DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
StudentengruppenStudenteninitiative

Einblicke in die Studierendeninitiative Marketing zw. Theorie & Praxis

Was macht eigentlich MTP? Kann man da einfach so mitmachen? Was nützt mir das, und was sind eigentlich Vossis und GSVen?

Digital Marketing Congress 2016

Wie ich zu MTP kam
Ich war damals im dritten Semester, als ich wieder einmal diesen rot-weißen Stand von Marketing zwischen Theorie und Praxis e.V., kurz MTP, an unserer Uni entdeckte. Den ersten Vortrag von MTP hatte ich über die Werbekampagne von Toyota gehört: „Nicht ist unmöglich ... Der geistige Vater der Idee mit den singenden Affen hatte den Vortrag damals selbst gehalten. Seitdem war ich regelmäßiger Gast bei den Vorträgen. Diesmal wurde der Marketing-Wettbewerb West-Work in Zusammenarbeit mit der Firma Reemtsma angeboten. Die Fragen auf dem Bewerbungsbogen waren interessant: „Was würdest du auf deinen Grabstein schreiben?“ „Heute schon gelebt? war damals meine spontane Antwort.

Der Wettbewerb West-Work
Kurzum, ich wurde bei West-Work angenommen, und es war die Aufgabe unseres Teams, eine neue Vertriebsstrategie für die West-Zigarette zu entwickeln. An einem ersten Wochenende in Köln, das in einer Art Schloss stattfand, erhielten wir von den Brandmanagern der West ein ausführliches Briefing aller wichtigen Zahlen rund um die Zigarette: Absatz, Umsatz, Zielgruppe etc. Nach einigen Wochen Spaß und harter Arbeit präsentierten dann alle Teams in Hamburg ihre Konzepte. Als Themensieger im Bereich Vertrieb durften wir dann am nächsten Tag unser Konzept dem gesamten Führungsstab der West vorstellen. Alleine dieses Training, zweimal vor einer großen Gruppe zu sprechen, war schon die Teilnahme wert. Bleibt vielleicht noch zu erwähnen, dass das Ganze Drumherum mit Stadtrallye, 5-Gänge-Menü, A-Cappella-Band, Unterbringung direkt auf der Reeperbahn, jeden Abend freie Getränke-Karte etc. auch nicht ohne waren.

Ja, und durch diese Veranstaltung bin ich dann auch zu MTP gekommen. Solche Veranstaltungen auszubrüten und durchzuführen musste einfach Spaß machen, und so ging ich einfach mal zu einem dieser wöchentlichen Treffen der Geschäftsstelle in Münster.

Mein erster Tag bei MTP
In einer Art Klassenraum hatten sich etwa 40 Studierende versammelt. Vorne hinter einem Lehrerpult saßen zwei Studenten, die hier das Sagen zu haben schienen. Das waren, wie ich später noch lernen sollte, der erste und zweite Vossi (Vorsitzende) der Geschäftsstelle Münster. Die beiden berichteten über die Veranstaltungen der letzten Woche und teilten die anstehenden Aufgaben der nächsten Woche zu. Hier saß eine bunte Mischung von Leuten. Einige wirkten eher spießig, einige eher flippig, verschiedene Altersstufen und Studiengänge waren vertreten. Vor allem aber schien mir das hier eine ganz lebensfrohe Truppe zu sein, die der Spaß am Marketing verband.

  1. Seite 1: Wie ich zu MTP kam
  2. Seite 2: Die Vereinsstruktur
  3. Seite 3: Meine zwei Jahre bei MTP
  4. Seite 4: Mein Fazit

Im Forum zu Studenteninitiative

10 Kommentare

Gehalt Studentische Unternehmensberatung

WiWi Gast

Wie viel kann man da verdienen ? Und ist es die Regel oder die Ausnahme wenn man überhaupt etwas verdient?

18 Kommentare

Börsenverein = außeruniversitäres Engagement?

WiWi Gast

Hallo Leute, zählt eine Mitgliedschaft im Börsenverein, wo man sich eigentlich nur Vorträge anhört und nix aktiv macht, zum außeruniversitären Engagement im Lebenslauf? Oder wo kann ich das sonst unt ...

2 Kommentare

Ruf Studenten UB OSCAR

WiWi Gast

welchen Ruf hat die Studenten UB OSCAR?

3 Kommentare

MBB Praktikum oder Präsident Studienorganisation

WiWi Gast

Hey, ich befinde mich gerade in einer schwierigen Situation. Ich könnte im Sommer entweder ein Praktikum bei MBB machen oder die Leitung der Studienorganisation unserer Uni mit über 4000 passiven Mit ...

4 Kommentare

Studentische Unternehmensberatung - Lohnt sich das?

WiWi Gast

Hallo, Ich bin momentan im 3. Semester und überlege in einer studentischen Unternehmensberatung mitzumachen. Natürlich würde das einiges an Zeitaufwand mit sich bringen. Lohnt sich das oder bringt es ...

6 Kommentare

Studentische Unternehmensberatung sinnvoll?

WiWi Gast

Hey Leute, ich bin jetzt seit ein paar Wochen im 3. Semester und suche aktuell eine neue Initiative in der ich mich engagieren kann. Jetzt gibt es an meiner Uni eine studentische Unternehmensberatung ...

5 Kommentare

Ab welchem Semester in eine studentische Unternehmensberatung?

WiWi Gast

Nun beginne ich erstmal mein Studium der Wirtschaftsinformatik mit einem Schwerpunkt in BWL/Winfo, also eher weniger reine Info. Das ist einfach ein großes Interesse von mir. Ich würde mich später seh ...

Artikel kommentieren

Als WiWi Gast oder Login

Zum Thema Studenteninitiative

Student-des-Jahres-2016

Wirtschaftswissenschaftler Christoph Lüdemann ist „Student des Jahres 2016“

Christoph Lüdemann ist der erste Gewinner der Auszeichnung „Student des Jahres“. Der Preis würdigt ein herausragendes außeruniversitäres Engagement und wurde vom Deutschen Hochschulverband und Deutschen Studentenwerk für das Jahr 2016 erstmals ausgelobt. Lüdemann ist Mitbegründer des Vereins „L’appel“ für Hilfe zur Selbsthilfe in Ruanda und Sierra Leone, der nach drei Jahren bereits ein jährliches Spendenvolumen von einer Viertel Million Euro aufweist.

Weiteres zum Thema Studentengruppen

Screenshot der Homepage von der Studierendeninitiative Mannheim Investment Club e.V.

Mannheim Investment Club e.V. – we invest together

Brexit, US-Wahlkampf, der Krieg in Syrien – diese und viele weitere Einflussfaktoren bestimmen die Kursentwicklung an der Börse. Wie das System hinter den Finanzmärkten funktioniert, was, wie, wo und wann spekuliert wird, diesen Themen widmet sich der Mannheim Investment Club (MIC) und ermöglicht interessierten Studenten ihr Ausbildung zu ergänzen. Als Teil eines Student Managed Fund (SMF) wird das vermittelte Wissen direkt in die Tat umgesetzt.

Student-des-Jahres-2016

Wirtschaftswissenschaftler Christoph Lüdemann ist „Student des Jahres 2016“

Christoph Lüdemann ist der erste Gewinner der Auszeichnung „Student des Jahres“. Der Preis würdigt ein herausragendes außeruniversitäres Engagement und wurde vom Deutschen Hochschulverband und Deutschen Studentenwerk für das Jahr 2016 erstmals ausgelobt. Lüdemann ist Mitbegründer des Vereins „L’appel“ für Hilfe zur Selbsthilfe in Ruanda und Sierra Leone, der nach drei Jahren bereits ein jährliches Spendenvolumen von einer Viertel Million Euro aufweist.

Beliebtes zum Thema Studium

ZEW Heinz-König-Young-Scholar-Award 2017: ZEW-Forschungsgruppenleiter Kai Hüschelrath (l.) und Vitali Gretschko (r.) mit Preisträgerin Jiekai Zhang und Preisträger Bernhard Kasberger.

Wiener Ökonom mit Heinz-König-Young-Scholar-Award 2017 geehrt

Gleich zwei Nachwuchsökonomen wurden mit dem Heinz König Young Scholar Award 2017 ausgezeichnet. Jiekai Zhang hat die Auswirkungen von regulierter TV-Werbung untersucht. Bernhard Kasberger von der Universität Wien ist für seine Analyse zur Effizienz von Mobilfunkmärkten nach Frequenzauktionen geehrt worden. Der jährlich vom Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) verliehene Heinz König Young Scholar Award ist mit 5.000 Euro dotiert und beinhaltet einen Forschungsaufenthalt am ZEW.

Eine Frau oder Studentin ohne Kopf sitzt mit einer kaputten Jeans und einem weißen Pullover auf dem Fußboden.

Studienfinanzierung: Finanzieller Druck für Studierende steigt

Mittlerweile jobben gut zwei Drittel der Studierenden neben dem Studium, wie die 21. Sozialerhebung zeigt. Der größte Ausgabeposten ist mit durchschnittlich 323 Euro im Monat die Miete. In Hochschulstädten wie München, Köln, Frankfurt, Hamburg oder Berlin ist es deutlich mehr. Die Einnahmen der Studierenden betragen im Schnitt 918 Euro im Monat, von denen die Eltern 309 Euro beisteuern. Das zeigt auch den Handlungsbedarf beim BAföG-Höchstsatz von 735 Euro.

Die Gradiation Cap mit einigen Münzen vor der Weltkarte

Studienfinanzierung im Ausland

Ein Auslandsstudium oder Auslandssemester kann teuer werden. Dafür das nötige Kleingeld zu sparen, geht über Nebenjobs oder den elterlichen Zuschuss. Das Ersparte reicht jedoch häufig bei Weitem nicht aus. Dafür gibt es in Deutschland zahlreiche Möglichkeiten, sich das Auslandsstudium finanzieren zu lassen. Auslandsbafög, Bildungskredite, Stipendien, Erasmus & Co – WiWi-TReFF zeigt, welche Unterstützung es gibt.

Feedback +/-

Feedback