DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Berufseinstieg als BachelorIGM

IGM Einstieg deutlich zu hoch?

Autor
Beitrag
Jorgenson

IGM Einstieg deutlich zu hoch?

Moin aus Hamburg,

ich studiere momentan Dual in einem IGM-Betrieb und werde dort nächstes Jahr festangestellt. Dabei habe ich mir die Era-Tariftabellen der Gewerkschaft für Hamburg+Unterweser aus dem Jahr 2018 angeguckt plus die Berufseinstiegstabellen in der enthalten ist das man als Bachelorant wohl mit EG8 oder EG9 anfängt und wie man das Jahresbrutto ausrechnet (inklusive. Zusatzleistung, Urlaubsgeld etc.). Dabei bin ich für verschiedene Szenarien auf Gehälter von bis gekommen:
-----
EG8G - 59.988€ Jahresbrutto (niedrigstes)

EG9H + 8% Tariferhöhung falls die IGM dies demnächst durchbekommt - 77050€ Jahresbrutto (höchstes)
-----
Wenn ich das durchschnittliche Einstiegsgehalt für meinen Studiengang nun google komme ich auf ca. 43500€, was ja deutlich unter dem "niedrigsten" liegt was ich hier vorliegen habe, gar nicht erst vom höchsten zu sprechen. Nun wollte ich wissen ob jemand mit diesen Zahlen hier Erfahrung hat und die oben liegenden Werte hinkommen könnten. Dabei fand ich ganz witzig, dass die Azubis in unserem Betrieb mit EG5H schon mit einem Jahresbrutto von 45.509€ anfangen, was ja bereits höher als der durchschnittliche Bachelor einstieg wäre.

Ich freu mich über jegliche Antworten die wissen ob solche Einstiegszahlen wirklich realistisch sind.
LG Jorgenson

antworten
WiWi Gast

IGM Einstieg deutlich zu hoch?

Hi Jorgenson,

Ist normal bei IGM, ich bin vor 5 Jahren mit dem Wing Bachelor auch bei 60k eingestiegen und hatte selbst etwas um 45k erwartet - entsprechend habe ich mich gefreut ;)

Jedoch gab es dann nach drei Jahren die Ernüchterung da ich die gleiche Aufgaben erledigt habe wie Kollegen mit altverträgem die in der ERA Endstufe 100k+ mit 40h bekommen haben

Jorgenson schrieb am 06.10.2022:

Moin aus Hamburg,

ich studiere momentan Dual in einem IGM-Betrieb und werde dort nächstes Jahr festangestellt. Dabei habe ich mir die Era-Tariftabellen der Gewerkschaft für Hamburg+Unterweser aus dem Jahr 2018 angeguckt plus die Berufseinstiegstabellen in der enthalten ist das man als Bachelorant wohl mit EG8 oder EG9 anfängt und wie man das Jahresbrutto ausrechnet (inklusive. Zusatzleistung, Urlaubsgeld etc.). Dabei bin ich für verschiedene Szenarien auf Gehälter von bis gekommen:
-----
EG8G - 59.988€ Jahresbrutto (niedrigstes)

EG9H + 8% Tariferhöhung falls die IGM dies demnächst durchbekommt - 77050€ Jahresbrutto (höchstes)
-----
Wenn ich das durchschnittliche Einstiegsgehalt für meinen Studiengang nun google komme ich auf ca. 43500€, was ja deutlich unter dem "niedrigsten" liegt was ich hier vorliegen habe, gar nicht erst vom höchsten zu sprechen. Nun wollte ich wissen ob jemand mit diesen Zahlen hier Erfahrung hat und die oben liegenden Werte hinkommen könnten. Dabei fand ich ganz witzig, dass die Azubis in unserem Betrieb mit EG5H schon mit einem Jahresbrutto von 45.509€ anfangen, was ja bereits höher als der durchschnittliche Bachelor einstieg wäre.

Ich freu mich über jegliche Antwort

antworten
WiWi Gast

IGM Einstieg deutlich zu hoch?

Ich arbeite ebenfalls für ein IGM Unternehmen aus dem Hamburger Umland und die Werte die dir vorliegen stimmen zwar, aber bei uns fängt man als Berufsanfänger mit einem Bachelor in der Regel in EG7 an. Viele meiner Kollegen sind erfahrene Diplom Ingenieure und liegen bei EG8 oder EG9, was einem Jahresbrutto von ca. 70-80k entspricht. Die möglichen Zusatzstufen variieren natürlich.

antworten
WiWi Gast

IGM Einstieg deutlich zu hoch?

WiWi Gast schrieb am 06.10.2022:

Hi Jorgenson,

Ist normal bei IGM, ich bin vor 5 Jahren mit dem Wing Bachelor auch bei 60k eingestiegen und hatte selbst etwas um 45k erwartet - entsprechend habe ich mich gefreut ;)

Jedoch gab es dann nach drei Jahren die Ernüchterung da ich die gleiche Aufgaben erledigt habe wie Kollegen mit altverträgem die in der ERA Endstufe 100k+ mit 40h bekommen haben

Jorgenson schrieb am 06.10.2022:

Moin aus Hamburg,

ich studiere momentan Dual in einem IGM-Betrieb und werde dort nächstes Jahr festangestellt. Dabei habe ich mir die Era-Tariftabellen der Gewerkschaft für Hamburg+Unterweser aus dem Jahr 2018 angeguckt plus die Berufseinstiegstabellen in der enthalten ist das man als Bachelorant wohl mit EG8 oder EG9 anfängt und wie man das Jahresbrutto ausrechnet (inklusive. Zusatzleistung, Urlaubsgeld etc.). Dabei bin ich für verschiedene Szenarien auf Gehälter von bis gekommen:
-----
EG8G - 59.988€ Jahresbrutto (niedrigstes)

EG9H + 8% Tariferhöhung falls die IGM dies demnächst durchbekommt - 77050€ Jahresbrutto (höchstes)
-----
Wenn ich das durchschnittliche Einstiegsgehalt für meinen Studiengang nun google komme ich auf ca. 43500€, was ja deutlich unter dem "niedrigsten" liegt was ich hier vorliegen habe, gar nicht erst vom höchsten zu sprechen. Nun wollte ich wissen ob jemand mit diesen Zahlen hier Erfahrung hat und die oben liegenden Werte hinkommen könnten. Dabei fand ich ganz witzig, dass die Azubis in unserem Betrieb mit EG5H schon mit einem Jahresbrutto von 45.509€ anfangen, was ja bereits höher als der durchschnittliche Bachelor einstieg wäre.

Ich freu mich über jegliche Antwort

gleiche Aufgaben bedeutet nicht gleiche Qualität und die haben auch mehr BE auf dem Buckel, von daher hinkt der vergleich.

antworten
WiWi Gast

IGM Einstieg deutlich zu hoch?

WiWi Gast schrieb am 07.10.2022:

Ich arbeite ebenfalls für ein IGM Unternehmen aus dem Hamburger Umland und die Werte die dir vorliegen stimmen zwar, aber bei uns fängt man als Berufsanfänger mit einem Bachelor in der Regel in EG7 an. Viele meiner Kollegen sind erfahrene Diplom Ingenieure und liegen bei EG8 oder EG9, was einem Jahresbrutto von ca. 70-80k entspricht. Die möglichen Zusatzstufen variieren natürlich.

Das erzählen dir deine alten Kollegen vielleicht, aber die verdienen alle safe 100.000 in EG 10 oder AT.

antworten
WiWi Gast

IGM Einstieg deutlich zu hoch?

WiWi Gast schrieb am 07.10.2022:

Ich arbeite ebenfalls für ein IGM Unternehmen aus dem Hamburger Umland und die Werte die dir vorliegen stimmen zwar, aber bei uns fängt man als Berufsanfänger mit einem Bachelor in der Regel in EG7 an. Viele meiner Kollegen sind erfahrene Diplom Ingenieure und liegen bei EG8 oder EG9, was einem Jahresbrutto von ca. 70-80k entspricht. Die möglichen Zusatzstufen variieren natürlich.

Das erzählen dir deine alten Kollegen vielleicht, aber die verdienen alle safe 100.000 in EG 10 oder AT.

Die hatten solche Verträge aber auch nicht mit 25, die haben das auch erst über die Jahre bekommen und zwar nach und nach.
Da sollte man schon fair bleiben.

antworten
WiWi Gast

IGM Einstieg deutlich zu hoch?

Jorgenson schrieb am 06.10.2022:

-----
EG8G - 59.988€ Jahresbrutto (niedrigstes)

EG9H + 8% Tariferhöhung falls die IGM dies demnächst durchbekommt - 77050€ Jahresbrutto (höchstes)

Die 8% werden sie nicht durchbekommen. Mit viel Glück gibt es 3-4%, wahrscheinlich aber eher 2-3% plus Einmalzahlung.

antworten
WiWi Gast

IGM Einstieg deutlich zu hoch?

Werden trotzdem keine Überflieger sein - nur Zeit absitzen ist keine Qualifikation

WiWi Gast schrieb am 07.10.2022:

Ich arbeite ebenfalls für ein IGM Unternehmen aus dem Hamburger Umland und die Werte die dir vorliegen stimmen zwar, aber bei uns fängt man als Berufsanfänger mit einem Bachelor in der Regel in EG7 an. Viele meiner Kollegen sind erfahrene Diplom Ingenieure und liegen bei EG8 oder EG9, was einem Jahresbrutto von ca. 70-80k entspricht. Die möglichen Zusatzstufen variieren natürlich.

Das erzählen dir deine alten Kollegen vielleicht, aber die verdienen alle safe 100.000 in EG 10 oder AT.

Die hatten solche Verträge aber auch nicht mit 25, die haben das auch erst über die Jahre bekommen und zwar nach und nach.
Da sollte man schon fair bleiben.

antworten
WiWi Gast

IGM Einstieg deutlich zu hoch?

Jorgenson schrieb am 06.10.2022:

Moin aus Hamburg,

ich studiere momentan Dual in einem IGM-Betrieb und werde dort nächstes Jahr festangestellt. Dabei habe ich mir die Era-Tariftabellen der Gewerkschaft für Hamburg+Unterweser aus dem Jahr 2018 angeguckt plus die Berufseinstiegstabellen in der enthalten ist das man als Bachelorant wohl mit EG8 oder EG9 anfängt und wie man das Jahresbrutto ausrechnet (inklusive. Zusatzleistung, Urlaubsgeld etc.). Dabei bin ich für verschiedene Szenarien auf Gehälter von bis gekommen:
-----
EG8G - 59.988€ Jahresbrutto (niedrigstes)

EG9H + 8% Tariferhöhung falls die IGM dies demnächst durchbekommt - 77050€ Jahresbrutto (höchstes)
-----
Wenn ich das durchschnittliche Einstiegsgehalt für meinen Studiengang nun google komme ich auf ca. 43500€, was ja deutlich unter dem "niedrigsten" liegt was ich hier vorliegen habe, gar nicht erst vom höchsten zu sprechen. Nun wollte ich wissen ob jemand mit diesen Zahlen hier Erfahrung hat und die oben liegenden Werte hinkommen könnten. Dabei fand ich ganz witzig, dass die Azubis in unserem Betrieb mit EG5H schon mit einem Jahresbrutto von 45.509€ anfangen, was ja bereits höher als der durchschnittliche Bachelor einstieg wäre.

Ich freu mich über jegliche Antworten die wissen ob solche Einstiegszahlen wirklich realistisch sind.
LG Jorgenson

Ja, die Zahlen sind realistisch.

Du hast gerade entdeckt, warum Gewerkschaften gut für den Arbeitnehmer sind. (mit ihnen lässt sich gegenüber Arbeitgebern ein höheres Gehalt durchsetzen). Der gegoogelte niedrige Durchschnitt kommt daher, dass die meisten Arbeitnehmer keine tarifgebundenen Gehälter gezahlt bekommen.

antworten
WiWi Gast

IGM Einstieg deutlich zu hoch?

Ich bin in Bremen nach dem Bachelor mit EG9 eingestiegen und hatte nach zwei Jahren die EG10 Stufe. Man kriegt halt das bezahlt, was für die Stelle ausgeschrieben ist (außer wie bei mir, eine Stufe Unter Zielstufe, die man nach 2 Jahren erreicht hat).

Danach bleibt man aber auch auf seinen ca.90-100k, egal wie lange man in seinem Job sitzt.

antworten

Artikel zu IGM

IG Metall Gehaltsstudie 2016/2017 - Einstiegsgehälter Wirtschaftswissenschaftler

Einstiegsgehalt Wirtschaftswissenschaftler

Was verdienen Wirtschaftswissenschaftler beim Berufseinstieg? In Unternehmen mit einem Tarifvertrag verdienten junge Wirtschaftswissenschaftler mit bis zu drei Jahren Berufserfahrung in 2016 durchschnittlich 49.938 Euro im Jahr. In nicht tarifgebundenen Betrieben lagen die Einstiegsgehälter von Wirtschaftswissenschaftlern mit 42.445 Euro etwa 17,7 Prozent darunter. Im Vorjahr hatte dieser Gehaltsvorteil bei den Wirtschaftswissenschaftlern noch 33 Prozent betragen.

IG Metall Gehaltsstudie 2015 - Einstiegsgehälter Wirtschaftswissenschaftler

Absolventenhut und fliegende Geldmünzen

Was können Wirtschaftswissenschaftler beim Berufseinstieg verdienen? In Unternehmen mit einem Tarifvertrag verdienten junge Wirtschaftswissenschaftlerinnen und Wirtschaftswissenschaftler mit bis zu drei Jahren Berufserfahrung in 2015 durchschnittlich 48.850 Euro im Jahr. In nicht tarifgebundenen Betrieben lagen die Einstiegsgehälter von Wirtschaftswissenschaftler etwa 33 Prozent darunter.

IG Metall Gehaltsstudie 2014 - Einstiegsgehälter Wirtschaftswissenschaften

Vier Männchen aus weißen Büroklammern und den weißen Buchstaben W, I, W und I turnen auf Münzentürmen.

Was können Berufsanfänger verdienen? Jährlich analysiert die IG Metall die Einstiegsgehälter von Absolventen in der Metall- und Elektroindustrie. In Unternehmen mit einem Tarifvertrag verdienten junge Wirtschaftswissenschaftlerinnen und Wirtschaftswissenschaftler mit 47952 Euro Jahresentgelt in 2014 bis zu 35 Prozent mehr.

IG Metall Gehaltstudie 2013 - Einstiegsgehälter BWL, VWL

Geldscheine 100 Euro und 50 Euro

Was können Berufsanfänger verdienen? Jährlich analysiert die IG Metall die Einstiegsgehälter von Absolventen verschiedener Studienfächer in der Metall- und Elektroindustrie und veröffentlicht die Ergebnisse im Flyer "Einstiegsgehälter für Absolventen".

Online-Tariflexikon der IG Metall

Ein hohes, großes  Gebäude in Grau- und Rottönen und der weißen Aufschrift Gewerkschaftshaus.

Von Abschluss über Lohnausgleich bis Weihnachtsgeld - das kostenlose Tariflexikon der IG Metall erklärt Fachbegriffe rund um den Tarifvertrag. Wer sich in der komplexen Tariflandschaft nicht zurecht findet, kann hier jederzeit die wichtigsten Begriffe rund um den Tarifvertrag nachschlagen.

IG Metall Gehaltstudie 2012 - Einstiegsgehälter BWL, VWL

Uni-Teil des Universal-Logos.

Jährlich analysiert die IG Metall die Einstiegsgehälter von Absolventen verschiedener Studienfächer und veröffentlicht die Ergebnisse im Flyer "Einstiegsgehälter für Absolventen".

IG Metall Gehaltstudie 2011 - Einstiegsgehälter BWL, VWL

50 Euroscheine symbolisieren das Thema Gehalt.

Die neue IG Metall-Umfrage zu den Einstiegsgehältern zeigt: Die Chancen für Berufseinsteiger haben sich verbessert. Zudem haben die Wirtschaftswissenschaftler beim Gehalt inzwischen mit den Naturwissenschaftlern gleichgezogen.

Bain-Karriereprogramm »Red Carpet« für Berufseinsteiger

Bain-Karriereprogramm "Red Carpet": Von oben aufgenommen betritt eine Business-Frau gerade einen roten Teppich.

Das neue Karriereprogramm „Red Carpet“ der Strategieberatung Bain & Company unterstützt Studenten beim Berufseinstieg. Ob Wirtschaftswissenschaftlerin oder Wirtschaftswissenschaftler im ersten Semester, Jurist im Staatsexamen oder Psychologiestudentin im Master: Das Karriereprogramm „Red Carpet“ richtet sich an Studierende aller Fachrichtungen und Semester.

Studie: Hochschulabsolventen starten erfolgreich ins Berufsleben

Berufsstart: Ein Vogel landet im Getümmel.

Die Arbeitslosenquote liegt sowohl für Fachhochschul- als auch für Universitätsabsolventen mit traditionellen Abschlüssen – Diplom, Magister, Staatsexamen - nach einem Jahr bei 4 Prozent. Bachelors sind sogar noch seltener arbeitslos (3 Prozent, FH bzw. 2 Prozent Uni). Das zeigt die aktuelle Absolventenstudie des HIS-Instituts für Hochschulforschung (HIS-HF).

Broschüre: Startklar - Tipps und Infos für Uni-Absolventen

Berufseinstieg: Ein Lego-Männchen steht am Start in einem Labyrint.

Wie gelingt der Start in den Beruf am besten? Hilfestellung leistet die Broschüre »Startklar«, die vom Informationszentrum der deutschen Versicherer ZUKUNFT klipp + klar neu aufgelegt wurde. Uni-Absolventen finden dort nützliche Tipps, wie sie ihrem Traumjob näher kommen.

Millenials mit Angst um Arbeitsplatz durch holprigen Berufsstart

Eine Frau klettert - wie nach dem Berufseinstieg - in einer Halle nach oben.

Die Generation Y, der zwischen 1980 und 1999 Geborenen, ist durch Probleme beim Berufseinstieg geprägt. Die Konsequenzen sind ein Gefühl der Unsicherheit und Angst um den Arbeitsplatz. Die unter 35-Jährigen Millenials denken zudem überwiegend individualistisch, zeigt eine von der Hans-Böckler-Stiftung geförderte Studie.

Bildung auf einen Blick 2016: Start ins Berufsleben funktioniert

Blick auf Berufseinstieg: Der Gesichtsausschnitt einer Frau mit Auge und Augenbraue.

Die aktuelle OECD-Studie „Bildung auf einen Blick 2016“ bestätigt: Die deutsche Erwerbslosenquote liegt in allen Bildungsbereichen unter dem OECD-Durchschnitt. Das berufliche Bildungssystem in Deutschland beweist seine Stärke durch den reibungslosen Übergang von der Ausbildung in den Beruf. Der Bericht zeigt, wer einen Studienabschluss ergreift, hat einen Gehaltsvorteil von mehr als 50 Prozent. Im Ländervergleich sind in Deutschland besonders MINT-Studiengänge beliebt.

Vitamin-B beim Berufseinstieg der Königsweg

Eine goldene selbstgebastelte Krone symbolisiert die kostbaren Beziehungen beim Berufseinstieg.

Hochschulabsolventen, die über persönliche Kontakte ihre erste Stelle finden, erzielen höhere Gehälter, haben bessere Aufstiegschancen und bleiben diesem Arbeitgeber länger treu, so lautet das Ergebnis einer Absolventenbefragung vom Bayerischen Staatsinstitut für Hochschulforschung.

Junge Menschen starten immer später ins Berufsleben

Ein Gemälde an einer geschlossenen Garage von Menschen, die in einer Kneipe sitzen und der Schrift:...what else?!

Anteil der Erwerbstätigen unter den jungen Menschen im Alter von 15 bis 29 Jahren von April 1991 bis Mai 2003 deutlich von 63% auf 48% gesunken.

McKinsey-Fellowship: Einstiegsprogramm Marketing & Sales für Studenten

Ein Mann geht mit großen Schritten an einem Graffiti mit dem Inhalt: Good vorbei.

Hochschulabsolventen mit ersten Berufserfahrungen und Interesse an Marketing und Vertrieb können sich ab sofort für das Marketing & Sales Fellowship von der Unternehmensberatung McKinsey & Company bewerben. Der neue Jahrgang des Programms startet zum 1. Oktober 2017 in Düsseldorf, München oder Köln. Die Bewerbung ist bis zum 23. April 2017 möglich.

Antworten auf IGM Einstieg deutlich zu hoch?

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 10 Beiträge

Diskussionen zu IGM

29 Kommentare

Re: IG- Metall

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 23.01.2023: Die Zahlung ist Pflicht. Nur der Zeitpunkt kann variieren. Aber beachte, dass man in der Re ...

Weitere Themen aus Berufseinstieg als Bachelor