DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Consulting & AdvisoryEL

UB educational leave

Autor
Beitrag
WiWi Gast

UB educational leave

Wenn man nach 2 Jahren geht für einen Dr oder mba: verpflichtet man sich dann danach wieder für die Firma zu arbeiten?

antworten
MktMMMler

Re: UB educational leave

abhängig von der Company.

bei uns (McK) machst du den Spaß und danach kannst du entweder in höherer Position weitermachen oder Tschüss

antworten
WiWi Gast

Re: UB educational leave

Du musst in der Regel 2-4 Jahre bleiben. Wenn du vorher gehen willst, zahlst du die Unterstützung (anteilig) zurück. Also Ivy League MBA abstauben und dann aus dem Staub machen funktioniert nicht.

antworten
WiWi Gast

Re: UB educational leave

Ich kenne nicht alle Programme der verschiedenen UBs aber in der Regel verpflichtest du dich für mind. zwei Jahre. Für jeden Monat den du früher gehst, zahlst du einen gewissen Teil des "Stipendiums" zurück.

Allerdings habe ich während meines Praktikums von zwei Fällen mitbekommen in denen sich Leute haben "kündigen lassen". Dann musst du auch nichts zurückzahlen aber bei deinem Arbeitgeber und deinen Kollegen machst du dich damit nicht außerordentlich beliebt.

Also lieber 2 Jahre arbeiten - 2 Jahre Leave - Nochmal 2 Jahre knechten. Du wirst damit sehr ordentlich für 6 Jahre entlohnt und hast am Ende des Tages nur 4 Jahre gearbeitet.

antworten
WiWi Gast

Re: UB educational leave

Wird man bei MBB eigentlich für sie Dauer des Leaves weiter als Berater bezahlt oder wird die Bezahlung runter gefahren?

Wird bei MBB ein kompletter US Master bezahlt oder deckt der Support nur Anteile der Kosten?

antworten
WiWi Gast

Re: UB educational leave

So wie ich es von S& kenne:

  • MBA: Studiengebühren werden komplett übernommen

  • Promotion: Unterstützung mit etwa 40.000 ?
antworten
WiWi Gast

Re: UB educational leave

Ob ein Master bezahlt wird weiß ich nicht. Das ist wohl nur für Kandidaten mit Bachelor relevant.

Meist wird ein PhD oder ein MBA gefördert.

Bei BCG bekommt man beispielsweise ein definierte Summe (z.B. 60k EUR) für den gesamten Leave. Es mag noch weitere Zuschüsse geben wenn du deinen MBA in Harvard machen willst aber alle Kosten werden damit sicher nicht gedeckt sein. Und nein, dein Gehalt ist deutlich niedrigerer als das Consultant Gehalt. Außerdem verlierst du oft deinen Anspruch auf Dienstwagen, etc.

Allerdings kannst du häufig einen 20% Stelle annehmen und dann beispielsweise einmal pro Woche Recruiting machen. Dann solltest du in etwa das gleiche Gehalt wie zum Einstieg erreichen können (20% Stelle + Stipendium im Leave)

antworten
WiWi Gast

Re: UB educational leave

Bei uns (McK) wird man ein Jahr normal als Berater bezahlt...danach muss man selbst sehen, wie man über die Runden kommt. Ist aber auch ein Antrieb um dienSrbeit schnell durchzuziehen. Ich selbst habe 2 Jahre gebraucht und hatte keine Probleme.

Lounge Gast schrieb:

Wird man bei MBB eigentlich für sie Dauer des Leaves weiter
als Berater bezahlt oder wird die Bezahlung runter gefahren?

Wird bei MBB ein kompletter US Master bezahlt oder deckt der
Support nur Anteile der Kosten?

antworten
WiWi Gast

Re: UB educational leave

Meinte hier US MBA ^^

Danke für die Antworten!

Lounge Gast schrieb:

Wird man bei MBB eigentlich für sie Dauer des Leaves weiter
als Berater bezahlt oder wird die Bezahlung runter gefahren?

Wird bei MBB ein kompletter US Master bezahlt oder deckt der
Support nur Anteile der Kosten?

antworten
WiWi Gast

Re: UB educational leave

S& Zahlen oben stimmen nicht:

MBA: Tuition Fees, Application Fees und Studienmaterialien übernommen; 13,000 p.a. + Zuschlag für Lebensunterhalt (kenne die Zahlen hierzu nicht - glaube 40,000 p.a.) on-top. Bei MBA 1 oder 2 Jahre gebunden danach.

Promotion: 60k Förderung als Lump-Sum (d.h. man kann es über die Jahre strecken und so Steuervorteile mitnehmen) und 13,000 p.a. on-top.

antworten
WiWi Gast

Re: UB educational leave

Werden eigentlich auch 'richtige' Promotionen gefördert? In der VWL dauern gute Programme in der Regel 4-6 Jahre. Wenn ich hier immer lese das manche Leute in 2 Jahren eine Promotion machen frag ich mich was da qualitativ bei rumkommen soll.

antworten
WiWi Gast

Re: UB educational leave

Es geht ja hier auch um Berufs/Beraterpromotionen. Inhalt ungefaehr so wichtig wie dein Wohnort bei Bewerbungseingang.

Vielemehr ist das ne 2 Jahrespause vom Berufsstress und nen erhoffter Karriereboost dank Dr. Titel in unserem herrlich konservativen Deutschland

Lounge Gast schrieb:

Werden eigentlich auch 'richtige' Promotionen
gefördert? In der VWL dauern gute Programme in der Regel 4-6
Jahre. Wenn ich hier immer lese das manche Leute in 2 Jahren
eine Promotion machen frag ich mich was da qualitativ bei
rumkommen soll.

antworten
WiWi Gast

Re: UB educational leave

WiWi Gast schrieb am 20.06.2017:

Es geht ja hier auch um Berufs/Beraterpromotionen. Inhalt ungefaehr so wichtig wie dein Wohnort bei Bewerbungseingang.

Haha - I love it.

antworten
WiWi Gast

Re: UB educational leave

Darf man während eines Educational Leaves arbeiten? Also z.B. am Lehrstuhl oder in einem Unternehmen?

antworten
WiWi Gast

Re: UB educational leave

WiWi Gast schrieb am 14.01.2019:

Darf man während eines Educational Leaves arbeiten? Also z.B. am Lehrstuhl oder in einem Unternehmen?

Bei McKinsey: Wissenschaftliche Anstellungen (also zB am Lehrstuhl) sind in Ordnung, in klassischen Unternehmen nicht.

antworten
WiWi Gast

Re: UB educational leave

Bei Berger gibt es 68k, die man sich aufteilen kann wie man möchte (über 2 Jahre ist natürlich steuerlich vorteilhafter). Zudem kann man auch tagweise oder wochenweise arbeiten gehen und kriegt dann sein reguläres Gehalt + anteilig den Erwartungsbonus hinzu. Die meisten arbeiten regelmäßig noch mit um den Kontakt zu den Kollegen nicht zu verlieren und ungefähr aufs gleiche Netto zu kommen wie vorher. Besonders beliebt ist Recruiting an Freitagen und Montagen. So kriegt man 4 Tage bezahlt (inkl. Wochenende), muss aber nur 2 (lockere) Tage arbeiten. Den Firmenwagen darf man übrigens auch behalten, sofern man in Deutschland bleibt.

antworten
WiWi Gast

Re: UB educational leave

Hat jemand Infos zu den Konditionen bei Oliver Wyman?

antworten
WiWi Gast

Re: UB educational leave

Was bedeutet hier Recruiting?
Machen die doktoranden dann bewerbungsgespräche oder helfen in der abteilung oder was meint ihr damit?

antworten
WiWi Gast

Re: UB educational leave

WiWi Gast schrieb am 15.01.2019:

Was bedeutet hier Recruiting?
Machen die doktoranden dann bewerbungsgespräche oder helfen in der abteilung oder was meint ihr damit?

Ja, richtig. Bei McKinsey wirst Du Freitags im Kölner Office immer eine große Gruppe an Fellows im Educational Leave finden, die, werkstudentenmäßig, Bewerbungen screenen, Restaurants für das Vorabenddinner reservieren und die Leute anrufen und zum Auswahltag einladen

antworten
WiWi Gast

Re: UB educational leave

Bewerbungsgespräche

antworten
WiWi Gast

Re: UB educational leave

WiWi Gast schrieb am 15.01.2019:

Ja, richtig. Bei McKinsey wirst Du Freitags im Kölner Office immer eine große Gruppe an Fellows im Educational Leave finden, die, werkstudentenmäßig, Bewerbungen screenen, Restaurants für das Vorabenddinner reservieren und die Leute anrufen und zum Auswahltag einladen

Richtige High Potentials.

antworten
WiWi Gast

Re: UB educational leave

WiWi Gast schrieb am 15.01.2019:

Was bedeutet hier Recruiting?
Machen die doktoranden dann bewerbungsgespräche oder helfen in der abteilung oder was meint ihr damit?

Ja, richtig. Bei McKinsey wirst Du Freitags im Kölner Office immer eine große Gruppe an Fellows im Educational Leave finden, die, werkstudentenmäßig, Bewerbungen screenen, Restaurants für das Vorabenddinner reservieren und die Leute anrufen und zum Auswahltag einladen

Jetzt echt?

antworten
WiWi Gast

Re: UB educational leave

Und wenn ich lese, dass jemand 6 Jahre dafür braucht, den Titel in den CV zu kriegen, den andere nach 1-2 Jahren haben - und der karrieremäßig sowieso nichts bringt - frage ich mich, was das soll.

WiWi Gast schrieb am 20.06.2017:

Werden eigentlich auch 'richtige' Promotionen gefördert? In der VWL dauern gute Programme in der Regel 4-6 Jahre. Wenn ich hier immer lese das manche Leute in 2 Jahren eine Promotion machen frag ich mich was da qualitativ bei rumkommen soll.

antworten
WiWi Gast

Re: UB educational leave

WiWi Gast schrieb am 16.01.2019:

Was bedeutet hier Recruiting?
Machen die doktoranden dann bewerbungsgespräche oder helfen in der abteilung oder was meint ihr damit?

Ja, richtig. Bei McKinsey wirst Du Freitags im Kölner Office immer eine große Gruppe an Fellows im Educational Leave finden, die, werkstudentenmäßig, Bewerbungen screenen, Restaurants für das Vorabenddinner reservieren und die Leute anrufen und zum Auswahltag einladen

Jetzt echt?

:D:D:D Klasse, das ist ja mal wieder ganz grosses Kino hier.

antworten
WiWi Gast

Re: UB educational leave

WiWi Gast schrieb am 16.01.2019:

Und wenn ich lese, dass jemand 6 Jahre dafür braucht, den Titel in den CV zu kriegen, den andere nach 1-2 Jahren haben - und der karrieremäßig sowieso nichts bringt - frage ich mich, was das soll.

WiWi Gast schrieb am 20.06.2017:

Werden eigentlich auch 'richtige' Promotionen gefördert? In der VWL dauern gute Programme in der Regel 4-6 Jahre. Wenn ich hier immer lese das manche Leute in 2 Jahren eine Promotion machen frag ich mich was da qualitativ bei rumkommen soll.

Für eine wissenschaftliche Karriere sollte es dann doch eine "vernünftige" Promotion sein

antworten
WiWi Gast

Re: UB educational leave

Zahlen Beratungen einen CFA bzw. kann man mal für so 6 Monate Auszeit nehmen für den CFA?

antworten
WiWi Gast

Re: UB educational leave

WiWi Gast schrieb am 19.01.2020:

Zahlen Beratungen einen CFA bzw. kann man mal für so 6 Monate Auszeit nehmen für den CFA?

Warum sollten die einem 6 Monate Auszeit für einen CFA geben? Bist du sicher, dass du weißt was ein CFA ist?

Bezahlen werden ihn hingegen die meisten Unternehmen (zumindest anteilig).

antworten
WiWi Gast

Re: UB educational leave

WiWi Gast schrieb am 19.01.2020:

Zahlen Beratungen einen CFA bzw. kann man mal für so 6 Monate Auszeit nehmen für den CFA?

Warum sollten die einem 6 Monate Auszeit für einen CFA geben? Bist du sicher, dass du weißt was ein CFA ist?

Bezahlen werden ihn hingegen die meisten Unternehmen (zumindest anteilig).

Unter der Annahme, dass hier Beratungen MBA-Kosten übernehmen, die gerne 6-stellig sind bzw. das Gehalt weiterzahlen während eines Leaves, ist meine Frage, denke ich, sehr berechtigt, ob dies auch für den CFA gilt. Bspw. in der CF-/PE-Practice bei MBB?

antworten
WiWi Gast

Re: UB educational leave

WiWi Gast schrieb am 19.01.2020:

WiWi Gast schrieb am 19.01.2020:

Zahlen Beratungen einen CFA bzw. kann man mal für so 6 Monate Auszeit nehmen für den CFA?

Warum sollten die einem 6 Monate Auszeit für einen CFA geben? Bist du sicher, dass du weißt was ein CFA ist?

Bezahlen werden ihn hingegen die meisten Unternehmen (zumindest anteilig).

Unter der Annahme, dass hier Beratungen MBA-Kosten übernehmen, die gerne 6-stellig sind bzw. das Gehalt weiterzahlen während eines Leaves, ist meine Frage, denke ich, sehr berechtigt, ob dies auch für den CFA gilt. Bspw. in der CF-/PE-Practice bei MBB?

Wer brauch 6 Monate Auszeit für nen CFA???
Deshalb war deine Frage grober Unfug.
Kenne viele Berater, die ihn neben der Arbeit gemacht haben.

antworten
WiWi Gast

Re: UB educational leave

WiWi Gast schrieb am 19.01.2020:

Zahlen Beratungen einen CFA bzw. kann man mal für so 6 Monate Auszeit nehmen für den CFA?

Warum sollten die einem 6 Monate Auszeit für einen CFA geben? Bist du sicher, dass du weißt was ein CFA ist?

Bezahlen werden ihn hingegen die meisten Unternehmen (zumindest anteilig).

Unter der Annahme, dass hier Beratungen MBA-Kosten übernehmen, die gerne 6-stellig sind bzw. das Gehalt weiterzahlen während eines Leaves, ist meine Frage, denke ich, sehr berechtigt, ob dies auch für den CFA gilt. Bspw. in der CF-/PE-Practice bei MBB?

Wer brauch 6 Monate Auszeit für nen CFA???
Deshalb war deine Frage grober Unfug.
Kenne viele Berater, die ihn neben der Arbeit gemacht haben.

Aha. Dann werd ich einfach neben nem 80h-Job am Wochenende für die CFA-Examina lernen. Danke.

antworten
WiWi Gast

Re: UB educational leave

Naja du hast ja auch 20+X Urlaubstage. Das sollte für Level I (absoluter Blindflug wenn man sich halbwegs für Finance interessiert) und Level II reichen.
Für Level III bedarf es schon eine vernünftige Vorbereitung, da kann man durchaus mal darüber reden ob man Sonderurlaub bekommt. Allerdings darfst du den Titel eh erst mit BE tragen, daher kannst du das Level III Examen entsprechend in die Länge ziehen und regelmäßig dafür lernen.

antworten
WiWi Gast

Re: UB educational leave

WiWi Gast schrieb am 20.01.2020:

Naja du hast ja auch 20+X Urlaubstage. Das sollte für Level I (absoluter Blindflug wenn man sich halbwegs für Finance interessiert) und Level II reichen.
Für Level III bedarf es schon eine vernünftige Vorbereitung, da kann man durchaus mal darüber reden ob man Sonderurlaub bekommt. Allerdings darfst du den Titel eh erst mit BE tragen, daher kannst du das Level III Examen entsprechend in die Länge ziehen und regelmäßig dafür lernen.

Aufgrund deiner Aussagen bezweifle ich sehr, dass du selbst auch nur ein CFA-Examen absolviert hast. Level 1 wollte ich während des Masters oder Gap-Years machen. Mir geht‘s primär um 2 und 3.

antworten
WiWi Gast

Re: UB educational leave

Push. Wie sieht das bei kleineren Beratungen aus? Bspw. Tier 3? Oder noch darunter? Wird bei Big 4 irgendwas gefördert? Hab von Hult bei EY gehört, aber das ist ja auch nix halbes und nix ganzes. (MBA wär für mich relevant, um in Nordamerika einen Abschluss zu bekommen, sodass ich dort nach den 2 Jahren, die ich danach noch hier absitze, einwandern kann)

antworten

Artikel zu EL

Consultingbranche 2019: Beratertalente bleiben umkämpft

BDU-Studie Consultingbranche 2019: Ein Unternhemensberater liest eine Wirtschaftszeitung.

In der Consultingbranche ist der Branchenumsatz 2018 um 7,3 Prozent auf 33,8 Milliarden Euro gestiegen. Auch für 2019 sind die deutschen Unternehmensberater lautet der Branchenstudie „Facts & Figures zum Beratermarkt“ des Bundesverbandes Deutscher Unternehmensberater (BDU) zuversichtlich. Die Jobaussichten für Beratertalente sind erneut entsprechend gut. 90 Prozent der großen und Dreiviertel der mittelgroßen Beratungen planen, in 2019 zusätzliche Juniorberater und Seniorberater einzustellen.

Die Unternehmensberatung

Cover: Die Unternehmensberatung: Von der strategischen Konzeption zur praktischen Umsetzung

Der Beratungsbranche boomt durch die Digitalisierung. Welche Anforderungen stellt die Digitalisierung an die Beratungsbranche? Was fasziniert so viele Absolventen der Wirtschaftswissenschaften an der Unternehmensberatung? Berater-Flüsterer Dirk Lippold zeigt in der neu erschienen dritten Auflage seines Consulting-Klassikers »Die Unternehmensberatung«, wie sich die Beratung zukünftig verändern wird.

Managementberatung AT Kearney mit Rebranding

Die Worte AT und raus stehen für die Kürzung des Firmennamens der Beratung AT Kearney um die Buchstaben A und T.

Die aus den USA stammende globale Managementberatung AT Kearney hat ein umfassendes Rebranding angekündigt. Die neue Marke "Kearney" soll die Menschlichkeit unterstreichen, die Kunden, Kollegen und Alumni nach eigenen Angaben der Firma am meisten schätzen.

Bain übernimmt die dänische Beratung Qvartz

Übernahme der dänischen Beratung Qvartz durch Bain.

Die internationale Unternehmensberatung Bain & Company übernimmt das dänische Beratungsunternehmen Qvartz. Bain stärkt mit der Übernahme seine Führungsposition in den nordischen Ländern. Die beiden Consulting-Unternehmen arbeiten aktuell an den Einzelheiten der vereinbarten Transaktion.

Berufseinstieg im Consulting bei innogy

Das Bild zeigt den Berater Björn Selzer von innogy Consulting bei einer Präsentation.

Wie sieht ein Berufseinstieg im Consulting in der Energiewirtschaft aus? Björn Selzer ist Berater bei innogy Consulting. Er gibt Einblicke in seine ersten 100 Tage im Job bei der Beratung mit Onboarding, Bootcamp, Projekt-Hospitation und berichtet von seinem ersten Projekt.

FTI Consulting übernimmt Andersch AG

Akquisition: FTI Consulting übernimmt die deutsche Restrukturierungsberatung Andersch AG

FTI Consulting übernimmt die deutsche Restrukturierungsberatung Andersch AG. Mit der Akquisition will FTI Consulting im Segment Corporate Finance & Restructuring in Deutschland Fuß fassen.

Beraterleben: Einblicke in die Energiewirtschaft von morgen

Das Bild zeigt die Senior Beraterin bei innogy Consulting Janina Köhler bei einer Präsentation.

Janina Köhler ist Senior Beraterin bei innogy Consulting. Die Wirtschaftsingenieurin gibt Einblicke in ihr Beraterleben. In ihren Projekten erlebt sie täglich, wie Industrien durch die Energiewende verschmelzen. Smart City Konzepte gelingen beispielweise nur im Zusammenspiel von Autoindustrie und Medien, berichtet sie. In weniger als zwei Jahren hat die Wirtschaftsingenieurin bereits die Karrierestufe zum Senior Consultant erreicht. Sie spricht von einem Berufsstart und einer Beraterkarriere mit perfekter Balance.

Bain sucht weit über 200 Beratertalente für Expansion

Das Portrait-Bild zeigt den neuen Deutschland-Chef der Strategieberatung Bain Walter Sinn.

Neues Jahr, neue Herausforderung? In 2019 will Bain & Company mit weit über 200 neuen Beraterinnen und Beratern in Deutschland und der Schweiz expandieren. Daher werden ganzjährig herausragende Beratungstalente aller Fachrichtungen gesucht.

Die Strategen mit „viel Energie“

innogy Consulting: Händer halten eine Seifenblase, in der ein Stromnetz bei Sonnenaufgang zu sehen ist.

Die Energiewende ist da. Die Elektromobilität kommt. Die Energienetze werden wachsen. Sie arbeiten mit „viel Energie“ - die Strategieberater von innogy Consulting. Vor allem im eigenen Hause bei innogy und RWE gestalten sie die Energiewirtschaft von morgen. Aber auch extern beraten sie Unternehmen in wichtigen Energiefragen. Mit etwa 170 Consultants an 10 Standorten weltweit zählt innogy Consulting zu den größten deutschen Inhouse Beratungen.

e-fellows Events: »Karriere-Brunch Consulting« für Professionals

Karriere-Brunch Consulting von e-fellows: Das Bild zeigt im Fokus einen Unternehmensberater als Symbol der beruflichen Betrachtung.

Das Karrierenetzwerk e-fellows lädt zum Karriere-Brunch "Consulting" ein. Talentierte Young Professionals und Professionals treffen hier verschiedene Beratungen. Die exklusive Eventreihe von e-fellows bietet beim Brunchen Gelegenheit, in entspannter Atmosphäre die Karrieremöglichkeiten in der Beratung ausloten. Der Karriere-Brunch Consulting findet im Oktober und November 2018 in München, Frankfurt und Hamburg statt. Das Event in Frankfurt richtet sich speziell an Frauen.

Digitalberatung: McKinsey stellt 400 neue Berater in 2018 ein

McKinsey-Jobs: Eine Unternehmenberaterin und eine Berater arbeiten gemeinsam an einem Businessplan.

Digitale Beratertalente gesucht: McKinsey verzeichnet einen Rekord bei den Neueinstellungen. In Deutschland und Österreich stellt die Strategieberatung im Jahr 2018 gut 400 neue Beraterinnen und Berater und 120 Praktikantinnen und Praktikanten ein. Ein zentraler Wachstumstreiber ist die Digitalisierung, daher werden verstärkt Beraterinnen und Berater mit digitalen Kompetenzprofilen gesucht. Ein starker Fokus liegt 2018 im Aufbau von Fähigkeiten bei den Klienten.

Boston Consulting Group plant 500 Neueinstellungen

Boston Consulting Group plant 500 Neueinstellungen

Die Strategieberatung Boston Consulting Group (BCG) steigert ihren Umsatz weltweit auf 6,3 Milliarden US-Dollar. BCG wächst in Deutschland und Österreich ebenfalls zweistellig und plant dort mehr als 500 Neueinstellungen. Die Investitionen im Bereich „Digital and Analytics“ stiegen dabei um rund 20 Prozent.

Consultingbranche im Höhenflug: Perfekte Jobaussichten für Beratertalente in 2018

BDU-Studie Consultingbranche 2018: Ein Unternhemensberater arbeitet an einem Notebook an einem Businessplan.

Im Beratermarkt ist der Branchenumsatz im Jahr 2017 um 8,5 Prozent auf 31,5 Milliarden Euro gestiegen. Auch 2018 soll die Consultingbranche ähnlich stark wachsen, so lautet die Prognose der Branchenstudie „Facts & Figures zum Beratermarkt 2018“ des Bundesverbandes Deutscher Unternehmensberater (BDU). Die Jobaussichten für Beratertalente sind aktuell entsprechend ausgezeichnet. 80 Prozent der größeren und Zweidrittel der mittelgroßen Unternehmensberatungen planen, in 2018 zusätzliche Juniorberater und Seniorberater einzustellen.

Neuer McKinsey-Chef wird Kevin Sneader

Das Portrait-Bild zeigt den neuen weltweiten McKinsey-Chef Kevin Sneader.

Kevin Sneader leitet ab dem 1. Juli 2018 für drei Jahre die weltweit führende Unternehmensberatung McKinsey & Company. Bisher war der 51-jähriger Brite Chef der Region Asien. Damit ist er der zwölfte globale Managing Partner seit der Gründung von McKinsey im Jahr 1926. Er löst den aktuellen McKinsey-Chef Dominic Barton nach neunjähriger Amtszeit als globaler Managing Partner ab.

Beraterhonorare: Tagessätze von Unternehmensberatern gestiegen

Ein Mann im grauen Pullover stützt sich auf einer Fensterbank ab und schaut nach draußen.

Deutsche Unternehmensberater verzeichneten 2015 und 2016 einen Anstieg ihrer Honorare von durchschnittlich 1,3 Prozent. Für 2017 wird von einer ähnlichen Erhöhung der Tagessätze ausgegangen. In der Strategieberatung variiert der Tagessatz für einen Projektleiter der Hierarchiestufe Manager und Senior Manager über alle Größenklassen gesehen von 1.150 bis 2.275 Euro. Vergleichbare Tagessätze in der IT-Beratung liegen zwischen 950 und 1.800 Euro, wie die Studie "Honorare in der Unternehmensberatung 2015/2016" vom Bundesverband Deutscher Unternehmensberater (BDU) zeigt.

Antworten auf UB educational leave

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 33 Beiträge

Diskussionen zu EL

Weitere Themen aus Consulting & Advisory