DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Berufseinstieg: Wo & WieUB

UB TierX > Dax30: bis zu welchem X?

Autor
Beitrag
WiWi Gast

UB TierX > Dax30: bis zu welchem X?

Bis zu welcher Tier lohnt sich eurer Meinung nach UB noch, wenn man langfristig das Ziel hat, Karriere in Dax30 zu machen?

antworten
WiWi Gast

UB TierX > Dax30: bis zu welchem X?

Mit Karriere bei Dax30 habe ich selbst mit Tier100 keine Probleme. Wenn du in der Beratung anspruchsvolle Themen gemacht hast, ist es kein Probleme auch dort interessante Aufgaben zu bekommen. Dort muss ich allerdings genau so weiter powern wie in der Beratung, um aufzusteigen.

antworten
WiWi Gast

UB TierX > Dax30: bis zu welchem X?

Hängt davon ab ob du schon genau weißt in was für eine Branche du willst.

Wenn ich da noch unentschlossen wäre würde ich sogar Big4 Advisory/Accenture einem DAX Trainee vorziehen.

antworten
WiWi Gast

UB TierX > Dax30: bis zu welchem X?

WiWi Gast schrieb am 22.03.2019:

Bis zu welcher Tier lohnt sich eurer Meinung nach UB noch, wenn man langfristig das Ziel hat, Karriere in Dax30 zu machen?

Zeig lieber Performance und schaff es zum Partner bei ner Beratung.
Dann verdienst locker mehr als der Schreibtischguru im Dax30

antworten
WiWi Gast

UB TierX > Dax30: bis zu welchem X?

Generell bist du so oder so nur der Ex-Berater. Daher ist T2 oder T4 erst einmal egal.
Allerdings wird der Exit immer schwieriger und man braucht ein entsprechendes Netzwerk, das man sich während der Berater-Zeit aufbauen muss.
Das geht meines Erachtens in Deutschland am besten bei McK, BCG und Berger.

Ich selbst hatte FTO von S&, RB und Bain, habe mich aber für das Trainee Programm eines der größten Deutschen Konzerne entschieden, da ich wusste, dass ich langfristig in dieser Branche und nicht in der UB arbeiten möchte.
Man muss natürlich gute von weniger guten Trainee-Programmen unterscheiden. Aber da gibt es viele Informationen online.

Ich wurde 2 Jahre nach dem Traineeship AT (80% aller Trainees bei uns schaffen das in den ersten 3Jahren nach Ende). Mit 4 Jahren BE verdiene ich damit nicht signifikant weniger als wenn ich in der UB geblieben wäre (~10%).
Ich bereue es keine Sekunde mich so entschieden zu haben.

Bei Angeboten von McK oder BCG wäre ich damals aber wahrscheinlich schwach geworden und hätte es dort 3-4 Jahre ausgehalten. Im Nachhinein hätte es mir aber keinen Karriereboost gegeben. Mit 4 Jahren UB-Erfahrung wäre ich bei meinem AG da, wo ich sowieso schon bin. Wechsel auf eine AT-Stufe höher ist eben auch noch mit mehr Netzwerk und längerer UB-Erfahrung verbunden. Das war für mich schon von vornherein keine Option.

Außerdem ist Konzern nicht gleich Konzern. Dazu gibt es ja sogar Tier-Diskussionen hier im Forum.

IGM und IGBCE sind ein Anhaltspunkt, wo man auch gute Gehälter ohne T1/T2 UB erreichen kann.

WiWi Gast schrieb am 22.03.2019:

Wenn ich da noch unentschlossen wäre würde ich sogar Big4 Advisory/Accenture einem DAX Trainee vorziehen.

antworten
WiWi Gast

UB TierX > Dax30: bis zu welchem X?

Manche Dax30-Trainee-Programmen sind aus meiner Sicht attraktiver als T1. Ist aber natürlich subjektiv.

antworten
WiWi Gast

UB TierX > Dax30: bis zu welchem X?

MBA => CEO ? ;)

antworten
WiWi Gast

UB TierX > Dax30: bis zu welchem X?

Das klappt aber nur bei sehr wenigen Unternehmen in der Chemieindustrie evtl, Auto

WiWi Gast schrieb am 22.03.2019:

Ich wurde 2 Jahre nach dem Traineeship AT (80% aller Trainees bei uns schaffen das in den ersten 3Jahren nach Ende). Mit 4 Jahren BE verdiene ich damit nicht signifikant weniger als wenn ich in der UB geblieben wäre (~10%).
Ich bereue es keine Sekunde mich so entschieden zu haben.

antworten
WiWi Gast

UB TierX > Dax30: bis zu welchem X?

WiWi Gast schrieb am 22.03.2019:

Manche Dax30-Trainee-Programmen sind aus meiner Sicht attraktiver als T1. Ist aber natürlich subjektiv.

Welche seht ihr denn als die Top Trainee Programme?

antworten
WiWi Gast

UB TierX > Dax30: bis zu welchem X?

WiWi Gast schrieb am 22.03.2019:

Manche Dax30-Trainee-Programmen sind aus meiner Sicht attraktiver als T1. Ist aber natürlich subjektiv.

Welche seht ihr denn als die Top Trainee Programme?

Wenn du bei Siemens in dieses CEO Programm oder bei Bosch in das Graduate Programm kommst, hast du ausgesorgt. Was besseres kann dir eigentlich nicht passieren. Bei Siemens musst du dich gegen weltweite Konkurrenz auf diese Stellen bewerben.

antworten
WiWi Gast

UB TierX > Dax30: bis zu welchem X?

Das graduate program bei Bosch ist nicht das gute sondern das junior managment program. Dürfte auch zum besten trainee Programm Deutschlands gehören. Das neue Daimler trainee Programm ist auch geil.

WiWi Gast schrieb am 23.05.2019:

WiWi Gast schrieb am 22.03.2019:

Manche Dax30-Trainee-Programmen sind aus meiner Sicht attraktiver als T1. Ist aber natürlich subjektiv.

Welche seht ihr denn als die Top Trainee Programme?

Wenn du bei Siemens in dieses CEO Programm oder bei Bosch in das Graduate Programm kommst, hast du ausgesorgt. Was besseres kann dir eigentlich nicht passieren. Bei Siemens musst du dich gegen weltweite Konkurrenz auf diese Stellen bewerben.

antworten
WiWi Gast

UB TierX > Dax30: bis zu welchem X?

WiWi Gast schrieb am 23.05.2019:

Das graduate program bei Bosch ist nicht das gute sondern das junior managment program. Dürfte auch zum besten trainee Programm Deutschlands gehören. Das neue Daimler trainee Programm ist auch geil.

Manche Dax30-Trainee-Programmen sind aus meiner Sicht attraktiver als T1. Ist aber natürlich subjektiv.

Ja das Siemens Programm ist aber erst für Leute mit 5-10 Jahren Berufserfahrung + MBA.

Wie kompetitiv ist das Bosch Junior Manager Program und wie hoch ist das Gehalt?

Welche seht ihr denn als die Top Trainee Programme?

Wenn du bei Siemens in dieses CEO Programm oder bei Bosch in das Graduate Programm kommst, hast du ausgesorgt. Was besseres kann dir eigentlich nicht passieren. Bei Siemens musst du dich gegen weltweite Konkurrenz auf diese Stellen bewerben.

antworten
el3333

UB TierX > Dax30: bis zu welchem X?

push - Wie hoch ist das Gehalt als Bosch Junior Managment Trainee?

antworten
WiWi Gast

UB TierX > Dax30: bis zu welchem X?

69k fix

antworten
el3333

UB TierX > Dax30: bis zu welchem X?

WiWi Gast schrieb am 23.05.2019:

69k fix

Versteh ich das richtig:

Mehr als das McKinsey Fixgehalt im ersten Jahr und wahrscheinlich auch nur 40-50 Stunden Woche statt 80?

antworten
WiWi Gast

UB TierX > Dax30: bis zu welchem X?

Versteh ich das richtig:

Man bekommt als Bosch Trainee mehr Fixgehalt als bei McKinsey fix und man arbeitet 40-50h statt 80?

antworten
WiWi Gast

UB TierX > Dax30: bis zu welchem X?

Jemand der zu McK will wird bei Bosch nicht glücklich mein Lieber...

antworten
WiWi Gast

UB TierX > Dax30: bis zu welchem X?

WiWi Gast schrieb am 23.05.2019:

Versteh ich das richtig:

Man bekommt als Bosch Trainee mehr Fixgehalt als bei McKinsey fix und man arbeitet 40-50h statt 80?

Das ist nicht untypisch.. in den ersten 2 Jahren sind gute Konzern-Einstiegsstellen finanziell vergleichbar mit MBB. Nur eben in den Jahren danach erstmal nicht mehr.

antworten
WiWi Gast

UB TierX > Dax30: bis zu welchem X?

WiWi Gast schrieb am 22.03.2019:

Generell bist du so oder so nur der Ex-Berater. Daher ist T2 oder T4 erst einmal egal.
Allerdings wird der Exit immer schwieriger und man braucht ein entsprechendes Netzwerk, das man sich während der Berater-Zeit aufbauen muss.
Das geht meines Erachtens in Deutschland am besten bei McK, BCG und Berger.

Ich selbst hatte FTO von S&, RB und Bain, habe mich aber für das Trainee Programm eines der größten Deutschen Konzerne entschieden, da ich wusste, dass ich langfristig in dieser Branche und nicht in der UB arbeiten möchte.
Man muss natürlich gute von weniger guten Trainee-Programmen unterscheiden. Aber da gibt es viele Informationen online.

Ich wurde 2 Jahre nach dem Traineeship AT (80% aller Trainees bei uns schaffen das in den ersten 3Jahren nach Ende). Mit 4 Jahren BE verdiene ich damit nicht signifikant weniger als wenn ich in der UB geblieben wäre (~10%).
Ich bereue es keine Sekunde mich so entschieden zu haben.

Bei Angeboten von McK oder BCG wäre ich damals aber wahrscheinlich schwach geworden und hätte es dort 3-4 Jahre ausgehalten. Im Nachhinein hätte es mir aber keinen Karriereboost gegeben. Mit 4 Jahren UB-Erfahrung wäre ich bei meinem AG da, wo ich sowieso schon bin. Wechsel auf eine AT-Stufe höher ist eben auch noch mit mehr Netzwerk und längerer UB-Erfahrung verbunden. Das war für mich schon von vornherein keine Option.

Außerdem ist Konzern nicht gleich Konzern. Dazu gibt es ja sogar Tier-Diskussionen hier im Forum.

IGM und IGBCE sind ein Anhaltspunkt, wo man auch gute Gehälter ohne T1/T2 UB erreichen kann.

WiWi Gast schrieb am 22.03.2019:

Wenn ich da noch unentschlossen wäre würde ich sogar Big4 Advisory/Accenture einem DAX Trainee vorziehen.

die exit möglichkeiten werden im T1/T2 gerade ab 5 Jahren interessanter, da meist eine steilere Lernkurve vorhanden ist als bei den AGs. Natürlich muss man durchhalten, aber keiner hat gesagt, dass es einfach wird. Im Ub hat man ein branchen-übergreifendes netzwerk und kann für sich feststellen, welche dann doch zu einem am besten passt. Der Weg über UB ist steiniger, bietet aber mehr Optionen bei entsprechender Perfomance.

antworten
WiWi Gast

UB TierX > Dax30: bis zu welchem X?

Punkt 1: Das Siemens CEO Program ist kein Traineeprogramm. Die erwarten einige Jahre BE (+ einen MBA wenn ich mich recht erinnere).

Punkt 2: Die Konzerne und Programme die tatsaechlich zum Einstieg all-in auf T1/T2-Niveau zahlen, kannst Du an einer Hand abzaehlen.

Punkt 3: Das Ganze Konstrukt ist viel zu kurzfristig gedacht. Eine UB-Karriere ist, sofern Du nicht vom Up-or-Out gekickt wirst oder es nicht mehr aushaelst, viel besser zu planen, weil Du nicht auf freie Stellen warten musst. Auch in Konzernen kannst Du durch wechseln hochkommen und ja, wer was drauf hat setzt sich auch durch. Aber wenn Du in der Beratung performst, wirst Du im Regelfall alle 2 Jahre befoerdert. Diese Regularitaet hast Du in Konzernen nicht.

Punkt 4: Aufbauend auf 3, dementsprechend ist auch das Gehalt perspektivisch nicht vergleichbar, sondern hoechstens auf den ersten Stufen.

antworten
WiWi Gast

UB TierX > Dax30: bis zu welchem X?

  • die Arbeitszeiten von Konzern-Performern sind mit UB vergleichbar.

Habe auf Projekten öfters mit den High Potentials im Konzern zu tun, die hängen genau wie wir am deliverable und machen die Nacht durch dass es passt.

antworten
WiWi Gast

UB TierX > Dax30: bis zu welchem X?

Die Frage ist nicht zu beantworten.

Gegenfragen:

  • Was ist für dich ein mögliches Unternehmen im Dax30? Es ist ein himmelweiter Unterschied, zwischen den einzelnen Unternehmen (dazu gab es den eigenen DAX-Tier-Thread).
  • Was ist für dich eine "Karriere" bei Dax30? Wenn du Vorstand werden willst, schlägt Stallgeruch häufig Unternehmenswechsel.
  • Wie lange würdest du in der Beratung bleiben wollen? Aus meiner Sicht schlägst du Trainees erst auf der Managementebene, wenn du es dann auch direkt auf E2 schaffst. Klappt aber auch nicht in allen Fällen.
antworten
WiWi Gast

UB TierX > Dax30: bis zu welchem X?

Bis T2. Ansonsten DAX30.
T3, Big4 etc. lohnt sich nur, wenn man unbedingt in die Beratung möchte. Exits in wirklich interessante Positionen sind im Allgemeinen nur noch vereinzelt möglich. Nach einem Traineeprogramm oder entsprechender Leistung im DAX30 Konzern, steht man nach 4-5 Jahren, genauso gut oder insgesamt besser dar als der Berater, der jahrelang schon +60h/Wo. buckeln musste.

antworten
WiWi Gast

UB TierX > Dax30: bis zu welchem X?

WiWi Gast schrieb am 24.05.2019:

Bis T2. Ansonsten DAX30.
T3, Big4 etc. lohnt sich nur, wenn man unbedingt in die Beratung möchte. Exits in wirklich interessante Positionen sind im Allgemeinen nur noch vereinzelt möglich. Nach einem Traineeprogramm oder entsprechender Leistung im DAX30 Konzern, steht man nach 4-5 Jahren, genauso gut oder insgesamt besser dar als der Berater, der jahrelang schon +60h/Wo. buckeln musste.

Info für dich: Mitarbeiter, die innerhalb von "4-5 Jahren, genauso gut oder insgesamt besser da[stehen] als der Berater, der jahrelang schon +60h/Wo. buckeln musste", haben sicherlich keine 35 Stunden gearbeitet...

antworten
WiWi Gast

UB TierX > Dax30: bis zu welchem X?

WiWi Gast schrieb am 24.05.2019:

  • die Arbeitszeiten von Konzern-Performern sind mit UB vergleichbar.

Habe auf Projekten öfters mit den High Potentials im Konzern zu tun, die hängen genau wie wir am deliverable und machen die Nacht durch dass es passt.

Nur mit dem Unterschied, dass die Konzernleute nach dem Projekt die nächsten Monate über verlängerte Wochenenden ihre Überstunden abfeiern während der Berater einfach so weiter macht.

antworten

Artikel zu UB

Consultingbranche 2019: Beratertalente bleiben umkämpft

BDU-Studie Consultingbranche 2019: Ein Unternhemensberater liest eine Wirtschaftszeitung.

In der Consultingbranche ist der Branchenumsatz 2018 um 7,3 Prozent auf 33,8 Milliarden Euro gestiegen. Auch für 2019 sind die deutschen Unternehmensberater lautet der Branchenstudie „Facts & Figures zum Beratermarkt“ des Bundesverbandes Deutscher Unternehmensberater (BDU) zuversichtlich. Die Jobaussichten für Beratertalente sind erneut entsprechend gut. 90 Prozent der großen und Dreiviertel der mittelgroßen Beratungen planen, in 2019 zusätzliche Juniorberater und Seniorberater einzustellen.

Unternehmensranking: Die Top 10 Managementberatungen in Deutschland 2018

Unternehmensranking 2017 der Top 10 Managementberatungen in Deutschland

Die Top 10 der Managementberatungen erzielen 2018 mit knapp 10.000 Mitarbeitern gemeinsam rund 2,3 Milliarden Euro Umsatz, von 9,1 Milliarden Euro insgesamt. Die Umsätze der Top 10 in Deutschland sind im Jahr 2018 im Schnitt um 9,5 Prozent gewachsen. Die Branche rechnet 2019 mit Umsatzsteigerungen von 10,3 Prozent sowie für 2020 und 2021 mit 10,4 Prozent. Roland Berger ist mit weltweit 600 Millionen Euro Umsatz die klare Nummer eins. Besonders stark gewachsen sind Simon-Kucher mit 22,6, Porsche Consulting mit 24,5 und Horváth mit 18,1 Prozent.

Die Unternehmensberatung

Cover: Die Unternehmensberatung: Von der strategischen Konzeption zur praktischen Umsetzung

Der Beratungsbranche boomt durch die Digitalisierung. Welche Anforderungen stellt die Digitalisierung an die Beratungsbranche? Was fasziniert so viele Absolventen der Wirtschaftswissenschaften an der Unternehmensberatung? Berater-Flüsterer Dirk Lippold zeigt in der neu erschienen dritten Auflage seines Consulting-Klassikers »Die Unternehmensberatung«, wie sich die Beratung zukünftig verändern wird.

20. Hohenheim Consulting Week 2020

20. Hohenheim Consulting Week 2020

Die studentische Unternehmensberatung »Junior Business Team e.V.« veranstaltet vom 08. bis zum 16. Januar 2020 die 20. Hohenheim Consulting Week. Bachelor-, Masterstudierende und Doktoranden aller Fachrichtungen erhalten jeweils einen Tag lang einen exklusiven Einblick in den spannenden Berateralltag. Ende der Bewerbungsfrist ist der 25. November 2019.

e-fellows Events: »Karriere-Brunch Consulting« für Professionals

Karriere-Brunch Consulting von e-fellows: Das Bild zeigt im Fokus einen Unternehmensberater als Symbol der beruflichen Betrachtung.

Das Karrierenetzwerk e-fellows lädt zum Karriere-Brunch "Consulting" ein. Talentierte Young Professionals und Professionals treffen hier verschiedene Beratungen. Die exklusive Eventreihe von e-fellows bietet beim Brunchen Gelegenheit, in entspannter Atmosphäre die Karrieremöglichkeiten in der Beratung ausloten. Der Karriere-Brunch Consulting findet im Oktober und November 2018 in München, Frankfurt und Hamburg statt. Das Event in Frankfurt richtet sich speziell an Frauen.

Consultingbranche im Höhenflug: Perfekte Jobaussichten für Beratertalente in 2018

BDU-Studie Consultingbranche 2018: Ein Unternhemensberater arbeitet an einem Notebook an einem Businessplan.

Im Beratermarkt ist der Branchenumsatz im Jahr 2017 um 8,5 Prozent auf 31,5 Milliarden Euro gestiegen. Auch 2018 soll die Consultingbranche ähnlich stark wachsen, so lautet die Prognose der Branchenstudie „Facts & Figures zum Beratermarkt 2018“ des Bundesverbandes Deutscher Unternehmensberater (BDU). Die Jobaussichten für Beratertalente sind aktuell entsprechend ausgezeichnet. 80 Prozent der größeren und Zweidrittel der mittelgroßen Unternehmensberatungen planen, in 2018 zusätzliche Juniorberater und Seniorberater einzustellen.

e-fellows Events: »Karriere-Brunch Consulting« für Professionals

Karriere-Brunch Consulting von e-fellows: Das Bild zeigt einen Stein in einer Hand mit der Aufschrift Consulting Career.

Das Karrierenetzwerk e-fellows lädt zum Karriere-Brunch "Consulting" ein. Talentierte Young Professionals und Professionals treffen hier verschiedene Beratungen. Die exklusive Eventreihe von e-fellows bietet beim Brunchen Gelegenheit, in entspannter Atmosphäre die Karrieremöglichkeiten in der Beratung ausloten. Der Karriere-Brunch Consulting findet im Oktober und November 2018 in München, Frankfurt und Hamburg statt. Das Event in Frankfurt richtet sich speziell an Frauen.

Unternehmensranking: Die Top 10 Managementberatungen in Deutschland

Unternehmensranking 2017 der Top 10 Managementberatungen in Deutschland

Lünendonk hat erneut die 10 größten deutschen Managementberatungs-Unternehmen mit ihren Gesamtumsatz- und Mitarbeiterzahlen ermittelt. Die Top 10 der Managementberatungen erzielen rund 2 Milliarden Euro Gesamtumsatz. Die führenden Beratungen wachsen 2017 zum vierten Mal in Folge deutlich zweistellig. Die Umsätze der Top 10 sind im Jahr 2017 im Schnitt um 12,5 Prozent gewachsen. Die Branche rechnet für das laufende Jahr 2018 und 2019 mit Umsatzsteigerungen in ähnlicher Höhe. Porsche Consulting wuchs organisch mit 19,3 Prozent noch stärker.

CAREERVenture business & consulting summer 2018

CAREERVenture business & consulting summer 2018

Wer Talent für Wirtschaft und Beratung hat, kann sich für den "CAREERVenture business & consulting summer" am 7. Mai 2018 in Hamburg bewerben. Das Recruiting-Event richtet sich vor allem an Studierende, Absolventen und Berufserfahrene der Wirtschaftswissenschaften, Wirtschaftsinformatik, Wirtschaftsingenieurswesen und Wirtschaftsmathematik. Die Bewerbungsfrist endet am 08. April 2018.

BDU-Beraterdatenbank: Beraterprofile zu 500 Unternehmensberatern in Deutschland

Notebook-Recherche in der BDU-Beraterdatenbank

Die Beraterdatenbank vom Bundesverband Deutscher Unternehmensberater e.V. (BDU) hilft, den passenden Arbeitgeber oder Berater für ein Beratungsprojekt zu finden. Die Beraterdatenbank ist ein Gesamtverzeichnis aller Beratungsunternehmen des BDU mit Kurzprofilen. Sie umfasst Beraterprofile zu etwa 500 Unternehmensberatern in Deutschland. Eine Suchfunktion ermöglicht die Recherche nach Unternehmensberatern mit einem besonderen fachlichen, branchenbezogenen oder Länder-Schwerpunkt.

Arbeitgeber-Ranking: Beste Arbeitgeber im Consulting 2017 ausgezeichnet

Ein Manager bzw. Mann im Anzug richtet sich seine Krawatte.

Great Place To Work hat erstmals »Beste Arbeitgeber im Consulting« ausgezeichnet. Sieger bei den Unternehmensberatungen mit über 250 Mitarbeitern ist die digitale Beratungsagentur Sapient Razorfish aus München. Auf Rang zwei konnte sich die Curacon Wirtschaftsprüfungsgesellschaft aus Münster platzieren. Die Strategieberatung Goetzpartners aus München landete vor Porsche Consulting und Ingenics auf Platz drei. Insgesamt punktete die Consultingbranche als Arbeitgeber beispielsweise beim Gehalt.

Unternehmensranking 2016: Consulting Impact Study - Deutschlands wirkungsvollste Berater

Die drei großen Strategieberatungen McKinsey, BCG und Bain führen das aktuelle WGMB-Consulting-Ranking 2016 an. Auf Platz 4 folgt die Unternehmensberatung Berylls Strategy Advisors, die zudem den Spitzenplatz unter den „Spezialisten“ der Beratungen erreicht. Welche Berater den größten Einfluss besitzen, hat die Wissenschaftlichen Gesellschaft für Management und Beratung (WGMB) von Wirtschaftsprofessor Dietmar Fink im „Consulting Impact Study 2016“ unter über 1.000 Führungskräften exklusiv für das manager magazin erhoben.

Handbuch Consulting

Cover vom HANDBUCH CONSULTING von Lünendonk.

Das Lünendonk Handbuch Consulting bietet mit 26 Autorenbeiträgen einen fundierten Blick in die derzeit wichtigen Herausforderungen und Trends im Beratungsmarkt. 60 führende Managementberatungs-Unternehmen in Deutschland informieren zudem in kurzen Portraits über ihre Arbeit und ihre Beratungsschwerpunkte.

Bachelor-Studium: IT-Management, Consulting & Auditing ab WS 2016/17

Einführung Bachelor-Studium IT-Management, Consulting & Auditing an der FH Wedel

Den Fokus auf IT-Beratung, Wirtschaftsprüfung und technisches Management legt der neue Bachelor-Studiengang „IT-Management, Consulting & Auditing“ der Fachhochschule Wedel. Branchenexperten namenhafter Unternehmen wie Ernst & Young, KPMG, PwC sind im Beirat vertreten und sorgen für aktuelle Praxisrelevanz in dem Bachelor-Studium. Studieninteressierte können sich für den Studiengang „IT-Management, Consulting & Auditing“ im Sommersemester 2017 bis zum 28. Februar bewerben.

Unternehmensranking 2016: Die Top 10 Managementberatungen in Deutschland

Zwei Manager mit Koffern am Flughafen.

Lünendonk hat die 10 größten deutschen Managementberatungs-Unternehmen mit ihren Gesamtumsatz- und Mitarbeiterzahlen ermittelt. Die Umsätze der Top 10 sind im Jahr 2015 im Schnitt um 9,4 Prozent gewachsen sind. Die Branche rechnet für das laufende Jahr 2016 mit einen Umsatzsteigerung von mehr als 10,8 Prozent.

Antworten auf UB TierX > Dax30: bis zu welchem X?

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 25 Beiträge

Diskussionen zu UB

Weitere Themen aus Berufseinstieg: Wo & Wie