DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Berufseinstieg: Wo & WieUB

Welche T2-Beratung für den Festeinstieg

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Welche T2-Beratung für den Festeinstieg

Welche T2-Beratung (also S&, RB, OW, ATK) würdet ihr für den Festeinstieg bevorzugen? Ausschlaggebend ist nicht nur Kultur, sondern durchaus auch die Reputation.
Und wie seht ihr Bain als kleinsten MBB-Ableger im Vergleich?

antworten
WiWi Gast

Welche T2-Beratung für den Festeinstieg

ATK ist auf jeden Fall deutlich unter den anderen drei anzusiedeln. OW solide, wenn man Bock auf Financial Services hat, falls nicht würde ich eher die anderen beiden ins Auge nehmen. Insgesamt hat Strategy& von den vier Tier 2 Beratungen momentan sicherlich das beste Standing in der Branche. Bain ist dann schon nochmal ein Stück über Strategy&, aber der Abstand ist kleiner als zwischen Bain und BCG bzw. BCG und McKinsey.

antworten
WiWi Gast

Welche T2-Beratung für den Festeinstieg

WiWi Gast schrieb am 13.03.2018:

ATK ist auf jeden Fall deutlich unter den anderen drei anzusiedeln. OW solide, wenn man Bock auf Financial Services hat, falls nicht würde ich eher die anderen beiden ins Auge nehmen. Insgesamt hat Strategy& von den vier Tier 2 Beratungen momentan sicherlich das beste Standing in der Branche. Bain ist dann schon nochmal ein Stück über Strategy&, aber der Abstand ist kleiner als zwischen Bain und BCG bzw. BCG und McKinsey.

Ich muss mich schon manchmal fragen, woher dieses super detaillierte Gelaber so kommt. Wie misst du bitte den "Abstand" zwischen der einzelnen Beratungen? Oder quatscht du einfach nach was hier eben seit Jahren geschrieben wird?

Meine ganz persönliche Erfahrung: BCG stellt inzwischen echt "schwache" Profile ein und pitcht gefühlt auf jedem PMO Projekt mit. Bain nehme ich in der Branche deutlich elitärer war (Profile, Projekte).

Zur Frage: Reputation mMn OW=S& > RB=ATK.
ATK musste sein FFM Office schließen und im DUS Office wird inzwischen ein Teil untervermietet, weil sich der Laden nicht mehr finanziert.

antworten
WiWi Gast

Welche T2-Beratung für den Festeinstieg

WiWi Gast schrieb am 13.03.2018:

Ich muss mich schon manchmal fragen, woher dieses super detaillierte Gelaber so kommt. Wie misst du bitte den "Abstand" zwischen der einzelnen Beratungen? Oder quatscht du einfach nach was hier eben seit Jahren geschrieben wird?

Meine ganz persönliche Erfahrung: BCG stellt inzwischen echt "schwache" Profile ein und pitcht gefühlt auf jedem PMO Projekt mit. Bain nehme ich in der Branche deutlich elitärer war (Profile, Projekte).

Zur Frage: Reputation mMn OW=S& > RB=ATK.
ATK musste sein FFM Office schließen und im DUS Office wird inzwischen ein Teil untervermietet, weil sich der Laden nicht mehr finanziert.

Nein, ich habe persönliche Einblicke in zwei der drei großen Beratungen gehabt sowie etliche Kommilitonen, die praktisch alle Tier 1 und 2 Beratungen abdecken. Dein Post scheint mir dann doch etwas zu bainlastig zu sein, als dass man nicht automatisch annehmen müsste, dass du etwas biased sein könntest ;-)

Der Abstand lässt sich natürlich nicht objektiv messen, sollte aber eigentlich auch jedem direkt auffallen, der mal zwei Sekunden über das Thema Reputation nachdenkt. Bei den ganz wichtigen/relevanten Projekten wird halt weiterhin nur genau zwischen Blau und Grün entschieden (+ ausgewählte Spezialisten), weil die Präsenz der Roten in Deutschland einfach noch nicht weit genug ausgebaut ist. Das heißt nicht, dass sich das in Zukunft nicht noch ändern kann. Im Gegenteil, es würde mich freuen, weil die Kultur bei Bain wirklich top ist. Aber Stand heute ist das Gap zu BCG und McK halt noch riesig, während ich gegenüber bspw. Strategy& keine allzu großen Differenzierungsmerkmale sehe mit Blick auf das Standing.

OW so plump über RB zu stellen, wirkt mir nebenher auch nach plumpem RB Bashing. OW ist äußerst stark in seinen Nischen, aber das bringt dir halt überhaupt nichts, wenn du Lust auf Public Sector oder Auto hast.

antworten
WiWi Gast

Welche T2-Beratung für den Festeinstieg

Wichtig: alle Aussagen gelten nur für den deutschen Markt!

Also wenn man einen Mix aus Reputation und Kultur ansetzt denke ich, dass S& und OW hier weit vor ATK und Berger anzusiedeln sind. Ich persönlich sehe Berger noch mit klaren Reputationsvorteilen gegenüber ATK. Die Frage ist halt, wie lange das hält (viele Partner am Absprung/ Desaströses Recruiting-Standing an vielen Target Unis/ derbe Unternehmenskultur).

Unterschied von BCG/Bain zu S&/OW sehe ich in Deutschland als recht klein an. Weltweit und selbst in Europa liegen da aber Welten dazwischen.

Tier 1: McK klar vor BCG und Bain. Bain aktuell etwas elitärer als BCG bei Neueinstellungskriterien und leicht bessere und konsistentere Unternehmenskultur . Reputation jnd Stärke in der Industrie ist jedoch bei BCG klar noch stärker. Würde bei den beiden einfach nach Personal fit und Industriepräferenz entscheiden.

WiWi Gast schrieb am 13.03.2018:

ATK ist auf jeden Fall deutlich unter den anderen drei anzusiedeln. OW solide, wenn man Bock auf Financial Services hat, falls nicht würde ich eher die anderen beiden ins Auge nehmen. Insgesamt hat Strategy& von den vier Tier 2 Beratungen momentan sicherlich das beste Standing in der Branche. Bain ist dann schon nochmal ein Stück über Strategy&, aber der Abstand ist kleiner als zwischen Bain und BCG bzw. BCG und McKinsey.

antworten
WiWi Gast

Welche T2-Beratung für den Festeinstieg

Kommt drauf an was. Berger Restrukturierung hat nach wie vor einen guten Ruf (aber eine sehr spezielle Kultur), auch die Auto- und Public Teams sind auf MBB-Level (bzw. drüber da Bain da nicht viel macht). OW hat vor allem eine hervorragende Reputation im Bereich Financial Services (das Energie und das IT-Team kommen übrigens von Berger). ATK vor allem stark in Operations-Themen, also Einkauf, Supply Chain etc. (und da klar die Nummer 1), aber recht schwach für echte Strategie. S& kenn ich mich jetzt nicht so aus.

antworten
WiWi Gast

Welche T2-Beratung für den Festeinstieg

Kann mir jemand sagen, wie S& in der Beraterwelt da draußen wirklich gesehen wird? Nicht aus der Perspektive dieses Forums hier, sondern bitte jemand der wirklich bei der T1 und T2 Konkurrenz arbeitet.

antworten
WiWi Gast

Welche T2-Beratung für den Festeinstieg

S& ist recht generalistisch unterwegs. Haben große Projekte in Pharma, Retail, Automotive und insbesondere auch Public Sector.

WiWi Gast schrieb am 13.03.2018:

Kommt drauf an was. Berger Restrukturierung hat nach wie vor einen guten Ruf (aber eine sehr spezielle Kultur), auch die Auto- und Public Teams sind auf MBB-Level (bzw. drüber da Bain da nicht viel macht). OW hat vor allem eine hervorragende Reputation im Bereich Financial Services (das Energie und das IT-Team kommen übrigens von Berger). ATK vor allem stark in Operations-Themen, also Einkauf, Supply Chain etc. (und da klar die Nummer 1), aber recht schwach für echte Strategie. S& kenn ich mich jetzt nicht so aus.

antworten
WiWi Gast

Welche T2-Beratung für den Festeinstieg

Ich war bei der T2 Konkurrenz und bin jetzt in der Strategie-Abteilung von einem DAX30. Booz war für mich immer ein sehr gutes, wenn auch etwas Operations-lastiges Unternehmen (quasi Mittelding zwischen McK und ATK), was sich durch die Übernahme von Management Engineers nochmal deutlich Richtung Ops positioniert hatte. Ich hatte den Eindruck, dass die Übernahme durch PWC schon zu einem "brain drain" geführt hat, einfach weil man in anderen Beratungen viele ex-Boozler findet.

Seitdem ich "auf der anderen Seite" bin, hatten wir S& ein paar Mal zum Pitch, war aber immer enttäuschend, so dass wir die inzwischen kaum noch auf der Longlist haben (aber das mag an einzelnen Partnern liegen, die für uns zuständig sind, muss kein generelles Problem sein).

WiWi Gast schrieb am 13.03.2018:

Kann mir jemand sagen, wie S& in der Beraterwelt da draußen wirklich gesehen wird? Nicht aus der Perspektive dieses Forums hier, sondern bitte jemand der wirklich bei der T1 und T2 Konkurrenz arbeitet.

antworten
WiWi Gast

Welche T2-Beratung für den Festeinstieg

Strategieabteilung DAX30 hier.
Ausschreibungen für Projektunterstützung finden fast immer über unsere Einkaufsabteilung statt. Die einzelnen Beratungen werden dann über ein je nach Fachgebiet neu gebildetes Kommittee bewertet.

Die meisten Pitches, die ich bisher gesehen habe, waren mit McKinsey, BCG, Bain, Strategy& und je nach Bereich A.T. Kearney oder einer Spezialberatung wie z.B. Horvath oder AlixPartners besetzt. Sofern ich es einschätzen kann, gibt es lediglich bei McKinsey und teilweise BCG Vorschusslorbeeren, die anderen Beratungen werden alle als gleichwertig betrachtet. Strategy& ist bisher weder negativ noch positiver als die anderen aufgefallen, die Pitches waren allesamt gut. Entscheidend für die letztliche Entscheidung ist meistens vergangene Projekterfahrung, Tagesraten und ehrlicherweise auch Sympathie.

antworten
WiWi Gast

Welche T2-Beratung für den Festeinstieg

WiWi Gast schrieb am 13.03.2018:

Strategieabteilung DAX30 hier.
Ausschreibungen für Projektunterstützung finden fast immer über unsere Einkaufsabteilung statt. Die einzelnen Beratungen werden dann über ein je nach Fachgebiet neu gebildetes Kommittee bewertet.

Die meisten Pitches, die ich bisher gesehen habe, waren mit McKinsey, BCG, Bain, Strategy& und je nach Bereich A.T. Kearney oder einer Spezialberatung wie z.B. Horvath oder AlixPartners besetzt. Sofern ich es einschätzen kann, gibt es lediglich bei McKinsey und teilweise BCG Vorschusslorbeeren, die anderen Beratungen werden alle als gleichwertig betrachtet. Strategy& ist bisher weder negativ noch positiver als die anderen aufgefallen, die Pitchessig waren allesamt gut. Entscheidend für die letztliche Entscheidung ist meistens vergangene Projekterfahrung, Tagesraten und ehrlicherweise auch Sympathie.

Und Big 4? Kommen die eigentlich auch Mal vor?

antworten
WiWi Gast

Welche T2-Beratung für den Festeinstieg

Zumindest nicht relevant für unsere Projekte. Für Tax, IT etc. sicher relevant, aber damit habe ich nichts zu tun.

antworten
WiWi Gast

Welche T2-Beratung für den Festeinstieg

S& ist doch Big4

Und Big 4? Kommen die eigentlich auch Mal vor?

antworten
WiWi Gast

Welche T2-Beratung für den Festeinstieg

Strategy& gehört zu PwC ist aber nicht als Big 4 zu betrachten. Unter Big4 bei Beratung fällt Big 4 Advisory.

antworten
WiWi Gast

Welche T2-Beratung für den Festeinstieg

BP wird hier ja in letzter Zeit erstaunlich häufig als eine der führenden T2 UBs gehandelt. Überlege aktuell, mich dort für ein Internship zu bewerben.
Hat wer Insights zu den aktuellen Projekten und Konditionen für full-time hires?
Wie man hört konnten ja einige Partner von ATK und S& abgeworben werden. Weiß jemand ob diese Partner es geschafft haben ihre strategy accounts zu BP zu transferren?

antworten
WiWi Gast

Welche T2-Beratung für den Festeinstieg

BearingPoint ist so nah an T2 wie Lada an Ferrari.

antworten
WiWi Gast

Welche T2-Beratung für den Festeinstieg

nein, wird es nicht. Es gibt hier nur ein paar BP Trolle.

WiWi Gast schrieb am 14.03.2018:

BP wird hier ja in letzter Zeit erstaunlich häufig als eine der führenden T2 UBs gehandelt. Überlege aktuell, mich dort für ein Internship zu bewerben.
Hat wer Insights zu den aktuellen Projekten und Konditionen für full-time hires?
Wie man hört konnten ja einige Partner von ATK und S& abgeworben werden. Weiß jemand ob diese Partner es geschafft haben ihre strategy accounts zu BP zu transferren?

antworten
WiWi Gast

Welche T2-Beratung für den Festeinstieg

Gute Idee, erstmal einen Fuß in den Laden bekommen. Wird allerdings schwer genug. BP gehört wird in DACH mittlerweile zu den Top 5-6 Strategieberatungen. Poste mal dein Profil, ob überhaupt eine Chance da ist.

WiWi Gast schrieb am 14.03.2018:

BP wird hier ja in letzter Zeit erstaunlich häufig als eine der führenden T2 UBs gehandelt. Überlege aktuell, mich dort für ein Internship zu bewerben.
Hat wer Insights zu den aktuellen Projekten und Konditionen für full-time hires?
Wie man hört konnten ja einige Partner von ATK und S& abgeworben werden. Weiß jemand ob diese Partner es geschafft haben ihre strategy accounts zu BP zu transferren?

antworten
WiWi Gast

Welche T2-Beratung für den Festeinstieg

WiWi Gast schrieb am 15.03.2018:

nein, wird es nicht. Es gibt hier nur ein paar BP Trolle.

WiWi Gast schrieb am 14.03.2018:

BP wird hier ja in letzter Zeit erstaunlich häufig als eine der führenden T2 UBs gehandelt. Überlege aktuell, mich dort für ein Internship zu bewerben.
Hat wer Insights zu den aktuellen Projekten und Konditionen für full-time hires?
Wie man hört konnten ja einige Partner von ATK und S& abgeworben werden. Weiß jemand ob diese Partner es geschafft haben ihre strategy accounts zu BP zu transferren?

Wird es sehr wohl. Jeder der was anderes behauptet, hat keine Ahnung.

antworten
WiWi Gast

Welche T2-Beratung für den Festeinstieg

q.e.d.

WiWi Gast schrieb am 15.03.2018:

Gute Idee, erstmal einen Fuß in den Laden bekommen. Wird allerdings schwer genug. BP gehört wird in DACH mittlerweile zu den Top 5-6 Strategieberatungen. Poste mal dein Profil, ob überhaupt eine Chance da ist.

WiWi Gast schrieb am 14.03.2018:

BP wird hier ja in letzter Zeit erstaunlich häufig als eine der führenden T2 UBs gehandelt. Überlege aktuell, mich dort für ein Internship zu bewerben.
Hat wer Insights zu den aktuellen Projekten und Konditionen für full-time hires?
Wie man hört konnten ja einige Partner von ATK und S& abgeworben werden. Weiß jemand ob diese Partner es geschafft haben ihre strategy accounts zu BP zu transferren?

antworten
WiWi Gast

Welche T2-Beratung für den Festeinstieg

Dann nenn doch mal eine brauchbare Quelle für die Angabe. Im Vault 2018 Most Prestigious Consulting Firms in Europe (nicht perfekt, aber eines der Besseren Rankings) ist BP auf Platz 20, Bei Brand Eins auf Platz 18, im Ranking der Wissenschaftlichen Gesellschaft für Management und Beratung ("Fink Studie") kommt BP nicht vor (geht nur bis Platz 15)

WiWi Gast schrieb am 15.03.2018:

Wird es sehr wohl. Jeder der was anderes behauptet, hat keine Ahnung.

antworten
WiWi Gast

Welche T2-Beratung für den Festeinstieg

Langsam wirds mit den BearingPoint Trollen doch etwas langweilig...

antworten
WiWi Gast

Welche T2-Beratung für den Festeinstieg

Außer dem möglichen Fakt geschuldet, dass Du bei OW arbeitest kann ich so etwas null nachvollziehen. Null. Woher kommt denn die OW Positionierung?

Wenn man hier mal ein bisschen recherchiert wird man schnell herausfinden, dass die außerhalb FS eigentlich zero stattfinden. Und bei FS sind die Kollegen schon eher mau, wenn man MBB und die Spezialisten (zeb) berücksichtigt. Siehe z.B. Brandeins 2017

Daher These S&>RB>ATK=>OW.

S& performt wohl ganz ok in 2018, RB stark gewachsen und ATK aktuell wohl in Automotive stark. Daher OW eher Platz 4. Sorry!

WiWi Gast schrieb am 13.03.2018:

Wichtig: alle Aussagen gelten nur für den deutschen Markt!

Also wenn man einen Mix aus Reputation und Kultur ansetzt denke ich, dass S& und OW hier weit vor ATK und Berger anzusiedeln sind. Ich persönlich sehe Berger noch mit klaren Reputationsvorteilen gegenüber ATK. Die Frage ist halt, wie lange das hält (viele Partner am Absprung/ Desaströses Recruiting-Standing an vielen Target Unis/ derbe Unternehmenskultur).

Unterschied von BCG/Bain zu S&/OW sehe ich in Deutschland als recht klein an. Weltweit und selbst in Europa liegen da aber Welten dazwischen.

Tier 1: McK klar vor BCG und Bain. Bain aktuell etwas elitärer als BCG bei Neueinstellungskriterien und leicht bessere und konsistentere Unternehmenskultur . Reputation jnd Stärke in der Industrie ist jedoch bei BCG klar noch stärker. Würde bei den beiden einfach nach Personal fit und Industriepräferenz entscheiden.

antworten
WiWi Gast

Welche T2-Beratung für den Festeinstieg

Freunde, wer noch Fragen zur Leistungsfähigkeit von OW hat, sollte sich vielleicht auch mal das BrandeinsRanking 2017 reinziehen. Dort kommen statt den OW-WiWi-Treff "Experten" Klienten und Kollegen zu Munde. Da sieht man schon S&>RB>ATK=>OW bestätigt.

antworten
WiWi Gast

Welche T2-Beratung für den Festeinstieg

ATK ist so stark, das ihr global auto head zu BCG ist. Die haben aktuell aufwind, ganz klar ...
Roland Berger auch super gewachsen stimmt, meine Nichte auch, 40% von 1m auf 1,4m, bald spielt sie in der NBA!

WiWi Gast schrieb am 15.03.2018:

Freunde, wer noch Fragen zur Leistungsfähigkeit von OW hat, sollte sich vielleicht auch mal das BrandeinsRanking 2017 reinziehen. Dort kommen statt den OW-WiWi-Treff "Experten" Klienten und Kollegen zu Munde. Da sieht man schon S&>RB>ATK=>OW bestätigt.

antworten
WiWi Gast

Welche T2-Beratung für den Festeinstieg

Hab fast gedacht du meinst das ernst, bis du so offensichtliche Sachen wie "ATK stark im Automotive und RB stark am wachsen" rausgehauen hast.

Bei ATK sind der globale Leiter Automotive und ein Senior gerade zu Bain gewechselt und jeder, der mal bei ner Berger CC-Jahresversammlung war weiß, dass jetzt erst langsam wieder das 2012 Niveau überschritten wurde und dass außer Restru und Automotive eigentlich kaum ein Bereich über dem Marktniveau performed.

WiWi Gast schrieb am 15.03.2018:

Außer dem möglichen Fakt geschuldet, dass Du bei OW arbeitest kann ich so etwas null nachvollziehen. Null. Woher kommt denn die OW Positionierung?

Wenn man hier mal ein bisschen recherchiert wird man schnell herausfinden, dass die außerhalb FS eigentlich zero stattfinden. Und bei FS sind die Kollegen schon eher mau, wenn man MBB und die Spezialisten (zeb) berücksichtigt. Siehe z.B. Brandeins 2017

Daher These S&>RB>ATK=>OW.

S& performt wohl ganz ok in 2018, RB stark gewachsen und ATK aktuell wohl in Automotive stark. Daher OW eher Platz 4. Sorry!

WiWi Gast schrieb am 13.03.2018:

Wichtig: alle Aussagen gelten nur für den deutschen Markt!

Also wenn man einen Mix aus Reputation und Kultur ansetzt denke ich, dass S& und OW hier weit vor ATK und Berger anzusiedeln sind. Ich persönlich sehe Berger noch mit klaren Reputationsvorteilen gegenüber ATK. Die Frage ist halt, wie lange das hält (viele Partner am Absprung/ Desaströses Recruiting-Standing an vielen Target Unis/ derbe Unternehmenskultur).

Unterschied von BCG/Bain zu S&/OW sehe ich in Deutschland als recht klein an. Weltweit und selbst in Europa liegen da aber Welten dazwischen.

Tier 1: McK klar vor BCG und Bain. Bain aktuell etwas elitärer als BCG bei Neueinstellungskriterien und leicht bessere und konsistentere Unternehmenskultur . Reputation jnd Stärke in der Industrie ist jedoch bei BCG klar noch stärker. Würde bei den beiden einfach nach Personal fit und Industriepräferenz entscheiden.

antworten
WiWi Gast

Welche T2-Beratung für den Festeinstieg

Für mich wäre S& unter allen T2 eigentlich die mit Abstand attraktivste Firma. Breit unterwegs (nicht so spezialisiert wie der Rest), top Gehalt und man hört nur gutes von der Kultur.
Aber dieser Name...
Hat sich S& mittlerweile 4 Jahre nach der Booz-Übernahme bei den Kunden etabliert oder kommt man sich da als PwCler vor?

antworten
WiWi Gast

Welche T2-Beratung für den Festeinstieg

Was ein sinnloser Kommentar. Wenn sie sich nicht etabliert hätten, dann wären sie wohl nicht so stark unterwegs und breit aufgestellt.

WiWi Gast schrieb am 15.03.2018:

Für mich wäre S& unter allen T2 eigentlich die mit Abstand attraktivste Firma. Breit unterwegs (nicht so spezialisiert wie der Rest), top Gehalt und man hört nur gutes von der Kultur.
Aber dieser Name...
Hat sich S& mittlerweile 4 Jahre nach der Booz-Übernahme bei den Kunden etabliert oder kommt man sich da als PwCler vor?

antworten
WiWi Gast

Welche T2-Beratung für den Festeinstieg

Ein wesentlicher Unterschied zwischen T1 und T2 ist Größe, McK macht fast 10 Mrd. Umsatz, BCG um die 5 und Bain 3, die Tier 2 machen alle so in der Größenordnung von 1 Mrd. (Berger eher was weniger). D.h die T1 machen alles (Strategie, Einkauf, Organisation, Supply Chain, M&A, …) für jeden (decken also alle Branchen ab). Die T2 haben aufgrund ihrer kleineren Größe alle einen gewissen Fokus und sind in diesen Bereichen dann auch nicht schlechter als T1, also z.B. Berger in Restrukturierung, OW in Financial Services, ATK in Operations und S& in Prozessindustrien, d.h. es gibt nicht "die beste T2"-Beratung für Absolventen, sondern es hängt von den individuellen Präferenzen ab - wer Financial Services spannend findet sollte nicht zu ATK, wer gerne Restrukturierung machen will nicht zu S&.
Bei S& kommt halt noch dazu, dass die zu PWC gehören, ob das ein Vorteil oder Nachteil ist muss jeder für sich selbst entscheiden - zumindest könnte man argumentieren, dass die den Verlust der Selbstständigkeit bereits "hinter sich" haben, während bei RB und ATK die Zukunft offen ist (MMC scheint bei OW nicht groß reinzureden).

antworten
WiWi Gast

Welche T2-Beratung für den Festeinstieg

Was sie öffentlich sagen und was sie tatsächlich machen, sind zwei paar Schuhe. Siehe ATK

antworten
WiWi Gast

Welche T2-Beratung für den Festeinstieg

Stimme ich fast zu 100% zu.
Allerdings passt nach der Klassifizierung Bain nicht in Tier 1. Da gehören sie zwar hin aber eher wegen Reputation und Selektivität.

Zu dem Berger Comment von dem vorposter, 10% sind 3 Pp unter Markt

antworten
WiWi Gast

Welche T2-Beratung für den Festeinstieg

Welche Beratung ist denn am stärksten im Bereich Marketing Strategy und Change Communication?

antworten
WiWi Gast

Welche T2-Beratung für den Festeinstieg

WiWi Gast schrieb am 16.03.2018:

Welche Beratung ist denn am stärksten im Bereich Marketing Strategy und Change Communication?

McKinsey & Simon Kucher

antworten
WiWi Gast

Welche T2-Beratung für den Festeinstieg

Marketing Strategy:

  1. SKP
  2. BCG / McK

Change Communication weiss ich nicht. Denke auch eher schwierig bei einem der grossen dort spezifisch unterwegs zu sein ab Start

WiWi Gast schrieb am 16.03.2018:

Welche Beratung ist denn am stärksten im Bereich Marketing Strategy und Change Communication?

antworten
WiWi Gast

Welche T2-Beratung für den Festeinstieg

OC&C hat viel Brandstrategie und Marketingstrategie gemacht und viele coole Kunden im Bereich Retail + Media. Wie es jetzt nach der Übernahme ist, weiß ich leider nicht.

antworten
WiWi Gast

Welche T2-Beratung für den Festeinstieg

Wieso? Die sind doch 3 mal so groß wie alle T2?

WiWi Gast schrieb am 16.03.2018:

Stimme ich fast zu 100% zu.
Allerdings passt nach der Klassifizierung Bain nicht in Tier 1. Da gehören sie zwar hin aber eher wegen Reputation und Selektivität.

Zu dem Berger Comment von dem vorposter, 10% sind 3 Pp unter Markt

antworten
WiWi Gast

Welche T2-Beratung für den Festeinstieg

Die Aussage war dass T1 überall stark ist. Das gilt für Rot einfach nicht. Industrien teilweise (fast) gar nicht vertreten ( Pharma, PUBLIC) und Geografisch stark schwankend (Middel East und Asien eher Position 5 oder gar 6) Das gibt es bei Grün und Blau eher nicht ;)

Zudem sind sie nicht 3 mal so gross. Aktuell gilt wohl eher Wyman - Bain - BCG - McK jeweils mit Faktor 1,5-2.

Trotzdem natürlich ein Top Laden, aber MBB Logik ist mehr Reputation und Staff Profil getrieben als das die Ausformulierung darstellt. In anderen Industrien werden Unternehmen auch nicht Spielern mit 1/3 Ihres Umsatzes gleichgestellt und jeder der die Grünen kennt weiß wie verbittert die sond ganz klar die 2. Geige zu sein Global.

Aber genug davon, einfach bewerben, Interviews machen und dann entscheiden. Und nicht soviel auf Juniors hören, viele Branding Fachleute unterwegs

WiWi Gast schrieb am 16.03.2018:

Wieso? Die sind doch 3 mal so groß wie alle T2?

WiWi Gast schrieb am 16.03.2018:

Stimme ich fast zu 100% zu.
Allerdings passt nach der Klassifizierung Bain nicht in Tier 1. Da gehören sie zwar hin aber eher wegen Reputation und Selektivität.

Zu dem Berger Comment von dem vorposter, 10% sind 3 Pp unter Markt

antworten
WiWi Gast

Welche T2-Beratung für den Festeinstieg

Würde vom Spezialisierungsgrad die T2 folgendermaßen ranken (von einigermaßen generalistisch bis sehr spezialisiert).

S&
Berger
ATK
OW

antworten
WiWi Gast

Welche T2-Beratung für den Festeinstieg

Kann man so pauschal nicht sagen. Z.B. durch die CC bei Roland Berger sind sie einerseits breit aufgestellt, haben aber eben auch jeweils spezielle Kompetenz.

WiWi Gast schrieb am 16.03.2018:

Würde vom Spezialisierungsgrad die T2 folgendermaßen ranken (von einigermaßen generalistisch bis sehr spezialisiert).

S&
Berger
ATK
OW

antworten
WiWi Gast

Welche T2-Beratung für den Festeinstieg

Von den CC von RB ist aber nur Restrukturierung ernst zu nehmen.

antworten
WiWi Gast

Welche T2-Beratung für den Festeinstieg

RB ist nix, RX machen die auch nix.

antworten
WiWi Gast

Welche T2-Beratung für den Festeinstieg

WiWi Gast schrieb am 16.03.2018:

Von den CC von RB ist aber nur Restrukturierung ernst zu nehmen.

Verstehe nicht so ganz wie man auf so Aussagen kommt: die Tagessätze werden sich wenig geben, die Leute werden gleich bezahlt, also ist die Nachfrage doch da und entsprechend sind auch die anderen CCs ernst zu nehmen. Dass Berger nicht in allen CCs auf McK-Niveau ist, würde ja keiner bestreiten. Nichtsdestotrotz werden sie ausreichend gute Arbeit machen, sonst hätte man die schon lange zugemacht und aus Unternehmenssicht die Projekte woanders gebucht.

antworten
WiWi Gast

Welche T2-Beratung für den Festeinstieg

Als HiPo von einer Target müsste ich bei Berger und anderen T2 Buden doch viel schneller aufsteigen, weil die Peergroup schwächer ist, oder?
Gas geben und nach 6 Jahren dort Partner werden und dann zu McK wechseln?

antworten
WiWi Gast

Welche T2-Beratung für den Festeinstieg

WiWi Gast schrieb am 16.03.2018:

Als HiPo von einer Target müsste ich bei Berger und anderen T2 Buden doch viel schneller aufsteigen, weil die Peergroup schwächer ist, oder?
Gas geben und nach 6 Jahren dort Partner werden und dann zu McK wechseln?

Du bist ein Fuchs! Dass da noch niemand früher drauf gekommen ist

antworten
WiWi Gast

Welche T2-Beratung für den Festeinstieg

Ist auch mein Plan, werde ws nach nur 4,3 Jahren Partner bei BP und habe schon Offer von McK bekommen. Die hiren senior einrach alles weg, wollen weg von der Pyramide hin zu einem Glühbirnen System

WiWi Gast schrieb am 16.03.2018:

Als HiPo von einer Target müsste ich bei Berger und anderen T2 Buden doch viel schneller aufsteigen, weil die Peergroup schwächer ist, oder?
Gas geben und nach 6 Jahren dort Partner werden und dann zu McK wechseln?

antworten
WiWi Gast

Welche T2-Beratung für den Festeinstieg

WiWi Gast schrieb am 16.03.2018:

WiWi Gast schrieb am 16.03.2018:

Als HiPo von einer Target müsste ich bei Berger und anderen T2 Buden doch viel schneller aufsteigen, weil die Peergroup schwächer ist, oder?
Gas geben und nach 6 Jahren dort Partner werden und dann zu McK wechseln?

Du bist ein Fuchs! Dass da noch niemand früher drauf gekommen ist

Sehr schlau!

antworten
WiWi Gast

Welche T2-Beratung für den Festeinstieg

Hahaha so ein Quatsch. Die Peer Group bei T2 ist im Vergleich zu BCG und Bain bestimmt nicht schwächer.

antworten
WiWi Gast

Welche T2-Beratung für den Festeinstieg

Doch ist sie, war selber bei 2 T2 Firmen. Diversity inspired hires ausgeblendet gibt es da def. einen Unterschied, vor allem zu Blau

WiWi Gast schrieb am 21.03.2018:

Hahaha so ein Quatsch. Die Peer Group bei T2 ist im Vergleich zu BCG und Bain bestimmt nicht schwächer.

antworten
WiWi Gast

Welche T2-Beratung für den Festeinstieg

Bei McKinsey wirst Du richtigerweise einen Unterschied feststellen, aber bei BCG und Bain findest Du zu 99,9 zu T2 identische Profile. Außerdem kann man die Peer Group auch nicht alleine auf Basis von akademische Profilen aufbauen - ein guter Berater wird nicht über Noten definiert.

antworten
WiWi Gast

Welche T2-Beratung für den Festeinstieg

S& und OW hat identische Profile. ATK und RB nicht.

WiWi Gast schrieb am 21.03.2018:

Bei McKinsey wirst Du richtigerweise einen Unterschied feststellen, aber bei BCG und Bain findest Du zu 99,9 zu T2 identische Profile. Außerdem kann man die Peer Group auch nicht alleine auf Basis von akademische Profilen aufbauen - ein guter Berater wird nicht über Noten definiert.

antworten
WiWi Gast

Welche T2-Beratung für den Festeinstieg

WiWi Gast schrieb am 21.03.2018:

S& und OW hat identische Profile. ATK und RB nicht.

Sind alle 4 gleich. Versuch dich mal in LinkedIn, dann wirst Du das recht schnell feststellen.

antworten
WiWi Gast

Welche T2-Beratung für den Festeinstieg

Laut Linkedin gibt es dann aber sehr wohl auch noch einen Sprung zu BCG und Bain.

WiWi Gast schrieb am 21.03.2018:

WiWi Gast schrieb am 21.03.2018:

S& und OW hat identische Profile. ATK und RB nicht.

Sind alle 4 gleich. Versuch dich mal in LinkedIn, dann wirst Du das recht schnell feststellen.

antworten
WiWi Gast

Welche T2-Beratung für den Festeinstieg

Ahja und das kannst du an ein paar zufälligen Profilen festmachen - mach mal ein statistisch relevantes Sample und dann sehen wir weiter. Woran willst du das denn überhaupt festrmachen - nicht jeder postet Noten.

antworten
WiWi Gast

Welche T2-Beratung für den Festeinstieg

Das mag sein. Rest ist identisch.

WiWi Gast schrieb am 21.03.2018:

Laut Linkedin gibt es dann aber sehr wohl auch noch einen Sprung zu BCG und Bain.

WiWi Gast schrieb am 21.03.2018:

WiWi Gast schrieb am 21.03.2018:

S& und OW hat identische Profile. ATK und RB nicht.

Sind alle 4 gleich. Versuch dich mal in LinkedIn, dann wirst Du das recht schnell feststellen.

antworten
WiWi Gast

Welche T2-Beratung für den Festeinstieg

Um nochmal auf das Thema zurückzukommen:

Aktuell wohl RB=S&>OW>ATK

WiWi Gast schrieb am 13.03.2018:

Welche T2-Beratung (also S&, RB, OW, ATK) würdet ihr für den Festeinstieg bevorzugen? Ausschlaggebend ist nicht nur Kultur, sondern durchaus auch die Reputation.
Und wie seht ihr Bain als kleinsten MBB-Ableger im Vergleich?

antworten
WiWi Gast

Welche T2-Beratung für den Festeinstieg

WiWi Gast schrieb am 22.03.2018:

Um nochmal auf das Thema zurückzukommen:

Aktuell wohl RB=S&>OW>ATK

Agree. Unterschiede zwischen RB und S& dann je nach Industry.

antworten
WiWi Gast

Welche T2-Beratung für den Festeinstieg

Sehe ich ebenfalls so.

WiWi Gast schrieb am 22.03.2018:

WiWi Gast schrieb am 22.03.2018:

Um nochmal auf das Thema zurückzukommen:

Aktuell wohl RB=S&>OW>ATK

Agree. Unterschiede zwischen RB und S& dann je nach Industry.

antworten
WiWi Gast

Welche T2-Beratung für den Festeinstieg

Hi zusammen, finde dieser Thread hat (im Vergleich zu anderen Threads) eine wirklich gute Diskusion am laufen, die mir bei meiner Entscheidung hilft. Muss mich graden zwischen einigen T2 offers entscheiden.

Gibt es vielleicht ein Update der Einschätzungen für 2021? (Wechsele jetzt nach 2 Jahren Boutique + Target Uni) Danke! :)

antworten
WiWi Gast

Welche T2-Beratung für den Festeinstieg

Arbeitszeiten sind überall brutal, von der Kultur her und der guten Spesenregelung würde ich OW empfehlen. Musst nur tendenziell je Affinität für Finance mitbringen.

WiWi Gast schrieb am 16.07.2021:

Hi zusammen, finde dieser Thread hat (im Vergleich zu anderen Threads) eine wirklich gute Diskusion am laufen, die mir bei meiner Entscheidung hilft. Muss mich graden zwischen einigen T2 offers entscheiden.

Gibt es vielleicht ein Update der Einschätzungen für 2021? (Wechsele jetzt nach 2 Jahren Boutique + Target Uni) Danke! :)

antworten
WiWi Gast

Welche T2-Beratung für den Festeinstieg

WiWi Gast schrieb am 16.07.2021:

Hi zusammen, finde dieser Thread hat (im Vergleich zu anderen Threads) eine wirklich gute Diskusion am laufen, die mir bei meiner Entscheidung hilft. Muss mich graden zwischen einigen T2 offers entscheiden.

Gibt es vielleicht ein Update der Einschätzungen für 2021? (Wechsele jetzt nach 2 Jahren Boutique + Target Uni) Danke! :)

Kommt etwas drauf an wohin du dich entwickeln willst:

  • Möchtest du später mal international Arbeiten haben Kearney und S& die besten Brands
  • Hast du eine Affinität für Financial Services würde ich zu OW
  • Möchtest du Performance / Restructuring Projekte machen oder tendenziell im DACH Raum bleiben wäre RB deine Wahl

Kultur und Arbeitszeiten sind am Ende eh Projekt- und Teamabhängig. Hier gibt es maximal Tendenzen je Firma aber ich bezweifle, dass das signifikant ist

antworten
WiWi Gast

Welche T2-Beratung für den Festeinstieg

WiWi Gast schrieb am 23.07.2021:

Arbeitszeiten sind überall brutal, von der Kultur her und der guten Spesenregelung würde ich OW empfehlen. Musst nur tendenziell je Affinität für Finance mitbringen.

WiWi Gast schrieb am 16.07.2021:

Hi zusammen, finde dieser Thread hat (im Vergleich zu anderen Threads) eine wirklich gute Diskusion am laufen, die mir bei meiner Entscheidung hilft. Muss mich graden zwischen einigen T2 offers entscheiden.

Gibt es vielleicht ein Update der Einschätzungen für 2021? (Wechsele jetzt nach 2 Jahren Boutique + Target Uni) Danke! :)

Gute Spesen? Die sind überall gleich.

antworten
WiWi Gast

Welche T2-Beratung für den Festeinstieg

Sind sie tatsächlich nicht, da OW-seitig nochmal ein 100%-iger Aufschlag auf die gesetzlichen Spesen geleistet wird.

WiWi Gast schrieb am 24.07.2021:

Arbeitszeiten sind überall brutal, von der Kultur her und der guten Spesenregelung würde ich OW empfehlen. Musst nur tendenziell je Affinität für Finance mitbringen.

WiWi Gast schrieb am 16.07.2021:

Hi zusammen, finde dieser Thread hat (im Vergleich zu anderen Threads) eine wirklich gute Diskusion am laufen, die mir bei meiner Entscheidung hilft. Muss mich graden zwischen einigen T2 offers entscheiden.

Gibt es vielleicht ein Update der Einschätzungen für 2021? (Wechsele jetzt nach 2 Jahren Boutique + Target Uni) Danke! :)

Gute Spesen? Die sind überall gleich.

antworten
WiWi Gast

Welche T2-Beratung für den Festeinstieg

Das ist nice-to-have aber wer nach so etwas seinen AG auswählt hat die Kontrolle verloren

WiWi Gast schrieb am 24.07.2021:

Sind sie tatsächlich nicht, da OW-seitig nochmal ein 100%-iger Aufschlag auf die gesetzlichen Spesen geleistet wird.

WiWi Gast schrieb am 24.07.2021:

Arbeitszeiten sind überall brutal, von der Kultur her und der guten Spesenregelung würde ich OW empfehlen. Musst nur tendenziell je Affinität für Finance mitbringen.

WiWi Gast schrieb am 16.07.2021:

Hi zusammen, finde dieser Thread hat (im Vergleich zu anderen Threads) eine wirklich gute Diskusion am laufen, die mir bei meiner Entscheidung hilft. Muss mich graden zwischen einigen T2 offers entscheiden.

Gibt es vielleicht ein Update der Einschätzungen für 2021? (Wechsele jetzt nach 2 Jahren Boutique + Target Uni) Danke! :)

Gute Spesen? Die sind überall gleich.

antworten
ExBerater

Welche T2-Beratung für den Festeinstieg

Für die die OW aus erster Hand kennen:
Wie groß ist eigentlich der Anteil der dt Berater die in Frankfurt sind, und wie groß ist der Anteil der Projekte die auch in Frankfurt stattfinden?

Könnte mir denken, dass aufgrund des FS Fokus von OW man jede Menge Hotelkosten und Spesen einspart

WiWi Gast schrieb am 24.07.2021:

Sind sie tatsächlich nicht, da OW-seitig nochmal ein 100%-iger Aufschlag auf die gesetzlichen Spesen geleistet wird.

WiWi Gast schrieb am 24.07.2021:

Arbeitszeiten sind überall brutal, von der Kultur her und der guten Spesenregelung würde ich OW empfehlen. Musst nur tendenziell je Affinität für Finance mitbringen.

WiWi Gast schrieb am 16.07.2021:

Hi zusammen, finde dieser Thread hat (im Vergleich zu anderen Threads) eine wirklich gute Diskusion am laufen, die mir bei meiner Entscheidung hilft. Muss mich graden zwischen einigen T2 offers entscheiden.

Gibt es vielleicht ein Update der Einschätzungen für 2021? (Wechsele jetzt nach 2 Jahren Boutique + Target Uni) Danke! :)

Gute Spesen? Die sind überall gleich.

antworten
WiWi Gast

Welche T2-Beratung für den Festeinstieg

An den Vorposter:

Hoffentlich ist der Anteil hoch, denn bei einer Beratung mit FS-Fokus wäre es doch cool, wenn dessen Berater nah am Kunden sind und einerseits viel Zeit für diesen aufwenden können, andererseits nicht aus Flensburg dafür anreisen müssen.

antworten
ExBerater

Welche T2-Beratung für den Festeinstieg

Ja natürlich. Das meine ich ja.
Meine These ist, dass ein Großteil in Frankfurt angestellt ist und dort auch Projekte macht, weswegen der Vorteil der doppelten Tagespauschale eher eine Kompensation für die (wenigen) ist, die doch reisen müssen

WiWi Gast schrieb am 24.07.2021:

An den Vorposter:

Hoffentlich ist der Anteil hoch, denn bei einer Beratung mit FS-Fokus wäre es doch cool, wenn dessen Berater nah am Kunden sind und einerseits viel Zeit für diesen aufwenden können, andererseits nicht aus Flensburg dafür anreisen müssen.

antworten
WiWi Gast

Welche T2-Beratung für den Festeinstieg

ExBerater schrieb am 25.07.2021:

Ja natürlich. Das meine ich ja.
Meine These ist, dass ein Großteil in Frankfurt angestellt ist und dort auch Projekte macht, weswegen der Vorteil der doppelten Tagespauschale eher eine Kompensation für die (wenigen) ist, die doch reisen müssen

WiWi Gast schrieb am 24.07.2021:

An den Vorposter:

Hoffentlich ist der Anteil hoch, denn bei einer Beratung mit FS-Fokus wäre es doch cool, wenn dessen Berater nah am Kunden sind und einerseits viel Zeit für diesen aufwenden können, andererseits nicht aus Flensburg dafür anreisen müssen.

Genau wie alle anderen UBs kann man sich bei OW das Office frei aussuchen - und im Zweifel ist man eh mehr Zeit in London und EU als in Deutschland.

antworten
WiWi Gast

Welche T2-Beratung für den Festeinstieg

WiWi Gast schrieb am 25.07.2021:

ExBerater schrieb am 25.07.2021:

Ja natürlich. Das meine ich ja.
Meine These ist, dass ein Großteil in Frankfurt angestellt ist und dort auch Projekte macht, weswegen der Vorteil der doppelten Tagespauschale eher eine Kompensation für die (wenigen) ist, die doch reisen müssen

WiWi Gast schrieb am 24.07.2021:

An den Vorposter:

Hoffentlich ist der Anteil hoch, denn bei einer Beratung mit FS-Fokus wäre es doch cool, wenn dessen Berater nah am Kunden sind und einerseits viel Zeit für diesen aufwenden können, andererseits nicht aus Flensburg dafür anreisen müssen.

Genau wie alle anderen UBs kann man sich bei OW das Office frei aussuchen - und im Zweifel ist man eh mehr Zeit in London und EU als in Deutschland.

Haben die in London nicht genug eigene Berater?

Was macht man, wenn man auf ein Auslandprojekt gestafft wird aber eben nicht so cooles Ausland wie Manhatten oder London sondern sagen wir mal Holland?

antworten
WiWi Gast

Welche T2-Beratung für den Festeinstieg

WiWi Gast schrieb am 25.07.2021:

WiWi Gast schrieb am 25.07.2021:

ExBerater schrieb am 25.07.2021:

Ja natürlich. Das meine ich ja.
Meine These ist, dass ein Großteil in Frankfurt angestellt ist und dort auch Projekte macht, weswegen der Vorteil der doppelten Tagespauschale eher eine Kompensation für die (wenigen) ist, die doch reisen müssen

WiWi Gast schrieb am 24.07.2021:

An den Vorposter:

Hoffentlich ist der Anteil hoch, denn bei einer Beratung mit FS-Fokus wäre es doch cool, wenn dessen Berater nah am Kunden sind und einerseits viel Zeit für diesen aufwenden können, andererseits nicht aus Flensburg dafür anreisen müssen.

Genau wie alle anderen UBs kann man sich bei OW das Office frei aussuchen - und im Zweifel ist man eh mehr Zeit in London und EU als in Deutschland.

Haben die in London nicht genug eigene Berater?

Was macht man, wenn man auf ein Auslandprojekt gestafft wird aber eben nicht so cooles Ausland wie Manhatten oder London sondern sagen wir mal Holland?

Das gleiche wie in Manhatten oder London, von morgens bis abends arbeiten, was essen & ab ins Bettchen. 1x die Woche ggf. Team-Dinner, das war's. Du bist im Ausland um zu arbeiten, nicht um zu reisen, krieg das mal ganz schnell in deinen Kopf

antworten
WiWi Gast

Welche T2-Beratung für den Festeinstieg

Natürlich, wenn Du in Frankfurt bist und ein FS-Projekt bekommst ist die Chance auch hoch, dass Du dann in Frankfurt bist. Trotzdem gibt es auch in FS und auch in Frankfurt sehr viele Projekte in UK, Holland, Skandinavien, Südeuropa, etc. - auch weiter weg, wenn man das möchte. Und auch nur ein Teil der Consultants in Frankfurt kommt auch auf FS-Projekte.

Ich bin jetzt 7 Jahre in der Strategieberatung, da bin ich ehrlich gesagt froh, wenn ich nicht mehr reisen muss und nach 7 Jahren ist man eigentlich auch auf einem Gehaltslevel auf welchem €28 Extra-Euro pro Tag nicht mehr den Unterschied machen ;-)

Und vielleicht noch zum Thema Financial Services bei OW: In Deutschland ist Financial Services natürlich da, aber nicht die größte Practice Group - das man also nur wegen FS zu OW kommen sollte, ist nicht haltbar. Insbesondere in Auto, (Food- und Non-Food-)Retail, Telco, Energy, Tech, Transportation, Maschinenbau, Private Equity und Investoren, Public Sector läuft viel.

ExBerater schrieb am 25.07.2021:

Ja natürlich. Das meine ich ja.
Meine These ist, dass ein Großteil in Frankfurt angestellt ist und dort auch Projekte macht, weswegen der Vorteil der doppelten Tagespauschale eher eine Kompensation für die (wenigen) ist, die doch reisen müssen

WiWi Gast schrieb am 24.07.2021:

An den Vorposter:

Hoffentlich ist der Anteil hoch, denn bei einer Beratung mit FS-Fokus wäre es doch cool, wenn dessen Berater nah am Kunden sind und einerseits viel Zeit für diesen aufwenden können, andererseits nicht aus Flensburg dafür anreisen müssen.

antworten

Artikel zu UB

Unternehmensranking 2020: Top 15 Managementberatungen in Deutschland

Unternehmensranking 2017 der Top 10 Managementberatungen in Deutschland

Die Top 15 Managementberatungen erzielen 2019 mit 12.600 Mitarbeitern gemeinsam rund 2,8 Milliarden Euro Umsatz. Ihre Umsätze in Deutschland stiegen im Schnitt um 6,2 Prozent. Roland Berger ist mit weltweit 650 Millionen Euro Umsatz erneut die klare Nummer eins. Es folgt Simon-Kucher & Partners mit fast 360 Millionen Euro. Q_Perior aus München zählt mit 214 Millionen Euro Umsatz erstmals zu den Top 3. Die Top-Themen der deutschen Managementberatungen sind Effizienzsteigerung und Kostensenkung.

Die Unternehmensberatung

Cover: Die Unternehmensberatung: Von der strategischen Konzeption zur praktischen Umsetzung

Der Beratungsbranche boomt durch die Digitalisierung. Welche Anforderungen stellt die Digitalisierung an die Beratungsbranche? Was fasziniert so viele Absolventen der Wirtschaftswissenschaften an der Unternehmensberatung? Berater-Flüsterer Dirk Lippold zeigt in der neu erschienen dritten Auflage seines Consulting-Klassikers »Die Unternehmensberatung«, wie sich die Beratung zukünftig verändern wird.

Consultingbranche 2019: Beratertalente bleiben umkämpft

BDU-Studie Consultingbranche 2019: Ein Unternhemensberater liest eine Wirtschaftszeitung.

In der Consultingbranche ist der Branchenumsatz 2018 um 7,3 Prozent auf 33,8 Milliarden Euro gestiegen. Auch für 2019 sind die deutschen Unternehmensberater lautet der Branchenstudie „Facts & Figures zum Beratermarkt“ des Bundesverbandes Deutscher Unternehmensberater (BDU) zuversichtlich. Die Jobaussichten für Beratertalente sind erneut entsprechend gut. 90 Prozent der großen und Dreiviertel der mittelgroßen Beratungen planen, in 2019 zusätzliche Juniorberater und Seniorberater einzustellen.

20. Hohenheim Consulting Week 2020

20. Hohenheim Consulting Week 2020

Die studentische Unternehmensberatung »Junior Business Team e.V.« veranstaltet vom 08. bis zum 16. Januar 2020 die 20. Hohenheim Consulting Week. Bachelor-, Masterstudierende und Doktoranden aller Fachrichtungen erhalten jeweils einen Tag lang einen exklusiven Einblick in den spannenden Berateralltag. Ende der Bewerbungsfrist ist der 25. November 2019.

e-fellows Events: »Karriere-Brunch Consulting« für Professionals

Karriere-Brunch Consulting von e-fellows: Das Bild zeigt im Fokus einen Unternehmensberater als Symbol der beruflichen Betrachtung.

Das Karrierenetzwerk e-fellows lädt zum Karriere-Brunch "Consulting" ein. Talentierte Young Professionals und Professionals treffen hier verschiedene Beratungen. Die exklusive Eventreihe von e-fellows bietet beim Brunchen Gelegenheit, in entspannter Atmosphäre die Karrieremöglichkeiten in der Beratung ausloten. Der Karriere-Brunch Consulting findet im Oktober und November 2018 in München, Frankfurt und Hamburg statt. Das Event in Frankfurt richtet sich speziell an Frauen.

Consultingbranche im Höhenflug: Perfekte Jobaussichten für Beratertalente in 2018

BDU-Studie Consultingbranche 2018: Ein Unternhemensberater arbeitet an einem Notebook an einem Businessplan.

Im Beratermarkt ist der Branchenumsatz im Jahr 2017 um 8,5 Prozent auf 31,5 Milliarden Euro gestiegen. Auch 2018 soll die Consultingbranche ähnlich stark wachsen, so lautet die Prognose der Branchenstudie „Facts & Figures zum Beratermarkt 2018“ des Bundesverbandes Deutscher Unternehmensberater (BDU). Die Jobaussichten für Beratertalente sind aktuell entsprechend ausgezeichnet. 80 Prozent der größeren und Zweidrittel der mittelgroßen Unternehmensberatungen planen, in 2018 zusätzliche Juniorberater und Seniorberater einzustellen.

Aufwärtstrend im Consulting hält an

Blick hoch an der Glasfront eines Büro-Gebäudes.

Die Unternehmensberatungen kommen schneller aus dem Corona-Tief als erwartet. Die Mehrheit der Consultingfirmen ist mit ihrer aktuelle Geschäftslage zufrieden oder sogar gut zufrieden. Eine besonders gute Geschäftslage und Geschäftsaussichten melden Sanierungsberater. So lauten die Ergebnise einer Branchenbefragung vom Bundesverband Deutscher Unternehmensberater (BDU) im September 2020.

Unternehmensranking: Die Top 10 Managementberatungen in Deutschland 2018

Unternehmensranking 2017 der Top 10 Managementberatungen in Deutschland

Die Top 10 der Managementberatungen erzielen 2018 mit knapp 10.000 Mitarbeitern gemeinsam rund 2,3 Milliarden Euro Umsatz, von 9,1 Milliarden Euro insgesamt. Die Umsätze der Top 10 in Deutschland sind im Jahr 2018 im Schnitt um 9,5 Prozent gewachsen. Die Branche rechnet 2019 mit Umsatzsteigerungen von 10,3 Prozent sowie für 2020 und 2021 mit 10,4 Prozent. Roland Berger ist mit weltweit 600 Millionen Euro Umsatz die klare Nummer eins. Besonders stark gewachsen sind Simon-Kucher mit 22,6, Porsche Consulting mit 24,5 und Horváth mit 18,1 Prozent.

e-fellows Events: »Karriere-Brunch Consulting« für Professionals

Karriere-Brunch Consulting von e-fellows: Das Bild zeigt einen Stein in einer Hand mit der Aufschrift Consulting Career.

Das Karrierenetzwerk e-fellows lädt zum Karriere-Brunch "Consulting" ein. Talentierte Young Professionals und Professionals treffen hier verschiedene Beratungen. Die exklusive Eventreihe von e-fellows bietet beim Brunchen Gelegenheit, in entspannter Atmosphäre die Karrieremöglichkeiten in der Beratung ausloten. Der Karriere-Brunch Consulting findet im Oktober und November 2018 in München, Frankfurt und Hamburg statt. Das Event in Frankfurt richtet sich speziell an Frauen.

Unternehmensranking: Die Top 10 Managementberatungen in Deutschland

Unternehmensranking 2017 der Top 10 Managementberatungen in Deutschland

Lünendonk hat erneut die 10 größten deutschen Managementberatungs-Unternehmen mit ihren Gesamtumsatz- und Mitarbeiterzahlen ermittelt. Die Top 10 der Managementberatungen erzielen rund 2 Milliarden Euro Gesamtumsatz. Die führenden Beratungen wachsen 2017 zum vierten Mal in Folge deutlich zweistellig. Die Umsätze der Top 10 sind im Jahr 2017 im Schnitt um 12,5 Prozent gewachsen. Die Branche rechnet für das laufende Jahr 2018 und 2019 mit Umsatzsteigerungen in ähnlicher Höhe. Porsche Consulting wuchs organisch mit 19,3 Prozent noch stärker.

CAREERVenture business & consulting summer 2018

CAREERVenture business & consulting summer 2018

Wer Talent für Wirtschaft und Beratung hat, kann sich für den "CAREERVenture business & consulting summer" am 7. Mai 2018 in Hamburg bewerben. Das Recruiting-Event richtet sich vor allem an Studierende, Absolventen und Berufserfahrene der Wirtschaftswissenschaften, Wirtschaftsinformatik, Wirtschaftsingenieurswesen und Wirtschaftsmathematik. Die Bewerbungsfrist endet am 08. April 2018.

BDU-Beraterdatenbank: Beraterprofile zu 500 Unternehmensberatern in Deutschland

Notebook-Recherche in der BDU-Beraterdatenbank

Die Beraterdatenbank vom Bundesverband Deutscher Unternehmensberater e.V. (BDU) hilft, den passenden Arbeitgeber oder Berater für ein Beratungsprojekt zu finden. Die Beraterdatenbank ist ein Gesamtverzeichnis aller Beratungsunternehmen des BDU mit Kurzprofilen. Sie umfasst Beraterprofile zu etwa 500 Unternehmensberatern in Deutschland. Eine Suchfunktion ermöglicht die Recherche nach Unternehmensberatern mit einem besonderen fachlichen, branchenbezogenen oder Länder-Schwerpunkt.

Arbeitgeber-Ranking: Beste Arbeitgeber im Consulting 2017 ausgezeichnet

Ein Manager bzw. Mann im Anzug richtet sich seine Krawatte.

Great Place To Work hat erstmals »Beste Arbeitgeber im Consulting« ausgezeichnet. Sieger bei den Unternehmensberatungen mit über 250 Mitarbeitern ist die digitale Beratungsagentur Sapient Razorfish aus München. Auf Rang zwei konnte sich die Curacon Wirtschaftsprüfungsgesellschaft aus Münster platzieren. Die Strategieberatung Goetzpartners aus München landete vor Porsche Consulting und Ingenics auf Platz drei. Insgesamt punktete die Consultingbranche als Arbeitgeber beispielsweise beim Gehalt.

Unternehmensranking 2016: Consulting Impact Study - Deutschlands wirkungsvollste Berater

Die drei großen Strategieberatungen McKinsey, BCG und Bain führen das aktuelle WGMB-Consulting-Ranking 2016 an. Auf Platz 4 folgt die Unternehmensberatung Berylls Strategy Advisors, die zudem den Spitzenplatz unter den „Spezialisten“ der Beratungen erreicht. Welche Berater den größten Einfluss besitzen, hat die Wissenschaftlichen Gesellschaft für Management und Beratung (WGMB) von Wirtschaftsprofessor Dietmar Fink im „Consulting Impact Study 2016“ unter über 1.000 Führungskräften exklusiv für das manager magazin erhoben.

Handbuch Consulting

Cover vom HANDBUCH CONSULTING von Lünendonk.

Das Lünendonk Handbuch Consulting bietet mit 26 Autorenbeiträgen einen fundierten Blick in die derzeit wichtigen Herausforderungen und Trends im Beratungsmarkt. 60 führende Managementberatungs-Unternehmen in Deutschland informieren zudem in kurzen Portraits über ihre Arbeit und ihre Beratungsschwerpunkte.

Antworten auf Welche T2-Beratung für den Festeinstieg

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 71 Beiträge

Diskussionen zu UB

2 Kommentare

No-Name Beratung

WiWi Gast

Arbeit die dir Spaß macht > Arbeit nur der Karriere wegen Ich bin der festen Überzeugung, dass man erfolgreicher ist im Leben, ...

Weitere Themen aus Berufseinstieg: Wo & Wie