DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Lebenslauf (CV)Bewerbungsfoto

Lebenslauf mit Foto oder ohne?

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Lebenslauf mit Foto oder ohne?

Frage steht im Titel

antworten
WiWi Gast

Lebenslauf mit Foto oder ohne?

Bei McDonalds wird es wohl auch ohne gehen.

Bei UB/IB/DAX nicht.

antworten
WiWi Gast

Lebenslauf mit Foto oder ohne?

Ohne Foto im Lebenslauf -> Du bekommst mit einer hohen Wahrscheinlichkeit sofort eine Absage (Ausnahme: Informatiker).

antworten
WiWi Gast

Lebenslauf mit Foto oder ohne?

In anderen Ländern ganz normal, in Deutschland ist man da tatsächlich noch etwas zurückgeblieben.

antworten
WiWi Gast

Lebenslauf mit Foto oder ohne?

Tja, bei mir hat es bei UB und DAX zumindest ohne Foto geklappt! ;)

Und nicht irgendwie eine Klitsche, sondern 1x T2, 2x T3 und 2x DAX Trainee (Pharma, Chemie).

Hatte auch so eine gute Trefferquote bei den Bewerbungen, und falls mich ein Unternehmen nur wegen fehlendem Foto ablehnt will ich da auch gar nicht hin ;)

WiWi Gast schrieb am 05.02.2019:

Bei McDonalds wird es wohl auch ohne gehen.

Bei UB/IB/DAX nicht.

antworten
WiWi Gast

Lebenslauf mit Foto oder ohne?

Ohne ist doch inzwischen bei den Großkonzernen auch in Deutschland Standard. Nur der Mittelstand hingt diesbezüglich noch hinterher

antworten
WiWi Gast

Lebenslauf mit Foto oder ohne?

Wenn man den CV aber doch mit Foto schickt, wird man dann heutzutage benachteiligt?

antworten
WiWi Gast

Lebenslauf mit Foto oder ohne?

Habe mich in den letzten 7 Jahren immer ohne beworben, war nie negativ, und habe auch von Beratungen und DAX30 Konzernen zusagen erhalten.

antworten
WiWi Gast

Lebenslauf mit Foto oder ohne?

Nein

WiWi Gast schrieb am 05.02.2019:

Wenn man den CV aber doch mit Foto schickt, wird man dann heutzutage benachteiligt?

antworten
WiWi Gast

Lebenslauf mit Foto oder ohne?

Zieht ihr euch dann auch eine Papiertüte über den Kopf, wenn ihr zum Vorstellungsgespräch geht? Finde dieses Mimimi ich mag kein Foto dazugeben ziemlich lächerlich, man sieht euch doch sowieso.

antworten
WiWi Gast

Lebenslauf mit Foto oder ohne?

Bei mir werden die Recruiterinnen immer ganz ungehalten, wenn sie schonmal durch ein schönes Portrait angeteasert werden. :-))

antworten
WiWi Gast

Lebenslauf mit Foto oder ohne?

Ich hatte noch nie ein Foto in meinem Lebenslauf und es ging auch ohne.

antworten
WiWi Gast

Lebenslauf mit Foto oder ohne?

Kein Foto = Absage = zu 100 % sicher

antworten
WiWi Gast

Lebenslauf mit Foto oder ohne?

WiWi Gast schrieb am 05.02.2019:

Kein Foto = Absage = zu 100 % sicher

Gibt es eine impirische Untersuchung zu diesem Thema oder einen mathematischen Beweis zu dieser Gleichung?

antworten
WiWi Gast

Lebenslauf mit Foto oder ohne?

WiWi Gast schrieb am 05.02.2019:

Kein Foto = Absage = zu 100 % sicher

Kompletter Bullshit.

Beispielsweise die Lufthansa verlangt explizit Bewerbungen ohne Foto (lässt sich auch nachlesen). Ich hab keines mit geschickt und war kurz darauf beim AC.

Und das ist nur ein Beispiel von mehreren Konzernen bei denen ich eingeladen wurde bei Bewerbungen ohne Foto. Ich hab explizit das raus gepickt weil die LH dazu schreibt, dass sie KEIN Foto möchten.
Die anderen Konzerne sind zb. die Migros, die TUI, Lidl und einige Mittelständler. Immer ohne Foto beworben, immer Einladung bekommen.

Natürlich hab ich auch Absagen bekommen auf meine Bewerbungen, die bekommen wohl aber auch Leute die sich mit Foto bewerben ;-)

antworten
WiWi Gast

Lebenslauf mit Foto oder ohne?

WiWi Gast schrieb am 05.02.2019:

Kein Foto = Absage = zu 100 % sicher

Gibt es eine impirische Untersuchung zu diesem Thema oder einen mathematischen Beweis zu dieser Gleichung?

Impirie - say no more

antworten
WiWi Gast

Lebenslauf mit Foto oder ohne?

WiWi Gast schrieb am 05.02.2019:

Tja, bei mir hat es bei UB und DAX zumindest ohne Foto geklappt! ;)

Und nicht irgendwie eine Klitsche, sondern 1x T2, 2x T3 und 2x DAX Trainee (Pharma, Chemie).

Hatte auch so eine gute Trefferquote bei den Bewerbungen, und falls mich ein Unternehmen nur wegen fehlendem Foto ablehnt will ich da auch gar nicht hin ;)

WiWi Gast schrieb am 05.02.2019:

Bei McDonalds wird es wohl auch ohne gehen.

Bei UB/IB/DAX nicht.

Ja klar hat es das, natürlich.

antworten
WiWi Gast

Lebenslauf mit Foto oder ohne?

Schwarz: Du musst ein Foto im CV haben, sonst hast du keine Chance bei Unternehmen xy...

Weiß: Es ist heutzutage völlig egal, ob ein Foto im Lebenslauf ist.

Grau: Es hängt vom Unternehmen und dem einstellenden Personaler ab.

Warum gibt es in diesem Forum so viele Schwarz-Weiß-Denker?

antworten
WiWi Gast

Lebenslauf mit Foto oder ohne?

Wie sieht das ganze bei Big4/Next10 aus?
Möchte mich für mein allererstes Praktikum in FFM bewerben.

antworten
WiWi Gast

Lebenslauf mit Foto oder ohne?

Ich würde empfehlen ein Foto mit aufzunehmen solange es eines deiner ersten Praktika ist. Du hast schlichtweg einfach zu viel Platz und dein Lebenslauf sieht sonst leer aus.

Irgendwann wirst du dann an den Punkt kommen, dass du den Platz brauchst um bei einer Seite zu bleiben.

Ich habe mich zu Beginn mit Foto bei Big4, etc. beworben und später ohne bei MBB/BB und es waren alle zufrieden mit beiden Optionen...
Wenn du dich bei klassischen Industriekonzernen in Deutschland bewirbst, würde ich das Foto eventuell hinzufügen, da du immer jemanden dabei haben kannst, der im Jahr 2000 lebt.

antworten
WiWi Gast

Lebenslauf mit Foto oder ohne?

Studien beweisen dass attraktivere Menschen eine höhere Chance haben eingeladen zu werden. Hab bisher meine Bewerbungsfoto immer mit Photoshop bearbeitet und mein Gesicht "korrigiert". Ist egal ob ich dann im Interview komplett anders aussehe. Hauptsache ich wurde eingeladen.

antworten
WiWi Gast

Lebenslauf mit Foto oder ohne?

Gut aussehenden Frauen kann nur geraten werden ein Foto beizulegen. Wir haben schon so manche Praktikantin allein wegen ihrer schönen Augen eingestellt ;-)

antworten
WiWi Gast

Lebenslauf mit Foto oder ohne?

Hab mich bis jetzt auch ohne Fotos beworben und es hat für Einladungen im DAX30 Inhouse Consulting sowie MBB/T2 gereicht :-)

Würde aber auch vermuten, dass falls jemand besonders hübsch ist, das sicher keinen Nachteil darstellt. So schätze ich mich aber nicht ein und dann wars mir schlicht zu viel Aufwand dafür extra zu einem überteuerten Fotografen zu rennen. Und wie gesagt, hat es auch ohne Foto wunderbar geklappt.

antworten
WiWi Gast

Lebenslauf mit Foto oder ohne?

WiWi Gast schrieb am 05.02.2019:

Frage steht im Titel

Firmen wollen nicht, dass du ein Foto mit einschickst, da man sonst bei einer Absage behaupten könnte, dass die gegen das Gleichbehandlungsgebot verstoßen.

Quelle: HR einer Großbank in Deutschland zu mir am Telefon auf Nachfrage

antworten
WiWi Gast

Lebenslauf mit Foto oder ohne?

Quellen dazu bitte? Wer auf Studien verweist, sollte diese auch stets angeben!

WiWi Gast schrieb am 06.02.2019:

Studien beweisen dass attraktivere Menschen eine höhere Chance haben eingeladen zu werden. Hab bisher meine Bewerbungsfoto immer mit Photoshop bearbeitet und mein Gesicht "korrigiert". Ist egal ob ich dann im Interview komplett anders aussehe. Hauptsache ich wurde eingeladen.

antworten
WiWi Gast

Lebenslauf mit Foto oder ohne?

Im Bereich Sales auf jeden Fall Foto dazu. Man will doch keinen Hässlichen zum Kunden schicken.

antworten
WiWi Gast

Lebenslauf mit Foto oder ohne?

Bei Konzernen ist das Foto immer weniger ein Muss. Im Mittelstand wird wohl der klassische Lebenflauf mit Foto bevorzugt. Ist zumindest bei mir im Unternehmen so, was ich absolut unterstütze. Wenn ich offene Stellen in meinem Team (Vertrieb) besetze, nehme ich mir Zeit bei der Vorauswahl und lade nicht stumpf alle Bewerber ein.

Das Foto ist ein Puzzleteil vom Gesamtbild das der/die Bewerber von sich gibt. Ein Foto aus dem Pixi-Automat sticht eben heraus und lässt Rückschlüsse auf den Menschen und seine Herangehensweise zu. Wie tritt so jemand beim Kunden auf, wenn er sich selbst schon so lieblos bei einem Unternehmen bewirbt?

Wenn jemand ein Tattoo am Hals hat, das über den Hemdkragen ragt, kann ich mir die Zeit für das Bewerbungsgespräch sparen, weil derjenige sowieso keinen Job bekommt. Nennt es altmodisch. Mir geht diese Gleichbehandlungsgrütze und Political Correctness ein wenig auf den Keks.

antworten
WiWi Gast

Lebenslauf mit Foto oder ohne?

WiWi Gast schrieb am 06.02.2019:

Wenn jemand ein Tattoo am Hals hat, das über den Hemdkragen ragt, kann ich mir die Zeit für das Bewerbungsgespräch sparen, weil derjenige sowieso keinen Job bekommt.

„Wenn jemand einen Herzinfarkt hat, helfe ich ihm nicht. Schließlich machen es die anderen auch nicht.“

Du bist das perfekte Beispiel, warum ich mich niemals bei KMU beworben hab.

LG vom Messeturm!

P.S.: Ich empfehle dir mit Nachdruck, das Video „What do you know about it?“ von Nina Mielitz zu schauen. Vielleicht ändern diese 9 Minuten ja deine altmodische, traurige Art sowie Sichtweise auf das Leben und beeinflusst dein oberflächliches Verhalten, auch wenn nur für kurze Zeit, zum Guten.

antworten
WiWi Gast

Lebenslauf mit Foto oder ohne?

WiWi Gast schrieb am 06.02.2019:

Wenn jemand ein Tattoo am Hals hat, das über den Hemdkragen ragt, kann ich mir die Zeit für das Bewerbungsgespräch sparen, weil derjenige sowieso keinen Job bekommt.

„Wenn jemand einen Herzinfarkt hat, helfe ich ihm nicht. Schließlich machen es die anderen auch nicht.“

Du bist das perfekte Beispiel, warum ich mich niemals bei KMU beworben hab.

LG vom Messeturm!

P.S.: Ich empfehle dir mit Nachdruck, das Video „What do you know about it?“ von Nina Mielitz zu schauen. Vielleicht ändern diese 9 Minuten ja deine altmodische, traurige Art sowie Sichtweise auf das Leben und beeinflusst dein oberflächliches Verhalten, auch wenn nur für kurze Zeit, zum Guten.

Warum? Er schreibt, dass er im Vertrieb arbeitet. Ich bin in einer renommierten Beratung und wir würden auch keinen mit Halstatto nehmen (zumindest wenn der/diejenige mit zum Kunden soll).

Und was soll dieser dämliche Herzinfakt-Vergleich? Wenn es wenigstens passen würde aber so wirkt dein Beitrag nur wie reflexartiges Klug-daher-reden ohne Sinn und Verstand.

antworten
WiWi Gast

Lebenslauf mit Foto oder ohne?

WiWi Gast schrieb am 06.02.2019:

Wenn jemand ein Tattoo am Hals hat, das über den Hemdkragen ragt, kann ich mir die Zeit für das Bewerbungsgespräch sparen, weil derjenige sowieso keinen Job bekommt.

„Wenn jemand einen Herzinfarkt hat, helfe ich ihm nicht. Schließlich machen es die anderen auch nicht.“

Du bist das perfekte Beispiel, warum ich mich niemals bei KMU beworben hab.

LG vom Messeturm!

P.S.: Ich empfehle dir mit Nachdruck, das Video „What do you know about it?“ von Nina Mielitz zu schauen. Vielleicht ändern diese 9 Minuten ja deine altmodische, traurige Art sowie Sichtweise auf das Leben und beeinflusst dein oberflächliches Verhalten, auch wenn nur für kurze Zeit, zum Guten.

Warum? Er schreibt, dass er im Vertrieb arbeitet. Ich bin in einer renommierten Beratung und wir würden auch keinen mit Halstatto nehmen (zumindest wenn der/diejenige mit zum Kunden soll).

Und was soll dieser dämliche Herzinfakt-Vergleich? Wenn es wenigstens passen würde aber so wirkt dein Beitrag nur wie reflexartiges Klug-daher-reden ohne Sinn und Verstand.

Auch bei Goldman findest du niemanden mit sichtbarem Tattoo am Hals.
Der Vergleich passt. Sollte lediglich seine Lebensweise und Einstellung gegenüber Menschen, die nicht in sein Klientel passen, kritisieren.
Einzig und allein seine Begründung, warum er jene Personen nicht zu einem Interview einlädt, stört mich.

LG

antworten
WiWi Gast

Lebenslauf mit Foto oder ohne?

Der Vergleich passt nicht. Eine lebensbedrohende Situation, in der es meine menschliche Pflicht ist, zu helfen (was ich natürlich machen würde. Traurig, dass ich das hier wirklich schreiben muss) ist mit einem rein äußerlichen Erscheinungsmerkmal absolut nicht zu vergleichen.

Ich habe geschrieben, dass ICH niemanden mit offen sichtbaren Tattoos für mein Team einstelle. Unterm Hemd kann von mir aus alles vollgemalt sein. In manchen Branchen sind Tattoos inzwischen auch kein Problem mehr (speziell Mode). Wir verkaufen IT-Lösungen und haben überwiegend Präsentationen auf C-Level bei großen Mittelständlern und Konzernen. Da ist das einfach nicht angemessen. Wenn Du ein Team leitest, kannst Du das ja gern anders handhaben. Bei einem Team ohne Kundenkontakt ist das auch ein anderes paar Schuhe.

Ist das oberflächlich? Auf jeden Fall. Genau so oberflächlich ist aber auch die Mehrzahl der Kunden. Das nennt man "erster Eindruck". Daher kann ich den persönlichen Drang mancher Bewerber zur körperkünstlerischen Entfaltung leider nicht unterstützen. Wenn Dich diese Argumentation darin bestätigt, nicht zu einem KMU gegangen zu sein, ist das gleichermaßen naiv und kurzsichtig.

Diese "traurige und altmodische" Sichtweise habe ich übrigens nur im Job. Privat ist es mir komplett schnuppe, wie jemand aussieht.

antworten
WiWi Gast

Lebenslauf mit Foto oder ohne?

Um dir ergänzend zur Seite zu stehen:
Der Vergleich ist aus meiner Sicht vollkommen neben jedem Realitätssinn und jedem gesunden Menschenverstand.
Ein sichtbares Tattoo ist eine bewusste Entscheidung gegen viele Normen. Dann Akzeptanz einzufordern ist nachvollziehbar, muss aber eben nicht erhört werden, auch wenn niemand in die Absage reinschreiben wird, dass es "wegen des Tattoos" ist.

Ein körperliches Defizit ist eine ganz andere Geschichte. Wegen Schielens, Hautproblemen, Haarausfall o.ä. wird niemand nicht eingestellt.

Der Vergleich Tattoo, Bullenring etc. gelingt mir immer mit dem Überschreiten anderer Normen: Wenn ich ungewaschen und stinkend zu einem Vorstellungsgespräch komme, mag das auch meinem ökologischen und ressourcenschonendem Weltbild entsprechen, ich werde aber auch nicht erfolgreich sein...

Bewusste Entscheidung vs. persönliche Merkmale. Das eine kann und muss man aus Unternehmenssicht ahnden, das andere nicht.

WiWi Gast schrieb am 07.02.2019:

Der Vergleich passt nicht. Eine lebensbedrohende Situation, in der es meine menschliche Pflicht ist, zu helfen (was ich natürlich machen würde. Traurig, dass ich das hier wirklich schreiben muss) ist mit einem rein äußerlichen Erscheinungsmerkmal absolut nicht zu vergleichen.

Ich habe geschrieben, dass ICH niemanden mit offen sichtbaren Tattoos für mein Team einstelle. Unterm Hemd kann von mir aus alles vollgemalt sein. In manchen Branchen sind Tattoos inzwischen auch kein Problem mehr (speziell Mode). Wir verkaufen IT-Lösungen und haben überwiegend Präsentationen auf C-Level bei großen Mittelständlern und Konzernen. Da ist das einfach nicht angemessen. Wenn Du ein Team leitest, kannst Du das ja gern anders handhaben. Bei einem Team ohne Kundenkontakt ist das auch ein anderes paar Schuhe.

Ist das oberflächlich? Auf jeden Fall. Genau so oberflächlich ist aber auch die Mehrzahl der Kunden. Das nennt man "erster Eindruck". Daher kann ich den persönlichen Drang mancher Bewerber zur körperkünstlerischen Entfaltung leider nicht unterstützen. Wenn Dich diese Argumentation darin bestätigt, nicht zu einem KMU gegangen zu sein, ist das gleichermaßen naiv und kurzsichtig.

Diese "traurige und altmodische" Sichtweise habe ich übrigens nur im Job. Privat ist es mir komplett schnuppe, wie jemand aussieht.

antworten
WiWi Gast

Lebenslauf mit Foto oder ohne?

WiWi Gast schrieb am 05.02.2019:

Zieht ihr euch dann auch eine Papiertüte über den Kopf, wenn ihr zum Vorstellungsgespräch geht? Finde dieses Mimimi ich mag kein Foto dazugeben ziemlich lächerlich, man sieht euch doch sowieso.

Darum geht es vielleicht gar nicht? Man möchte es nicht wahrhaben, aber in unserer Gesellschaft werden Frauen und auch tlw. Menschen mit Migrationshintergrund bei der Bewerberauswahl diskriminiert, obwohl es das AGG verbietet... Wenn zwei Menschen sich mit den gleichen Qualifikationen bewerben, wird immer der Mann bevorzugt, da die Frau ggf. schwanger werden könnte. Und wenn man ebenso bei gleicher Qualifikation die Wahl zwischen einer Melanie Schmidt oder einer Ayse Öcukan hat, dann wird Melanie gewählt... Ich habe beide Varianten probiert - Bewerbungen mit Fotos und einige ohne Fotos. Die Resonanz war erschreckend, das musste ich erst mal verdauen. Es ist so traurig, aber leider die Wahrheit.

antworten

Artikel zu Bewerbungsfoto

Anonyme Bewerbungen ohne Foto

Eine Person mit dunklem Pullover greift sich bei gesenktem Kopf ins Haar.

Baden-Württemberg hat bei elf Arbeitgebern anonyme Bewerbungen getestet. Sowohl Personalverantwortliche als auch Bewerber sehen anonymisierte Bewerbungsverfahren als Weg zu mehr Chancengleichheit auf dem Arbeitsmarkt. Zu diesem Ergebnis kommt das Modellprojekt „Anonymisierte Bewerbungsverfahren“ des Ministeriums für Integration, bei dem knapp 1.000 Bewerbungen anonymisiert eingesehen wurden.

Bewerber zeigen lieber ihr Gesicht

Trotz jahrelanger intensiver Diskussion um das AGG und der aktuellen Initiative zur anonymen Bewerbung halten die meisten Jobsucher/-innen hartnäckig an einer Bewerbung mit Foto fest. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Umfrage der Online-Jobbörse stellenanzeigen.de.

Trotz AGG: Bewerber schicken Fotos mit

Mann mit einem schwarzen Hemd und schwarzer Krawatte.

Immer mehr Arbeitgeber in Deutschland verzichten vor dem Hintergrund des Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetzes (AGG) darauf, Bilder der Bewerber einzufordern. Die meisten Bewerber schicken diese Aufnahmen trotzdem mit, denn sie finden, dass ihr Foto zu einer richtigen Bewerbung dazugehört.

Das gelungene Bewerbungsfoto - Für Frauen eine Frage des Stylings

Éine junge Frau im weißen Pullover schaut in die Kamera.

Haben maskuline Frauen mit ihrem äußeren Erscheinungsbild auf dem Bewerbungsfoto mehr Erfolg? Neue Studien zeigen, dass Personalleiter für Führungspositionen Bewerberinnen und Bewerber bevorzugen, die auf dem Bewerbungsfoto mit Kleidung und Styling maskulin wirken.

Das Bewerbungsfoto - Bitte lächeln!

Ein Fotograf mit dunkler Jacke hält sich eine Canonkamera vor das Gesicht.

Das Bewerbungsfoto ist ein entscheidender Faktor für den Erfolg einer Bewerbung. Es prägt das erste »Bild« des Bewerbers. Doch wie zaubert man im richtigen Moment ein Lächeln herbei? Ein paar einfache Tipps helfen auf dem Weg zur freundlichen Ausstrahlung auf dem Bewerbungsfoto.

Lügen im Lebenslauf sind No-Go für Personaler

Die Weltreise mit Trip zum Grand Canyon in Amerika als Lüge im Lebenslauf ist gefährlich.

Eine längere Arbeitslosigkeit mit einer Weltreise kaschieren, Fachkenntnisse aufbauschen oder beim bisherigen Gehalt übertreiben, das mögen Personalentscheider gar nicht: Knapp drei Viertel aller Manager in Deutschland haben schon einmal einen Bewerber aussortiert, nachdem falsche Angaben im Lebenslauf aufgeflogen sind. Das ist im europäischen Vergleich ein Spitzenwert, wie eine aktuelle Studie unter 500 Managern im Auftrag des Personaldienstleisters Robert Half zeigt.

AGG Diskriminierungsverbot: Konfession im Lebenslauf

Ein Paar sitzt am Strand und sie hat im Nacken ein Kreuz tätowiert und trägt ein braunes Top und eine Sonnenbrille.

Dürfen Bewerberinnen und Bewerber bei der Einstellung durch ihre Konfession berücksichtigt bzw. diskriminiert werden? Das Bundesarbeitsgericht (BAG) hat dem Gerichtshof der Europäischen Union (EuGH) zur Vereinbarkeit der Konfessionsberücksichtigung bei einer Einstellung vorgelegt.

Der Lebenslauf für Wirtschaftswissenschaftler

Der Schriftzug Lebenslauf in schwarz auf weißen Papier, leicht verschwommen, mit einem Aktenschrank im Hintergrund.

Nach dem Studium kommt die Bewerbungsphase und schließlich der Job – im besten Fall der Traumjob. Heißbegehrte Stellen in renommierten Wirtschaftsunternehmen sind allerdings schwierig zu ergattern. Oftmals scheitern Bewerber schon am Lebenslauf. Daher gilt es, diesen zu optimieren. Die Anforderungen der Personaler beim Lebenslauf verändern sich kohärent zu den Problemstellungen der Wirtschaft. Ergo lohnt es sich, regelmäßig zu prüfen, worauf es aktuell ankommt. Form, Stil und Inhalt gewinnen oder verlieren fortwährend an Bedeutung.

Anschreiben ade: Der Trend zum schlankten Bewerbungsprozess

Bewerbungsanschreiben: Das Gebäude des Berliner Hauptbahnhofs.

Die Deutsche Bahn verzichtet bei Bewerbungen von Azubis zukünftig darauf, ein Bewerbungsschreiben anzufordern. Damit folgt der Staatskonzern dem Beispiel anderer Firmen, wie dem DAX-Konzern Henkel. Der Lebenslauf kann schnell erfasst werden und verrät oft schon, ob ein Kandidat fachlich passt oder nicht.

Attraktives Facebook-Profilbild erhöht die Jobchancen

Facebook Headquater Menlo Park

Das Profilbild auf Facebook beeinflusst die Chancen auf ein Vorstellungsgespräch in gleichem Maße wie das Bild im Lebenslauf. Die Profilbilder vermitteln einen Eindruck von Aussehen und Charakter der Bewerber, wie eine Studie der Universität Gent zeigt. Facebook wird dabei am ehesten bei Stellen mit höheren Qualifikationsanforderungen herangezogen. Keine Rolle spiele dagegen, ob die zu Stellen regelmäßigen Kundenkontakt beinhalten.

Frustration wenn die Bewerbung ins Leere läuft

Das kleine blaue Straßenschild: Hölle.

Sind die Bewerbungsunterlagen abgesendet, heißt es oft, große Geduld zu bewahren, bis der potenzielle Arbeitgeber sich zur Bewerbung äußert. Eine Umfrage von Monster zeigt, dass die Mehrheit der Bewerber frustriert ist, wenn keine Reaktion auf ihre Bewerbung kommt.

Erwartungen an den Lebenslauf im internationalen Vergleich

Der Schriftzug Lebenslauf in schwarz auf weißen Papier, leicht verschwommen, mit einem Aktenschrank im Hintergrund.

Auch wenn die Ansprüche an den Lebenslauf von Land zu Land unterschiedlich sein mögen – in einem Punkt sind sich Personalverantwortliche weltweit einig: Bei einem schlechten Lebenslauf ist die Absage vorprogrammiert. Jeder zweite Recruiter sortiert in Deutschland beispielsweise einen Lebenslauf mit Rechtschreibfehlern sofort aus.

Bewerbungsfehler - Rechtschreibung mangelhaft

Auf einem kleinen, blauen Schild steht der weiße Buchstabe: B.

Die mit Abstand häufigsten Bewerbungsfehler sind heute Tipp- und Grammatikfehler. Weitere gängige Makel sind ein nicht personalisiertes Anschreiben oder ein falscher Firmenname im Anschreiben. Das sind Ergebnisse einer aktuellen StepStone Studie zum Rekrutierungsprozess.

Bewerbungen besser anonym bearbeiten

Zwei Knoblauchzehen.

Mit der Anonymisierung von Bewerbungsverfahren kann unbewusster oder bewusster Diskriminierung erfolgreich entgegengewirkt werden. Zu diesem Ergebnis gelangt ein Pilotprojekt der Antidiskriminierungsstelle des Bundes.

Schwache Lebensläufe in Bewerbungen vieler Führungskräften

Eine Klingel mit leicht grünem Hintergrund und de, Wort Chefetage.

Deutsche Spitzenkräfte präsentieren sich in ihren Bewerbungsunterlagen unerwartet schlecht. Das bestätigen Personalprofis im Expertengespräch mit Experteer. Drei Viertel der Lebensläufe besitzen deutlichen Verbesserungsbedarf und etwa die Hälfte fällt schlichtweg durch.

Antworten auf Lebenslauf mit Foto oder ohne?

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 33 Beiträge

Diskussionen zu Bewerbungsfoto

Weitere Themen aus Lebenslauf (CV)