DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
EinstiegsgehälterPromotion

Gehalt Psychologe nach Promotion

Autor
Beitrag
Klima_Killer

Gehalt Psychologe nach Promotion

HalliHallo liebe Forumnutzer.

Ich werde bald meinen Master in klinischer Psychologie abschließen.

Eigentlich wollte ich unbedingt im Anschluss die Approbation zum PP anhängen. Aber aus privaten Gründen ist dies leider nicht mehr möglich...

Nun habe ich mich ersatzweise für eine Promotion entschieden.

Allerdings bin ich mir noch nicht zu 100% sicher, ob sich diese lohnen wird. Daher würde ich gerne mein Glück versuchen und mein Bedenken in diesem Forum in den Raum stellen und hoffe, dass sich jemand irgendwie im klinischen Bereich auskennt und mir weiterhelfen kann.

Nach dem Master/Diplom werden Psychologen in Kliniken und staatlichen Institutionen nach TVöD 13 eingruppiert. Psychotherapeuten nach TVöD 14.

Nun meine Frage: Besteht für promovierte Psychologen die Möglichkeit in Kliniken auch nach TVöD 14 eingestellt zu werden oder irgendwo zwischen 13/14 eine Gehaltsabsprache zu erzielen?

Leider habe ich keinerlei Freunde etc im klinischen Bereich, die mir diese Frage beantworten könnten...

Danke an alle Helferinner und Helfer

Schönen Sonntag euch allen!

antworten
WiWi Gast

Gehalt Psychologe nach Promotion

Lieber in einem Mediziner Forum diese Frage stellen. Dort solltest du besser aufgehoben sein.

antworten
WiWi Gast

Gehalt Psychologe nach Promotion

Ja am besten bei unseren freunden von medi-treff vorbei schauen

antworten
WiWi Gast

Gehalt Psychologe nach Promotion

Das ist eine Frage der Einsetzbarkeit. Eine Promotion ist fast Bedingung für eine Führungsposition in der Klinik, aber erhöht nicht deine operative Einsetzbarkeit in der Therapie.
Mit EG14 kann man rechnen als Psychotherapeut, EG15 dann für Leitungspositionen.

antworten
WiWi Gast

Gehalt Psychologe nach Promotion

Oh Mann, Du bist der Prototyp desjenigen, der lieber nicht promovieren sollte. Für Dich ist offensichtlich die Promotion einzig und allein nur eine weitere Möglichkeit, Dir im Öffentlichen Dienst weitere Pfründe zu sichern.

Lass es und geh arbeiten. Und wer im Gesundheitswesen arbeitet, dessen Hauptaugenmerk sollte bitte auf dem Wohl der Patienten liegen und nicht auf der Frage, mit welchen Schachzügen er später eine halbe Entgeltgruppe mehr einstreichen kann.

Wenn Dich Kohle und Status mehr interessieren, warum hast Du dann einen "Heilberuf" gewählt, anstatt BWL zu studieren?

Klima_Killer schrieb am 17.06.2018:

HalliHallo liebe Forumnutzer.

Ich werde bald meinen Master in klinischer Psychologie abschließen.

Eigentlich wollte ich unbedingt im Anschluss die Approbation zum PP anhängen. Aber aus privaten Gründen ist dies leider nicht mehr möglich...

Nun habe ich mich ersatzweise für eine Promotion entschieden.

Allerdings bin ich mir noch nicht zu 100% sicher, ob sich diese lohnen wird. Daher würde ich gerne mein Glück versuchen und mein Bedenken in diesem Forum in den Raum stellen und hoffe, dass sich jemand irgendwie im klinischen Bereich auskennt und mir weiterhelfen kann.

Nach dem Master/Diplom werden Psychologen in Kliniken und staatlichen Institutionen nach TVöD 13 eingruppiert. Psychotherapeuten nach TVöD 14.

Nun meine Frage: Besteht für promovierte Psychologen die Möglichkeit in Kliniken auch nach TVöD 14 eingestellt zu werden oder irgendwo zwischen 13/14 eine Gehaltsabsprache zu erzielen?

Leider habe ich keinerlei Freunde etc im klinischen Bereich, die mir diese Frage beantworten könnten...

Danke an alle Helferinner und Helfer

Schönen Sonntag euch allen!

antworten
WiWi Gast

Gehalt Psychologe nach Promotion

Ganz meiner Meinung. Promoviere aus Interesse und für die Wissenschaft ansonsten lass es. Mehr Geld wirst du wohl eh nicht bekommen, zumindest laut Statistiken.

antworten
WiWi Gast

Gehalt Psychologe nach Promotion

Jemand aus meinem Bekanntenkreis hat in Psychologie promoviert und verdienst ganz gut als Selbstständiger Hat allerdings auch einen Bachelor mit irgend einem Schwerpunkt im Personalwesen gemacht. Jetzt berät er Firmen im Bereich der Personaleinstellung bzw. Personalentwicklung.

antworten
WiWi Gast

Gehalt Psychologe nach Promotion

WiWi Gast schrieb am 22.07.2018:

Jemand aus meinem Bekanntenkreis hat in Psychologie promoviert und verdienst ganz gut als Selbstständiger Hat allerdings auch einen Bachelor mit irgend einem Schwerpunkt im Personalwesen gemacht. Jetzt berät er Firmen im Bereich der Personaleinstellung bzw. Personalentwicklung.

Das Problem ist das eine Promotion in Psychologie genauso wenig Ernst genommen wird wie in Medizin. Es gibt laut Statistik vllt maximal 200€ mehr für sowas. Meist ist so eine Promotion Wischiwaschi und Pipi Fax.

antworten

Artikel zu Promotion

Forschungsstudium - Master of Business Research

Die Graduation Cap mit Weltkarte im Hintergrund

Der Studiengang “Betriebswirtschaftliche Forschung” (MBR - Master of Business Research) ist ein postgraduales Studium an der Fakultät für Betriebswirtschaft der Ludwig-Maximilans-Universität München (LMU). Es ist kein MBA Programm. Dieses viersemestrige Studium zielt darauf ab, Studierende mit der methodologischen Basis für hochqualitative betriebswirtschaftliche Forschung auszustatten. Das »Business Research« Postgraduiertenstudium soll dazu befähigen, in der betriebswirtschaftlich orientierten Forschung innerhalb und außerhalb der Hochschulen tätig zu sein. Der Master of Business Research (MBR) dient Doktoranden an der LMU zur Vorbereitung von Dissertationen.

Recruiting-Event: McKinsey sucht Topstudenten und Doktoranden

Das Bild zeigt einen Wolkenkratzern in dem sich die Sonne spiegelt.

Die Unternehmensberatung McKinsey & Company lädt engagierte Topstudenten im Hauptstudium und Doktoranden ein, die Gemeinsamkeiten von Leistungssport und Topmanagement-Beratung zu entdecken.

IG Metall Gehaltsstudie 2016/2017 - Einstiegsgehälter Wirtschaftswissenschaftler

Einstiegsgehalt Wirtschaftswissenschaftler

Was verdienen Wirtschaftswissenschaftler beim Berufseinstieg? In Unternehmen mit einem Tarifvertrag verdienten junge Wirtschaftswissenschaftler mit bis zu drei Jahren Berufserfahrung in 2016 durchschnittlich 49.938 Euro im Jahr. In nicht tarifgebundenen Betrieben lagen die Einstiegsgehälter von Wirtschaftswissenschaftlern mit 42.445 Euro etwa 17,7 Prozent darunter. Im Vorjahr hatte dieser Gehaltsvorteil bei den Wirtschaftswissenschaftlern noch 33 Prozent betragen.

Absolventen-Gehaltsreport 2017: Wirtschaftsingenieure mit 48.200 Euro die Spitzenverdiener

Titelblatt StepStone Gehaltsreport 2017

Die Wirtschaftsingenieure verdienen unter den Absolventen der Wirtschaftswissenschaften mit durchschnittlich 48.238 Euro am meisten. Auch bei den Einstiegsgehältern aller Studiengänge liegen die Wirtschaftsingenieure hinter den Medizinern auf Rang zwei im StepStone Gehaltsreport für Absolventen 2017. Wirtschaftsinformatiker erhalten 45.449 Euro, Absolventen der BWL, VWL und Wirtschaftswissenschaften steigen mit 42.265 Euro ein.

War for Talents bei Wirtschaftskanzleien mit hohen Einstiegsgehältern

Wolkenkratzer einer Wirtschaftskanzlei

Hohe Einstiegsgehälter bereiten den Wirtschaftskanzleien zunehmend Sorgen. Neben der Digitalisierung ist auch das Thema Personal für deutsche Wirtschaftskanzleien von strategischer Bedeutung. Erste Wirtschaftskanzleien bieten Mitarbeitern bereits weitere Benefits über das Gehalt hinaus an. Legal-Tech-Mitarbeiter kommen weiterhin vor allem aus den klassischen Ausbildungsgebieten, so lauten die Ergebnisse der neuen Lünendonk-Studie 2018 über Wirtschaftskanzleien in Deutschland.

Gehaltsatlas 2016: Berufseinsteiger mit BWL-Abschluss verdienen durchschnittlich 43.788 Euro

Ein aufgeschlagener Atlas, alte Bücher und eine Tasse.

Akademische Berufseinsteiger mit einem Abschluss in Betriebswirtschaftslehre verdienen aktuell rund 43.800 Euro im Jahr. Das ist knapp unter dem deutschen Durchschnittsgehalt junger Akademiker mit 45.397 Euro im Jahr. Am besten verdienen BWL-Absolventen in Bayern, Baden-Württemberg, Hessen und Nordrhein-Westfalen. In welchen Städten akademischen Berufseinsteigern am meisten gezahlt wird, zeigt der diesjährige Gehaltsatlas 2016 von der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (F.A.Z.) und Gehalt.de.

frauenlohnspiegel.de - Info-Portal zu Gehaltsunterschieden

frauenlohnspiegel: Eine Geschäftsfrau telefoniert und lacht dabei.

Welche Unterschiede gibt es zwischen Frauen und Männern im Arbeitsleben, etwa beim monatlichen Gehalt in den einzelnen Berufen oder bei den Extras wie z. B. Sonderzahlungen? Mit dem Internetportal www.frauenlohnspiegel.de unternimmt das WSI-Tarifarchiv seit einigen Jahren den Versuch, mehr Transparenz in die Einkommens- und Arbeitsbedingungen von Frauen (und Männern) zu bringen.

Gehaltsvorstellung: Wunschgehälter von Wirtschaftswissenschaftlern sinken

Studie Cover Berufsstart Gehalt + Bewerbung

Die Zeiten ändern sich: Absolventen der Wirtschaftswissenschaften und Ingenieurwissenschaften haben ihre Erwartungen beim Einstiegsgehalt gesenkt. Das hat die Studie "Attraktive Arbeitgeber" der Jobbörse Berufsstart.de ergeben. Demnach wollen Wirtschaftswissenschaftler zwischen 35.000 und 40.000 Euro Jahresgehalt, Ingenieure wünschen sich zwischen 45.000 und 50.000 Euro Einstiegsgehalt.

Crowdworking-Gehälter: Crowdworker verdienen trotz Studium oft nur 1.500 Euro

Das Netz eines Spielplatzklettergerüstes vor blauem Himmel.

Gut ausgebildete Crowd-Worker erhalten trotz Hochschulabschluss nur ein monatliches Gehalt von 1.500 Euro. Viele der Crowd-Worker arbeiten nebenberuflich, sind ledig und jung. Knapp die Hälfte hat studiert. Zu diesen Ergebnissen kommen eine Studie der Hans-Böckler-Stiftung und eine Studie des Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW).

Consultants sind die Top-Verdiener unter den Absolventen

Rückenbild von einem Mann mit weiß-kariertem Hemd und Hosenträgern.

Beim Berufseinstieg in der Unternehmensberatung verdienen Hochschulabsolventen aktuell am meisten. Im Consulting liegen die Einstiegsgehälter bei durchschnittlich 51.400 Euro im Jahr. Je höher der akademische Abschluss ist, desto höher fällt laut einer aktuellen Gehaltsstudie der Kienbaum Unternehmensberatung auch das Einstiegsgehalt aus.

IG Metall Gehaltsstudie 2015 - Einstiegsgehälter Wirtschaftswissenschaftler

Absolventenhut und fliegende Geldmünzen

Was können Wirtschaftswissenschaftler beim Berufseinstieg verdienen? In Unternehmen mit einem Tarifvertrag verdienten junge Wirtschaftswissenschaftlerinnen und Wirtschaftswissenschaftler mit bis zu drei Jahren Berufserfahrung in 2015 durchschnittlich 48.850 Euro im Jahr. In nicht tarifgebundenen Betrieben lagen die Einstiegsgehälter von Wirtschaftswissenschaftler etwa 33 Prozent darunter.

Studie: Einstiegsgehälter im Consulting steigen stärker als auf den höheren Hierarchieebenen

BDU-Studie „Vergütung in der Unternehmensberatung 2014/2015“:  Ein Legomännchen im Anzug mit Geldscheinen symbolisiert das Thema Consulting-Gehälter.

Berufseinsteiger in der Consultingbranche können zurzeit mit einer stärkeren Anhebung ihrer Gehälter rechnen als Mitarbeiter der höheren Hierarchieebenen. Diese aktuellen Ergebnisse seiner Studie „Vergütung in der Unternehmensberatung 2014/2015“ hat der Bundesverband Deutscher Unternehmensberater (BDU) vorgestellt.

IG Metall Gehaltsstudie 2014 - Einstiegsgehälter Wirtschaftswissenschaften

Vier Männchen aus weißen Büroklammern und den weißen Buchstaben W, I, W und I turnen auf Münzentürmen.

Was können Berufsanfänger verdienen? Jährlich analysiert die IG Metall die Einstiegsgehälter von Absolventen in der Metall- und Elektroindustrie. In Unternehmen mit einem Tarifvertrag verdienten junge Wirtschaftswissenschaftlerinnen und Wirtschaftswissenschaftler mit 47952 Euro Jahresentgelt in 2014 bis zu 35 Prozent mehr.

Absolventenvergütung 2014: Höchstes Einstiegsgehalt im Consulting

Geldscheine und kleine Buchstabenwürfel zum Thema Gehälter liegen zusammen.

Bachelor-Absolventen verdienen durchschnittlich 41.300 Euro und Master-Absolventen 44.800 Euro im Jahr. Das höchste Einstiegsgehalt wird im Schnitt mit 50.900 Euro im Consulting gezahlt. Auf Platz zwei folgen die Wirtschaftsprüfungsgesellschaften mit einer Vergütung von 50.600 Euro. Im Handel und in der Medienbranche verdienen Absolventen am wenigsten.

IG Metall Gehaltstudie 2013 - Einstiegsgehälter BWL, VWL

Geldscheine 100 Euro und 50 Euro

Was können Berufsanfänger verdienen? Jährlich analysiert die IG Metall die Einstiegsgehälter von Absolventen verschiedener Studienfächer in der Metall- und Elektroindustrie und veröffentlicht die Ergebnisse im Flyer "Einstiegsgehälter für Absolventen".

Antworten auf Gehalt Psychologe nach Promotion

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 8 Beiträge

Diskussionen zu Promotion

Weitere Themen aus Einstiegsgehälter