plaziert.

RWTH hat besseres Standing als KIT und ETH schlägt TUM. Damit hast du auf beiden Leveln das beste in dem Bereich. Wenns "nur" KIT BSc und TUM MMT wird sollte es für deine Zukunft auch keine großen Probleme machen. Wir sprechen hier generell nur on Top Programmen.

Einzige Korrektur meinerseits wäre KIT WING im MSc > TUM MMT

Würde ganz eindeutig sagen geh einfach gleich für den Bachelor an die ETH und lass die international irrelevanten deutschen TUs links liegen...

Mit Brexit nun sowieso die einzige günstige Elite Uni weltweit nachdem ICL, Oxbridge etc. für viele zu teuer wird.

antworten
WiWi Gast

ETH - Master Management, Technology, Economics

Welche Unis sind generell Preis Leistung die besten? Sehe da TUM, RWTH, KIT auch ganz vorne International

WiWi Gast schrieb am 12.09.2020:

WiWi Gast schrieb am 10.09.2020:

WiWi Gast schrieb am 10.09.2020:

TUM-BWL ist in diesem Studienbereich auch nicht Benchmark. KIT und RWTH sind stärker.

Im Master wuerde ich TUM-BWL KIT/RWTH vorziehen. Bachelor andersrum.

Würde ganz eindeutig sagen RWTH WING BSc, ETH MTEC MSc. Mit der Kombination bist du am besten plaziert.

RWTH hat besseres Standing als KIT und ETH schlägt TUM. Damit hast du auf beiden Leveln das beste in dem Bereich. Wenns "nur" KIT BSc und TUM MMT wird sollte es für deine Zukunft auch keine großen Probleme machen. Wir sprechen hier generell nur on Top Programmen.

Einzige Korrektur meinerseits wäre KIT WING im MSc > TUM MMT

Würde ganz eindeutig sagen geh einfach gleich für den Bachelor an die ETH und lass die international irrelevanten deutschen TUs links liegen...

Mit Brexit nun sowieso die einzige günstige Elite Uni weltweit nachdem ICL, Oxbridge etc. für viele zu teuer wird.

antworten
WiWi Gast

ETH - Master Management, Technology, Economics

WiWi Gast schrieb am 12.09.2020:

Welche Unis sind generell Preis Leistung die besten? Sehe da TUM, RWTH, KIT auch ganz vorne International

Ja TU9 sind super P/L. Vielleicht noch KTH, Delft. Als Franzose Mines, Polytechnique, Centrale

antworten
WiWi Gast

ETH - Master Management, Technology, Economics

Wird man mit TUM-BWL für MTEC genommen?

antworten
WiWi Gast

ETH - Master Management, Technology, Economics

WiWi Gast schrieb am 13.09.2020:

Wird man mit TUM-BWL für MTEC genommen?

Steht doch oben, dass man einen naturwissenschaftlichen oder technischen Abschluss braucht, nicht BWL mit Feigenblatt.

antworten
WiWi Gast

ETH - Master Management, Technology, Economics

P/L ist schwierig zu beurteilen. Die besten Leute gehen an die besten Unis (MIT, Stanford, Oxbridge, Harvard usw.) und holen sich eben ein Vollstipendium... da sind die nominellen Studiengebühren auch egal.

WiWi Gast schrieb am 12.09.2020:

Welche Unis sind generell Preis Leistung die besten? Sehe da TUM, RWTH, KIT auch ganz vorne International

TUM-BWL ist in diesem Studienbereich auch nicht Benchmark. KIT und RWTH sind stärker.

Im Master wuerde ich TUM-BWL KIT/RWTH vorziehen. Bachelor andersrum.

Würde ganz eindeutig sagen RWTH WING BSc, ETH MTEC MSc. Mit der Kombination bist du am besten plaziert.

RWTH hat besseres Standing als KIT und ETH schlägt TUM. Damit hast du auf beiden Leveln das beste in dem Bereich. Wenns "nur" KIT BSc und TUM MMT wird sollte es für deine Zukunft auch keine großen Probleme machen. Wir sprechen hier generell nur on Top Programmen.

Einzige Korrektur meinerseits wäre KIT WING im MSc > TUM MMT

Würde ganz eindeutig sagen geh einfach gleich für den Bachelor an die ETH und lass die international irrelevanten deutschen TUs links liegen...

Mit Brexit nun sowieso die einzige günstige Elite Uni weltweit nachdem ICL, Oxbridge etc. für viele zu teuer wird.

antworten
WiWi Gast

ETH - Master Management, Technology, Economics

WiWi Gast schrieb am 12.09.2020:

Mit Brexit nun sowieso die einzige günstige Elite Uni weltweit nachdem ICL, Oxbridge etc. für viele zu teuer wird.

ETH ist nicht besonders günstig, wenn man die Lebenserhaltungskosten berücksichtigt. Bisher ähnlich teuer wie Oxbridge, wenn man zusammenrechnet, was man in Oxbridge durchschnittlich an Mini-Stipendien und sonstigem Klimbim bekommt. Mal schauen, was Brexit daran ändert... am Ende werden die paar Dutzend EU-Studenten im Bachelor vermutlich durch die Oxbridge Uni-Trusts durchgefüttert, leisten können sie es sich locker. ICL und UCL wird wahrscheinlich nicht ganz so einfach.

antworten
WiWi Gast

ETH - Master Management, Technology, Economics

Man kann mit <1200 CHF im Monat als Student gut leben + 700CHF Studiengebühr pro Semester. Das ist deutlich günstiger als UK (Erfahrung aus BSc Schweiz, MSc UK). Und obendrauf verdient man bei Praktika und als TA sehr gut.

WiWi Gast schrieb am 13.09.2020:

Mit Brexit nun sowieso die einzige günstige Elite Uni weltweit nachdem ICL, Oxbridge etc. für viele zu teuer wird.

ETH ist nicht besonders günstig, wenn man die Lebenserhaltungskosten berücksichtigt. Bisher ähnlich teuer wie Oxbridge, wenn man zusammenrechnet, was man in Oxbridge durchschnittlich an Mini-Stipendien und sonstigem Klimbim bekommt. Mal schauen, was Brexit daran ändert... am Ende werden die paar Dutzend EU-Studenten im Bachelor vermutlich durch die Oxbridge Uni-Trusts durchgefüttert, leisten können sie es sich locker. ICL und UCL wird wahrscheinlich nicht ganz so einfach.

antworten
WiWi Gast

ETH - Master Management, Technology, Economics

Also k.A. wo du in der Schweiz warst, aber ich studiere selbst an der ETH, und komme mit 1400 gerade so klar. Ich zahle allein 900 Miete. Wenn man häufiger feiern möchte, geht es unter 1500 eigentlich nicht.

WiWi Gast schrieb am 14.09.2020:

Man kann mit <1200 CHF im Monat als Student gut leben + 700CHF Studiengebühr pro Semester. Das ist deutlich günstiger als UK (Erfahrung aus BSc Schweiz, MSc UK). Und obendrauf verdient man bei Praktika und als TA sehr gut.

WiWi Gast schrieb am 13.09.2020:

Mit Brexit nun sowieso die einzige günstige Elite Uni weltweit nachdem ICL, Oxbridge etc. für viele zu teuer wird.

ETH ist nicht besonders günstig, wenn man die Lebenserhaltungskosten berücksichtigt. Bisher ähnlich teuer wie Oxbridge, wenn man zusammenrechnet, was man in Oxbridge durchschnittlich an Mini-Stipendien und sonstigem Klimbim bekommt. Mal schauen, was Brexit daran ändert... am Ende werden die paar Dutzend EU-Studenten im Bachelor vermutlich durch die Oxbridge Uni-Trusts durchgefüttert, leisten können sie es sich locker. ICL und UCL wird wahrscheinlich nicht ganz so einfach.

antworten
WiWi Gast

ETH - Master Management, Technology, Economics

Wenn man früh mit der Wohnungssuche beginnt ist 500-600CHF total realistisch für die Wohnung. Dann noch mit dem Fahrrad an die Uni und selber kochen oder Mensa. Dann bist du sogar oftmals unter 1000.

Es kommt total auf die persönlichen Vorlieben an. Wenn man viel feiert wird es teurer.

Man muss einfach Prioritäten setzen basierend auf dem eigenen Budget.

WiWi Gast schrieb am 14.09.2020:

Also k.A. wo du in der Schweiz warst, aber ich studiere selbst an der ETH, und komme mit 1400 gerade so klar. Ich zahle allein 900 Miete. Wenn man häufiger feiern möchte, geht es unter 1500 eigentlich nicht.

WiWi Gast schrieb am 14.09.2020:

Man kann mit <1200 CHF im Monat als Student gut leben + 700CHF Studiengebühr pro Semester. Das ist deutlich günstiger als UK (Erfahrung aus BSc Schweiz, MSc UK). Und obendrauf verdient man bei Praktika und als TA sehr gut.

WiWi Gast schrieb am 13.09.2020:

Mit Brexit nun sowieso die einzige günstige Elite Uni weltweit nachdem ICL, Oxbridge etc. für viele zu teuer wird.

ETH ist nicht besonders günstig, wenn man die Lebenserhaltungskosten berücksichtigt. Bisher ähnlich teuer wie Oxbridge, wenn man zusammenrechnet, was man in Oxbridge durchschnittlich an Mini-Stipendien und sonstigem Klimbim bekommt. Mal schauen, was Brexit daran ändert... am Ende werden die paar Dutzend EU-Studenten im Bachelor vermutlich durch die Oxbridge Uni-Trusts durchgefüttert, leisten können sie es sich locker. ICL und UCL wird wahrscheinlich nicht ganz so einfach.

antworten
WiWi Gast

ETH - Master Management, Technology, Economics

Diese Kostendiskussion ist wieder Mal total sinnlos. Je nach Verhalten sind die Kosten anders.

Durch die niedrigen Semestergebühren bleibt die ETH aber eine der günstigsten Elite Unis in Bezug auf das untere Ende der möglichen Kosten. Klar kann man in Zürich extrem teuer werden, aber eben auch einen günstigen Top Abschluss bekommen wenn man bescheiden lebt.

Deshalb immer für den Eigenen Lebensstil durchrechnen.

antworten
WiWi Gast

ETH - Master Management, Technology, Economics

WiWi Gast schrieb am 10.09.2020:

TUM-BWL ist in diesem Studienbereich auch nicht Benchmark. KIT und RWTH sind stärker.

Im Master wuerde ich TUM-BWL KIT/RWTH vorziehen. Bachelor andersrum.

Würde ganz eindeutig sagen RWTH WING BSc, ETH MTEC MSc. Mit der Kombination bist du am besten plaziert.

RWTH hat besseres Standing als KIT und ETH schlägt TUM. Damit hast du auf beiden Leveln das beste in dem Bereich. Wenns "nur" KIT BSc und TUM MMT wird sollte es für deine Zukunft auch keine großen Probleme machen. Wir sprechen hier generell nur on Top Programmen.

Einzige Korrektur meinerseits wäre KIT WING im MSc > TUM MMT

Würde ganz eindeutig sagen geh einfach gleich für den Bachelor an die ETH und lass die international irrelevanten deutschen TUs links liegen...

Was sind denn noch international relevante Alternativen zum ETH MTEC?

antworten
WiWi Gast

ETH - Master Management, Technology, Economics

Wie sieht das mit Regelstudienzeit aus?
Schaffen das die meisten?

antworten
WiWi Gast

ETH - Master Management, Technology, Economics

WiWi Gast schrieb am 16.09.2020:

WiWi Gast schrieb am 10.09.2020:

TUM-BWL ist in diesem Studienbereich auch nicht Benchmark. KIT und RWTH sind stärker.

Im Master wuerde ich TUM-BWL KIT/RWTH vorziehen. Bachelor andersrum.

Würde ganz eindeutig sagen RWTH WING BSc, ETH MTEC MSc. Mit der Kombination bist du am besten plaziert.

RWTH hat besseres Standing als KIT und ETH schlägt TUM. Damit hast du auf beiden Leveln das beste in dem Bereich. Wenns "nur" KIT BSc und TUM MMT wird sollte es für deine Zukunft auch keine großen Probleme machen. Wir sprechen hier generell nur on Top Programmen.

Einzige Korrektur meinerseits wäre KIT WING im MSc > TUM MMT

Würde ganz eindeutig sagen geh einfach gleich für den Bachelor an die ETH und lass die international irrelevanten deutschen TUs links liegen...

Was sind denn noch international relevante Alternativen zum ETH MTEC?

UPenn (Wharton), Berkeley, Yale, etc. bieten auch Management & Technology Programme an.

antworten
WiWi Gast

ETH - Master Management, Technology, Economics

WiWi Gast schrieb am 19.09.2020:

WiWi Gast schrieb am 16.09.2020:

WiWi Gast schrieb am 10.09.2020:

TUM-BWL ist in diesem Studienbereich auch nicht Benchmark. KIT und RWTH sind stärker.

Im Master wuerde ich TUM-BWL KIT/RWTH vorziehen. Bachelor andersrum.

Würde ganz eindeutig sagen RWTH WING BSc, ETH MTEC MSc. Mit der Kombination bist du am besten plaziert.

RWTH hat besseres Standing als KIT und ETH schlägt TUM. Damit hast du auf beiden Leveln das beste in dem Bereich. Wenns "nur" KIT BSc und TUM MMT wird sollte es für deine Zukunft auch keine großen Probleme machen. Wir sprechen hier generell nur on Top Programmen.

Einzige Korrektur meinerseits wäre KIT WING im MSc > TUM MMT

Würde ganz eindeutig sagen geh einfach gleich für den Bachelor an die ETH und lass die international irrelevanten deutschen TUs links liegen...

Was sind denn noch international relevante Alternativen zum ETH MTEC?

UPenn (Wharton), Berkeley, Yale, etc. bieten auch Management & Technology Programme an.

Yale ist verglichen mit ETH nicht wirklich international kompetitiv in Tech...

antworten
WiWi Gast

ETH - Master Management, Technology, Economics

WiWi Gast schrieb am 19.09.2020:

TUM-BWL ist in diesem Studienbereich auch nicht Benchmark. KIT und RWTH sind stärker.

Im Master wuerde ich TUM-BWL KIT/RWTH vorziehen. Bachelor andersrum.

Würde ganz eindeutig sagen RWTH WING BSc, ETH MTEC MSc. Mit der Kombination bist du am besten plaziert.

RWTH hat besseres Standing als KIT und ETH schlägt TUM. Damit hast du auf beiden Leveln das beste in dem Bereich. Wenns "nur" KIT BSc und TUM MMT wird sollte es für deine Zukunft auch keine großen Probleme machen. Wir sprechen hier generell nur on Top Programmen.

Einzige Korrektur meinerseits wäre KIT WING im MSc > TUM MMT

Würde ganz eindeutig sagen geh einfach gleich für den Bachelor an die ETH und lass die international irrelevanten deutschen TUs links liegen...

Was sind denn noch international relevante Alternativen zum ETH MTEC?

UPenn (Wharton), Berkeley, Yale, etc. bieten auch Management & Technology Programme an.

Yale ist verglichen mit ETH nicht wirklich international kompetitiv in Tech...

Würde für einen Management & Tech Master generell immer eine technisch gute Uni vorziehen, damit man auch ernst genommen wird.

Also aufbauend auf obiger Liste weltweit: Stanford, Berkeley, ETH, Cornell, ...

antworten
WiWi Gast

ETH - Master Management, Technology, Economics

+1
Gilt auch für Winf (z.b. TUM vs Mannheim)

WiWi Gast schrieb am 21.09.2020:

WiWi Gast schrieb am 19.09.2020:

TUM-BWL ist in diesem Studienbereich auch nicht Benchmark. KIT und RWTH sind stärker.

Im Master wuerde ich TUM-BWL KIT/RWTH vorziehen. Bachelor andersrum.

Würde ganz eindeutig sagen RWTH WING BSc, ETH MTEC MSc. Mit der Kombination bist du am besten plaziert.

RWTH hat besseres Standing als KIT und ETH schlägt TUM. Damit hast du auf beiden Leveln das beste in dem Bereich. Wenns "nur" KIT BSc und TUM MMT wird sollte es für deine Zukunft auch keine großen Probleme machen. Wir sprechen hier generell nur on Top Programmen.

Einzige Korrektur meinerseits wäre KIT WING im MSc > TUM MMT

Würde ganz eindeutig sagen geh einfach gleich für den Bachelor an die ETH und lass die international irrelevanten deutschen TUs links liegen...

Was sind denn noch international relevante Alternativen zum ETH MTEC?

UPenn (Wharton), Berkeley, Yale, etc. bieten auch Management & Technology Programme an.

Yale ist verglichen mit ETH nicht wirklich international kompetitiv in Tech...

Würde für einen Management & Tech Master generell immer eine technisch gute Uni vorziehen, damit man auch ernst genommen wird.

Also aufbauend auf obiger Liste weltweit: Stanford, Berkeley, ETH, Cornell, ...

antworten
WiWi Gast

ETH - Master Management, Technology, Economics

Stimme ich nicht zu. Bin selber an der TUM und studiere WInf, aber bei WInf geht es mehr darum, die Möglichkeiten von Informatik zu verstehen und diese dann betriebswirtschaftlich umzusetzen. Sehe also keinen großen Unterschied zwischen Tech-Unis und Wirtschaftunis (in DE(!)). Bei WIng dagegen zielt man auf eine konservative Branche in der das Produkt nunmal Hardcore-Engineering ist, da macht es Sinn an einer guten technischen gewesen zu sein, um das Produkt zu verstehen. In Deutschland ist aber bei kaum einem Unternehmen die Hauptbranche/das Hauptprodukt im Informationstechnischen Bereich anzusiedeln. Und bei der Hauptausnahme (SAP) wäre dann wahrscheinlich durch die Lage wieder Mannheim besser.

WiWi Gast schrieb am 22.09.2020:

+1
Gilt auch für Winf (z.b. TUM vs Mannheim)

WiWi Gast schrieb am 21.09.2020:

WiWi Gast schrieb am 19.09.2020:

TUM-BWL ist in diesem Studienbereich auch nicht Benchmark. KIT und RWTH sind stärker.

Im Master wuerde ich TUM-BWL KIT/RWTH vorziehen. Bachelor andersrum.

Würde ganz eindeutig sagen RWTH WING BSc, ETH MTEC MSc. Mit der Kombination bist du am besten plaziert.

RWTH hat besseres Standing als KIT und ETH schlägt TUM. Damit hast du auf beiden Leveln das beste in dem Bereich. Wenns "nur" KIT BSc und TUM MMT wird sollte es für deine Zukunft auch keine großen Probleme machen. Wir sprechen hier generell nur on Top Programmen.

Einzige Korrektur meinerseits wäre KIT WING im MSc > TUM MMT

Würde ganz eindeutig sagen geh einfach gleich für den Bachelor an die ETH und lass die international irrelevanten deutschen TUs links liegen...

Was sind denn noch international relevante Alternativen zum ETH MTEC?

UPenn (Wharton), Berkeley, Yale, etc. bieten auch Management & Technology Programme an.

Yale ist verglichen mit ETH nicht wirklich international kompetitiv in Tech...

Würde für einen Management & Tech Master generell immer eine technisch gute Uni vorziehen, damit man auch ernst genommen wird.

Also aufbauend auf obiger Liste weltweit: Stanford, Berkeley, ETH, Cornell, ...

antworten
WiWi Gast

ETH - Master Management, Technology, Economics

Um genau diese Möglichkeiten zu verstehen und mitzubekommen was gerade relevant ist sollte man an eine TU. Dan ist man von dieser Technik umgeben und bekommt viel mehr mit (beim Mittagessen mit CS Studenten, Vorträge von Forschern, ...). An einer Wirtschaftsuniversität bekommst du nur das Minimum mit + Praktika. An einer TU spürst du Technik jeden Tag.

WiWi Gast schrieb am 22.09.2020:

Stimme ich nicht zu. Bin selber an der TUM und studiere WInf, aber bei WInf geht es mehr darum, die Möglichkeiten von Informatik zu verstehen und diese dann betriebswirtschaftlich umzusetzen. Sehe also keinen großen Unterschied zwischen Tech-Unis und Wirtschaftunis (in DE(!)). Bei WIng dagegen zielt man auf eine konservative Branche in der das Produkt nunmal Hardcore-Engineering ist, da macht es Sinn an einer guten technischen gewesen zu sein, um das Produkt zu verstehen. In Deutschland ist aber bei kaum einem Unternehmen die Hauptbranche/das Hauptprodukt im Informationstechnischen Bereich anzusiedeln. Und bei der Hauptausnahme (SAP) wäre dann wahrscheinlich durch die Lage wieder Mannheim besser.

WiWi Gast schrieb am 22.09.2020:

+1
Gilt auch für Winf (z.b. TUM vs Mannheim)

WiWi Gast schrieb am 21.09.2020:

WiWi Gast schrieb am 19.09.2020:

TUM-BWL ist in diesem Studienbereich auch nicht Benchmark. KIT und RWTH sind stärker.

Im Master wuerde ich TUM-BWL KIT/RWTH vorziehen. Bachelor andersrum.

Würde ganz eindeutig sagen RWTH WING BSc, ETH MTEC MSc. Mit der Kombination bist du am besten plaziert.

RWTH hat besseres Standing als KIT und ETH schlägt TUM. Damit hast du auf beiden Leveln das beste in dem Bereich. Wenns "nur" KIT BSc und TUM MMT wird sollte es für deine Zukunft auch keine großen Probleme machen. Wir sprechen hier generell nur on Top Programmen.

Einzige Korrektur meinerseits wäre KIT WING im MSc > TUM MMT

Würde ganz eindeutig sagen geh einfach gleich für den Bachelor an die ETH und lass die international irrelevanten deutschen TUs links liegen...

Was sind denn noch international relevante Alternativen zum ETH MTEC?

UPenn (Wharton), Berkeley, Yale, etc. bieten auch Management & Technology Programme an.

Yale ist verglichen mit ETH nicht wirklich international kompetitiv in Tech...

Würde für einen Management & Tech Master generell immer eine technisch gute Uni vorziehen, damit man auch ernst genommen wird.

Also aufbauend auf obiger Liste weltweit: Stanford, Berkeley, ETH, Cornell, ...

antworten
WiWi Gast

ETH - Master Management, Technology, Economics

Sehe das ähnlich. Man wird stark von seinem Umfeld geprägt.

WiWi Gast schrieb am 22.09.2020:

Um genau diese Möglichkeiten zu verstehen und mitzubekommen was gerade relevant ist sollte man an eine TU. Dan ist man von dieser Technik umgeben und bekommt viel mehr mit (beim Mittagessen mit CS Studenten, Vorträge von Forschern, ...). An einer Wirtschaftsuniversität bekommst du nur das Minimum mit + Praktika. An einer TU spürst du Technik jeden Tag.

Stimme ich nicht zu. Bin selber an der TUM und studiere WInf, aber bei WInf geht es mehr darum, die Möglichkeiten von Informatik zu verstehen und diese dann betriebswirtschaftlich umzusetzen. Sehe also keinen großen Unterschied zwischen Tech-Unis und Wirtschaftunis (in DE(!)). Bei WIng dagegen zielt man auf eine konservative Branche in der das Produkt nunmal Hardcore-Engineering ist, da macht es Sinn an einer guten technischen gewesen zu sein, um das Produkt zu verstehen. In Deutschland ist aber bei kaum einem Unternehmen die Hauptbranche/das Hauptprodukt im Informationstechnischen Bereich anzusiedeln. Und bei der Hauptausnahme (SAP) wäre dann wahrscheinlich durch die Lage wieder Mannheim besser.

WiWi Gast schrieb am 22.09.2020:

+1
Gilt auch für Winf (z.b. TUM vs Mannheim)

WiWi Gast schrieb am 21.09.2020:

WiWi Gast schrieb am 19.09.2020:

TUM-BWL ist in diesem Studienbereich auch nicht Benchmark. KIT und RWTH sind stärker.

Im Master wuerde ich TUM-BWL KIT/RWTH vorziehen. Bachelor andersrum.

Würde ganz eindeutig sagen RWTH WING BSc, ETH MTEC MSc. Mit der Kombination bist du am besten plaziert.

RWTH hat besseres Standing als KIT und ETH schlägt TUM. Damit hast du auf beiden Leveln das beste in dem Bereich. Wenns "nur" KIT BSc und TUM MMT wird sollte es für deine Zukunft auch keine großen Probleme machen. Wir sprechen hier generell nur on Top Programmen.

Einzige Korrektur meinerseits wäre KIT WING im MSc > TUM MMT

Würde ganz eindeutig sagen geh einfach gleich für den Bachelor an die ETH und lass die international irrelevanten deutschen TUs links liegen...

Was sind denn noch international relevante Alternativen zum ETH MTEC?

UPenn (Wharton), Berkeley, Yale, etc. bieten auch Management & Technology Programme an.

Yale ist verglichen mit ETH nicht wirklich international kompetitiv in Tech...

Würde für einen Management & Tech Master generell immer eine technisch gute Uni vorziehen, damit man auch ernst genommen wird.

Also aufbauend auf obiger Liste weltweit: Stanford, Berkeley, ETH, Cornell, ...

antworten
WiWi Gast

ETH - Master Management, Technology, Economics

WiWi Gast schrieb am 17.09.2020:

Wie sieht das mit Regelstudienzeit aus?
Schaffen das die meisten?

push

antworten
WiWi Gast

ETH - Master Management, Technology, Economics

WiWi Gast schrieb am 23.09.2020:

WiWi Gast schrieb am 17.09.2020:

Wie sieht das mit Regelstudienzeit aus?
Schaffen das die meisten?

push

Hängt vom Pflichtpraktikum ab. Man kann sich ein voriges anrechnen lassen bzw die Prüfungen im Sommer so legen dass man im August keine Prüfungen hat. In diesem Fall kein Problem in 4 Semestern. Viele machen aber ein Semester Pause um ein richtig langes Praktikum zu machen

antworten
WiWi Gast

ETH - Master Management, Technology, Economics

Kann ich dort als BWLer ein Auslandssemester machen? Das MTEC Department hätte ja Kurse die ich belegen könnte.

Erstens wäre ich neugierig Mal an der ETH zu sein und zweitens würde das den CV pushen. Wie gut muss man für den Austausch sein?

antworten
WiWi Gast

ETH - Master Management, Technology, Economics

WiWi Gast schrieb am 01.10.2020:

Kann ich dort als BWLer ein Auslandssemester machen? Das MTEC Department hätte ja Kurse die ich belegen könnte.

Erstens wäre ich neugierig Mal an der ETH zu sein und zweitens würde das den CV pushen. Wie gut muss man für den Austausch sein?

Hat das schon jemand versucht? Nachdem USA für Auslandssemester derzeit unberechenbar ist wäre das für mich auch interessant.

antworten
WiWi Gast

ETH - Master Management, Technology, Economics

WiWi Gast schrieb am 05.10.2020:

Kann ich dort als BWLer ein Auslandssemester machen? Das MTEC Department hätte ja Kurse die ich belegen könnte.

Erstens wäre ich neugierig Mal an der ETH zu sein und zweitens würde das den CV pushen. Wie gut muss man für den Austausch sein?

Hat das schon jemand versucht? Nachdem USA für Auslandssemester derzeit unberechenbar ist wäre das für mich auch interessant.

Ich kenne Leute die ihre Master Thesis dort geschrieben haben bzw. ein normales Auslandssemester gemacht haben. Waren aber WING/WINFO. Nachdem aber einige der PhDs dort keine WING/WINFO sind sollte es schon machbar sein. Probier es doch Mal und gib uns dann Bescheid.

antworten
WiWi Gast

ETH - Master Management, Technology, Economics

WiWi Gast schrieb am 01.10.2020:

Kann ich dort als BWLer ein Auslandssemester machen? Das MTEC Department hätte ja Kurse die ich belegen könnte.

Erstens wäre ich neugierig Mal an der ETH zu sein und zweitens würde das den CV pushen. Wie gut muss man für den Austausch sein?

MTEC Student Exchange:

Students from other universities who would like to apply for an exchange semester at D-​MTEC must have completed their Bachelor's degree in engineering sciences or natural sciences (technology-​oriented).

Klares nein für BWLer

antworten
WiWi Gast

ETH - Master Management, Technology, Economics

WiWi Gast schrieb am 07.10.2020:

Kann ich dort als BWLer ein Auslandssemester machen? Das MTEC Department hätte ja Kurse die ich belegen könnte.

Erstens wäre ich neugierig Mal an der ETH zu sein und zweitens würde das den CV pushen. Wie gut muss man für den Austausch sein?

MTEC Student Exchange:

Students from other universities who would like to apply for an exchange semester at D-​MTEC must have completed their Bachelor's degree in engineering sciences or natural sciences (technology-​oriented).

Klares nein für BWLer

Das überrascht wohl hoffentlich niemanden...

Wenn du dir trotzdem ein Auslandssemester an einer Top Uni holen willst die nicht alle auf dem CV haben (LSE, etc hat ja gefühlt langsam jede/r), dann kannst du ja Mal ICL probieren. Haben eine reine Business school und du bist ganz nah an den Technikern dran.

antworten
WiWi Gast

ETH - Master Management, Technology, Economics

WiWi Gast schrieb am 07.10.2020:

WiWi Gast schrieb am 01.10.2020:

Kann ich dort als BWLer ein Auslandssemester machen? Das MTEC Department hätte ja Kurse die ich belegen könnte.

Erstens wäre ich neugierig Mal an der ETH zu sein und zweitens würde das den CV pushen. Wie gut muss man für den Austausch sein?

MTEC Student Exchange:

Students from other universities who would like to apply for an exchange semester at D-​MTEC must have completed their Bachelor's degree in engineering sciences or natural sciences (technology-​oriented).

Klares nein für BWLer

Mach doch einfach ein Auslandssemester an der UZH. Dann bist du wortwörtlich next door zur ETH und normalerweise darf man von der UZH auch ETH Kurse belegen (zumindest Kommilitonen im MBF und Econ).

Und falls es dir nur um die Brand geht, dann solltest du deine Prioritäten generell überdenken.

antworten
WiWi Gast

ETH - Master Management, Technology, Economics

WiWi Gast schrieb am 07.10.2020:

Kann ich dort als BWLer ein Auslandssemester machen? Das MTEC Department hätte ja Kurse die ich belegen könnte.

Erstens wäre ich neugierig Mal an der ETH zu sein und zweitens würde das den CV pushen. Wie gut muss man für den Austausch sein?

MTEC Student Exchange:

Students from other universities who would like to apply for an exchange semester at D-​MTEC must have completed their Bachelor's degree in engineering sciences or natural sciences (technology-​oriented).

Klares nein für BWLer

Mach doch einfach ein Auslandssemester an der UZH. Dann bist du wortwörtlich next door zur ETH und normalerweise darf man von der UZH auch ETH Kurse belegen (zumindest Kommilitonen im MBF und Econ).

Und falls es dir nur um die Brand geht, dann solltest du deine Prioritäten generell überdenken.

Wie kommt ein Auslandssemester an der UZH im CV an wenn man es genauso macht wie beschrieben? Also Kurse an UZH und ETH machen. Würde es aus Interesse gerne machen, aber wenn ich schon so viel Geld für Zürich zahlen muss sollte es schon auch für den Berufseinstieg helfen.

antworten
WiWi Gast

ETH - Master Management, Technology, Economics

WiWi Gast schrieb am 07.10.2020:

Wie kommt ein Auslandssemester an der UZH im CV an wenn man es genauso macht wie beschrieben? Also Kurse an UZH und ETH machen. Würde es aus Interesse gerne machen, aber wenn ich schon so viel Geld für Zürich zahlen muss sollte es schon auch für den Berufseinstieg helfen.

Auslandssemester werden vor allem im Hinblick auf die Auslandserfahrung bewertet, nicht aufgrund des Prestige der Uni.
Gibt daher vielleicht nur Pluspunkte, wenn du in der Schweiz anfangen willst.

antworten
WiWi Gast

ETH - Master Management, Technology, Economics

WiWi Gast schrieb am 08.10.2020:

Wie kommt ein Auslandssemester an der UZH im CV an wenn man es genauso macht wie beschrieben? Also Kurse an UZH und ETH machen. Würde es aus Interesse gerne machen, aber wenn ich schon so viel Geld für Zürich zahlen muss sollte es schon auch für den Berufseinstieg helfen.

Auslandssemester werden vor allem im Hinblick auf die Auslandserfahrung bewertet, nicht aufgrund des Prestige der Uni.
Gibt daher vielleicht nur Pluspunkte, wenn du in der Schweiz anfangen willst.

Der Punkt ist dass man sich in diesem Semester etwas neuem gegenüber öffnen soll. Wenn er nun sagt dass er unbedingt mal in Zurich an der ETH bei irgendwelchen Clubs mit den Top Technikern Europas etwas machen wollte etc. dann ist das auch eine interessante Story.

Wenn die Motivation stimmt, dann ist egal wohin man geht.

antworten
WiWi Gast

ETH - Master Management, Technology, Economics

WiWi Gast schrieb am 08.10.2020:

WiWi Gast schrieb am 07.10.2020:

Wie kommt ein Auslandssemester an der UZH im CV an wenn man es genauso macht wie beschrieben? Also Kurse an UZH und ETH machen. Würde es aus Interesse gerne machen, aber wenn ich schon so viel Geld für Zürich zahlen muss sollte es schon auch für den Berufseinstieg helfen.

Auslandssemester werden vor allem im Hinblick auf die Auslandserfahrung bewertet, nicht aufgrund des Prestige der Uni.
Gibt daher vielleicht nur Pluspunkte, wenn du in der Schweiz anfangen willst.

+1
Ohne Schweiz Bezug ist es verdammt hart eine Einstiegsposition zu bekommen. Also wenn du dort Einsteigen willst ist es eine sehr gute Entscheidung.

antworten
WiWi Gast

ETH - Master Management, Technology, Economics

WiWi Gast schrieb am 10.10.2020:

Wie kommt ein Auslandssemester an der UZH im CV an wenn man es genauso macht wie beschrieben? Also Kurse an UZH und ETH machen. Würde es aus Interesse gerne machen, aber wenn ich schon so viel Geld für Zürich zahlen muss sollte es schon auch für den Berufseinstieg helfen.

Auslandssemester werden vor allem im Hinblick auf die Auslandserfahrung bewertet, nicht aufgrund des Prestige der Uni.
Gibt daher vielleicht nur Pluspunkte, wenn du in der Schweiz anfangen willst.

+1
Ohne Schweiz Bezug ist es verdammt hart eine Einstiegsposition zu bekommen. Also wenn du dort Einsteigen willst ist es eine sehr gute Entscheidung.

In dem Fall wäre Master an der UZH mit Auslandssemester wo anders die bessere Wahl falls du noch im Bachelor bist.

antworten
WiWi Gast

ETH - Master Management, Technology, Economics

WiWi Gast schrieb am 07.10.2020:

Kann ich dort als BWLer ein Auslandssemester machen? Das MTEC Department hätte ja Kurse die ich belegen könnte.

Erstens wäre ich neugierig Mal an der ETH zu sein und zweitens würde das den CV pushen. Wie gut muss man für den Austausch sein?

MTEC Student Exchange:

Students from other universities who would like to apply for an exchange semester at D-​MTEC must have completed their Bachelor's degree in engineering sciences or natural sciences (technology-​oriented).

Klares nein für BWLer

Heißt ich könnte vom KIT WING ein semester am MTEC machen? Hat das schon jemand hier gemacht und kann Insights geben?

antworten
WiWi Gast

ETH - Master Management, Technology, Economics

Wie seht ihr meine Chancen für MTEC?

TU9 E-Technik top 10%
2x DAX OEM Praktikum
Evtl publication möglich mit Bachelorarbeit
Leider kein Ausland

Plane eine Consulting internship in Sommer vor dem Master (T2 oder gleich T1 versuchen?).

antworten
WiWi Gast

ETH - Master Management, Technology, Economics

push

antworten
WiWi Gast

ETH - Master Management, Technology, Economics

WiWi Gast schrieb am 28.10.2020:

push

Nachdem die ETH im neuen Times Higher Education Ranking in Business and Economics wieder weltweit auf Platz 12 gelandet ist wird es sicherlich umkämpft sein. Gerade erst dadurch dass sicherlich viele ein Jahr Pause gemacht haben um Corona abzuwarten und jetzt sehen, dass warten keinen Sinn macht. Wird wahrscheinlich überall eine sehr kompetitive Bewerbung

antworten
WiWi Gast

ETH - Master Management, Technology, Economics

WiWi Gast schrieb am 24.10.2020:

Wie seht ihr meine Chancen für MTEC?

TU9 E-Technik top 10%
2x DAX OEM Praktikum
Evtl publication möglich mit Bachelorarbeit
Leider kein Ausland

Plane eine Consulting internship in Sommer vor dem Master (T2 oder gleich T1 versuchen?).

T1 sollte damit möglich sein

antworten
WiWi Gast

ETH - Master Management, Technology, Economics

WiWi Gast schrieb am 10.11.2020:

WiWi Gast schrieb am 24.10.2020:

Wie seht ihr meine Chancen für MTEC?

TU9 E-Technik top 10%
2x DAX OEM Praktikum
Evtl publication möglich mit Bachelorarbeit
Leider kein Ausland

Plane eine Consulting internship in Sommer vor dem Master (T2 oder gleich T1 versuchen?).

T1 sollte damit möglich sein

+1
Einladung ist safe

antworten
WiWi Gast

ETH - Master Management, Technology, Economics

WiWi Gast schrieb am 28.10.2020:

WiWi Gast schrieb am 28.10.2020:

push

Nachdem die ETH im neuen Times Higher Education Ranking in Business and Economics wieder weltweit auf Platz 12 gelandet ist wird es sicherlich umkämpft sein. Gerade erst dadurch dass sicherlich viele ein Jahr Pause gemacht haben um Corona abzuwarten und jetzt sehen, dass warten keinen Sinn macht. Wird wahrscheinlich überall eine sehr kompetitive Bewerbung

Hab vor kurzem gesehen, dass das einer der Schweizer McKinsey Partner auf LinkedIn gelobt hat (Also von 0 auf top in ein paar Jahren). Wie sind die Chancen auf MBB nach MTEC? Gehen viele in diese Richtung?

antworten
WiWi Gast

ETH - Master Management, Technology, Economics

WiWi Gast schrieb am 13.11.2020:

push

Nachdem die ETH im neuen Times Higher Education Ranking in Business and Economics wieder weltweit auf Platz 12 gelandet ist wird es sicherlich umkämpft sein. Gerade erst dadurch dass sicherlich viele ein Jahr Pause gemacht haben um Corona abzuwarten und jetzt sehen, dass warten keinen Sinn macht. Wird wahrscheinlich überall eine sehr kompetitive Bewerbung

Hab vor kurzem gesehen, dass das einer der Schweizer McKinsey Partner auf LinkedIn gelobt hat (Also von 0 auf top in ein paar Jahren). Wie sind die Chancen auf MBB nach MTEC? Gehen viele in diese Richtung?

Wurde schon erwähnt:

"Vom Placement her ist MTEC auch gut. Wenn man z.B. die jetzigen Rollen von denen anschaut die am Sustainability & Technology Chair ihre Arbeit geschrieben haben (einer der wenigen Chairs die das publishen; placen aber alle ähnlich gut), sind 7 von ca 70 bei MBB eingestiegen wobei man beachten muss dass die MBB Fanatiker eher am Strategic Management Chair etc. ihre MSc Arbeit schreiben."

antworten
WiWi Gast

ETH - Master Management, Technology, Economics

WiWi Gast schrieb am 13.11.2020:

push

Nachdem die ETH im neuen Times Higher Education Ranking in Business and Economics wieder weltweit auf Platz 12 gelandet ist wird es sicherlich umkämpft sein. Gerade erst dadurch dass sicherlich viele ein Jahr Pause gemacht haben um Corona abzuwarten und jetzt sehen, dass warten keinen Sinn macht. Wird wahrscheinlich überall eine sehr kompetitive Bewerbung

Hab vor kurzem gesehen, dass das einer der Schweizer McKinsey Partner auf LinkedIn gelobt hat (Also von 0 auf top in ein paar Jahren). Wie sind die Chancen auf MBB nach MTEC? Gehen viele in diese Richtung?

Sollte ähnlich gut ankommen wie KIT WING in Deutschland. Techniker mit Verständnis für Wirtschaft. Immer eine gute Kombination für Consulting.

antworten
WiWi Gast

ETH - Master Management, Technology, Economics

Grundsätzlich ist die ETH zusammen mit der HSG und wahrscheinlich EPFL die Target Universities von MBB in der Schweiz, sie sind auch auf fast jeder Jobmesse anzutreffen,
selbst wenn es nicht für das Departement MTEC ist. Folglich sind die Chancen mit guten Noten gut, wie es in DE aussieht, kann ich dir aber nicht sagen.

WiWi Gast schrieb am 13.11.2020:

push

Nachdem die ETH im neuen Times Higher Education Ranking in Business and Economics wieder weltweit auf Platz 12 gelandet ist wird es sicherlich umkämpft sein. Gerade erst dadurch dass sicherlich viele ein Jahr Pause gemacht haben um Corona abzuwarten und jetzt sehen, dass warten keinen Sinn macht. Wird wahrscheinlich überall eine sehr kompetitive Bewerbung

Hab vor kurzem gesehen, dass das einer der Schweizer McKinsey Partner auf LinkedIn gelobt hat (Also von 0 auf top in ein paar Jahren). Wie sind die Chancen auf MBB nach MTEC? Gehen viele in diese Richtung?

antworten

Artikel zu ETH

KI-Forschung: Blackstone-CEO spendet Eliteuni Oxford 170 Millionen Euro

Campus der Universität von Oxford in England.

Die Eliteuniversität Oxford erhält vom US-Milliardär und Blackstone-CEO Stephen A. Schwarzman eine Rekordspende von fast 170 Millionen Euro. Die Universität Oxford kündigt damit beispiellose Investitionen in die Geisteswissenschaften und ein Institut für Ethik in der Künstlichen Itelligenz (KI) an. Um interdisziplinärer zu forschen, werden die Fachbereiche Geschichte, Linguistik, Philologie und Phonetik, Sprachen, Musik, Philosophie, Theologie und Religion zusammen untergebracht.

ISIC - Internationaler Studentenausweis

Der internationale Studentenausweis "International Student Identity Card - ISIC".

Die International Student Identity Card - kurz ISIC - ist der einzige Studentenausweis, der weltweit anerkannt wird. Mit dem Ausweis erhalten Studierende Ermäßigungen in über 132 Ländern rund um den Globus. Den internationalen Studentenausweis gibt es mittlerweile bereits seit 60 Jahren.

IEC Study Guide 2019: Kostenloser Studienführer Auslandsstudium

Die rote Golden Gate Brücke in San Fransisco.

Für ein Auslandssemester oder für ein Studium ins Ausland zu gehen, dabei hilft der aktuelle IEC Study Guide 2019. Im kostenlosen Studienführer für das Auslandsstudium finden Studieninteressierte hilfreiche Tipps zu 120 Universitäten in mehr als 20 Ländern. Fragen zu Themen der Finanzierung, Bewerbung, Notenanerkennung, Hochschulrankings, Studienländern und Partneruniversitäten werden ausführlich beantwortet.

TOEFL, Cambridge, IELTS & Co. – Wann welches Englisch-Sprachzertifikat ratsam ist

Sprachzertifikate-Englisch: Lerngruppe lernt für einen Englisch-Sprachtest

Wer im studentischen oder beruflichen Umfeld Fremdsprachenkenntnisse nachweisen will beziehungsweise muss, kommt über kurz oder lang um ein offizielles Sprachzertifikat nicht umher. Jedoch ist es nicht immer einfach, durch die Flut an Informationen zu den Themen „Sprachtests“, „Sprachexamen“ und „Sprachdiplome“ hindurch zu finden. Wer ein Sprachzertifikat ablegen will, sollte sich vorher genauestens darüber informieren, welcher Nachweis im konkreten Fall verlangt wird und wie man sich am besten auf das jeweilige Sprachexamen vorbereiten kann.

Die Möglichkeiten für ein Auslandsjahr sind vielfältig

Ein Auslandsjahr kann viele Anreize haben, die besseren Sprachkenntnisse, der Wunsch sich persönlich weiter zu entwickeln oder einfach die Reiselust. Ganz gleich ob Schüleraustausch, Sprachreise, Au-pair Aufenthalt, Auslandspraktika oder Auslandsstudium, in einer globalen Arbeitswelt steigen die Berufschancen mit jeder Auslandserfahrung.

Studienfinanzierung im Ausland

Die Gradiation Cap mit einigen Münzen vor der Weltkarte

Ein Auslandsstudium oder Auslandssemester kann teuer werden. Dafür das nötige Kleingeld zu sparen, geht über Nebenjobs oder den elterlichen Zuschuss. Das Ersparte reicht jedoch häufig bei Weitem nicht aus. Dafür gibt es in Deutschland zahlreiche Möglichkeiten, sich das Auslandsstudium finanzieren zu lassen. Auslandsbafög, Bildungskredite, Stipendien, Erasmus & Co – WiWi-TReFF zeigt, welche Unterstützung es gibt.

Auslandsaufenthalte: Studierende ohne Akademiker-Eltern profitieren stärker

Auslandsaufenthalte: Ein Sudenten im Auslandssemster in England an einer U-Bahn-Station in London.

Ob größeres Selbstvertrauen oder gewachsene Sprachkenntnisse: Ein Auslandsaufenthalt im Studium sorgt für Verbesserung in vielen Bereichen. Kinder aus Nicht-Akademikerfamilien empfinden diesen Effekt in bestimmten Bereichen noch etwas stärker. Dies zeigt eine Analyse des CHE Centrum für Hochschulentwicklung.

Auslandsmobilität von Studierenden und Wissenschaftlern steigt

Im Jahr 2015 waren fast 140.000 deutsche Studierende für ein Studium im Ausland eingeschrieben. Zu den beliebtesten Gastländern zählen Österreich, die Niederlande, Großbritannien und die Schweiz. Beliebte Zielländer für kurzzeitige Auslandssemester sind Großbritannien, die USA, Frankreich und Spanien. Derzeit verbringen mehr als ein Drittel aller Studierenden einen Teil ihres Studiums im Ausland. An deutschen Hochschulen sind 2017 zum ersten Mal mehr als 355.000 ausländische Studierende eingeschrieben.

Statistik: 137 300 Deutsche Studenten haben 2014 im Ausland studiert

632 Meter hohe Shanghai Tower

Immer mehr deutsche Studenten wollen international studieren: 2014 gingen 137.000 Studierende ins Ausland. Am beliebtesten ist das Nachbarland Österreich, gefolgt von den Niederlanden, Großbritannien und Schweiz. Wirtschaftsstudenten zieht es vor allen in die Niederlande.

Wichtige Sprachzertifikate für ein Auslandsstudium: Cambridge Certificate, TOEFL, IELTS, DELE, DALF und DELF

Die Lexikon-Beschreibung für das englische Wort "focus".

Das Ziel eine Sprache intensiv und hautnah zu erlernen ist im Auslandsstudium ein toller Nebeneffekt. Doch bevor die Annahme an einer ausländischen Universität gelingt, müssen Studieninteressenten erst beweisen, ob sie bereits der Sprache mächtig sind. Die sechs Niveaustufen des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen für Sprachen (GES) gibt Aufschluss darüber, inwieweit das Sprachverständnis in einer Fremdsprache reicht. Dafür wurden verschiedene Sprachzertifikate entwickelt, die gegenüber Universitäten, Unternehmen und anderen Institutionen zur Bewerbung anerkannt sind. Je nachdem, welches Land infrage kommt, muss ein Zertifikat in TOEFL, IELTS, DELF, DALF oder DELE nachgewiesen werden.

Brexit erschwert Studium in England und deutsch-britische Hochschulforschung

Von einem Gebäude herunter hängende britische Nationalflagge.

Mit verheerende Konsequenzen für Studium und Forschung nach einem eventuellen Brexit rechnen die Hochschulrektoren aus Deutschland und Großbritannien. Die EU erleichtere die Zusammenarbeit unter Forschern, das gemeinsame Nutzen von Ressourcen und der Austausch wichtiger Daten. Davon profitieren ebenso Studenten aus beiden Ländern. Derzeit sind 13.765 degree-seekings Studenten und 4.428 Erasmus-Studierende aus Deutschland in Großbritannien.

Englischsprachige Business-Masterstudiengänge am Griffith College Dublin in Irland

Griffith College Dublin in Irland

Englische Masterstudiengänge sind bei Unternehmen und Wirtschaftsstudenten sehr gefragt. Ein Business-Master im Ausland hilft, das Studium international auszurichten. Muttersprachige Masterprogramme wie die des Griffith College Dublin in Irland vermitteln neben den wirtschaftswissenschaftlichen Inhalten auch exzellente Englischkenntnisse.

Auslandaufenthalte von Studierenden trotz Finanzkrise weiter steigend

Die Flagge der Europäischen Union flattert vor blauem Himmel bei Sonnenschein im Wind.

Die Zahl der Auslandsaufenthalte von Studierenden und Hochschulangehörigen nimmt trotz der in mehreren europäischen Ländern spürbaren Finanzkrise weiter zu. Die Mobilitätszahlen sind stabil und insbesondere die Zahl der Praktika ist deutlich gestiegen. Das zeigt die vom DAAD initiierte Studie "Student and staff mobility in times of crisis".

Auslandssemester im Wirtschaftsstudium 1

Viele Studierende der Wirtschaftswissenschaften wagen den Schritt, an eine Hochschule im Ausland zu wechseln. Wie lange verweilen die meisten dort und welche Studienländer besonders beliebt?

Auslandssemester im Wirtschaftsstudium 2 – DAAD-Auslandsstipendien

Auslandsaufenthalte gelten als Pluspunkt in der Bewerbung. Wer im Ausland studiert hat, beweist Flexibilität und Organisationsvermögen und versteht Sprache und Kultur des Landes. Zudem werden Auslandsaufenthalte durch zahlreiche Programme und Stipendien gefördert.

Antworten auf ETH - Master Management, Technology, Economics

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 183 Beiträge

Diskussionen zu ETH

10 Kommentare

HSG vs ETH für UB

WiWi Gast

Die Diskussion hier ist echt zum Mäuse melken da man hier einfach keinen Vergleich ziehen kann. Wäre die Frage UZH vs. HSG im Stud ...

Weitere Themen aus Österreich & Schweiz