DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Berufseinstieg: Wo & WieAutoindustrie

Consulting vs IG Metall Konzern

Autor
Beitrag
Göring

Consulting vs IG Metall Konzern

Hallo,

habe jetzt vor Kurzem meinen MSc an der TUM mit 1,3 im Bereich IT abgeschlossen. Natürlich kommt jetzt die Jobfrage und da erhielt ich nun ein paar gute Angebote, was mir die Entscheidung nicht erleichtert.

  1. Angebot:
    IT-Consulting mit viel Homeoffice, guter Worklife Balance und 60k Fixgehalt + variabler Anteil 10%. Firmenwagen mit Tankkarte und Firmenhandy inklusiv. Bereich Frankfurt, Größenordnung < 200 MA. Name eher unbekannt, also keine der Big4.

  2. Angebot:
    IGM Autokonzern in Bayern, EG13 Stelle + Leistungszulage + Weihnachtsgeld + kleinere benefits (Handy, vergünstigtes Automietmodell...). Stabile Auftragslage noch... lets see what Elon Musk is gonna change.

Finde beide Optionen interessant, wobei Angebot 2 natürlich im Lebenslauf wohl besser aussieht und eher die sichere Option ist. Bei Angebot 1 hat man mir gesagt, dass man schnell deutlich mehr verdient und aufsteigt als in jedem IGM Unternehmen. Ob das nicht geflunkert war?

antworten
WiWi Gast

Consulting vs IG Metall Konzern

Göring schrieb am 12.01.2020:

Hallo,

habe jetzt vor Kurzem meinen MSc an der TUM mit 1,3 im Bereich IT abgeschlossen. Natürlich kommt jetzt die Jobfrage und da erhielt ich nun ein paar gute Angebote, was mir die Entscheidung nicht erleichtert.

  1. Angebot:
    IT-Consulting mit viel Homeoffice, guter Worklife Balance und 60k Fixgehalt + variabler Anteil 10%. Firmenwagen mit Tankkarte und Firmenhandy inklusiv. Bereich Frankfurt, Größenordnung < 200 MA. Name eher unbekannt, also keine der Big4.

  2. Angebot:
    IGM Autokonzern in Bayern, EG13 Stelle + Leistungszulage + Weihnachtsgeld + kleinere benefits (Handy, vergünstigtes Automietmodell...). Stabile Auftragslage noch... lets see what Elon Musk is gonna change.

Finde beide Optionen interessant, wobei Angebot 2 natürlich im Lebenslauf wohl besser aussieht und eher die sichere Option ist. Bei Angebot 1 hat man mir gesagt, dass man schnell deutlich mehr verdient und aufsteigt als in jedem IGM Unternehmen. Ob das nicht geflunkert war?

Mein Rat;
Erstens worauf hast du überhaupt Lust. Also Aufgabenbezogen? Stelle dir beide jobs vor, ohne die Arbeitgeber. Die Blenden nur dabei.
Dann betrachte dein Alter und die Zukunftsplanung. Meiner Meinung nach ist man als Frau mit Kind im igm Tarif besser aufgehoben.
Glückwunsch zu deinem Notenschnitt. Bewerbe dich doch mal bei big4. Weil du schreibst, dass Option 1 kein Big4 ist. Falls du überhaupt dort hin willst?

Ist eine Frage zwischen Sicherheit(Option2) und Karriere(option1). Im Konzern haben sehr viele Leute gute Abschlüsse und sind für Teamleiter stellen durch interne Schulungen qualifiziert. Jedoch gibts nicht so viele Stellen. Klassischer Haifischbecken.

antworten
WiWi Gast

Consulting vs IG Metall Konzern

15k Unterschied ist wohl der Grund, weshalb sie sich nicht bei den Big4 bewerben wird. Zuzüglich gibt‘s bei den Big4 auch keinen Firmenwagen, nur ein unattraktives Leasingmodell.

Ich an deiner Stelle würde mich für das Consulting Angebot entscheiden.

WiWi Gast schrieb am 12.01.2020:

Göring schrieb am 12.01.2020:

Hallo,

habe jetzt vor Kurzem meinen MSc an der TUM mit 1,3 im Bereich IT abgeschlossen. Natürlich kommt jetzt die Jobfrage und da erhielt ich nun ein paar gute Angebote, was mir die Entscheidung nicht erleichtert.

  1. Angebot:
    IT-Consulting mit viel Homeoffice, guter Worklife Balance und 60k Fixgehalt + variabler Anteil 10%. Firmenwagen mit Tankkarte und Firmenhandy inklusiv. Bereich Frankfurt, Größenordnung < 200 MA. Name eher unbekannt, also keine der Big4.

  2. Angebot:
    IGM Autokonzern in Bayern, EG13 Stelle + Leistungszulage + Weihnachtsgeld + kleinere benefits (Handy, vergünstigtes Automietmodell...). Stabile Auftragslage noch... lets see what Elon Musk is gonna change.

Finde beide Optionen interessant, wobei Angebot 2 natürlich im Lebenslauf wohl besser aussieht und eher die sichere Option ist. Bei Angebot 1 hat man mir gesagt, dass man schnell deutlich mehr verdient und aufsteigt als in jedem IGM Unternehmen. Ob das nicht geflunkert war?

Mein Rat;
Erstens worauf hast du überhaupt Lust. Also Aufgabenbezogen? Stelle dir beide jobs vor, ohne die Arbeitgeber. Die Blenden nur dabei.
Dann betrachte dein Alter und die Zukunftsplanung. Meiner Meinung nach ist man als Frau mit Kind im igm Tarif besser aufgehoben.
Glückwunsch zu deinem Notenschnitt. Bewerbe dich doch mal bei big4. Weil du schreibst, dass Option 1 kein Big4 ist. Falls du überhaupt dort hin willst?

Ist eine Frage zwischen Sicherheit(Option2) und Karriere(option1). Im Konzern haben sehr viele Leute gute Abschlüsse und sind für Teamleiter stellen durch interne Schulungen qualifiziert. Jedoch gibts nicht so viele Stellen. Klassischer Haifischbecken.

antworten
WiWi Gast

Consulting vs IG Metall Konzern

Igm era Bayern hat 12 Tarifstufen

antworten
WiWi Gast

Consulting vs IG Metall Konzern

Göring schrieb am 12.01.2020:

Hallo,

habe jetzt vor Kurzem meinen MSc an der TUM mit 1,3 im Bereich IT abgeschlossen. Natürlich kommt jetzt die Jobfrage und da erhielt ich nun ein paar gute Angebote, was mir die Entscheidung nicht erleichtert.

  1. Angebot:
    IT-Consulting mit viel Homeoffice, guter Worklife Balance und 60k Fixgehalt + variabler Anteil 10%. Firmenwagen mit Tankkarte und Firmenhandy inklusiv. Bereich Frankfurt, Größenordnung < 200 MA. Name eher unbekannt, also keine der Big4.

  2. Angebot:
    IGM Autokonzern in Bayern, EG13 Stelle + Leistungszulage + Weihnachtsgeld + kleinere benefits (Handy, vergünstigtes Automietmodell...). Stabile Auftragslage noch... lets see what Elon Musk is gonna change.

Finde beide Optionen interessant, wobei Angebot 2 natürlich im Lebenslauf wohl besser aussieht und eher die sichere Option ist. Bei Angebot 1 hat man mir gesagt, dass man schnell deutlich mehr verdient und aufsteigt als in jedem IGM Unternehmen. Ob das nicht geflunkert war?

EG 13 als Einstieg in Bayern? 1. In Bayern ist die Maximalstufe bei ERA 12 und 2. als Einsteiger wirst du niemals, ich wiederhole niemals ERA 12 zum Einstieg bekommen.

antworten
WiWi Gast

Consulting vs IG Metall Konzern

WiWi Gast schrieb am 12.01.2020:

Göring schrieb am 12.01.2020:

Hallo,

habe jetzt vor Kurzem meinen MSc an der TUM mit 1,3 im Bereich IT abgeschlossen. Natürlich kommt jetzt die Jobfrage und da erhielt ich nun ein paar gute Angebote, was mir die Entscheidung nicht erleichtert.

  1. Angebot:
    IT-Consulting mit viel Homeoffice, guter Worklife Balance und 60k Fixgehalt + variabler Anteil 10%. Firmenwagen mit Tankkarte und Firmenhandy inklusiv. Bereich Frankfurt, Größenordnung < 200 MA. Name eher unbekannt, also keine der Big4.

  2. Angebot:
    IGM Autokonzern in Bayern, EG13 Stelle + Leistungszulage + Weihnachtsgeld + kleinere benefits (Handy, vergünstigtes Automietmodell...). Stabile Auftragslage noch... lets see what Elon Musk is gonna change.

Finde beide Optionen interessant, wobei Angebot 2 natürlich im Lebenslauf wohl besser aussieht und eher die sichere Option ist. Bei Angebot 1 hat man mir gesagt, dass man schnell deutlich mehr verdient und aufsteigt als in jedem IGM Unternehmen. Ob das nicht geflunkert war?

EG 13 als Einstieg in Bayern? 1. In Bayern ist die Maximalstufe bei ERA 12 und 2. als Einsteiger wirst du niemals, ich wiederhole niemals ERA 12 zum Einstieg bekommen.

Es gibt einen IGM Autokonzern in Bayern dessen Haustarif an den BaWü Tarif angelehnt ist und dort gibt es mehr als 12 Stufen.

antworten
WiWi Gast

Consulting vs IG Metall Konzern

Tatsächlich sind die Consulting Gehälter zur Zeit echt hoch.
Ich bin in einem kleinen IGM Unternehmen und kanns eigentlich gerade für die Karriere empfehlen.
Viel Verantwortung, eigener klar abgegrenzter Aufgabenbereich den du selbst gestalten kannst, hoher Lernfaktor, wiederkehrende Aufgaben gibts du an die Consultants ab, festgelegte Tariferhöhungen, und man fühlt sich im Beruf richtig "angekommen". Consulting steht immer so auf wackeligen Beinen.

antworten
WiWi Gast

Consulting vs IG Metall Konzern

Welche IT consulting wäre es denn?

antworten
WiWi Gast

Consulting vs IG Metall Konzern

Die guten Exits werden immer schwieriger. Große Konzerne bevorzugen, die Stellen intern zu besetzen (sei es eine Director-Stelle, eine Head of oder eine Analystenstelle). Und aufgrund des angekündigten Einstellungsstopps oder Stellenabbaus wird die Tendenz weiterhin in diese Richtung gehen. Karriere machen geht auch im Konzern. Natürlich kommen diverse Faktoren wie Glück, Netzwerk und Timing ins Spiel, aber alles ist möglich. Ich rede nur aus eigener Erfahrung, bin übrigens bei einem DAX30-Unternehmen tätig. Stand auch nach dem Studium in der gleichen Situation wie du.

antworten
WiWi Gast

Consulting vs IG Metall Konzern

WiWi Gast schrieb am 12.01.2020:

Die guten Exits werden immer schwieriger. Große Konzerne bevorzugen, die Stellen intern zu besetzen (sei es eine Director-Stelle, eine Head of oder eine Analystenstelle). Und aufgrund des angekündigten Einstellungsstopps oder Stellenabbaus wird die Tendenz weiterhin in diese Richtung gehen. Karriere machen geht auch im Konzern. Natürlich kommen diverse Faktoren wie Glück, Netzwerk und Timing ins Spiel, aber alles ist möglich. Ich rede nur aus eigener Erfahrung, bin übrigens bei einem DAX30-Unternehmen tätig. Stand auch nach dem Studium in der gleichen Situation wie du.

Ich habe mehrere Konzerne durch. Einstiegs bzw. mittlere Management Positionen kenne ich tatsächlich auch nur so das intern nachbesetzt wird. Erst wenn es um Senior Positionen gibt schaut man sich tendenziell öfter auf dem Markt um.

antworten
Göring

Consulting vs IG Metall Konzern

Sind denn die Aufstiegschancen im IGM Konzern eher schwierig? Sehe Consulting als schnelle Aufstiegsmöglichkeit, andererseits ist das IGM Gehalt mit Boni (Weihnachtsgeld, Leistungszulage etc.) ja auch nicht so schlecht (stellenweise sogar besser als bei vielen Consulting Unternehmen) und das bei einer vermutlich deutlich besseren Work Life Balance. Dem gegenüber steht ja momentan die schwierige Situation in der deutschen Automotive Industrie. Wie seht ihr das?

antworten
WiWi Gast

Consulting vs IG Metall Konzern

Aufstieg ist halt relativ, was ist das Ziel? Ich bin bei einem großen Zulieferer in Stuttgart, in einer Senior IT Abteilung, bei uns hat keiner unter EG 15 (evtl. nicht mal unter EG 16, so genau weiß ich das nicht). Was ich sehe, die erste AT Stufe ist noch recht easy, das kriegt man hin wenn man will, davon haben wir mehrere, aber darüber wird die Luft echt dünn. Meines Wissens haben wir in der Abteilung von 30 Leuten gerade mal 2 Leute auf der zweiten AT Stufe und einer davon ist der Abteilungsleiter.

Wenn du höher als die erste AT Stufe willst musst du von außerhalb kommen oder nen echt langen Atem haben und sehr gut sein...ist zumindest bei uns so.

Göring schrieb am 14.01.2020:

Sind denn die Aufstiegschancen im IGM Konzern eher schwierig? Sehe Consulting als schnelle Aufstiegsmöglichkeit, andererseits ist das IGM Gehalt mit Boni (Weihnachtsgeld, Leistungszulage etc.) ja auch nicht so schlecht (stellenweise sogar besser als bei vielen Consulting Unternehmen) und das bei einer vermutlich deutlich besseren Work Life Balance. Dem gegenüber steht ja momentan die schwierige Situation in der deutschen Automotive Industrie. Wie seht ihr das?

antworten
WiWi Gast

Consulting vs IG Metall Konzern

WiWi Gast schrieb am 14.01.2020:

Wenn du höher als die erste AT Stufe willst musst du von außerhalb kommen oder nen echt langen Atem haben und sehr gut sein...ist zumindest bei uns so.

Bis zu diesem Satz war der Beitrag in Ordnung. Wie kommt es zu diesem Hinweis? Selbst unberücksichtigt? Neid?

Die Realität, wie ich sie aus dem größten Automobil-Konzern kenne: Die Leute, die von außen auf solch hoch dotierte Plätze kommen, waren dort schon horrend gut bezahlt. Wir stellen z.B. fast ausschließlich Seniors, Partner der Tier-1-Beratungen ein. Big4? Kleinstberatungen? Fehlanzeige.

Fünf 50 Berufungen sind vielleicht 2 oder 3 Externe. Die 2 oder 3 waren aber auch extern erfolgreich.

antworten
WiWi Gast

Consulting vs IG Metall Konzern

Nein kein Neid, ich hab weder den Ehrgeiz noch die Ausdauer für eine AT Stufe, ich bin da eher der Typus IG Metall Beamter ;).

Es ging mir darum das wenn du sehr gut bist (das musst du sein egal ob du intern oder extern in diese Bereiche aufsteigen willst) würde ich aus meiner Sicht sagen, geht es schneller extern aufzusteigen und dann zu versuchen von außen rein zu kommen.

Intern braucht man da eher nen längeren Atem weil es ein paar Jahre länger dauern kann. Und ja natürlich wird da nicht der 08/15 Senior Berater genommen sondern Top Leute die auch außerhalb des Konzerns sehr erfolgreich waren...das hab ich mal als selbstverständlich vorausgesetzt...

WiWi Gast schrieb am 14.01.2020:

Wenn du höher als die erste AT Stufe willst musst du von außerhalb kommen oder nen echt langen Atem haben und sehr gut sein...ist zumindest bei uns so.

Bis zu diesem Satz war der Beitrag in Ordnung. Wie kommt es zu diesem Hinweis? Selbst unberücksichtigt? Neid?

Die Realität, wie ich sie aus dem größten Automobil-Konzern kenne: Die Leute, die von außen auf solch hoch dotierte Plätze kommen, waren dort schon horrend gut bezahlt. Wir stellen z.B. fast ausschließlich Seniors, Partner der Tier-1-Beratungen ein. Big4? Kleinstberatungen? Fehlanzeige.

Fünf 50 Berufungen sind vielleicht 2 oder 3 Externe. Die 2 oder 3 waren aber auch extern erfolgreich.

antworten
WiWi Gast

Consulting vs IG Metall Konzern

Ich würde das auch ein bisschen von der Wohnsituation abhängig machen. Ingolstadt ist beispielsweise der langweiligste Ort auf der Welt, dort meine besten Jahre zu verbringen wären für mich eine Horrorvorstellung - dort geht wirklich mal garnichts. Von daher würde ich das Consulting-Angebot auch bzgl. Standortwahl und Home Office als attraktiver ansehen.

antworten
WiWi Gast

Consulting vs IG Metall Konzern

Hallo,
gehe auf jeden Fall, ich wiederhole, auf jeden in den igm Konzern!
Ein Wechsel vom Konzern in ne consulting Bude ist easy, andersrum ist dem dann nicht mehr so!
Wenn es dir nach 1-2 Jahren nicht gefällt kannst du wie gesagt immer noch wechseln.

antworten
WiWi Gast

Consulting vs IG Metall Konzern

WiWi Gast schrieb am 14.01.2020:

Ich würde das auch ein bisschen von der Wohnsituation abhängig machen. Ingolstadt ist beispielsweise der langweiligste Ort auf der Welt, dort meine besten Jahre zu verbringen wären für mich eine Horrorvorstellung - dort geht wirklich mal garnichts. Von daher würde ich das Consulting-Angebot auch bzgl. Standortwahl und Home Office als attraktiver ansehen.

Ich würde lieber bei einem der besten Arbeitgeber Deutschlands arbeiten dort wohnen oder z.B. nach München pendeln (45 Min. mit der Bahn), als in Berlin für ein paar Euros zu arbeiten...

...aber auch du wirst irgendwann einmal 25 Jahre alt sein, 35 Jahre, vielleicht sogar noch älter... Vielleicht hast du sogar noch einmal Kinder. Dann ändert sich die Perspektive auch noch einmal.

antworten
WiWi Gast

Consulting vs IG Metall Konzern

WiWi Gast schrieb am 14.01.2020:

WiWi Gast schrieb am 14.01.2020:

Ich würde das auch ein bisschen von der Wohnsituation abhängig machen. Ingolstadt ist beispielsweise der langweiligste Ort auf der Welt, dort meine besten Jahre zu verbringen wären für mich eine Horrorvorstellung - dort geht wirklich mal garnichts. Von daher würde ich das Consulting-Angebot auch bzgl. Standortwahl und Home Office als attraktiver ansehen.

Ich würde lieber bei einem der besten Arbeitgeber Deutschlands arbeiten dort wohnen oder z.B. nach München pendeln (45 Min. mit der Bahn), als in Berlin für ein paar Euros zu arbeiten...

...aber auch du wirst irgendwann einmal 25 Jahre alt sein, 35 Jahre, vielleicht sogar noch älter... Vielleicht hast du sogar noch einmal Kinder. Dann ändert sich die Perspektive auch noch einmal.

Da gebe ich dir Recht, ab 40 wäre es mir auch egal wie viel in der Stadt um mich herum los ist, da könnte ich auch komplett aufs Land ziehen - bis dahin würde ich aber nicht in Ingolstadt veröden wollen, denn da werden um 20 Uhr wirklich die Bordsteine hochgeklappt.

Und apropos pendeln: 45 Minuten kommt halt leider von München aus nicht hin. Fahre selbst beruflich öfter die Strecke mit der Bahn, erstmal zum Hbf zu kommen und dann in Ingolstadt weiter, da kann man auf jeden Fall 1h 15min mindestens rechnen. Das wären mir 10,5h in der Woche dann zu viel Pendelei, da verzichte ich lieber auf ein paar Tausend Euro und habe dafür mehr Lebenszeit.

antworten
WiWi Gast

Consulting vs IG Metall Konzern

WiWi Gast schrieb am 14.01.2020:

WiWi Gast schrieb am 14.01.2020:
Und apropos pendeln: 45 Minuten kommt halt leider von München aus nicht hin. Fahre selbst beruflich öfter die Strecke mit der Bahn, erstmal zum Hbf zu kommen und dann in Ingolstadt weiter, da kann man auf jeden Fall 1h 15min mindestens rechnen. Das wären mir 10,5h in der Woche dann zu viel Pendelei, da verzichte ich lieber auf ein paar Tausend Euro und habe dafür mehr Lebenszeit.

Jetzt noch eine Antwort dazu, weil das eben auch einer der Vorteile des IGM-Konzerns im Allgemeinen ist:
Durch das "Homeoffice" ist es Konzernmitarbeitern mittlerweile möglich, dass aus Wegezeit im Zug qualitative Arbeitszeit wird... Ob du also von Berlin nach Wolfsburg, von Düsseldorf nach Leverkusen, von München nach Ingolstadt o.ä. pendelst, verändert deine Freizeit zu Hause nicht.

antworten
WiWi Gast

Consulting vs IG Metall Konzern

Zitat eines Kollegen von heute morgen... blöde Netzverbindung in der SBahn, ich hab kaum ne email rausgekriegt.

WiWi Gast schrieb am 14.01.2020:

Und apropos pendeln: 45 Minuten kommt halt leider von München aus nicht hin. Fahre selbst beruflich öfter die Strecke mit der Bahn, erstmal zum Hbf zu kommen und dann in Ingolstadt weiter, da kann man auf jeden Fall 1h 15min mindestens rechnen. Das wären mir 10,5h in der Woche dann zu viel Pendelei, da verzichte ich lieber auf ein paar Tausend Euro und habe dafür mehr Lebenszeit.

Jetzt noch eine Antwort dazu, weil das eben auch einer der Vorteile des IGM-Konzerns im Allgemeinen ist:
Durch das "Homeoffice" ist es Konzernmitarbeitern mittlerweile möglich, dass aus Wegezeit im Zug qualitative Arbeitszeit wird... Ob du also von Berlin nach Wolfsburg, von Düsseldorf nach Leverkusen, von München nach Ingolstadt o.ä. pendelst, verändert deine Freizeit zu Hause nicht.

antworten
Göring

Consulting vs IG Metall Konzern

WiWi Gast schrieb am 14.01.2020:

Hallo,
gehe auf jeden Fall, ich wiederhole, auf jeden in den igm Konzern!
Ein Wechsel vom Konzern in ne consulting Bude ist easy, andersrum ist dem dann nicht mehr so!
Wenn es dir nach 1-2 Jahren nicht gefällt kannst du wie gesagt immer noch wechseln.

Warum ist der Einstieg in einem IGM Konzern so schwer? Das sind schließlich auch normale Stellen und denke mit BE wird man ja eher noch höhere Chancen haben aber seis drum. Gibt es denn jemand der nach IGM bezahlt wird und unzufrieden ist? Auf Stundenbasis runter gerechnet ist das ja unschlagbar.

antworten
WiWi Gast

Consulting vs IG Metall Konzern

Weil jeder weiss das du da gut bezahlt wirst und wahrscheinlich eher nen entspannten Job hast.

Göring schrieb am 14.01.2020:

Hallo,
gehe auf jeden Fall, ich wiederhole, auf jeden in den igm Konzern!
Ein Wechsel vom Konzern in ne consulting Bude ist easy, andersrum ist dem dann nicht mehr so!
Wenn es dir nach 1-2 Jahren nicht gefällt kannst du wie gesagt immer noch wechseln.

Warum ist der Einstieg in einem IGM Konzern so schwer? Das sind schließlich auch normale Stellen und denke mit BE wird man ja eher noch höhere Chancen haben aber seis drum. Gibt es denn jemand der nach IGM bezahlt wird und unzufrieden ist? Auf Stundenbasis runter gerechnet ist das ja unschlagbar.

antworten
WiWi Gast

Consulting vs IG Metall Konzern

muss aber neu sein dass es in Bayern EG 13 gibt....

Göring schrieb am 12.01.2020:

Hallo,

habe jetzt vor Kurzem meinen MSc an der TUM mit 1,3 im Bereich IT abgeschlossen. Natürlich kommt jetzt die Jobfrage und da erhielt ich nun ein paar gute Angebote, was mir die Entscheidung nicht erleichtert.

  1. Angebot:
    IT-Consulting mit viel Homeoffice, guter Worklife Balance und 60k Fixgehalt + variabler Anteil 10%. Firmenwagen mit Tankkarte und Firmenhandy inklusiv. Bereich Frankfurt, Größenordnung < 200 MA. Name eher unbekannt, also keine der Big4.

  2. Angebot:
    IGM Autokonzern in Bayern, EG13 Stelle + Leistungszulage + Weihnachtsgeld + kleinere benefits (Handy, vergünstigtes Automietmodell...). Stabile Auftragslage noch... lets see what Elon Musk is gonna change.

Finde beide Optionen interessant, wobei Angebot 2 natürlich im Lebenslauf wohl besser aussieht und eher die sichere Option ist. Bei Angebot 1 hat man mir gesagt, dass man schnell deutlich mehr verdient und aufsteigt als in jedem IGM Unternehmen. Ob das nicht geflunkert war?

antworten
WiWi Gast

Consulting vs IG Metall Konzern

Also wenn du 66k bei 110 % hast plus Wagen denke ich biste locker bei 80k allin was dann locker einen tagesatz von 1500 Euro macht. Weis nicht so richtig? Aber denke bei 2000 euro tagesatz ist dann auch Schluss was dann im max wahrscheinlich 160k sind.

Kennst du die Tagessätze?

WiWi Gast schrieb am 17.01.2020:

muss aber neu sein dass es in Bayern EG 13 gibt....

Göring schrieb am 12.01.2020:

Hallo,

habe jetzt vor Kurzem meinen MSc an der TUM mit 1,3 im Bereich IT abgeschlossen. Natürlich kommt jetzt die Jobfrage und da erhielt ich nun ein paar gute Angebote, was mir die Entscheidung nicht erleichtert.

  1. Angebot:
    IT-Consulting mit viel Homeoffice, guter Worklife Balance und 60k Fixgehalt + variabler Anteil 10%. Firmenwagen mit Tankkarte und Firmenhandy inklusiv. Bereich Frankfurt, Größenordnung < 200 MA. Name eher unbekannt, also keine der Big4.

  2. Angebot:
    IGM Autokonzern in Bayern, EG13 Stelle + Leistungszulage + Weihnachtsgeld + kleinere benefits (Handy, vergünstigtes Automietmodell...). Stabile Auftragslage noch... lets see what Elon Musk is gonna change.

Finde beide Optionen interessant, wobei Angebot 2 natürlich im Lebenslauf wohl besser aussieht und eher die sichere Option ist. Bei Angebot 1 hat man mir gesagt, dass man schnell deutlich mehr verdient und aufsteigt als in jedem IGM Unternehmen. Ob das nicht geflunkert war?

antworten
Göring

Consulting vs IG Metall Konzern

WiWi Gast schrieb am 17.01.2020:

Also wenn du 66k bei 110 % hast plus Wagen denke ich biste locker bei 80k allin was dann locker einen tagesatz von 1500 Euro macht. Weis nicht so richtig? Aber denke bei 2000 euro tagesatz ist dann auch Schluss was dann im max wahrscheinlich 160k sind.

Kennst du die Tagessätze?

muss aber neu sein dass es in Bayern EG 13 gibt....

Göring schrieb am 12.01.2020:

Hallo,

habe jetzt vor Kurzem meinen MSc an der TUM mit 1,3 im Bereich IT abgeschlossen. Natürlich kommt jetzt die Jobfrage und da erhielt ich nun ein paar gute Angebote, was mir die Entscheidung nicht erleichtert.

  1. Angebot:
    IT-Consulting mit viel Homeoffice, guter Worklife Balance und 60k Fixgehalt + variabler Anteil 10%. Firmenwagen mit Tankkarte und Firmenhandy inklusiv. Bereich Frankfurt, Größenordnung < 200 MA. Name eher unbekannt, also keine der Big4.

  2. Angebot:
    IGM Autokonzern in Bayern, EG13 Stelle + Leistungszulage + Weihnachtsgeld + kleinere benefits (Handy, vergünstigtes Automietmodell...). Stabile Auftragslage noch... lets see what Elon Musk is gonna change.

Finde beide Optionen interessant, wobei Angebot 2 natürlich im Lebenslauf wohl besser aussieht und eher die sichere Option ist. Bei Angebot 1 hat man mir gesagt, dass man schnell deutlich mehr verdient und aufsteigt als in jedem IGM Unternehmen. Ob das nicht geflunkert war?

Sind keine 66k sondern nur 60k Basisgehalt und dann halt variabler Anteil. Kenne mich in der Consulting Branche nicht so gut aus. Was kommt denn da noch on top? Sowas wie Weihnachtsgeld gibts z.b. nicht.

antworten
WiWi Gast

Consulting vs IG Metall Konzern

Göring schrieb am 27.01.2020:

Also wenn du 66k bei 110 % hast plus Wagen denke ich biste locker bei 80k allin was dann locker einen tagesatz von 1500 Euro macht. Weis nicht so richtig? Aber denke bei 2000 euro tagesatz ist dann auch Schluss was dann im max wahrscheinlich 160k sind.

Kennst du die Tagessätze?

muss aber neu sein dass es in Bayern EG 13 gibt....

Göring schrieb am 12.01.2020:

Hallo,

habe jetzt vor Kurzem meinen MSc an der TUM mit 1,3 im Bereich IT abgeschlossen. Natürlich kommt jetzt die Jobfrage und da erhielt ich nun ein paar gute Angebote, was mir die Entscheidung nicht erleichtert.

  1. Angebot:
    IT-Consulting mit viel Homeoffice, guter Worklife Balance und 60k Fixgehalt + variabler Anteil 10%. Firmenwagen mit Tankkarte und Firmenhandy inklusiv. Bereich Frankfurt, Größenordnung < 200 MA. Name eher unbekannt, also keine der Big4.

  2. Angebot:
    IGM Autokonzern in Bayern, EG13 Stelle + Leistungszulage + Weihnachtsgeld + kleinere benefits (Handy, vergünstigtes Automietmodell...). Stabile Auftragslage noch... lets see what Elon Musk is gonna change.

Finde beide Optionen interessant, wobei Angebot 2 natürlich im Lebenslauf wohl besser aussieht und eher die sichere Option ist. Bei Angebot 1 hat man mir gesagt, dass man schnell deutlich mehr verdient und aufsteigt als in jedem IGM Unternehmen. Ob das nicht geflunkert war?

Sind keine 66k sondern nur 60k Basisgehalt und dann halt variabler Anteil. Kenne mich in der Consulting Branche nicht so gut aus. Was kommt denn da noch on top? Sowas wie Weihnachtsgeld gibts z.b. nicht.

Mein Kumpel arbeitet auch bei einer kleineren IT Beratung in München (Senacor) und bekommt nun nach 2 Jahren 65k fix + 70k Bonus. Die Bonuszahlungen haben es echt in sich wenn Dein Projekt gut läuft! Sowas gibts bei IGM nicht. In der Beratung lernst Du auch verschiedene Kunden und Strategien kennen - das macht Dich wertvoller später!

antworten
WiWi Gast

Consulting vs IG Metall Konzern

WiWi Gast schrieb am 28.01.2020:

Göring schrieb am 27.01.2020:

Also wenn du 66k bei 110 % hast plus Wagen denke ich biste locker bei 80k allin was dann locker einen tagesatz von 1500 Euro macht. Weis nicht so richtig? Aber denke bei 2000 euro tagesatz ist dann auch Schluss was dann im max wahrscheinlich 160k sind.

Kennst du die Tagessätze?

muss aber neu sein dass es in Bayern EG 13 gibt....

Göring schrieb am 12.01.2020:

Hallo,

habe jetzt vor Kurzem meinen MSc an der TUM mit 1,3 im Bereich IT abgeschlossen. Natürlich kommt jetzt die Jobfrage und da erhielt ich nun ein paar gute Angebote, was mir die Entscheidung nicht erleichtert.

  1. Angebot:
    IT-Consulting mit viel Homeoffice, guter Worklife Balance und 60k Fixgehalt + variabler Anteil 10%. Firmenwagen mit Tankkarte und Firmenhandy inklusiv. Bereich Frankfurt, Größenordnung < 200 MA. Name eher unbekannt, also keine der Big4.

  2. Angebot:
    IGM Autokonzern in Bayern, EG13 Stelle + Leistungszulage + Weihnachtsgeld + kleinere benefits (Handy, vergünstigtes Automietmodell...). Stabile Auftragslage noch... lets see what Elon Musk is gonna change.

Finde beide Optionen interessant, wobei Angebot 2 natürlich im Lebenslauf wohl besser aussieht und eher die sichere Option ist. Bei Angebot 1 hat man mir gesagt, dass man schnell deutlich mehr verdient und aufsteigt als in jedem IGM Unternehmen. Ob das nicht geflunkert war?

Sind keine 66k sondern nur 60k Basisgehalt und dann halt variabler Anteil. Kenne mich in der Consulting Branche nicht so gut aus. Was kommt denn da noch on top? Sowas wie Weihnachtsgeld gibts z.b. nicht.

Mein Kumpel arbeitet auch bei einer kleineren IT Beratung in München (Senacor) und bekommt nun nach 2 Jahren 65k fix + 70k Bonus. Die Bonuszahlungen haben es echt in sich wenn Dein Projekt gut läuft! Sowas gibts bei IGM nicht. In der Beratung lernst Du auch verschiedene Kunden und Strategien kennen - das macht Dich wertvoller später!

Unglaubwürdiger Bonus.

antworten
WiWi Gast

Consulting vs IG Metall Konzern

WiWi Gast schrieb am 28.01.2020:

WiWi Gast schrieb am 28.01.2020:

Göring schrieb am 27.01.2020:

Also wenn du 66k bei 110 % hast plus Wagen denke ich biste locker bei 80k allin was dann locker einen tagesatz von 1500 Euro macht. Weis nicht so richtig? Aber denke bei 2000 euro tagesatz ist dann auch Schluss was dann im max wahrscheinlich 160k sind.

Kennst du die Tagessätze?

muss aber neu sein dass es in Bayern EG 13 gibt....

Göring schrieb am 12.01.2020:

Hallo,

habe jetzt vor Kurzem meinen MSc an der TUM mit 1,3 im Bereich IT abgeschlossen. Natürlich kommt jetzt die Jobfrage und da erhielt ich nun ein paar gute Angebote, was mir die Entscheidung nicht erleichtert.

  1. Angebot:
    IT-Consulting mit viel Homeoffice, guter Worklife Balance und 60k Fixgehalt + variabler Anteil 10%. Firmenwagen mit Tankkarte und Firmenhandy inklusiv. Bereich Frankfurt, Größenordnung < 200 MA. Name eher unbekannt, also keine der Big4.

  2. Angebot:
    IGM Autokonzern in Bayern, EG13 Stelle + Leistungszulage + Weihnachtsgeld + kleinere benefits (Handy, vergünstigtes Automietmodell...). Stabile Auftragslage noch... lets see what Elon Musk is gonna change.

Finde beide Optionen interessant, wobei Angebot 2 natürlich im Lebenslauf wohl besser aussieht und eher die sichere Option ist. Bei Angebot 1 hat man mir gesagt, dass man schnell deutlich mehr verdient und aufsteigt als in jedem IGM Unternehmen. Ob das nicht geflunkert war?

Sind keine 66k sondern nur 60k Basisgehalt und dann halt variabler Anteil. Kenne mich in der Consulting Branche nicht so gut aus. Was kommt denn da noch on top? Sowas wie Weihnachtsgeld gibts z.b. nicht.

Mein Kumpel arbeitet auch bei einer kleineren IT Beratung in München (Senacor) und bekommt nun nach 2 Jahren 65k fix + 70k Bonus. Die Bonuszahlungen haben es echt in sich wenn Dein Projekt gut läuft! Sowas gibts bei IGM nicht. In der Beratung lernst Du auch verschiedene Kunden und Strategien kennen - das macht Dich wertvoller später!

Unglaubwürdiger Bonus.

Ja, bei Senacor ist der Bonus für gewöhnlich mindestes Faktor 2 vom Grundgehalt, also hier 130k Bonus. Dein Kumpel muss echt ein Lowperformer sein wenn er nur gerade 70k davon bekommt...

antworten
Göring

Consulting vs IG Metall Konzern

WiWi Gast schrieb am 29.01.2020:

Göring schrieb am 27.01.2020:

Also wenn du 66k bei 110 % hast plus Wagen denke ich biste locker bei 80k allin was dann locker einen tagesatz von 1500 Euro macht. Weis nicht so richtig? Aber denke bei 2000 euro tagesatz ist dann auch Schluss was dann im max wahrscheinlich 160k sind.

Kennst du die Tagessätze?

muss aber neu sein dass es in Bayern EG 13 gibt....

Göring schrieb am 12.01.2020:

Hallo,

habe jetzt vor Kurzem meinen MSc an der TUM mit 1,3 im Bereich IT abgeschlossen. Natürlich kommt jetzt die Jobfrage und da erhielt ich nun ein paar gute Angebote, was mir die Entscheidung nicht erleichtert.

  1. Angebot:
    IT-Consulting mit viel Homeoffice, guter Worklife Balance und 60k Fixgehalt + variabler Anteil 10%. Firmenwagen mit Tankkarte und Firmenhandy inklusiv. Bereich Frankfurt, Größenordnung < 200 MA. Name eher unbekannt, also keine der Big4.

  2. Angebot:
    IGM Autokonzern in Bayern, EG13 Stelle + Leistungszulage + Weihnachtsgeld + kleinere benefits (Handy, vergünstigtes Automietmodell...). Stabile Auftragslage noch... lets see what Elon Musk is gonna change.

Finde beide Optionen interessant, wobei Angebot 2 natürlich im Lebenslauf wohl besser aussieht und eher die sichere Option ist. Bei Angebot 1 hat man mir gesagt, dass man schnell deutlich mehr verdient und aufsteigt als in jedem IGM Unternehmen. Ob das nicht geflunkert war?

Sind keine 66k sondern nur 60k Basisgehalt und dann halt variabler Anteil. Kenne mich in der Consulting Branche nicht so gut aus. Was kommt denn da noch on top? Sowas wie Weihnachtsgeld gibts z.b. nicht.

Mein Kumpel arbeitet auch bei einer kleineren IT Beratung in München (Senacor) und bekommt nun nach 2 Jahren 65k fix + 70k Bonus. Die Bonuszahlungen haben es echt in sich wenn Dein Projekt gut läuft! Sowas gibts bei IGM nicht. In der Beratung lernst Du auch verschiedene Kunden und Strategien kennen - das macht Dich wertvoller später!

Unglaubwürdiger Bonus.

Ja, bei Senacor ist der Bonus für gewöhnlich mindestes Faktor 2 vom Grundgehalt, also hier 130k Bonus. Dein Kumpel muss echt ein Lowperformer sein wenn er nur gerade 70k davon bekommt...

Als ob der Bonus ein ganzes Jahresgehalt umfasst. Denke eher das da max. 10-15% vom Bruttojahresgehalt noch holbar sind (Aber dann muss es schon sehr gut laufen). Also entweder der Typ schwindelt oder ich habe die Consulting Branche unterschätzt.

antworten
WiWi Gast

Consulting vs IG Metall Konzern

Das Ganze Bonus Thema bei Beratern ist eh so eine Sache für sich da werden dann fakturierte Tage angesetzt die man nur erreichen kann wen man nie Krank ist und auch sonst nonstop ausgebucht etc.. Ich hatte mal ein Gespräch da wurde gelobt das die Firma am WOCHENENDE Fortbildungen macht damit man unter der Woche die Zeit zum Fakturieren hat.

antworten
WiWi Gast

Consulting vs IG Metall Konzern

Er meint ziemlich sicher 7k Bonus und nicht 70k. Einen Vertrag bei dem der Bonus 50 % des Gesamtgehalts ist, gibt es eventuell bei einigen Unternehmen für Senior Manager, aber sicherlich nicht nach 2 Jahren Berufserfahrung.

antworten
WiWi Gast

Consulting vs IG Metall Konzern

Hi Komilitonin, studiere auch an der TUM,

zunächst mal Glückwunsch. Ich glaube du machst bei beiden nichts falsches.

Wenn du "gemütlich" vom Charakter bist, dann eher Audi. Wenn du eine steile Karriere planst, dann gibt es nichts besseres als eine Beratung.

Der Brand, da gebe ich dir Recht ist bei Audi besser. Dafür wirst du als Beraterin viel mehr in kürzerer Zeit lernen und dich besser mit vielen Firmen vernetzen können.

Aber du hast schon einen fetten Brand in deinen Lebenslauf, den dir niemand mehr nehmen kann: TUM!

antworten

Artikel zu Autoindustrie

Auto-Industrie trickst bei Jobzahlen - Nur jeder 20. Arbeitsplatz ist autoabhängig

Auto: Ein roter Mini auf einem Parkdeck.

Die weit verbreitete Behauptung, jeder siebte Arbeitsplatz hänge von der Autobranche ab, beruht nach einem Bericht des Wirtschaftsmagazins »Capital« auf einem simplen Rechentrick des Verbandes der Automobilindustrie (VDA).

Audi steigert Absatz im zehnten Jahr in Folge

Auslieferungszahlen legten 2003 um 3,7 Prozent zu - Weltweit 769.893 Audi-Modelle an Kunden ausgeliefert - Rekordabsätze in 20 Märkten

KPMG-Umfrage: Autobranche setzt Hoffnungen auf Asien

Eine Straße durch eine Großstadt in Asien mit verschiedenen Fahrzeugen.

Rückkehr zur vollen Profitabilität frühestens ab 2006 erwartet

Mercer-Studie: Arbeitsteilung in der Automobilindustrie

Zulieferer übernehmen 80 Prozent der Entwicklung und Produktion - Autohersteller konzentrieren sich auf ihre Marken - Umbau der Branche erhöht EBIT-Marge um 3 Prozent

Zukunft des Automobilhandels

Autohändler, Autohandel,

Studie von Booz Allen Hamilton: Zukunft liegt im Mehrmarkenvertrieb - Jeder dritte Händler erwägt Ausweitung seines Markenportfolios - Gesteigerte Umsatzrendite

E-Business: Automobilzulieferer vorn

Erste Ergebnisse eine Studie an der Ruhr-Universität Bochum: Automobilbranche ist Musterbeispiel im E-Business.

Bain-Karriereprogramm »Red Carpet« für Berufseinsteiger

Bain-Karriereprogramm "Red Carpet": Von oben aufgenommen betritt eine Business-Frau gerade einen roten Teppich.

Das neue Karriereprogramm „Red Carpet“ der Strategieberatung Bain & Company unterstützt Studenten beim Berufseinstieg. Ob Wirtschaftswissenschaftlerin oder Wirtschaftswissenschaftler im ersten Semester, Jurist im Staatsexamen oder Psychologiestudentin im Master: Das Karriereprogramm „Red Carpet“ richtet sich an Studierende aller Fachrichtungen und Semester.

Studie: Hochschulabsolventen starten erfolgreich ins Berufsleben

Berufsstart: Ein Vogel landet im Getümmel.

Die Arbeitslosenquote liegt sowohl für Fachhochschul- als auch für Universitätsabsolventen mit traditionellen Abschlüssen – Diplom, Magister, Staatsexamen - nach einem Jahr bei 4 Prozent. Bachelors sind sogar noch seltener arbeitslos (3 Prozent, FH bzw. 2 Prozent Uni). Das zeigt die aktuelle Absolventenstudie des HIS-Instituts für Hochschulforschung (HIS-HF).

Broschüre: Startklar - Tipps und Infos für Uni-Absolventen

Berufseinstieg: Ein Lego-Männchen steht am Start in einem Labyrint.

Wie gelingt der Start in den Beruf am besten? Hilfestellung leistet die Broschüre »Startklar«, die vom Informationszentrum der deutschen Versicherer ZUKUNFT klipp + klar neu aufgelegt wurde. Uni-Absolventen finden dort nützliche Tipps, wie sie ihrem Traumjob näher kommen.

Millenials mit Angst um Arbeitsplatz durch holprigen Berufsstart

Eine Frau klettert - wie nach dem Berufseinstieg - in einer Halle nach oben.

Die Generation Y, der zwischen 1980 und 1999 Geborenen, ist durch Probleme beim Berufseinstieg geprägt. Die Konsequenzen sind ein Gefühl der Unsicherheit und Angst um den Arbeitsplatz. Die unter 35-Jährigen Millenials denken zudem überwiegend individualistisch, zeigt eine von der Hans-Böckler-Stiftung geförderte Studie.

Bildung auf einen Blick 2016: Start ins Berufsleben funktioniert

Blick auf Berufseinstieg: Der Gesichtsausschnitt einer Frau mit Auge und Augenbraue.

Die aktuelle OECD-Studie „Bildung auf einen Blick 2016“ bestätigt: Die deutsche Erwerbslosenquote liegt in allen Bildungsbereichen unter dem OECD-Durchschnitt. Das berufliche Bildungssystem in Deutschland beweist seine Stärke durch den reibungslosen Übergang von der Ausbildung in den Beruf. Der Bericht zeigt, wer einen Studienabschluss ergreift, hat einen Gehaltsvorteil von mehr als 50 Prozent. Im Ländervergleich sind in Deutschland besonders MINT-Studiengänge beliebt.

Vitamin-B beim Berufseinstieg der Königsweg

Eine goldene selbstgebastelte Krone symbolisiert die kostbaren Beziehungen beim Berufseinstieg.

Hochschulabsolventen, die über persönliche Kontakte ihre erste Stelle finden, erzielen höhere Gehälter, haben bessere Aufstiegschancen und bleiben diesem Arbeitgeber länger treu, so lautet das Ergebnis einer Absolventenbefragung vom Bayerischen Staatsinstitut für Hochschulforschung.

JobTrends 2017: Gute Jobaussichten für Wirtschaftswissenschaftler

Screenshot: Jobtrends-Studie 2017 von Kienbaum und Staufenbiel.

Was Berufseinsteiger im Jahr 2017 wissen müssen, dem ist die JobTrends-Studie von Staufenbiel und Kienbaum nachgegangen. Personaler checken Bewerbungen oft nur in maximal fünf Minuten. In nur sechs Prozent der Fälle googlen Entscheider den Namen der Bewerber. Punkten können Absolventen beim Berufseinstieg eher mit Praxiserfahrung als mit einem guten Studienabschluss. Beim Gehalt können Berufseinsteiger aktuell fünf bis zehn Prozent mehr heraushandeln.

Junge Menschen starten immer später ins Berufsleben

Ein Gemälde an einer geschlossenen Garage von Menschen, die in einer Kneipe sitzen und der Schrift:...what else?!

Anteil der Erwerbstätigen unter den jungen Menschen im Alter von 15 bis 29 Jahren von April 1991 bis Mai 2003 deutlich von 63% auf 48% gesunken.

McKinsey-Fellowship: Einstiegsprogramm Marketing & Sales für Studenten

Ein Mann geht mit großen Schritten an einem Graffiti mit dem Inhalt: Good vorbei.

Hochschulabsolventen mit ersten Berufserfahrungen und Interesse an Marketing und Vertrieb können sich ab sofort für das Marketing & Sales Fellowship von der Unternehmensberatung McKinsey & Company bewerben. Der neue Jahrgang des Programms startet zum 1. Oktober 2017 in Düsseldorf, München oder Köln. Die Bewerbung ist bis zum 23. April 2017 möglich.

Antworten auf Consulting vs IG Metall Konzern

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 32 Beiträge

Diskussionen zu Autoindustrie

Weitere Themen aus Berufseinstieg: Wo & Wie