DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
StudentengruppenÖkonomen-Netzwerk

bdvb - Das Netzwerk für Ökonomen

Der Bundesverband Deutscher Volks- und Betriebswirte (bdvb) ist mit knapp 7.000 Mitgliedern die größte Hochschulorganisation im wirtschaftswissenschaftlichen Bereich.

Das Netz eines Spielplatzklettergerüstes vor blauem Himmel.

Organisation
Der Bundesverband Deutscher Volks- und Betriebswirte geht auf das Jahr 1901 zurück, Eugen Schmalenbach gehört zu den Gründervätern. Selbst gestecktes Ziel des Verbandes ist die Förderung und Vertretung der Interessen aller Wirtschaftswissenschaftler in der Praxis, im Studium, in Forschung und Lehre. Die Organisation ist viergliedrig aufgebaut, es gibt

Die Bezirksgruppen umfassen alle Mitglieder einer bestimmten Region oder größeren Stadt. Die Hochschulgruppen, auf die hier hauptsächlich eingegangen werden soll, gibt es an jeder größeren Hochschule. Den Fachgruppen können sich alle Spezialisten eines bestimmten Fachbereiches anschließen. Die Absolventengruppen sind Alumnigruppen an diversen Hochschulorten.

  1. Seite 1: Organisation
  2. Seite 2: Aktivitäten
  3. Seite 3: Mitgliedschaft mit Mehrwert
  4. Seite 4: Weitere Informationen

Im Forum zu Ökonomen-Netzwerk

15 Kommentare

Studium und Frauen ansprechen

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 17.11.2017: Diese Verharmlosung sexueller Belästigung muss man doch einfach gern haben... ...

4 Kommentare

Industriekauffrau und dann Wiwi Studium über Fernuni Hagen

WiWi Gast

ach ja, mein Verdienst lag zuvor bei 2700 brutto

22 Kommentare

Master = Zeitverschwendung?

WiWi Gast

Bin an einer der von dir genannten Unis (Köln) - und ja in meinen Augen waren die 2 Jahre vergeudet. Warum? Weil von 90 ECTS Klausuren/Seminaren mir genau 6-18 etwas gebracht haben. Ich stand mehr ...

3 Kommentare

Uni Wien IBWL

WiWi Gast

Selber Schuld. Wer nicht viel lernt, bekommt auch die Quittung. ^^ WiWi Gast schrieb am 28.10.2017: ...

2 Kommentare

Exzellenznetzwerk "Beta Gamma Sigma" lohnenswert?

WiWi Gast

Das klang so nach Geheimbund aber wenn man mal googlet hört sich das nach dem weltweiten Ökonomen-Netzwerk schlechthin an. Was gibts denn da zu überlegen oder musst du Haus und Hof für die Aufnahmegeb ...

24 Kommentare

London Business School mit FH Bachelor

WiWi Gast

IBD bei den Big4 - Made my day Lounge Gast schrieb:

7 Kommentare

Studentenverbindungen sinnvoll?

WiWi Gast

Habe bei zwei Verbindungen gewohnt ohne Mitglied zu sein und kann dir Frage mit einem klaren NEIN beantworten. Die allermeisten der Mitglieder studieren Jura und das mit wenig Erfolg (ab und zu schaff ...

Artikel kommentieren

Als WiWi Gast oder Login

Zum Thema Ökonomen-Netzwerk

Screenshot der Homepage von der Studierendeninitiative Mannheim Investment Club e.V.

Mannheim Investment Club e.V. – we invest together

Brexit, US-Wahlkampf, der Krieg in Syrien – diese und viele weitere Einflussfaktoren bestimmen die Kursentwicklung an der Börse. Wie das System hinter den Finanzmärkten funktioniert, was, wie, wo und wann spekuliert wird, diesen Themen widmet sich der Mannheim Investment Club (MIC) und ermöglicht interessierten Studenten ihr Ausbildung zu ergänzen. Als Teil eines Student Managed Fund (SMF) wird das vermittelte Wissen direkt in die Tat umgesetzt.

Student-des-Jahres-2016

Wirtschaftswissenschaftler Christoph Lüdemann ist „Student des Jahres 2016“

Christoph Lüdemann ist der erste Gewinner der Auszeichnung „Student des Jahres“. Der Preis würdigt ein herausragendes außeruniversitäres Engagement und wurde vom Deutschen Hochschulverband und Deutschen Studentenwerk für das Jahr 2016 erstmals ausgelobt. Lüdemann ist Mitbegründer des Vereins „L’appel“ für Hilfe zur Selbsthilfe in Ruanda und Sierra Leone, der nach drei Jahren bereits ein jährliches Spendenvolumen von einer Viertel Million Euro aufweist.

Weiteres zum Thema Studentengruppen

Beliebtes zum Thema Studium

ZEW Heinz-König-Young-Scholar-Award 2017: ZEW-Forschungsgruppenleiter Kai Hüschelrath (l.) und Vitali Gretschko (r.) mit Preisträgerin Jiekai Zhang und Preisträger Bernhard Kasberger.

Wiener Ökonom mit Heinz-König-Young-Scholar-Award 2017 geehrt

Gleich zwei Nachwuchsökonomen wurden mit dem Heinz König Young Scholar Award 2017 ausgezeichnet. Jiekai Zhang hat die Auswirkungen von regulierter TV-Werbung untersucht. Bernhard Kasberger von der Universität Wien ist für seine Analyse zur Effizienz von Mobilfunkmärkten nach Frequenzauktionen geehrt worden. Der jährlich vom Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) verliehene Heinz König Young Scholar Award ist mit 5.000 Euro dotiert und beinhaltet einen Forschungsaufenthalt am ZEW.

Feedback +/-

Feedback