DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Berufseinstieg: Wo & WieProfil

Noch Chancen auf gute Karriere

Autor
Beitrag

Noch Chancen auf gute Karriere

Hallo zusammen,

nach langer Zeit als stille Beobachterin, bin nun auch ich auf eure Hilfe in meiner Karrer Planung angewiesen.

Kurz zu meinem Profil:
Abi 2,4
Zum Bachelorstudium Doppelabschlussprogamm absolviert:

  1. Bachelor BWL, "gute" staatliche Uni, 2,3
  2. Bachelor International Trade and Economics, 2,2
    Master BWL, Target, aktuell 1,9 nach erstem Semester
    3 Monate Praktikum bei kleiner No Name Beratung im Ausland
    6 Monate Einkauf Dax30 im Ausland
    1 Jahr Werkstudent Supply Chain Strategie Dax30
    Eventuell erwähnenswert: Fließende Chinesischkenntnisse

Ich habe mich im Studium steht's in Richtung Operations, SCM und Logistik spezialisiert und meine bis jetzt auch den roten Faden im CV soweit hinbekommen zu haben. Ich habe großes Interesse zukünftig eine wenigstens strategisch-angehauchte, abwechslungsreiche Stelle mit viel Projektarbeit innezuhalten, gerne auch im Consulting. Je mehr ich hier im Forum allerdings gelesen habe, umso mehr graut es mir langsam vor dem Berufseinstieg.

Nach allem was ich hier gelesen habe, schätze ich meine Chance aktuell so ein:

Beratungen:
T4/Big4 advisory eventuell möglich
T3/gute SCM Boutiquen (z.B. 4flow) eventuell mit entsprechendem Praktikum und viel Glück möglich
T2+ keine Chance

Industrie:
Dax30 Strategische Positionen keine Chance
Dax/MDax Trainee keine Chance
Dax/MDax Direkteinstieg operativ (z.B. Disponent) eventuell möglich, aber hohe Wahrscheinlichkeit auf eine karrieretechnische Sackgasse

Sind meine Chancen wirklich schon so limitiert? Ist meine einzige Chance der Einstieg über T3/4, mit Wechsel in die Industrie, falls irgendwann die Familienplanung beginnen sollte? Wie schätzt ihr meine Chancen ein und was kann ich noch machen um diese zu verbessern? Gibt es noch zum Beispiel noch Praktika, die ich auf jeden Fall absolvieren sollte, um meine Karriereaussichten zu maximieren?

Ich weiß, viele Fragen, aber ich hoffe wirklich ihr könnt mir weiter helfen. Schon mal vielen Dank für eure Unterstützung!

antworten
WiWi Gast

Noch Chancen auf gute Karriere

Ganz ehrlich, gerade wenn du Interesse an strategischen Fragestellungen hast, solltest du dich nicht schämen, von der aktuellen politischen Stimmung Gebrauch zu machen und die "Frauenquote" auszunutzen.

Abi und Bachelor 2,x, Master schlechtes 1,x und durchschnittliche Praktika sind zwar kein wirkliches MBB Profil, aber ich würde einfach mal Bewerbungen an alle T1 und T2 rausschicken (allerdings mit frühestem Start Oktober aufgrund der aktuellen Lage), 2-3 Einladungen werden sicher über Quotenprogramme rausspringen.

antworten
WiWi Gast

Noch Chancen auf gute Karriere

Durchschnittsstudentin schrieb am 26.04.2020:

Hallo zusammen,

nach langer Zeit als stille Beobachterin, bin nun auch ich auf eure Hilfe in meiner Karrer Planung angewiesen.

Kurz zu meinem Profil:
Abi 2,4
Zum Bachelorstudium Doppelabschlussprogamm absolviert:

  1. Bachelor BWL, "gute" staatliche Uni, 2,3
  2. Bachelor International Trade and Economics, 2,2
    Master BWL, Target, aktuell 1,9 nach erstem Semester
    3 Monate Praktikum bei kleiner No Name Beratung im Ausland
    6 Monate Einkauf Dax30 im Ausland
    1 Jahr Werkstudent Supply Chain Strategie Dax30
    Eventuell erwähnenswert: Fließende Chinesischkenntnisse

Ich habe mich im Studium steht's in Richtung Operations, SCM und Logistik spezialisiert und meine bis jetzt auch den roten Faden im CV soweit hinbekommen zu haben. Ich habe großes Interesse zukünftig eine wenigstens strategisch-angehauchte, abwechslungsreiche Stelle mit viel Projektarbeit innezuhalten, gerne auch im Consulting. Je mehr ich hier im Forum allerdings gelesen habe, umso mehr graut es mir langsam vor dem Berufseinstieg.

Nach allem was ich hier gelesen habe, schätze ich meine Chance aktuell so ein:

Beratungen:
T4/Big4 advisory eventuell möglich
T3/gute SCM Boutiquen (z.B. 4flow) eventuell mit entsprechendem Praktikum und viel Glück möglich
T2+ keine Chance

Industrie:
Dax30 Strategische Positionen keine Chance
Dax/MDax Trainee keine Chance
Dax/MDax Direkteinstieg operativ (z.B. Disponent) eventuell möglich, aber hohe Wahrscheinlichkeit auf eine karrieretechnische Sackgasse

Sind meine Chancen wirklich schon so limitiert? Ist meine einzige Chance der Einstieg über T3/4, mit Wechsel in die Industrie, falls irgendwann die Familienplanung beginnen sollte? Wie schätzt ihr meine Chancen ein und was kann ich noch machen um diese zu verbessern? Gibt es noch zum Beispiel noch Praktika, die ich auf jeden Fall absolvieren sollte, um meine Karriereaussichten zu maximieren?

Ich weiß, viele Fragen, aber ich hoffe wirklich ihr könnt mir weiter helfen. Schon mal vielen Dank für eure Unterstützung!

Also so schlecht ist dein CV ja nun wirklich nicht.
Wie du bereits richtig analysiert hast wird Big4 relativ easy machbar sein.
Warum sollte DAX operativ eine Sackgasse sein? Sobald du drin bist zählt nur noch Netzwerk und Leistung.

antworten
WiWi Gast

Noch Chancen auf gute Karriere

Definitiv nicht durchschnittlich, sondern darüber - nur halt nicht im Top-Bereich.

Wenn dich SCM auch weiterhin interessiert sollte 4flow definitiv machbar sein, probier's am besten über irgendwelche Karriereevents o. ä., eine Bekannte hatte dort auch eine Zusage trotz (deutlich) schlechterem Profil. Sonst gibt es auf dem Gebiet ja auch noch andere wie z. B. Kerkhoff. Zu den anderen Fragen können sicher andere mehr sagen.

antworten
WiWi Gast

Noch Chancen auf gute Karriere

Behalt dir die Demut bei.

Dass du chinesisch trotz der Erwähnung, "vielleicht wichtig" erwähnst, zeigt evtl ein Anzeichen, dass du genau weißt, dass die Fähigkeit von Wert ist.

Du zeigst Leistung, machst dir Gedanken etc. DAX ist mit dem Profil natürlich möglich.

Big 4 sowieso.

BCG, McK kann eng werden aber muss es das immer sein?

antworten
WiWi Gast

Noch Chancen auf gute Karriere

Würde mich nicht gedanklich limitieren: Als Frau sollte da v.a. bei UB chancentechnisch noch viel Luft nach oben sein. Alle UBs suchen händeringend Frauen v.a. in Bereichen wie Operations, in denen man bei Pitches oft Schwierigkeiten hat auch nur minimal divers rüberzukommen.

antworten
WiWi Gast

Noch Chancen auf gute Karriere

WiWi Gast schrieb am 26.04.2020:

Würde mich nicht gedanklich limitieren: Als Frau sollte da v.a. bei UB chancentechnisch noch viel Luft nach oben sein. Alle UBs suchen händeringend Frauen v.a. in Bereichen wie Operations, in denen man bei Pitches oft Schwierigkeiten hat auch nur minimal divers rüberzukommen.

Als Zusatz: Versuch noch ein Praktikum in der UB im Master zu machen (überall bewerben B4 bis MBB, dir fehlt ein ordentlicher UB Stempel) und verbesser die Noten auf <1,5. Könnte mir vorstellen, dass dann sogar MBB möglich ist.

Quelle: Ich bin Consultant bei T1/T2

antworten
WiWi Gast

Noch Chancen auf gute Karriere

WiWi Gast schrieb am 26.04.2020:

Durchschnittsstudentin schrieb am 26.04.2020:

Hallo zusammen,

nach langer Zeit als stille Beobachterin, bin nun auch ich auf eure Hilfe in meiner Karrer Planung angewiesen.

Kurz zu meinem Profil:
Abi 2,4
Zum Bachelorstudium Doppelabschlussprogamm absolviert:

  1. Bachelor BWL, "gute" staatliche Uni, 2,3
  2. Bachelor International Trade and Economics, 2,2
    Master BWL, Target, aktuell 1,9 nach erstem Semester
    3 Monate Praktikum bei kleiner No Name Beratung im Ausland
    6 Monate Einkauf Dax30 im Ausland
    1 Jahr Werkstudent Supply Chain Strategie Dax30
    Eventuell erwähnenswert: Fließende Chinesischkenntnisse

Ich habe mich im Studium steht's in Richtung Operations, SCM und Logistik spezialisiert und meine bis jetzt auch den roten Faden im CV soweit hinbekommen zu haben. Ich habe großes Interesse zukünftig eine wenigstens strategisch-angehauchte, abwechslungsreiche Stelle mit viel Projektarbeit innezuhalten, gerne auch im Consulting. Je mehr ich hier im Forum allerdings gelesen habe, umso mehr graut es mir langsam vor dem Berufseinstieg.

Nach allem was ich hier gelesen habe, schätze ich meine Chance aktuell so ein:

Beratungen:
T4/Big4 advisory eventuell möglich
T3/gute SCM Boutiquen (z.B. 4flow) eventuell mit entsprechendem Praktikum und viel Glück möglich
T2+ keine Chance

Industrie:
Dax30 Strategische Positionen keine Chance
Dax/MDax Trainee keine Chance
Dax/MDax Direkteinstieg operativ (z.B. Disponent) eventuell möglich, aber hohe Wahrscheinlichkeit auf eine karrieretechnische Sackgasse

Sind meine Chancen wirklich schon so limitiert? Ist meine einzige Chance der Einstieg über T3/4, mit Wechsel in die Industrie, falls irgendwann die Familienplanung beginnen sollte? Wie schätzt ihr meine Chancen ein und was kann ich noch machen um diese zu verbessern? Gibt es noch zum Beispiel noch Praktika, die ich auf jeden Fall absolvieren sollte, um meine Karriereaussichten zu maximieren?

Ich weiß, viele Fragen, aber ich hoffe wirklich ihr könnt mir weiter helfen. Schon mal vielen Dank für eure Unterstützung!

Also so schlecht ist dein CV ja nun wirklich nicht.
Wie du bereits richtig analysiert hast wird Big4 relativ easy machbar sein.
Warum sollte DAX operativ eine Sackgasse sein? Sobald du drin bist zählt nur noch Netzwerk und Leistung.

+1
Versuch noch ein DAX Praktikum und bewirb dich daraus dann direkt!

antworten

Noch Chancen auf gute Karriere

TE hier:
Bzgl. Dax Direkteinstieg mache ich mir halt sorgen, weil ich Angst habe mich in operativen Aufgaben nicht profelieren zu können und auf Sachbearbeiterebene stecken zu bleiben. Was für direkte Einstiegsmöglichkeiten mit guten Perspektiven kennt ihr die auch Einsteiger einstellen? In meiner Werkstudenten SCM Strategie Abteilung hatte keiner weniger als 5 Jahre BE und es waren fast ausschließlich WIng Master. Lean Management war dort anscheinend ein gutes Sprungbrett, aber auch hier ausschließlich Ing/Wing Absolventen gesucht.

antworten
WiWi Gast

Noch Chancen auf gute Karriere

Was ist schlecht am Dax-Sb?? Gutes Gehalt und viel Sicherheit!

Durchschnittsstudentin schrieb am 27.04.2020:

TE hier:
Bzgl. Dax Direkteinstieg mache ich mir halt sorgen, weil ich Angst habe mich in operativen Aufgaben nicht profelieren zu können und auf Sachbearbeiterebene stecken zu bleiben. Was für direkte Einstiegsmöglichkeiten mit guten Perspektiven kennt ihr die auch Einsteiger einstellen? In meiner Werkstudenten SCM Strategie Abteilung hatte keiner weniger als 5 Jahre BE und es waren fast ausschließlich WIng Master. Lean Management war dort anscheinend ein gutes Sprungbrett, aber auch hier ausschließlich Ing/Wing Absolventen gesucht.

antworten

Noch Chancen auf gute Karriere

Ja, ich gebe zu Dax Sb ist wahrscheinlich der beste Job, wenn es um Familienplanung geht und man neben soliden Gehalt viel Zeit mit den Kids verbunden möchte.
Allerdings bin ich jetzt gerade mal 23 und das ist noch ein gutes Stück entfernt. Ich würde gerne noch etwas von der Welt sehen, an interessanten Projekten mitwirken und früher oder später selbst Verantwortung für solche übernehmen.
Darum graut es mir eben davor in meinen jungen Jahren, wo die Energie etwas bewegen zu wollen noch da ist, bereits auf die 40 Jahre Sachbearbeiter-Schiene ohne große berufliche Perspektive zu rutschen.
Vielleicht habe ich ein falsches Bild von den besagten Positionen, ich schlussfolgere schließlich lediglich aus meinen doch sehr beschränkten Erfahrungen aus der Dax Welt...

WiWi Gast schrieb am 27.04.2020:

Was ist schlecht am Dax-Sb?? Gutes Gehalt und viel Sicherheit!

Durchschnittsstudentin schrieb am 27.04.2020:

TE hier:
Bzgl. Dax Direkteinstieg mache ich mir halt sorgen, weil ich Angst habe mich in operativen Aufgaben nicht profelieren zu können und auf Sachbearbeiterebene stecken zu bleiben. Was für direkte Einstiegsmöglichkeiten mit guten Perspektiven kennt ihr die auch Einsteiger einstellen? In meiner Werkstudenten SCM Strategie Abteilung hatte keiner weniger als 5 Jahre BE und es waren fast ausschließlich WIng Master. Lean Management war dort anscheinend ein gutes Sprungbrett, aber auch hier ausschließlich Ing/Wing Absolventen gesucht.

antworten

Noch Chancen auf gute Karriere

Zugegeben gibt es wahrscheinlich kaum bessere Jobs als die Dax Sb, wenn es um Familienplanung und gute WLB bei gutem Gehalt geht. Allerdings bin ich 23 und habe zumindest die nächsten fünf Jahre keine Kinder in Planung. Ich bin noch jung, möchte was von der Welt sehen, mich entwickeln, an interessanten Projekten arbeiten und irgendwann solche auch selbst leiten. Vielleicht bin ich naiv, aber ich habe einfach Angst, durch vermeidbare Fehlentscheidungen (wie ich es in der Vergangheit schon teilweise getan habe), die Weichen jetzt schon auf 40 Jahre eintönige Sachbearbeiterrolle zu stellen und möchte alles tun, um dies zu verhindern.
Nichts gegen Sacharbeiter, nach meinen sehr beschränkten Kontakten mit solchen, habe ich allerdings das Gefühl in den meisten dieser Positionen einzugehen.

WiWi Gast schrieb am 27.04.2020:

Was ist schlecht am Dax-Sb?? Gutes Gehalt und viel Sicherheit!

Durchschnittsstudentin schrieb am 27.04.2020:

TE hier:
Bzgl. Dax Direkteinstieg mache ich mir halt sorgen, weil ich Angst habe mich in operativen Aufgaben nicht profelieren zu können und auf Sachbearbeiterebene stecken zu bleiben. Was für direkte Einstiegsmöglichkeiten mit guten Perspektiven kennt ihr die auch Einsteiger einstellen? In meiner Werkstudenten SCM Strategie Abteilung hatte keiner weniger als 5 Jahre BE und es waren fast ausschließlich WIng Master. Lean Management war dort anscheinend ein gutes Sprungbrett, aber auch hier ausschließlich Ing/Wing Absolventen gesucht.

antworten
WiWi Gast

Noch Chancen auf gute Karriere

Du bist erst 23, hast einen Doppelbachelor <2,5 (+ derzeit Target-Master), bist in einer nicht überlaufenden Tätigkeit spezialisiert, hast 2 DAX30 Praktika + UB, sprichst fließend Chinesisch und hast auch noch den Gender-Bonus (nicht hinterfragen, einfach mitnehmen). Ist das ein Troll-Beitrag? Dir stehen wegen den Noten vielleicht nicht ausnahmslos alle Türen offen, aber ganz ganz viele.

antworten

Artikel zu Profil

Bain-Karriereprogramm »Red Carpet« für Berufseinsteiger

Bain-Karriereprogramm "Red Carpet": Von oben aufgenommen betritt eine Business-Frau gerade einen roten Teppich.

Das neue Karriereprogramm „Red Carpet“ der Strategieberatung Bain & Company unterstützt Studenten beim Berufseinstieg. Ob Wirtschaftswissenschaftlerin oder Wirtschaftswissenschaftler im ersten Semester, Jurist im Staatsexamen oder Psychologiestudentin im Master: Das Karriereprogramm „Red Carpet“ richtet sich an Studierende aller Fachrichtungen und Semester.

Studie: Hochschulabsolventen starten erfolgreich ins Berufsleben

Berufsstart: Ein Vogel landet im Getümmel.

Die Arbeitslosenquote liegt sowohl für Fachhochschul- als auch für Universitätsabsolventen mit traditionellen Abschlüssen – Diplom, Magister, Staatsexamen - nach einem Jahr bei 4 Prozent. Bachelors sind sogar noch seltener arbeitslos (3 Prozent, FH bzw. 2 Prozent Uni). Das zeigt die aktuelle Absolventenstudie des HIS-Instituts für Hochschulforschung (HIS-HF).

Broschüre: Startklar - Tipps und Infos für Uni-Absolventen

Berufseinstieg: Ein Lego-Männchen steht am Start in einem Labyrint.

Wie gelingt der Start in den Beruf am besten? Hilfestellung leistet die Broschüre »Startklar«, die vom Informationszentrum der deutschen Versicherer ZUKUNFT klipp + klar neu aufgelegt wurde. Uni-Absolventen finden dort nützliche Tipps, wie sie ihrem Traumjob näher kommen.

Millenials mit Angst um Arbeitsplatz durch holprigen Berufsstart

Eine Frau klettert - wie nach dem Berufseinstieg - in einer Halle nach oben.

Die Generation Y, der zwischen 1980 und 1999 Geborenen, ist durch Probleme beim Berufseinstieg geprägt. Die Konsequenzen sind ein Gefühl der Unsicherheit und Angst um den Arbeitsplatz. Die unter 35-Jährigen Millenials denken zudem überwiegend individualistisch, zeigt eine von der Hans-Böckler-Stiftung geförderte Studie.

Bildung auf einen Blick 2016: Start ins Berufsleben funktioniert

Blick auf Berufseinstieg: Der Gesichtsausschnitt einer Frau mit Auge und Augenbraue.

Die aktuelle OECD-Studie „Bildung auf einen Blick 2016“ bestätigt: Die deutsche Erwerbslosenquote liegt in allen Bildungsbereichen unter dem OECD-Durchschnitt. Das berufliche Bildungssystem in Deutschland beweist seine Stärke durch den reibungslosen Übergang von der Ausbildung in den Beruf. Der Bericht zeigt, wer einen Studienabschluss ergreift, hat einen Gehaltsvorteil von mehr als 50 Prozent. Im Ländervergleich sind in Deutschland besonders MINT-Studiengänge beliebt.

Vitamin-B beim Berufseinstieg der Königsweg

Eine goldene selbstgebastelte Krone symbolisiert die kostbaren Beziehungen beim Berufseinstieg.

Hochschulabsolventen, die über persönliche Kontakte ihre erste Stelle finden, erzielen höhere Gehälter, haben bessere Aufstiegschancen und bleiben diesem Arbeitgeber länger treu, so lautet das Ergebnis einer Absolventenbefragung vom Bayerischen Staatsinstitut für Hochschulforschung.

JobTrends 2017: Gute Jobaussichten für Wirtschaftswissenschaftler

Screenshot: Jobtrends-Studie 2017 von Kienbaum und Staufenbiel.

Was Berufseinsteiger im Jahr 2017 wissen müssen, dem ist die JobTrends-Studie von Staufenbiel und Kienbaum nachgegangen. Personaler checken Bewerbungen oft nur in maximal fünf Minuten. In nur sechs Prozent der Fälle googlen Entscheider den Namen der Bewerber. Punkten können Absolventen beim Berufseinstieg eher mit Praxiserfahrung als mit einem guten Studienabschluss. Beim Gehalt können Berufseinsteiger aktuell fünf bis zehn Prozent mehr heraushandeln.

Junge Menschen starten immer später ins Berufsleben

Ein Gemälde an einer geschlossenen Garage von Menschen, die in einer Kneipe sitzen und der Schrift:...what else?!

Anteil der Erwerbstätigen unter den jungen Menschen im Alter von 15 bis 29 Jahren von April 1991 bis Mai 2003 deutlich von 63% auf 48% gesunken.

McKinsey-Fellowship: Einstiegsprogramm Marketing & Sales für Studenten

Ein Mann geht mit großen Schritten an einem Graffiti mit dem Inhalt: Good vorbei.

Hochschulabsolventen mit ersten Berufserfahrungen und Interesse an Marketing und Vertrieb können sich ab sofort für das Marketing & Sales Fellowship von der Unternehmensberatung McKinsey & Company bewerben. Der neue Jahrgang des Programms startet zum 1. Oktober 2017 in Düsseldorf, München oder Köln. Die Bewerbung ist bis zum 23. April 2017 möglich.

Berufseinstieg: Stipendiaten fordern bessere Digitalausbildung im Studium

Einstieg, Enter, Berufseinstieg,

Die Digitalisierung ist längst nicht mehr aufzuhalten. Um auf dem zukünftigen Arbeitsmarkt bestehen zu können, sollten junge Talente während des Studiums darauf vorbereitet werden. Fähigkeiten in der Analyse großer Datenmengen, Webanalysen und Programmierung zu besitzen, sehen Toptalente für den Berufseinstieg als zentral an. Das ergeben die neuen Ergebnisse der Umfrage „Most Wanted“ des Karrierenetzwerks e-fellows.net und der Unternehmensberatung McKinsey & Company.

Literatur-Tipp: Top-Karriere mit Staufenbiel Wirtschaftswissenschaftler

Handbuch-Staufenbiel Wirtschaftswissenschaftler 2010

Der erste Job soll top sein: Wer als Wirtschaftswissenschaftler nach der Uni durchstarten will, sollte auch Experte in Sachen Karriere, Bewerbung, Arbeitgeber und Einstiegsgehälter sein. Wie es mit Karriere und Jobeinstieg klappt, das zeigt zweimal im Jahr jeweils die aktuelle Ausgabe von »Staufenbiel Wirtschaftswissenschaftler«.

Unternehmen legen bei Absolventen am meisten Wert auf Praxiserfahrung

Eine blaue Mappe mit der weißen Aufschrift Bewerbung rechts oben in der Ecke, auf einem Hocker im Garten.

Die Hochschul-Recruiting-Studie 2014 der Jobbörse Jobware und der Hochschule Koblenz deckt die wichtigsten Einstellungskriterien auf. Die Unternehmen legen bei Absolventen am meisten Wert auf die Praxiserfahrung, den passenden Studiengang und Studienschwerpunkt.

So gelingt ein erfolgreicher Berufseinstieg

Berufseinstieg: Tipps zum Berufsstart

Der erste Arbeitstag steht bald an und die Nervosität steigt. Nach dem Studium beginnt nun ein weiterer Lebensabschnitt. Es ist eine völlig neue Welt mit anderen Spielregeln: Wie freundlich sind die Kollegen? Ist der Chef auch während der Arbeit nett? Was tun, wenn man eine Aufgabe nicht erledigen kann? Die besten Tipps für einen gelungenen Berufseinstieg!

OECD-Bildungsbericht 2014 - Rekordniveau bei Hochschulabschlüssen

Eine bunte Rechenmaschine für Kinder aus Holzkugeln.

In Deutschland erwerben mit 31 Prozent so viele wie nie einen Hochschulabschluss und ihre Jobaussichten sind perfekt. Nur 2,4 Prozent der Akademiker sind arbeitslos und sie verdienten 2012 mit einem Studium 74 Prozent mehr als ohne. Das geht aus dem aktuellen OECD-Bericht 2014 „Bildung auf einen Blick“ hervor.

6 Prozent mehr Hochschul­absol­venten im Jahr 2013

Eine undurchsichtige Tür mit dem angeklebten Papierschild Prüfung.

Im Prüfungsjahr 2013 erwarben rund 436 400 Absolventinnen und Absolventen einen Hochschul­abschluss an deutschen Hochschulen. In den Rechts-, Wirtschafts- und Sozialwissenschaften waren es insgesamt 139 756 Hochschul­absol­venten, von denen 80 529 einen Bachelorabschluss machten.

Antworten auf Noch Chancen auf gute Karriere

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 13 Beiträge

Diskussionen zu Profil

Weitere Themen aus Berufseinstieg: Wo & Wie