DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Berufseinstieg: Wo & WieGfK

GfK - Entwicklungschancen

Autor
Beitrag
Rocka-Billy

GfK - Entwicklungschancen

Hallo!

Ich hatte vor kurzem ein Vorstellungsgespräch bei der GfK. Ich denke, dass ich eine Zusage erhalten werde. Allerdings wurde mir bereits gesagt, dass ich mich schnell entscheiden müsste. Jedoch weiß ich nicht, was ich von den Tätigkeiten halten soll.

Mir ist bewusst, dass zunächst eintönige Arbeit (Dateneingabe, -kontrolle, Erstellung von Präsentationen, etc.) verlangt wird. Das ist auch absolut in Ordnung, aber auf Dauer möchte ich schon anspruchsvollere Aufgaben übernehmen (Stichwort: Beratung). Hinzu kommt, dass ich fast ausschließlich in einem „nicht sehr ansprechenden“ Büro hocken werde. Wie gesagt, mir ist durchaus bewusst, WAS Marktforschung bedeutet und dass das Aufgabengebiet nicht immer die pure Abwechslung bedeutet. Zum Verdienst: Das Einstiegsgehalt ist in Ordnung, allerdings ist die Gehaltsentwicklung etwas fraglich.

Gerne würde ich Eure Meinungen bzgl. Aufstiegs- und Entwicklungschancen sowie evtl. attraktive Wechselmöglichkeiten erfahren. Langfristig sehe ich mich doch schon eher im Konsumgütermarketing bzw. in der (Marketing-)Beratung.

antworten
WiWi Gast

Re: GfK - Entwicklungschancen

Hallo,
wichtig wäre zu wissen:

  • Wirst Du als Specialist oder als Research Consultant eingestellt?
  • Was wurde dir beim Vorstellungsgespräch über deinen Tätigkeitsbereich gesagt? (nur Datenarbeit oder auch Kundenkontakt)
  • In welchem Bereich würdest du tätig sein (Marktforschung, Panel, etc.) und in welcher genauen Abteilung (z.B. Automobilmärkte, Food etc.)

Von diesen Fragen hängt glaube ich einiges ab.
Ich kenne sowohl positive als auch negative Geschichten bei der GfK.
Als Einstieg ins Marketing ist es sicher in Ordnung, sofern man bei den "richtigen" Marketing-Jobs in der Industrie keine Chance hat.

Achja, was mich noch interessieren würde ist, wie hoch das Einstiegsgehalt ist.
Was meinst du damit das die Gehaltsentwicklung fraglich ist?

Soweit ich es in Erinnerung habe, sind die EInstiegsgehälter sehr niedrig, aber wenn man lange dabei ist, sind die Gehälter ok.

antworten
WiWi Gast

Re: GfK - Gehalt Junior Research Consultant

ungefähr 40000 als junior research consultant , jedenfalls in nürnberg

antworten
WiWi Gast

Re: GfK - Gehalt Junior Research Consultant

ist mE ok ale Einstiegsgehalt in dieser Branche und dieser Stadt.

antworten
WiWi Gast

Re: GfK - Entwicklungschancen / Gehalt

Ich habe selber schon dort gearbeitet und kann deshalb aus Erfahrung berichten. Im Normalfall wirst du dort nicht nur "Datenarbeit" machen sondern auch Kundenprojekte haben. Schon die Juniors müssen Geschäft und Umsatz heranbringen. Das bedeutet, daß du auch einfach Kaltakquise machen mußt. Der Druck auf den Einzelnen ist oft recht hoch, da die Teamleiter nach Umsatz und Ergebnis gemessen werden und dementsprechend jeder einzelne seinen Beitrag leisten muß. Wenn dir das nicht so liegt, dann wirst du recht schnell als Underperformer gelten und dann ist es wirklich nicht mehr so schön dort. Ich würde jetzt zwar nicht behaupten dass du dann deinen Job verlierst, aber ich habe schon einige gekannt, die sich aufgrund des Drucks lieber auf die Suche nach einem neuen Wirkungskreis begeben haben.

Zum Thema Gehalt: Das Einstiegsgehalt ist für diese Berufsgruppe denke ich in Ordnung, könnte natürlich immer höher sein. Die Gehaltssteigerungen sind im Vergleich zu anderen Wirtschafszweigen und anderen Unternehmen eher niedrig. Das bedeutet, daß du im Vergleich zu anderen Unternehmen im Laufe der Jahre zurückfallen wirst. Deutliche Gehaltssteigerungen wirst du nur durch Karriere bekommen. Die Karrierechancen sind nicht mal schlecht, vorausgesetzt daß du jemand bist der richtig ordentlich Aufträge heranschaffen kannst.

antworten
WiWi Gast

Re: GfK - Entwicklungschancen

ich arbeite bei der buha dort. was ich aber über das echte geschäft höre ist, dass die einstiegsgehälter mittelmäßig sind. die gehaltsentwicklung ist nicht die beste. das unternehmen ist aber sehr human und kümmert sich um seine mitarbeiter.

antworten
WiWi Gast

Re: GfK - Entwicklungschancen / Gehalt

GfK ist doch von Gewerkschaften u. Betriebsrat bestimm!

Das muss nicht schlecht sein, d.h. z.B. generell Überstunden nur mit Erlaubnis.
Der Nachteil ist, dass es sehr unflexibel ist u. du in Zeiten hoher Arbeitsbelastung trotzdem alles bis 19 Uhr geschafft haben musst.

antworten
WiWi Gast

Re: GfK - Entwicklungschancen / Specialist / Praktikum

Hallo,
aus meiner Zeit als Praktikant dort kann ich folgendes berichten:
Viele Leute, die ich für fachlich oder sozial inkompetent halte, das kann aber in anderen Abteilungen anders sein.
Ich habe leider nie einen richtigen Einblick gekriegt, was die Consultants machen, aber ich glaube sie sind überwiegend mit Akquise und Kundenberatung beschäftigt u. haben mit dem Tagesgeschäft (Daten charten u. checken) eher weniger am Hut - diese Arbeit wird nämlich vornehmlich an Specialists u. natürlich an die PRaktikanten ausgelagert.

Daher glaube ich auch, dass der Beruf des Specialists sehr langweilig ist (u. zudem schlecht bezahlt).
Es sei denn du hast einen Job, bei dem du dich mit statistischen Methoden beschäftigst. Diese Jobs sind aber eher die Ausnahme, da normalerweise nur Häufigkeitsauszählungen vorgenommen werden.

antworten
Rocka-Billy

Re: GfK - Entwicklungschancen Junior Research Consultant

Hey, danke für Eure Meinungen!

Zum Job:
Es handelt sich um eine Stelle als Junior Research Consultant (also Marktforschung) im Bereich Brand and Communication (Schwerpunkt Konsumgüter+Energie). Der Tätigkeitsbereich wird zunächst aus Fragebogen erstellen, Codierungen vornehmen, Präsentationen erstellen, etc. bestehen. Also insgesamt alles rund um quantitative Marktstudien. Eine beratende Funktion wird im Laufe der Zeit (Jahre) möglich sein. Das Einsteigsgehalt liegt bei über 40k.

Da bei Jobannahme ein Umzug bevorstehen würde und ich somit mehr oder weniger alle Zelte in der Heimat abbrechen müsste, mache ich mir schon sehr intensiv meine Gedanken (und ja, ich weiß, dass heutzutage Umzüge kaum zu vermeiden sind! ;)

Soeben habe ich auch ein Vorstellungsgespräch bei Mars in der Marktforschungsabteilung bekommen.
Für die GfK spricht sicherlich der Name. Aber bzgl. Aufstiegschancen bin ich mir unsicher. Bzgl dem angesprochenen Druck mache ich mir weniger Sorgen.

antworten
WiWi Gast

Re: GfK - Entwicklungschancen Junior Research Consultant

für über 40k würde ich es machen...
Die Abteilung ist mE auch in Ordnung.

Die Jobbeschreibung klingt aber recht langweilig, ich würde darauf achten, auf jeden Fall frühzeitig mit Kunden in Kontakt zu treten.

Wegen Aufstiegschancen würde ich mir keine Gedanken machen.
Die GfK bietet auch im Ausland interessante Führungspositionen, falls man das will.
Ansonsten kannst du jederzeit später zu einem anderen Unternehmen wechseln, z.B. zu einem Kunden aus dem Bereich Konsumgüter (da bekommt man ja nicht so leicht Marketing-Jobs und mit Vitamin B ist es sicher leichter).

antworten
Rocka-Billy

Re: GfK - Entwicklungschancen Junior Research Consultant

Lounge Gast schrieb:

Ansonsten kannst du jederzeit später zu einem anderen
Unternehmen wechseln, z.B. zu einem Kunden aus dem Bereich
Konsumgüter (da bekommt man ja nicht so leicht Marketing-Jobs
und mit Vitamin B ist es sicher leichter).

Dein Wort in Gottes Ohr...! Ich versuche bisher vergeblich in das Marketing eines Konsumgüterherstellers zu gelangen...vielleicht klappt es ja auf diesen Weg. Trotz allem überlege ich mir noch, ob ich zusagen werden. Aber vielen Dank für Eure Eindrücke und Erfahrungen.

antworten
WiWi Gast

Re: GfK - Entwicklungschancen Junior Research Consultant

Kundenkontakte werden einen Einstieg dort sicher erleichtern.

Der Vorteil der GfK ist, dass sie so gut wie alle Grossunternehmen zu ihrem Kundenkreis zählt.

antworten
WiWi Gast

Re: GfK - Entwicklungschancen

Geh zur MARS.... ;-) Wäre zumindest meine Bauchentscheidung. Darf ich fragen welchen Abschluss Du hast und welche Noten bzw. an welcher Uni Du warst? Zwei Vorstellungsgespräche und ein Jobangebot bei zwei wirklich guten Adressen ist doch schon mal was - und ich dachte Marketing+ gute Bezahlung und keine Agentur, ist kaum machbar:-)

antworten
Rocka-Billy

Re: GfK - Entwicklungschancen

Ich habe Wirtschaftswissenschaft (Diplom) in Bochum studiert und mit Prädikat abgeschlossen. Wichtig sind im Bereich Marketing allerdings die Praktika. Natürlich sollte man schon einen guten Abschluss haben, aber teilweise kommen 900 Bewerbungen auf 2 Positionen (ich weiß es von Dr. Oetker). Da muss man irgendwelche anderen K.O.-Kriterien setzen.

Bzgl. Marketing: Marketing und Marktforschung sind zwei paar Schuhe! Mein Lebenslauf ist sowohl durch Marketing/Vertrieb als auch durch Marktforschung geprägt. Gute Chancen habe ich aber nur in der MaFo.

Und bzgl. Gehalt: Das Einstiegsgehalt ist gar nicht das Entscheidende (sollte es auch ohnehin nicht sein). Entscheidender ist sicherlich das Gehalt in 3-5 Jahren. Und da gibt es sicherlich bessere Felder als die MaFo.

antworten
WiWi Gast

Re: GfK Junior Consultant - Gehalt, Arbeitszeit

die büros in der gfk sind in der tat alles andere als attraktiv. aber von den konditionen her (arbeitszeit, flexibilität etc) können wahrscheinlich wenige arbeitgeber mithalten. weiss jemand wie es beim mit dem bedarf von junior consultants ist, werden da viele gesucht?

antworten
WiWi Gast

Re: GfK - Entwicklungschancen

Geh doch zu TNS, da haben die schöne Büros.

antworten
WiWi Gast

Re: GfK Consultant - Gehalt, Entwicklungschancen

Hallo Rocka Billy,
Falls du das noch liest, bist du jetzt bei der GfK? Kannst du ein bisschen davon berichten wie es so ist als Consultant? Ich bin bald fertig mit meinem Studium und spiele mit dem Gedanken auch dort anzufangen. Würde mich mal interessieren ob du neben den "langweiligen" Aufgaben auch zu den beratenden Tätigkeiten gekommen bist?

antworten
WiWi Gast

Re: GfK Consultant - Gehalt, Entwicklungschancen

Leider wurden bei der GfK in den vergangenen 24 Monaten die Einstiegsgehälter gekürzt. Aber wo ist das nicht so gewesen?

antworten
WiWi Gast

Re: GfK Consultant - Gehalt, Entwicklungschancen

Oh, kannst du sagen um wieviel das Einstiegsgehalt gekürzt wurde?

antworten
WiWi Gast

Re: GfK - Entwicklungschancen

würde mich auch brennend interessieren!

antworten
WiWi Gast

Re: GfK - Entwicklungschancen

ich arbeite in einem Marktforschungsunternehmen für Healthcare und Pharma und bin Mitte 30. Habe ich bei GFK Chancen als Consultant einzusteigen. Wie ist die Altersstruktur?

antworten
WiWi Gast

Re: GfK - Entwicklungschancen, Einstiegsgehalt

kann noch jemand was zu aktuellen Einstiegsgehältern beitragen?

antworten
WiWi Gast

Re: GfK - Entwicklungsphasen, Einstiegsgehalt

Um die 26k

antworten
WiWi Gast

Re: GfK - Entwicklungschancen consultant

aber doch nicht für consultants?!

antworten
WiWi Gast

Re: GfK - Einstiegsgehalt, Entwicklungschancen

Das normales Einstiegsgehalt sollte bei ca. 40k liegen - das kann allerdings je nach Abteilung und Einstufung variieren.

antworten
WiWi Gast

Re: GfK - Entwicklungschancen, Praktikum

wer die GfK als Zwischen-Start sieht, um evtl ins Marketing eines Kunden zu kommen, muss ich leider enttäuschen
Ich habe selbst mein 1. Praktikum bei der GfK gemacht.. Aufgaben waren, wie bereits diskutiert langweilig und eintönig (obwohl ich in der qualitativen Mafo war), die Mitarbeiter so lala motiviert.

Bin mittlerweile fertig mit meinem Studium und habe eine Stelle als Trainee im Konsumgüterbereich. Dazu kann ich sagen: Wer den Einstieg ins Marketing nicht schafft (wie bereits erwähnt, bewerben sich nur "high potentials" massenweise), der soll den Einstieg über den Vertrieb suchen! zb Ferrero Vertriebs-Traineeship oder eben Marketing/Sales Trainees , aber immer darauf achten, dass man sich nicht zu schade für den Vertrieb ist!

Was die Gfk-Leute angeht: Ich kenne niemanden in der ganzen Branche, der aus der Mafo kommt und ins Marketing wechselt! Dafür gibt es in der Branche einfach zu viele Bewerber, da kann man picky sein!

Die GfK ist sicherlich mit einer der besten AG im Bereich Mafo, schaut man sich kleine Agenturen an, ist es viel stressiger und schlechter bezahlt!
Aber reich wird man in dem Bereich äusserst selten! Ich würde sagen, Stelle erstmal annehmen und in der Probezeit weiter bewerben, aber gut, die Entscheidung ist ja mittlerweile wahrscheinlich eh schon gefallen :-D

antworten
WiWi Gast

Re: GfK - Entwicklungschancen consultant

Zum Einstieg schon. IT-Mitarbeiter verdienen allesamt mehr. Junior-Gehälter wurden eben dem Branchenschnitt angepasst. Der Schritt war mehr als überfällig.

Lounge Gast schrieb:

aber doch nicht für consultants?!

antworten
WiWi Gast

Re: GfK - Entwicklungschancen consultant

also von dem was man bisher so hört, scheint der consultant job ja ein nicht wirklich gerade intellektuell / kreativ stimulierendes tätigkeitsfeld zu bieten. bin mir auch am überlegen mich dort zu bewerben, hätte aber angst dort zu verkommen und nicht mehr rauszukommen. Zudem sollen die büros überaus unattraktiv sein. gibt es vl auch gegenteilige erfahrungen?

antworten
WiWi Gast

Re: GfK - Gehalt Junior, Senior Consultant?

Hat jemand Infos dazu, wie sich das Gehalt im Consultant Bereich entwickelt? Also wieviel verdient man da als Junior Consultant / Consultant / Senior Consultant? Hat da jemand Einschätzungen, wär schon interessant zu wissen wie da so Entwicklungs-/Aufstiegspotential vorhanden ist!

antworten
WiWi Gast

Re: GfK - Gehalt Junior, Senior Consultant?

Junior: 26k
Medium: 33k
Senoir: 45 bis 50k

antworten
WiWi Gast

Re: GfK - Gehalt Junior, Senior Consultant?

Sorry, die Werte 26-50k kann ich nicht glauben! Hab bei einem Hauptwettbewerber der GfK gearbeitet und bin mit 38k eingestiegen, fuer Seniors schaetze eher die Breite 65-80k normal.

antworten
WiWi Gast

Re: GfK - Gehalt Junior, Senior Consultant?

Kann mir auch nicht vorstellen, dass der Einstieg bei 26k liegt. Da verdient ja jede Putzkraft noch mehr. Würde auch eher +-40k sagen.
Wisst ihr wie stark sich die Gehälter bei anderen Mafo Anbietern unterscheidet? Also bei TNS, Nielsen, Ipsos z.B. Oder zahlen die alle etwa gleichviel?

antworten
WiWi Gast

Re: GfK - Gehalt Junior, Senior Consultant?

TNS und GfK zahlen am meisten, gefolgt von Nielsen und dann Ipsos.
Mit +- 40 liegt man mit dem Einstiegsgehalt nicht falsch.

antworten
WiWi Gast

Re: GfK - Gehalt Junior, Senior Consultant?

Ohhhh doch!

Lounge Gast schrieb:

TNS und GfK zahlen am meisten, gefolgt von Nielsen und dann
Ipsos.
Mit +- 40 liegt man mit dem Einstiegsgehalt nicht falsch.

antworten
WiWi Gast

Re: GfK - Gehaltsentwicklung, Gehalt Junior, Senior Consultant?

hm... kann jemand noch realistische vorstellung zur Gehaltsentwicklung geben?
Wie sieht es aus mit Stellen aus dem Panel Bereich? Oder verdient man in allen Bereichen gleichviel?

antworten
WiWi Gast

Re: GfK - Gehaltsentwicklung, Gehalt Junior, Senior Consultant?

Zum Einstieg gibt es meiner Erfahrung nach keine großen Unterschiede nach Division.

antworten
WiWi Gast

Re: GfK - Entwicklungschancen

Hat jemand zufällig Erfahrung mit Panelmarktforschung? Ist das ein interessanter Bereich? Ich wüsste gerne, was man da genau macht und wie sich Aufgaben gestalten würden.

antworten
WiWi Gast

Re: GfK - Einstiegsgehalt, Gehaltsstufen - Junior / Senior Marketing Consultant, Marketing Manager

also ich habe bei panelforschung bei der gfk gearbeitet und zwar von 2005-2008 (und als praktikant davor 2 jahre).
das einstiegsgehalt war 36.000 euro. was gut war, war das weihnachtsgeld, weihnachsgeschenke (bree taschen und lebkuchen) und ein übersundenkonta, dass am jahresende ausbezahlt wurde (also noch mal zusätzlich 700-800 euro, die ich dirket für meine versicherungen verbraucht habe).
also einstiegsgehalt: 36000 euro, mittlerer bereich: ca. 44.000, senior marketing consultant ab 48.000 aufwärts (da ist verhandlungsgeschick gefragt). die nächste stufe nach consultants war die des marketing managers, da war das gehalt ab 50.000 aufwärts.
panelforschung war sehr langweilig: überwiegend kundenakquise, telefonisch und persönlich, kundenpräsentationen und etwas beratung (eher selten). wie gesagt: für den einstieg vollkommen o.k., job eher langweilig, das gehalt o.k. , danach muss man schauen was man draus macht....

antworten
WiWi Gast

Re: GfK Junior Research Specialist - Einstiegsgehalt, Erfahrungen

Mich würde einmal interessieren, ob jemand Erfahrungen als Junior Research Specialist gemacht hat. Also zum Beispiel weiß, wie spannend da der Job ist und ob auch da ein Einstiegsgehalt von 26k gilt?

antworten
WiWi Gast

Re: GfK Gehalt Junior Consultant, Specialist

Oh Mann, hier wird so viel Unsinn geschrieben. In der GfK steigt kein Akademiker mit 26k ein. Junior Consultants und Specialists können in etwa mit 42k rechnen. Überstunden, betriebliche AV, usw. kommen dazu. Jedes Jahr gibt es eine ganz normale Erhöhungsrunde (2-3%), bei Karrieresprüngen gibt es natürlich deutlich mehr. Ab Senior kann man gut und gerne auch 60k+ verdienen, zudem bietet die GfK viele globale Karriereentwicklungsmöglichkeiten.

Arbeitsinhalt hängt natürlich total von der Abteilung ab. Ich bin seit vielen Jahren in der GfK (bin als Junior Specialist eingestiegen, inzwischen Research Manager) und durchweg zufrieden. Kollegen 1a, Arbeit - trotz oder sogar WEGEN der Umstrukturierungen - inhaltlich sehr spannend und abwechslungsreich.

antworten
WiWi Gast

Re: GfK Gehalt Junior Consultant, Specialist Vorstellungsgespräch

Hallo!!

ich weiss, dass es schon lange her war. Arbeitest du noch da? Ich habe mich als Junior Specialist beworben und bald habe ich ein Vorstellungsgespräch... worauf sollte ich mich vorbereiten? musstest du da einen Test machen? oder etwas Programmieren oder eine Theoretische Prüfung machen? ich weiss vielleicht sind diese ganz blöde Fragen :( aber ich fange jetzt an mit der Bewerbungsphase und bald habe ich da ein VG ...

... wäre sehr nett, wenn du antworten könntest.
Vielen Dank in Voraus.

LG

antworten
WiWi Gast

GfK Gehalt, Gehaltsgruppen / Tarif

Gibt es einen Tarif bzw. kann jmd die Gehaltsgruppen benennen?

antworten
bagrad

GfK Gehalt, Gehaltsgruppen

Hat hier jemand aktuellere Erfahrungen bzgl Einstiegsgehalt als Junior (Consultant/Data Analyst)?

antworten
Eldo23

GfK Gehalt, Gehaltsgruppen

bagrad schrieb am 14.03.2023:

Hat hier jemand aktuellere Erfahrungen bzgl Einstiegsgehalt als Junior (Consultant/Data Analyst)?

46.000 als Junior Consultant bekommen

antworten

Artikel zu GfK

Bain-Karriereprogramm »Red Carpet« für Berufseinsteiger

Bain-Karriereprogramm "Red Carpet": Von oben aufgenommen betritt eine Business-Frau gerade einen roten Teppich.

Das neue Karriereprogramm „Red Carpet“ der Strategieberatung Bain & Company unterstützt Studenten beim Berufseinstieg. Ob Wirtschaftswissenschaftlerin oder Wirtschaftswissenschaftler im ersten Semester, Jurist im Staatsexamen oder Psychologiestudentin im Master: Das Karriereprogramm „Red Carpet“ richtet sich an Studierende aller Fachrichtungen und Semester.

Studie: Hochschulabsolventen starten erfolgreich ins Berufsleben

Berufsstart: Ein Vogel landet im Getümmel.

Die Arbeitslosenquote liegt sowohl für Fachhochschul- als auch für Universitätsabsolventen mit traditionellen Abschlüssen – Diplom, Magister, Staatsexamen - nach einem Jahr bei 4 Prozent. Bachelors sind sogar noch seltener arbeitslos (3 Prozent, FH bzw. 2 Prozent Uni). Das zeigt die aktuelle Absolventenstudie des HIS-Instituts für Hochschulforschung (HIS-HF).

Broschüre: Startklar - Tipps und Infos für Uni-Absolventen

Berufseinstieg: Ein Lego-Männchen steht am Start in einem Labyrint.

Wie gelingt der Start in den Beruf am besten? Hilfestellung leistet die Broschüre »Startklar«, die vom Informationszentrum der deutschen Versicherer ZUKUNFT klipp + klar neu aufgelegt wurde. Uni-Absolventen finden dort nützliche Tipps, wie sie ihrem Traumjob näher kommen.

Millenials mit Angst um Arbeitsplatz durch holprigen Berufsstart

Eine Frau klettert - wie nach dem Berufseinstieg - in einer Halle nach oben.

Die Generation Y, der zwischen 1980 und 1999 Geborenen, ist durch Probleme beim Berufseinstieg geprägt. Die Konsequenzen sind ein Gefühl der Unsicherheit und Angst um den Arbeitsplatz. Die unter 35-Jährigen Millenials denken zudem überwiegend individualistisch, zeigt eine von der Hans-Böckler-Stiftung geförderte Studie.

Bildung auf einen Blick: Start ins Berufsleben funktioniert

Blick auf Berufseinstieg: Der Gesichtsausschnitt einer Frau mit Auge und Augenbraue.

Die aktuelle OECD-Studie „Bildung auf einen Blick“ bestätigt: Die deutsche Erwerbslosenquote liegt in allen Bildungsbereichen unter dem OECD-Durchschnitt. Das berufliche Bildungssystem in Deutschland beweist seine Stärke durch den reibungslosen Übergang von der Ausbildung in den Beruf. Der Bericht zeigt, wer einen Studienabschluss ergreift, hat einen Gehaltsvorteil von mehr als 50 Prozent. Im Ländervergleich sind in Deutschland besonders MINT-Studiengänge beliebt.

Vitamin-B beim Berufseinstieg der Königsweg

Eine goldene selbstgebastelte Krone symbolisiert die kostbaren Beziehungen beim Berufseinstieg.

Hochschulabsolventen, die über persönliche Kontakte ihre erste Stelle finden, erzielen höhere Gehälter, haben bessere Aufstiegschancen und bleiben diesem Arbeitgeber länger treu, so lautet das Ergebnis einer Absolventenbefragung vom Bayerischen Staatsinstitut für Hochschulforschung.

Junge Menschen starten immer später ins Berufsleben

Ein Gemälde an einer geschlossenen Garage von Menschen, die in einer Kneipe sitzen und der Schrift:...what else?!

Anteil der Erwerbstätigen unter den jungen Menschen im Alter von 15 bis 29 Jahren von April 1991 bis Mai 2003 deutlich von 63% auf 48% gesunken.

McKinsey-Fellowship: Einstiegsprogramm Marketing & Sales für Studenten

Ein Mann geht mit großen Schritten an einem Graffiti mit dem Inhalt: Good vorbei.

Hochschulabsolventen mit ersten Berufserfahrungen und Interesse an Marketing und Vertrieb können sich ab sofort für das Marketing & Sales Fellowship von der Unternehmensberatung McKinsey & Company bewerben. Der neue Jahrgang des Programms startet zum 1. Oktober 2017 in Düsseldorf, München oder Köln. Die Bewerbung ist bis zum 23. April 2017 möglich.

Literatur-Tipp: Top-Karriere mit Staufenbiel Wirtschaftswissenschaftler

Handbuch-Staufenbiel Wirtschaftswissenschaftler 2010

Der erste Job soll top sein: Wer als Wirtschaftswissenschaftler nach der Uni durchstarten will, sollte auch Experte in Sachen Karriere, Bewerbung, Arbeitgeber und Einstiegsgehälter sein. Wie es mit Karriere und Jobeinstieg klappt, das zeigt zweimal im Jahr jeweils die aktuelle Ausgabe von »Staufenbiel Wirtschaftswissenschaftler«.

Fit für das Leben nach dem Studium

Drei Sprinter symbolisieren den Berufstart nach dem Studium.

Ein Studium prägt fürs Leben. Studierende der Wirtschaftswissenschaften können meist gut mit Geld umgehen und später auch im privaten Bereich wirtschaftlich handeln. Einigen fällt es dennoch schwer, direkt nach dem Abschluss Fuß zu fassen. Dann heisst es plötzlich, sich mit Schulden aus der Studienzeit herumzuschlagen, auf Wohnungssuche zu gehen, umzuziehen oder vielleicht sogar direkt eine Familie zu gründen. Einige Tipps helfen beim Start ins „echte Leben“.

Unternehmen legen bei Absolventen am meisten Wert auf Praxiserfahrung

Eine blaue Mappe mit der weißen Aufschrift Bewerbung rechts oben in der Ecke, auf einem Hocker im Garten.

Die Hochschul-Recruiting-Studie der Jobbörse Jobware und der Hochschule Koblenz deckt die wichtigsten Einstellungskriterien auf. Die Unternehmen legen bei Absolventen am meisten Wert auf die Praxiserfahrung, den passenden Studiengang und Studienschwerpunkt.

Karrierestart nach dem Studium: Junior-Stelle oder Trainee – was ist wirklich sinnvoll?

Ein Mann schaut an einem Hochhaus hoch, was eine erfolgreiche Karriere mit hohen Gehältern symbolisiert.

Nach dem Studium kann es endlich losgehen: Geld verdienen, die Karriereleiter hochklettern, all das im Studium gelernte Wissen anwenden. Doch der Weg bis zur Vertragsunterschrift und dem passenden Job ist nicht immer ganz so leicht, wie gedacht. Einige Tipps können dabei helfen, die richtige Stelle zu finden.

Drei bewährte Strategien für Berufseinsteiger

Berufseinstieg: Tipps zum Berufsstart

Den meisten Absolventen der Wirtschaftswissenschaften gelingt der Einstieg in den Arbeitsmarkt gut. Mehr als 80 Prozent haben bereits nach einem Vierteljahr einen Arbeitsvertrag für das angestrebte Berufsfeld. Drei Strategien haben sich dabei auf dem Weg zum erfolgreichen Berufseinstieg bewährt.

So gelingt ein erfolgreicher Berufseinstieg

Jobsuche: Tastatur mit der Aufschrift "Find your job" auf einer Taste.

Der erste Arbeitstag steht bald an und die Nervosität steigt. Nach dem Studium beginnt nun ein weiterer Lebensabschnitt. Es ist eine völlig neue Welt mit anderen Spielregeln: Wie freundlich sind die Kollegen? Ist der Chef auch während der Arbeit nett? Was tun, wenn man eine Aufgabe nicht erledigen kann? Die besten Tipps für einen gelungenen Berufseinstieg!

Berufseinstieg im Online-Marketing: Agentur oder inhouse?

Berufseinstieg im Online-Marketing bei einer Agentur oder im inhouse Marketing?

In der Online-Marketing-Branche herrscht Fachkräftemangel. Agenturen und auch interne Marketing-Abteilungen suchen händeringend nach fähigem Personal, denn kaum eine Branche wächst zurzeit so stark wie digitales Marketing. Der Betriebswirt mit Online-Kompetenz kann daher zwischen dem Job in einer Agentur oder der Tätigkeit als Inhouse-Experte in einer Firma wählen.

Antworten auf GfK - Entwicklungschancen

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 44 Beiträge

Diskussionen zu GfK

7 Kommentare

GfK???

WiWi Gast

zu 3) Kommt wohl auf die Abteilung an. 200 Praktikanten nehmen sie pro Jahr. Festanstellung iohen Berufserfahrung st auf jeden Fal ...

8 Kommentare

Praktikum bei der GfK

WiWi Gast

Tipps: Bewerbungsseminare beim Arbeitsamt in Nürnberg v.a. Assentmentcenter für Hochschulabsoventen, Geschäftsbericht der GfK les ...

1 Kommentare

Praktikum bei der GfK

WiWi Gast

Hat jemand von euch Erfahrungen mit Marktforschungsdienstleistern? Ich möchte gerne ein Praktikum bei der GfK machen. freue mich ...

Weitere Themen aus Berufseinstieg: Wo & Wie