DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Master: Wo studierenAlter

Re: Durchschnittsalter im Masterstudium

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Durchschnittsalter im Masterstudium

Hi,

ja die Überschrift sagsts eigentlich schon. Wie alt sind die Kommilitonen im Master im Schnitt. Fällt man da mit 30 negativ auf?

LG

antworten
WiWi Gast

Re: Durchschnittsalter im Masterstudium

22-27 deckt so 95% der Leute zu Beginn des Masters ab. Das wird sich in den nächsten Jahren wohl nochmal ein Jahr nach unten verschieben.

Du fällst schon was auf, aber negativ würd ich definitiv nicht sagen.

antworten
WiWi Gast

Re: Durchschnittsalter im Masterstudium

Bei mir saßen im Bachelor welche mit 30, und nicht gerade wenige. Das Durchschnittsalter im Master dürfte so zwischen 24 bis 25 liegen.

antworten
WiWi Gast

Re: Durchschnittsalter im Masterstudium

Also ich Fall mit 23 schon negativ auf. Bei uns sind viele 21 oder 22 am Anfang.

antworten
WiWi Gast

Re: Durchschnittsalter im Masterstudium

Ach mach dir da doch keine Sorgen.
30 ist doch nen gutes Alter. Rein vom äußerlichen fällst du das sowieso nicht auf zwischen den ganzen 25 jährigen.

Vom Lebensstil könntest du da natürlich etwas "auffallen" , falls du halt doch schon etwas mehr im Leben stehst als die Anfang 20jährigen, die noch jedes Wochenende feiern gehen.

antworten
WiWi Gast

Re: Durchschnittsalter im Masterstudium

Ich bin 25 und bin eher im jüngeren Mittelfeld angesiedelt. Die Meisten sind 25-28.

antworten
WiWi Gast

Re: Durchschnittsalter im Masterstudium

Man sollte mit spätestens 25 seinen Master in der Tasche haben, alles darüber deutet auf Lowperformer hin.

antworten
WiWi Gast

Re: Durchschnittsalter im Masterstudium

Negativ auffallen wird es nicht. Der einzige Unterschied wird wie oben schonmal beschrieben eher der Lebensstil und das wöchentliche Feiern sein.

antworten
WiWi Gast

Re: Durchschnittsalter im Masterstudium

Wie ist das möglich? Mit Bachelor / Master sind die Studienzeiten ja deutlich verkürzt worden. Haben die meisten von Euch eine Berufsausbildung oder nach dem Bachelor gearbeitet? Wehrdienst dürfte in diesem Alter kaum jemand geleistet haben, was früher aber Standard war.

Lounge Gast schrieb:

Ich bin 25 und bin eher im jüngeren Mittelfeld angesiedelt.
Die Meisten sind 25-28.

antworten
WiWi Gast

Re: Durchschnittsalter im Masterstudium

Relativ einfach ableitbar: Abitur mit 18, drei Jahre Bachelor => mit 21, bestenfalls 22 sollte man im Master sitzen.

Wer heutzutage mit 25 oder noch älter im Master sitzt sollte sich echt mal fragen, wo er seine Zeit verschwendet hat. Muss man halt damit rechnen, von der Uni zu kommen und der Vorgesetzte ist vier Jahre jünger und hat schon sein eigenes Häuschen gekauft während man selbst froh ist die Rate fürs Studiendarlehen abstottern zu dürfen... dumm gelaufen in solchen Fällen. Würde ich stets vermeiden wenns geht und sieht halt auch im Lebenslauf sehr negativ aus.

antworten
WiWi Gast

Re: Durchschnittsalter im Masterstudium

Jahrgang '91, Geburtstag im Winter
Abi G9 ? 2011 mit 19, knapp 20
Bachelor ? 8 Semester (unter Regelstudienzeit) ? 2015 mit 23, knapp 24
Master ? 4 Semester+2 Monate (Mannheim mit Auslandssemester nicht drunter machbar): raus im Winter 2017 ? mit 25, knapp 26

antworten
WiWi Gast

Re: Durchschnittsalter im Masterstudium

Was für ein Schwachsinn. Niemand wird es dir übelnehmen wenn du ein paar Jahre älter bist als andere. In der Beratung ist es oftmals sogar umgekehrt so, dass niemand die ganzen 23- oder 24-jährigen Masterabsolventen ernst nimmt, da sie einfach zu jung sind

antworten
WiWi Gast

Re: Durchschnittsalter im Masterstudium

Gibt immer paar Ältere :)

Beispiele bei meinem Master:

  • Einer ist 32, der hatte aber vor dem BWL Bachelor ein Diplom in Psychologie gemacht.
  • Einer ist 30, der hat aber Bankkaufmann Ausbildung 2 Jahre gearbeitet dann Bachelor erst....
  • Einer ist 33, ist ein Quereinsteiger der vorher was anderes auch gemacht hatte, aber was habe ich keine Ahnung.

Dann gibt es noch vereinzelt welche mit so 26,27 oder 28.
Die haben Abi halt noch mit 13 Jahren gemacht, dann Jahr Zivi/Bund und dann Bachelor mit 8 Semestern anstatt 6 Semestern und dann 1 Jahr zwischen Bachelor und Master gearbeitet.
Oder haben 2-4 Semester vorher etwas anderes studiert und abgebrochen.
Oder guter Kumpel aber an anderer UNI, hat halt Zivi gemacht und 13 Jahre Abi. Dann mit 20 angefangen Bachelor in WiWi. Hat allerdings 10 Semester gebraucht (dafür 2x 6 Monate Praktikum im Ausland bei guten Firmen). Dann war er mit so 25 fertig. Hat dann als Key Accountler bei nem Industrie Versicherer angefangen und da 2 Jahre gearbeitet. Dann mit 27 wieder an die UNI und Master gemacht. Jetzt ist er im kurz vorm Ende und 30 Jahre alt. Wird den Master in 7 Semestern machen. Grund hat halt 5 Semester anstatt 4 gebraucht für den Stoff, dann 1 Sparsamster Erasmus in Spanien gemacht und dann nochmal 1 Semester Praktikum bei nem DAX 30 Konzern...

Also gibt viele solche Lebensläufe aktuell bei denen Mann mit 30 noch die Master macht.

Aber wird alles weniger aus mehreren Gründen jetzt langsam:

  • Abi in 12 Jahren anstatt 13 Jahren
  • Zivi/Bund abgeschafft.
  • Leute zielstrebiger, aber gehen nicht mehr so oft mal 2 Jahre ins Ausland, machen mal 1 ganzes Semester nur Praktikum (beschränkt sich vieles auf 6 Wochen im Sommer).
  • Die Leute werden auch nach und nach früher eingeschult, während man bei den heutigen 30 Jährigen noch damals sagte : Komm gibt die leider noch 1 Jahr im Kindergarten. Sagte man bei den jetzt 22 jährigen dann : der Muss direkt ran, sonst verliert nur Zeit.
antworten
WiWi Gast

Re: Durchschnittsalter im Masterstudium

Völliger Quatsch, was hier erzählt wird. Hatte Abi mit 19, Bachelor mit 22, dann 2 Jahre gearbeitet und mit 24 einen Top-Finance-Master begonnen -> mit 26 beendet. Der Werdegang ist bisher immer sehr gut angekommen...

antworten
WiWi Gast

Re: Durchschnittsalter im Masterstudium

Im Ausland ist die Hochschulreife mit 18 Standard. Trotzdem rennen die wenigsten hier mit 21 am Anfang rum.

antworten
WiWi Gast

Re: Durchschnittsalter im Masterstudium

"Wer mit 25 im Master sitzt [...]"

Selten so einen Quatsch gelesen. Wer mit 18 von der Schule abgeht direkt seinen Bachelor anfängt und dann mit 21/22 im Master sitzt der gehört gefragt: Sagmal was machst du eigentlich aus dir? Das wird mittlerweile sogar von guten Masterprogrammen als No-Go aufgefasst, da keine Berufserfahrung, noch Lebenserfahrung in Form von Auslandsaufenthalt o.ä. entwickelt werden konnte.

Nach dem Bachelor sollte erst einmal in die echte Arbeitswelt eingestiegen werden.

antworten
WiWi Gast

Re: Durchschnittsalter im Masterstudium

WiWi Gast schrieb am 11.12.2016:

Relativ einfach ableitbar: Abitur mit 18, drei Jahre Bachelor => mit 21, bestenfalls 22 sollte man im Master sitzen.

Wer heutzutage mit 25 oder noch älter im Master sitzt sollte sich echt mal fragen, wo er seine Zeit verschwendet hat. Muss man halt damit rechnen, von der Uni zu kommen und der Vorgesetzte ist vier Jahre jünger und hat schon sein eigenes Häuschen gekauft während man selbst froh ist die Rate fürs Studiendarlehen abstottern zu dürfen...

dumm gelaufen in solchen Fällen. Würde ich stets vermeiden wenns geht und sieht halt auch im Lebenslauf sehr negativ aus.

antworten
WiWi Gast

Re: Durchschnittsalter im Masterstudium

So ein Blödsinn! Einige Schüler/ Studenten machen heutzutage ein GAP Jahr oder arbeiten zwischen Bachelor und Master als Praktikant/ Vollzeit. Lücken im Lebenslauf sollten allerdings sinnvoll gedeckt sein.

WiWi Gast schrieb am 11.12.2016:

Relativ einfach ableitbar: Abitur mit 18, drei Jahre Bachelor => mit 21, bestenfalls 22 sollte man im Master sitzen.

Wer heutzutage mit 25 oder noch älter im Master sitzt sollte sich echt mal fragen, wo er seine Zeit verschwendet hat. Muss man halt damit rechnen, von der Uni zu kommen und der Vorgesetzte ist vier Jahre jünger und hat schon sein eigenes Häuschen gekauft während man selbst froh ist die Rate fürs Studiendarlehen abstottern zu dürfen... dumm gelaufen in solchen Fällen. Würde ich stets vermeiden wenns geht und sieht halt auch im Lebenslauf sehr negativ aus.

antworten
WiWi Gast

Re: Durchschnittsalter im Masterstudium

So ein Blödsinn! Einige Schüler/ Studenten machen heutzutage ein GAP Jahr oder arbeiten zwischen Bachelor und Master als Praktikant/ Vollzeit. Lücken im Lebenslauf sollten allerdings sinnvoll gedeckt sein.

WiWi Gast schrieb am 11.12.2016:

Relativ einfach ableitbar: Abitur mit 18, drei Jahre Bachelor => mit 21, bestenfalls 22 sollte man im Master sitzen.

Wer heutzutage mit 25 oder noch älter im Master sitzt sollte sich echt mal fragen, wo er seine Zeit verschwendet hat. Muss man halt damit rechnen, von der Uni zu kommen und der Vorgesetzte ist vier Jahre jünger und hat schon sein eigenes Häuschen gekauft während man selbst froh ist die Rate fürs Studiendarlehen abstottern zu dürfen... dumm gelaufen in solchen Fällen. Würde ich stets vermeiden wenns geht und sieht halt auch im Lebenslauf sehr negativ aus.

antworten
WiWi Gast

Re: Durchschnittsalter im Masterstudium

Niemand braucht Bubis die nach der Schule direkt nur die Uni gesehen haben und mit 22 oder 23 fertig sind mit ihrem Master.
Ein verpflichtender Wehr- und Zivildienst für Männer UND Frauen sollte mal wieder eingeführt werden. Würde sehr vielen sehr gut tun und mal etwas erden. Gerade für die Möchtegern Instagram Mädels.

antworten
WiWi Gast

Re: Durchschnittsalter im Masterstudium

WiWi Gast schrieb am 20.04.2018:

Ein verpflichtender Wehr- und Zivildienst für Männer UND Frauen sollte mal wieder eingeführt werden. Würde sehr vielen sehr gut tun und mal etwas erden. Gerade für die Möchtegern Instagram Mädels.

Da stimme ich dir echt zu. Ich hab mich damals bei der Musterung zu T5 attestieren lassen. Trotzdem habe ich nach dem Abi ein FSJ gemacht und bin der Meinung, dass so etwas eine sehr wertvolle Erfahrung ist. Für mich stand danach fest, dass ich eben nicht im Krankenhaus arbeiten möchte und dass das Medizinstudium für mich nicht das Richtige ist. Trotzdem habe ich super Erinnerungen an dieses Zeit.

antworten
WiWi Gast

Re: Durchschnittsalter im Masterstudium

:D! Ach WiWi-Treff, deine Trolle sind die Besten.

Natürlich ist ein Master-Abschluss mit 25 und älter kein Problem. Ich hoffe, niemand hier lässt sich von dem Kid oben verunsichern. Ich war selbst mit 24 bereits M.Sc. und wäre das normalerweise sogar mit 23 gewesen, da Abi mit 18 und Bachelor mit 21. Habe halt ein Jahr zwischendrin gearbeitet. Ich habe dann ein Traineeprogramm bei einem Dax30 angefangen und war eindeutig einer der Jüngsten. Viele waren bereits Ende 20. Gleiches galt für meinen Master, auch hier war ein Großteil älter als 22 zu Beginn. Viele Kommilitonen >25 haben super Einstiegsstellen gefunden (Von T1 IB/UB über DAX30 bis Mittelständler alles dabei). Von daher: Keine Sorge!

Allerdings kann auch ich allen anderen nur ans Herz legen, sich nicht glatt polieren zu lassen. Ich bereue sehr, nicht mehr gereist zu sein und alles in duales Studium, Praktika und Werkstudentenstellen investiert zu haben. Nach dem Abi ein Jahr ins Ausland, Schnupperstudium oder what ever, ist einfach bei 95% der Abiturienten wahrscheinlich für die geistige Entwicklung sehr von Vorteil, da eben nur 5% so wirklich wissen, wo es denn einmal hingehen soll. Auch mal ein-zwei Semester überziehen für ein längeres Praktikum, Entwicklungshilfe oder eine kleine Work-Travel-Reise schadet in keinem CV!

Probiert euch aus! Wichtig ist nur, dass ihr keine unnötigen Lücken im CV habt bzw. potentielle Lücken füllen und erklären könnt.

WiWi Gast schrieb am 20.04.2018:

WiWi Gast schrieb am 11.12.2016:

Relativ einfach ableitbar: Abitur mit 18, drei Jahre Bachelor => mit 21, bestenfalls 22 sollte man im Master sitzen.

Wer heutzutage mit 25 oder noch älter im Master sitzt sollte sich echt mal fragen, wo er seine Zeit verschwendet hat. Muss man halt damit rechnen, von der Uni zu kommen und der Vorgesetzte ist vier Jahre jünger und hat schon sein eigenes Häuschen gekauft während man selbst froh ist die Rate fürs Studiendarlehen abstottern zu dürfen...

dumm gelaufen in solchen Fällen. Würde ich stets vermeiden wenns geht und sieht halt auch im Lebenslauf sehr negativ aus.

antworten
WiWi Gast

Re: Durchschnittsalter im Masterstudium

Oh Jungs, low performer weil Masterabschluss mit >24? :D
Nochmal ein Beispiel:

  • Geboren Herbst 90,
  • G9
  • 19 Abitur, Beginn Studium mit 20
  • Bachelor mit 24 (3 Praktika + Auslandssemester)
  • Masterabschluss mit 26 (1 Monat bevor ich 27 wurde)

Angebot von allen großen Beratungen, fand das Alter sogar hilfreich, da mir viele jüngere BEwerber als sehr realitätsfern vorkoamen.

antworten
WiWi Gast

Re: Durchschnittsalter im Masterstudium

Alles =< 26 Jahren nach MA-Abschluss ist völlig im Rahmen. Don't feed the trollz.

antworten
WiWi Gast

Re: Durchschnittsalter im Masterstudium

Mit 27 bist raus, nä

WiWi Gast schrieb am 20.04.2018:

Alles =< 26 Jahren nach MA-Abschluss ist völlig im Rahmen. Don't feed the trollz.

antworten
WiWi Gast

Re: Durchschnittsalter im Masterstudium

WiWi Gast schrieb am 20.04.2018:

Alles =< 26 Jahren nach MA-Abschluss ist völlig im Rahmen. Don't feed the trollz.
Du Nase! Völlig egal, wie alt du dabei bist!
Was jedoch stimmt ist, dass ein richtiger Einstieg ein paar Jahre zu Beginn wieder wegmachen kann.
So hat jemand, der beispielsweise gleich den Absprung in die Industrie schafft, einige Jahre Vorsprung vor jemanden, der erst mittels Zeitarbeit ein paar Jahre später einsteigen kann.

Daher nehmt euch im Studium so viel Zeit wie nötig, auf den richtigen Absprung kommt es eher an

antworten
WiWi Gast

Re: Durchschnittsalter im Masterstudium

WiWi Gast schrieb am 20.04.2018:

Mit 27 bist raus, nä

WiWi Gast schrieb am 20.04.2018:

Alles =< 26 Jahren nach MA-Abschluss ist völlig im Rahmen. Don't feed the trollz.

Die Bedeutung von "im Rahmen" ist dir bekannt? Im Rahmen heißt im Durchschnitt, alles in Ordnung, alles ok. Wer mit 30 studiert, ist nunmal außerhalb des Durchschnitts und in manchen wenigen Branchen sticht man damit sicher heraus. Ob dass dann negativ auffällt, hängt von der Situation/vom Recruiter ab.

antworten
WiWi Gast

Re: Durchschnittsalter im Masterstudium

Meine Erfahrung aus dem Freundes-/Verwandtenkreis:

Ab ca. 30 wird es schwerer. Darunter ist es eigentlich egal und oft haben die etwas älteren aufgrund des routinierteren Auftretens sogar Vorteile.

26-27 ist man schnell mal, ein Jahr Pause nach dem Abitur, vielleicht 2 Semester was falsches studiert, 3 Jahre für den Bachelor, ein GAP Year und dann den Master. Es gibt auch einige die vorher eine Ausbildung gemacht haben, die sind dann auch schon 21-22 wenn sie mit dem Studium anfangen. Mit 23 würde ich (persönlich) auch nicht anfangen wollen zu arbeiten, das kann ich eh noch bis mindestens 67.

antworten
WiWi Gast

Re: Durchschnittsalter im Masterstudium

WiWi Gast schrieb am 11.12.2016:

Relativ einfach ableitbar: Abitur mit 18, drei Jahre Bachelor => mit 21, bestenfalls 22 sollte man im Master sitzen.

Wer heutzutage mit 25 oder noch älter im Master sitzt sollte sich echt mal fragen, wo er seine Zeit verschwendet hat. Muss man halt damit rechnen, von der Uni zu kommen und der Vorgesetzte ist vier Jahre jünger und hat schon sein eigenes Häuschen gekauft während man selbst froh ist die Rate fürs Studiendarlehen abstottern zu dürfen... dumm gelaufen in solchen Fällen. Würde ich stets vermeiden wenns geht und sieht halt auch im Lebenslauf sehr negativ aus.

Es gibt auch Menschen, die nach dem Abi in Ausland waren und dann vorher noch eine Ausbildung gemacht haben. Fremdsprache gelernt und Praxiserfahrung gesammelt.
Pass auf, solche Aussagen wie deine kommen sehr überheblich rüber.

antworten
WiWi Gast

Durchschnittsalter im Masterstudium

Gast schreibt:

Ich bin mit 18 aus dem Abi (hätte schon mit 17 raus gekonnt aber habe mich für 13 statt 12 Jahre mit beruflicher Komponente entschieden. Habe dann 3 Jahre ein Dualstudium gemacht und bin direkt in den berufsbegleitenden Master. Sprich ich habe 20h bei meinem Praxispartner gearbeitet und Vollzeit studiert. Habe die 2 Vorlesungssemester fertig gemacht und habe 30 Credits für die Berufserfahrung angerechnet bekommen. Dann ein Semester auf 40h und nur das letzte Wahlpflichtmodul belegt und die Masterarbeit vorbereitet. Nächstes Semester werde ich meine Masterarbeit abgeben und bin dann mit Ende 23 fertig.

Das war aber auch ein Schnelldurchlauf. Ich habe nebenbei im Master noch Haus gekauft und renoviert und habe mich damit zerrissen.

Meine Empfehlung an alle: lasst es langsam angehen. Klar habe ich super viel in meinen jungen Jahren erreicht aber wenn ich nicht auf das Geld für den Bau angewiesen gewesen wäre, dann würde ich das NIE wieder so machen.

antworten
WiWi Gast

Durchschnittsalter im Masterstudium

WiWi Gast schrieb am 10.12.2016:

Hi,

ja die Überschrift sagsts eigentlich schon. Wie alt sind die Kommilitonen im Master im Schnitt. Fällt man da mit 30 negativ auf?

Bei uns gabs alles von 21 bis Anfang 30.

antworten
WiWi Gast

Durchschnittsalter im Masterstudium

WiWi Gast schrieb am 09.07.2020:

Gast schreibt:

Ich bin mit 18 aus dem Abi (hätte schon mit 17 raus gekonnt aber habe mich für 13 statt 12 Jahre mit beruflicher Komponente entschieden. Habe dann 3 Jahre ein Dualstudium gemacht und bin direkt in den berufsbegleitenden Master. Sprich ich habe 20h bei meinem Praxispartner gearbeitet und Vollzeit studiert. Habe die 2 Vorlesungssemester fertig gemacht und habe 30 Credits für die Berufserfahrung angerechnet bekommen. Dann ein Semester auf 40h und nur das letzte Wahlpflichtmodul belegt und die Masterarbeit vorbereitet. Nächstes Semester werde ich meine Masterarbeit abgeben und bin dann mit Ende 23 fertig.

Das war aber auch ein Schnelldurchlauf. Ich habe nebenbei im Master noch Haus gekauft und renoviert und habe mich damit zerrissen.

Meine Empfehlung an alle: lasst es langsam angehen. Klar habe ich super viel in meinen jungen Jahren erreicht aber wenn ich nicht auf das Geld für den Bau angewiesen gewesen wäre, dann würde ich das NIE wieder so machen.

Ich habe mit 18 Abi gemacht, dann direkt 3 Jahre Bachelor und jetzt 2 Jahre Master, außerdem noch 5 Praktika, 1 Jahr Werkstudent und trotzdem genügend Freizeit, bin dann mit 23 fertig, würde ich immer wieder so machen

antworten
WiWi Gast

Durchschnittsalter im Masterstudium

Hab meinen Master an der WWU im September mit 29 abgeschlossen. November wurde ich 30 und zum 1.02. hab ich ein dax30 Trainee angefangen.

Ob man jetzt 28, 29 oder 30 ist, ist doch ganz egal.

antworten
WiWi Gast

Durchschnittsalter im Masterstudium

Ich habe meinen Master auch erst mit fast 30 Jahren angefangen. Auf so ein Alter kann man auch schnell kommen.

Abitur mit 18
dann zwei Ausbildungen (3 und 2,5 Jahre)
Berufspraxis im Ausland (2 Jahre)
Bachelor mit Praktikum (4 Jahre)

Und dann kurz nach Studienbeginn feierte ich meinen 30. Geburtstag.
Habe damals (2016) nicht viele getroffen, die älter waren als ich. Das ist aber im Endeffekt auch kein Problem.

antworten

Artikel zu Alter

REM: ISM-Studiengang zur Immobilienwirtschaft startet in Hamburg im Herbst 2018

ISM-Studierende im neuen Master-Studiengang Immobilienwirtschaft der International School of Management.

Im Herbst 2018 startet ein neuer Studiengang zur Immobilienwirtschaft an der International School of Management (ISM) Hamburg. Der Studiengang Master of Sience Real Estate Management verknüpft internationales Managementwissen mit Kenntnissen aus der Immobilienbranche.

WHU-Master »Entrepreneurship« startet zum Wintersemester 2017/18

MBA Studentinnen und Studenten der WHU - Otto Beisheim School of Management bilden zusammen die Buchstaben WHU.

Die Start-up-Branche ist der ideale Ort für zukünftige Gründer, um das eigene Konzept zu realisieren. Ab dem Wintersemester 2017/18 verschafft der Master in Entrepreneurship an der WHU Beisheim die Grundlage, um als Unternehmensgründer zu starten: ein umfangreiches Gründerszene-Netzwerk und ein maßgeschneidertes Master-Programm mit Schwerpunkten in BWL, Produktentwicklung und Technologien. Ab sofort können sich angehende Unternehmer und Gründer für den Master in Entrepreneurship an der WHU bewerben.

Master-Studium Strategic Marketing Management ab WS 2017/2018

Master-Studium Strategic Marketing Management an der International School of Management

Die International School of Management (ISM) in Hamburg bietet ab dem Wintersemester 2017/2018 einen neuen Master-Studiengang an: Strategic Marketing Management. Der Master im Bereich der strategischen Vermarktung bildet Studierende zu internationalen Marketingmanagern aus. Strategisches Fachwissen wird mit praktischen Abschnitten verknüpft. Die Bewerbung für das Master-Studium Strategic Marketing Management ist ab sofort möglich.

Master-Studium: Mannheim Master Data Science startet ab Februar 2017

Master-Studium Data Science an der Universität Mannheim

Data Scientist ist einer der attraktivsten Beruf im 21. Jahrhundert. Schon jetzt sind Datenwissenschaftler und Datenwissenschaftlerinnen auf dem Arbeitsmarkt besonders gefragt. Die Universität Mannheim hat daher den Master-Studiengang „Data Science“ geschaffen und bildet ab Februar 2017 neue Datenspezialisten aus. Die Bewerbungsphase startet im Oktober 2016 und Studieninteressierte können sich bis zum 15. November 2016 für den Master-Studiengang „Data Science“ bewerben.

Hochschulstatistik: BWL-Studenten studieren 11,3 Semester bis zum Master-Abschluss

Hochschulstatistik: BWL-Studenten studieren 11,3 Semester bis zum Master-Abschluss

Nur vier von zehn Studierenden erlangen ihren Abschluss in der Regelstudienzeit. Studenten der Wirtschaftswissenschaften beendeten ihr Bachelor-Studium nach 7,1 Semestern. Das Gesamtstudium inklusive Master-Abschluss erreichen Studierende der Betriebswirtschaftslehre nach 11,3 Semestern. Diese und weitere wichtige hochschulstatistische Kennzahlen werden in der aktuellen Broschüre »Hochschulen auf einen Blick 2016« vom Statistischen Bundesamt miteinander verglichen.

mba-master.de - Portal rund um die Themen MBA und Master

Screenshot Homepage mba-master.de

Auf mba-master.de, dem Portal rund um die Themen MBA und Master, finden Absolventen geeignete Master-Studiengänge und MBA-Programme. In der Master-Datenbank sind rund 3.000 Studiengänge, davon über 1.000 für Wirtschaftswissenschaftler.

IHF-Studie untersucht 600 Masterstudiengänge in Bayern

IHF-Studie untersucht 600 Masterstudiengänge in Bayern

Die Studie untersucht die wesentlichen Merkmale aller Masterstudiengänge an den staatlichen Hochschulen in Bayern auf Basis der Prüfungsordnungen und bietet einen zahlenmäßigen sowie systematischen Überblick. Durch die große Anzahl von rund 600 Studiengängen lassen sich problematische Regelungen jenseits von Einzelfällen identifizieren.

Studie: Fast alle machen Masterstudium im Wunschfach und am Wunschort

Cover HIS-Studie zum Masterstudium 09|2013

Die erste bundesweit repräsentative Befragung ergab, dass fast alle Studierenden im Masterstudium, nämlich 95 Prozent, ihr Wunschfach studieren. Mehr als drei Viertel der Befragten studieren zudem auch an der gewünschten Hochschule.

CHE-Masterprognose 2013: Bedarf an Masterstudienplätzen steigt dramatisch

Modellrechnung zum Nachfragepotenzial bei  Masterstudienanfänger in Deutschland - Cover der Studie vom C HE gemeinnütziges Centrum für Hochschulentwicklung

Die Entwicklung der Nachfrage nach Masterstudienplätzen in den nächsten Jahren wird bisher planerisch an den Hochschulen und hochschulpolitisch in den Ländern unterschätzt. Nach Modellrechnungen des CHE wird die Nachfrage nach Masterstudienplätzen kontinuierlich steigen bis im Jahr 2016 ein Höchstwert erreicht wird.

»Finde deinen Master« lautet das Motto der Master Messen

Master and More - Zwei Studentinnen auf der Orientierungsmesse für Masterstudiengänge.

Die »Master and More« Messen sind die größten Master Messen im deutschsprachigen Raum und bieten Informationen zu 1.500 Master-Programmen. Sie finden im Herbst in sieben Studentenstädten statt: Die Messe-Tour führt ab Mitte November von Wien über München, Frankfurt, Stuttgart und Münster bis nach Hamburg und endet Anfang Dezember in Berlin.

Global Master in Management (MIM) Study 2012

Cover Global Master in Management (MIM) Study 2012

Masters in Management (MIM) sind weiterführende Studiengänge im Allgemeinen Management. Im Gegensatz zu MBA-Programmen setzen sie aber keine Berufserfahrung voraus. Die Global Master in Management (MIM) Study 2012 beantwortet weltweit Fragen dazu.

Masterstudiengang »Führung und Internationalisierung mittelständischer Unternehmen«

Studenten im Hörsaal der FH Rosenheim.

Der konsekutive Masterstudiengang „Führung und Internationalisierung mittelständischer Unternehmen“ vermittelt umfassende Kompetenzen, die eine Führungskraft im mittleren und höheren Management mittelständischer Unternehmen benötigt, um die Anforderungen in einem zunehmend internationalisierten Markt professionell und verantwortungsvoll zu erfüllen.

Top 10 der internationalen Masterstudiengänge an deutschen Hochschulen

Weltkarte mit zwei Absolventenhüten

Der Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft und der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) haben zum zweiten Mal die zehn besten internationalen Master-Studiengänge an deutschen Hochschulen ausgezeichnet.

Neuer Master-Studiengang »Economics, Finance, and Philosophy«

Studenten im Hörsaal der Universität des Saarlandes.

Wie sich Fragen aus Ökonomie und Finanzwirtschaft beantworten lassen und wie dabei auch philosophische Aspekte berücksichtigt werden können, ist Gegenstand des neuen Master-Studienfachs Economics, Finance, and Philosophy an der Universität des Saarlandes zum Wintersemester 2010/11.

Master-Studiengang »International Tourism Management« an der FH Worms

Zwei verkleidete und maskierte Personen in Venedig.

Der Master-Studiengang »International Tourism Management« vermittelt ein breites, detailliertes und kritisch-reflexives Verständnis der Tourismus- und Verkehrswissenschaft, das über das Wissen eines Bachelor-Studiums deutlich hinausgeht.

Antworten auf Re: Durchschnittsalter im Masterstudium

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 34 Beiträge

Diskussionen zu Alter

Weitere Themen aus Master: Wo studieren