DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Berufseinstieg: Wo & WieUB

Einstieg in die UB - wie schlimm ist es wirklich?

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Einstieg in die UB - wie schlimm ist es wirklich?

Hallo zusammen,

ich habe ein Angebot einer UB (hier im Forum meistens T2) vorliegen und bin mir unsicher ob ich es annehmen soll.
Da ich kein Beratungspraktikum habe weiß ich nicht, ob ich die Arbeitszeiten etc. durchhalten kann.
Wie schlimm ist es wirklich??

Wird es schlimmer als im Studium mit Masterarbeit, Werkstudentenstelle und Ehrenamt?
Wie flexibel ist man?

Wie haltet ihr die Zeiten durch?

Ist das auf längere Zeit mit Beziehungen vereinbar?

antworten
WiWi Gast

Einstieg in die UB - wie schlimm ist es wirklich?

Weißt du denn, ob du remote oder beim Kunden arbeiten würdest?

Beim Kunden finde ich gehen die Zeiten, auch weil man sich in der Gruppe gegenseitig pushed. Und man ist sowieso im Hotel und hätte nicht viel anderes zu tun. Wenn man von zuhause arbeitet finde ich es ungleich schwieriger, weil man da viel mehr Alternativen hätte und die Kollegen fehlen.

Man muss sich halt bewusst sein, dass man unter der Woche nichts anderes außer arbeiten macht. Man hat also schon weniger Zeit als im Studium. Wenn man da aber Bock zu hat und einem das Wochenende als Privatleben reicht (und die Partnerin das mit macht, das ist ja sehr individuell), dann kann man es glaube ich schon probieren. Und es ist ja kein Beinbruch, wenn du dich nach zwei Jahren wegbewerben willst.

antworten
kinddesnordens

Einstieg in die UB - wie schlimm ist es wirklich?

Stehe genau vor der gleichen Entscheidung - habe kein UB Praktikum gemacht, aber mir dennoch ein T2 Offer sichern können, was nah an 6stellig kratzt ... - ich glaub wie mein Vorposter hier schon sagt, kann man das mal 1-2 Jahre machen und testen, ob der Dauerhustle-Lifestyle wirklich für einen passt oder es einen einfach nur schlaucht. Danach wieder wegbewerben sollte ja eigentlich auch kein Problem sein..

Vielleicht gibt es hier ja noch jemanden, der erzählen kann, ob er seinen Einstieg in die UB bereut?

antworten
WiWi Gast

Einstieg in die UB - wie schlimm ist es wirklich?

Sowohl als auch - das ist kundenabhängig
Denke es wird viel vor Ort sein - bzw. oft auch Di-Do vor Ort oder nur Di+Mi.
Ich weiß aber echt so gar nicht wie ich das einschätzen soll.

Ich rechne irgendwie mit 8:00-24:00 von Mo-Di und das hört sich halt echt krass an.
Ich mache zwar aktuell auch viel aber da ist viel homeoffice dabei und es fühlt sich so entspannter an.

Wechsel nach Zwei Jahren sehe ich ähnlich allerdings habe ich halt gleichzeitig auch das Angebot für eine Traineestelle, die sich sehr verlockend anhört und halt definitiv weniger Arbeitszeit ist.

antworten
WiWi Gast

Einstieg in die UB - wie schlimm ist es wirklich?

Jeder Job bringt einen großen Cut im Leben mit sich, ob Corporate oder Beratung.

Meiner Meinung nach bietet die Beratung den großen Vorteil (abgesehen vom Geld, das ist nämlich nicht wirklich viel, wenn man die Arbeitszeiten/Opfer betrachtet), die Tatsache, dass man extrem viel lernt. Man kann auch nach 1-2 Jahren einen Exit hinlegen, wenn auch eher nicht die Art von Exit, die man nach >5 Jahren Erfahrung hat.

Go for it! Wenn du keine äquivalente, attraktive Alternative hast, mach es. Wenn du aber ein attraktives Trainee als Alternative hast, dann überlegs dir und wäge ab.

Beratung: "Geld", Reisen (ob positiv oder negativ, sei mal dahin gestellt), wenig Freizeit, große Lernkurve, schnelle Beförderung, harte Arbeitszeiten, man verpasst vielleicht mal den Geburtstag von Familie/Freunde, Meilen und Hotelpunkte sammeln -> günstig Urlaub

Trainee (z.B. Daimler Inspire, Bosch JMP, Baiersdorf, Telekom,...): Gute Perspektive, am Anfang mehr Abstriche (Geld), langfristig in einem Unternehmen, große Lernkurve, bei PErfomance schnellere Beförderung als externe von Beratung, man hat nicht unbedingt eine 35h Woche wie die Kollegen (Erfahrung meiner Kollegen, die solche Trainees gemacht haben)

Corporate: sicherer Job (nine to five), Beförderungen o.ä. kommen nicht besonders schnell, Experte in einem Bereich, gute Performance führt zu guten Positionen, kein besonders hoher Leistungsdruck (im Vergleich zu Consulting oder Trainee)

antworten
WiWi Gast

Einstieg in die UB - wie schlimm ist es wirklich?

Meine Alternative wäre eines der großen Traineeprogramme
Denke halt dass man dort mehr für eine Führungslaufbahn lernt als bei der Beratung.
Wenn auch weniger flexibel ist was spätere Wechsel angeht

antworten
WiWi Gast

Einstieg in die UB - wie schlimm ist es wirklich?

Unter der Woche wirst du im Prinzip nur Arbeiten. Und am Wochenende, naja, musst du das Schlafdefizit ausgleichen, wenn du deine Gesundheit nicht ernsthaft aufs Spiel setzen möchtest.

Ich war ein Jahr bei einer T3 und selbst das war für mich persönlich ein höherer Arbeitsaufwand als damals Studium + Werkstudent. Absolut kein nachhaltiges Lebensmodell.

antworten
WiWi Gast

Einstieg in die UB - wie schlimm ist es wirklich?

Ich habe jetzt auch für nächstes Jahr bei einer T2 unterschrieben obwohl ich nie vorher ein richtiges Beratungspraktikum (Big4 Advisory zähle ich mal nicht dazu).

Da ich auch Zweifel hatte habe ich vom Recruiting die Kontaktdaten von zwei jungen Consultants (jeweils 1 Jahr dabei) und einem Projektleiter bekommen. Die Newjoiner haben mir bestätigt, dass Donnerstag immer entspannt (20 Uhr) war und Freitag um spätestens 18 Uhr gegangen wird. Montag bis Mittwoch komme man auch in 90% der Fälle auf seine mindestens 7 Stunden Schlaf. Wochenendearbeitszeit gäbe es nicht.

Ich schätze so lassen sich schon 2 Jahre durchhalten. Vor allem Freitag+Wochenende klang entspannt.

antworten
WiWi Gast

Einstieg in die UB - wie schlimm ist es wirklich?

In Summe war ich rund 10 Jahre in der Unternehmensberatung. Hiervon sowohl Ops lastig als auch strategische Themen bearbeitet.
Branchen u.a. Aerospace, Automotive, Maschinenbau, Med. Tech, Versorger, Möbel und New Energy Solutions.

Der Einstieg hängt stark von deinen Kollegen, deinen Partnern und Mentoren ab. Wenn du dich bemühst Engagement zeigst und über das erwartete hinaus einfach ablieferst, wirst du zwangsläufig gefördert und gefordert.
Ich fand es nicht wirklich schlimm, da bei mir der Beruf des Beraters auch gleichzeitig Berufung ist. Ich liebe es neue Unternehmen kennenzulernen, mich neuen Herausforderungen zu stellen, neue Denkweisen auszuprobieren, ständig zu lernen, sich auf Kongressen auszutauschen, all das wäre in den meisten Konzernen weder als Training noch als Stabstelle irgendwie möglich.

Gerade die Lernkurve in der Beratung gibt es sonst fast nirgendwo.

Natürlich muss man sagen dass Beratung nichts für jeden ist, man braucht da durchaus eine harte Haut und auch das Familienleben ist gerade in frühen Jahren schwierig. Mit der Zeit geht es aber immer besser.

Go for it.

antworten
WiWi Gast

Einstieg in die UB - wie schlimm ist es wirklich?

Kann ich mal fragen, wie ihr trotz keinem UB Praktikum zu haben ein Full-Time offer bekommen habt?

antworten
WiWi Gast

Einstieg in die UB - wie schlimm ist es wirklich?

Absolut Typsache.

Ich bin bei MBB (als promovierter Naturwissenschaftler, ebenfalls ohne Praktikum) und finde es geht echt. Es gab längere Phasen meiner Promotion, die schlimmer waren.

Ja, Montag - Mittwoch arbeitet man nur*. Es ist aber selten wirklich stressiges, anstrengendes Arbeiten, wenn man den Druck nicht zu sehr an sich ranlässt. Ist vor allem eine Mentalitätssache. Ich habe auch Kollegen, die die permanente "Beobachtung" und Bewertung regelrecht krank macht.

Donnerstag hat man relativ oft schon den Abend für sich. Freitagabend - Wochenende komplett frei. Das freie Wochenende war für mich damals ein ungekannter Luxus.

Insofern: Probier es aus.

*und man ernsthaft: Was macht denn der Durchschnittsdeutsche, wenn er um 6 oder 7 von der Arbeit kommt? Netflix und Handy.

antworten
WiWi Gast

Einstieg in die UB - wie schlimm ist es wirklich?

Sorry, aber Threadtitel allein "wie schlimm ist es wirklich" suggeriert, dass du in der Beratung keine Freude haben wirst.

Wenn dich der PL/Partner Montag-Mittwoch, mit Abstrichen Donnerstag um 22 Uhr anruft, dann hast du einfach ranzugehen und wahrscheinlich nochmal 2h zu arbeiten an dem Abend.
Dafür hast du an ruhigen Wochen auch um 18 oder 20 Uhr Schluss, teilweise bin ich Freitags schon um 15 Uhr nach Hause, am nächsten Freitag dafür um 21 Uhr ...

Im Durchschnitt sind es vllt. 60-65h bei mir (MBB, ohne Pausen). Also Mo-Mi 9-23 (schwankt zwischen 21 Uhr bei entspannten und 1-2 Uhr bei stressigen Projekten/-phasen).
Donnerstag ca. 9-20, Freitag ca. 9-18.

Grds. hab ich beim Einstieg zwei Extreme an Menschen (und viele dazwischen natürlich) kennengelernt:

  • A) Einsteiger mit vorherigen T1/2 UB Praktika oder sogar IB/PE Praktika - die wussten genau worauf sie sich einlassen und beschweren sich selten über Arbeitszeiten/ WLB. Und insbesondere die IB/PE Leute, ich gehöre dazu, sehen MBB als 'entspannten' Job mit guter WLB.
  • B) Einsteiger, häufig non-BWL, ohne relevante Praktika oder z.B. nur Big 4 Advisory. Die staunen oft nicht schlecht über Arbeitszeiten und Arbeitstempo in den ersten Wochen. Einige fuchsen sich rein, andere weniger und du merkst schnell, dass die spätestens in 2-3 Jahren wieder weg sind.

Flexibilität: Sehr gering! Mo-Mi gehörst du von morgens bis nachts deinem Projektteam/Kunden. Do mit Abstrichen auch, Freitag je nach Projekt häufig flexibler, wenn nicht gerade noch eine Unterlage raus muss.

Freund:in: Wenn dein:e Freund:in keine Ahnung von dieser Welt hat, wird er/sie wahrscheinlich vieles nicht verstehen und die Beziehung ziemlich schnell hinterfragen, da er/sie dann Mo-Do ab 18 Uhr alleine auf der Couch sitzen wird.

antworten
WiWi Gast

Einstieg in die UB - wie schlimm ist es wirklich?

WiWi Gast schrieb am 04.10.2022:

Unter der Woche wirst du im Prinzip nur Arbeiten. Und am Wochenende, naja, musst du das Schlafdefizit ausgleichen, wenn du deine Gesundheit nicht ernsthaft aufs Spiel setzen möchtest.

Ich war ein Jahr bei einer T3 und selbst das war für mich persönlich ein höherer Arbeitsaufwand als damals Studium + Werkstudent. Absolut kein nachhaltiges Lebensmodell.

Schlafdefizit? Wir sind doch nicht im IB.
In der UB kommt man selten deutlich nach 12 raus. Wenn man vor 1 ins Bett kommt hat man easy 6-7h Schlaf, bis es um 9 weitergeht.

antworten
WiWi Gast

Einstieg in die UB - wie schlimm ist es wirklich?

Wie kommt man in die UB ohne Vorpraktika?
Na ja. UB ist Leistungssport. Probier es aus.

antworten
WiWi Gast

Einstieg in die UB - wie schlimm ist es wirklich?

Indem man Maschinenbau studiert und dabei viel praktische Erfahrung mitbringt und ebenso Engagement etc.

Aber das war vielleicht auch eher ein Zufall - ich glaube ich kann es mir schon vorstellen und ich arbeite akutell ähnlich viel aber ich bin mir über die Flexibilität unsicher und ich habe von den Arbeitszeiten schon viel gehört.
Von 8-12 bis hin zu 9-10 von Mo - Mi und kann es somit null einschätzen, darum frage ich.

Und dass die Arbeitszeiten nicht so dolle sind ist allen klar - ebenso bin ich mir sicher, dass ich das Tempo etc. easy durchhalten kann.

antworten

Artikel zu UB

Unternehmensranking 2020: Top 15 Managementberatungen in Deutschland

Unternehmensranking 2017 der Top 10 Managementberatungen in Deutschland

Die Top 15 Managementberatungen erzielen 2019 mit 12.600 Mitarbeitern gemeinsam rund 2,8 Milliarden Euro Umsatz. Ihre Umsätze in Deutschland stiegen im Schnitt um 6,2 Prozent. Roland Berger ist mit weltweit 650 Millionen Euro Umsatz erneut die klare Nummer eins. Es folgt Simon-Kucher & Partners mit fast 360 Millionen Euro. Q_Perior aus München zählt mit 214 Millionen Euro Umsatz erstmals zu den Top 3. Die Top-Themen der deutschen Managementberatungen sind Effizienzsteigerung und Kostensenkung.

Die Unternehmensberatung

Cover: Die Unternehmensberatung: Von der strategischen Konzeption zur praktischen Umsetzung

Der Beratungsbranche boomt durch die Digitalisierung. Welche Anforderungen stellt die Digitalisierung an die Beratungsbranche? Was fasziniert so viele Absolventen der Wirtschaftswissenschaften an der Unternehmensberatung? Berater-Flüsterer Dirk Lippold zeigt in der neu erschienen dritten Auflage seines Consulting-Klassikers »Die Unternehmensberatung«, wie sich die Beratung zukünftig verändern wird.

Fallstudienworkshop: Volkswagen Consulting Case Race 2022

VW-Consulting: Fallstudienworkshop "Case Race 2022"

Wer hinter die Kulissen der Strategieberatung und des Volkswagen Konzerns blicken möchte, hat dazu beim "Case Race 2022" Gelegenheit. Der Fallstudienworkshop von Volkswagen Consulting findet vom 13. bis 15. Juli 2022 in Wolfsburg statt. Bewerben können sich Studierende im Bachelor oder Master, Absolvent:innen und Young Professionals mit bis zu einem Jahr Berufserfahrung. Die Bewerbungsfrist für den Fallstudienworkshop von Volkswagen Consulting ist der 15. Juni 2022.

Consultingbranche 2019: Beratertalente bleiben umkämpft

BDU-Studie Consultingbranche 2019: Ein Unternhemensberater liest eine Wirtschaftszeitung.

In der Consultingbranche ist der Branchenumsatz 2018 um 7,3 Prozent auf 33,8 Milliarden Euro gestiegen. Auch für 2019 sind die deutschen Unternehmensberater lautet der Branchenstudie „Facts & Figures zum Beratermarkt“ des Bundesverbandes Deutscher Unternehmensberater (BDU) zuversichtlich. Die Jobaussichten für Beratertalente sind erneut entsprechend gut. 90 Prozent der großen und Dreiviertel der mittelgroßen Beratungen planen, in 2019 zusätzliche Juniorberater und Seniorberater einzustellen.

20. Hohenheim Consulting Week 2020

20. Hohenheim Consulting Week 2020

Die studentische Unternehmensberatung »Junior Business Team e.V.« veranstaltet vom 08. bis zum 16. Januar 2020 die 20. Hohenheim Consulting Week. Bachelor-, Masterstudierende und Doktoranden aller Fachrichtungen erhalten jeweils einen Tag lang einen exklusiven Einblick in den spannenden Berateralltag. Ende der Bewerbungsfrist ist der 25. November 2019.

e-fellows Events: »Karriere-Brunch Consulting« für Professionals

Karriere-Brunch Consulting von e-fellows: Das Bild zeigt im Fokus einen Unternehmensberater als Symbol der beruflichen Betrachtung.

Das Karrierenetzwerk e-fellows lädt zum Karriere-Brunch "Consulting" ein. Talentierte Young Professionals und Professionals treffen hier verschiedene Beratungen. Die exklusive Eventreihe von e-fellows bietet beim Brunchen Gelegenheit, in entspannter Atmosphäre die Karrieremöglichkeiten in der Beratung ausloten. Der Karriere-Brunch Consulting findet im Oktober und November 2018 in München, Frankfurt und Hamburg statt. Das Event in Frankfurt richtet sich speziell an Frauen.

Consultingbranche im Höhenflug: Perfekte Jobaussichten für Beratertalente in 2018

BDU-Studie Consultingbranche 2018: Ein Unternhemensberater arbeitet an einem Notebook an einem Businessplan.

Im Beratermarkt ist der Branchenumsatz im Jahr 2017 um 8,5 Prozent auf 31,5 Milliarden Euro gestiegen. Auch 2018 soll die Consultingbranche ähnlich stark wachsen, so lautet die Prognose der Branchenstudie „Facts & Figures zum Beratermarkt 2018“ des Bundesverbandes Deutscher Unternehmensberater (BDU). Die Jobaussichten für Beratertalente sind aktuell entsprechend ausgezeichnet. 80 Prozent der größeren und Zweidrittel der mittelgroßen Unternehmensberatungen planen, in 2018 zusätzliche Juniorberater und Seniorberater einzustellen.

Aufwärtstrend im Consulting hält an

Blick hoch an der Glasfront eines Büro-Gebäudes.

Die Unternehmensberatungen kommen schneller aus dem Corona-Tief als erwartet. Die Mehrheit der Consultingfirmen ist mit ihrer aktuelle Geschäftslage zufrieden oder sogar gut zufrieden. Eine besonders gute Geschäftslage und Geschäftsaussichten melden Sanierungsberater. So lauten die Ergebnise einer Branchenbefragung vom Bundesverband Deutscher Unternehmensberater (BDU) im September 2020.

Unternehmensranking: Die Top 10 Managementberatungen in Deutschland 2018

Unternehmensranking 2017 der Top 10 Managementberatungen in Deutschland

Die Top 10 der Managementberatungen erzielen 2018 mit knapp 10.000 Mitarbeitern gemeinsam rund 2,3 Milliarden Euro Umsatz, von 9,1 Milliarden Euro insgesamt. Die Umsätze der Top 10 in Deutschland sind im Jahr 2018 im Schnitt um 9,5 Prozent gewachsen. Die Branche rechnet 2019 mit Umsatzsteigerungen von 10,3 Prozent sowie für 2020 und 2021 mit 10,4 Prozent. Roland Berger ist mit weltweit 600 Millionen Euro Umsatz die klare Nummer eins. Besonders stark gewachsen sind Simon-Kucher mit 22,6, Porsche Consulting mit 24,5 und Horváth mit 18,1 Prozent.

e-fellows Events: »Karriere-Brunch Consulting« für Professionals

Karriere-Brunch Consulting von e-fellows: Das Bild zeigt einen Stein in einer Hand mit der Aufschrift Consulting Career.

Das Karrierenetzwerk e-fellows lädt zum Karriere-Brunch "Consulting" ein. Talentierte Young Professionals und Professionals treffen hier verschiedene Beratungen. Die exklusive Eventreihe von e-fellows bietet beim Brunchen Gelegenheit, in entspannter Atmosphäre die Karrieremöglichkeiten in der Beratung ausloten. Der Karriere-Brunch Consulting findet im Oktober und November 2018 in München, Frankfurt und Hamburg statt. Das Event in Frankfurt richtet sich speziell an Frauen.

Unternehmensranking: Die Top 10 Managementberatungen in Deutschland

Unternehmensranking 2017 der Top 10 Managementberatungen in Deutschland

Lünendonk hat erneut die 10 größten deutschen Managementberatungs-Unternehmen mit ihren Gesamtumsatz- und Mitarbeiterzahlen ermittelt. Die Top 10 der Managementberatungen erzielen rund 2 Milliarden Euro Gesamtumsatz. Die führenden Beratungen wachsen 2017 zum vierten Mal in Folge deutlich zweistellig. Die Umsätze der Top 10 sind im Jahr 2017 im Schnitt um 12,5 Prozent gewachsen. Die Branche rechnet für das laufende Jahr 2018 und 2019 mit Umsatzsteigerungen in ähnlicher Höhe. Porsche Consulting wuchs organisch mit 19,3 Prozent noch stärker.

CAREERVenture business & consulting summer 2018

CAREERVenture business & consulting summer 2018

Wer Talent für Wirtschaft und Beratung hat, kann sich für den "CAREERVenture business & consulting summer" am 7. Mai 2018 in Hamburg bewerben. Das Recruiting-Event richtet sich vor allem an Studierende, Absolventen und Berufserfahrene der Wirtschaftswissenschaften, Wirtschaftsinformatik, Wirtschaftsingenieurswesen und Wirtschaftsmathematik. Die Bewerbungsfrist endet am 08. April 2018.

BDU-Beraterdatenbank: Profile zu 500 Unternehmensberatern

Notebook-Recherche in der BDU-Beraterdatenbank

Die Beraterdatenbank vom Bundesverband Deutscher Unternehmensberater e.V. (BDU) hilft, den passenden Arbeitgeber oder Berater für ein Beratungsprojekt zu finden. Die Beraterdatenbank ist ein Gesamtverzeichnis aller Beratungsunternehmen des BDU mit Kurzprofilen. Sie umfasst Beraterprofile zu etwa 500 Unternehmensberatern in Deutschland. Eine Suchfunktion ermöglicht die Recherche nach Unternehmensberatern mit einem besonderen fachlichen, branchenbezogenen oder Länder-Schwerpunkt.

Arbeitgeber-Ranking: Beste Arbeitgeber im Consulting 2017 ausgezeichnet

Ein Manager bzw. Mann im Anzug richtet sich seine Krawatte.

Great Place To Work hat erstmals »Beste Arbeitgeber im Consulting« ausgezeichnet. Sieger bei den Unternehmensberatungen mit über 250 Mitarbeitern ist die digitale Beratungsagentur Sapient Razorfish aus München. Auf Rang zwei konnte sich die Curacon Wirtschaftsprüfungsgesellschaft aus Münster platzieren. Die Strategieberatung Goetzpartners aus München landete vor Porsche Consulting und Ingenics auf Platz drei. Insgesamt punktete die Consultingbranche als Arbeitgeber beispielsweise beim Gehalt.

Unternehmensranking 2016: Consulting Impact Study - Deutschlands wirkungsvollste Berater

Die drei großen Strategieberatungen McKinsey, BCG und Bain führen das aktuelle WGMB-Consulting-Ranking 2016 an. Auf Platz 4 folgt die Unternehmensberatung Berylls Strategy Advisors, die zudem den Spitzenplatz unter den „Spezialisten“ der Beratungen erreicht. Welche Berater den größten Einfluss besitzen, hat die Wissenschaftlichen Gesellschaft für Management und Beratung (WGMB) von Wirtschaftsprofessor Dietmar Fink im „Consulting Impact Study 2016“ unter über 1.000 Führungskräften exklusiv für das manager magazin erhoben.

Antworten auf Einstieg in die UB - wie schlimm ist es wirklich?

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 15 Beiträge

Diskussionen zu UB

4 Kommentare

Wo einsteigen

WiWi Gast

Würde zu zeb oder Horvath gehen - das ist am nächsten an T2 dran. Standing ist gleich bei beiden also schau auf Fit und Themengebi ...

Weitere Themen aus Berufseinstieg: Wo & Wie