DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Consulting-NewsFTI

FTI Consulting übernimmt Andersch AG

FTI Consulting übernimmt die deutsche Restrukturierungsberatung Andersch AG. Mit der Akquisition will FTI Consulting im Segment Corporate Finance & Restructuring in Deutschland Fuß fassen.

Akquisition: FTI Consulting übernimmt die deutsche Restrukturierungsberatung Andersch AG

FTI Consulting übernimmt Andersch AG
FTI Consulting gaben heute bekannt, dass sie die Andersch AG („Andersch“), eine führende deutsche Restrukturierungsberatung mit Sitz in Frankfurt, Hamburg und Düsseldorf übernehmen. Die Akquisition wird voraussichtlich im dritten Quartal 2019 abgeschlossen, vorbehaltlich der behördlichen Genehmigung und anderer Abschlussbedingungen. Einzelheiten der Transaktion wurden nicht bekannt gegeben.

Andersch wurde im Jahr 2012 von den ehemaligen Big Four-Partnern Tammo Andersch und Mirko Liebthal gegründet. Das Kundenspektrum reicht vom Mittelstand bis hin zu großen multinationalen deutschen Unternehmen, die sich finanziellen, operativen und strategischen Herausforderungen stellen müssen. Die Experten von Andersch verfügen über umfassende Erfahrung in einer Reihe von Branchen, darunter

Durch die Aufnahme des Andersch-Teams werden die Umstrukturierungs- und Geschäftstransformationsfunktionen von FTI Consulting auf Deutschland, Schweiz und Österreich, auch als DACH-Region bekannt, erweitert.

„Das Restrukturierungsberatungsgeschäft von Andersch hat eine beeindruckende Reputation und Erfolgsbilanz bei Kunden. Wir freuen uns auf ein Wiedersehen mit Tammo Andersch, Mirko Liebthal und dem gesamten Andersch-Team in der FTI-Beratung nach dem Abschluss dieser Transaktion “, sagte Steven H. Gunby, Präsident und Chief Executive Officer von FTI-Beratung. „Unsere Hauptaufgabe ist es, unseren Kunden in den wichtigsten Angelegenheiten zu helfen, mit denen sie konfrontiert sind, wo immer sie sich befinden. Wir haben die Gelegenheit genutzt, ein hochqualifiziertes Restrukturierungsteam in Deutschland, einem der weltweit größten Märkte für Beratungsdienstleistungen, für uns zu gewinnen. Darüber hinaus wird der Gewinn unserer neuen Kollegen in Deutschland unsere weltweit führende Restrukturierungspositionen weiter ausbauen und unser Engagement unterstützen, in unseren Kernbereichen der Stärke weiter zu investieren.“
 

Mit rund 90 fakturierbaren Fachleuten, darunter sieben leitende Geschäftsführer, wird die Expertise von Andersch im Bereich Restrukturierungsberatung das Angebot in Deutschland von FTI Consulting im Bereich

Andersch wird auf den Markt unter Andersch mit einem FTI-Beratung Co-Branding operieren und Teil des Corporate Finance & Restructuring Segments des Unternehmens werden.

„Eine Hauptpriorität für unser Geschäft sind fortgesetzte Investitionen und der weltweite Ausbau unserer marktführenden Angebote als Anbieter der Wahl für eine Vielzahl komplexer operativer, strategischer, finanzieller und kapitalmarktbezogener Probleme. Durch die Verstärkung mit dem Andersch-Team werden wir unsere geografische Reichweite in Kontinentaleuropa mit umfassender funktionaler Erfahrung und umfassender Branchenkompetenz erweitern“, sagte Dr.Michael Eisenband, Globaler Co-Leader des Segments Corporate Finance & Restructuring bei der FTI-Beratung. "Wir konzentrieren uns stark auf den Aufbau und die Pflege einer kollaborativen Kultur, die die besten und intelligentesten Talente der Welt anzieht und behält. Die Aufnahme des Andersch-Teams ist ein Beispiel für unsere erfolgreiche Strategie."
 

Tammo Andersch wird der FTI-Beratung als Senior Managing Director und Mitglied des Führungsteams Europa, Mittlerer Osten und Afrika („EMEA“) beitreten. Herr Andersch verfügt über umfangreiche Erfahrung mit komplexen Restrukturierungs- und Refinanzierungsprojekten. In den letzten 25 Jahren hat er für seine Kunden zahlreiche Verhandlungen und Moderationen mit Investoren und Gläubigern geführt, darunter renommierte Unternehmen aller Größen und Branchen. Vor der Gründung von Andersch arbeitete er fast 20 Jahre in einer internationalen Wirtschaftsprüfungsgesellschaft. Herr Andersch wurde im Jahr 2000 zum Partner und anschließend zum Leiter der Restrukturierungspraxis des Unternehmens in Berlin in Deutschland ernannt.  Im Jahr 2005 übernahm er die Leitung der Restrukturierungsaktivitäten des Unternehmens für die EMEA-Region.

„Als weltweit herausragendes Restrukturierungsunternehmen ist FTI-Beratung die wichtigste Plattform für unser Team, um unser Serviceangebot international zu erweitern “, sagte Andersch. „Diese Kombination unterstützt unsere Fähigkeit, die immer globaler und komplexer werdenden Anforderungen unserer Kunden ganzheitlich mit höchster Lieferqualität zu bedienen. Wir sind unglaublich stolz auf das Geschäft, das wir in den letzten sieben Jahren aufgebaut haben. FTI-Beratung ist der ideale globale Partner, um unseren beeindruckenden Weg fortzusetzen.“
 

Mirko Liebthal wird der FTI-Beratung als ebenfalls als Senior Managing Director beitreten. Herr Liebthal ist seit seiner Gründung im Jahr 2012 Mitglied des Verwaltungsrates von Andersch. Als ausgebildeter Bankier und Wirtschaftswissenschaftler arbeitet Herr Liebthal mit inhabergeführten und börsennotierten Unternehmen zusammen, um deren Wettbewerbs- und Kapitalpositionierung zu verbessern. Er konzentriert sich auf die Optimierung der Geschäftsmodelle seiner Kunden und die Umsetzung von zukunftsgerichteten Wachstums- und Konsolidierungsstrategien. Herr Liebthal verfügt über fundiertes Know-how in den Bereichen Automotive, Engineering und Service sowie über umfangreiche Erfahrung in den Bereichen Restrukturierung, Refinanzierung, Kostensenkungsprogramme, Optionsanalysen und strategische Entwicklung. Vor der Gründung von Andersch war Herr Liebthal 12 Jahre in der Restrukturierungsabteilung einer internationalen Wirtschaftsprüfungsgesellschaft tätig, wo er als Partner zahlreiche Restrukturierungsprojekte leitete.

Herr Liebthal fügte hinzu: „Als mehrjährige Marktführer in ihren jeweiligen Märkten sind FTI-Beratung und Andersch eine natürliche Ergänzung. Gemeinsam sind wir in einer einzigartigen Position, die Kombination unserer führenden Fachleute und Positionen zu maximieren und unseren multinationalen Kunden einen qualitativ hochwertigen und nachhaltigen Mehrwert zu bieten. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit meinen Kollegen der FTI-Beratung. Wir können ihre vielfältigen Fähigkeiten auf der ganzen Welt nutzen und den Fokus von Andersch auf Qualität auf eine breitere Kundenbasis in ganz Europa stellen.“
 

Neben Herrn Andersch und Herrn Liebthal werden Sebastian Philipp, Christian Säuberlich, Karsten Schulze, Ralf Winzer und auch Mike Zöller Senior Managing Directors bei der FTI-Beratung.

 

Über FTI-Beratung
FTI Consulting, Inc.ist eine globale Unternehmensberatungsfirma, die Organisationen dabei unterstützt, Veränderungen zu managen, Risiken zu mindern und Streitigkeiten beizulegen: finanziell, rechtlich, operativ, politisch und aufsichtsrechtlich, seriös und transaktional. Mit mehr als 4.700 Mitarbeitern in 28 Ländern arbeiten FTI-Beratunger und Fachleute weltweit eng mit Kunden zusammen. Das Unternehmen generierte 2,03 Milliarden US-Dollar Umsatz im Geschäftsjahr 2018.

Über Andersch AG
Andersch ist ein führendes unabhängiges Beratungsunternehmen für Restrukturierungen, das Unternehmen und deren Stakeholder bei einer Vielzahl von finanziellen, operativen und strategischen Herausforderungen unterstützt. Andersch hat Büros inFrankfurt, Hamburg und Düsseldorf.

Im Forum zu FTI

74 Kommentare

Andersch vs. Big 4 Restructuring

WiWi Gast

WiWi-Neuling21 schrieb am 09.07.2023: Zumindest aus zahlreichen Handelsblatt Rankings geht KPMG als stärkste Big4 hervor was Restructuring angeht. Das Niveau liegt wohl auch über dem üblich ...

44 Kommentare

Andersch AG Einstiegsgehalt

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 06.02.2022: Danke für die EInschätzung, aber stimme da dem Vorredner eher zu. Geht hier ja auch um den Vergleich mit anderen Beratungen und da ist ein Wechsel zu einem sta ...

51 Kommentare

Reputation Andersch

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 10.09.2020: Ich war auch im Prozess bei Andersch und da war das Gesamtprofil wichtig. Erfahrungen etc aber auch Motivation ...

75 Kommentare

Interview Andersch AG

WiWi Gast

Schwer zu sagen. Das Akademische Profil ist wegen des Bachelors nicht so berauschend. Würde es nur danach gehen, denke ich stehen die Chancen schlecht. Da du jedoch bereits 2 Jahre BE vorweisen kannst ...

512 Kommentare

Andersch AG Restrukturierungsberatung - Gehalt, Erfahrungen

WiWi Gast

Sollte einem dann ja vielleicht zu Denken geben, wenn das unter allen Posts der Fall ist. Ich hatte bei Andersch auch eine sehr bescheidene Zeit vor ein paar Jahren im Praktikum WiWi Gast schrieb a ...

1 Kommentare

Als Externer bei T1 Consulting Unternehmen

WiWi Gast

Hi bin Unternehmer im Technologie Bereich und selbst Elektroingenieur. Mir wurde ein Offer gemacht von einer T1 Consulting Bude, um ab und an als Externer, wegen meiner Fach-/Branchenexpertise, für ...

1 Kommentare

ELEVATE/LRQA-Nachhaltigkeitsberatung

WiWi Gast

Hi zusammen! Gibt es hier Erfahrung mit der Nachhaltigkeitsberatung ELEVATE/LRQA in Hamburg? Vor allem Projekte, Gehalt (Consultant/Senior Consultant), Stimmung und Reisetätigkeit wären interessant ...

Artikel kommentieren

Als WiWi Gast oder Login

Zum Thema FTI

Das Portrait-Bild zeigt den neuen weltweiten McKinsey-Chef Kevin Sneader.

Neuer McKinsey-Chef wird Kevin Sneader

Kevin Sneader leitet ab dem 1. Juli 2018 für drei Jahre die weltweit führende Unternehmensberatung McKinsey & Company. Bisher war der 51-jähriger Brite Chef der Region Asien. Damit ist er der zwölfte globale Managing Partner seit der Gründung von McKinsey im Jahr 1926. Er löst den aktuellen McKinsey-Chef Dominic Barton nach neunjähriger Amtszeit als globaler Managing Partner ab.

Blick von oben über die Stadt München.

Perella Weinberg Partners eröffnet Münchener Büro

Perella Weinberg Partners (PWP) gab am 3. März 2020 die Eröffnung seines Büros in München bekannt. Das Münchener Büro ist das erste des Unternehmens in Deutschland und dem dritten in Europa. Das Büro wird von den Partnern Marcus Schenck und Stefan Jentzsch geleitet. Die neue Präsenz in Deutschland soll die europäische Beratungsplattform von PWP weiter stärken.

capgemini-invent-logo

Capgemini präsentiert Digitalberatung »Capgemini invent«

Vor einer Woche tauchten im WiWi-TReFF erste Hinweise um neue Entwicklungen bei Capgemini auf. Jetzt präsentiert Capgemini mit »Capgemini invent« eine neue globale Geschäftseinheit. Capgemini Invent soll unter einer Marke die Stärken von Capgemini Consulting und die Expertise der Capgemini-Gruppe bei Technologie und Data Science vereinen. Der globale Geschäftseinheit für Innovation, Beratung und Transformation wird weltweit mehr als 6.000 Berater, 30 Büros und 10 Kreativ-Studios umfassen.

New York

Duff & Phelps akquiriert Kroll

Vereint zwei Weltklasse-Franchises, um marktführende Ermittlungs- und Governance-Dienstleistungen anzubieten Die internationale Beratung Duff & Phelps unterstützt Kunden dabei, Werte zu schützen, wiederherzustellen und zu maximieren, gab heute bekannt, dass es eine endgültige Vereinbarung zur Übernahme von Kroll, dem weltweit führenden Anbieter von komplexen Ermittlungen, Sicherheits- und Cyberlösungen, unterzeichnet hat. Die Bedingungen der Transaktion wurden nicht bekannt gegeben.

zeb-Tower der Firmenzentrale in Münster bei Nacht.

Bankenberatung zeb besetzt 300 Beraterjobs in 2018

Die Unternehmensberatung zeb plant für das Jahr 2018 die Einstellung von 300 Hochschulabsolventen und Professionals in Europa. Über 30 Prozent der Beraterstellen werden im Ausland besetzt. Anlass der intensiven Aktivitäten im Recruiting ist die anhaltende Nachfrage nach Beratungsdienstleistungen der zeb, die in den letzten Jahren international kontinuierlich gestiegen ist.

Das Portrait-Bild zeigt den neuen weltweiten Chef der Strategieberatung Bain Manny Maceda.

Manny Maceda ist neuer weltweiter Chef bei Bain & Company

Führungswechsel: Manny Maceda leitet seit dem 1. März 2018 die internationale Managementberatung Bain & Company. Der 54-jährige US-Amerikaner löst den aktuellen Worldwide Managing Partner Bob Bechek nach dessen sechsjähriger Amtszeit ab. Maceda verantwortete zuletzt die globale Praxisgruppe Full Potential Transformation und war Mitglied des weltweiten Board of Directors bei Bain & Company.

Weiteres zum Thema Consulting-News

Cover: Die Unternehmensberatung: Von der strategischen Konzeption zur praktischen Umsetzung

Die Unternehmensberatung

Der Beratungsbranche boomt durch die Digitalisierung. Welche Anforderungen stellt die Digitalisierung an die Beratungsbranche? Was fasziniert so viele Absolventen der Wirtschaftswissenschaften an der Unternehmensberatung? Berater-Flüsterer Dirk Lippold zeigt in der neu erschienen dritten Auflage seines Consulting-Klassikers »Die Unternehmensberatung«, wie sich die Beratung zukünftig verändern wird.

Ein Mann im grauen Pullover stützt sich auf einer Fensterbank ab und schaut nach draußen.

Beraterhonorare: Tagessätze von Unternehmensberatern gestiegen

Deutsche Unternehmensberater verzeichneten 2015 und 2016 einen Anstieg ihrer Honorare von durchschnittlich 1,3 Prozent. Für 2017 wird von einer ähnlichen Erhöhung der Tagessätze ausgegangen. In der Strategieberatung variiert der Tagessatz für einen Projektleiter der Hierarchiestufe Manager und Senior Manager über alle Größenklassen gesehen von 1.150 bis 2.275 Euro. Vergleichbare Tagessätze in der IT-Beratung liegen zwischen 950 und 1.800 Euro, wie die Studie "Honorare in der Unternehmensberatung 2015/2016" vom Bundesverband Deutscher Unternehmensberater (BDU) zeigt.

Notebook-Recherche in der BDU-Beraterdatenbank

BDU-Beraterdatenbank: Profile zu 500 Unternehmensberatern

Die Beraterdatenbank vom Bundesverband Deutscher Unternehmensberater e.V. (BDU) hilft, den passenden Arbeitgeber oder Berater für ein Beratungsprojekt zu finden. Die Beraterdatenbank ist ein Gesamtverzeichnis aller Beratungsunternehmen des BDU mit Kurzprofilen. Sie umfasst Beraterprofile zu etwa 500 Unternehmensberatern in Deutschland. Eine Suchfunktion ermöglicht die Recherche nach Unternehmensberatern mit einem besonderen fachlichen, branchenbezogenen oder Länder-Schwerpunkt.

Headhunter machen Jagd auf digitale Talente

Der Branchenumsatz in der Personalberatung ist 2016 um 9,3 Prozent auf 1,99 Milliarden Euro gestiegen. Für das Jahr 2017 rechnen die Personalberater erstmals mit einem Umatzrekord von über 2 Milliarden Euro. Die durchschnittliche Honorarhöhe der Headhunter hat 2016 bei 25,6 Prozent des Zieleinkommens gelegen.

Cover vom HANDBUCH CONSULTING von Lünendonk.

Handbuch Consulting

Das Lünendonk Handbuch Consulting bietet mit 26 Autorenbeiträgen einen fundierten Blick in die derzeit wichtigen Herausforderungen und Trends im Beratungsmarkt. 60 führende Managementberatungs-Unternehmen in Deutschland informieren zudem in kurzen Portraits über ihre Arbeit und ihre Beratungsschwerpunkte.

Ein Mann im weißen Anzug mit gepunkteter Krawatte arbeitet an einem Notebook.

Virtualisierung: Unternehmensberatungen planen virtualisierte Beratungsleistungen

Die Digitalisierung führt in Unternehmen zur Virtualisierung von Leistungen, Prozessen, Strukturen und Geschäftsmodellen. Consultingfirmen unterstützen Unternehmen dabei. Einige Unternehmensberatungen haben erkannt, dass die Virtualisierung auch bei Beratungsleistungen großes Potenzial besitzt. Wie virtuell sind Beratungsleistungen bereits und was erwartet Unternehmensberatungen zukünftig? Der Bundesverband Deutscher Unternehmensberater BDU e.V. hat eine Studie zur Virtualisierung im deutschen Beratungsmarkt durchgeführt. 92 Prozent der Unternehmensberater erwarten in den nächsten fünf Jahren eine Zunahme der Virtualisierung ihrer Dienstleistung.

Cover BDU-Consulting-Marktstudie 2015/2016

Consulting-Branchenstudie 2015/2016 - Beratungsboom, digitale Beratertalente umkämpft

Auf einen Rekordumsatz von 27 Milliarden Euro ist der Branchenumsatz im Consulting im Jahr 2015 gestiegen. Der Branchenumsatz legt damit in Deutschland um 7 Prozent zu. Auch für das Jahr 2016 bleiben die Unternehmensberater optimistisch. Der Kampf um die digitalen Beratertalente ist daher in vollem Gange, so das Ergebnis der BDU-Consulting-Marktstudie 2015/2016.

Beliebtes zum Thema News

Porsche übernimmt IT-Beratung MHP

Porsche übernimmt IT-Beratung MHP

Die Porsche AG übernimmt bis Januar 2024 schrittweise alle Anteile der MHP GmbH. Damit möchte die bisherige Mehrheitseignerin das Wachstumspotenzial der Management- und IT-Beratung MHP konsequent nutzen.

Eine amerikanische Flagge weht vor einem Hochhaus Bürogebäude.

Mizuho übernimmt Greenhill für 550 Millionen US-Dollar

Mizuho übernimmt die Investmentbank Greenhill zu einem Kaufpreis von 15 US-Dollar pro Aktie für etwa 550 Millionen US-Dollar. Greenhill fungiert als M&A- und Restrukturierungsberatungsunternehmen für Mizuho. Die Marke, das globales Netzwerk, die Führung und das Team von Greenhill bleiben bestehen. Die Übernahme soll Mizuhos Wachstumsstrategie im Investmentbanking beschleunigen. Die Mizuho Financial Group ist mit einer Bilanzsumme von etwa 2 Billionen US-Dollar die 15. größte Bank der Welt.

Ein Nahverkehrszug hält am Gleis.

Deutsche Bahn legt Angebot mit 10 Prozent Lohnerhöhung vor

Die Deutsche Bahn bietet 10 Prozent Lohnerhöhung für untere und mittlere Lohngruppen, 8 Prozent für obere und zusätzlich 2.850 Euro Inflationsausgleichsprämie. Nach eigenen Aussagen liegt das durchschnittliche Tarifgehalt bei der Bahn über alle Berufsgruppen aktuell bei 4.000 Euro im Monat. In den letzten zehn Jahren sind die Gehälter bei der DB um 26,5 Prozent gestiegen, und damit mehr als im Öffentlichen Dienst mit 26,1 Prozent.

Das Foto zeigt das Logo der Schweizer Bank UBS, die gerade die Bank Credit Suisse übernimmt.

UBS übernimmt Credit Suisse für 3 Milliarden CHF

Die Schweizerische Nationalbank UBS hat die Akquisition der Credit Suisse bekannt gegeben. Durch die Fusion entsteht eine Bank mit einem verwalteten Vermögen von über 5 Billionen US-Dollar, davon 1,5 Billionen in Europa. Der Bundesrat der Schweiz begrüsst die geplante Übernahme. Aktionäre der Credit Suisse erhalten für die Fusion 1 Aktie der UBS für 22,48 Aktien der Credit Suisse. Das entspricht einem Übernahmepreis von 3 Milliarden Schweizer Franken. Der Zusammenschluss soll bis Ende 2023 vollzogen werden.

Online-Shopping: Fakeshop-Finder der Verbraucherzentrale

Fakeshop-Finder prüft Online-Shops

Ein Fakeshop ist – wie der Name bereits andeutet – ein gefälschter Online-Shop. Es wird immer schwieriger, Fakeshops von seriösen Online-Shops zu unterscheiden. Mit dem Fakeshop-Finder bietet die Verbraucherzentrale ein kostenloses Online-Tool an, um die Webseiten (URLs) von Online-Shop zu überprüfen. Die Website zeigt zudem, wie sich Fakeshops erkennen lassen. Ein Fakeshop-Glossar, eine Liste häufiger Fragen zu Fakeshops und ein Fakeshop-Kalender mit saisonalen Fakeshop-Listen runden das Angebot ab.

Eine Europaflagge vor einem Betongebäude und eine verschnörkelte Straßenlampe.

Europäisches Parlament bestätigt Einigung zur Reform vom EU-Emissionshandel

Das Europäische Parlament hat am 18. April 2023 die politische Einigung zur AStV-Reform des EU-Emissionshandels bestätigt. Damit die Reform in Kraft treten kann, fehlt nun noch eine formale Befassung im Rat. Der Europäische Emissionshandel wird auf fast alle Sektoren ausgeweitet, insbesondere auf die Bereiche Gebäude und Verkehr. Etwa 85 Prozent aller europäischen CO2-Emissionen sind damit zukünftig an Zertifikate bzw. Emissionsrechte gebunden. Deren Menge sinkt kontinuierlich ab – entsprechend der europäischen Klimaziele.

Energiepreispauschale für Studenten im Entlastungspaket

Studierende erhalten Energiepreispauschale von 200 Euro

Das dritte Entlastungspaket der Bundesregierung ist mit 20 Maßnahmen sehr umfangreich. Die auf den ersten Blick gewaltig erscheinende Summe von 65 Milliarden Euro ist jedoch eine Mogelpackung, meint das Institut der deutschen Wirtschaft Köln. Mindestens 25 Milliarden Euro davon beziehen sich auf Vorhaben, die auch ohne Energiekrise angestanden hätten. Was bedeutet das Paket für Singles, Familien und vor allem für Studierende? Studierende erhalten eine Energiepreispauschale von 200 Euro.