DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
BetriebswirtschaftslehreMaster

Master mit 2.7 bis 3.0 Bachelor? und wo?

Autor
Beitrag
Yelow

Master mit 2.7 bis 3.0 Bachelor? und wo?

Also meine Frage lautet in welchen staatlichen und privaten Unis, meint ihr hätte man Chancen rein zukommen. ?

antworten
WiWi Gast

Master mit 2.7 bis 3.0 Bachelor? und wo?

Direkt im Anschluss an den Bachelor oder mit etwas Zeit dazwischen? Ich informiere mich selber gerade zu BWL-Master mit einigen Wartesemestern und hab festgestellt, dass man über die Wartesemesterkategorie teilweise schon mit 2 WS reinkommt, z.B. HU Berlin. Und da braucht man dann noch nicht mal irgend einen Zusatztest wie GMAT.

Wenn es nicht sofort sein muss, arbeite doch erst mal 1-2 Jahre, informiere dich in der der Zeit in Ruhe. checke die Zulassungsgrenzen und Wartesemesterzulassungen, mach ggf. noch den TOEFL o.ä. (viele Unis verlangen ein Englisch-Zertifikat für die Masterbewerbung) und vielleicht klappt es dann sogar mit einem Masterstudienplatz, der ohne Wartesemester bei 2,7-3,0 nicht sofort möglich gewesen wäre. Für Studienbeginn im Oktober wäre es jetzt eh schon sehr knapp.

antworten
WiWi Gast

Master mit 2.7 bis 3.0 Bachelor? und wo?

Frankfurt. Viadrina, nicht Goethe

Sonst Giessen, Siegen, Halle, Chemnitz, Rostock, Magdeburg

antworten
WiWi Gast

Master mit 2.7 bis 3.0 Bachelor? und wo?

Aachen ging vor ein paar Jahren mal, Hamburg auch mit sehr gutem TMWISO

antworten
WiWi Gast

Master mit 2.7 bis 3.0 Bachelor? und wo?

Sollte bei vielen staatlichen No-Name-Unis klappen. Die haben oft Probleme ihre Programme vollzubekommen, weil die guten Studenten zu Target-Unis/FHs abwandern und weniger gute direkt in den Beruf einsteigen.

antworten
WiWi Gast

Master mit 2.7 bis 3.0 Bachelor? und wo?

Universität Hamburg. 2,7 bis 3,0 Bachelor ist in Hamburg durchschnittlich. Wenn du dann ebenfalls einen mindestens durchschnittlichen TM Wiso ablegst kommste rein.

antworten
WiWi Gast

Master mit 2.7 bis 3.0 Bachelor? und wo?

Osnabrück und Wuppertal

antworten
WiWi Gast

Master mit 2.7 bis 3.0 Bachelor? und wo?

Hatte 1 wartesemester und habe Zulassung für U Leipzig (BWL), U Hannover (Wiwi), U Basel (VWL) und U Münster (VWL) bekommen…. Also es ist absolut möglich einen Masterstudienplatz im > 2,8 Bereich zu bekommen :) viel Glück!

antworten
WiWi Gast

Master mit 2.7 bis 3.0 Bachelor? und wo?

hs wismar im master bwl unter bestimmten bedingungen bis einschließlich 3,2. keine studienplatzbegrenzung und das gesamtprogramm und die wahlbereiche sind recht ansprechend.

antworten
WiWi Gast

Master mit 2.7 bis 3.0 Bachelor? und wo?

WiWi Gast schrieb am 15.08.2021:

Hatte 1 wartesemester und habe Zulassung für U Leipzig (BWL), U Hannover (Wiwi), U Basel (VWL) und U Münster (VWL) bekommen…. Also es ist absolut möglich einen Masterstudienplatz im > 2,8 Bereich zu bekommen :) viel Glück!

Kann man ggf. auch ein gap year machen und bekommt die wartesemester anerkannt? Falls ja bekommt man überhaupt Praktika, wenn man nicht immatrikuliert ist?

antworten
WiWi Gast

Master mit 2.7 bis 3.0 Bachelor? und wo?

Warum will man mit diesem Schnitt überhaupt einen Master machen?

antworten
WiWi Gast

Master mit 2.7 bis 3.0 Bachelor? und wo?

Ich hatte mich vor ein paar Jahren nach dem Abitur für eine kaufmännische Ausbildung entschieden. Und zusätzlich dazu nach dem ersten Lehrjahr ein klassisches betriebswirtschaftliches Präsenzstudium an der Uni in Düsseldorf begonnen. Dachte damals, das wäre eine gute Idee und ich würde so Zeit sparen. Am Ende der verkürzten Ausbildung stand eine 1,4, beim Bachelor leider nur eine 2,9.

Wollte eigentlich direkt den Master dranhängen. Hätte aber an der Heinrich Heine Universität wohl nicht direkt geklappt (Eignungsfeststellung).

Bin erst ins Berufsleben eingestiegen und haben nach einem Jahr in Hagen ein Fernstudium begonnen. Und dieses auch gut abgeschlossen.

Ist vielleicht auch für andere eine Option.

antworten
WiWi Gast

Master mit 2.7 bis 3.0 Bachelor? und wo?

WiWi Gast schrieb am 06.04.2021:

Frankfurt. Viadrina, nicht Goethe

Sonst Giessen, Siegen, Halle, Chemnitz, Rostock, Magdeburg

Giessen braucht man mindestens 2,6 um sich bewerben zu können...
Siegen mindestens 2,5...

antworten
WiWi Gast

Master mit 2.7 bis 3.0 Bachelor? und wo?

WiWi Gast schrieb am 16.08.2021:

Frankfurt. Viadrina, nicht Goethe

Sonst Giessen, Siegen, Halle, Chemnitz, Rostock, Magdeburg

Giessen braucht man mindestens 2,6 um sich bewerben zu können...
Siegen mindestens 2,5...

Zumindest für Gießen reicht die 2.6 i.d.R. nicht, habe Freunde, die mit einem Schnitt von 1.9-2.1 gezittert haben bzgl. der Zulassung

antworten
WiWi Gast

Master mit 2.7 bis 3.0 Bachelor? und wo?

Yelow schrieb am 01.04.2021:

Also meine Frage lautet in welchen staatlichen und privaten Unis, meint ihr hätte man Chancen rein zukommen. ?

Geh nach Österreich, die kennen keinen NC

antworten
WiWi Gast

Master mit 2.7 bis 3.0 Bachelor? und wo?

WiWi Gast schrieb am 16.08.2021:

Warum will man mit diesem Schnitt überhaupt einen Master machen?

Warum nicht? Wenn man einen Master hat, fragt am Ende doch eh keiner nach der Bachelornote. Von daher ist 4 gewinnt am effizientesten.
Wann hat dich zuletzt wer nach deiner Abi Note gefragt?

antworten
WiWi Gast

Master mit 2.7 bis 3.0 Bachelor? und wo?

WiWi Gast schrieb am 11.10.2021:

WiWi Gast schrieb am 16.08.2021:

Warum will man mit diesem Schnitt überhaupt einen Master machen?

Warum nicht? Wenn man einen Master hat, fragt am Ende doch eh keiner nach der Bachelornote. Von daher ist 4 gewinnt am effizientesten.
Wann hat dich zuletzt wer nach deiner Abi Note gefragt?

Mein Werdegang: Abitur --> Duales Studium (Bachelor + Ausbildung) --> Master
Sowohl Abiturnote, als auch die Zeugnisse aus Bachelor & Ausbildung gehören in jeden normalen CV bzw in den Anhang
Mittlerweile bin ich selber relativ häufig bei der Durchsicht von Bewerbungen und in Bewerbungsgesprächen beteiligt und habe bei uns in der Abteilung sehr selten jemanden gesehen, der die Noten vor dem Master einfach außen vor lässt.

Aktiv fragen wir natürlich nicht im Gespräch uralte Noten ab, aber es gehört zum Standard, eine Entwicklung beurteilen zu können

antworten
WiWi Gast

Master mit 2.7 bis 3.0 Bachelor? und wo?

WiWi Gast schrieb am 11.10.2021:

Yelow schrieb am 01.04.2021:

Also meine Frage lautet in welchen staatlichen und privaten Unis, meint ihr hätte man Chancen rein zukommen. ?

Geh nach Österreich, die kennen keinen NC

Das würde ich mir gut überlegen. Österreich ist von den Zulassungskriterien low, was im Umkehrschluss aber auch für die Qualität der Lehre dort steht. Organisation gleich null. Ich würde dem TE dann lieber zu einer der besagten deutschen Unis raten. Da sind Städte wie Gießen oder Siegen um einiges besser

antworten
WiWi Gast

Master mit 2.7 bis 3.0 Bachelor? und wo?

WiWi Gast schrieb am 12.10.2021:

Yelow schrieb am 01.04.2021:

Also meine Frage lautet in welchen staatlichen und privaten Unis, meint ihr hätte man Chancen rein zukommen. ?

Geh nach Österreich, die kennen keinen NC

Das würde ich mir gut überlegen. Österreich ist von den Zulassungskriterien low, was im Umkehrschluss aber auch für die Qualität der Lehre dort steht. Organisation gleich null. Ich würde dem TE dann lieber zu einer der besagten deutschen Unis raten. Da sind Städte wie Gießen oder Siegen um einiges besser

Ich selber hab einen BWL Bachelor mit 3,0 gemacht (Non-Target). Damit bin ich wohl ein „Low“-Performer. Jedoch habe ich mit meinen Schnitt von 3,0 in Siegen einen Master gefunden, wo ich ohne Probleme reingekommen bin. Der Studiengang AAT, den ich mache, ist ohne Begrenzung und man kommt mit 3,0 locker rein. Und nein auch im Master habe ich nicht die besten Noten geschrieben, keine Praktika gemacht sondern Ehrenamt und hatte die Qual der Wahl zwischen Next-10 Kanzleien und kleineren Kanzleien. Entsprechend kann ich dir die Uni Siegen sehr gut empfehlen.

antworten
WiWi Gast

Master mit 2.7 bis 3.0 Bachelor? und wo?

WiWi Gast schrieb am 11.10.2021:

Warum will man mit diesem Schnitt überhaupt einen Master machen?

Warum nicht? Wenn man einen Master hat, fragt am Ende doch eh keiner nach der Bachelornote. Von daher ist 4 gewinnt am effizientesten.
Wann hat dich zuletzt wer nach deiner Abi Note gefragt?

Mein Werdegang: Abitur --> Duales Studium (Bachelor + Ausbildung) --> Master
Sowohl Abiturnote, als auch die Zeugnisse aus Bachelor & Ausbildung gehören in jeden normalen CV bzw in den Anhang
Mittlerweile bin ich selber relativ häufig bei der Durchsicht von Bewerbungen und in Bewerbungsgesprächen beteiligt und habe bei uns in der Abteilung sehr selten jemanden gesehen, der die Noten vor dem Master einfach außen vor lässt.

Aktiv fragen wir natürlich nicht im Gespräch uralte Noten ab, aber es gehört zum Standard, eine Entwicklung beurteilen zu können

Bei BWLler Job vielleicht. Bei uns mit MINT Bewerbern sind Noten im CV eher unüblich.

antworten
WiWi Gast

Master mit 2.7 bis 3.0 Bachelor? und wo?

WiWi Gast schrieb am 11.10.2021:

WiWi Gast schrieb am 11.10.2021:

WiWi Gast schrieb am 16.08.2021:

Warum will man mit diesem Schnitt überhaupt einen Master machen?

Warum nicht? Wenn man einen Master hat, fragt am Ende doch eh keiner nach der Bachelornote. Von daher ist 4 gewinnt am effizientesten.
Wann hat dich zuletzt wer nach deiner Abi Note gefragt?

Mein Werdegang: Abitur --> Duales Studium (Bachelor + Ausbildung) --> Master
Sowohl Abiturnote, als auch die Zeugnisse aus Bachelor & Ausbildung gehören in jeden normalen CV bzw in den Anhang
Mittlerweile bin ich selber relativ häufig bei der Durchsicht von Bewerbungen und in Bewerbungsgesprächen beteiligt und habe bei uns in der Abteilung sehr selten jemanden gesehen, der die Noten vor dem Master einfach außen vor lässt.

Aktiv fragen wir natürlich nicht im Gespräch uralte Noten ab, aber es gehört zum Standard, eine Entwicklung beurteilen zu können

Ich habe auch Abi (3,3), Ausbildung (1,3), Fortbildung (2,0), Bachelor (2,3) und bin gerade im Master. Los, wie beurteilst du die Entwicklung ;)
Ernsthaft, unsere Bewerber mit Masterabschluß legen ihre Masternoten bei, wenn sie sich auf eine Stelle bewerben die spezielle Fähigkeiten (Programmierung, Netzwerktechnik, Data mining...) fordert. Die Bachelornote und erst recht alles davor interessiert hier keinen. Ab und an verweist einer auf seine super Note im Bachelormodul xy, aber das ist, als würde man auf eine gute Abi Note verweisen. Ob jemand gut jambische Hebungen in Barockgedichten analysieren konnte hat mit den Tätigkeiten im echten Job ja nichts mehr zu tun.

antworten
WiWi Gast

Master mit 2.7 bis 3.0 Bachelor? und wo?

"Los" kann man natürlich zu seinem Haustier sagen ;)

Prinzipiell wäre dann natürlich die aktuelle Master Note interessant -> Haken dran würde ich sagen, wenn die aktuelle Note besser als der Bachelor ist - dann sieht man die typische/normale Verbesserung nach jedem Schritt. Ausbildung ist jetzt sehr selten ein Gewicht, da die meisten Ausbildungsnoten (zumindest im kaufmännischen Bereich) irgendwo bei 1.0-1.5 liegen. Fortbildung kann man nicht beurteilen. In Summe zeigt das Abitur zusammen mit dem Bachelor aber eine Bandbreite auf die "Durchschnitt" signalisiert.

Zum Thema Programmierung & Co. Sorry - ich nehme hier nur Bezug auf BWLer Stellen & Studiengänge

antworten
WiWi Gast

Master mit 2.7 bis 3.0 Bachelor? und wo?

Was ist, wenn die Masternote deutlich schlechter ist als die Bachelornote?
z.B. weil man nun auf einer elitären Uni ist, an der jeder Masterstudi einen Bachelor von 1.5 oder besser hat. Werde bedingt durch Normalverteilung im Master wahrscheinlich bei 2,2-2,3 rauskommen, hatte aber einen Bachelor von 1,2 und lerne deutlich intensiver als vorher. (Schwerpunkt Business Analytics von ursprünglich allg. BWL)

Bin nach wie vor zufrieden mit meiner Entscheidung, denke mir aber dass das deutsche Mindset "schwierigere Universitäten" nicht wirklich honoriert u.a. weil es fast unmöglich ist objektiv nachzuweisen, dass es tatsächlich schwieriger ist.

Macht es sinn auf den guten Bachelor zu verweisen um darzulegen, dass man an anderen Unis wahrscheinlich ebenfalls eine 1,x gehabt hätte?

antworten
WiWi Gast

Master mit 2.7 bis 3.0 Bachelor? und wo?

WiWi Gast schrieb am 12.10.2021:

"Los" kann man natürlich zu seinem Haustier sagen ;)

Prinzipiell wäre dann natürlich die aktuelle Master Note interessant -> Haken dran würde ich sagen, wenn die aktuelle Note besser als der Bachelor ist - dann sieht man die typische/normale Verbesserung nach jedem Schritt. Ausbildung ist jetzt sehr selten ein Gewicht, da die meisten Ausbildungsnoten (zumindest im kaufmännischen Bereich) irgendwo bei 1.0-1.5 liegen. Fortbildung kann man nicht beurteilen. In Summe zeigt das Abitur zusammen mit dem Bachelor aber eine Bandbreite auf die "Durchschnitt" signalisiert.

Zum Thema Programmierung & Co. Sorry - ich nehme hier nur Bezug auf BWLer Stellen & Studiengänge

Ansichtssache. Ich denke bei 'Los' an Sportler, ein allgemeines Startsignal. Hat es einen Grund, warum du es direkt abwertend interpretierst?

Also ansich sieht man eher eine Verschlechterung nach jedem Schritt :D Die meisten Ausbildungsnoten liegen natürlich auch nicht im Schnitt nicht bei 1,0-1,5. Meine 1,3 war die Bestnote des Jahrgangs, bis hin zu nicht bestanden.
Aber wie gesagt, die Ausbilungs- und Bachelornoten interessieren hier keinen, weder bei unseren Winfo Stellen noch bei den BWLern. Die, die sich zB aufs Controlling bewerben legen ihr Masterzeugnis bei, wenn sie da besonders gute Noten oder interessante Module hatten. Aber was ein Bewerber im Bachelor hatte, zB ein versemmeltes ungeliebtes Pflichtmodul, welches nichts mit der Stelle zu tun hat, interessiert herzlich wenig.

Deshalb habe ich persönlich auch beim Bachelor nur 'Augen zu und durch' gemacht.

antworten
WiWi Gast

Master mit 2.7 bis 3.0 Bachelor? und wo?

Macht euch mal frei von den Noten, die interessieren schnell keinen mehr und sind unwichtiger als viele hier glauben... Drei Jahre nach Berufseinstieg interessiert die Masternote in etwa soviel, wie das Abi drei Jahre nach Studienbeginn. Klar gibt es einige (Personaler) die sich viel auf so eine Note einbilden aber so what, wenn dem so ist passt es halt nicht.

Um zurück zum Thema zu kommen, Halle, Chemnitz, Rostock und Magdeburg klappen sicher, daneben dann natürlich noch unzählige FHs ohne NC auf Dörfern sowie Hagen und die privaten (FOM, Fresenius, IBS, BSP etc.), es gibt mehr als genug Unis die NC-Frei sind.

antworten
WiWi Gast

Master mit 2.7 bis 3.0 Bachelor? und wo?

WiWi Gast schrieb am 12.10.2021:

Was ist, wenn die Masternote deutlich schlechter ist als die Bachelornote?
z.B. weil man nun auf einer elitären Uni ist, an der jeder Masterstudi einen Bachelor von 1.5 oder besser hat. Werde bedingt durch Normalverteilung im Master wahrscheinlich bei 2,2-2,3 rauskommen, hatte aber einen Bachelor von 1,2 und lerne deutlich intensiver als vorher. (Schwerpunkt Business Analytics von ursprünglich allg. BWL)

Bin nach wie vor zufrieden mit meiner Entscheidung, denke mir aber dass das deutsche Mindset "schwierigere Universitäten" nicht wirklich honoriert u.a. weil es fast unmöglich ist objektiv nachzuweisen, dass es tatsächlich schwieriger ist.

Macht es sinn auf den guten Bachelor zu verweisen um darzulegen, dass man an anderen Unis wahrscheinlich ebenfalls eine 1,x gehabt hätte?

Ja sag das so im Vorstellungsgesprech

antworten

Artikel zu Master

Fernstudium: Master-Studium Management im Gesundheitswesen

Arzneimittel und Banner mit Innenschrift "Management im Gesundheitswesen, Master of Arts, Fernstudium"

Gesundheitsökonomisches Knowhow, fachliche und soziale Kompetenzen sowie Führungsqualitäten vermittelt das Fernstudium im Master Management im Gesundheitswesen der Wiesbaden Business School. An der Hochschule RheinMain bildet der berufsbegleitende Studiengang für Schlüsselstellen im Gesundheitswesen aus, die vom Patientenmanagement über Marketing bis zur Organisation reichen. Das Master-Studium beginnt jeweils zum Wintersemester.

IHF-Studie untersucht 600 Masterstudiengänge in Bayern

IHF-Studie untersucht 600 Masterstudiengänge in Bayern

Die Studie untersucht die wesentlichen Merkmale aller Masterstudiengänge an den staatlichen Hochschulen in Bayern auf Basis der Prüfungsordnungen und bietet einen zahlenmäßigen sowie systematischen Überblick. Durch die große Anzahl von rund 600 Studiengängen lassen sich problematische Regelungen jenseits von Einzelfällen identifizieren.

Studie: Fast alle machen Masterstudium im Wunschfach und am Wunschort

Cover HIS-Studie zum Masterstudium 09|2013

Die erste bundesweit repräsentative Befragung ergab, dass fast alle Studierenden im Masterstudium, nämlich 95 Prozent, ihr Wunschfach studieren. Mehr als drei Viertel der Befragten studieren zudem auch an der gewünschten Hochschule.

CHE-Masterprognose 2013: Bedarf an Masterstudienplätzen steigt dramatisch

Modellrechnung zum Nachfragepotenzial bei  Masterstudienanfänger in Deutschland - Cover der Studie vom C HE gemeinnütziges Centrum für Hochschulentwicklung

Die Entwicklung der Nachfrage nach Masterstudienplätzen in den nächsten Jahren wird bisher planerisch an den Hochschulen und hochschulpolitisch in den Ländern unterschätzt. Nach Modellrechnungen des CHE wird die Nachfrage nach Masterstudienplätzen kontinuierlich steigen bis im Jahr 2016 ein Höchstwert erreicht wird.

»Finde deinen Master« lautet das Motto der Master Messen

Master and More - Zwei Studentinnen auf der Orientierungsmesse für Masterstudiengänge.

Die »Master and More« Messen sind die größten Master Messen im deutschsprachigen Raum und bieten Informationen zu 1.500 Master-Programmen. Sie finden im Herbst in sieben Studentenstädten statt: Die Messe-Tour führt ab Mitte November von Wien über München, Frankfurt, Stuttgart und Münster bis nach Hamburg und endet Anfang Dezember in Berlin.

Berufsbegleitender Masterstudiengang in Business Management mit Schwerpunkt Marketing

DHBW Master in Business Management - Marketing (M.A.)

Masterstudium neben dem Beruf ohne ausufernde Kosten und auch noch an zwei rennomierten Hochschulen? Das ermöglicht ein berufsbegleitender »Master in Business Management – Marketing«, das gemeinsames Programm der Dualen Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) Mosbach und der German Graduate School of Management and Law (GGS).

Berufsbegleitendes Masterstudium bei IBM

Eine Asiatin sitzt lächelnd am Computer.

IBM Deutschland bietet mit dem Master@IBM ab dem Sommersemester 2010 sehr guten Bachelorabsolventen die Möglichkeit, ihr konsekutives Masterstudium berufsbegleitend bei IBM zu absolvieren. Bewerbung bis 1. Dezember 2009 möglich.

Consumer Science - Neuer Masterstudiengang an der TU München

Student sitzt auf dem Campus an der TUM auf der Wiese und arbeitet am Laptop (Mac)

Consumer Science ist ein international aufstrebendes Lehr- und Forschungsgebiet, das die Konsumenten in ihrer ökonomischen, sozialen und natürlichen Umwelt betrachtet.

Wirtschaft studieren: Das Studium Betriebswirtschaftslehre (BWL)

Header Bilder der Wiwi-Studiengänge / Betriebswirtschaftslehre BWL

Das Studium der Betriebswirtschaftslehre ist mit Abstand am beliebtesten in Deutschland. Nicht ohne Grund, denn BWL-Absolventen haben im Gesamtvergleich beste Job-Aussichten. Im Jahr 2013 haben 72.700 Studienanfänger und damit sechs Prozent mehr ein BWL-Studium begonnen. Dabei ist Betriebswirtschaftslehre bei Frauen und Männern gleichermaßen beliebt: Beinahe die Hälfte der Studienanfänger war weiblich. Insgesamt waren 222.600 Studierende in BWL eingeschrieben und rund 42.400 Abschlussprüfungen wurden in 2013 erfolgreich abgelegt. Mehr als zwei Drittel bestanden die Bachelor-Prüfung in BWL. Der Anteil der Masterabsolventen lag in BWL bei 21 Prozent.

Wirtschaft studieren: Das Studium der Wirtschaftswissenschaften (Wiwi)

Header Bilder der Wiwi-Studiengänge / Wirtschaftswissenschaften

Rund 21 Prozent aller Studenten wirtschaftswissenschaftlicher Fachrichtungen studieren Wirtschaftswissenschaften ohne Spezifikation. Im Studium der Wirtschaftswissenschaften wird zu gleichen Teilen Betriebswirtschaftslehre und Volkswirtschaftslehre gelehrt. Mit dem Lehramtsstudiengang können Studenten der Wirtschaftswissenschaften den Beruf als Lehrer am Berufskolleg ergreifen.

Studium Internationale Betriebswirtschaftslehre (IBWL)

Header Bilder der Wiwi-Studiengänge / Internationale Betriebswirtschaftslehre IBWL

Eine internationale Ausrichtung im Fach Betriebswirtschaftslehre wünschen sich immer mehr. So entscheiden sich jedes Jahr mehr Studienanfänger für ein Studium der Internationalen BWL. Der Studiengang ermöglicht einen Einblick in globale wirtschaftliche Zusammenhänge. Zusätzlich lernen Studierende im internationalen Management eine weitere Fremdsprache und vertiefen diese während eines Auslandsstudiums. Rund 10 Prozent aller Studienanfänger entscheiden sich für ein Studium Internationale Betriebswirtschaft.

Wirtschaft studieren: Das Studium Wirtschaftsinformatik (WI)

Header Bilder der Wiwi-Studiengänge / Wirtschaftsinformatik

Absolventen der Wirtschaftsinformatik können kaum bessere Karrierechancen haben. Mit einem Abschluss in einem MINT-Fach finden fast 100 Prozent der ehemaligen Wirtschaftsinformatik-Studierenden einen attraktiven und gut bezahlten Job. Kein Wunder, dass sich der Studiengang seit vielen Jahren unter den Top 10 aller Studiengänge befindet – zumindest beim männlichen Geschlecht. Während im Wintersemester 2012/2013 rund 80,5 Prozent Männer Wirtschaftsinformatik (WI) studierten, lag der Frauenanteil bei nur 19,1 Prozent. Frauen sind in der IT gesucht und sollten den Einstieg wagen. Der interdisziplinäre Studiengang Wirtschaftsinformatik ist ideal, um zukünftig erfolgreich in der Männerdomäne als IT-Spezialistin durchzustarten.

Literatur-Tipp: Lehrbuch »Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre«

Buchcover Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre und Online-Lernumgebung

»Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre« ist ein kompaktes, praxisbezogenes Lehrbuch für das Bachelor-Studium in BWL. Es macht mit den wichtigsten Problemstellungen und Werkzeugen der Betriebswirtschaft vertraut. Dieses BWL-Lehrbuch hilft unternehmerische Entscheidungen zu verstehen, zu hinterfragen und zu treffen. Studierende der Betriebswirtschaftslehre erhalten in acht Kapitel auf 270 Seiten für 18 Euro wichtige Grundlagen der BWL präsentiert.

FBS-Absolventen der Technischen Betriebswirtschaft verabschiedet

Absolventen der Ferdinand-Braun-Schule im Studiengang "Technischen Betriebswirtschaft" 2019

Die Ferdinand-Braun-Schule (FBS) hat 32 staatlich geprüfte Techniker mit dem Schwerpunkt »Technische Betriebswirtschaft« nach einem eineinhalbjährigen Ergänzungsstudium in Teilzeitform verabschiedet. Das FBS-Ergänzungsstudium wird staatlich geprüften Technikern angeboten, die bereits ein Erststudium an der Fachschule für Technik in den Fachrichtungen Maschinenbau oder Elektrotechnik abgeschlossen haben.

Wirtschaft studieren: Das Studium Wirtschaftsingenieurwesen (WIng)

Header Bilder der Wiwi-Studiengänge / Wirtschaftsingenieurwesen

Die Zahl der Studierenden in Wirtschaftsingenieurwesen steigt seit mehr als 20 Jahren kontinuierlich. Ausschlaggebend sind der sichere Einstieg in die Berufswelt und die attraktiven Gehaltsaussichten für Wirtschaftsingenieure und Wirtschaftsingenieurinnen. Als Schnittstelle zwischen Technik und Wirtschaft profitieren Unternehmen von Wirtschaftsingenieuren und Wirtschaftsingenieurinnen, die sowohl betriebswirtschaftliche als auch naturwissenschaftliche Betrachtungsweisen kennen. Allein im Jahr 2014 haben rund 13.000 WIng-Studierende ihren Abschluss gemacht, während knapp 23.000 Studienanfänger verzeichnet wurden. Insgesamt studierten in dem Jahr über 80.000 Studierende Wirtschaftsingenieurwesen.

Antworten auf Master mit 2.7 bis 3.0 Bachelor? und wo?

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 26 Beiträge

Diskussionen zu Master

Weitere Themen aus Betriebswirtschaftslehre