DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Handy & AppsVodafone

Vodafone D2: eine Million Kamerahandys verkauft

Düsseldorf, 28. Juli 2003. Vodafone D2 legt für das erste Quartal des Geschäftsjahres (April bis Juni 2003) positive Kennzahlen vor. Kundenzahl, Umsatz pro Kunde und Anteil der Datendienste haben sich gut entwickelt. Wichtigster Motor für das Wachstum ist das Erfolgsprodukt Vodafone live!

Der Kundenbestand von Vodafone D2 ist in den vergangenen Monaten um 320.000 gewachsen. 23,3 Mio. Kunden telefonieren Ende Juni 2003 über das Mobilfunknetz von Vodafone D2 oder nutzen es für den Datenverkehr. Gerade der Anteil der Datendienste steigt kontinuierlich: 16,7 Prozent des Umsatzes wurden im Schnitt der letzten zwölf Monate mit Datendiensten gemacht. Vor einem Jahr waren es 14,8 Prozent.

Der Umsatz pro Kunde (ARPU) liegt mit 26,1 Euro auf hohem Niveau, vor zwölf Monaten waren es im Jahresschnitt nur 25,2 Euro. Der Anteil der Vertragskunden ist in den letzten zwölf Monaten deutlich gestiegen: von 44 Prozent im Juni 2002 auf 47 Prozent im Juni 2003. Ende Juni hatten rund eine Million Vodafone-Kunden ein Kamerahandy.

  1. Seite 1: Positive Kennzahlen im ersten Quartal
  2. Seite 2: Vodafone live!

Im Forum zu Vodafone

6 Kommentare

AC bei Vodafone Geschäftskunden Außendienst, Erfahrungen?

WiWi Gast

Hallo ihr Lieben, ich bin morgen und übermorgen beim AC in Düsseldorf, hatte mich für eine Stelle als Außendienstmitarbeiter im Geschäftskundenbereich beworben (direkt bei Vodafone, kein Partnershop) ...

2 Kommentare

Vodafone Praktikum HR Erfahrungen

WiWi Gast

Hat hier jemand bereits ein Praktikum bei Vodafone im Bereich HR gemacht und könnte von seinen Erfahrungen berichten? Darüber hinaus würde mich das Praktikanten- und Einstiegsgehalt (auch Trainee) int ...

1 Kommentare

Praktikum Vodafone General Management, Vorstellungsgespräch, Vergütung

WiWi Gast

Hallo zusammen, ich habe nächsten Monat ein Vorstellungsgespräch bei Vodafone für die oben genannte Position. Hat jemand so ein Praktikum schon einmal gemacht ? Wie sieht das wirkliche Aufgabenfeld ...

24 Kommentare

Vodafone Management Trainee-Programm / Discoverprogramm 2014 - AC

WiWi Gast

Hallo! Hat sich zufällig auch jemand für das Traineeprogramm dieses Jahr beworben? Und habt ihr schon eine Rückmeldung bzw. Einladung zum Assessment Center bekommen? Viele Grüße!

1 Kommentare

Vodafone Discover Trainee-Programm AC Hirschburg

WiWi Gast

Hi, hat jemand im letzten Jahr das finale AC für das Vodafone Discover Traineeship gemacht? Wie genau ist das aufgebaut? Welche Aufgaben gibt es? Welche Fragen?

1 Kommentare

Einstieg als Junior-Vertriebsbeauftragter bei Vodafone

WiWi Gast

Ich würde gerne wissen, ob schon jemand Erfahrungen mit diesem Einstiegsprogramm gesammelt hat bzw. ob jemand Informationen über diesen Einstieg bei Vodafone weitergeben kann...? Wie sehen die Entwic ...

55 Kommentare

Account Manager Vodafone?

WiWi Gast

Nabend zusammen, ich habe am Donnerstag ein Vorstellungsgespräch bei Vodafone als "Account Manager So/Ho Geschäftskunden" ...Ich weiß schon über den Verdienst und die Tätigkeit ansich besch ...

Artikel kommentieren

Als WiWi Gast oder Login

Zum Thema Vodafone

E-Book-Nutzer setzen auf Smartphones

Das Smartphone wird zum beliebtesten Lesegerät für E-Books. Mehr als jeder siebte Leser (13 Prozent) digitaler Bücher in Deutschland greift täglich zum Smartphone, um darauf zu lesen. Weitere 15 Prozent nutzen es hierfür mehrmals in der Woche. Insgesamt lesen 6 von 10 E-Book-Nutzern auf ihrem Smartphone. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Befragung im Auftrag des Hightech-Verbands BITKOM und des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels.

Ein im Schneidersitz sitzender Mann mit Brille auf einem Gitter hält eine Handy in der Hand und neben ihm steht eine Tasche.

Spezielle Handytarife für Studenten

Studenten haben während des Studiums hohe Ausgaben. Da viele Studierenden außerhalb ihrer Heimatstadt studieren, benötigen sie Geld für die Einrichtung ihrer neuen Bleibe. Neben den Studiengebühren fallen Miete und Lebenshaltungskosten an. Zum Glück hat das Studentenleben auch Vorteile. Mit dem Studienausweis erhalten sie zahlreiche Vergünstigungen bei kulturellen Veranstaltungen, für Fahrkarten oder beim Abschluss eines Kontos.

Weiteres zum Thema Handy & Apps

Beliebtes zum Thema News

Eine Frau mit blonden, langen Haaren hält ein Handy in der Hand.

Arbeitswelt 4.0: Digitalisierung im Job belastet Familienleben und Gesundheit

Die Digitalisierung und permanente Erreichbarkeit für E-Mails und Anrufe per Smartphone belastet die Gesundheit und schadet dem Familienleben. Das Risiko an Burnout zu erkranken steigt und knapp ein Viertel der Beschäftigten fühlen sich durch die Arbeit emotional erschöpft. Dies sind Ergebnisse der Studie „Auswirkungen der Digitalisierung der Arbeit auf die Gesundheit von Beschäftigten“.

Ein Mann mit Kopftaschenlampe sieht sich den Sternenhimmel an.

Digitalstrategen: Chief Digital Officer (CDO) – das Einhorn unter den Top-Managern

Das Berufsbild des Chief Digital Officer (CDO) ist brandneu. Aktuell haben erst lediglich zwei Prozent der großen Unternehmen die Position eines CDO geschaffen. Der digitale Wandel muss jedoch in der Unternehmensspitze verankert werden. Dies ist Aufgabe des Chief Digital Officers, welcher eine Digitalstrategie erarbeiten und die Digitalisierung von Unternehmen und Geschäftsmodellen vorantreiben und gestalten soll.

Industrie 4.0

Industrie 4.0: Weltweite Rekord-Investitionen bis 2020 von 900 Milliarden US-Dollar pro Jahr

Für die Digitalisierung entlang der Wertschöpfungskette wollen branchenbezogene Unternehmen bis 2020 mehr als 900 Milliarden US-Dollar investieren. Von der Industrie 4.0 versprechen sich die Unternehmen signifikante Vorteile bei Kosten, Effizienz und Gewinn; das zeigt die neue globale Studie der Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft PricewaterhouseCoopers (PwC).

Jahreswirtschaftsbericht 2017 - Bruttoinlandsprodukt wächst um 1,4 Prozent

Nach dem Verzicht auf seine Kanzlerkandidatur stellte Sigmar Gabriel den aktuellen Jahresbericht 2017 vor. Aus dem Bericht mit dem Titel „Für inklusives Wachstum in Deutschland und Europa“ geht hervor, dass das Bundeskabinett eine Zunahme des preisbereinigten Bruttoinlandsprodukts von 1,4 Prozent erwartet. Grund für den Rückgang im Vergleich zum Vorjahr von 1,7 auf 1,4 Prozent ist die geringere Anzahl von Arbeitstagen.

Drei übereinander gestapelte Pakete von adidas,amazon und outletcity.

Unternehmensranking 2016: Die Top 100 deutschen E-Commerce-Händler

Im Bereich E-Commerce ist Amazon weiterhin der umsatzstärkste Onlinehändler in Deutschland. Mit 7,8 Mrd. Euro Umsatz befindet sich der Internet-Gigant weit vor Otto.de mit 2,3 Mrd. Euro und Zalando.de mit 1 Mrd. Euro Umsatz. Alle Top 100 E-Commerce-Händler erwirtschafteten 2015 zusammen einen Jahrsumsatz von 24,4 Mrd. Euro und eine Umsatzsteigerung von 13 Prozent. Das geht aus der aktuellen EHI-Studie "E-Commerce-Markt Deutschland 2016" hervor.

Ein Mann im grauen Pullover stützt sich auf einer Fensterbank ab und schaut nach draußen.

Beraterhonorare: Tagessätze von Unternehmensberatern gestiegen

Deutsche Unternehmensberater verzeichneten 2015 und 2016 einen Anstieg ihrer Honorare von durchschnittlich 1,3 Prozent. Für 2017 wird von einer ähnlichen Erhöhung der Tagessätze ausgegangen. In der Strategieberatung variiert der Tagessatz für einen Projektleiter der Hierarchiestufe Manager und Senior Manager über alle Größenklassen gesehen von 1.150 bis 2.275 Euro. Vergleichbare Tagessätze in der IT-Beratung liegen zwischen 950 und 1.800 Euro, wie die Studie "Honorare in der Unternehmensberatung 2015/2016" vom Bundesverband Deutscher Unternehmensberater (BDU) zeigt.

Industrie 4.0

Industrie 4.0: Viele deutsche Unternehmen ohne Strategie

Neun von zehn deutschen Unternehmen sehen Industrie 4.0 als Chance. Aber nur jedes fünfte Unternehmen hat eine Strategie und Verantwortlichkeiten für die Industrie 4.0 definiert. 44 Prozent können zudem keine Fortschritte beim Thema verzeichnen. Vorreiter investieren im Schnitt 18 Prozent ihres Forschungs- und Entwicklungsbudgets im Bereich Industrie 4.0, wie eine aktuelle McKinsey-Studie zeigt.

Feedback +/-

Feedback