DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Finance, IB, M&A DZ Bank

Ist die DZ-Bank die zukunftsträchtigste Bank?

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Ist die DZ-Bank die zukunftsträchtigste Bank?

Das Bankwesen steckt bekanntermaßen in der Krise. Alle Banken? Nein. Die DZ Bank verzeichnet gute Wachstumsraten, die Mitarbeiter sind zufrieden. Würdet ihr in Zukunft eher die DZ, als die Deutsche etc. Bank empfehlen?

antworten
WiWi Gast

Ist die DZ-Bank die zukunftsträchtigste Bank?

Nein. Die haben dieselben Probleme wie alle anderen Banken: lange Prozesse, alte Systeme und dazu kommt noch die Kultur.

WiWi Gast schrieb am 18.02.2020:

Das Bankwesen steckt bekanntermaßen in der Krise. Alle Banken? Nein. Die DZ Bank verzeichnet gute Wachstumsraten, die Mitarbeiter sind zufrieden. Würdet ihr in Zukunft eher die DZ, als die Deutsche etc. Bank empfehlen?

antworten
WiWi Gast

Ist die DZ-Bank die zukunftsträchtigste Bank?

Ja die dz Bank oder eine Sparkasse in einem 30.000 Einwohner Dorf!

antworten
WiWi Gast

Ist die DZ-Bank die zukunftsträchtigste Bank?

WiWi Gast schrieb am 18.02.2020:

Das Bankwesen steckt bekanntermaßen in der Krise. Alle Banken? Nein. Die DZ Bank verzeichnet gute Wachstumsraten, die Mitarbeiter sind zufrieden. Würdet ihr in Zukunft eher die DZ, als die Deutsche etc. Bank empfehlen?

DZ Bank >>> jede andere Bank

antworten
WiWi Gast

Ist die DZ-Bank die zukunftsträchtigste Bank?

Die DZ Bank ist bekanntermaßen das JP Morgan der Sparkassen.

Prozesse sind brutalst digitalisiert und werden zum großen Teil bereits heute von AI und Robotics erledigt.

Diese Bank ist eher ein tech-getriebener Technologiekonzern mit Heerscharen an Silicon Valley IT Experten und hat bereits heute einen unhaltbaren Vorsprung vor dem Rest der maroden Branche.

antworten
WiWi Gast

Ist die DZ-Bank die zukunftsträchtigste Bank?

Da ist auch viel "Schönsprech", also eine Art Zweckoptimismus.
Tatsache ist, der kaputte Euro sowie die Digitalisierung macht es den Banken schwer, sehr schwer sogar.
Jobs wird es in dem Sektor auch weiterhin geben. Nur nicht mehr zu den fetten Gehältern, wie in den letzten 15 Jahren. Vor 30 Jahren war Bank richtig schlecht bezahlt...

antworten
WiWi Gast

Ist die DZ-Bank die zukunftsträchtigste Bank?

Die DZ-Bank ist halt de facto öffentlicher Dienst. Beamtenmentalität, Einstiegsgehalt ganz gut, Gehaltsentwicklung beschissen.

antworten
WiWi Gast

Ist die DZ-Bank die zukunftsträchtigste Bank?

Man muss schon sagen, dass die DZ-Bank eindeutig der deutsche Tesla unter den Banken ist. Jung, frech und Innovationsmotor in der Branche. Ich kann mir schon vorstellen, dass die einmal die Alteingesessenen verdrängen werden. Aber wer weiß, was heute in zehn, zwanzig Jahren ist?

antworten
WiWi Gast

Ist die DZ-Bank die zukunftsträchtigste Bank?

Auch wenn dein Post als Troll gemeint ist, solltest du dich vllt. nochmal mit dem Bank System auseinandersetzen. Die DZ-Bank hat mit den Sparkassen nämlich nichts am Hut.

WiWi Gast schrieb am 19.02.2020:

Die DZ Bank ist bekanntermaßen das JP Morgan der Sparkassen.

Prozesse sind brutalst digitalisiert und werden zum großen Teil bereits heute von AI und Robotics erledigt.

Diese Bank ist eher ein tech-getriebener Technologiekonzern mit Heerscharen an Silicon Valley IT Experten und hat bereits heute einen unhaltbaren Vorsprung vor dem Rest der maroden Branche.

antworten
WiWi Gast

Ist die DZ-Bank die zukunftsträchtigste Bank?

Die DZ-Bank ist die Raiffeisenbank unter den Investmentbanken.

antworten
WiWi Gast

Ist die DZ-Bank die zukunftsträchtigste Bank?

Push!

antworten
WiWi Gast

Ist die DZ-Bank die zukunftsträchtigste Bank?

DZ Bank Dual >>> LSE BSc. Finance

antworten
WiWi Gast

Ist die DZ-Bank die zukunftsträchtigste Bank?

Beste Bank wo gibt von Welt!

antworten
WiWi Gast

Ist die DZ-Bank die zukunftsträchtigste Bank?

Ich halte die DZ Bank für den Bereich M&A ebenfalls für einen super Arbeitgeber. Überdurchschnittliches Gehalt, gute Exit-Möglichkeiten in die Industrie und humane Arbeitszeiten.

Natürlich weniger Geld und auch schlechtere Exit Möglichkeiten als bei den ganzen T1 und T2 Banken, aber ich finde dass der Vorteil der humanen Arbeitszeiten die o.g. Nachteile deutlich überwiegt.

antworten
WiWi Gast

Ist die DZ-Bank die zukunftsträchtigste Bank?

naja geht, das gehalt ist jetzt echt nicht viel

antworten
WiWi Gast

Ist die DZ-Bank die zukunftsträchtigste Bank?

Wie viel ist es denn zum Einstieg nach dem Master im M&A?

WiWi Gast schrieb am 01.04.2020:

naja geht, das gehalt ist jetzt echt nicht viel

antworten
WiWi Gast

Ist die DZ-Bank die zukunftsträchtigste Bank?

Im DCM bei der DZ Bank kannst du auch locker deine 300 TEUR mitnehmen bei entspannten Arbeitszeiten.

antworten
WiWi Gast

Ist die DZ-Bank die zukunftsträchtigste Bank?

Mit 25 Jahren Berufserfahrung? So viel verdienen Vorstände bei der DZ.

WiWi Gast schrieb am 01.04.2020:

Im DCM bei der DZ Bank kannst du auch locker deine 300 TEUR mitnehmen bei entspannten Arbeitszeiten.

antworten
WiWi Gast

Ist die DZ-Bank die zukunftsträchtigste Bank?

WiWi Gast schrieb am 01.04.2020:

Im DCM bei der DZ Bank kannst du auch locker deine 300 TEUR mitnehmen bei entspannten Arbeitszeiten.

Als Vorstand ist das drin.

antworten
WiWi Gast

Ist die DZ-Bank die zukunftsträchtigste Bank?

Keine Sorge Bruder, Vorstände sind auch bei der DZ Bank alle 7-stellig unterwegs

WiWi Gast schrieb am 01.04.2020:

Mit 25 Jahren Berufserfahrung? So viel verdienen Vorstände bei der DZ.

WiWi Gast schrieb am 01.04.2020:

Im DCM bei der DZ Bank kannst du auch locker deine 300 TEUR mitnehmen bei entspannten Arbeitszeiten.

antworten
WiWi Gast

Ist die DZ-Bank die zukunftsträchtigste Bank?

schaut mal im gb. vorstände verdienen deutlich mehr als 300k. Ob dcm soviel verdient von dz kann ich nicht sagen...Ich weiß M&A einstieg bei ca. 60k all in - bei bis 21 uhr die woche. Entwicklung würd mich auch interessieren.

antworten
WiWi Gast

Ist die DZ-Bank die zukunftsträchtigste Bank?

jemand noch mehr insights zu arbeitszeiten und gehalt bei der DZ Bank M&A?

antworten
WiWi Gast

Ist die DZ-Bank die zukunftsträchtigste Bank?

WiWi Gast schrieb am 08.04.2020:

jemand noch mehr insights zu arbeitszeiten und gehalt bei der DZ Bank M&A?

hat er über dir doch geschrieben

antworten
WiWi Gast

Ist die DZ-Bank die zukunftsträchtigste Bank?

WiWi Gast schrieb am 31.03.2020:

Ich halte die DZ Bank für den Bereich M&A ebenfalls für einen super Arbeitgeber. Überdurchschnittliches Gehalt, gute Exit-Möglichkeiten in die Industrie und humane Arbeitszeiten.

Natürlich weniger Geld und auch schlechtere Exit Möglichkeiten als bei den ganzen T1 und T2 Banken, aber ich finde dass der Vorteil der humanen Arbeitszeiten die o.g. Nachteile deutlich überwiegt.

Du verdienst zum Einstieg bei der DZ M&A, bei 12 Monatsgehältern, 58k. Bei 14 Gehälter 68-70k.

Das Gehalt verdiene ich bei jeder anderen Bank auch, ohne jede Art von Bonus bei 40h statt 50h (DZ M&A).

Wenn eine europäische Bank, dann definitiv DZ Bank. Für M&A ist die DZ zwar vorhanden, aber hat nur sehr sehr kleine Deals. Ziemlich unrelevant das ganze. Im DCM sieht das allerdings ganz anders aus, dort sind sie ziemlich stark.

Wenn DZ IB dann DCM >>>>>>M&A

antworten
WiWi Gast

Ist die DZ-Bank die zukunftsträchtigste Bank?

WiWi Gast schrieb am 01.04.2020:

Wie viel ist es denn zum Einstieg nach dem Master im M&A?

WiWi Gast schrieb am 01.04.2020:

naja geht, das gehalt ist jetzt echt nicht viel

58k auf 12 Monate, 68k all in zum Einstieg.

Quelle: Eigener Vertrag, abgelehnt. Gründe s.u.

  1. Bezahlung schwach ( in jeder nennenswerten Bank verdiene ich 65k ohne Bonus)

  2. Entwicklung noch schlechter. 3rd year Analyst 75k all in ; 2nd year associate 82k all in.

Bei sämtlichen T2/3 Banken, verdiene ich nach den Jahren weit über 100k (Analyst) oder weit über 115k (Associate), habe den Brand etc. !!

antworten
WiWi Gast

Ist die DZ-Bank die zukunftsträchtigste Bank?

WiWi Gast schrieb am 01.04.2020:

naja geht, das gehalt ist jetzt echt nicht viel

Für deinen Aufwand, max 40-45h schon ziemlich gut.

antworten
WiWi Gast

Ist die DZ-Bank die zukunftsträchtigste Bank?

WiWi Gast schrieb am 01.04.2020:

Im DCM bei der DZ Bank kannst du auch locker deine 300 TEUR mitnehmen bei entspannten Arbeitszeiten.

Als Bereichsleiter halt. Nach 20-25 Jahren Erfahrung. Troll nicht herum.

DCM Einstieg 55k und Ende.

antworten
WiWi Gast

Ist die DZ-Bank die zukunftsträchtigste Bank?

WiWi Gast schrieb am 01.04.2020:

Mit 25 Jahren Berufserfahrung? So viel verdienen Vorstände bei der DZ.

WiWi Gast schrieb am 01.04.2020:

Im DCM bei der DZ Bank kannst du auch locker deine 300 TEUR mitnehmen bei entspannten Arbeitszeiten.

Ähm nein. Es gibt nachweislich 7 Einkommensmillionäre bei der DZ Bank.

Es ist die mit Abstand profitabelste Bank in Deutschland und fast auch in Europa.

antworten
WiWi Gast

Ist die DZ-Bank die zukunftsträchtigste Bank?

WiWi Gast schrieb am 05.04.2020:

schaut mal im gb. vorstände verdienen deutlich mehr als 300k. Ob dcm soviel verdient von dz kann ich nicht sagen...Ich weiß M&A einstieg bei ca. 60k all in - bei bis 21 uhr die woche. Entwicklung würd mich auch interessieren.

Die Vorstände der DZ verdienen alle siebenstellig.

Als Einstieg im DCM verdienst du 55-60k. Entwicklung schlecht. 300k verdient vielleicht der Bereichsleiter des DCM. Aber definitiv niemand darunter. Gruppenleiter verdienen zwischen 100-115k. Das sind riesige Unterschiede.

  1. Quelle.
antworten
WiWi Gast

Ist die DZ-Bank die zukunftsträchtigste Bank?

WiWi Gast schrieb am 05.04.2020:

schaut mal im gb. vorstände verdienen deutlich mehr als 300k. Ob dcm soviel verdient von dz kann ich nicht sagen...Ich weiß M&A einstieg bei ca. 60k all in - bei bis 21 uhr die woche. Entwicklung würd mich auch interessieren.

M&A Frankfurt DZ:

11-12h von Mo-Do; Freitags bis 18 Uhr. 60-65k all in zum Einstieg.
Entwicklung ist unterirdisch.

antworten
WiWi Gast

Ist die DZ-Bank die zukunftsträchtigste Bank?

WiWi Gast schrieb am 18.02.2020:

Das Bankwesen steckt bekanntermaßen in der Krise. Alle Banken? Nein. Die DZ Bank verzeichnet gute Wachstumsraten, die Mitarbeiter sind zufrieden. Würdet ihr in Zukunft eher die DZ, als die Deutsche etc. Bank empfehlen?

In Deutschland ist keine Bank nur ansatzweise so erfolgreich wie die der DZ.

Ich bin im Bereich Jura unterwegs. Wir arbeiten sehr viel mit der DZ zusammen. Auch mit jeder anderen Grossbank in Frankfurt..

Niemand arbeitet seit Jahren oder mittlerweile mehr als einem Jahrzehnt so souverän und stetig als die DZ Bank. Da gibt es keine zwei Meinungen.

antworten
WiWi Gast

Ist die DZ-Bank die zukunftsträchtigste Bank?

WiWi Gast schrieb am 09.04.2020:

WiWi Gast schrieb am 18.02.2020:

Das Bankwesen steckt bekanntermaßen in der Krise. Alle Banken? Nein. Die DZ Bank verzeichnet gute Wachstumsraten, die Mitarbeiter sind zufrieden. Würdet ihr in Zukunft eher die DZ, als die Deutsche etc. Bank empfehlen?

In Deutschland ist keine Bank nur ansatzweise so erfolgreich wie die der DZ.

Ich bin im Bereich Jura unterwegs. Wir arbeiten sehr viel mit der DZ zusammen. Auch mit jeder anderen Grossbank in Frankfurt..

Niemand arbeitet seit Jahren oder mittlerweile mehr als einem Jahrzehnt so souverän und stetig als die DZ Bank. Da gibt es keine zwei Meinungen.

Wenn das Unternehmen erfolgreich ist, heißt es nicht, dass man als Angestellter dort gut verdient. In manchen Fällen, z.B. deutsche Bank, scheint es sogar negativ korreliert zu sein.

antworten
WiWi Gast

Ist die DZ-Bank die zukunftsträchtigste Bank?

WiWi Gast schrieb am 09.04.2020:

WiWi Gast schrieb am 18.02.2020:

Das Bankwesen steckt bekanntermaßen in der Krise. Alle Banken? Nein. Die DZ Bank verzeichnet gute Wachstumsraten, die Mitarbeiter sind zufrieden. Würdet ihr in Zukunft eher die DZ, als die Deutsche etc. Bank empfehlen?

In Deutschland ist keine Bank nur ansatzweise so erfolgreich wie die der DZ.

Ich bin im Bereich Jura unterwegs. Wir arbeiten sehr viel mit der DZ zusammen. Auch mit jeder anderen Grossbank in Frankfurt..

Niemand arbeitet seit Jahren oder mittlerweile mehr als einem Jahrzehnt so souverän und stetig als die DZ Bank. Da gibt es keine zwei Meinungen.

Ich glaube, die DZ Bank macht tatsächlich einiges richtig. Trotzdem zwei Punkte als Ergänzung:

  • das Ergebnis kommt zu großen Teilen aus der Gruppe, nicht der AG
  • schon Mal was von (OEM) Captives gehört?
antworten
WiWi Gast

Ist die DZ-Bank die zukunftsträchtigste Bank?

Ich finde, dass das Paket aus WLB und Einstiegsgehalt extrem verlockend klingt ehrlichgesagt. Verstehe nicht, warum das hier so gebasht wird..

antworten
WiWi Gast

Ist die DZ-Bank die zukunftsträchtigste Bank?

WiWi Gast schrieb am 09.04.2020:

Ich finde, dass das Paket aus WLB und Einstiegsgehalt extrem verlockend klingt ehrlichgesagt. Verstehe nicht, warum das hier so gebasht wird..

Weil es all in gar nicht so gut ist. Du arbeitest nicht so viel weniger als bei großen Banken (mit guter WLB) - on average 2-3h weniger pro Tag als Analyst.
Die Bezahlung ist im Vergleich unterirdisch
Du hast 0 exit Optionen
Die Kultur ist sehr altbacken
Du hast keine spannenden Deals

Dann würde ich doch lieber für ähnliche Gehaltsentwicklungen bei DAX30 anfangen

antworten
WiWi Gast

Ist die DZ-Bank die zukunftsträchtigste Bank?

WiWi Gast schrieb am 09.04.2020:

Ich finde, dass das Paket aus WLB und Einstiegsgehalt extrem verlockend klingt ehrlichgesagt. Verstehe nicht, warum das hier so gebasht wird..

Weil manche sich drauf einbilden, dass man unbedingt jeden Tag bis 3 Uhr nachts arbeiten muss. Allerdings kommt das böse Erwachen, wenn es eh nicht zur finanziellen Freiheit mit 40-50 reicht, man aber seine besten Jahre vergeudet hat und seine Gesundheit ruiniert hat....

antworten
WiWi Gast

Ist die DZ-Bank die zukunftsträchtigste Bank?

Falls damit das normale Traineeprogramm gemeint ist, dann bin ich völlig bei dir. 59k allin für 39 Std/Woche ist definitiv super, obwohl andere Banken a la DB, CoBa mehr zahlen. Aber doch nicht das Einstiegspaket im M&A. Man arbeitet bis 22 Uhr und verdient dabei 66k allin. Dann würde ich viel lieber das normale Traineeprogramm machen mit einer wöchentlichen Arbeitszeit von 39 Std/Woche.

WiWi Gast schrieb am 09.04.2020:

Ich finde, dass das Paket aus WLB und Einstiegsgehalt extrem verlockend klingt ehrlichgesagt. Verstehe nicht, warum das hier so gebasht wird..

antworten
WiWi Gast

Ist die DZ-Bank die zukunftsträchtigste Bank?

WiWi Gast schrieb am 09.04.2020:

WiWi Gast schrieb am 01.04.2020:

Mit 25 Jahren Berufserfahrung? So viel verdienen Vorstände bei der DZ.

WiWi Gast schrieb am 01.04.2020:

Im DCM bei der DZ Bank kannst du auch locker deine 300 TEUR mitnehmen bei entspannten Arbeitszeiten.

Ähm nein. Es gibt nachweislich 7 Einkommensmillionäre bei der DZ Bank.

Es ist die mit Abstand profitabelste Bank in Deutschland und fast auch in Europa.

Diese Aussage ist relativ weit weg von der Realität. Du solltest dir den Unterschied zwischen einer Bank und einer Finanzgruppe vergegenwärtigen.

DZ BANK Gruppe != DZ BANK AG

Ergebnis vor Steuern DZ BANK AG in 2019: 293 Mio. Euro
Als random Vergleich mal die ING: 6.834 Mio. Euro

antworten
WiWi Gast

Ist die DZ-Bank die zukunftsträchtigste Bank?

WiWi Gast schrieb am 09.04.2020:

Falls damit das normale Traineeprogramm gemeint ist, dann bin ich völlig bei dir. 59k allin für 39 Std/Woche ist definitiv super, obwohl andere Banken a la DB, CoBa mehr zahlen. Aber doch nicht das Einstiegspaket im M&A. Man arbeitet bis 22 Uhr und verdient dabei 66k allin. Dann würde ich viel lieber das normale Traineeprogramm machen mit einer wöchentlichen Arbeitszeit von 39 Std/Woche.

Ich finde, dass das Paket aus WLB und Einstiegsgehalt extrem verlockend klingt ehrlichgesagt. Verstehe nicht, warum das hier so gebasht wird..

Naja, aber die M&A Tätigkeit ist höher angesehen und bietet bessere Exit Möglichkeiten als so ein Trainee

antworten
WiWi Gast

Ist die DZ-Bank die zukunftsträchtigste Bank?

Das Ergebnis der DZ Bank ist wesentlich beeinflusst durch Beteiligungserträge, insbesondere Union Investment, R+V Versicherungen, Team Bank, Schwäbisch Hall und DZ Hyp.

Bei der Betrachtung des Ergebnisses muss auch immer geschaut werden, was an stillen Reserven aufgelöst wurde und welche Bewertungsspielräume (Risikovorsorge) genutzt wurden.

Spannende Positionen wird es da auch geben. Muss eben jeder selber wissen, ob die Bank das Richtige für den CV ist.

antworten
WiWi Gast

Ist die DZ-Bank die zukunftsträchtigste Bank?

Die DZ Bank verdient offensichtlich Geld mit Tochtergesellschaften, deren Produkte weniger wettbewerbsfähig sind. Kenne mich bei Hall, Union und R+V doch ein wenig aus.
Würde persönlich da nicht arbeiten wollen.

antworten
WiWi Gast

Ist die DZ-Bank die zukunftsträchtigste Bank?

Zukunftsträchtigste Bank nach ING, in Deutschland, eindeutig Commerzbank. Coba ist bei der Digitalisierung und allem was dazu gehört, deutlich weiter als viele andere.

antworten
WiWi Gast

Ist die DZ-Bank die zukunftsträchtigste Bank?

Sorry, aber Coba ist alles andere als zukunftsträchtig - keine klare Strategie, kein profitables Geschäftsmodell und sehr hohes Cost-Income-Ratio. Bin mal gespannt, wie die CoBa die aktuellen Krise überstehen wird.

WiWi Gast schrieb am 10.04.2020:

Zukunftsträchtigste Bank nach ING, in Deutschland, eindeutig Commerzbank. Coba ist bei der Digitalisierung und allem was dazu gehört, deutlich weiter als viele andere.

antworten
WiWi Gast

Ist die DZ-Bank die zukunftsträchtigste Bank?

WiWi Gast schrieb am 10.04.2020:

Sorry, aber Coba ist alles andere als zukunftsträchtig - keine klare Strategie, kein profitables Geschäftsmodell und sehr hohes Cost-Income-Ratio. Bin mal gespannt, wie die CoBa die aktuellen Krise überstehen wird.

WiWi Gast schrieb am 10.04.2020:

Zukunftsträchtigste Bank nach ING, in Deutschland, eindeutig Commerzbank. Coba ist bei der Digitalisierung und allem was dazu gehört, deutlich weiter als viele andere.

Im Retail Banking vielleicht. Im Corporate and Investment Banking ist die CoBa absolut am aufstrebenden Ast. Bei uns gehen regelmässig Large Cap Transaktionen mit den Top Private Equity Funds über den Tisch und CoBa sticht dort läden wie DB und die US Banken aus.

Ich könnte mir wirklich vorstellen, dass die CoBa in 1-2 Jahren wieder eine BB mit starker Präsenz in London und New York wird.

Ich möchte mich jetzt auch bewerben, habe aber gehört die sind sehr selektiv.

antworten
WiWi Gast

Ist die DZ-Bank die zukunftsträchtigste Bank?

WiWi Gast schrieb am 10.04.2020:

WiWi Gast schrieb am 10.04.2020:

Sorry, aber Coba ist alles andere als zukunftsträchtig - keine klare Strategie, kein profitables Geschäftsmodell und sehr hohes Cost-Income-Ratio. Bin mal gespannt, wie die CoBa die aktuellen Krise überstehen wird.

WiWi Gast schrieb am 10.04.2020:

Zukunftsträchtigste Bank nach ING, in Deutschland, eindeutig Commerzbank. Coba ist bei der Digitalisierung und allem was dazu gehört, deutlich weiter als viele andere.

Im Retail Banking vielleicht. Im Corporate and Investment Banking ist die CoBa absolut am aufstrebenden Ast. Bei uns gehen regelmässig Large Cap Transaktionen mit den Top Private Equity Funds über den Tisch und CoBa sticht dort läden wie DB und die US Banken aus.

Ich könnte mir wirklich vorstellen, dass die CoBa in 1-2 Jahren wieder eine BB mit starker Präsenz in London und New York wird.

Ich möchte mich jetzt auch bewerben, habe aber gehört die sind sehr selektiv.

In dem einen Satz sagst Du, dass bei "Euch" Sachen über den Tisch gehen, d.h. Du suggerierst, dass Du dort bereits arbeitest. Am Ende sagst Du, Du hast vor, Dich zu bewerben. Irgendwas passt da doch nicht. :D

antworten
WiWi Gast

Ist die DZ-Bank die zukunftsträchtigste Bank?

2/10 für sehr selektiv.

WiWi Gast schrieb am 10.04.2020:

Sorry, aber Coba ist alles andere als zukunftsträchtig - keine klare Strategie, kein profitables Geschäftsmodell und sehr hohes Cost-Income-Ratio. Bin mal gespannt, wie die CoBa die aktuellen Krise überstehen wird.

WiWi Gast schrieb am 10.04.2020:

Zukunftsträchtigste Bank nach ING, in Deutschland, eindeutig Commerzbank. Coba ist bei der Digitalisierung und allem was dazu gehört, deutlich weiter als viele andere.

Im Retail Banking vielleicht. Im Corporate and Investment Banking ist die CoBa absolut am aufstrebenden Ast. Bei uns gehen regelmässig Large Cap Transaktionen mit den Top Private Equity Funds über den Tisch und CoBa sticht dort läden wie DB und die US Banken aus.

Ich könnte mir wirklich vorstellen, dass die CoBa in 1-2 Jahren wieder eine BB mit starker Präsenz in London und New York wird.

Ich möchte mich jetzt auch bewerben, habe aber gehört die sind sehr selektiv.

antworten
WiWi Gast

Ist die DZ-Bank die zukunftsträchtigste Bank?

WiWi Gast schrieb am 10.04.2020:

2/10 für sehr selektiv.

Im Retail Banking vielleicht. Im Corporate and Investment Banking ist die CoBa absolut am aufstrebenden Ast. Bei uns gehen regelmässig Large Cap Transaktionen mit den Top Private Equity Funds über den Tisch und CoBa sticht dort läden wie DB und die US Banken aus.

Ich könnte mir wirklich vorstellen, dass die CoBa in 1-2 Jahren wieder eine BB mit starker Präsenz in London und New York wird.

Ich möchte mich jetzt auch bewerben, habe aber gehört die sind sehr selektiv.

Stimmt, 60k zum Einstieg bei 39h ist kaum selektiv :D Kann nur von einem kommen, der nicht mal fähig ist, korrekt zu zitieren :D

antworten
WiWi Gast

Ist die DZ-Bank die zukunftsträchtigste Bank?

Das Problem vieler kleinerer Banken ist das sogenannte Klumpenrisiko, eben das Problem alleine eine größere Finanzierung anbieten zu können. Eine größere Finanzierung beginnt bei 5 Mio..
Mich würde mal interessieren, wie viele 5 Mio.+ Finanzierungen über die DZ abgewickelt werden, wenn überhaupt ...
Dies ist übrigens der Grund warum eine CoBa und DeuBa als systemrelevant gelten.

antworten
WiWi Gast

Ist die DZ-Bank die zukunftsträchtigste Bank?

WiWi Gast schrieb am 10.04.2020:

Die DZ Bank verdient offensichtlich Geld mit Tochtergesellschaften, deren Produkte weniger wettbewerbsfähig sind.

Inwiefern weniger wettbewerbsfähig? Wieso läuft es dann so gut?

antworten
WiWi Gast

Ist die DZ-Bank die zukunftsträchtigste Bank?

Für ITler würde ich die Bank nicht empfehlen. Die Einstiegsgehälter sind hoch aber danach ist meistens Schluss. Technologien sind alt -> Wechsel aus der Bankenbranche nur sehr schwer möglich (dies trifft eigentlich auf alle Banken zu z.B. KfW oder DB in Eschborn etc.). Fachliche Weiterentwicklung auch nicht vorhanden (am besten 20 Jahre die selbe Tätigkeit machen).

Für BWLer ist es ein Paradies, weil die Gehälter sich fast kaum unterschieden (HR-Mitarbeiter verdient genauso viel wie ein Full-Stack-Entwickler).

antworten
WiWi Gast

Ist die DZ-Bank die zukunftsträchtigste Bank?

WiWi Gast schrieb am 11.04.2020:

WiWi Gast schrieb am 10.04.2020:

Die DZ Bank verdient offensichtlich Geld mit Tochtergesellschaften, deren Produkte weniger wettbewerbsfähig sind.

Inwiefern weniger wettbewerbsfähig? Wieso läuft es dann so gut?

Weil die Volks- und Raiffeisenbanken in der Fläche gut vertreten sind und manche Bankkunden (auch heute zu Ostern) alle Eier in ein Nest legen.

antworten
WiWi Gast

Ist die DZ-Bank die zukunftsträchtigste Bank?

WiWi Gast schrieb am 12.04.2020:

WiWi Gast schrieb am 11.04.2020:

WiWi Gast schrieb am 10.04.2020:

Die DZ Bank verdient offensichtlich Geld mit Tochtergesellschaften, deren Produkte weniger wettbewerbsfähig sind.

Inwiefern weniger wettbewerbsfähig? Wieso läuft es dann so gut?

Weil die Volks- und Raiffeisenbanken in der Fläche gut vertreten sind und manche Bankkunden (auch heute zu Ostern) alle Eier in ein Nest legen.

Ja, und wo ist dann das Problem? Funktioniert doch. Und VR Banken wird es auch in Zukunft geben.

antworten
WiWi Gast

Ist die DZ-Bank die zukunftsträchtigste Bank?

WiWi Gast schrieb am 12.04.2020:

WiWi Gast schrieb am 12.04.2020:

WiWi Gast schrieb am 11.04.2020:

WiWi Gast schrieb am 10.04.2020:

Die DZ Bank verdient offensichtlich Geld mit Tochtergesellschaften, deren Produkte weniger wettbewerbsfähig sind.

Inwiefern weniger wettbewerbsfähig? Wieso läuft es dann so gut?

Weil die Volks- und Raiffeisenbanken in der Fläche gut vertreten sind und manche Bankkunden (auch heute zu Ostern) alle Eier in ein Nest legen.

Ja, und wo ist dann das Problem? Funktioniert doch. Und VR Banken wird es auch in Zukunft geben.

Aber so wirklich interessant und lebenserfüllend stelle ich mir das im VR Verbund nicht vor.

antworten
WiWi Gast

Ist die DZ-Bank die zukunftsträchtigste Bank?

Also weniger wettbewerbsfähig = für dich nicht hip und cool genug? :-)

WiWi Gast schrieb am 14.04.2020:

Die DZ Bank verdient offensichtlich Geld mit Tochtergesellschaften, deren Produkte weniger wettbewerbsfähig sind.

Inwiefern weniger wettbewerbsfähig? Wieso läuft es dann so gut?

Weil die Volks- und Raiffeisenbanken in der Fläche gut vertreten sind und manche Bankkunden (auch heute zu Ostern) alle Eier in ein Nest legen.

Ja, und wo ist dann das Problem? Funktioniert doch. Und VR Banken wird es auch in Zukunft geben.

Aber so wirklich interessant und lebenserfüllend stelle ich mir das im VR Verbund nicht vor.

antworten
WiWi Gast

Ist die DZ-Bank die zukunftsträchtigste Bank?

Wenn ich hier schon lese, dass die DZ Bank zu den Sparkassen gehöre, dann habt ihr ja mal überhaupt keine Ahnung.

Liebe BWLer, bitte lest mal im Bundesanzeiger den JA der DZ Bank AG. Dann lernt ihr etwas über die Geno-Gruppe und die verschieden Gewinnabführungsverträge der Tochtergesellschaften und wie sich der Konzerngewinn zusammensetzt.

Wie zukunftsfähig das Bankgeschäft allgemein ist wird sich bis 2025 zeigen... Die Digitale Disruption wird sich weiter für die Banken hinziehen und ziehen diese nicht mit werden sie vom Markt gefegt. Deswegen Fusionieren die kleinen Vobas und Sparkassen um Kosten einzusparen und ein breiteres Geschäftsmodell zu haben. Der Schalter vor Ort wird aussterben egal ob Voba oder Sparkasse.

Die schlauen, insbesondere junge, Kunden sind schon zu Online-Banken gewechselt oder werden es, da keiner mehr bereit ist die hohen Gebühren zu bezahlen. Verbleiben werden die Alten und „Niedriglohn“-Kunden, die nicht fähig sind ihre Bankgeschäfte Online-Abzuwickeln und bei denen die Bank auch im Cross-Selling-Geschäft nichts verdienen wird. Bitte liebe Genossen und Sparkässler führt Online-Strategien ein mit z.b. Konten mit 1€ Grundgebühr und alles Online oder mit Karte. Ansonsten werden euch die Kunden weglaufen und die DZ Bank wird somit als Zentralbank der Genossen auch nicht mehr benötigt...

Macht es so wie die Coba... Sie kauft sich die Comdirect wieder zurück und übernimmt somit die zukunftsfähigste Privatkunden Bank mit einer Masse an Kunden, mit der sie Geld verdient ohne etwas tun zu müssen.

Und liebe DB übernehmt TradeRepublic. Bestes Finanz-Start-UP in DE mit einen gigantischen Zukunftspotential. Wird TradeRepublic eine deutlichere Masse an Kunden gewinnen wird das UN auch Gewinne erzielen und damit könnte die DB große Marktanteile für dich vereinnahmen und ihre Fonds/ETFs verkaufen.

antworten
WiWi Gast

Ist die DZ-Bank die zukunftsträchtigste Bank?

Man muss hier einiges unterscheiden. Die DZ BANK Gruppe ist sicherlich die profitabelste Bankengruppe in Deutschland und dürfte was das Thema Arbeitsplatzsicherheit angeht noch am Besten aufgestellt sein, auch wenn es für den Sektor insgesamt düster aussieht. Der Konzern ist dank der Töchter Union und R+V gut diversifiziert und profitiert von steigenden Assets wegen der niedrigen Zinsen. Teile der Gewinne sind allerdings Fair Value Anpassungen von italienischen Staatsanleihen der Immobilientochter und das kann ebenso schnell wieder drehen.

Die Bank selbst reagiert sehr behäbig und langsam auf neue Trends. Es herrscht immer noch Beamtenmentalität und die Belegschaft ist überaltert. Für Berufseinsteiger (Azubis / Duale Studenten) ist das trotzdem ein super Umfeld, weil hier sehr viel an Weiterbildung angeboten und gefördert wird. Man will definitiv junge Leute gewinnen und binden. Ebenso positiv ist der Arbeitgeber für ältere Kollegen, die meist Altverträge haben und gemessen an ihrer Arbeitsleistung deutlich über Marktniveau verdienen. Das Problem ist der Umgang mit jüngeren Berufserfahrenen, die so um die 30 sind. Diese Kohorte wird von der Bank deutlich unterbezahlt. Es ist keine Seltenheit, dass man einem älteren Kollegen gegenübersitzt, der genau das Gleiche macht und dafür das Doppelte verdient. Man wird der nachrückenden Generation solche Gehälter auch in Zukunft garantiert nicht bezahlen. In der Bank herrscht Kommunismus: Durch Tarifsysteme und die Koppelung von Boni an das Fixgehalt und Bereichsfaktoren tritt die eigene Tätigkeit und Leistung sehr stark in den Hintergrund. Da kann ein Sachbearbeiter schon mal mehr, oder gleich viel verdienen wie jemand aus dem Front Office, der nicht seit 20+ Jahren dabei ist. Das führt bei dieser Berufsgruppe zu einer hohen Unzufriedenheit und tendenziell zu Abwanderungen.

Denke es ist nur eine Frage der Zeit bis man die Dt. BANK in Bezug auf die Grösse (Bilanzsumme) überholt hat. Im Ausland ist man trotzdem nicht sonderlich bekannt. Mit anderen genossenschaftlichen Banken ist man allerdings durchaus gut vernetzt. Würde sagen, dass es spannender ist / sein kann für die DZ-Töchter zu arbeiten, als für die Bank selbst. Das Unternehmen schlägt sich seit der Krise wesentlich besser als die deutsche / europäische Konkurrenz, aber das bringt halt dem einzelnen Mitarbeiter nicht wirklich viel. Ansonsten sind die Arbeitszeiten human und der menschliche Zusammenhalt ist wirklich gut.

antworten
WiWi Gast

Ist die DZ-Bank die zukunftsträchtigste Bank?

WiWi Gast schrieb am 19.08.2020:

dank der Töchter Union und R+V

Äh, da gibt es noch viel mehr als nur die zwei...

antworten
WiWi Gast

Ist die DZ-Bank die zukunftsträchtigste Bank?

WiWi Gast schrieb am 09.04.2020:

naja geht, das gehalt ist jetzt echt nicht viel

Für deinen Aufwand, max 40-45h schon ziemlich gut.

M&A DZ ist Mo-Do 9-21 Uhr. Freitag bis 18.30. Manchmal auch bis 20 Uhr

antworten
WiWi Gast

Ist die DZ-Bank die zukunftsträchtigste Bank?

Unter 5 Mio. EUR klappt auch die DZ Bank nicht mal ihr Buch auf....

WiWi Gast schrieb am 11.04.2020:

Das Problem vieler kleinerer Banken ist das sogenannte Klumpenrisiko, eben das Problem alleine eine größere Finanzierung anbieten zu können. Eine größere Finanzierung beginnt bei 5 Mio..
Mich würde mal interessieren, wie viele 5 Mio.+ Finanzierungen über die DZ abgewickelt werden, wenn überhaupt ...
Dies ist übrigens der Grund warum eine CoBa und DeuBa als systemrelevant gelten.

antworten
WiWi Gast

Ist die DZ-Bank die zukunftsträchtigste Bank?

Gerade mit dem Einstiegsgehalt gehört die DZB Bank doch zu den absoluten Top-Arbeitgebern. 60k für Trainees mit Master zahlt so gut wie niemand.

antworten
WiWi Gast

Ist die DZ-Bank die zukunftsträchtigste Bank?

WiWi Gast schrieb am 19.08.2020:

dank der Töchter Union und R+V

Äh, da gibt es noch viel mehr als nur die zwei...

Klar, aber die meisten tragen nicht wesentlich zum Gewinn bei. DVB negativ, DZ Privatbank und VR Smart Finanz nahe null. DZ Hyp nur wegen der Bewertungseffekte der Anleihen, Team Bank auch nicht wesentlich. Die Haupttreiber sind ganz klar Union und R+V.

antworten
WiWi Gast

Ist die DZ-Bank die zukunftsträchtigste Bank?

Natürlich werden sich alle Banken wandeln, nur an einem rein kostenlosen Griokonto verdient auch eine Onlinebank nichts und beim aktuellen Zinsniveau wird nun mal versucht das Provisionsergebnis zu steigern, gibt ja auch genügend Studien, die zeigen, dass so gut wie keine Girokonten mehr kostenlos sind. Zum Schluss muss jeden Bank / FinTech mit einem Kunden Geld verdienen - entweder über Kontogebühren oder andere Erlösquellen. Dein Beispiel mit der CoBa zeigt, dass gerade das nicht in Teilen funktioniert, die CoBa verdient gerade kein Geld (auch nicht in der Privatkundensparte).

Im aktuellen Umfeld werden die Kosten für die Bankkunden einfach steigen, da über das Zinsergebnis einfach fast nichts mehr zu holen ist, ein gewisser Hebel liegt natürlich in den Prozessen, schlanke, kosteneffiziente Prozesse sind natürlich ein Vorteil weil dann bei einem geringeren Gebührensetup trotzdem noch eine gute Marge erzielbar ist.

WiWi Gast schrieb am 07.07.2020:

Wenn ich hier schon lese, dass die DZ Bank zu den Sparkassen gehöre, dann habt ihr ja mal überhaupt keine Ahnung.

Liebe BWLer, bitte lest mal im Bundesanzeiger den JA der DZ Bank AG. Dann lernt ihr etwas über die Geno-Gruppe und die verschieden Gewinnabführungsverträge der Tochtergesellschaften und wie sich der Konzerngewinn zusammensetzt.

Wie zukunftsfähig das Bankgeschäft allgemein ist wird sich bis 2025 zeigen... Die Digitale Disruption wird sich weiter für die Banken hinziehen und ziehen diese nicht mit werden sie vom Markt gefegt. Deswegen Fusionieren die kleinen Vobas und Sparkassen um Kosten einzusparen und ein breiteres Geschäftsmodell zu haben. Der Schalter vor Ort wird aussterben egal ob Voba oder Sparkasse.

Die schlauen, insbesondere junge, Kunden sind schon zu Online-Banken gewechselt oder werden es, da keiner mehr bereit ist die hohen Gebühren zu bezahlen. Verbleiben werden die Alten und „Niedriglohn“-Kunden, die nicht fähig sind ihre Bankgeschäfte Online-Abzuwickeln und bei denen die Bank auch im Cross-Selling-Geschäft nichts verdienen wird. Bitte liebe Genossen und Sparkässler führt Online-Strategien ein mit z.b. Konten mit 1€ Grundgebühr und alles Online oder mit Karte. Ansonsten werden euch die Kunden weglaufen und die DZ Bank wird somit als Zentralbank der Genossen auch nicht mehr benötigt...

Macht es so wie die Coba... Sie kauft sich die Comdirect wieder zurück und übernimmt somit die zukunftsfähigste Privatkunden Bank mit einer Masse an Kunden, mit der sie Geld verdient ohne etwas tun zu müssen.

Und liebe DB übernehmt TradeRepublic. Bestes Finanz-Start-UP in DE mit einen gigantischen Zukunftspotential. Wird TradeRepublic eine deutlichere Masse an Kunden gewinnen wird das UN auch Gewinne erzielen und damit könnte die DB große Marktanteile für dich vereinnahmen und ihre Fonds/ETFs verkaufen.

antworten
WiWi Gast

Ist die DZ-Bank die zukunftsträchtigste Bank?

Das ist meistens Standard bei Banken. CoBa und die Deutsche zahlen sogar mehr.

WiWi Gast schrieb am 20.08.2020:

Gerade mit dem Einstiegsgehalt gehört die DZB Bank doch zu den absoluten Top-Arbeitgebern. 60k für Trainees mit Master zahlt so gut wie niemand.

antworten
WiWi Gast

Ist die DZ-Bank die zukunftsträchtigste Bank?

WiWi Gast schrieb am 20.08.2020:

Das ist meistens Standard bei Banken. CoBa und die Deutsche zahlen sogar mehr.

Gerade mit dem Einstiegsgehalt gehört die DZB Bank doch zu den absoluten Top-Arbeitgebern. 60k für Trainees mit Master zahlt so gut wie niemand.

Es sind sogar 65 all-in

antworten
WiWi Gast

Ist die DZ-Bank die zukunftsträchtigste Bank?

WiWi Gast schrieb am 20.08.2020:

Es sind sogar 65 all-in

Nicht schlecht...

antworten
WiWi Gast

Ist die DZ-Bank die zukunftsträchtigste Bank?

Selbstverständlich ist es auch ohne Kontoführungsgebühren möglich, höchst rentabel zu sein ;).

Aber sag es nicht zu laut.

antworten
WiWi Gast

Ist die DZ-Bank die zukunftsträchtigste Bank?

Das Bankgeschäft ist und bleibt das spannend- und selektivste Geschäftsfeld. Abgesehen von SAP würde ich in keinem anderem DAX Konzern arbeiten wollen.

antworten
WiWi Gast

Ist die DZ-Bank die zukunftsträchtigste Bank?

WiWi Gast schrieb am 20.08.2020:

Das ist meistens Standard bei Banken. CoBa und die Deutsche zahlen sogar mehr.

Gerade mit dem Einstiegsgehalt gehört die DZB Bank doch zu den absoluten Top-Arbeitgebern. 60k für Trainees mit Master zahlt so gut wie niemand.

Es sind sogar 65 all-in

Das stimmt doch gar nicht. Das gibt es allerhöchstens für ganz bestimmte Traineestellen aber nicht für alle.

Und Standard sind 60k auch nicht bei Banken für Trainees mit Master.

antworten
WiWi Gast

Ist die DZ-Bank die zukunftsträchtigste Bank?

WiWi Gast schrieb am 20.08.2020:

Das ist meistens Standard bei Banken. CoBa und die Deutsche zahlen sogar mehr.

Gerade mit dem Einstiegsgehalt gehört die DZB Bank doch zu den absoluten Top-Arbeitgebern. 60k für Trainees mit Master zahlt so gut wie niemand.

Es sind sogar 65 all-in

Das stimmt doch gar nicht. Das gibt es allerhöchstens für ganz bestimmte Traineestellen aber nicht für alle.

Und Standard sind 60k auch nicht bei Banken für Trainees mit Master.

Habe dort 2019 ein Praktikum gemacht, da stehen im Intranet die exakten Gehälter für Trainees. Mit Master bekommt man 14 Monatsgehälter (genaue Höhe weiß ich nicht mehr genau) + jeden Monat noch 140 Euro irgendeinen Zuschlag (+eventuell Urlaubsgeld, weiß ich nicht mehr auswendig). Jedenfalls kommt man damit zusammengerechnet zu 100% auf 65 und ein paar zerquetschte.

antworten
WiWi Gast

Ist die DZ-Bank die zukunftsträchtigste Bank?

WiWi Gast schrieb am 20.08.2020:

Selbstverständlich ist es auch ohne Kontoführungsgebühren möglich, höchst rentabel zu sein ;).

Aber sag es nicht zu laut.

Dann bitte den Stein der Weisen erläutern, alle Banken versuchen gerade das Provisionsergebniss zu puschen, da gehören Gebühren nun mal dazu.

antworten
WiWi Gast

Ist die DZ-Bank die zukunftsträchtigste Bank?

Ist sicherlich nicht die zukunftträchtigste Bank, aber ein ziemlich guter Arbeitgeber.

40h/Woche, Überstunden werden angerechnet, 61k Gehalt im ersten Jahr nach dem Master und 66k im zweiten.
Gehalt vom Vorstand ist 7-stellig.

DCM Bereich sehr interessant, da es viele institutionelle Kunden, wie z.B. die EU oder Weltbank gibt.
Equity inhaltlich eher bescheiden.

Beim Thema "Exit-Optionen" haben hier einige Leute einen kleinen Denkfehler: Als Exit versteht man normalerweise einen Wechsel in DAX/MDAX in eine Führungsposition, wo man das gleiche Gehalt bei weniger Stunden bekommt (Führungskräfte bei Dax30 arbeiten im Finance Bereich meistens trotzdem an die 60h). Diesen Exit brauch man bei der DZ Bank überhaupt nicht, da die Stunden bereits niedriger sind und das Gehalt mit Dax30 vergleichbar.

antworten
WiWi Gast

Ist die DZ-Bank die zukunftsträchtigste Bank?

Hallo,

wie schon gesagt wurde das Einstiegsgehalt ist gut. Danach gibt es kaum Erhöhungen. Deswegen kündigen die meisten nach 3-5 Jahren.
Bezüglich Front office Jobs. DCM ist ok. Interessanter ist der Zertifikatebereich, da man hier zu den Marktführern gehört. Ebenso gibt es ein paar spannende Jobs an der Schnittstelle zu den Volksbanken. Strukturierte Finanzierung ist auch top.

Bezüglich Gehaltsentwicklung ist das Aber egal. Jemand der 20 Jahre in der Abwicklung gearbeitet hat wird immer mehr verdienen. Deswegen sind Jobs im Personalwesen, Marketing, Innovation etc. am beliebtesten Weil man woanders niemals so ein Gehalt bekommen würde. Die Leittragenden sind die Leute in den Markbereichen oder der IT. Bei Softwareprojekten wird hauptsächlich auf externe Beratungen gesetzt, was die Jobs in der IT etwas abwertet.

Also Fortbildungen mitnehmen und nach spätestens 5 Jahren woanders hin. Dann ist es ein super Arbeitgeber. Auch das Image ist mittlerweile ganz gut. Konkurrenz wie die CoBa oder die Landesbanken haben kein richtiges Geschäftsmodell mehr. Das ist bei der DZ soldier aufgestellt.

antworten
WiWi Gast

Ist die DZ-Bank die zukunftsträchtigste Bank?

WiWi Gast schrieb am 18.02.2020:

Das Bankwesen steckt bekanntermaßen in der Krise. Alle Banken? Nein. Die DZ Bank verzeichnet gute Wachstumsraten, die Mitarbeiter sind zufrieden. Würdet ihr in Zukunft eher die DZ, als die Deutsche etc. Bank empfehlen?

DZ ist zwar ein guter AG, allerdings bezahlen sie für Ihre M&A Analysten 68k all in. Das ist schon sehr schwach. Für Frankfurt vllt. noch akzeptabel, aber ich würde niemals im Leben an einen anderen Standort im M&A dort gehen.

2 Jahr Associate = 83k. All In wohl gemerkt. Erste Hand Info.

antworten
WiWi Gast

Ist die DZ-Bank die zukunftsträchtigste Bank?

  1. Jahr associate 83k meinst du ? also nach ca.4-5 Jahren BE, 83k ? Kann ich mir kaum vorstellen...
antworten
WiWi Gast

Ist die DZ-Bank die zukunftsträchtigste Bank?

WiWi Gast schrieb am 14.02.2021:

WiWi Gast schrieb am 18.02.2020:

Das Bankwesen steckt bekanntermaßen in der Krise. Alle Banken? Nein. Die DZ Bank verzeichnet gute Wachstumsraten, die Mitarbeiter sind zufrieden. Würdet ihr in Zukunft eher die DZ, als die Deutsche etc. Bank empfehlen?

DZ ist zwar ein guter AG, allerdings bezahlen sie für Ihre M&A Analysten 68k all in. Das ist schon sehr schwach. Für Frankfurt vllt. noch akzeptabel, aber ich würde niemals im Leben an einen anderen Standort im M&A dort gehen.

2 Jahr Associate = 83k. All In wohl gemerkt. Erste Hand Info.

Kann ich bestätigen. Kenne sogar Leute, die knapp unter 80K liegen. Boni sind schon von Anfang festgelegt und so niedrig, dass sie die Bezeichnung nicht verdienen. Die meisten jungen Leute verlassen das Haus wegen der fehlenden Perspektiven daher relativ zügig...

antworten
WiWi Gast

Ist die DZ-Bank die zukunftsträchtigste Bank?

Die Standorte haben aber unterschiedliche Verträge, daher ist die Bezahlung nicht überall die Gleiche. Erkennt man gut an den Profilen der Analyst's.

antworten
WiWi Gast

Ist die DZ-Bank die zukunftsträchtigste Bank?

Die DZ Bank ist nicht zukunftsträchtig. Die Hauptaufgabe im Genossenschaftverbund ist die Gegenpartei für Geschäfte mit den Töchtern und Ansprechpartner für Shared-Services. Es wird einfach nur Geschäft gebündelt. Es ist nicht wie die DB oder die CoBa die weiter diversifiziert sind. Dies geschieht im DZ Bank Konzern alles über die Töchter. Wenn die Konsilidierung der VR-Banken in der aktuellen Geschwindigkeit weiter geht, wird auch die DZ Bank Mitarbeiterkapazitäten abbauen, Profitabilität hin oder her. Ich bin Mitarbeiter, aber nicht DCM oder M&A, sondern in einer Kontrolleinheit der DZ Bank. Trainees werden gut bezahlt, jedoch ist die Entwicklung danach mies. Wie andere bereits angemerkt haben, ist die Technik veraltet, es herrscht Uneinigkeit in der zweiten Führungsriege, Beamtenmentalität, überbezahlte Mannschaften, während die jüngeren um jeden Euro kämpfen müssen usw.
Wenn ihr es ernst meint mit großer und versierter Bank, aber nicht zu DB, Coba wegen Jobsicherheit oder Ähnlichem, probiert es bei der Kfw, die ist deutlich besser als die DZ Bank aufgestellt.

antworten
WiWi Gast

Ist die DZ-Bank die zukunftsträchtigste Bank?

Bin der Poster von weiter oben.
Das man DZ nicht mit DB CIB vergleichen kann sollte allen klar sein. Bündelung (also Losgrößentransformation) ist aber ureigenste Aufgabe einer Zentralbank. Dazu gehören z.b. auch Zinsswaps für die Vobas. Die Sparkassen leisten sich 5 Landesbanken für diesen Service die Genossenschaftsbanken kommen mit einer Zentralbank aus. Dazu gehören auch Leistungen wie das Research. Wenn du meinst die sind schlecht geh nochmal 2 Semester in die Uni zum auffrischen.

Außerdem ist die Coba ein schlechtes Beispiel denke ich. Die werden wohl jede dritte Stelle in Deutschland streichen. International sollte man die Bank wohl eher mit der Credit Agricole vergleichen. Die Franzosen sind zentralistischer und haben keine Primärbanken am Start.

Also das Business ist meiner Meinung nach solide in der DZ auch wenn es nicht wesentlich ausgebaut wird.
Wie ich oben schon geschrieben habe. 5 Jahre bleiben und dann wechseln weil es keine Gehaltserhöhungen mehr geben wird bevor die Baby Boomer in Rente gehen.
Alternativ als Externer Consultant anheuern und nach 3-4 Jahren reinwechseln mit kräftigem Gehaltsplus. Die Führungskräfte lieben ihre Consultants.

antworten
WiWi Gast

Ist die DZ-Bank die zukunftsträchtigste Bank?

Die DZ Bank ist weniger eine echte Bank als ein Infrastrukturdienstleister für die genossenschaftliche Bankengruppe. Das eigentliche Bankgeschäft wir zu sehr großen Teilen in den Tochtergesellschaften gemacht. Mit Landesbanken ist die DZ Bank deshalb auch eher nicht vergleichbar, die haben heute alle auch im Banking ein starkes Standbein und machen zusätzlich für die Sparkassen die Dienstleistungen, die die DZ Bank für die Volksbanken macht. Hier auch nicht vergessen, das Sparkassenlager ist deutlich größer und profitabler als das Geno-Lager.

Lachen musste ich bei dem Vergleich DZ Bank und Credit Agricole. Da ist die DZ Bank soweit von entfernt wie Schalke aktuell von der Champions League. Aber da will die DZ auch gar nicht hin, daher ist der Vergleich unsinnig.

Die DZ Bank ist ein solider Arbeitgeber mit super WLB, aber mit Banking (Retailbanking, Wealth Management, IB etc.) hat das überhaupt nix zu tun. Nen ganz bisschen Corporate Banking machen die, aber auch das ist sehr sehr auf Sparflamme getrimmt. Das wird in der DZ keiner hören wollen, aber die DZ ist keine Bank sondern so etwas wie ein Marktinfrastrukturanbieter oder eine Backend-Plattform für echte Banken.

Das die überhaupt die Funktion der Holding im genossenschaftlichen Sektor übernehmen ist an sich schon lachhaft, da gibt es auch eine Kompetenz gegen null. Kein Verständnis dafür, wie man Unternehmen weiterentwickelt oder wie man als Holding agiert bzw. durchgreift. Da fehlt es an so viel knowhow, dass ist eigentlich schon erschreckend.

antworten
WiWi Gast

Ist die DZ-Bank die zukunftsträchtigste Bank?

Naja die Holding war wohl nie gedacht für aktive Steuerung der Töchter. Eher als Verwaltung in Richtung der Aufsichtsbehörden. Bankergebnis wird ja auch separat ausgewiesen. Und die Bank ist profitabel. Auch wenn man nicht in allen Produkten zu den besten gehört. Ich hatte ja beispiele gebracht wo man gut ist.

Mag sein, dass die Landesbanken profitabler sind. Aber man braucht trotzdem nicht 5 Stück davon und 8 Bausparkassen. Die DZ Bank ist da 10 Jahre weiter. Sehen die Sparkassen auch so.

Bezüglich Credit Agrocole (Market cap ca. 30 Mrd. Euro) hatte ich doch geschrieben...die haben keine Primärbanken. Wenn du DZ Bank Gruppe + Volksbanken nimmst würde der Market Cap in der gleichen Größenordnung sein. In jedem Fall höher als aktuell Coba und Deutsche Bank zusammen. Muss einem nicht gefallen ist aber so.

Will es auch nicht schönreden sondern nur aufklären. Ich persönlich würde halt nicht zur Coba, Landesbank oder KfW wechseln. Klar Deutsche Bank und die großen Auslandsbanken in FFM sind cooler. Aber da muss man auch erstmal reinkommen

antworten
WiWi Gast

Ist die DZ-Bank die zukunftsträchtigste Bank?

Achso unabhängig davon...Unterschätz mal die Bauern nicht :) Haha die haben immer noch nen Mercedes in der Scheune neben dem Traktor.

Bei Brexit herrscht bald Planungssicherheit und dann wird die Bankenunion vorangetrieben.
ALLE Bankmanager sind gezwungen ihre Geschäftsmodelle weiterzuentwickeln. Paris ist von FFm genauso weit entfernt wie Berlin. Grundsätzlich ist auch ne Fusion zwischen Credit Agricole und DZ denkbar. Da werden noch einige Überraschungen auf uns zukommen in der Branche.

antworten
WiWi Gast

Ist die DZ-Bank die zukunftsträchtigste Bank?

Der Market Cap der DZ Bank inkl. Volksbanken oberhalb der Deutschen Bank. Alter der war gut. Verständnis von der Bewertung von Unternehmen ist bei dir nicht vorhanden :D.
Die Credit Agrocole ist eine bereits konsolidierte Bank, die Kosten eines solchen Vorhabens in Deutschland (also die Verschmelzung aller Volksbanken mit der DZ Bank) ist a) völlig unrealistisch und b) ein Projekt was nicht finanzierbar wäre. Mindestens mal 2-3 Mrd. Euro + Restrukturierungskosten, dass würde kein Investor für die Verschmelzung der Gruppe bezahlen.

Die DZ Bank hat außerdem kaum Bankprodukte, sondern bietet Dienstleistungen für andere Banken an, wie Wertpapierverwahrung oder Zahlungsabwicklung etc. Somit ist sie per Definition eher ein Infrastrukturdienstleister als eine Bank.

WiWi Gast schrieb am 06.03.2021:

Naja die Holding war wohl nie gedacht für aktive Steuerung der Töchter. Eher als Verwaltung in Richtung der Aufsichtsbehörden. Bankergebnis wird ja auch separat ausgewiesen. Und die Bank ist profitabel. Auch wenn man nicht in allen Produkten zu den besten gehört. Ich hatte ja beispiele gebracht wo man gut ist.

Mag sein, dass die Landesbanken profitabler sind. Aber man braucht trotzdem nicht 5 Stück davon und 8 Bausparkassen. Die DZ Bank ist da 10 Jahre weiter. Sehen die Sparkassen auch so.

Bezüglich Credit Agrocole (Market cap ca. 30 Mrd. Euro) hatte ich doch geschrieben...die haben keine Primärbanken. Wenn du DZ Bank Gruppe + Volksbanken nimmst würde der Market Cap in der gleichen Größenordnung sein. In jedem Fall höher als aktuell Coba und Deutsche Bank zusammen. Muss einem nicht gefallen ist aber so.

Will es auch nicht schönreden sondern nur aufklären. Ich persönlich würde halt nicht zur Coba, Landesbank oder KfW wechseln. Klar Deutsche Bank und die großen Auslandsbanken in FFM sind cooler. Aber da muss man auch erstmal reinkommen

antworten
WiWi Gast

Ist die DZ-Bank die zukunftsträchtigste Bank?

WiWi Gast schrieb am 06.03.2021:

Naja die Holding war wohl nie gedacht für aktive Steuerung der Töchter. Eher als Verwaltung in Richtung der Aufsichtsbehörden. Bankergebnis wird ja auch separat ausgewiesen. Und die Bank ist profitabel. Auch wenn man nicht in allen Produkten zu den besten gehört. Ich hatte ja beispiele gebracht wo man gut ist.

Mag sein, dass die Landesbanken profitabler sind. Aber man braucht trotzdem nicht 5 Stück davon und 8 Bausparkassen. Die DZ Bank ist da 10 Jahre weiter. Sehen die Sparkassen auch so.

Bezüglich Credit Agrocole (Market cap ca. 30 Mrd. Euro) hatte ich doch geschrieben...die haben keine Primärbanken. Wenn du DZ Bank Gruppe + Volksbanken nimmst würde der Market Cap in der gleichen Größenordnung sein. In jedem Fall höher als aktuell Coba und Deutsche Bank zusammen. Muss einem nicht gefallen ist aber so.

Will es auch nicht schönreden sondern nur aufklären. Ich persönlich würde halt nicht zur Coba, Landesbank oder KfW wechseln. Klar Deutsche Bank und die großen Auslandsbanken in FFM sind cooler. Aber da muss man auch erstmal reinkommen

Um eines klarzustellen.

Die DZ BANK GRUPPE (!!!) ist stark aufgestellt. Das liegt an der R+V sowie der Union Investment. Die DZ Bank an sich, ist ziemlich schlecht aufgestellt.

Das Ergebnis der DZ Bank selbst ist nicht gut. Da allerdings alle die Gruppe betrachten, genießt die DZ Bank einen Ruf, der ihr selbst überhaupt nicht zusteht.

Stünde eine Sparkasse in einem ähnlichen Konstrukt dar und somit vergleichbar, wäre da ein himmelweiter Unterschied zur DZ Bank Gruppe.. zugunsten der Sparkässler.

antworten
WiWi Gast

Ist die DZ-Bank die zukunftsträchtigste Bank?

Aha also ein Deutschbanker oderwie ?
Credit Agricole war natürlich nur Spinnerei. Aber in der Branche wird auf jedenfall was passieren. In Österreich gibt es noch die Raiffeisenbank international. Da könnte man sich auch ergänzen.

Gebe dir Recht, dass das Ergebnis der Bank besser sein sollte. Und man braucht dringend profitablere Produkte. Außerdem bessere Technik.

Bezüglich Bewertung...der konsolidierte Abschluss der gesamten Finanzgruppe wird jedes Jahr veröffentlicht. Seit 6-7 Jahren liegt das Ergebnis bei mindestens 5Mrd p.a. (Nach Steuern versteht sich). Ja ich würde sagen der Marketcap liegt über den 20Mrd. der Deutschen Bank da es ja auch keine Aktionäre gibt die die Kohle aus dem Unternehmen saugen.

antworten
WiWi Gast

Ist die DZ-Bank die zukunftsträchtigste Bank?

WiWi Gast schrieb am 06.03.2021:

Naja die Holding war wohl nie gedacht für aktive Steuerung der Töchter. Eher als Verwaltung in Richtung der Aufsichtsbehörden. Bankergebnis wird ja auch separat ausgewiesen. Und die Bank ist profitabel. Auch wenn man nicht in allen Produkten zu den besten gehört. Ich hatte ja beispiele gebracht wo man gut ist.

Mag sein, dass die Landesbanken profitabler sind. Aber man braucht trotzdem nicht 5 Stück davon und 8 Bausparkassen. Die DZ Bank ist da 10 Jahre weiter. Sehen die Sparkassen auch so.

Bezüglich Credit Agrocole (Market cap ca. 30 Mrd. Euro) hatte ich doch geschrieben...die haben keine Primärbanken. Wenn du DZ Bank Gruppe + Volksbanken nimmst würde der Market Cap in der gleichen Größenordnung sein. In jedem Fall höher als aktuell Coba und Deutsche Bank zusammen. Muss einem nicht gefallen ist aber so.

Will es auch nicht schönreden sondern nur aufklären. Ich persönlich würde halt nicht zur Coba, Landesbank oder KfW wechseln. Klar Deutsche Bank und die großen Auslandsbanken in FFM sind cooler. Aber da muss man auch erstmal reinkommen

Um eines klarzustellen.

Die DZ BANK GRUPPE (!!!) ist stark aufgestellt. Das liegt an der R+V sowie der Union Investment. Die DZ Bank an sich, ist ziemlich schlecht aufgestellt.

Das Ergebnis der DZ Bank selbst ist nicht gut. Da allerdings alle die Gruppe betrachten, genießt die DZ Bank einen Ruf, der ihr selbst überhaupt nicht zusteht.

Stünde eine Sparkasse in einem ähnlichen Konstrukt dar und somit vergleichbar, wäre da ein himmelweiter Unterschied zur DZ Bank Gruppe.. zugunsten der Sparkässler.

Endlich mal jemand hier der die Zahlen verstanden hat. Wobei die DZ Bank von Ihrem Geschäftsmodell auch keine Bank ist (auch wenn es DZ Bank heißt), sondern ein Infrastrukturdienstleister.

P.S. Ein Holding ohne Steuerungsfunktion zu betreiben ist strategisch gesehen überhaupt nicht zielführend und komplett an der Zeit vorbei. Aber in der DZ Bank fehlt sowohl im Aufsichtsrat, wie im Vorstand, wie in der gesamten Organisation die Kompetenz bzw. das knowhow die Holdingfunktion anders umzusetzen.

antworten
WiWi Gast

Ist die DZ-Bank die zukunftsträchtigste Bank?

Die Sparkässler würden dort gerne stehen tun dies aber frühestens 2030. Dann können wir vergleichen.
Nochmal...diese Holding hat nicht das Ziel die Töchter zu Steuern. Der Geno Sektor ist einfach anders organisiert. Da hocken auch volksbankvorstände im Aufsichtsrat. Die Politik zwischen profitablen töchtern und einem Konzern gibt es ja überall. Porsche vs Volkswagen, DWS vs Deutsche Bank.
Die Liste lässt sich beliebig weiterführen.

Für Diskussionen über Unternehmensbewertung oder Unternehmensstragie ist das hier wohl das falsche medium.

Für die meisten Forenleser sollte sowieso nur folgendes von Relevanz sein:
Die Bank ist profitabel. Sie wächst in fast allen Segmenten. Sie stellt dementsprechend Mitararbeiter ein. Fertig

antworten
WiWi Gast

Ist die DZ-Bank die zukunftsträchtigste Bank?

Das ist doch absoluter Quatsch was du da zum Teil geschrieben hast.

Der Sparkassensektor liegt von den Finanzzahlen her deutlich über dem Geno-Sektor (absolut und in Prozent zu Bilanzsumme, Mitarbeiter etc.). Das einzige was sich die Sparkassen auch wünschen würden, wäre eine zentrale Landesbank. Das ist aber viel schwieriger umzusetzen als im Geno-Sektor, weil die verblieben Landesbanken alle ein eigenes starkes Bankengeschäft haben und es deshalb kaum die Notwendigkeit einer Fusion für die einzelnen Institute gibt. Ein größeres eigenes Bankgeschäft hatten die DZ Bank/WGZ Bank (also die Zentralbanken des Geno-Sektors) nie gehabt. Die Zentralbanken des Geno-Sektors (Heute nur noch DZ Bank) waren von Anfang an größtenteils ein Infrastrukturdienstleister für die Geno-Gruppe, haben aber niemals ein echtes ernstzunehmendes Bankgeschäft betrieben/unterhalten. Damit ist die DZ Bank auch nicht vergleichbar mit den Landesbanken, weil das Geschäftsmodell bei der DZ Bank aus Infrastrukturdienstleistungen besteht und kaum (auch wenn Bank im Namen steht) beinhaltet.

Du hast irgendwie nicht so richtig den Durchblick. Deine Beispiele Deutsche Bank / DWS und Volkswagen Group / Porsche zeigen das ganz eindrücklich. Niemand wird bestreiten, dass es dort politisch ist. Aber klar ist doch, dass sowohl die Deutsche Bank, wie auch die Volkswagen Group durchregiert und die die Töchter (Porsche und DWS) klar steuern. Porsche ist aufgrund der Ansage der Volkswagen Group in die Elektrifizierung eingestiegen, musste sich Plattformen mit Audi teilen etc. Auch die Deutsche Bank bestimmt in der DWS wo es lang geht, insbesondere was die Rolle der DWS in der Branchenkonsolidierung angehet und welche Märkte in Angriff genommen werden sollen. Der DWS Chef ist einer der engsten Wegbegleiter des aktuellen Deutsche Bank CEO's und wurde auch von Sewing dort installiert. Du scheinst also einfach keine Ahnung von dem Thema zu haben. Die DZ Bank ist das Gegenteil dieser Konstellationen, sie hat überhaupt keine aktive Steuerungsgewallt über die eigenen Tochtergesellschaften. Das Ergebnis der Geno-Gruppe, ist daher auch nicht der DZ Bank zuzurechnen (auch wenn der Vorstand der DZ es verkünden darf). Das Ergebnis wird maßgeblich von der Union Investment und der R+V Versicherung erwirtschaftet.

Deine Analyse ist daher einfach falsch. Die eigentliche DZ Bank ist zwar auf den ersten Blick in den schwarzen Zahlen. Bei knapp 200 Mio. Jahresgewinn, ist das aber echt sehr dünn. Außerdem ist es doch wahrscheinlich, dass die DZ Bank eigene Kosten in der Bilanz so verschoben hat, das sie ins Ergebnis der Holdingfunktion einfließen, welches bei über -280 Mio. Euro liegt. Die Zahl ist schon verdammt hoch, wenn man bedenkt, dass die DZ Bank keine echte Holdingfunktion hat sondern nur eine Klammer um die vielen Gesellschaften im Geno-Bereich bildet. Entweder man versagt dort im Management, weil die Kosten für die Art der Holdingführung einfach viel zu hoch sind oder (ich denke wahrscheinlicher) teile der Kosten der eigentlichen DZ Bank sind geschickt in die Holdingkosten transformiert wurden.

Egal wie man das jetzt genau beurteilet. Will ich mich nicht drum streiten, dass werden eh nur ein Handvoll Leute wissen, wie es wirklich ist. Die Analyse von dir, dass die DZ Bank wächst stimmt überhaupt nicht. Kennst du euren Geschäftsbericht überhaupt? -16% (Segment DZ Bank) sind jetzt kein Wachstum oder habe ich in der Uni nicht richtig aufgepasst und eine negative Ergebnisentwicklung bedeutet Wachstum?

Ich finde außerdem, dass das Thema hier insgesamt sehr gut passt, weil viele Absolventen nicht im Blick haben, dass die DZ Bank eigentlich keine Bank im klassischen Sinne ist und sich von dem Namen (Bank) in die Irre führen lassen. Außerdem habe ich das Gefühl, wenn ich mit Absolventen spreche, das viele denken, dass die DZ Bank die profitabelste Bank in Deutschland ist (wegen den hohen Jahresgewinnen). Was ja auch absolut nicht stimmt, da das Ergebnis von den Tochtergesellschaften (Union, R+V und Co.) kommt. Das ganze ist alles nicht ganz unwichtig, wenn man sich überlegt wer sein zukünftiger Arbeitgeber sein soll oder siehst du das anders? Finde es schon sehr befremdlich zu versuchen, eine gute sachliche Diskussion wie diese so zu unterdrücken. Ich hoffe das ist bei euch in der DZ nicht der Standard?

Richtig ist folgende Analyse:
Die DZ Bank ist ein stabiles (nicht wachsendes) Unternehmen (nicht wirklich Bank) die ein krisensicheres Geschäftsmodell (Infrastrukturdienstleistungen für die Geno-Gruppe, nicht wirklich Banking) hat. Für wen das attraktiv ist, für den bietet die DZ Bank eine super WLB und einen sicheren (soweit es den in unserer Welt heute gibt) Job.

WiWi Gast schrieb am 08.03.2021:

Die Sparkässler würden dort gerne stehen tun dies aber frühestens 2030. Dann können wir vergleichen.
Nochmal...diese Holding hat nicht das Ziel die Töchter zu Steuern. Der Geno Sektor ist einfach anders organisiert. Da hocken auch volksbankvorstände im Aufsichtsrat. Die Politik zwischen profitablen töchtern und einem Konzern gibt es ja überall. Porsche vs Volkswagen, DWS vs Deutsche Bank.
Die Liste lässt sich beliebig weiterführen.

Für Diskussionen über Unternehmensbewertung oder Unternehmensstragie ist das hier wohl das falsche medium.

Für die meisten Forenleser sollte sowieso nur folgendes von Relevanz sein:
Die Bank ist profitabel. Sie wächst in fast allen Segmenten. Sie stellt dementsprechend Mitararbeiter ein. Fertig

antworten
WiWi Gast

Ist die DZ-Bank die zukunftsträchtigste Bank?

Großartig. 10/10!

WiWi Gast schrieb am 09.03.2021:

Das ist doch absoluter Quatsch was du da zum Teil geschrieben hast.

Der Sparkassensektor liegt von den Finanzzahlen her deutlich über dem Geno-Sektor (absolut und in Prozent zu Bilanzsumme, Mitarbeiter etc.). Das einzige was sich die Sparkassen auch wünschen würden, wäre eine zentrale Landesbank. Das ist aber viel schwieriger umzusetzen als im Geno-Sektor, weil die verblieben Landesbanken alle ein eigenes starkes Bankengeschäft haben und es deshalb kaum die Notwendigkeit einer Fusion für die einzelnen Institute gibt. Ein größeres eigenes Bankgeschäft hatten die DZ Bank/WGZ Bank (also die Zentralbanken des Geno-Sektors) nie gehabt. Die Zentralbanken des Geno-Sektors (Heute nur noch DZ Bank) waren von Anfang an größtenteils ein Infrastrukturdienstleister für die Geno-Gruppe, haben aber niemals ein echtes ernstzunehmendes Bankgeschäft betrieben/unterhalten. Damit ist die DZ Bank auch nicht vergleichbar mit den Landesbanken, weil das Geschäftsmodell bei der DZ Bank aus Infrastrukturdienstleistungen besteht und kaum (auch wenn Bank im Namen steht) beinhaltet.

Du hast irgendwie nicht so richtig den Durchblick. Deine Beispiele Deutsche Bank / DWS und Volkswagen Group / Porsche zeigen das ganz eindrücklich. Niemand wird bestreiten, dass es dort politisch ist. Aber klar ist doch, dass sowohl die Deutsche Bank, wie auch die Volkswagen Group durchregiert und die die Töchter (Porsche und DWS) klar steuern. Porsche ist aufgrund der Ansage der Volkswagen Group in die Elektrifizierung eingestiegen, musste sich Plattformen mit Audi teilen etc. Auch die Deutsche Bank bestimmt in der DWS wo es lang geht, insbesondere was die Rolle der DWS in der Branchenkonsolidierung angehet und welche Märkte in Angriff genommen werden sollen. Der DWS Chef ist einer der engsten Wegbegleiter des aktuellen Deutsche Bank CEO's und wurde auch von Sewing dort installiert. Du scheinst also einfach keine Ahnung von dem Thema zu haben. Die DZ Bank ist das Gegenteil dieser Konstellationen, sie hat überhaupt keine aktive Steuerungsgewallt über die eigenen Tochtergesellschaften. Das Ergebnis der Geno-Gruppe, ist daher auch nicht der DZ Bank zuzurechnen (auch wenn der Vorstand der DZ es verkünden darf). Das Ergebnis wird maßgeblich von der Union Investment und der R+V Versicherung erwirtschaftet.

Deine Analyse ist daher einfach falsch. Die eigentliche DZ Bank ist zwar auf den ersten Blick in den schwarzen Zahlen. Bei knapp 200 Mio. Jahresgewinn, ist das aber echt sehr dünn. Außerdem ist es doch wahrscheinlich, dass die DZ Bank eigene Kosten in der Bilanz so verschoben hat, das sie ins Ergebnis der Holdingfunktion einfließen, welches bei über -280 Mio. Euro liegt. Die Zahl ist schon verdammt hoch, wenn man bedenkt, dass die DZ Bank keine echte Holdingfunktion hat sondern nur eine Klammer um die vielen Gesellschaften im Geno-Bereich bildet. Entweder man versagt dort im Management, weil die Kosten für die Art der Holdingführung einfach viel zu hoch sind oder (ich denke wahrscheinlicher) teile der Kosten der eigentlichen DZ Bank sind geschickt in die Holdingkosten transformiert wurden.

Egal wie man das jetzt genau beurteilet. Will ich mich nicht drum streiten, dass werden eh nur ein Handvoll Leute wissen, wie es wirklich ist. Die Analyse von dir, dass die DZ Bank wächst stimmt überhaupt nicht. Kennst du euren Geschäftsbericht überhaupt? -16% (Segment DZ Bank) sind jetzt kein Wachstum oder habe ich in der Uni nicht richtig aufgepasst und eine negative Ergebnisentwicklung bedeutet Wachstum?

Ich finde außerdem, dass das Thema hier insgesamt sehr gut passt, weil viele Absolventen nicht im Blick haben, dass die DZ Bank eigentlich keine Bank im klassischen Sinne ist und sich von dem Namen (Bank) in die Irre führen lassen. Außerdem habe ich das Gefühl, wenn ich mit Absolventen spreche, dass viele denken, dass die DZ Bank die profitabelste Bank in Deutschland ist (wegen den hohen Jahresgewinnen). Was ja auch absolut nicht stimmt, da das Ergebnis von den Tochtergesellschaften (Union, R+V und Co.) kommt. Das ganze ist alles nicht ganz unwichtig, wenn man sich überlegt wer sein zukünftiger Arbeitgeber sein soll oder siehst du das anders? Finde es schon sehr befremdlich zu versuchen, eine gute sachliche Diskussion wie diese so zu unterdrücken. Ich hoffe das ist bei euch in der DZ nicht der Standard?

Richtig ist folgende Analyse:
Die DZ Bank ist ein stabiles (nicht wachsendes) Unternehmen (nicht wirklich Bank) die ein krisensicheres Geschäftsmodell (Infrastrukturdienstleistungen für die Geno-Gruppe, nicht wirklich Banking) hat. Für wen das attraktiv ist, für den bietet die DZ Bank eine super WLB und einen sicheren (soweit es den in unserer Welt heute gibt) Job.

Die Sparkässler würden dort gerne stehen tun dies aber frühestens 2030. Dann können wir vergleichen.
Nochmal...diese Holding hat nicht das Ziel die Töchter zu Steuern. Der Geno Sektor ist einfach anders organisiert. Da hocken auch volksbankvorstände im Aufsichtsrat. Die Politik zwischen profitablen töchtern und einem Konzern gibt es ja überall. Porsche vs Volkswagen, DWS vs Deutsche Bank.
Die Liste lässt sich beliebig weiterführen.

Für Diskussionen über Unternehmensbewertung oder Unternehmensstragie ist das hier wohl das falsche medium.

Für die meisten Forenleser sollte sowieso nur folgendes von Relevanz sein:
Die Bank ist profitabel. Sie wächst in fast allen Segmenten. Sie stellt dementsprechend Mitararbeiter ein. Fertig

antworten
WiWi Gast

Ist die DZ-Bank die zukunftsträchtigste Bank?

Du hast gute Argumente aber verdrehst teilweise meine Aussagen.

  1. Landesbanken
    Das diese profitabel sind und deshalb nicht Fusionieren sehe ich anders. Insbesondere die Bundesländer wollen keine Fusion. Als die Nordlb kürzlich in Schieflage geraten ist (mal wieder) hat das Land Niedersachsen seinen Anteil auf 55% erhöht. Das Land Niedersachsen würde schlecht aussehen bei einer Fusion. Auch die Bayernlb ist in der Finanzkrise in Schieflage gekommen. Bayern hat ordentlich Geld reingepumpt. Die wollen ihren Einfluss behalten.

  2. Holding
    Das Beispiel Porsche/DWS sollte die Politik in Konzernen verdeutlichen! Nicht wie man Töchter richtig steuert (gebe zu das war ne Steilvorlage). Ich habe doch geschrieben die DZ Holding hat nicht das Ziel die Töchter zu Steuern. Kann sein das die Verwaltungskosten dafür zu hoch sind. Können wir beide schwer beurteilen. Wenn ich Argumentiere "Im Fußball ist es wichtig viel Ballbesitz zu haben" kannst du nicht sagen "sie sollten es wie beim Handball machen". Andere Sportart (oder ich drücke mich falsch aus kp)

  3. Ist nur ein Infrastrukturdienstleister und wächst nicht
    Das wiederholst du gebetsmühlenartig stimmt aber nicht. Zitat Pressemitteilung "Das Kundengeschäft der Bank konnte dagegen in allen Bereichen deutlich gesteigert werden".
    Das operative Geschäft wächst seit Jahren. Auch die Fusion mit WGZ hat hierbei geholfen.
    .
    Beispiele kann ich nennen: Handel/Emission von Anleihen (alleine das Handelsergebnis lag 2020 über 500 Mio), Zertifikate für Privatkunden (2020 war übrigens richtig action an der Börse gerade bei Privatanlegern), Firmenkundenkredite (da war leider auch einer an Wirecard mit dabei was die Risikovorsorge hochgetrieben hat), Exportfinanzierung ( ich glaube da gehören auch Frachten auf Containerschiffen usw. dazu). Alles klassisches Bankgeschäft und Investment Banking im weitesten Sinne (Ja DCM und Trading kann man da reindefinieren)
    Lässt sich alles recherchieren. Ich hoffe du verlangst keinen Wirtchaftsprüfer um das zu bestätigen. Mag sein, dass 250 Mio Gewinn nicht viel ist, aber da arbeiten auch nur 3000 Leute

  4. Absolventen
    Ich hatte nicht vor Werbung machen aber bitte: Wenn es wirklich so schrecklich ist wie hier teilweise behauptet kann man nach dem Einstieg auch in ein Tochterunternehmen wechseln.
    Die Wechsel können ohne Probezeit vorgenommen werden weil man den Austausch innerhalb der Gruppe fördern möchte. Das gleiche gillt wenn man von einer Tochtergesellschaft in die Bank wechselt, was ebenfalls gerne gesehen ist.

Wie bereits erwähnt ist es eine der aktuell wenigen Banken die Mitarbeiter einstellt.

antworten
WiWi Gast

Ist die DZ-Bank die zukunftsträchtigste Bank?

Nochmal als Ergänzung bezüglich "ist nur ein Infrastrukturdienstleister"

Die Bank selber war in den 90ern ziemlich groß im Kapitalmarktgeschäft unterwegs (damals DG Bank). Auch mit Personal in Tokio oder New York. Diese Geschäftsbereiche wurden von vielen Banken nach der Finanzkrise eingestampft. Bei der DZ hat man es auf Sparflamme gehalten. Ist aber seit Jahrzenten am Kapitalmarkt aktiv. Dadurch dass beispielsweise die Commerzbank nun angekündigt hat ihren Aktienhandel einzustellen ist sie eine der letzten Deutschen Banken die dieses Geschäft überhaupt noch zentral von Frankfurt aus betreibt.

Sollte sich der Brexit eingegroovt haben und mehr Geschäft über Frankfurt läuft kann man hier durchaus wieder expandieren. Kleinere internationale Banken werden er schwer haben neben London noch einen Standort in Frankfurt zu unterhalten. Der etablierte Standort in Frankfurt ist da durchaus ein Wettbewerbsvorteil weil ja auch die Nähe zu den Aufsichtsbehörden und Kunden wie bspw. Asset Manager kürzer ist.

Selbstverständlich bleibt London die Nummer 1 im Kapitalmarktgeschäft (nur falls meine Argumente wieder falsch verstanden werden)

antworten
WiWi Gast

Ist die DZ-Bank die zukunftsträchtigste Bank?

Ich glaube der Typ von der Deutschen Bank hat nicht den richtigen Durchblick.

Der Genosektor ist generell dezentral organisiert. Ein DZ Bank Vorstand hat Probleme seine Produkte einem Vorstand der Union Investment reinzudiktieren. Der Vorstand der Union Investment kann seine Fonds einer Volksbank auch nicht einfach so reindiktieren.
Es gibt nicht den einen CEO der Durchregiert! Den wird es auch nie geben!

Christian Sewing als positivbesipiel zu nennen ist mehr als gewagt. Der hat die meiste Zeit im Risikocontrolling gearbeitet. Durchregiert hat der die meiste Zeit nur Exceltabellen. Ich finde den gut aber er hat doch eher ein politisches Amt. Vom Typ her könnte der ja genauso in einer Volksbank oder Sparkasse arbeiten. Cryan war ein Restrukturierer. Sewing soll vor allem Ruhe in den Laden bringen und Bodenständig wirken. Bodenständigkeit ist eines der Erfolgsgeheimnisse der Geno-Banken.
Fun Fact: Sewing hat selbst 2 Jahre in der DG Bank (heute DZ Bank) gearbeitet. Vielleicht ist er im Herzen ein Genosse :)

Ich glaube du bist noch nicht lange in der Branche. Sonst würdest du dich an die Debakel der Landesbanken erinnern. NordLB und BayernLB wurden schon genannt. Google mal Dr No von der HSH. Oder SachsenLB oder WestLB. Wenn du nach unfähigen Bankmanagern suchst wirst du bei den Landesbanken am ehesten fündig. Vielleicht ist die DZ Bank genau deswegen so vorsichtig in der Holding um solche Auswuchse zu verhindern. Schon mal daran gedacht ?

Die Absolventen interessieren sich für die DZ Bank vor allem wegen dem nachhaltigem Geschäftsmodell. Heutzutage hat kaum jemand noch Bock für einen seelenlosen Gewinnmaximierenden Konzern zu arbeiten. Das werden Hardcore Kapitalisten nicht verstehen...Aber es gibt mehr als Finanzkennzahlen. WLB wird immer wichtiger.

antworten
WiWi Gast

Ist die DZ-Bank die zukunftsträchtigste Bank?

WiWi Gast schrieb am 07.03.2021:

Aha also ein Deutschbanker oderwie ?
Credit Agricole war natürlich nur Spinnerei. Aber in der Branche wird auf jedenfall was passieren. In Österreich gibt es noch die Raiffeisenbank international. Da könnte man sich auch ergänzen.

Gebe dir Recht, dass das Ergebnis der Bank besser sein sollte. Und man braucht dringend profitablere Produkte. Außerdem bessere Technik.

Bezüglich Bewertung...der konsolidierte Abschluss der gesamten Finanzgruppe wird jedes Jahr veröffentlicht. Seit 6-7 Jahren liegt das Ergebnis bei mindestens 5Mrd p.a. (Nach Steuern versteht sich). Ja ich würde sagen der Marketcap liegt über den 20Mrd. der Deutschen Bank da es ja auch keine Aktionäre gibt die die Kohle aus dem Unternehmen saugen.

Die meisten europäischen Banken handeln aktuell mit einem 2022er P/E von ca. 8x. Nach der Maßgabe wäre die gesamte Finanzgruppe an der Börse 40 Mrd. EUR wert. Selbst wenn man wegen der dezentralen Struktur einen ordentlichen Bewertungsabschlag vornimmt, wäre das trotzdem mehr wert als andere deutsche Peers.

antworten
WiWi Gast

Ist die DZ-Bank die zukunftsträchtigste Bank?

WiWi Gast schrieb am 08.03.2021:

Die Sparkässler würden dort gerne stehen tun dies aber frühestens 2030. Dann können wir vergleichen.
Nochmal...diese Holding hat nicht das Ziel die Töchter zu Steuern. Der Geno Sektor ist einfach anders organisiert. Da hocken auch volksbankvorstände im Aufsichtsrat. Die Politik zwischen profitablen töchtern und einem Konzern gibt es ja überall. Porsche vs Volkswagen, DWS vs Deutsche Bank.
Die Liste lässt sich beliebig weiterführen.

Für Diskussionen über Unternehmensbewertung oder Unternehmensstragie ist das hier wohl das falsche medium.

Für die meisten Forenleser sollte sowieso nur folgendes von Relevanz sein:
Die Bank ist profitabel. Sie wächst in fast allen Segmenten. Sie stellt dementsprechend Mitararbeiter ein. Fertig

Also ich habe 5 Jahre dort gearbeitet. Viele Bereiche müssen Stellen abbauen. Und davon ganz ganz viele.

antworten
WiWi Gast

Ist die DZ-Bank die zukunftsträchtigste Bank?

WiWi Gast schrieb am 09.03.2021:

Das ist doch absoluter Quatsch was du da zum Teil geschrieben hast.

Der Sparkassensektor liegt von den Finanzzahlen her deutlich über dem Geno-Sektor (absolut und in Prozent zu Bilanzsumme, Mitarbeiter etc.). Das einzige was sich die Sparkassen auch wünschen würden, wäre eine zentrale Landesbank. Das ist aber viel schwieriger umzusetzen als im Geno-Sektor, weil die verblieben Landesbanken alle ein eigenes starkes Bankengeschäft haben und es deshalb kaum die Notwendigkeit einer Fusion für die einzelnen Institute gibt. Ein größeres eigenes Bankgeschäft hatten die DZ Bank/WGZ Bank (also die Zentralbanken des Geno-Sektors) nie gehabt. Die Zentralbanken des Geno-Sektors (Heute nur noch DZ Bank) waren von Anfang an größtenteils ein Infrastrukturdienstleister für die Geno-Gruppe, haben aber niemals ein echtes ernstzunehmendes Bankgeschäft betrieben/unterhalten. Damit ist die DZ Bank auch nicht vergleichbar mit den Landesbanken, weil das Geschäftsmodell bei der DZ Bank aus Infrastrukturdienstleistungen besteht und kaum (auch wenn Bank im Namen steht) beinhaltet.

Du hast irgendwie nicht so richtig den Durchblick. Deine Beispiele Deutsche Bank / DWS und Volkswagen Group / Porsche zeigen das ganz eindrücklich. Niemand wird bestreiten, dass es dort politisch ist. Aber klar ist doch, dass sowohl die Deutsche Bank, wie auch die Volkswagen Group durchregiert und die die Töchter (Porsche und DWS) klar steuern. Porsche ist aufgrund der Ansage der Volkswagen Group in die Elektrifizierung eingestiegen, musste sich Plattformen mit Audi teilen etc. Auch die Deutsche Bank bestimmt in der DWS wo es lang geht, insbesondere was die Rolle der DWS in der Branchenkonsolidierung angehet und welche Märkte in Angriff genommen werden sollen. Der DWS Chef ist einer der engsten Wegbegleiter des aktuellen Deutsche Bank CEO's und wurde auch von Sewing dort installiert. Du scheinst also einfach keine Ahnung von dem Thema zu haben. Die DZ Bank ist das Gegenteil dieser Konstellationen, sie hat überhaupt keine aktive Steuerungsgewallt über die eigenen Tochtergesellschaften. Das Ergebnis der Geno-Gruppe, ist daher auch nicht der DZ Bank zuzurechnen (auch wenn der Vorstand der DZ es verkünden darf). Das Ergebnis wird maßgeblich von der Union Investment und der R+V Versicherung erwirtschaftet.

Deine Analyse ist daher einfach falsch. Die eigentliche DZ Bank ist zwar auf den ersten Blick in den schwarzen Zahlen. Bei knapp 200 Mio. Jahresgewinn, ist das aber echt sehr dünn. Außerdem ist es doch wahrscheinlich, dass die DZ Bank eigene Kosten in der Bilanz so verschoben hat, das sie ins Ergebnis der Holdingfunktion einfließen, welches bei über -280 Mio. Euro liegt. Die Zahl ist schon verdammt hoch, wenn man bedenkt, dass die DZ Bank keine echte Holdingfunktion hat sondern nur eine Klammer um die vielen Gesellschaften im Geno-Bereich bildet. Entweder man versagt dort im Management, weil die Kosten für die Art der Holdingführung einfach viel zu hoch sind oder (ich denke wahrscheinlicher) teile der Kosten der eigentlichen DZ Bank sind geschickt in die Holdingkosten transformiert wurden.

Egal wie man das jetzt genau beurteilet. Will ich mich nicht drum streiten, dass werden eh nur ein Handvoll Leute wissen, wie es wirklich ist. Die Analyse von dir, dass die DZ Bank wächst stimmt überhaupt nicht. Kennst du euren Geschäftsbericht überhaupt? -16% (Segment DZ Bank) sind jetzt kein Wachstum oder habe ich in der Uni nicht richtig aufgepasst und eine negative Ergebnisentwicklung bedeutet Wachstum?

Ich finde außerdem, dass das Thema hier insgesamt sehr gut passt, weil viele Absolventen nicht im Blick haben, dass die DZ Bank eigentlich keine Bank im klassischen Sinne ist und sich von dem Namen (Bank) in die Irre führen lassen. Außerdem habe ich das Gefühl, wenn ich mit Absolventen spreche, das viele denken, dass die DZ Bank die profitabelste Bank in Deutschland ist (wegen den hohen Jahresgewinnen). Was ja auch absolut nicht stimmt, da das Ergebnis von den Tochtergesellschaften (Union, R+V und Co.) kommt. Das ganze ist alles nicht ganz unwichtig, wenn man sich überlegt wer sein zukünftiger Arbeitgeber sein soll oder siehst du das anders? Finde es schon sehr befremdlich zu versuchen, eine gute sachliche Diskussion wie diese so zu unterdrücken. Ich hoffe das ist bei euch in der DZ nicht der Standard?

Richtig ist folgende Analyse:
Die DZ Bank ist ein stabiles (nicht wachsendes) Unternehmen (nicht wirklich Bank) die ein krisensicheres Geschäftsmodell (Infrastrukturdienstleistungen für die Geno-Gruppe, nicht wirklich Banking) hat. Für wen das attraktiv ist, für den bietet die DZ Bank eine super WLB und einen sicheren (soweit es den in unserer Welt heute gibt) Job.

WiWi Gast schrieb am 08.03.2021:

Die Sparkässler würden dort gerne stehen tun dies aber frühestens 2030. Dann können wir vergleichen.
Nochmal...diese Holding hat nicht das Ziel die Töchter zu Steuern. Der Geno Sektor ist einfach anders organisiert. Da hocken auch volksbankvorstände im Aufsichtsrat. Die Politik zwischen profitablen töchtern und einem Konzern gibt es ja überall. Porsche vs Volkswagen, DWS vs Deutsche Bank.
Die Liste lässt sich beliebig weiterführen.

Für Diskussionen über Unternehmensbewertung oder Unternehmensstragie ist das hier wohl das falsche medium.

Für die meisten Forenleser sollte sowieso nur folgendes von Relevanz sein:
Die Bank ist profitabel. Sie wächst in fast allen Segmenten. Sie stellt dementsprechend Mitararbeiter ein. Fertig

Die DZ Bank hat nichts mit Infrastruktur zu tun. Es ist eine Bank, wie jede andere auch.

antworten
WiWi Gast

Ist die DZ-Bank die zukunftsträchtigste Bank?

Die DZ Bank wächst. Das stimmt.

Nur eben negativ. Und das seit Jahren. Es sollen schleichend hunderte Stellen abgebaut werden. Man macht das ganz geschickt schleichend, um sich den Medien zu entziehen. Klappt auch sehr gut

antworten
WiWi Gast

Ist die DZ-Bank die zukunftsträchtigste Bank?

WiWi Gast schrieb am 10.03.2021:

Du hast gute Argumente aber verdrehst teilweise meine Aussagen.

  1. Landesbanken
    Das diese profitabel sind und deshalb nicht Fusionieren sehe ich anders. Insbesondere die Bundesländer wollen keine Fusion. Als die Nordlb kürzlich in Schieflage geraten ist (mal wieder) hat das Land Niedersachsen seinen Anteil auf 55% erhöht. Das Land Niedersachsen würde schlecht aussehen bei einer Fusion. Auch die Bayernlb ist in der Finanzkrise in Schieflage gekommen. Bayern hat ordentlich Geld reingepumpt. Die wollen ihren Einfluss behalten.

  2. Holding
    Das Beispiel Porsche/DWS sollte die Politik in Konzernen verdeutlichen! Nicht wie man Töchter richtig steuert (gebe zu das war ne Steilvorlage). Ich habe doch geschrieben die DZ Holding hat nicht das Ziel die Töchter zu Steuern. Kann sein das die Verwaltungskosten dafür zu hoch sind. Können wir beide schwer beurteilen. Wenn ich Argumentiere "Im Fußball ist es wichtig viel Ballbesitz zu haben" kannst du nicht sagen "sie sollten es wie beim Handball machen". Andere Sportart (oder ich drücke mich falsch aus kp)

  3. Ist nur ein Infrastrukturdienstleister und wächst nicht
    Das wiederholst du gebetsmühlenartig stimmt aber nicht. Zitat Pressemitteilung "Das Kundengeschäft der Bank konnte dagegen in allen Bereichen deutlich gesteigert werden".
    Das operative Geschäft wächst seit Jahren. Auch die Fusion mit WGZ hat hierbei geholfen.
    .
    Beispiele kann ich nennen: Handel/Emission von Anleihen (alleine das Handelsergebnis lag 2020 über 500 Mio), Zertifikate für Privatkunden (2020 war übrigens richtig action an der Börse gerade bei Privatanlegern), Firmenkundenkredite (da war leider auch einer an Wirecard mit dabei was die Risikovorsorge hochgetrieben hat), Exportfinanzierung ( ich glaube da gehören auch Frachten auf Containerschiffen usw. dazu). Alles klassisches Bankgeschäft und Investment Banking im weitesten Sinne (Ja DCM und Trading kann man da reindefinieren)
    Lässt sich alles recherchieren. Ich hoffe du verlangst keinen Wirtchaftsprüfer um das zu bestätigen. Mag sein, dass 250 Mio Gewinn nicht viel ist, aber da arbeiten auch nur 3000 Leute

  4. Absolventen
    Ich hatte nicht vor Werbung machen aber bitte: Wenn es wirklich so schrecklich ist wie hier teilweise behauptet kann man nach dem Einstieg auch in ein Tochterunternehmen wechseln.
    Die Wechsel können ohne Probezeit vorgenommen werden weil man den Austausch innerhalb der Gruppe fördern möchte. Das gleiche gillt wenn man von einer Tochtergesellschaft in die Bank wechselt, was ebenfalls gerne gesehen ist.

Wie bereits erwähnt ist es eine der aktuell wenigen Banken die Mitarbeiter einstellt.

Wie bereits schon geschrieben wurde. Es werden hunderte Stellen abgebaut. Ich arbeite schon Jahre hier. Und auch viele andere Banken stellen Leute ein.

antworten
WiWi Gast

Ist die DZ-Bank die zukunftsträchtigste Bank?

WiWi Gast schrieb am 10.03.2021:

Nochmal als Ergänzung bezüglich "ist nur ein Infrastrukturdienstleister"

Die Bank selber war in den 90ern ziemlich groß im Kapitalmarktgeschäft unterwegs (damals DG Bank). Auch mit Personal in Tokio oder New York. Diese Geschäftsbereiche wurden von vielen Banken nach der Finanzkrise eingestampft. Bei der DZ hat man es auf Sparflamme gehalten. Ist aber seit Jahrzenten am Kapitalmarkt aktiv. Dadurch dass beispielsweise die Commerzbank nun angekündigt hat ihren Aktienhandel einzustellen ist sie eine der letzten Deutschen Banken die dieses Geschäft überhaupt noch zentral von Frankfurt aus betreibt.

Sollte sich der Brexit eingegroovt haben und mehr Geschäft über Frankfurt läuft kann man hier durchaus wieder expandieren. Kleinere internationale Banken werden er schwer haben neben London noch einen Standort in Frankfurt zu unterhalten. Der etablierte Standort in Frankfurt ist da durchaus ein Wettbewerbsvorteil weil ja auch die Nähe zu den Aufsichtsbehörden und Kunden wie bspw. Asset Manager kürzer ist.

Selbstverständlich bleibt London die Nummer 1 im Kapitalmarktgeschäft (nur falls meine Argumente wieder falsch verstanden werden)

Da ich lange im Sales und Trading der DZ Bank in Frankfurt war....

Ich mach es kurz. Der Aktienhandel in der DZ Bank ist nicht nur tot, sondern mausetot. Seit mindestens 10 Jahren.

antworten
WiWi Gast

Ist die DZ-Bank die zukunftsträchtigste Bank?

Ich meinte Kapitalmarktgeschäft allgemein. Nicht Aktienhandel im speziellen. Du hast recht der Aktienhandel wurde wie bei der Coba und DB eingestellt. Ist ein Geschäft wo man als Bank viel Eigenkapital vorhalten muss. Deswegen haben sich viele daraus verabschiedet und machen nur noch execution und Research.

Dafür wurde aber der Zertifikatehandel in der DZ ausgebaut. Andere Produkte werden auch angeboten.
Am Kapitalmarktgeschäft hängen auch noch andere Dienstleistungen dran. Z.b. Verwahrstelle.
Ist etwas speziell aber da ist man auch unter den top5.

Personalabbau wird hauptsächlich in den Verwaltungsfunktionen vorgenommen. Das ist auch dringend nötig, da die Strukturen dort zum teil sehr verkrustet sind. In den Geschäftsbereichen wo man wächst wird auch eingestellt

antworten
WiWi Gast

Ist die DZ-Bank die zukunftsträchtigste Bank?

Der neue Aufsichtsratsvorsitzende der Coba kommt auch von der DZ.
Laut FAZ sollte sogar der EX-CEO von der DZ Bank schon letztes Jahr übernehmen und hat abgelehnt.

Offensichtlich hält die Aufsicht und das Finanzministerium ziemlich viel vom Management der DZ wenn die sogar die Nummer 2 nehmen. Oder ist die CoBa so Kaputt ?

antworten
WiWi Gast

Ist die DZ-Bank die zukunftsträchtigste Bank?

WiWi Gast schrieb am 01.04.2021:

Der neue Aufsichtsratsvorsitzende der Coba kommt auch von der DZ.
Laut FAZ sollte sogar der EX-CEO von der DZ Bank schon letztes Jahr übernehmen und hat abgelehnt.

Offensichtlich hält die Aufsicht und das Finanzministerium ziemlich viel vom Management der DZ wenn die sogar die Nummer 2 nehmen. Oder ist die CoBa so Kaputt ?

Du gibst die Antwort selbst. Die Coba ist einfach ziemlich kaputt. 4 Aufsichtsräte haben hingeschmissen nachdem der Wechsel des ehemaligen DZ Bank Aufsichtsrats fest stand. Die internationalen Shareholder (Cerberus und Co.) haben sich zu der Personalie ja auch sehr klar und negativ geäußert. Ein Treppenwitz der Wirtschaftsgeschichte, dass ein ehemaliger Vorstand einer kleinen Volksbank heute den Chefposten im Aufsichtsrat der Commerzbank bekommt.

antworten

Artikel zu DZ Bank

Karriere-Preis der DZ BANK Gruppe 2019

Screenshot Homepage karriere-preis.de/

Die besten Diplom-, Magister- und Bachelorarbeiten zum Thema »Banking and Finance« werden mit dem Karriere-Preis der DZ BANK Gruppe prämiert. Der DZ Karriere-Preis ist zur Zeit der höchstdotierte Hochschulpreis der deutschen Wirtschaft für akademische Abschlussarbeiten im Bereich Banking & Finance. Einsendeschluss für den mit insgesamt 24.000 Euro dotierten Wettbewerb ist der 31. Dezember 2018.

3. StudentinnenTag 2015 der DZ BANK

StudentinnenTag DZ BANK

Unter dem Motto „Banking ist auch weiblich“ spricht die DZ Bank mit dem StudentinnenTag 2015 erneut gezielt Studentinnen an, sich für einen Schnuppertag am 8. Mai 2015 in Frankfurt zu bewerben. Bewerbungsschluss ist der 12. April 2015.

DZ BANK verleiht Karriere-Preis 2013

DZ-BANK Karriere-Preis 2013

Zum 12. Mal vergab die DZ BANK Gruppe in Frankfurt am Main den höchstdotierten Hochschulpreis der deutschen Wirtschaft. Den ersten Platz in der Master-Kategorie belegt eine interdisziplinäre Arbeit aus dem Institut für Psychologie der Universität Würzburg mit starkem Bezug zu Finanzthemen von Andrea Reiter.

DZ BANK verleiht Karriere-Preis 2012

Karriere-Preis DZ-Bank

Zum 11. Mal vergab die DZ BANK Gruppe in Frankfurt am Main den höchstdotierten Hochschulpreis der deutschen Wirtschaft. Paul Dechant von der katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt erreichte den ersten Platz mit seiner Arbeit zum Thema "The Impact of Asset Manager Compensation and Trading Restrictions on CDO Performance".

DZ Bank Karriere-Preis für Diplom- und Magisterarbeiten

Die Silouette einer springenden Frau auf einem Felsen am Meer in der Abenddämmerung.

Die besten Diplom- und Magisterarbeiten zum Thema »Banking and Finance« werden mit dem DZ Bank Karriere-Preis prämiert. Einsendeschluss für den mit insgesamt 15.000 Euro dotierten Wettbewerb ist der 31. Dezember 2003.

Roboter bis 2020 weltweit verdoppelt

Gewerbefinanzierung: Das Bild zeigt einen Produktionsroboter der Firma Kuka

Mehr als 3 Millionen Industrie-Roboter werden laut Prognose der International Federation of Robotics bis 2020 in den Fabriken der Welt im Einsatz sein. Damit dürfte sich der operative Bestand von 2014 bis 2020 innerhalb von sieben Jahren mehr als verdoppeln.

IW-Verbandsumfrage 2018: Wirtschaftsverbände optimistisch

Die Wirtschaftsverbände sehen die deutsche Wirtschaft zum Jahreswechsel größtenteils in bester Verfassung. Das zeigt die neue Verbandsumfrage des Instituts der deutschen Wirtschaft, für die das IW 48 Branchenverbände zu ihrer aktuellen Lage und zu ihren Erwartungen für 2018 befragt hat. Allerdings werden fehlende Fachkräfte immer häufiger zum Problem.

DATEV überspringt erstmals Umsatzmilliarde

DATEV Umsatzzahlen der Jahre 2014-2018

Durch die Digitalisierung betriebswirtschaftlicher Prozesse hat die DATEV eG im Geschäftsjahr 2018 erstmals einen Umsatz von über einer Milliarde Euro erreicht. Damit stieg der Umsatz beim genossenschaftlichen Unternehmen von 978 Millionen Euro im Vorjahr auf 1,034 Milliarden Euro. Dies entspricht dem stärksten absoluten Wachstum der DATEV eG der vergangenen zehn Jahre.

Houlihan Lokey schließt Integration von GCA ab und stärkt führende Marktposition

Der Blick hoch an einem Wolkenkratzer zum Thema Unternehmenstransaktionen (M&A).

Die internationale Investmentbank Houlihan Lokey hat die Übernahme von GCA Altium (GCA) erfolgreich abgeschlossen. Mit der Übernahme der ausstehenden Aktien von GCA im November operieren die beiden Unternehmen in Europa und den USA unter der Marke Houlihan Lokey. In Asien wird der Markenwechsel voraussichtlich Anfang 2022 erfolgen. Nach Integration ist Houlihan Lokey mit 225 Finanzexperten der weltweit aktivste Technologie-M&A-Berater, M&A- und PE-Berater.

Modularisierung des Wirtschaftsprüfer-Examens

WP-Examen: Wirtschaftsprüfungsexamen

Verordnung zur Änderung der Prüfungsverordnung für Wirtschaftsprüfer nach §§ 14 und 131I der Wirtschaftsprüferordnung: Nur jeder Fünfte besteht als Vollprüfung das Wirtschaftsprüferexamen. Daher gilt das Wirtschaftsprüferexamen als eines der schwierigsten Examen. Zum Examenszeitpunkt wird in nur einer Blockprüfung eine riesen Stoffmenge geprüft. Dieser Prüfungsmodus ist nicht mehr zeitgemäß, denn Umfang und Komplexität des Stoffes nehmen laufen zu. Daher soll künftig ein modularisiertes Prüfungsverfahren die Blockprüfung ersetzen.

CEO-Wechsel: Enrique Lores wird neuer HP-Chef

Das Bild zeigt Enrique Lores, den neuen CEO von Hewlett Packard (HP Inc.)

Der aktuelle CEO des Computerherstellers HP Inc. Dion Weisler tritt aus familiären Gründen überraschend zurück. Neuer HP-Chef wird Enrique Lores. Weisler bleibt jedoch weiter Vorstandsmitglied des Unternehmens und wird mit Lores zusammenarbeiten, um einen nahtlosen Übergang zu gewährleisten.

Elektromobilität: China baut Vorsprung aus, Millionenabsatz erreicht

McKinsey-Studie Elektromobilität 2018: Electric Vehicle Index

Laut dem McKinsey Electric Vehicle Index wurden im Jahr 2017 über 600.000 E-Autos in China verkauft. Der weltweite Markt für Elektroautos überspringt erstmals die Millionengrenze. Deutschland ist mit 58.000 verkaufen Elektroautos nach Norwegen der zweitwichtigste Absatzmarkt in Europa.

Falkensteg erweitert Leistungsangebot um Debt Advisory

Falkensteg: Profilbild Jens von Loos

Das Beratungsunternehmen Falkensteg baut zu Jahresbeginn 2020 sein Dienstleistungsangebot strategisch um den Bereich Debt Advisory aus. Die Leitung übernimmt Jens von Loos, der von der KPMG zu Falkensteg wechselte.

Ölkonzern Shell kämpft mit für den Klimaschutz

Klimaschutz Shell: Dichter Wald im Sonnenlicht mit komplett grün bewachsenem Boden.

Geht der Mineralölkonzern Shell erste Schritte auf dem Weg zu einem grünen Energieunternehmen? Shell hat für die kommenden 3 Jahre Investitionen in natürliche Ökosysteme in Höhe von 300 Millionen Dollar angekündigt. Neben den Investitionen in neue Ladepunkte für Elektrofahrzeuge will Shell den Kunden ein klimaneutrales Tanken anbieten. Geplant sind dafür Aufforstungen in Spanien und den Niederlanden. Shell-CEO Ben van Beurden will die Energiesysteme transformieren, um den Klimawandel zu bekämpfen.

EU-Kommission greift nach der Vorbehaltsaufgabe der Steuerberater

Die Flagge der Europäischen Union flattert vor blauem Himmel bei Sonnenschein im Wind.

Am 19.7.2018 hat die EU-Kommission mit einem Aufforderungsschreiben an die Bundesregierung mit Blick auf das Steuerberatungsgesetz ein Vertragsverletzungsverfahren gegen Deutschland eingeleitet. Die EU-Kommission vertritt die Auffassung, dass die im Steuerberatungsgesetz geregelten Vorbehaltsaufgaben einen Verstoß gegen EU-Recht darstellen.

Antworten auf Ist die DZ-Bank die zukunftsträchtigste Bank?

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 167 Beiträge

Diskussionen zu DZ Bank

Weitere Themen aus Finance, IB, M&A