DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Hochschulort: Wo studierenUMA

Mannheim - Studentenleben

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Mannheim - Studentenleben

Hallo Forum,

werde ab dem WS BWL in Mannheim studieren. Höre immer nur von den enorm motvierten Top-Performern dort. Versteht mich nicht falsch, ich bin auch gewillt, mein Studium gut zu absolvieren, aber ich bin trotzdem ein Typ, der am Wochenende auch mal gerne einen hebt und Spaß hat. Hat Mannheim da schon auch was zu bieten?

antworten
WiWi Gast

Re: Mannheim - Studentenleben

Hab nie in Mannheim studiert, aber mein Abi in ner Stadt zwischen Mannheim & Heidelberg gemacht. Ich finde Mannheim furchtbar langweilig. Wenn wir früher die Möglichkeit hatten, sind wir in 90% der Fälle (auch noch während unseres Studiums) nach Heidelberg, weil dort die Clubszene (Zieglers, etc.) und Barszene (untere Straße) deutlich besser ist und man sich eher wie in ner Studentenstadt fühlt.

Auch wenn ich mit Leuten aus der Mitfahrgelegenheit rede, erzählen die oft, dass sie nach den ersten beiden Semestern nicht mehr weggehen, weil sie alles gesehen haben und jetzt nur noch bei sich in der Küche / WG:Wohnzimmer trinken.

Mannheim ist eben nicht Köln oder München - und mit Münster kann es vom Studentenleben schon dreimal nicht mithalten. Aber wenn du die Chance hast nach Mannheim zugehen, dann mach es. Es sind auch nur 3 Jahre, die rumgehen.

antworten
WiWi Gast

Re: Mannheim - Studentenleben

Mannheim ist eine Industriestadt (ohne Industrie) ? keine Studentenstadt. Wenn ich daran denke, wie schön es in Städten wie Aachen, Münster oder Tübingen ist, würde ich für mich dazu entscheiden, um Mannheim einen großen Bogen zu machen.

antworten
WiWi Gast

Re: Mannheim - Studentenleben

Bei meinen Freunden und mir ist es andersrum: Wir finden Heidelberg todlangweilig. Das Nest ist klein und da sind vor allem Rentner und fotografierende asiatische Touristen ;)
Mannheim ist auch nicht gerade Berlin, aber hat schon ein paar nice Clubs (z.B. Koi, Baton Rouge) und Bars (z.B. Vienna).
Und unterschätze nicht den Schneckenhof :)

Lounge Gast schrieb:

Hab nie in Mannheim studiert, aber mein Abi in ner Stadt
zwischen Mannheim & Heidelberg gemacht. Ich finde
Mannheim furchtbar langweilig. Wenn wir früher die
Möglichkeit hatten, sind wir in 90% der Fälle (auch noch
während unseres Studiums) nach Heidelberg, weil dort die
Clubszene (Zieglers, etc.) und Barszene (untere Straße)
deutlich besser ist und man sich eher wie in ner
Studentenstadt fühlt.

Auch wenn ich mit Leuten aus der Mitfahrgelegenheit rede,
erzählen die oft, dass sie nach den ersten beiden Semestern
nicht mehr weggehen, weil sie alles gesehen haben und jetzt
nur noch bei sich in der Küche / WG:Wohnzimmer trinken.

Mannheim ist eben nicht Köln oder München - und mit Münster
kann es vom Studentenleben schon dreimal nicht mithalten.
Aber wenn du die Chance hast nach Mannheim zugehen, dann mach
es. Es sind auch nur 3 Jahre, die rumgehen.

antworten
WiWi Gast

Re: Mannheim - Studentenleben

Hd: 150.000 Einwohner / 30k Studenten
Ma: 300.000 Einwohner/ 12.000 Studenten ( ich lass jetzt extra bei beiden Städten mal die fhs, etc. weg weil sich das nicht viel gibt)

Koi & baton findet ihr besser als ziegler? Gerade koi hat doch nen Mega schlechten Ruf unter den Studenten. Den schneckenhof kenn ich! Wann macht der zu? Um 1? Ja krasse Partys.

Naja muss jeder mit sich selbst ausmachen.

antworten
WiWi Gast

Re: Mannheim - Studentenleben

Ich kenne es auch eher so, dass die Heidelberger, wenn sie in Clubs gehen wollen (nur Clubs, Kneipen-Angebot ist bei uns besser) nach MA fahren.
Das Nightlife kompensiert aber eher nicht den sonstigen Flair der Stadt. Mannheim ist, abgesehen von der wirklich sehr schönen Uni, eine einzige Müllkippe.

antworten
WiWi Gast

Re: Mannheim - Studentenleben

Mannheim fand ich eigentlich ganz nett. Nette Studentenkneipen und Mittwochs gabs immer freien Eintritt und Welcome Drinks im Sallys.

antworten
WiWi Gast

Re: Mannheim - Studentenleben

Ich komme aus Berlin und dagegen ist Mannheim natürlich ein kleines Licht aber was das Studentenleben angeht kannst du dich auf Mannheim freuen! Jeden Freitag gibt's im Schneckenhof (Außenbereich auf dem Unigelände direkt beim Schloss) durch Studenten organisierte Partys. Jede Fachschaft an der Uni kriegt einen Tag zugelost und kann das Motto und die Musik selber bestimmen. Die Partys werden meist auch gesponsert (Jägermeister etc). Die Norwegerfete dort ist auch immer geil! Ansonsten hat Mannheim für alle Geschmacksrichtungen einiges zu bieten. Ludwigshafen mit dem Loft ist auch echt Nice oder wenn man mal Bock auf "Ballermann"-Flair hat, gibt's da auch den MuPa. Nach Heidelberg kann man auch immer nen Abstecher machen. Du merkst, du hast wirklich viel Auswahl. Es gibt auch ne Menge Studenten in Mannheim durch Uni, Hochschule, DHBW, Musikhochschule und Popakademke - ist also auch insgesamt ein guter Mix.

Mannheim an sich ist eine potthässliche Stadt aber als Student ist es wirklich enorm geil dort. Es ist alles sehr zentriert und fußläufig easy erreichbar.

Ich wünsch dir viel Spaß. Ich hatte dort drei echt schöne Jahre!

antworten
WiWi Gast

Re: Mannheim - Studentenleben

In Münster hast du als BWLer vom Studentenleben, zumindest in den ersten beiden Semestern (wenn du die in zwei Semestern schaffst) genau gar nix. Ist also eigentlich wurscht.

Glaube ich war 3, 4 mal weg letztes Semester :D :(

antworten
WiWi Gast

Re: Mannheim - Studentenleben

Eigentlich wollte ich auf den Beitrag antworten. Aber MuPa? Sorry. Sowas als Alternative zu nennen, zeigt eindeutig wie wenig Mannheim zu bieten hat.

antworten
WiWi Gast

Re: Mannheim - Studentenleben

Habe in Köln und Mannheim studiert und mir hat das STUDENTENleben in Mannheim deutlich besser gefallen: kleine Stadt, jeder lebt quasi in den Quadraten, Campus Uni, ein paar (aber ehrlicherweise nicht viele) nette Clubs und Bars und die Schneckenhöfe. In Köln ist alles deutlich anonymer: riesige Uni und seine Kommilitonen trifft man kaum. In Mannheim läuft man sich andauernd über den Weg, da alle Studenten in den Quadraten sind, muss man aber auch mögen.

antworten
WiWi Gast

Re: Mannheim - Studentenleben

Hast du den Master in Mannheim oder den Bachelor in Mannheim gemacht?

antworten
WiWi Gast

Re: Mannheim - Studentenleben

Campus Uni?!
Ne sorry, mit einer Campus Uni im amerikanischen Stil hat MA sicher nichts zu tun.

antworten
WiWi Gast

Re: Mannheim - Studentenleben

Also bitte :D Du hast niemand an der WISO getroffen? Du tust ja so als sei unsere Fakultät über die ganze Stadt verteilt.

Nur zur Info: Die WISO in Köln ist ein schmaler Gang, wo auf einer Seite Hörsäle sind und der in einem Hochhaus endet, wo dann die ganzen Lehrstühle sitzen. Am anderen Ende des Ganges ist die Aula I & II. Insgesamt ist das Ding wahrscheinlich zentrierter als die Uni Mannheim. Wie man sich da nicht über den Weg laufen kann ist mir ein Rätsel. Eigentlich muss man sich zwangsläufig immer über den Weg laufen.

antworten
WiWi Gast

Re: Mannheim - Studentenleben

In der Stadt: In Mannheim ist praktisch jeder Student in den Quadraten (Zentrum), geht ins gleiche Fitnessstudio und ist auf den gleichen Campus etc. Und ja, Mannheim ist sehr nahe an einer Campus-Uni dran durch das Schlossgelände: BWLer Räume ist Ostflügel, Bibliothel im ostflügel + Mittelbau, Mensa + Wiese im Schlosspark und Sportanlagen ebenfalls im Schlosspark.

Lounge Gast schrieb:

Also bitte :D Du hast niemand an der WISO getroffen? Du tust
ja so als sei unsere Fakultät über die ganze Stadt verteilt.

Nur zur Info: Die WISO in Köln ist ein schmaler Gang, wo auf
einer Seite Hörsäle sind und der in einem Hochhaus endet, wo
dann die ganzen Lehrstühle sitzen. Am anderen Ende des
Ganges ist die Aula I & II. Insgesamt ist das Ding
wahrscheinlich zentrierter als die Uni Mannheim. Wie man sich
da nicht über den Weg laufen kann ist mir ein Rätsel.
Eigentlich muss man sich zwangsläufig immer über den Weg
laufen.

antworten
WiWi Gast

Re: Mannheim - Studentenleben

Hatte sehr viel Spaß in Mannheim! Durch die ganzen Initiativen etc. und dadurch dass wirklich jeder zum Studieren extra nach Mannheim zieht (also keine Wochenendheimfaherer oder Leute die dort eh leben), ist jeder in der selben Situation und man lernt super viele Leute kennen. Hätte es echt nicht erwartet, aber ich vermisse Mannheim und das Studentenleben dort :-) Lass dich nicht von irgendwelchen Leuten, die nur ihre eigene Uni gutreden wollen verunsichern!

antworten
WiWi Gast

Re: Mannheim - Studentenleben

Mannheim ist einfach so geil und überlegen. Wieso schließen wir nicht einfach alle anderen Unis?
MANNHEIM 4 LIFE!

antworten
WiWi Gast

Re: Mannheim - Studentenleben

Also das mit den Wochenendheimfahrern kenn ich anders. Allein ich kenn 2 Leute aus meinem Abi, die gependelt sind zum Bachelor. Über den MMM, der von den umliegenden privaten (SRH, Europacampus, HDWM) nur so geflutet wird, will ich gar nicht reden. Aber die Leute sind wahrscheinlich aus Berlin hergezogen, um schon im Bachelor das Mannheimer Gefühl zu entwickeln.

Unfassbare Diskussion hier. Nur Superlative: Niemand ist heimgependelt. Ja klaaaaaar. :D Und dann wundern sich manche über den "Hate" in manchen Diskussionen.

antworten
WiWi Gast

Re: Mannheim - Studentenleben

Sehe ich auch so.
Ich bin ja politisch eher links orientiert und denke deshalb, dass dieses 2-Klassen-System in der deutschen BWL-Ausbildung gesellschaftlich nicht gut ist.
Ich meine, wie soll es denn in Unternehmen jemals flache Hierarchien geben, wenn Mannheimer und Nicht-Mannheimer zusammenarbeiten müssen. Unmöglich!
Wir müssen wegkommen von einem System, in dem nur die ausgewählte Crème de la Crème einen Abschluss aus Mannheim erwerben darf und das geistige Proletariat woanders studieren muss. Selbst im amerikanischen Hochschulwesen gibt es kein so krasses Gefälle zwischen Elite und Pöbel wie es zwischen Mannheim und dem Rest der deutschen Hochschulen der Fall ist.

Die Lösung: Mannheim für alle!
Wir machen einfach alle Unis dicht und errichten Zweigstellen der Uni Mannheim in den Städten, wo dann die Vorlesungen aus Mannheim live gestreamt werden.
In einem zweiten Schritt könnten wir dann auch noch darüber nachdenken, Entwicklungshilfe zu leisten und Regionen, die nicht mit so einer hervorragenden Bildungsinfrastruktur gesegnet sind wie Mannheim, wie etwa Zentralafrika oder Boston, mit Mannheimer Zweigstellen zu versorgen.
Wobei das langfristige Ziel natürlich sein muss, Mannheim in die Menschenrechtscharta der Vereinten Nationen aufzunehmen.

Gegen Ungleichheit! Mannheim für alle!

Lounge Gast schrieb:

Mannheim ist einfach so geil und überlegen. Wieso schließen
wir nicht einfach alle anderen Unis?
MANNHEIM 4 LIFE!

antworten
WiWi Gast

Re: Mannheim - Studentenleben

Gibt wirklich viele Städte, die mehr zu bieten haben als Mannheim. Oder wollt ihr jetzt auch noch behaupten, dass Mannheim die beste Studentenstadt ist? Man kann sich auch alles schön reden....

antworten
WiWi Gast

Re: Mannheim - Studentenleben

Natürlich gibt es geilere Studentenstädte, je nach Geschmack. Man wird es in der Region Mannheim-Ludwigshafen-Heidelberg mit um die 700k Einwohnern aber sehr wohl hinbekommen, am Wochenende einen zu heben, daran wird es nicht scheitern.

antworten
WiWi Gast

Re: Mannheim - Studentenleben

Die beste Studentenstadt ist MUC - hands down. Die wiederum krassesten Parties in MUC schmeißen die TUM guys!

Lounge Gast schrieb:

Gibt wirklich viele Städte, die mehr zu bieten haben als
Mannheim. Oder wollt ihr jetzt auch noch behaupten, dass
Mannheim die beste Studentenstadt ist? Man kann sich auch
alles schön reden....

antworten
WiWi Gast

Re: Mannheim - Studentenleben

Ich fand das in Köln gerade ziemlich geil, dass man nicht jedem ständig über den Weg gelaufen ist... mich hat das beim Abi bzw beim Bachelor schon aufgeregt, dass man dieselben Leute, die man ohnehin nicht leiden mochte, auch jeden Abend noch in denselben Clubs angetroffen hat... ist wohl alles eine Geschmacksfrage... Die Anonymität in der Großstadt ist schon was feines, die Freiheiten hat man in überschaubaren Städten mit abgegrenztem Angebot halt nicht.

Muss aber halt jeder für sich selbst entscheiden. Sieht man das reine Stadtbild, sind sowohl Mannheim als auch Köln ziemliche öde Städte (MA allerdings noch nen Ticken mehr :-D)

antworten
WiWi Gast

Re: Mannheim - Studentenleben

Mannheim ist unter den top 100 der dt Studentenstädte

antworten
WiWi Gast

Re: Mannheim - Studentenleben

Man kann doch niemand ernst nehmen, der Mannheim als tolle Studentenstadt hinstellt. Total verklärt

antworten
WiWi Gast

Re: Mannheim - Studentenleben

Das persönliche, die vielen iniativen (Fachschaft es, Visum, etc.) bringen mehrere Abende pro Woche gefüllt und erst die Internationalität (um die 30% sind ausländische Studenten für ein Semester oder gesamtes Studium).

Vermisse Mannheim und die Leute dort. Habe meinen Master dort gemacht

antworten
WiWi Gast

Re: Mannheim - Studentenleben

Sind wir mal ehrlich: Hätte Mannheim nicht den Ruf, den es hat, würde keiner wegen der Stadt(!) als Studentenstadt nach Mannheim gehen. Mir kann hier niemand erzählen, dass er Mannheim als Stadt irgendeinem Ort vorziehen würde. Deshalb spart euch doch einfach dieses "Ja, Mannheim ist doch super" Keiner von euch ist wegen der Stadt nach MA. Das belegen übrigens auch alte Umfragen der Fachschaft, die klar belegen wieviel Mannheimer Studis mit der Stadt unzufrieden sind.

Bei München, Münster, Köln, Hamburg, etc. sieht das anders aus.

antworten
WiWi Gast

Re: Mannheim - Studentenleben

ich persönlich fand immer ne gute mischung aus stadt und reputation wichtig... deswegen wäre mannheim oder die whu auch nie in frage gekommen, ebenso wenig allerdings hamburg, wo die stadt geil aber die uni halt schlecht is... münster, münchen und köln haben da schon nen ganz guten mittelweg...

antworten
WiWi Gast

Re: Mannheim - Studentenleben

Das bezweifelt doch keiner - aber trotzdem geht jeder hin und dadurch hat man eine geile Zeit dort. Jeder lebt in den Quadraten, alles ist günstig und man hat eine Art Campus Uni ;-)

Lounge Gast schrieb:

Sind wir mal ehrlich: Hätte Mannheim nicht den Ruf, den es
hat, würde keiner wegen der Stadt(!) als Studentenstadt nach
Mannheim gehen. Mir kann hier niemand erzählen, dass er
Mannheim als Stadt irgendeinem Ort vorziehen würde. Deshalb
spart euch doch einfach dieses "Ja, Mannheim ist doch
super" Keiner von euch ist wegen der Stadt nach MA. Das
belegen übrigens auch alte Umfragen der Fachschaft, die klar
belegen wieviel Mannheimer Studis mit der Stadt unzufrieden
sind.

Bei München, Münster, Köln, Hamburg, etc. sieht das anders aus.

antworten
WiWi Gast

Re: Mannheim - Studentenleben

Natürlich geht niemand wegen der Stadt nach Mannheim. Das heißt aber nicht, dass die Stadt nichts kann - anfangs gewöhnungsbedürftig, aber Mannheim hat schon Charme. Ist nicht so schön wie zB Münster, aber Münster ist so spießig, dass die meisten nach dem Studium sofort weg wollen.

antworten
WiWi Gast

Re: Mannheim - Studentenleben

Warst du schonmal in Münster? Die Münsteraner, die ich kenne, prügeln sich um die wenigen Doktorandenstellen und Arbeitsplätze, damit sie nach ihrem Studium noch in Münster bleiben können :-D

Abgesehen davon ist es schon lustig, dass BW weniger spießig als NRW sein soll, komm mal nach Köln oder ins Ruhrgebiet ;)

Lounge Gast schrieb:

Natürlich geht niemand wegen der Stadt nach Mannheim. Das
heißt aber nicht, dass die Stadt nichts kann - anfangs
gewöhnungsbedürftig, aber Mannheim hat schon Charme. Ist
nicht so schön wie zB Münster, aber Münster ist so spießig,
dass die meisten nach dem Studium sofort weg wollen.

antworten
WiWi Gast

Re: Mannheim - Studentenleben

Ich komme aus Münster, deswegen habe ich da nen ziemlich guten Blick drauf - schöne Stadt zum Kinder groß ziehen, aber davor kannste Münster vergessen.

Bundesländer vergleichen ist hier acuh total stumpf, weißt du selbst. Münster hat nichts mit dem Ruhrgebiet zu tun, Mannheim nichts mit Heidelberg. Your point?

Lounge Gast schrieb:

Warst du schonmal in Münster? Die Münsteraner, die ich kenne,
prügeln sich um die wenigen Doktorandenstellen und
Arbeitsplätze, damit sie nach ihrem Studium noch in Münster
bleiben können :-D

Abgesehen davon ist es schon lustig, dass BW weniger spießig
als NRW sein soll, komm mal nach Köln oder ins Ruhrgebiet ;)

Lounge Gast schrieb:

Natürlich geht niemand wegen der Stadt nach Mannheim. Das
heißt aber nicht, dass die Stadt nichts kann - anfangs
gewöhnungsbedürftig, aber Mannheim hat schon Charme. Ist
nicht so schön wie zB Münster, aber Münster ist so
spießig,
dass die meisten nach dem Studium sofort weg wollen.

antworten
WiWi Gast

Re: Mannheim - Studentenleben

Mag ja sein, dass es deine Meinung ist, aber - wie gesagt - die meisten Münsteraner, die ich kenne, sehen das ganz anders. Münster gilt nicht umsonst als eine der geilsten Studentenstädte Deutschlands. Ich glaube deswegen nicht, dass deine Meinung repräsentativ ist. Wenn man aus einer Stadt kommt, hat man allerdings auch meistens ne andere Sicht auf die Dinge, da man eh schon alles kennt. Die Leute, die den Bachelor in MA gemacht haben, hatten meistens nach drei Jahren die Schnauze voll.

Lounge Gast schrieb:

Ich komme aus Münster, deswegen habe ich da nen ziemlich
guten Blick drauf - schöne Stadt zum Kinder groß ziehen, aber
davor kannste Münster vergessen.

Bundesländer vergleichen ist hier acuh total stumpf, weißt du
selbst. Münster hat nichts mit dem Ruhrgebiet zu tun,
Mannheim nichts mit Heidelberg. Your point?

antworten
WiWi Gast

Re: Mannheim - Studentenleben

ja cool, eine Umfrage der Fachschaft sagt ja soviel aus.

In Statistik hast du wohl mal gar nicht aufgepasst, kein Wunder dass du so ein Hass auf Mannheim schürst.

antworten
WiWi Gast

Re: Mannheim - Studentenleben

Zeig mir die Statistik, anstatt hier rumzuprollen ;)

Lounge Gast schrieb:

ja cool, eine Umfrage der Fachschaft sagt ja soviel aus.

In Statistik hast du wohl mal gar nicht aufgepasst, kein
Wunder dass du so ein Hass auf Mannheim schürst.

antworten
WiWi Gast

Re: Mannheim - Studentenleben

Die Statistik ist nicht mehr auf der fachschaftsseite. War von 2013 oder 14. damals haben nur 23% geantwortet dass sie mit der Stadt Mannheim als Studentenstadt zufrieden sind. (Vielleicht ist ja n fachschaftler da der die nochmal wo hochladen kann)

antworten
WiWi Gast

Re: Mannheim - Studentenleben

Mannheim ist eine Stadt die wenig Flair zu bieten hat.
Da gibt es mMn. echt viel besseres.

antworten
WiWi Gast

Re: Mannheim - Studentenleben

Ich habe jetzt den MMM angefangen und diese Behauptung von wegen SRH und co. würden zu hauf in dem Studiengang sitzen ist einfach komplett falsch. Ich habe bisher locker über 50 Leute kennen gelernt, und kein Einziger kam von einer privaten FH, selbst von DHBW/staatlichen FHs kamen gerade mal 2 Personen. Der Rest von Unis aus komplett Deutschland. Da müssten die SRH- und FOM-Leute schon einen großen Bogen um mich gemacht haben ;)
Aber Hauptsache das nachplappern was andere Leute hier von sich geben. Leute wie du, die mit solchen Falschaussagen rumhaten, sind genau so schlimm wie diejenigen die Mannheim in den Himmel loben. Also einfach mal an die eigene Nase fassen.

Also das mit den Wochenendheimfahrern kenn ich anders. Allein ich kenn 2 Leute aus meinem Abi, die gependelt sind zum Bachelor. Über den MMM, der von den umliegenden privaten (SRH, Europacampus, HDWM) nur so geflutet wird, will ich gar nicht reden. Aber die Leute sind wahrscheinlich aus Berlin hergezogen, um schon im Bachelor das Mannheimer Gefühl zu entwickeln.

Unfassbare Diskussion hier. Nur Superlative: Niemand ist heimgependelt. Ja klaaaaaar. :D Und dann wundern sich manche über den "Hate" in manchen Diskussionen.

antworten
WiWi Gast

Re: Mannheim - Studentenleben

Schick mir mal deine Mail, gerne ne Fake Email hier. Ich such dir 30 Profile mit privater fh aus linkedin aus dem aktuellen Jahrgang raus...

antworten
WiWi Gast

Re: Mannheim - Studentenleben

Sind tendenziell schon paar ISM, SRH, CBS, MBS, EBS, WHU und sonstige Untermenschen am Start.

antworten
WiWi Gast

Re: Mannheim - Studentenleben

Da weiß jemand was mit seiner Lebenszeit anzufangen ;)

Lounge Gast schrieb:

Schick mir mal deine Mail, gerne ne Fake Email hier. Ich such
dir 30 Profile mit privater fh aus linkedin aus dem aktuellen
Jahrgang raus...

antworten
WiWi Gast

Re: Mannheim - Studentenleben

Also aus meinem MMM-Jahrgang kenne ich die Profile von ca. 110 Leuten. Diese setzen sich so zusammen:

  • 2 von Privat-FHs
  • 4 von der DHBW
  • ca. 40 von anderen staatlichen Unis (darunter einige aus Köln, LMU, Goethe usw.)
  • ca. 10 von staatlichen FHs
  • ca. 25 aus Mannheim
  • ca. 30 aus dem Ausland (von St. Gallen über Indien und China bis USA alles dabei)

Gerade bei den ausländischen Abschlüssen kann man natürlich auch über deren Qualität streiten, aber dass der MMM vor allem aus Privat-FHlern und DHBWlern besteht, ist nur hier im Forum so.

antworten
WiWi Gast

Re: Mannheim - Studentenleben

Lebenszeit? Das sind 15 min, die ich dafür brauche. Aber typisch Mannheimer... groß reden aber wenn man es dann beweisen will kommt nix mehr...

antworten
WiWi Gast

Re: Mannheim - Studentenleben

Ganz einfach, mir ist es schon zu viel Aufwand dafür eine Fake-Email zu erstellen :D

Ich habe es genau so wahrgenommen wie der Vorposter und du musst mir nichts beweisen, kannst gerne weiter haten. Hast du etwa so schlechte Erfahrungen mit Mannheimern gemacht oder woher kommt das? Ist eine ernst gemeinte Frage, und ich bitte davon abzusehen, wie Mannheim von manchen in diesem Forum in den Himmel gelobt wird, in der Realtität ist es anders und der Großteil vollkommen auf dem Boden geblieben.

antworten
WiWi Gast

Re: Mannheim - Studentenleben

Jaaaaaa!

München forever!!!

antworten
WiWi Gast

Re: Mannheim - Studentenleben

Wie siehts mit Frankfurt aus?

antworten

Artikel zu UMA

Sascha Steffen übernimmt Professur für Finanzmärkte an der Universität Mannheim

Sascha-Steffen BWL-Professur-Finanzmärkte Uni-Mannheim

Professor Dr. Sascha Steffen übernimmt die Professur für Finanzmärkte in der Area Finance der Fakultät für Betriebswirtschaftslehre der Universität Mannheim. Die Professur ist zudem mit der Leitung des ZEW-Forschungsbereiches „Internationale Finanzmärkte und Finanzmanagement“ verbunden.

»MaTax« Kompetenzzentrum für Steuern in Mannheim gestartet

MaTax Kompetenzzentrum-Steuern Mannheim

Der Leibniz-WissenschaftsCampus "Mannheim Taxation" (MaTax) in Mannheim hat die Arbeit aufgenommen. Ein wissenschaftliches Kompetenzzentrum für Steuern ist in dieser Form in Deutschland und Europa bislang einmalig. MaTax ist ein gemeinsames Projekt des Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung und der Universität Mannheim.

Mannheimer BWL-Fakultät mit höchster Forschungsproduktivität

Master-Studium Data Science an der Universität Mannheim

Studie untersucht Häufigkeit von Beiträgen in den führenden deutschsprachigen Fachzeitschriften zwischen 1992 und 2001 - Professor Dr. Christian Homburg in der Rangliste der Wissenschaftler auf Platz vier

WWU Münster mit 50 Business Schools weiter AACSB akkreditiert

WWU Universität Münster Schloss Hörsaal

Die Westfälische Wilhelms-Universität Münster hat sich im Fachbereich Wirtschaftswissenschaften erneut erfolgreich AACSB akkreditiert. Insgesamt fünfzig Business Schools weltweit konnten ihr US-Gütesiegel »AACSB« in den Bereichen Business, Business & Accounting oder Accounting verlängern. Das hat die amerikanische "Association to Advance Collegiate Schools of Business" (AACSB) bekannt gegeben.

freie-studienplaetze.de - Offizielle Studienplatzbörse bis Ende Oktober 2018 geöffnet

Screenshot Homepage freie-studienplaetze.de

Die bundesweite Studienplatzbörse »freie-studienplaetze.de« ist seit dem 1. August 2018 wieder online. Sie informiert Studieninteressierte tagesaktuell über noch verfügbare Studienplätze für ein Bachelorstudium oder Masterstudium in Deutschland für das Wintersemester 2018/19. Das Angebot umfasst Studienplätze in zulassungsbeschränkten Fächern, die noch im Losverfahren vergeben werden und in zulassungsfreien Fächern, die einfach frei geblieben sind.

Wirtschaft studieren: Das BWL-Studium an der Fachhochschule (FH)

Ein Studium der Wirtschaftswissenschaften an einer Fachhochschule ist in Deutschland sehr gefragt. Der anhaltende Aufwärtstrend an einer Fachhochschule (FH) ein Studium aufzunehmen, hat vor allem einen Grund: der anwendungsbezogene Lehrunterricht. Derzeit studieren rund 63.089 Studenten an Fachhochschulen in Studiengängen aus den Fächern Recht-, Sozial- und Wirtschaftswissenschaften.

Wirtschaft studieren: Das BWL-Studium an der Universität

Studenten entspannen vor der Schiffsschraube in der Sonne auf dem Campus der Technischen Universität München (TUM)

Das Studium der Wirtschaftswissenschaften in Betriebswirtschaftslehre (BWL) und Volkswirtschaftslehre (VWL) ist an Universitäten am beliebtesten. 555.985 Studenten studierten im Wintersemester 2015/16 in einem Fach der Rechts-, Sozial- und Wirtschaftswissenschaften an einer deutschen Universität. An Fachhochschulen sind es 398.152 Studenten. Insbesondere das universitäre Studium an einer ökonomischen Fakultät beruht auf einer traditionsreichen Geschichte, die bis ins 18. Jahrhundert zurückgeht. Seither hat sich das Spektrum an Studiengängen in den Wirtschaftswissenschaften an Universitäten vervielfacht. Spezialisierungen in Informatik, Medien, Recht oder Ingenieurswesen gehören längst zum universitären Bild in den Wirtschaftswissenschaften.

Trotz steigender Studienanfänger-Zahlen gehen die Zulassungsbeschränkungen zurück

Ein Strichmännchen macht sich in Gedanken über die Zulassungsbeschränkungen zum Studium.

Der Numerus Clausus verhindert nach wie vor, dass jeder studieren kann, was er will. Besonders hoch sind die Zulassungsbeschränkungen in Hamburg, gefolgt von Baden-Württemberg und dem Saarland. In Thüringen finden fast alle Bewerberinnen und Bewerber für ein Studium einen Studienplatz. Hier liegt die Quote der Studiengänge mit Zulassungsbeschränkungen nur bei 10,2 Prozent. Das geht aus der neuesten Statistik der Hochschulrektorenkonferenz (HRK) hervor.

Bewerber-Rekord an der TU München für Wirtschaftsstudium

Studierende der Fakultaet fuer Wirtschaftswissenschaften an der Technischen Universitaet (TUM)

Rund 40.000 Bewerbungen sind für das Wintersemester 2017/2018 an der Technischen Universität München (TUM) eingegangen. Am größten ist der Ansturm auf die Fakultät für Wirtschaftswissenschaften. Rund 6.700 Bewerbungen waren für ein Wirtschaftsstudium. Die Zahl der Masterbewerbungen stieg in den Wirtschaftswissenschaften im Vergleich zum Vorjahr um beachtliche 74 Prozent.

Deutsche Hochschulen trotz steigender Studentenzahl unterfinanziert

Sehr lange Himmelstreppe aus Eisen im Sauerland, die in einer rechteckigen Öffnung endet, durch welche man den Himmel sieht.

Die Zahl der Studierenden nimmt zu. Die Finanzierung der deutschen Hochschulen hält damit jedoch nicht Schritt. Vor allem die Bundesländer Bayern, Baden-Württemberg, Hessen und NRW müssten mehr in ihre Hochschulen investieren. Zu diesem Ergebnis kommt eine neue, von der Hans-Böckler-Stiftung geförderte Studie zur Finanzierung des deutschen Hochschulsystems.

Studienplatzvergabe: Neue Regelung für die Vergabe von NC-Studienplätzen

Das Schild mit den Buchstaben für ABI plastisch mit Metall dargestellt.

Die Studienplatzvergabe in beliebten Studiengängen mit NC wird zukünftig neu geregelt. Ein Staatsvertrag für die Stiftung „hochschulstart.de“ wurde einstimmig von allen 16 Bundesländern beschlossen. Die Integration von dem internetbasierten Dialogorientierten Serviceverfahren (DoSV) wird das alte Zulassungssystem der ehemaligen ZVS ablösen. Starten soll die neue Vergaberegelung für NC-Studienplätze zum Wintersemester 2018/2019.

Bildungsmonitor 2016 – Stillstand statt Fortschritte

Keine Fortschritte zeigen die 16 Bundesländer in der Verbesserung ihrer Bildungssysteme im Vergleich zum Vorjahr. Sachsen, Thüringen, Bayern, Baden-Württemberg und Hamburg sind im Gesamtvergleich am leistungsfähigsten. Neue Herausforderungen durch die Bildungsintegration der Flüchtlinge erfordert einen deutlichen Handlungsbedarf dennoch in allen deutschen Bundesländern. Zu diesen Ergebnissen kommt der Bildungsmonitor 2016 des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln (IW).

Forschungsprofil: Wenige Fachhochschulen mit klarem Schwerpunkt

Eine Person hält seine Füße in einen Pool.

Nur jede sechste Fachhochschule ist aktiv bei ihrer Profilbildung in den Bereichen Forschung und Third Mission. Während 19 Prozent der Fachhochschulen ein klares Forschungsprofil aufweisen, findet sich nur bei neun Prozent ein ausgeprägtes Third-Mission-Profil. Dabei ist die dritte Mission von Hochschulen, welche die aktive Mitgestaltung im regionalen Umfeld fordert, immer wichtiger um gegen konkurrierenden Hochschulen zu bestehen. Auf diese Ergebnisse kommt eine Analyse des CHE Centrum für Hochschulentwicklung.

Hochschulstart.de - Online bewerben für das BWL-Studium

Screenshot Homepage Hochschulstart.de

Früher wurden BWL-Studienplätze und andere über die ZVS vergeben. Seit Mai 2010 hat die Stiftung für Hochschulzulassung die Vergabe von Studienplätze übernommen. Über die Online-Plattform Hochschulstart.de können sich Studentinnen und Studenten für zulassungsbeschränkte Studiengänge in den Wirtschaftswissenschaften bewerben.

Die Auswahl von Studienort und Hochschule

Der Berliner Fernsehturm in einer Hand vor blauem Himmel.

Eine sorgfältige Studienortwahl und Hochschulwahl zahlt sich später aus. Die möglichen Entscheidungskriterien sind dabei vielfältig. Für den einen zählt die Nähe vom Studienort zu Elternhaus und Freunden, für den anderen muss die Universitätsstadt partytauglich sein oder Flair haben. Doch vor allem bei der damit verbundenen Hochschulwahl wird in kaum einem Fachbereich so intensiv auf den Ruf, die Karrierechancen und das Netzwerk von Hochschulen geschaut, wie in den Wirtschaftswissenschaften.

Antworten auf Mannheim - Studentenleben

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 46 Beiträge

Diskussionen zu UMA

Weitere Themen aus Hochschulort: Wo studieren