DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
EinstiegsgehälterZürich

Einstiegsgehälter Investment Banking Analyst Zürich

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Einstiegsgehälter Investment Banking Analyst Zürich

Hi Zusammen,

Hat jemand Infos zu den Einstiegsgehälter aus erster Hand zu den BBs und EBs in Zürich?

Besonders interessant wären: UBS, CS, GCA Altium, Rothschild

Danke und schönen Tag

antworten
WiWi Gast

Einstiegsgehälter Investment Banking Analyst Zürich

Lohnt sich nicht dort. Lieber bei big4 oder ner Valuation boutique o.ä. arbeiten.

Da verdienst du ein bisschen weniger, hast aber DEUTLICH geringere Arbeitszeiten und bessere Lebensqualität.

antworten
WiWi Gast

Einstiegsgehälter Investment Banking Analyst Zürich

WiWi Gast schrieb am 29.07.2020:

Lohnt sich nicht dort. Lieber bei big4 oder ner Valuation boutique o.ä. arbeiten.

Da verdienst du ein bisschen weniger, hast aber DEUTLICH geringere Arbeitszeiten und bessere Lebensqualität.

Kohle ist mir wichtiger als Arbeitszeiten, von der passt das.

antworten
WiWi Gast

Einstiegsgehälter Investment Banking Analyst Zürich

Einsteiger in der Strategieberatung (Master) verdienen 110.000k CHF plus Bonus kann ich dir aus erster Hand sagen. Bei Big4 sind es etwa 85k-90k CHF fix. Wie es bei IB aussieht, weiss ich nicht.
Ich bin mir aber sicher, dass es sich lohnt. Die deutlich geringeren Steuern und Abgaben führen wirklich zu einer enormen Kaufkraft, mit der auch im teuren Zürich am Ende deutlich mehr hängen bleibt als in Frankfurt, München und Co. Ich spare aktuell das Doppelte als in Deutschland.

antworten
WiWi Gast

Einstiegsgehälter Investment Banking Analyst Zürich

WiWi Gast schrieb am 29.07.2020:

Lohnt sich nicht dort. Lieber bei big4 oder ner Valuation boutique o.ä. arbeiten.

Da verdienst du ein bisschen weniger, hast aber DEUTLICH geringere Arbeitszeiten und bessere Lebensqualität.

Kannst mir nicht verkaufen, dass Big4 und ne IB das gleiche Gehalt in ZUR haben. Wenn dann noch M&A/TAS bei BIg4 und das sind dann nur paar Stunden unterschied von den Arbeitszeiten, dafür aber deutlich besseres Gehalt + Exit Optionen bei den BBs/EBs!

antworten
WiWi Gast

Einstiegsgehälter Investment Banking Analyst Zürich

Zürich 70k mit Master zum Einsteig (Big 4) und nicht 85-90k auch aus erster Hand ;)

antworten
WiWi Gast

Einstiegsgehälter Investment Banking Analyst Zürich

WiWi Gast schrieb am 29.07.2020:

Zürich 70k mit Master zum Einsteig (Big 4) und nicht 85-90k auch aus erster Hand ;)

Fällt mir schwer das zu glauben, da habe ich mit Bachelor mehr bekommen

antworten
WiWi Gast

Einstiegsgehälter Investment Banking Analyst Zürich

WiWi Gast schrieb am 29.07.2020:

Zürich 70k mit Master zum Einsteig (Big 4) und nicht 85-90k auch aus erster Hand ;)

Gibt auch mehr Sinn wen MBB 110CHF zahlt.
Ist ja in Deutschland auch im Verhältnis nicht nur 20% mehr.

Zurück zum Thema:
Ich weiß das BigLaw vor 3 Jahren genau 143k + kleineren Bonus Einstiegsgehalt bezahlt hat,
Wenn man jetzt bisschen auf die deutschen Gehälter schaut und die Verhältnisse auf die Schweiz bezieht dann sollte man im IB ~120k All in verdienen.

Da IB hier aber nicht soooo groß ist würde ich von 120k als absolutes max ausgehen.
Top gehalt und massiv besser als in FFM an zu fangen.

antworten
WiWi Gast

Einstiegsgehälter Investment Banking Analyst Zürich

WiWi Gast schrieb am 29.07.2020:

Zürich 70k mit Master zum Einsteig (Big 4) und nicht 85-90k auch aus erster Hand ;)

Aber nicht fix oder?

antworten
WiWi Gast

Einstiegsgehälter Investment Banking Analyst Zürich

JPM/Citi/MS sind so 130-140k all-in first year. LAZ ähnlich.

UBS/CS/DB so um die 10-15k niedriger je nach Jahr, was in der Schweiz echt kein Unterschied ist!

MM boutiquen weiss ich nicht, da nie in dem Bereich gearbeitet

Arbeitszeiten aber sehr hart bei allen large-cap playern

antworten
WiWi Gast

Einstiegsgehälter Investment Banking Analyst Zürich

WiWi Gast schrieb am 29.07.2020:

Zürich 70k mit Master zum Einsteig (Big 4) und nicht 85-90k auch aus erster Hand ;)

Vermutlich meinst du mit Bachelor, ich mein mit Master.

Und der Gehaltsunterschied zwischen Strategieberatung und Big4 ist in der Schweiz deutlich kleiner als in Deutschland!

antworten
123asdf

Einstiegsgehälter Investment Banking Analyst Zürich

WiWi Gast schrieb am 29.07.2020:

WiWi Gast schrieb am 29.07.2020:

Lohnt sich nicht dort. Lieber bei big4 oder ner Valuation boutique o.ä. arbeiten.

Da verdienst du ein bisschen weniger, hast aber DEUTLICH geringere Arbeitszeiten und bessere Lebensqualität.

Kannst mir nicht verkaufen, dass Big4 und ne IB das gleiche Gehalt in ZUR haben. Wenn dann noch M&A/TAS bei BIg4 und das sind dann nur paar Stunden unterschied von den Arbeitszeiten, dafür aber deutlich besseres Gehalt + Exit Optionen bei den BBs/EBs!

Steht dort was von gleichem Gehalt? Muss ich wohl überlesen haben.

Und ob man bis 20/21 Uhr oder bis 2 Uhr nachts arbeitet sind ja wohl mal Welten Unterschied.
Klar sitzt man bei den big4 auch mal bis spät in die Nacht rein, das ist aber eher die Ausnahme. Im IB ist das eher der Normalfall.

antworten
WiWi Gast

Einstiegsgehälter Investment Banking Analyst Zürich

Einstieg T1: 290k all in
T2: 260k all in

antworten
WiWi Gast

Einstiegsgehälter Investment Banking Analyst Zürich

WiWi Gast schrieb am 29.07.2020:

Zürich 70k mit Master zum Einsteig (Big 4) und nicht 85-90k auch aus erster Hand ;)

85-90k halte ich realistischer als 70k. 70k ist weniger als Medianeinkommen.

antworten
WiWi Gast

Einstiegsgehälter Investment Banking Analyst Zürich

WiWi Gast schrieb am 29.07.2020:

JPM/Citi/MS sind so 130-140k all-in first year. LAZ ähnlich.

UBS/CS/DB so um die 10-15k niedriger je nach Jahr, was in der Schweiz echt kein Unterschied ist!

MM boutiquen weiss ich nicht, da nie in dem Bereich gearbeitet

Arbeitszeiten aber sehr hart bei allen large-cap playern

130-140k all in kann ich für JP Morgan bestätigen.

antworten
WiWi Gast

Einstiegsgehälter Investment Banking Analyst Zürich

WiWi Gast schrieb am 31.07.2020:

Einstieg T1: 290k all in
T2: 260k all in

N E I N !!!!!

130-150k all in bei T1.

antworten
WiWi Gast

Einstiegsgehälter Investment Banking Analyst Zürich

WiWi Gast schrieb am 31.07.2020:

JPM/Citi/MS sind so 130-140k all-in first year. LAZ ähnlich.

UBS/CS/DB so um die 10-15k niedriger je nach Jahr, was in der Schweiz echt kein Unterschied ist!

MM boutiquen weiss ich nicht, da nie in dem Bereich gearbeitet

Arbeitszeiten aber sehr hart bei allen large-cap playern

130-140k all in kann ich für JP Morgan bestätigen.

Was ist dein Profil?
Mache grade HSG Bachelor fertig ~5,25 -> Gap Year Praktika -> 1-Jähriger Finance Master danach.
Würde aber gerne in Zürich statt London einsteigen.

antworten
WiWi Gast

Einstiegsgehälter Investment Banking Analyst Zürich

WiWi Gast schrieb am 31.07.2020:

Zürich 70k mit Master zum Einsteig (Big 4) und nicht 85-90k auch aus erster Hand ;)

85-90k halte ich realistischer als 70k. 70k ist weniger als Medianeinkommen.

Und?
In DE bist mit einem Big4 Einsteigerhalt auch in der Region das Medianeinkommens

antworten
WiWi Gast

Einstiegsgehälter Investment Banking Analyst Zürich

Wie auch immer: wer die Chance hat nach Zürich zu gehen, sollte sie immer nutzen!

antworten
WiWi Gast

Einstiegsgehälter Investment Banking Analyst Zürich

WiWi Gast schrieb am 31.07.2020:

Wie auch immer: wer die Chance hat nach Zürich zu gehen, sollte sie immer nutzen!

War dort, bin zurück in FFM nun statt 90k CHF jetzt 125k Euro 3rd year Analyst

antworten
WiWi Gast

Einstiegsgehälter Investment Banking Analyst Zürich

WiWi Gast schrieb am 03.08.2020:

WiWi Gast schrieb am 31.07.2020:

Wie auch immer: wer die Chance hat nach Zürich zu gehen, sollte sie immer nutzen!

War dort, bin zurück in FFM nun statt 90k CHF jetzt 125k Euro 3rd year Analyst

Bei mir ähnlich, nur statt 125k hier 190k Euro als Associate aber

antworten
WiWi Gast

Einstiegsgehälter Investment Banking Analyst Zürich

WiWi Gast schrieb am 03.08.2020:

WiWi Gast schrieb am 31.07.2020:

Wie auch immer: wer die Chance hat nach Zürich zu gehen, sollte sie immer nutzen!

War dort, bin zurück in FFM nun statt 90k CHF jetzt 125k Euro 3rd year Analyst

Aktion 1st 135-150 (incl bonus)

antworten
WiWi Gast

Einstiegsgehälter Investment Banking Analyst Zürich

Glaube hier unterschätzen viele die Lebenshaltung in Zürich. Das billigste, das du dir da abends mal eben besorgen kannst ist ein Döner für 10 CHF.

In Summe glaub ich kaum, dass man als Analyst in Zürich besser dasteht als in Frankfurt rein vom Gesamtpaket.
Was aber sicher Sinn macht wäre Big4 Einstieg, weil die in Zürich tatsächlich ähnlich zahlen wie die Investmentbanken (warum auch immer). Das ist eigentlich der beste Deal überhaupt.

antworten
WiWi Gast

Einstiegsgehälter Investment Banking Analyst Zürich

WiWi Gast schrieb am 04.08.2020:

Glaube hier unterschätzen viele die Lebenshaltung in Zürich. Das billigste, das du dir da abends mal eben besorgen kannst ist ein Döner für 10 CHF.

In Summe glaub ich kaum, dass man als Analyst in Zürich besser dasteht als in Frankfurt rein vom Gesamtpaket.
Was aber sicher Sinn macht wäre Big4 Einstieg, weil die in Zürich tatsächlich ähnlich zahlen wie die Investmentbanken (warum auch immer). Das ist eigentlich der beste Deal überhaupt.

Was ist dann mit dieser Aussage?

"Zürich 70k mit Master zum Einsteig (Big 4) und nicht 85-90k auch aus erster Hand ;)"

antworten
WiWi Gast

Einstiegsgehälter Investment Banking Analyst Zürich

WiWi Gast schrieb am 04.08.2020:

Glaube hier unterschätzen viele die Lebenshaltung in Zürich. Das billigste, das du dir da abends mal eben besorgen kannst ist ein Döner für 10 CHF.

In Summe glaub ich kaum, dass man als Analyst in Zürich besser dasteht als in Frankfurt rein vom Gesamtpaket.
Was aber sicher Sinn macht wäre Big4 Einstieg, weil die in Zürich tatsächlich ähnlich zahlen wie die Investmentbanken (warum auch immer). Das ist eigentlich der beste Deal überhaupt.

Der Investmentbanker hat sowieso keine Zeit auswärts essen zu gehen.
Aber auch so... 10 CHF netto hast du in der Schweiz schneller verdient als 5,50 in Deutschland für den Döner

antworten
WiWi Gast

Einstiegsgehälter Investment Banking Analyst Zürich

WiWi Gast schrieb am 04.08.2020:

Glaube hier unterschätzen viele die Lebenshaltung in Zürich. Das billigste, das du dir da abends mal eben besorgen kannst ist ein Döner für 10 CHF.

In Summe glaub ich kaum, dass man als Analyst in Zürich besser dasteht als in Frankfurt rein vom Gesamtpaket.
Was aber sicher Sinn macht wäre Big4 Einstieg, weil die in Zürich tatsächlich ähnlich zahlen wie die Investmentbanken (warum auch immer). Das ist eigentlich der beste Deal überhaupt.

Vom Lifestyle her ist Zürich mal viel nicer als FFM. Zusätzlich noch viel bessere Steuerrate, Pensionsversicherung (AHV) ist auch ganz attraktiv um irgendwann mal in Rente zu gehen und sich in ein billigeres Land abzusetzen + wahrscheinlich einen der angenehmsten Flughäfen überhaupt. Legendärer See, Limmat und Tessin, Alpen, und franz. Schweiz in knapp 2h mit öffis erreichbar.

Big4 zahlt halt ganz und gar nicht ähnlich wie T1 Banken. Hab selbst bei einer BB in ZH internship gemacht und die zahlen 130-150k all-in und big4 vor 2-3 Jahren fix 82k mit bachelor und 88k mit Master für 1st year. Mit Boni etc. bist du vlt. auf 100k

Wo ist das für dich bitte ähnlich? Finde ca. 50k mehr im Jahr schon nicht ganz insignifikant. Vor allem bist du mit 150k echt sehr komfortabel unterwegs und musst 0 Abstriche bezüglich Wohnung, Feiern, etc. machen wobei du bei 90-100k schon noch bisschen kucken musst wenn du auch was sparen möchtest!

London als Alternative verstehe ich echt noch da grössere Teams, viel internationaler und wesentlich mehr exit ops. Wenn du mal in ZH im IB warst, kannst du schliesslich immer wieder zurück.

antworten
123asdf

Einstiegsgehälter Investment Banking Analyst Zürich

WiWi Gast schrieb am 04.08.2020:

Big4 zahlt halt ganz und gar nicht ähnlich wie T1 Banken. Hab selbst bei einer BB in ZH internship gemacht und die zahlen 130-150k all-in und big4 vor 2-3 Jahren fix 82k mit bachelor und 88k mit Master für 1st year. Mit Boni etc. bist du vlt. auf 100k

Wo ist das für dich bitte ähnlich? Finde ca. 50k mehr im Jahr schon nicht ganz insignifikant. Vor allem bist du mit 150k echt sehr komfortabel unterwegs und musst 0 Abstriche bezüglich Wohnung, Feiern, etc. machen wobei du bei 90-100k schon noch bisschen kucken musst wenn du auch was sparen möchtest!

London als Alternative verstehe ich echt noch da grössere Teams, viel internationaler und wesentlich mehr exit ops. Wenn du mal in ZH im IB warst, kannst du schliesslich immer wieder zurück.

Die Frage ist dann wohl eher, ob einem die 20k mehr im Jahr die Lebenszeit wert ist.

Bei den big4 ist es nämlich eher die Ausnahme mal bis nach Mitternacht oder auch nur nach 22 Uhr zu sitzen. Das kann bei einigen Projekten in den heißen Phasen mal vorkommen, aber meistens ist es dann doch eher bei 50-60h rum.

Bei den Investmentbanken kommst du unter 60h kaum raus. Und ob du um 20/21 Uhr den Laptop ausmachst oder nach Mitternacht ist für mich ein himmelweiter Unterschied an Lebensqualität und da sprechen wir noch gar nicht von Wochenendearbeit.

antworten
WiWi Gast

Einstiegsgehälter Investment Banking Analyst Zürich

Bin von MBB DE nach MBB Zürich gewechselt. Spare jetzt mehr als das Doppelte. Die viel niedrigere Steuerquote ist einfach ein massiver Hebel

Hier überschätzen auch viele die Lebenshaltungskosten in Zürich. Ja, essen ist teuer. Aber Elektronik sogar günstiger! Flüge oftmals auch ab Zürich! Kleidung recht ähnlich. Miete ist hoch, aber München gar nicht mehr so weit weg von den Preisen.

Und ganz ehrlich: was jucken mich 8 CHF für einen Döner wenn ich schon mit 2 Jahren BE gut 10k CHF netto verdiene? Die Schweiz bietet einem einfach ganz andere finanzielle Möglichkeiten.

antworten
WiWi Gast

Einstiegsgehälter Investment Banking Analyst Zürich

WiWi Gast schrieb am 04.08.2020:

Bin von MBB DE nach MBB Zürich gewechselt. Spare jetzt mehr als das Doppelte. Die viel niedrigere Steuerquote ist einfach ein massiver Hebel

Hier überschätzen auch viele die Lebenshaltungskosten in Zürich. Ja, essen ist teuer. Aber Elektronik sogar günstiger! Flüge oftmals auch ab Zürich! Kleidung recht ähnlich. Miete ist hoch, aber München gar nicht mehr so weit weg von den Preisen.

Und ganz ehrlich: was jucken mich 8 CHF für einen Döner wenn ich schon mit 2 Jahren BE gut 10k CHF netto verdiene? Die Schweiz bietet einem einfach ganz andere finanzielle Möglichkeiten.

Gab es Probleme beim Wechsel, bzw war es intern oder inkl. Neueinatieg zwischen den Unternehmen?

antworten
WiWi Gast

Einstiegsgehälter Investment Banking Analyst Zürich

Jemand Infos zu den Boutiquen wie GCA, Lincoln, etc.?

antworten
WiWi Gast

Einstiegsgehälter Investment Banking Analyst Zürich

WiWi Gast schrieb am 04.08.2020:

WiWi Gast schrieb am 04.08.2020:

Glaube hier unterschätzen viele die Lebenshaltung in Zürich. Das billigste, das du dir da abends mal eben besorgen kannst ist ein Döner für 10 CHF.

In Summe glaub ich kaum, dass man als Analyst in Zürich besser dasteht als in Frankfurt rein vom Gesamtpaket.
Was aber sicher Sinn macht wäre Big4 Einstieg, weil die in Zürich tatsächlich ähnlich zahlen wie die Investmentbanken (warum auch immer). Das ist eigentlich der beste Deal überhaupt.

Was ist dann mit dieser Aussage?

"Zürich 70k mit Master zum Einsteig (Big 4) und nicht 85-90k auch aus erster Hand ;)"

Nochmal kurz dazu: habe im Januar bei einer Big4 in ZH angefangen und verdiene mit Master 86k. Denke da ist bei MBB/BB 110-120k dann schon realistisch.

Und zu den Lebenskosten: Scheinbar werden die hier im Forum exorbitant übertrieben dargestellt. War schon fast erschrocken als ich manche Antworten las. Ich kann mir das Leben easy leisten hier, gönne mir ab und zu etwas, spare nebenher und kann auch auswärts essen gehen.

Meine Freundin verdient etwas weniger als ich und da wir uns zum Beispiel Kosten für Miete, Nahrungsmittel, etc. teilen können, kommen wir sehr gut aus. Könnte es mir aber auch alleine gut leisten. Was manche hier reden, „mit 150k bist du schlecht Verdiener“, so ein Bullshit :D durch die niedrigen Steuersätze hat man sehr viel vom Brutto Gehalt noch übrig.

Klar, es gibt immer jemand der mehr verdient, in Zürich erst recht, aber wenn man mal schaut was man sich mit 150k für einen Lebensstil selbst in Zürich leisten kann, ist das vergleichsweise mit Frankfurt oder London deutlich (!) besser.

Glaub mir, das Mehr an Lebensqualität was du in ZH bekommst, wiegt extrem viel auf. Wenn man sein Ego beiseite lässt und nicht nur aufs Geld schaut, ist Big4 in Zürich ein top Deal zwischen WLB, gutem Gehalt und gutem Arbeitgeber. Sagt ja niemand dass man für immer bleiben muss :-)

antworten
WiWi Gast

Einstiegsgehälter Investment Banking Analyst Zürich

WiWi Gast schrieb am 17.09.2020:

Glaube hier unterschätzen viele die Lebenshaltung in Zürich. Das billigste, das du dir da abends mal eben besorgen kannst ist ein Döner für 10 CHF.

In Summe glaub ich kaum, dass man als Analyst in Zürich besser dasteht als in Frankfurt rein vom Gesamtpaket.
Was aber sicher Sinn macht wäre Big4 Einstieg, weil die in Zürich tatsächlich ähnlich zahlen wie die Investmentbanken (warum auch immer). Das ist eigentlich der beste Deal überhaupt.

Was ist dann mit dieser Aussage?

"Zürich 70k mit Master zum Einsteig (Big 4) und nicht 85-90k auch aus erster Hand ;)"

Nochmal kurz dazu: habe im Januar bei einer Big4 in ZH angefangen und verdiene mit Master 86k. Denke da ist bei MBB/BB 110-120k dann schon realistisch.

Und zu den Lebenskosten: Scheinbar werden die hier im Forum exorbitant übertrieben dargestellt. War schon fast erschrocken als ich manche Antworten las. Ich kann mir das Leben easy leisten hier, gönne mir ab und zu etwas, spare nebenher und kann auch auswärts essen gehen.

Meine Freundin verdient etwas weniger als ich und da wir uns zum Beispiel Kosten für Miete, Nahrungsmittel, etc. teilen können, kommen wir sehr gut aus. Könnte es mir aber auch alleine gut leisten. Was manche hier reden, „mit 150k bist du schlecht Verdiener“, so ein Bullshit :D durch die niedrigen Steuersätze hat man sehr viel vom Brutto Gehalt noch übrig.

Klar, es gibt immer jemand der mehr verdient, in Zürich erst recht, aber wenn man mal schaut was man sich mit 150k für einen Lebensstil selbst in Zürich leisten kann, ist das vergleichsweise mit Frankfurt oder London deutlich (!) besser.

Glaub mir, das Mehr an Lebensqualität was du in ZH bekommst, wiegt extrem viel auf. Wenn man sein Ego beiseite lässt und nicht nur aufs Geld schaut, ist Big4 in Zürich ein top Deal zwischen WLB, gutem Gehalt und gutem Arbeitgeber. Sagt ja niemand dass man für immer bleiben muss :-)

ohne Witz... kann dem auch nur zustimmen. 85 k Einstiegsgehalt ist doch eine feine Sache und man hat auch noch ein Leben. 150 k aufwärts ist vllt. beeindruckend, letztlich hat man jedoch gar kein Leben mehr. Und was die Kosten angeht: Wenn man halt 4x die Woche im Restaurant essen gehen will, Fitness, Reisen, Skifahren, blablabla dann sollte man IB tatsächlich in Erwägung ziehen :D

antworten
WiWi Gast

Einstiegsgehälter Investment Banking Analyst Zürich

Bei GCA ist es ca. 90k fix und 80-100% Bonus.
Weiss ich aus erster Hand :)

antworten
WiWi Gast

Einstiegsgehälter Investment Banking Analyst Zürich

WiWi Gast schrieb am 15.10.2020:

Glaube hier unterschätzen viele die Lebenshaltung in Zürich. Das billigste, das du dir da abends mal eben besorgen kannst ist ein Döner für 10 CHF.

In Summe glaub ich kaum, dass man als Analyst in Zürich besser dasteht als in Frankfurt rein vom Gesamtpaket.
Was aber sicher Sinn macht wäre Big4 Einstieg, weil die in Zürich tatsächlich ähnlich zahlen wie die Investmentbanken (warum auch immer). Das ist eigentlich der beste Deal überhaupt.

Was ist dann mit dieser Aussage?

"Zürich 70k mit Master zum Einsteig (Big 4) und nicht 85-90k auch aus erster Hand ;)"

Nochmal kurz dazu: habe im Januar bei einer Big4 in ZH angefangen und verdiene mit Master 86k. Denke da ist bei MBB/BB 110-120k dann schon realistisch.

Und zu den Lebenskosten: Scheinbar werden die hier im Forum exorbitant übertrieben dargestellt. War schon fast erschrocken als ich manche Antworten las. Ich kann mir das Leben easy leisten hier, gönne mir ab und zu etwas, spare nebenher und kann auch auswärts essen gehen.

Meine Freundin verdient etwas weniger als ich und da wir uns zum Beispiel Kosten für Miete, Nahrungsmittel, etc. teilen können, kommen wir sehr gut aus. Könnte es mir aber auch alleine gut leisten. Was manche hier reden, „mit 150k bist du schlecht Verdiener“, so ein Bullshit :D durch die niedrigen Steuersätze hat man sehr viel vom Brutto Gehalt noch übrig.

Klar, es gibt immer jemand der mehr verdient, in Zürich erst recht, aber wenn man mal schaut was man sich mit 150k für einen Lebensstil selbst in Zürich leisten kann, ist das vergleichsweise mit Frankfurt oder London deutlich (!) besser.

Glaub mir, das Mehr an Lebensqualität was du in ZH bekommst, wiegt extrem viel auf. Wenn man sein Ego beiseite lässt und nicht nur aufs Geld schaut, ist Big4 in Zürich ein top Deal zwischen WLB, gutem Gehalt und gutem Arbeitgeber. Sagt ja niemand dass man für immer bleiben muss :-)

ohne Witz... kann dem auch nur zustimmen. 85 k Einstiegsgehalt ist doch eine feine Sache und man hat auch noch ein Leben. 150 k aufwärts ist vllt. beeindruckend, letztlich hat man jedoch gar kein Leben mehr. Und was die Kosten angeht: Wenn man halt 4x die Woche im Restaurant essen gehen will, Fitness, Reisen, Skifahren, blablabla dann sollte man IB tatsächlich in Erwägung ziehen :D

Und hat dann keine Zeit für das alles. Da gehe ich lieber ins Audit, 85k für 40h + Überstunden + Boni. Man ist sehr einfach bei 100k für etwa 60h im Winter und wenn man sich fie Hälfte der Überstunden im Sommer frei nimmt ist man immer noch bei 100k, hat dann aber 2 Monate lang frei.

antworten

Artikel zu Zürich

Recruiting-Event »Jobstart Finanzwelt 2008«

Ein Mann hält zwei grüne Äpfel in der Hand.

Am 5. und 6. Juni findet in Bonn ein exklusives Auswahl-Event der Zurich Gruppe Deutschland statt. Bewerbungsschluss ist der 7. Mai 2008.

Absolventen-Gehaltsreport 2018/19: Höhere Einstiegsgehälter bei WiWis

Absolventen-Gehaltsreport-2018: Absolventenhut und fliegende Geldmünzen

Wie im Vorjahr verdienen die Wirtschaftsingenieure bei den Absolventen der Wirtschaftswissenschaften mit 48.696 Euro im Schnitt am meisten. Sie legten im StepStone Gehaltsreport für Absolventen 2018/2019 damit um 458 Euro zu. Wirtschaftsinformatiker erhalten mit 45.566 Euro (2017: 45.449 Euro) und Absolventen der Wirtschaftswissenschaften, VWL und BWL und mit 43.033 Euro (2017: 42.265 Euro) ebenfalls etwas höhere Einstiegsgehälter.

IG Metall Gehaltsstudie 2016/2017 - Einstiegsgehälter Wirtschaftswissenschaftler

Einstiegsgehalt Wirtschaftswissenschaftler

Was verdienen Wirtschaftswissenschaftler beim Berufseinstieg? In Unternehmen mit einem Tarifvertrag verdienten junge Wirtschaftswissenschaftler mit bis zu drei Jahren Berufserfahrung in 2016 durchschnittlich 49.938 Euro im Jahr. In nicht tarifgebundenen Betrieben lagen die Einstiegsgehälter von Wirtschaftswissenschaftlern mit 42.445 Euro etwa 17,7 Prozent darunter. Im Vorjahr hatte dieser Gehaltsvorteil bei den Wirtschaftswissenschaftlern noch 33 Prozent betragen.

Absolventen-Gehaltsreport: Wirtschaftsingenieure mit 48.200 Euro die Spitzenverdiener

Titelblatt StepStone Gehaltsreport 2017

Die Wirtschaftsingenieure verdienen unter den Absolventen der Wirtschaftswissenschaften mit durchschnittlich 48.238 Euro am meisten. Auch bei den Einstiegsgehältern aller Studiengänge liegen die Wirtschaftsingenieure hinter den Medizinern auf Rang zwei im StepStone Gehaltsreport für Absolventen 2017. Wirtschaftsinformatiker erhalten 45.449 Euro, Absolventen der BWL, VWL und Wirtschaftswissenschaften steigen mit 42.265 Euro ein.

Gehälter von Führungskräften in Pharma- und Chemiebranche 2019 gestiegen

Gehaltsstudie: Chemiebranche Pharmabranche 2019-2021

Die Gehälter von Führungskräften in der chemisch-pharmazeutischen Industrie nahmen 2019 um 3,5 Prozent zu. Die tariflichen Mindestjahresbezüge für Akademiker wurden zuletzt im Dezember 2019 erhöht. Das Tarifgehalt für Angestellte mit einem Diplom oder Masterabschluss im zweiten Beschäftigungsjahr beträgt im Jahr 2020 67.600 Euro und mit einer Promotion 78.750 Euro. Für das erste Jahr der Beschäftigung können die Bezüge weiterhin frei vereinbart werden.

Toptalente: Studentinnen fordern weniger Gehalt

Gehälter: Der Blick einer Frau in die Ferne symbolisiert die Gehaltsaussichten

Studie: Top-Studentinnen fordern weniger Gehalt als männliche Toptalente - Männer erwarten schon zum Start 12.000 Euro mehr Jahresgehalt als Frauen. Allen Studierenden ist der gute Ruf des Unternehmens besonders wichtig bei der Arbeitgeberwahl. Work-Life-Balance und flexibles Arbeiten sind weniger wichtig.

War for Talents bei Wirtschaftskanzleien mit hohen Einstiegsgehältern

Wolkenkratzer einer Wirtschaftskanzlei

Hohe Einstiegsgehälter bereiten den Wirtschaftskanzleien zunehmend Sorgen. Neben der Digitalisierung ist auch das Thema Personal für deutsche Wirtschaftskanzleien von strategischer Bedeutung. Erste Wirtschaftskanzleien bieten Mitarbeitern bereits weitere Benefits über das Gehalt hinaus an. Legal-Tech-Mitarbeiter kommen weiterhin vor allem aus den klassischen Ausbildungsgebieten, so lauten die Ergebnisse der neuen Lünendonk-Studie 2018 über Wirtschaftskanzleien in Deutschland.

Gehaltsatlas 2016: Berufseinsteiger mit BWL-Abschluss verdienen durchschnittlich 43.788 Euro

Ein aufgeschlagener Atlas, alte Bücher und eine Tasse.

Akademische Berufseinsteiger mit einem Abschluss in Betriebswirtschaftslehre verdienen aktuell rund 43.800 Euro im Jahr. Das ist knapp unter dem deutschen Durchschnittsgehalt junger Akademiker mit 45.397 Euro im Jahr. Am besten verdienen BWL-Absolventen in Bayern, Baden-Württemberg, Hessen und Nordrhein-Westfalen. In welchen Städten akademischen Berufseinsteigern am meisten gezahlt wird, zeigt der diesjährige Gehaltsatlas 2016 von der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (F.A.Z.) und Gehalt.de.

frauenlohnspiegel.de - Info-Portal zu Gehaltsunterschieden

frauenlohnspiegel: Eine Geschäftsfrau telefoniert und lacht dabei.

Welche Unterschiede gibt es zwischen Frauen und Männern im Arbeitsleben, etwa beim monatlichen Gehalt in den einzelnen Berufen oder bei den Extras wie z. B. Sonderzahlungen? Mit dem Internetportal www.frauenlohnspiegel.de unternimmt das WSI-Tarifarchiv seit einigen Jahren den Versuch, mehr Transparenz in die Einkommens- und Arbeitsbedingungen von Frauen (und Männern) zu bringen.

Gehaltsvorstellung: Wunschgehälter von Wirtschaftswissenschaftlern sinken

Studie Cover Berufsstart Gehalt + Bewerbung

Die Zeiten ändern sich: Absolventen der Wirtschaftswissenschaften und Ingenieurwissenschaften haben ihre Erwartungen beim Einstiegsgehalt gesenkt. Das hat die Studie "Attraktive Arbeitgeber" der Jobbörse Berufsstart.de ergeben. Demnach wollen Wirtschaftswissenschaftler zwischen 35.000 und 40.000 Euro Jahresgehalt, Ingenieure wünschen sich zwischen 45.000 und 50.000 Euro Einstiegsgehalt.

Crowdworking-Gehälter: Crowdworker verdienen trotz Studium oft nur 1.500 Euro

Das Netz eines Spielplatzklettergerüstes vor blauem Himmel.

Gut ausgebildete Crowd-Worker erhalten trotz Hochschulabschluss nur ein monatliches Gehalt von 1.500 Euro. Viele der Crowd-Worker arbeiten nebenberuflich, sind ledig und jung. Knapp die Hälfte hat studiert. Zu diesen Ergebnissen kommen eine Studie der Hans-Böckler-Stiftung und eine Studie des Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW).

Consultants sind die Top-Verdiener unter den Absolventen

Rückenbild von einem Mann mit weiß-kariertem Hemd und Hosenträgern.

Beim Berufseinstieg in der Unternehmensberatung verdienen Hochschulabsolventen aktuell am meisten. Im Consulting liegen die Einstiegsgehälter bei durchschnittlich 51.400 Euro im Jahr. Je höher der akademische Abschluss ist, desto höher fällt laut einer aktuellen Gehaltsstudie der Kienbaum Unternehmensberatung auch das Einstiegsgehalt aus.

IG Metall Gehaltsstudie 2015 - Einstiegsgehälter Wirtschaftswissenschaftler

Absolventenhut und fliegende Geldmünzen

Was können Wirtschaftswissenschaftler beim Berufseinstieg verdienen? In Unternehmen mit einem Tarifvertrag verdienten junge Wirtschaftswissenschaftlerinnen und Wirtschaftswissenschaftler mit bis zu drei Jahren Berufserfahrung in 2015 durchschnittlich 48.850 Euro im Jahr. In nicht tarifgebundenen Betrieben lagen die Einstiegsgehälter von Wirtschaftswissenschaftler etwa 33 Prozent darunter.

Studie: Einstiegsgehälter im Consulting steigen stärker als auf den höheren Hierarchieebenen

BDU-Studie „Vergütung in der Unternehmensberatung 2014/2015“:  Ein Legomännchen im Anzug mit Geldscheinen symbolisiert das Thema Consulting-Gehälter.

Berufseinsteiger in der Consultingbranche können zurzeit mit einer stärkeren Anhebung ihrer Gehälter rechnen als Mitarbeiter der höheren Hierarchieebenen. Diese aktuellen Ergebnisse seiner Studie „Vergütung in der Unternehmensberatung 2014/2015“ hat der Bundesverband Deutscher Unternehmensberater (BDU) vorgestellt.

IG Metall Gehaltsstudie 2014 - Einstiegsgehälter Wirtschaftswissenschaften

Vier Männchen aus weißen Büroklammern und den weißen Buchstaben W, I, W und I turnen auf Münzentürmen.

Was können Berufsanfänger verdienen? Jährlich analysiert die IG Metall die Einstiegsgehälter von Absolventen in der Metall- und Elektroindustrie. In Unternehmen mit einem Tarifvertrag verdienten junge Wirtschaftswissenschaftlerinnen und Wirtschaftswissenschaftler mit 47952 Euro Jahresentgelt in 2014 bis zu 35 Prozent mehr.

Antworten auf Einstiegsgehälter Investment Banking Analyst Zürich

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 34 Beiträge

Diskussionen zu Zürich

Weitere Themen aus Einstiegsgehälter