DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Zulassung, GMAT, SAT, GPAGMAT

Wie nützlich ist der GMAT-Test wirklich?

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Wie nützlich ist der GMAT-Test wirklich?

Öffnet er einem Türen?

antworten
WiWi Gast

Wie nützlich ist der GMAT-Test wirklich?

was Master angeht ja und damit indirekt natürlich bei der Jobsuche
direkter Vorteil bei der Jobsuche nein

antworten
WiWi Gast

Wie nützlich ist der GMAT-Test wirklich?

Kann man im schlimmsten Fall mit TOEFL und Casen kombinieren. Dann ists wenigstens nicht umsonst

WiWi Gast schrieb am 19.12.2019:

was Master angeht ja und damit indirekt natürlich bei der Jobsuche
direkter Vorteil bei der Jobsuche nein

antworten
WiWi Gast

Wie nützlich ist der GMAT-Test wirklich?

WiWi Gast schrieb am 19.12.2019:

was Master angeht ja und damit indirekt natürlich bei der Jobsuche
direkter Vorteil bei der Jobsuche nein

Doch, ab 760 ist gmat auch bei der jobsuche ein Vorteil

antworten
WiWi Gast

Wie nützlich ist der GMAT-Test wirklich?

Würdet ihr den GMAT also auf dem CV angeben, bzw. ab welcher Punktzahl?

antworten
WiWi Gast

Wie nützlich ist der GMAT-Test wirklich?

Als Absolvent habe ich ihn angegeben, jetzt nicht mehr. Hatte 720. Ich würde sagen, ab 680 kann man es angeben.

antworten
WiWi Gast

Wie nützlich ist der GMAT-Test wirklich?

Wenn man sonst nix vorzeigbares hat wuerde ich ihn angeben

antworten
WiWi Gast

Wie nützlich ist der GMAT-Test wirklich?

Wozu soll man den GMAT angeben, wenn man seinen MBA abgeschlossen hat? Andererseits was bringt es, den GMAT anzugeben, wenn man dann doch keinen MBA gemacht hat?

antworten
WiWi Gast

Wie nützlich ist der GMAT-Test wirklich?

WiWi Gast schrieb am 19.12.2019:

Wenn man sonst nix vorzeigbares hat wuerde ich ihn angeben

Hoher GMAT zählt mal mehr als die ganzen T3, DAX, TAS Praktika die jeder Hanswurst mit 2.1 BSC hat

Auf alle Fälle angeben - vor allem BBs stehe dadrauf

antworten
WiWi Gast

Wie nützlich ist der GMAT-Test wirklich?

WiWi Gast schrieb am 19.12.2019:

Wenn man sonst nix vorzeigbares hat wuerde ich ihn angeben

Hoher GMAT zählt mal mehr als die ganzen T3, DAX, TAS Praktika die jeder Hanswurst mit 2.1 BSC hat

Auf alle Fälle angeben - vor allem BBs stehe dadrauf

Und wenn man bereits einige BB-Praktika hat?

antworten
WiWi Gast

Wie nützlich ist der GMAT-Test wirklich?

WiWi Gast schrieb am 19.12.2019:

Wenn man sonst nix vorzeigbares hat wuerde ich ihn angeben

Hoher GMAT zählt mal mehr als die ganzen T3, DAX, TAS Praktika die jeder Hanswurst mit 2.1 BSC hat

Auf alle Fälle angeben - vor allem BBs stehe dadrauf

Es ist schon ein gewisses signaling einen hohen GMAT im CV anzugeben. Das ist nun mal der einzige standardisierte Leistungsnachweis der dann im CV steht. Ob die Leistung eher auf viel Fleiß, viel Intelligenz oder beides zurückzuführen ist, sei mal dahingestellt.
Mit einem mittelmäßigen bis guten GMAT im CV macht man sich aber lächerlich. Daher stimme ich dem Vorposter zu. Ab 680/690 angeben, ansonsten weglassen

antworten
WiWi Gast

Wie nützlich ist der GMAT-Test wirklich?

WiWi Gast schrieb am 19.12.2019:

Wenn man sonst nix vorzeigbares hat wuerde ich ihn angeben

Hoher GMAT zählt mal mehr als die ganzen T3, DAX, TAS Praktika die jeder Hanswurst mit 2.1 BSC hat

Auf alle Fälle angeben - vor allem BBs stehe dadrauf

Es zählt nicht mehr, sondern dient nur als Differenzierungsmerkmal.

Keine BB wird nimmt dich ohne Vorerfahrung, bloß weil du einen 790er GMAT hast.

antworten
WiWi Gast

Wie nützlich ist der GMAT-Test wirklich?

WiWi Gast schrieb am 19.12.2019:

Wenn man sonst nix vorzeigbares hat wuerde ich ihn angeben

Hoher GMAT zählt mal mehr als die ganzen T3, DAX, TAS Praktika die jeder Hanswurst mit 2.1 BSC hat

Auf alle Fälle angeben - vor allem BBs stehe dadrauf

Auf jeden Fall. Wenn ich jemanden einstellen müsste, würde ich auf jeden Fall auch eher auf einen einzelnen Score achten, der verschiedenste Tests auf eine Metrik zusammendampft anstatt mir anzuschauen, wie sich die Person bereits in der Praxis bewährt hat. Mittlerweile sollen sogar ganze Teams so zusammengestellt werden. Alle mit GMAT <680 bilden eines, die mit GMAT von 680+ bis 700 ein weiteres und alle mit 720+ das nächste.

antworten
WiWi Gast

Wie nützlich ist der GMAT-Test wirklich?

WiWi Gast schrieb am 19.12.2019:

Wenn man sonst nix vorzeigbares hat wuerde ich ihn angeben

Hoher GMAT zählt mal mehr als die ganzen T3, DAX, TAS Praktika die jeder Hanswurst mit 2.1 BSC hat

Auf alle Fälle angeben - vor allem BBs stehe dadrauf

Es ist schon ein gewisses signaling einen hohen GMAT im CV anzugeben. Das ist nun mal der einzige standardisierte Leistungsnachweis der dann im CV steht. Ob die Leistung eher auf viel Fleiß, viel Intelligenz oder beides zurückzuführen ist, sei mal dahingestellt.
Mit einem mittelmäßigen bis guten GMAT im CV macht man sich aber lächerlich. Daher stimme ich dem Vorposter zu. Ab 680/690 angeben, ansonsten weglassen

Was soll denn der Sinn sein, auch noch die Ergebnisse von Zulassungstests einer Bewerbung beizufügen? Wenn ich auch noch den TMS oder den LSAT gemacht habe, soll ich die Ergebnisse dann auch noch beilegen? Der GMAT ist schließlich nur einer von vielen möglichen Tests.

antworten
Wiesenl0oser

Wie nützlich ist der GMAT-Test wirklich?

Ab 720 würde ich ihn angeben.

antworten
WiWi Gast

Wie nützlich ist der GMAT-Test wirklich?

Wenn man an einer Top Uni ist/war, signalisiert das bereits einen hohen GMAT score oder wie soll man sonst in die top Programme kommen? Wieso sollte man den Score dann noch reinschreiben, es macht keinen Sinn.

antworten
WiWi Gast

Wie nützlich ist der GMAT-Test wirklich?

WiWi Gast schrieb am 19.12.2019:

Wenn man sonst nix vorzeigbares hat wuerde ich ihn angeben

Hoher GMAT zählt mal mehr als die ganzen T3, DAX, TAS Praktika die jeder Hanswurst mit 2.1 BSC hat

Auf alle Fälle angeben - vor allem BBs stehe dadrauf

Das glaubst du wohl selber nicht. Man macht sich höchstens lächerlich wenn man seine mangelnde Praxis mit einem Richtwert pushen möchte welcher lediglich für Bewerbungen an Unis relevant ist.

antworten
WiWi Gast

Wie nützlich ist der GMAT-Test wirklich?

Habe GMAT (680) und TMWISO (97%) angegeben. Auf den TMWISO werde ich häufiger angesprochen weil die Personaler den Hersteller kennen und wissen dass das ein Test ohne Lernmöglichkeiten ist.

antworten
WiWi Gast

Wie nützlich ist der GMAT-Test wirklich?

WiWi Gast schrieb am 20.12.2019:

Wenn man sonst nix vorzeigbares hat wuerde ich ihn angeben

Hoher GMAT zählt mal mehr als die ganzen T3, DAX, TAS Praktika die jeder Hanswurst mit 2.1 BSC hat

Auf alle Fälle angeben - vor allem BBs stehe dadrauf

Das glaubst du wohl selber nicht. Man macht sich höchstens lächerlich wenn man seine mangelnde Praxis mit einem Richtwert pushen möchte welcher lediglich für Bewerbungen an Unis relevant ist.

Für Uniabsolventen zählt doch längst nicht nur praktische Erfahrung, sonst gäbe man ja auch keine Noten an. Ein GMAT ab 730 aufwärts ist doch eigentlich schon ein Indiz für Kompetenzen, die einen auch für den Job qualifizieren, oder nicht?

antworten
WiWi Gast

Wie nützlich ist der GMAT-Test wirklich?

WiWi Gast schrieb am 20.12.2019:

Für Uniabsolventen zählt doch längst nicht nur praktische Erfahrung, sonst gäbe man ja auch keine Noten an. Ein GMAT ab 730 aufwärts ist doch eigentlich schon ein Indiz für Kompetenzen, die einen auch für den Job qualifizieren, oder nicht?

Die Noten von deinem akademischen Verlauf angeben oder das Ergebnis irgendeines random Tests sind 2 paar Schuhe.

Und welche Kompetenzen soll der GMAT bestätigen? Dass du einen Text lesen und dessen Inhalt wiedergeben kannst? Dass du einen Graphen interpretieren kannst? Dieser Test bestätigt höchstens deine Kompetenzen, um bei einem MBA Studiengang oÄ genommen zu werden.

antworten
WiWi Gast

Wie nützlich ist der GMAT-Test wirklich?

Der GMAT ist eben nicht random. Das kann aber auch nur beurteilen, wer den Test gemacht hat.

antworten
WiWi Gast

Wie nützlich ist der GMAT-Test wirklich?

WiWi Gast schrieb am 20.12.2019:

WiWi Gast schrieb am 20.12.2019:

Für Uniabsolventen zählt doch längst nicht nur praktische Erfahrung, sonst gäbe man ja auch keine Noten an. Ein GMAT ab 730 aufwärts ist doch eigentlich schon ein Indiz für Kompetenzen, die einen auch für den Job qualifizieren, oder nicht?

Die Noten von deinem akademischen Verlauf angeben oder das Ergebnis irgendeines random Tests sind 2 paar Schuhe.

Und welche Kompetenzen soll der GMAT bestätigen? Dass du einen Text lesen und dessen Inhalt wiedergeben kannst? Dass du einen Graphen interpretieren kannst? Dieser Test bestätigt höchstens deine Kompetenzen, um bei einem MBA Studiengang oÄ genommen zu werden.

Genau, GMAT bestätigt, dass du schnell denken / Probleme analysieren kannst. Für manche Jobs ist es halt wichtig

antworten
WiWi Gast

Wie nützlich ist der GMAT-Test wirklich?

Würdet Ihr einen TMS mit 98 % angeben?

antworten
WiWi Gast

Wie nützlich ist der GMAT-Test wirklich?

WiWi Gast schrieb am 20.12.2019:

Würdet Ihr einen TMS mit 98 % angeben?

Nein.

antworten
WiWi Gast

Wie nützlich ist der GMAT-Test wirklich?

WiWi Gast schrieb am 20.12.2019:

Würdet Ihr einen TMS mit 98 % angeben?

Nein.

Warum nicht?

antworten
WiWi Gast

Wie nützlich ist der GMAT-Test wirklich?

WiWi Gast schrieb am 20.12.2019:

Würdet Ihr einen TMS mit 98 % angeben?

Klar, sogar noch eher als GMAT. GMAT ist doch trainierbar und ein gutes Ergebnis kann auch bedeuten, dass Papa dir teure Vorbereitungskurse bezahlt hat. Bei TMS oder TM-WISO ist die Trainierbarkeit geringer. Wer dort gut ist, hat wirklich was auf dem Kasten...

antworten

Artikel zu GMAT

MBA-Special Teil 10: Der GMAT

Die Graduation Cap mit Weltkarte im Hintergrund über den Buchstaben MBA.

In Zusammenarbeit mit MBA-Gate präsentiert WiWi-TReFF eine mehrteilige Serie zum Thema Master of Business Administration.

MBA-Special Teil 11: Der Ablauf des GMAT CAT

Die Graduation Cap mit Weltkarte im Hintergrund über den Buchstaben MBA.

In Zusammenarbeit mit MBA-Gate präsentiert WiWi-TReFF eine mehrteilige Serie zum Thema Master of Business Administration.

MBA-Special Teil 12: GMAT - Die Bewertung des Tests

Die Graduation Cap mit Weltkarte im Hintergrund über den Buchstaben MBA.

In Zusammenarbeit mit MBA-Gate präsentiert WiWi-TReFF eine mehrteilige Serie zum Thema Master of Business Administration.

Deutsche beim MBA-Zulassungstest GMAT mit exzellenten Leistungen

GMAT Online-Test auf dem Bildschirm eines Laptops

Die deutschen Teilnehmer haben beim MBA-Zulassungstest GMAT im Jahre 2004 mit 543 Punkten überdurchschnittliche gute Leistungen gezeigt, so die Auswertung einer Studie des US-Testanbieters GMAC.

KI-Forschung: Blackstone-CEO spendet Eliteuni Oxford 170 Millionen Euro

Campus der Universität von Oxford in England.

Die Eliteuniversität Oxford erhält vom US-Milliardär und Blackstone-CEO Stephen A. Schwarzman eine Rekordspende von fast 170 Millionen Euro. Die Universität Oxford kündigt damit beispiellose Investitionen in die Geisteswissenschaften und ein Institut für Ethik in der Künstlichen Itelligenz (KI) an. Um interdisziplinärer zu forschen, werden die Fachbereiche Geschichte, Linguistik, Philologie und Phonetik, Sprachen, Musik, Philosophie, Theologie und Religion zusammen untergebracht.

ISIC - Internationaler Studentenausweis

Der internationale Studentenausweis "International Student Identity Card - ISIC".

Die International Student Identity Card - kurz ISIC - ist der einzige Studentenausweis, der weltweit anerkannt wird. Mit dem Ausweis erhalten Studierende Ermäßigungen in über 132 Ländern rund um den Globus. Den internationalen Studentenausweis gibt es mittlerweile bereits seit 60 Jahren.

IEC Study Guide 2019: Kostenloser Studienführer Auslandsstudium

Die rote Golden Gate Brücke in San Fransisco.

Für ein Auslandssemester oder für ein Studium ins Ausland zu gehen, dabei hilft der aktuelle IEC Study Guide 2019. Im kostenlosen Studienführer für das Auslandsstudium finden Studieninteressierte hilfreiche Tipps zu 120 Universitäten in mehr als 20 Ländern. Fragen zu Themen der Finanzierung, Bewerbung, Notenanerkennung, Hochschulrankings, Studienländern und Partneruniversitäten werden ausführlich beantwortet.

TOEFL, Cambridge, IELTS & Co. – Wann welches Englisch-Sprachzertifikat ratsam ist

Sprachzertifikate-Englisch: Lerngruppe lernt für einen Englisch-Sprachtest

Wer im studentischen oder beruflichen Umfeld Fremdsprachenkenntnisse nachweisen will beziehungsweise muss, kommt über kurz oder lang um ein offizielles Sprachzertifikat nicht umher. Jedoch ist es nicht immer einfach, durch die Flut an Informationen zu den Themen „Sprachtests“, „Sprachexamen“ und „Sprachdiplome“ hindurch zu finden. Wer ein Sprachzertifikat ablegen will, sollte sich vorher genauestens darüber informieren, welcher Nachweis im konkreten Fall verlangt wird und wie man sich am besten auf das jeweilige Sprachexamen vorbereiten kann.

Die Möglichkeiten für ein Auslandsjahr sind vielfältig

Ein Auslandsjahr kann viele Anreize haben, die besseren Sprachkenntnisse, der Wunsch sich persönlich weiter zu entwickeln oder einfach die Reiselust. Ganz gleich ob Schüleraustausch, Sprachreise, Au-pair Aufenthalt, Auslandspraktika oder Auslandsstudium, in einer globalen Arbeitswelt steigen die Berufschancen mit jeder Auslandserfahrung.

Studienfinanzierung im Ausland

Die Gradiation Cap mit einigen Münzen vor der Weltkarte

Ein Auslandsstudium oder Auslandssemester kann teuer werden. Dafür das nötige Kleingeld zu sparen, geht über Nebenjobs oder den elterlichen Zuschuss. Das Ersparte reicht jedoch häufig bei Weitem nicht aus. Dafür gibt es in Deutschland zahlreiche Möglichkeiten, sich das Auslandsstudium finanzieren zu lassen. Auslandsbafög, Bildungskredite, Stipendien, Erasmus & Co – WiWi-TReFF zeigt, welche Unterstützung es gibt.

Auslandsaufenthalte: Studierende ohne Akademiker-Eltern profitieren stärker

Auslandsaufenthalte: Ein Sudenten im Auslandssemster in England an einer U-Bahn-Station in London.

Ob größeres Selbstvertrauen oder gewachsene Sprachkenntnisse: Ein Auslandsaufenthalt im Studium sorgt für Verbesserung in vielen Bereichen. Kinder aus Nicht-Akademikerfamilien empfinden diesen Effekt in bestimmten Bereichen noch etwas stärker. Dies zeigt eine Analyse des CHE Centrum für Hochschulentwicklung.

Auslandsmobilität von Studierenden und Wissenschaftlern steigt

Im Jahr 2015 waren fast 140.000 deutsche Studierende für ein Studium im Ausland eingeschrieben. Zu den beliebtesten Gastländern zählen Österreich, die Niederlande, Großbritannien und die Schweiz. Beliebte Zielländer für kurzzeitige Auslandssemester sind Großbritannien, die USA, Frankreich und Spanien. Derzeit verbringen mehr als ein Drittel aller Studierenden einen Teil ihres Studiums im Ausland. An deutschen Hochschulen sind 2017 zum ersten Mal mehr als 355.000 ausländische Studierende eingeschrieben.

Statistik: 137 300 Deutsche Studenten haben 2014 im Ausland studiert

632 Meter hohe Shanghai Tower

Immer mehr deutsche Studenten wollen international studieren: 2014 gingen 137.000 Studierende ins Ausland. Am beliebtesten ist das Nachbarland Österreich, gefolgt von den Niederlanden, Großbritannien und Schweiz. Wirtschaftsstudenten zieht es vor allen in die Niederlande.

Wichtige Sprachzertifikate für ein Auslandsstudium: Cambridge Certificate, TOEFL, IELTS, DELE, DALF und DELF

Die Lexikon-Beschreibung für das englische Wort "focus".

Das Ziel eine Sprache intensiv und hautnah zu erlernen ist im Auslandsstudium ein toller Nebeneffekt. Doch bevor die Annahme an einer ausländischen Universität gelingt, müssen Studieninteressenten erst beweisen, ob sie bereits der Sprache mächtig sind. Die sechs Niveaustufen des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen für Sprachen (GES) gibt Aufschluss darüber, inwieweit das Sprachverständnis in einer Fremdsprache reicht. Dafür wurden verschiedene Sprachzertifikate entwickelt, die gegenüber Universitäten, Unternehmen und anderen Institutionen zur Bewerbung anerkannt sind. Je nachdem, welches Land infrage kommt, muss ein Zertifikat in TOEFL, IELTS, DELF, DALF oder DELE nachgewiesen werden.

Brexit erschwert Studium in England und deutsch-britische Hochschulforschung

Von einem Gebäude herunter hängende britische Nationalflagge.

Mit verheerende Konsequenzen für Studium und Forschung nach einem eventuellen Brexit rechnen die Hochschulrektoren aus Deutschland und Großbritannien. Die EU erleichtere die Zusammenarbeit unter Forschern, das gemeinsame Nutzen von Ressourcen und der Austausch wichtiger Daten. Davon profitieren ebenso Studenten aus beiden Ländern. Derzeit sind 13.765 degree-seekings Studenten und 4.428 Erasmus-Studierende aus Deutschland in Großbritannien.

Antworten auf Wie nützlich ist der GMAT-Test wirklich?

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 26 Beiträge

Diskussionen zu GMAT

Weitere Themen aus Zulassung, GMAT, SAT, GPA