DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Berufseinstieg: Wo & WieABI

Jobs für die allgemeines Abitur ausreichend ist

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Jobs für die allgemeines Abitur ausreichend ist

Ich habe eine ernste Frage und hoffe, dass auch ernst gemeinte Antworten kommen.

Welche Jobs gibt es, die man mit Abitur und ohne abgeschlossenes Studium/Ausbildung ausüben kann?

antworten
WiWi Gast

Jobs für die allgemeines Abitur ausreichend ist

Normalerweise alles was sonst Ungelernte machen können. Bei ner Leiharbeitsfirma als Helfer, beim Discounter als Regeleinräumer oder typische Jobs die sonst Studierende ausführen. Selbständigkeit mit einer guten Idee und Startkapital geht auch.

antworten
WiWi Gast

Jobs für die allgemeines Abitur ausreichend ist

Im IT-Bereich ist es durchaus möglich dass du bspw. als Programmierer eingestellt werden kannst wenn du wirklich weitreichende Kenntnisse darin hast.

antworten
WiWi Gast

Jobs für die allgemeines Abitur ausreichend ist

Hilfsarbeiten und Jobs für Ungelernte. Fast-Food-Restaurant, Kellner, Taxifahrer, Hilfsarbeiter in der Fabrik. Bildung wird einem heute formal nachgeworfen und fast geschenkt. Wer die Geschenke wie einen Bachelor nicht mitnimmt, dem kann keiner mehr helfen.

antworten
WiWi Gast

Jobs für die allgemeines Abitur ausreichend ist

WiWi Gast schrieb am 03.01.2019:

Im IT-Bereich ist es durchaus möglich dass du bspw. als Programmierer eingestellt werden kannst wenn du wirklich weitreichende Kenntnisse darin hast.

Schwachsinn! Selbst dann würde man ihn für eine Ausbildung holen und ihm ganz bestimmt keine fertige Stelle geben. Das ist so weltfremd, dass es wehtut.

antworten
WiWi Gast

Jobs für die allgemeines Abitur ausreichend ist

Die gleichen Jobs die man auch ohne Abitur und ohne abgeschlossenes Studium/Ausbildung ausüben kann. Reinigungsgeschichten, Hilfsarbeiten, Gastronomie, Call Center etc. Vielleicht ist der Mangel im Pflege Bereich groß genug um da auch was zu bekommen.

antworten
WiWi Gast

Jobs für die allgemeines Abitur ausreichend ist

Falls du ein Programmiertalent bist, Softwareentwickler, aber da musst du schon was vorweisen können. "Social-Media-Experte", "Mit Wordpress Websiten zusammen klick Ersteller und teuer Verkaufen"-Typ, Influencer, ...

Falls du fragst, weil du keine Lust hast, nach der Schule eine Ausbildung oder Studium zu machen.... mach es trotzdem. Du kommst in ein neues Umfeld und die meisten reifen sehr durch ihre Ausbildung/Studium, selbst wenn du es abbrichts, weil du DIE Geschäftsidee hast.

antworten
WiWi Gast

Jobs für die allgemeines Abitur ausreichend ist

WiWi Gast schrieb am 03.01.2019:

Die gleichen Jobs die man auch ohne Abitur und ohne abgeschlossenes Studium/Ausbildung ausüben kann. Reinigungsgeschichten, Hilfsarbeiten, Gastronomie, Call Center etc. Vielleicht ist der Mangel im Pflege Bereich groß genug um da auch was zu bekommen.

Nein, ein echter Pfleger muss eine dreijährige Ausbildung durchstehen, die man auch nicht verkürzen kann. Die ist sogar relativ anspruchsvoll, was die medizinische Theorie betrifft und der TE scheint eher das einfache Leben zu suchen, was man im Bereich Pflege bestimmt nicht findet. Selbst eine Pflegehilfe muss ein Jahr lernen. Das ist auch ein Ausbildungsberuf für Leute die kein Abitur haben.

Ist auch logisch. Oder willst du so jemanden wie den TE auf lebendige Wesen loslassen?

Es gibt da nur zwei Möglichkeiten: Ihn in einem BFD oder FSJ zu parken, aber das meint er ja nicht. Gehalt wäre da auch nur zwischen 200 und 400 Euro im Monat oder aber sowas wie Pflegeeinrichtungshelfer zu werden. Das sind dann aber keine Pfleger oder auch keine Pflegerhelfer, sondern die Leute, die putzen, alles saubermachen usw.. so werden sie auch bezahlt...

Wenn man wenigstens das Nötigste verdienen will

antworten
WiWi Gast

Jobs für die allgemeines Abitur ausreichend ist

Für Angestellte:
Jeder Job, für den man keine Qualifikation oder BE braucht. Das wäre dann die Ebene Putzmann, Kellner & Co. Einfache Verkäuferjobs für die man kein Fachwissen braucht z.B. Textildiscount.
Callcenter wird ganz ohne zumindest ein wenig BE schwierig werden. Arbeit in großen Fabriken funktioniert heute auch nicht mehr ohne Ausbildung oder BE. Die Generation, die noch ungerlent ist, ist fast immer schon 50+. Die jüngeren haben alle eine Ausbildung.

Für Selbstständige:
Alle Selbstständigen Tätigkeiten, für die du keinen Qualifikationsnachweis brauchst. Beispielsweise die eigene Wurstbude. Andere Dinge, wie z.B. Versicherungsvertreter, Makler oder Handwerkersbetriebs geht ohne Qualifikation leider nicht.
Unabhängig davon, denke ich, dass du auch bei den Dingen, die du machen darfst, große Probleme bekommst, wenn du Finanzieren willst, denn die Banken werden einem grünen Jungen, der außer dem Abitur nichts vorzuweisen hat, kaum Kredit für eine Firmenneugründung einräumen.
Zudem kann man zurecht hinterfragen, ob einer, der keine Lust auf ein Studium oder Ausbildung hat, überhaupt fähig wäre, ein Unternehmen zu führen. Wenn er es könnte, würde er hier auch nicht fragen, sondern einfach machen.

Generell:
Da die einfachen Jobs durch die Digitalisierung extrem leiden werden, würde ich dir dringend zu einer Ausbildung raten. Die wird dir in Zukunft wahrscheinlich sogar mehr nutzen, als ein Studium, da heute bereits 60% studieren und 30% nur noch eine Lehre machen. Natürlich nur, wenn du den Mangel erkennst.

antworten
WiWi Gast

Jobs für die allgemeines Abitur ausreichend ist

WiWi Gast schrieb am 03.01.2019:

Falls du ein Programmiertalent bist, Softwareentwickler, aber da musst du schon was vorweisen können. "Social-Media-Experte", "Mit Wordpress Websiten zusammen klick Ersteller und teuer Verkaufen"-Typ, Influencer, ...

Falls du fragst, weil du keine Lust hast, nach der Schule eine Ausbildung oder Studium zu machen.... mach es trotzdem. Du kommst in ein neues Umfeld und die meisten reifen sehr durch ihre Ausbildung/Studium, selbst wenn du es abbrichts, weil du DIE Geschäftsidee hast.

Er ist sicher kein Programmier-Talent, sonst hätte er relativ klare Vorstellungen von seiner Zukunft und wurde nicht kunterbunt fragen und auch ein Programmier-Talent würde erstmal eine solide Ausbildung beginnen oder sich zumindest mal für ein entsprechendes Fach einzuschreiben. Zumindest formal. Schon alleine aus banalen Gründen wie Krankenkasse oder ähnliches. Der TE hier ist aber völlig planlos und unreif.

antworten
WiWi Gast

Jobs für die allgemeines Abitur ausreichend ist

WiWi Gast schrieb am 03.01.2019:

Im IT-Bereich ist es durchaus möglich dass du bspw. als Programmierer eingestellt werden kannst wenn du wirklich weitreichende Kenntnisse darin hast.

Schwachsinn! Selbst dann würde man ihn für eine Ausbildung holen und ihm ganz bestimmt keine fertige Stelle geben. Das ist so weltfremd, dass es wehtut.

doch, freund von mir hat sich das programmieren selber beigebracht und durch netzwerken kam er an ein praktikum und ist dann dort auf fulltime eingestiegen. allerdings nicht in deutschland und ist auch bestimmt nicht die regel

antworten
WiWi Gast

Jobs für die allgemeines Abitur ausreichend ist

WiWi Gast schrieb am 03.01.2019:

WiWi Gast schrieb am 03.01.2019:

Im IT-Bereich ist es durchaus möglich dass du bspw. als Programmierer eingestellt werden kannst wenn du wirklich weitreichende Kenntnisse darin hast.

Schwachsinn! Selbst dann würde man ihn für eine Ausbildung holen und ihm ganz bestimmt keine fertige Stelle geben. Das ist so weltfremd, dass es wehtut.

Tja, so ist das eben nur in Deutschland. Schade, denn dadurch verspielen sich die Unternehmen massive Talente. Die starre deutsche Bürokratie eben. Nur mit Titel ist man was und kann was.

antworten
WiWi Gast

Jobs für die allgemeines Abitur ausreichend ist

Hab letztes Jahr nach dem Abi für eine Leiharbeitsagentur in einem mittelständischen Vertrieb in der Kommissionierung gearbeitet. War ganz ok.

Eingestiegen mit knapp 9 Euro, also Brutto knapp 1,5 und durch Engagement dann nach 3 Monaten aufgestiegen auf 12 Euro die Stunde das waren Brutto fast 2k.

Was aber im Moment vom Hören sagen mega gut gehen soll ist DeutschePost/DHL. Die Suchen wie verrückt nach Leuten. Ungelernter Einstieg für 13,37 Euro die Stunde, kommst auf über 2000 Brutto im Monat! 5 Werktage, unter 40h Wochenarbeitszeit.

antworten
WiWi Gast

Jobs für die allgemeines Abitur ausreichend ist

WiWi Gast schrieb am 03.01.2019:

Im IT-Bereich ist es durchaus möglich dass du bspw. als Programmierer eingestellt werden kannst wenn du wirklich weitreichende Kenntnisse darin hast.

Schwachsinn! Selbst dann würde man ihn für eine Ausbildung holen und ihm ganz bestimmt keine fertige Stelle geben. Das ist so weltfremd, dass es wehtut.

doch, freund von mir hat sich das programmieren selber beigebracht und durch netzwerken kam er an ein praktikum und ist dann dort auf fulltime eingestiegen. allerdings nicht in deutschland und ist auch bestimmt nicht die regel

Wie immer kommt der erfundene Einzelfall, der sich weder belegen lässt, noch sonst irgendeine Relevanz hat..

antworten
WiWi Gast

Jobs für die allgemeines Abitur ausreichend ist

WiWi Gast schrieb am 03.01.2019:

Hab letztes Jahr nach dem Abi für eine Leiharbeitsagentur in einem mittelständischen Vertrieb in der Kommissionierung gearbeitet. War ganz ok.

Eingestiegen mit knapp 9 Euro, also Brutto knapp 1,5 und durch Engagement dann nach 3 Monaten aufgestiegen auf 12 Euro die Stunde das waren Brutto fast 2k.

Was aber im Moment vom Hören sagen mega gut gehen soll ist DeutschePost/DHL. Die Suchen wie verrückt nach Leuten. Ungelernter Einstieg für 13,37 Euro die Stunde, kommst auf über 2000 Brutto im Monat! 5 Werktage, unter 40h Wochenarbeitszeit.

Sowohl für die Post, als auch der Verpackungsjob ist harte Knochenarbeit. Es mag schon sein, dass mancher Bachelor zum Einstieg nicht besser bezahlt wird, aber es ist nur sein Einstieg und bei den Jobs schon fast das Ende. Zudem macht man sich dann auch nicht den Rücken kaputt.

antworten
WiWi Gast

Jobs für die allgemeines Abitur ausreichend ist

WiWi Gast schrieb am 03.01.2019:

Im IT-Bereich ist es durchaus möglich dass du bspw. als Programmierer eingestellt werden kannst wenn du wirklich weitreichende Kenntnisse darin hast.

Schwachsinn! Selbst dann würde man ihn für eine Ausbildung holen und ihm ganz bestimmt keine fertige Stelle geben. Das ist so weltfremd, dass es wehtut.

Tja, so ist das eben nur in Deutschland. Schade, denn dadurch verspielen sich die Unternehmen massive Talente. Die starre deutsche Bürokratie eben. Nur mit Titel ist man was und kann was.

Welche Talente entgehen denn einem, wenn ich zeitweise ein Millionenheer von Studenten und Absolventen habe und auch noch selbst ausbilden kann? Ich kaufe mir bestimmt keine Wundertüte ein, wenn ich auch massenhaft billig Leute haben kann, die ihre Kenntnisse zumindest schon ein wenig nachgewiesen haben. Wenn es auch nur auf dem Papier ist.

Und diese dumme Märchen, dass in anderen Ländern auf qualifizierte Stellen sehr oft Ungelernte genommen werden, fällt hier wirklich keiner mehr rein. Das ist nirgendwo so. Es gibt schon einen Grund, warum sie ungelernt sind: Weil sie größtenteils nichts Können und mit Studium bzw. Ausbildung überfordert wären. In einer Zeit, in der einem wirklich alles nachgeworfen wird, von Abitur bis Studium, ist überhaupt keine Berufsqualifikation keine Option.

antworten
WiWi Gast

Jobs für die allgemeines Abitur ausreichend ist

Also den Beruf als Briefträger (nicht DHL Bote) finde ich echt spaßig. Wenn man mir statt meinem 70k 9-5 Konzernjob anbieten würde für das selbe Gehalt anbieten würde Briefträger zu werden würde ich das machen. Man muss nur eben wetterfest sein und gerne Rad fahren.

antworten
WiWi Gast

Jobs für die allgemeines Abitur ausreichend ist

WiWi Gast schrieb am 03.01.2019:

Also den Beruf als Briefträger (nicht DHL Bote) finde ich echt spaßig. Wenn man mir statt meinem 70k 9-5 Konzernjob anbieten würde für das selbe Gehalt anbieten würde Briefträger zu werden würde ich das machen. Man muss nur eben wetterfest sein und gerne Rad fahren.

Ich würde den Job nicht einmal machen wollen, wenn ich 150k verdienen würde, weil mich der Job annerven würde. Da würde ich von morgens bis nachmittags nur abkotzen. Ich würde niemals einen so anspruchslosen Job machen wollen. Aber es gibt natürlich auch Leute, die haben keine Ansprüche an einen Job.

antworten
WiWi Gast

Jobs für die allgemeines Abitur ausreichend ist

Wenn jemand ein Topp Entwickler ist, wird man ihm auch ohne Titel eine Chance geben. Insbesondere dann, wenn er in der Branche einen gewissen Ruf sich erarbeitet hat. Das scheidet beim TO wohl aus, sonst hätte er gar nicht erst so gefragt. Genauso könnte man besonderes Talent im Bereich Musik oder Sport nennen, da braucht man per se auch keine formale Ausbildung dafür, wenn man entsprechend gut ist. Aber das sind Einzelfälle.

antworten
WiWi Gast

Jobs für die allgemeines Abitur ausreichend ist

WiWi Gast schrieb am 03.01.2019:

Wenn jemand ein Topp Entwickler ist, wird man ihm auch ohne Titel eine Chance geben. Insbesondere dann, wenn er in der Branche einen gewissen Ruf sich erarbeitet hat. Das scheidet beim TO wohl aus, sonst hätte er gar nicht erst so gefragt. Genauso könnte man besonderes Talent im Bereich Musik oder Sport nennen, da braucht man per se auch keine formale Ausbildung dafür, wenn man entsprechend gut ist. Aber das sind Einzelfälle.

Ich werde nie verstehen, warum man die absoluten 0.00000000000000000001% Einzelfälle immer nehmen muss und sie dann als halbe Norm darstellt. Sowas brauchen wir doch hier gar nicht erwähnen, oder?

Wie du richtig feststellst, fragt der TE nach irgendeinem Job und erwähnt keinerlei Begabung. Wahrscheinlich hat ihn das Abi bereits an die Grenzen gebracht und er hat echten Horror vor einer Ausbildung oder einem Studium, in dem er weiter lernen müsste und auch unter Druck steht Leistung zu bringen, die auch überwacht und eingefordert wird.

antworten
WiWi Gast

Jobs für die allgemeines Abitur ausreichend ist

Ist hier aber leider immer so:

  • Betriebliche Altersvorsorge? "In meinem Betrieb krieg ich 40k vom Arbeitgeber - jährlich!"

  • Aktieninvestition? "Jeder wird reich mit ETF - wenn Du auf 2009 gekauft hast!"

  • Gehalt? "200k sind locker möglich - als Partner!"

  • Arbeitszeiten? "35h/Woche ist Standard - im Home Office arbeite ich nur 20h!"

  • Aufstieg? "Mit BWL ist man automatisch nach 3 Jahren Abteilungsleiter!"

  • StartUp? "Locker T-Shirts bedrucken und Internetversand, bin Millionär!"

  • Einstiegsgehalt? "Weiß nicht was ihr habt, bei IGM bin ich mit 70k eingestiegen!"

WiWi Gast schrieb am 03.01.2019:

Ich werde nie verstehen, warum man die absoluten 0.00000000000000000001% Einzelfälle immer nehmen muss und sie dann als halbe Norm darstellt. Sowas brauchen wir doch hier gar nicht erwähnen, oder?

Wie du richtig feststellst, fragt der TE nach irgendeinem Job und erwähnt keinerlei Begabung. Wahrscheinlich hat ihn das Abi bereits an die Grenzen gebracht und er hat echten Horror vor einer Ausbildung oder einem Studium, in dem er weiter lernen müsste und auch unter Druck steht Leistung zu bringen, die auch überwacht und eingefordert wird.

antworten
WiWi Gast

Jobs für die allgemeines Abitur ausreichend ist

push

antworten
WiWi Gast

Jobs für die allgemeines Abitur ausreichend ist

WiWi Gast schrieb am 03.01.2019:

WiWi Gast schrieb am 03.01.2019:

Im IT-Bereich ist es durchaus möglich dass du bspw. als Programmierer eingestellt werden kannst wenn du wirklich weitreichende Kenntnisse darin hast.

Schwachsinn! Selbst dann würde man ihn für eine Ausbildung holen und ihm ganz bestimmt keine fertige Stelle geben. Das ist so weltfremd, dass es wehtut.

Tja, so ist das eben nur in Deutschland. Schade, denn dadurch verspielen sich die Unternehmen massive Talente. Die starre deutsche Bürokratie eben. Nur mit Titel ist man was und kann was.

Welche Talente entgehen denn einem, wenn ich zeitweise ein Millionenheer von Studenten und Absolventen habe und auch noch selbst ausbilden kann? Ich kaufe mir bestimmt keine Wundertüte ein, wenn ich auch massenhaft billig Leute haben kann, die ihre Kenntnisse zumindest schon ein wenig nachgewiesen haben. Wenn es auch nur auf dem Papier ist.

Und diese dumme Märchen, dass in anderen Ländern auf qualifizierte Stellen sehr oft Ungelernte genommen werden, fällt hier wirklich keiner mehr rein. Das ist nirgendwo so. Es gibt schon einen Grund, warum sie ungelernt sind: Weil sie größtenteils nichts Können und mit Studium bzw. Ausbildung überfordert wären. In einer Zeit, in der einem wirklich alles nachgeworfen wird, von Abitur bis Studium, ist überhaupt keine Berufsqualifikation keine Option.

Vielleicht gehen nicht direkt Leute verloren, die etwas anderes besser können, aber indirekt. Es gibt Millionen von Arbeitnehmern, die gerne etwas anderes machen würden und das auch gut könnten. Aber wir in DE sind sehr spezialisierungsorientiert. Einmal in eine bestimmte Sache spezialisiert, findet man nur noch genau in diesem Bereich einen Job. Generalistisch ist dann nicht mehr oder nur sehr schwer möglich und das ist falsch und läuft auch nur in DE so. Dabei muss es nicht unbedingt nur um ungelernte Kräfte gehen, sondern das kann Ungelernte, ausgebildete und Akademiker betreffen.

antworten

Artikel zu ABI

Bain-Karriereprogramm »Red Carpet« für Berufseinsteiger

Bain-Karriereprogramm "Red Carpet": Von oben aufgenommen betritt eine Business-Frau gerade einen roten Teppich.

Das neue Karriereprogramm „Red Carpet“ der Strategieberatung Bain & Company unterstützt Studenten beim Berufseinstieg. Ob Wirtschaftswissenschaftlerin oder Wirtschaftswissenschaftler im ersten Semester, Jurist im Staatsexamen oder Psychologiestudentin im Master: Das Karriereprogramm „Red Carpet“ richtet sich an Studierende aller Fachrichtungen und Semester.

Studie: Hochschulabsolventen starten erfolgreich ins Berufsleben

Berufsstart: Ein Vogel landet im Getümmel.

Die Arbeitslosenquote liegt sowohl für Fachhochschul- als auch für Universitätsabsolventen mit traditionellen Abschlüssen – Diplom, Magister, Staatsexamen - nach einem Jahr bei 4 Prozent. Bachelors sind sogar noch seltener arbeitslos (3 Prozent, FH bzw. 2 Prozent Uni). Das zeigt die aktuelle Absolventenstudie des HIS-Instituts für Hochschulforschung (HIS-HF).

Broschüre: Startklar - Tipps und Infos für Uni-Absolventen

Berufseinstieg: Ein Lego-Männchen steht am Start in einem Labyrint.

Wie gelingt der Start in den Beruf am besten? Hilfestellung leistet die Broschüre »Startklar«, die vom Informationszentrum der deutschen Versicherer ZUKUNFT klipp + klar neu aufgelegt wurde. Uni-Absolventen finden dort nützliche Tipps, wie sie ihrem Traumjob näher kommen.

Millenials mit Angst um Arbeitsplatz durch holprigen Berufsstart

Eine Frau klettert - wie nach dem Berufseinstieg - in einer Halle nach oben.

Die Generation Y, der zwischen 1980 und 1999 Geborenen, ist durch Probleme beim Berufseinstieg geprägt. Die Konsequenzen sind ein Gefühl der Unsicherheit und Angst um den Arbeitsplatz. Die unter 35-Jährigen Millenials denken zudem überwiegend individualistisch, zeigt eine von der Hans-Böckler-Stiftung geförderte Studie.

Bildung auf einen Blick 2016: Start ins Berufsleben funktioniert

Blick auf Berufseinstieg: Der Gesichtsausschnitt einer Frau mit Auge und Augenbraue.

Die aktuelle OECD-Studie „Bildung auf einen Blick 2016“ bestätigt: Die deutsche Erwerbslosenquote liegt in allen Bildungsbereichen unter dem OECD-Durchschnitt. Das berufliche Bildungssystem in Deutschland beweist seine Stärke durch den reibungslosen Übergang von der Ausbildung in den Beruf. Der Bericht zeigt, wer einen Studienabschluss ergreift, hat einen Gehaltsvorteil von mehr als 50 Prozent. Im Ländervergleich sind in Deutschland besonders MINT-Studiengänge beliebt.

Vitamin-B beim Berufseinstieg der Königsweg

Eine goldene selbstgebastelte Krone symbolisiert die kostbaren Beziehungen beim Berufseinstieg.

Hochschulabsolventen, die über persönliche Kontakte ihre erste Stelle finden, erzielen höhere Gehälter, haben bessere Aufstiegschancen und bleiben diesem Arbeitgeber länger treu, so lautet das Ergebnis einer Absolventenbefragung vom Bayerischen Staatsinstitut für Hochschulforschung.

JobTrends 2017: Gute Jobaussichten für Wirtschaftswissenschaftler

Screenshot: Jobtrends-Studie 2017 von Kienbaum und Staufenbiel.

Was Berufseinsteiger im Jahr 2017 wissen müssen, dem ist die JobTrends-Studie von Staufenbiel und Kienbaum nachgegangen. Personaler checken Bewerbungen oft nur in maximal fünf Minuten. In nur sechs Prozent der Fälle googlen Entscheider den Namen der Bewerber. Punkten können Absolventen beim Berufseinstieg eher mit Praxiserfahrung als mit einem guten Studienabschluss. Beim Gehalt können Berufseinsteiger aktuell fünf bis zehn Prozent mehr heraushandeln.

Junge Menschen starten immer später ins Berufsleben

Ein Gemälde an einer geschlossenen Garage von Menschen, die in einer Kneipe sitzen und der Schrift:...what else?!

Anteil der Erwerbstätigen unter den jungen Menschen im Alter von 15 bis 29 Jahren von April 1991 bis Mai 2003 deutlich von 63% auf 48% gesunken.

McKinsey-Fellowship: Einstiegsprogramm Marketing & Sales für Studenten

Ein weißes Schild an einer roten Wand mit roter Aufschrift Warenausgabe und einem Pfeil nach links.

Hochschulabsolventen mit ersten Berufserfahrungen und Interesse an Marketing und Vertrieb können sich ab sofort für das Marketing & Sales Fellowship von der Unternehmensberatung McKinsey & Company bewerben. Der neue Jahrgang des Programms startet zum 1. Oktober 2017 in Düsseldorf, München oder Köln. Die Bewerbung ist bis zum 23. April 2017 möglich.

Berufseinstieg: Stipendiaten fordern bessere Digitalausbildung im Studium

Einstieg, Enter, Berufseinstieg,

Die Digitalisierung ist längst nicht mehr aufzuhalten. Um auf dem zukünftigen Arbeitsmarkt bestehen zu können, sollten junge Talente während des Studiums darauf vorbereitet werden. Fähigkeiten in der Analyse großer Datenmengen, Webanalysen und Programmierung zu besitzen, sehen Toptalente für den Berufseinstieg als zentral an. Das ergeben die neuen Ergebnisse der Umfrage „Most Wanted“ des Karrierenetzwerks e-fellows.net und der Unternehmensberatung McKinsey & Company.

Literatur-Tipp: Top-Karriere mit Staufenbiel Wirtschaftswissenschaftler

Handbuch-Staufenbiel Wirtschaftswissenschaftler 2010

Der erste Job soll top sein: Wer als Wirtschaftswissenschaftler nach der Uni durchstarten will, sollte auch Experte in Sachen Karriere, Bewerbung, Arbeitgeber und Einstiegsgehälter sein. Wie es mit Karriere und Jobeinstieg klappt, das zeigt zweimal im Jahr jeweils die aktuelle Ausgabe von »Staufenbiel Wirtschaftswissenschaftler«.

Unternehmen legen bei Absolventen am meisten Wert auf Praxiserfahrung

Eine blaue Mappe mit der weißen Aufschrift Bewerbung rechts oben in der Ecke, auf einem Hocker im Garten.

Die Hochschul-Recruiting-Studie 2014 der Jobbörse Jobware und der Hochschule Koblenz deckt die wichtigsten Einstellungskriterien auf. Die Unternehmen legen bei Absolventen am meisten Wert auf die Praxiserfahrung, den passenden Studiengang und Studienschwerpunkt.

So gelingt ein erfolgreicher Berufseinstieg

Berufseinstieg: Tipps zum Berufsstart

Der erste Arbeitstag steht bald an und die Nervosität steigt. Nach dem Studium beginnt nun ein weiterer Lebensabschnitt. Es ist eine völlig neue Welt mit anderen Spielregeln: Wie freundlich sind die Kollegen? Ist der Chef auch während der Arbeit nett? Was tun, wenn man eine Aufgabe nicht erledigen kann? Die besten Tipps für einen gelungenen Berufseinstieg!

OECD-Bildungsbericht 2014 - Rekordniveau bei Hochschulabschlüssen

Eine bunte Rechenmaschine für Kinder aus Holzkugeln.

In Deutschland erwerben mit 31 Prozent so viele wie nie einen Hochschulabschluss und ihre Jobaussichten sind perfekt. Nur 2,4 Prozent der Akademiker sind arbeitslos und sie verdienten 2012 mit einem Studium 74 Prozent mehr als ohne. Das geht aus dem aktuellen OECD-Bericht 2014 „Bildung auf einen Blick“ hervor.

6 Prozent mehr Hochschul­absol­venten im Jahr 2013

Eine undurchsichtige Tür mit dem angeklebten Papierschild Prüfung.

Im Prüfungsjahr 2013 erwarben rund 436 400 Absolventinnen und Absolventen einen Hochschul­abschluss an deutschen Hochschulen. In den Rechts-, Wirtschafts- und Sozialwissenschaften waren es insgesamt 139 756 Hochschul­absol­venten, von denen 80 529 einen Bachelorabschluss machten.

Antworten auf Jobs für die allgemeines Abitur ausreichend ist

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 23 Beiträge

Diskussionen zu ABI

22 Kommentare

Abi nachholen

WiWi Gast

Ist das hier alles dein Ernst? Weißt du eigentlich was IB ist? :D In der Kreditabteilung einer Großbank bspw kannst du locker lan ...

Weitere Themen aus Berufseinstieg: Wo & Wie