DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Spar-TippsOnline-Auktionen

Surf-Tipp: Kostenlose Ebay-Alternative Atrada

Der Online-Marktplatz Atrada, eine T-Online-Tochter, ist für Verkäufer ab sofort kostenlos. Auch bei einer Transaktion fallen keine Gebühren mehr an. Der Ebay-Konkurrent verspricht sich von dieser Maßnahme eine größere Auswahl für Käufer.

Atrada Auktionen Ebay
Kostenlose Ebay Alternative Atrada
Verkäufer sind ab sofort bei Atrada mit einem besonderen Vorteil am Start, wie das Unternehmen mitteilt: Auf dem Online-Marktplatz kann man seine Artikel nun gratis einstellen. Auch bei einer Transaktion fallen keine Gebühren mehr an. Für Käufer gestaltet sich das Angebot durch diese Maßnahme voraussichtlich vielfältiger, weil mehr Artikel eingestellt werden. Dabei können Käufer und Verkäufer wie bisher die breite Palette der bekannten Atrada-Funktionen nutzen.

Neu bei Atrada ist zudem die Erweiterung des Produktspektrums: »Lifestyle« lautet das Stichwort, und dazu zählen alle Artikel, die Atrada zufolge das Leben schöner machen: Die T-Online-Tochter Atrada ist mit rund 50.000 Angeboten und über 350.000 eingetragenen Nutzern einer der größeren Online-Marktplätze in Deutschland.

http://www.atrada.de

Leser-Kommentare

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Re: Surf-Tipp: Bessere Ebay-Alternative Spandooly.de

Leute, kapiert es endlich...

Es gibt KEINE Alternative zu Ebay und schon gar keine "bessere".

antworten
WiWi Gast

Re: Surf-Tipp: Bessere Ebay-Alternative Spandooly.de

smartvie.de möchte ich an dieser stelle empfehlen

antworten
WiWi Gast

Re: Surf-Tipp: Bessere Ebay-Alternative Spandooly.de

Hey Leute, wir haben vor drei Wochen adwiso.de gestartet. :) schaut mal rein.

antworten
WiWi Gast

Re: Surf-Tipp: Bessere Ebay-Alternative Spandooly.de

Netter Tipp, aber stammt Du vielleicht aus der PR Abteilung von Spandooly? So viel mit Studium oder Jobs mit Wirtschaft hat das ja nicht zu tun ;-)

antworten
affetotaffelebt

Re: Surf-Tipp: Bessere Ebay-Alternative Spandooly.de

ich habs versucht, war eine katastrophe. nix verkauft :(

[%sig%]

antworten
WiWi Gast

Surf-Tipp: Bessere Ebay-Alternative Spandooly.de

Eine bessere Alternative zu Ebay ist meiner Meinung nach Spandooly.de. Zumindest optisch sehr gut aufgebaut und gebührentechnisch absolut gering gehalten. Ich würde nicht behaupten dass man dort seine Artikel besonders gut verkauft bekommt und dass diese Plattform besser als Ebay ist, aber es ist jedenfalls einen Versuch wert.

antworten
Forendiskussion lesen

Artikel kommentieren

Als WiWi Gast oder Login

Zum Thema Online-Auktionen

Weiteres zum Thema Spar-Tipps

Beliebtes zum Thema Gehalt

Titelblatt StepStone Gehaltsreport 2017

StepStone Gehaltsreport 2017: Was Fach- und Führungskräfte mit Wirtschaftsstudium verdienen

In Deutschland verdienen Fachkräfte und Führungskräfte durchschnittlich 57.100 Euro. Akademiker verdienen im Schnitt 37 Prozent mehr. Mit einem Wirtschaftsstudium beträgt das Brutto-Jahresgehalt inklusive variablem Anteil in "BWL, VWL und Wirtschaftswissenschaften" im Schnitt 65.404 Euro, in Wirtschaftsinformatik 68.133 Euro und in Wirtschaftsingenieurwesen sogar 70.288 Euro.

Titelblatt StepStone Gehaltsreport 2017

Absolventen-Gehaltsreport 2017: Wirtschaftsingenieure mit 48.200 Euro die Spitzenverdiener

Die Wirtschaftsingenieure verdienen unter den Absolventen der Wirtschaftswissenschaften mit durchschnittlich 48.238 Euro am meisten. Auch bei den Einstiegsgehältern aller Studiengänge liegen die Wirtschaftsingenieure hinter den Medizinern auf Rang zwei im StepStone Gehaltsreport für Absolventen 2017. Wirtschaftsinformatiker erhalten 45.449 Euro, Absolventen der BWL, VWL und Wirtschaftswissenschaften steigen mit 42.265 Euro ein.

Ein aufgeschlagener Atlas, alte Bücher und eine Tasse.

Gehaltsatlas 2016: Berufseinsteiger mit BWL-Abschluss verdienen durchschnittlich 43.788 Euro

Akademische Berufseinsteiger mit einem Abschluss in Betriebswirtschaftslehre verdienen aktuell rund 43.800 Euro im Jahr. Das ist knapp unter dem deutschen Durchschnittsgehalt junger Akademiker mit 45.397 Euro im Jahr. Am besten verdienen BWL-Absolventen in Bayern, Baden-Württemberg, Hessen und Nordrhein-Westfalen. In welchen Städten akademischen Berufseinsteigern am meisten gezahlt wird, zeigt der diesjährige Gehaltsatlas 2016 von der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (F.A.Z.) und Gehalt.de.

OECD-Datenbank zu Wohnkosten in Deutschland

Die Deutschen geben rund 20 Prozent ihres Einkommens für die Miete oder Hypotheken aus. Damit liegen die Wohnkosten in Deutschland im OECD-Schnitt. Schwerer belastet sind einkommensschwache Haushalte, die rund 27 Prozent ihres Einkommens für Mieten aufwenden müssen. Die interaktive OECD-Datenbank zu Wohnkosten veranschaulicht im Ländervergleich die Unterschiede in Eigentum vs. Miete, Wohnverhältnisse, Wohngeld und sozialer Wohnungsbau.

Feedback +/-

Feedback