DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
HochschulrankingBS

FT-Business School Rankings 2018

Autor
Beitrag
RSMler

FT-Business School Rankings 2018

Moin Freunde,

Das neue FT Ranking ist draußen und ich wollte hier einfach mal eine Diskussionsrunde starten.
Meines Erachtens die größten Überraschungen:
ESSEC geht von 23 auf die 8
Die Spanier befinden sich im Sturzflug (Esade 8 --> 15, IE 3 --> 20!!)
WHU von 37 --> 27
CBS von 51 --> 33 (müsste mmn trotzdem noch deutlich höher sein)
Frankfurt School stagniert und dümpelt weiterhin im Niemandsland um die Position 30+ rum

Was sagt ihr dazu?

antworten
WiWi Gast

FT-Business School Rankings 2018

Was ich dazu sage? Rankings sind Schall und Rauch. Prestige =/= Ranking, auch wenn das hier einige nicht wahrhaben wollen

antworten
WiWi Gast

FT-Business School Rankings 2018

Und nach welchen Kriterien misst du Prestige?

antworten
WiWi Gast

FT-Business School Rankings 2018

Bin nicht der Poster, aber Prestige ist für die meisten BWL Absolventen = Employer Branding

Mich interessiert relativ wenig wie oft eine Uni in wissenschaftlichen Zitaten vorkommt oder wie viel Budget für Forschung zur Verfügung steht.

Die Kriterien die wichtig sind: Wie ist das Placement der Uni? Was ist das Durchschnittgehalt zum Einstieg und nach 3 Jahren? Wie ist das Alumni Netzwerk bzw. was ist der % Anteil meiner Uni in den führenden Managementpositionen.

Und da gibt es ganz klar folgende Prestige-Unis in Europa: Oxford, Cambridge, LSE, LBS, HEC und St. Gallen

Alles andere spielt in einer anderen Liga

WiWi Gast schrieb am 05.12.2018:

Und nach welchen Kriterien misst du Prestige?

antworten
WiWi Gast

FT-Business School Rankings 2018

Frankfurt School dümpelt also im Niemandsland rum, während WHU und CBS ähnliche Positionen erreicht haben und eine explizite Erwähnung wert sind.
Selbst diskreditiert, zu biased.

antworten
WiWi Gast

FT-Business School Rankings 2018

WiWi Gast schrieb am 05.12.2018:

Bin nicht der Poster, aber Prestige ist für die meisten BWL Absolventen = Employer Branding

Mich interessiert relativ wenig wie oft eine Uni in wissenschaftlichen Zitaten vorkommt oder wie viel Budget für Forschung zur Verfügung steht.

Die Kriterien die wichtig sind: Wie ist das Placement der Uni? Was ist das Durchschnittgehalt zum Einstieg und nach 3 Jahren? Wie ist das Alumni Netzwerk bzw. was ist der % Anteil meiner Uni in den führenden Managementpositionen.

Und da gibt es ganz klar folgende Prestige-Unis in Europa: Oxford, Cambridge, LSE, LBS, HEC und St. Gallen

Alles andere spielt in einer anderen Liga

WiWi Gast schrieb am 05.12.2018:

Und nach welchen Kriterien misst du Prestige?

Ich bin der Poster mit dem Prestige =/=
Danke fuer deinen Post, ich haette ihn nicht besser schreiben koennen. Den sollte man mal einrahmen und als Thread ganz oben anheften, damit diese unsaegliche Uni-Debatte in diesem Forum aufhoert.

antworten
RSMler

FT-Business School Rankings 2018

WiWi Gast schrieb am 05.12.2018:

Frankfurt School dümpelt also im Niemandsland rum, während WHU und CBS ähnliche Positionen erreicht haben und eine explizite Erwähnung wert sind.
Selbst diskreditiert, zu biased.

Sorry aber ein Blick auf meinen Nickname sollte verraten, dass ich weder mit der WHU noch mit der FS irgendetwas zu tun habe.
Bzgl. des Rankings: Die WHU hat sich um 10 Plätze verbessert, während die FS nach zuletzt beeindruckender Entwicklung um einen Platz gefallen ist.

CBS habe ich zusätzlich erwähnt da sie mir im Ranking noch immer deutlich zu schlecht wegkommt. (rede übrigens von Kopenhagen, und nicht von Köln, nur damit das klar ist ^^)

antworten
WiWi Gast

FT-Business School Rankings 2018

"Die Kriterien die wichtig sind: Wie ist das Placement der Uni? Was ist das Durchschnittgehalt zum Einstieg und nach 3 Jahren? Wie ist das Alumni Netzwerk bzw. was ist der % Anteil meiner Uni in den führenden Managementpositionen."

Aber das sind doch explizit Kriterien, welche FT für die Bewertung der Universitäten z.B. im Master in Management und Master in Finance Ranking heranzieht. Insofern sollte deine Definition von Prestige mit dem Ranking Ergebniss hoch korrelieren.

antworten
WiWi Gast

FT-Business School Rankings 2018

FT nimmt auch folgende Kriterien welche irrelevant sind:

  • Frauenanteil an der Fakultät (5% Gesamtgewichtung)
  • Anteil Frauen im Studium (5% Gesamtgewichtung)
  • Anteil Frauen im Uni-board (1% Gewichtung)
  • Anzahl unterschiedlicher Staatsbürgerschaften der Fakultätsmitarebeiter (5% Gewichtung)
  • Anzahl unterschiedlicher Staatsbürgerschaften der Studenten (5% Gewichtung)
  • Anzahl unterschiedlicher Staatsbürgerschaften im Board (1% Gewichtung)
  • Zusatzpunkte wenn man ein Dr. an der Uni machen kann (6% Gewichtung)
  • Zusatzpunkte wenn man ein Praktium im Studiengang machen muss (n.A. % Gewichtung)
  • Zusatzpunkte wenn man eine Internationalit Unireise im Studiengang machen muss/ kann (8 % Gewichtung)

Also mehr als ein drittel des Rankings (36%) hat eben nichts mit meinen genannten Kriterien zu tun.

Und dabei habe ich qualitativ höchst subjektive Kriterien welche von FT verwendet werden noch ausgelassen: Stichwort "Goals Fulfilled" mit 5% Gewichtung

WiWi Gast schrieb am 05.12.2018:

"Die Kriterien die wichtig sind: Wie ist das Placement der Uni? Was ist das Durchschnittgehalt zum Einstieg und nach 3 Jahren? Wie ist das Alumni Netzwerk bzw. was ist der % Anteil meiner Uni in den führenden Managementpositionen."

Aber das sind doch explizit Kriterien, welche FT für die Bewertung der Universitäten z.B. im Master in Management und Master in Finance Ranking heranzieht. Insofern sollte deine Definition von Prestige mit dem Ranking Ergebniss hoch korrelieren.

antworten
WiWi Gast

FT-Business School Rankings 2018

RSMler schrieb am 05.12.2018:

Die Spanier befinden sich im Sturzflug (Esade 8 --> 15, IE 3 --> 20!!)
Frankfurt School stagniert und dümpelt weiterhin im Niemandsland um die Position 30+ rum

Was sagt ihr dazu?

Zu IE kann ich sagen, dass es dieses Jahr aus dem FT MBA Ranking flog. Prüfer fanden bei Stichproben heraus, dass IE seit Jahren die Fragebögen von Absolventen ausfüllte inklusive Gehalt nach Oben manipulierte. Zwei IE Mitarbeiter wurden gefeuert (Quelle: Poetsandquants). Ist bekannt, dass IE arbeitslose Absolventen Zeitverträge anbietet, um 'employed 3 months after graduation' zu erfüllen. In einem Jahr war es 5 Absolventen. Sonst macht IE andere Tricks, um in den Ranking zu steigen.

Der FS Höhenflug ist leichter in den Bereichen 50-100. Die Luft ist dünner und selbst Verbesserungen führen nicht zu so starken Sprüngen, da die Konkurrenz stärker ist. Trotzdem ein respektables Ergebnis.

antworten
WiWi Gast

FT-Business School Rankings 2018

RSMler freut sich halt über platz 9 ;) welchen Job hast du eigentlich ergattert ?

antworten
RSMler

FT-Business School Rankings 2018

WiWi Gast schrieb am 05.12.2018:

RSMler freut sich halt über platz 9 ;) welchen Job hast du eigentlich ergattert ?

Ertappt ;)
Praktikum bei SKP ist in der Pipeline, bin sehr happy damit, wenn auch später als erhofft

antworten
WiWi Gast

FT-Business School Rankings 2018

Dafür braucht es aber keinen Platz 9, dort rennen genug FHler und Leute von non-targets rum.

RSMler schrieb am 05.12.2018:

WiWi Gast schrieb am 05.12.2018:

RSMler freut sich halt über platz 9 ;) welchen Job hast du eigentlich ergattert ?

Ertappt ;)
Praktikum bei SKP ist in der Pipeline, bin sehr happy damit, wenn auch später als erhofft

antworten
WiWi Gast

FT-Business School Rankings 2018

Und da gibt es ganz klar folgende Prestige-Unis in Europa: Oxford, Cambridge, LSE, LBS, HEC und St. Gallen

Alles andere spielt in einer anderen Liga

Stimmt, allein der Name zählt. Du glaubst wahrscheinlich auch VitaminWater sei voller Vitamine.

antworten
WiWi Gast

FT-Business School Rankings 2018

WiWi Gast schrieb am 05.12.2018:

Bin nicht der Poster, aber Prestige ist für die meisten BWL Absolventen = Employer Branding

Mich interessiert relativ wenig wie oft eine Uni in wissenschaftlichen Zitaten vorkommt oder wie viel Budget für Forschung zur Verfügung steht.

Die Kriterien die wichtig sind: Wie ist das Placement der Uni? Was ist das Durchschnittgehalt zum Einstieg und nach 3 Jahren? Wie ist das Alumni Netzwerk bzw. was ist der % Anteil meiner Uni in den führenden Managementpositionen.

Und da gibt es ganz klar folgende Prestige-Unis in Europa: Oxford, Cambridge, LSE, LBS, HEC und St. Gallen

Alles andere spielt in einer anderen Liga

WiWi Gast schrieb am 05.12.2018:

Und nach welchen Kriterien misst du Prestige?

Imperial? ESSEC?

antworten
WiWi Gast

FT-Business School Rankings 2018

Imperial ist top. ESSEC eher Abklatsch von der HEC.

WiWi Gast schrieb am 05.12.2018:

WiWi Gast schrieb am 05.12.2018:

Bin nicht der Poster, aber Prestige ist für die meisten BWL Absolventen = Employer Branding

Mich interessiert relativ wenig wie oft eine Uni in wissenschaftlichen Zitaten vorkommt oder wie viel Budget für Forschung zur Verfügung steht.

Die Kriterien die wichtig sind: Wie ist das Placement der Uni? Was ist das Durchschnittgehalt zum Einstieg und nach 3 Jahren? Wie ist das Alumni Netzwerk bzw. was ist der % Anteil meiner Uni in den führenden Managementpositionen.

Und da gibt es ganz klar folgende Prestige-Unis in Europa: Oxford, Cambridge, LSE, LBS, HEC und St. Gallen

Alles andere spielt in einer anderen Liga

WiWi Gast schrieb am 05.12.2018:

Und nach welchen Kriterien misst du Prestige?

Imperial? ESSEC?

antworten
RSMler

FT-Business School Rankings 2018

WiWi Gast schrieb am 05.12.2018:

Dafür braucht es aber keinen Platz 9, dort rennen genug FHler und Leute von non-targets rum.

RSMler schrieb am 05.12.2018:

WiWi Gast schrieb am 05.12.2018:

RSMler freut sich halt über platz 9 ;) welchen Job hast du eigentlich ergattert ?

Ertappt ;)
Praktikum bei SKP ist in der Pipeline, bin sehr happy damit, wenn auch später als erhofft

Für nen Erstpraktikum nach dem Bachelor gar nicht mal übel...

antworten
WiWi Gast

FT-Business School Rankings 2018

Mannheim ist zwar immer noch #1 in Deutschland aber ist im Vergleich zum letzten Jahr 3 Plätze abgerutscht. Bin sehr gespannt wie sich das weiter entwickelt.

antworten
WiWi Gast

FT-Business School Rankings 2018

Wirklich? Braucht es tatsächlich einen Career Service für studierte Erwachsene? Übrigens hat mich als Absolvent niemals jemand danach gefragt, was ich nach meinem Studium gemacht habe, wie schnell ich einen Job gefunden habe (was ist eigentlich mit den Kids, die Papis Firma übernehmen?) und welches Gehalt ich raushandeln konnte (übrigens sehr stark vom Zielland (und der Währung - Schweiz, UK, anyone?) und der Branche abhängig und damit kein sinnvoller europaweiter oder gar globaler Maßstab). Alumni-Netzwerk ist auch Quatsch. Die Kontakte, die einem nützen, sind die persönlichen oder die von der älteren Generation, die sich wehmütig an ihr Studium an deiner Uni zurückerinnert. Dafür braucht man kein zentrales Netzwerk mit Pflichtmitgliedschaft. Bin zum Beispiel nicht im Uni MA-Alumni-Netzwerk, da ich kein Interesse am Manager Magazin habe. ;) Ich weiß aus Erfahrung, dass gerade die kleineren, oft privaten Business Schools versuchen, ihre Masterprogramme in den Rankings zu pushen, in dem man gezielt die Bewertungskriterien erfüllt. Dürfte übrigens auch ein Grund sein, warum Mannheim damals den English-Track eingeführt hat.

WiWi Gast schrieb am 05.12.2018:

"Die Kriterien die wichtig sind: Wie ist das Placement der Uni? Was ist das Durchschnittgehalt zum Einstieg und nach 3 Jahren? Wie ist das Alumni Netzwerk bzw. was ist der % Anteil meiner Uni in den führenden Managementpositionen."

Aber das sind doch explizit Kriterien, welche FT für die Bewertung der Universitäten z.B. im Master in Management und Master in Finance Ranking heranzieht. Insofern sollte deine Definition von Prestige mit dem Ranking Ergebniss hoch korrelieren.

antworten
WiWi Gast

FT-Business School Rankings 2018

Business School Ranking ist eh Schrott da es nur MiM und MBA berücksichtigt, nicht aber MiF

antworten
WiWi Gast

FT-Business School Rankings 2018

WiWi Gast schrieb am 06.12.2018:

Business School Ranking ist eh Schrott da es nur MiM und MBA berücksichtigt, nicht aber MiF

dafür gibt es ein seperates ranking

antworten

Artikel zu BS

CHE Master-Ranking 2017: BWL, VWL, Wirtschaftsinformatik und Wirtschaftswissenschaften

Buchstabenwürfel an einem Faden ergeben das Wort Master und auf einer Tafel stehen im Hintergrund die Abkürzungen BWL und VWL.

Das neue CHE Master-Ranking 2017 für Masterstudierende der Fächer BWL, VWL, Wirtschaftsinformatik (WINF) und Wirtschaftswissenschaften (WIWI) ist erschienen. Beim BWL-Master der Universitäten schneiden die Universitäten Mannheim, Göttingen und die Privatuniversität HHL Leipzig am besten ab. Im Ranking der BWL-Masterstudiengänge an Fachhochschulen schaffte es die Hochschule Osnabrück als einzige bei allen Ranking-Faktoren in die Spitzengruppe. Im VWL-Master glänzten die Universitäten Bayreuth, Göttingen und Trier, im WINF-Master Bamberg und Paderborn sowie Frankfurt und Paderborn im WIWI-Master.

Pforzheim hat beste Business School an einer FH in Deutschland

Kop fund Rücken einer Studentin mit einer Pferdeschwanz-Frisur. Dahinter verschwommen andere Studenten.

Die Business School der Hochschule Pforzheim ist die beste Business School an einer Fachhochschule in Deutschland. So lautet zumindest das Ergebnis des aktuellen "Eduniversal Business School Ranking". Die Hochschule Pforzheim schaffte im Ranking zudem den Sprung in die Top 15 deutschen Universitäten und Fachhochschulen.

WiWo-Ranking 2018: TU Darmstadt weiterhin Champion der Wirtschaftsinformatik

Altes Hauptgebäude vom Fachbereich Rechts- und Wirtschaftswissenschaften der TU Darmstadt.

Die TU Darmstadt zählt für ein Studium der Wirtschaftsinformatik seit Jahren zu den besten Universitäten in Deutschland. Im Hochschulranking 2018 der WirtschaftsWoche belegte die TU Darmstadt in Wirtschaftsinformatik erneut den Spitzenplatz. 500 Personalchefs wählten sie mit 27,7 Prozent der Stimmen vor der TU München und der Universität Mannheim auf Platz eins. In Wirtschaftsingenieurwesen erreicht die TU Darmstadt mit Platz drei ebenfalls eine top Platzierung im WiWo-Hochschulranking.

CHE-Ranking 2017: Bestnoten für Uni Bayreuth in Jura und Wirtschaftswissenschaften

Blick auf das Gebäude der Rechts- und Wirtschaftswissenschaften auf dem Campus Universität Bayreuth.

Die Universität Bayreuth ist eine der Top-Adressen für ein Studium der Rechts- und Wirtschaftswissenschaften in Deutschland. Dies belegt erneut das Hochschulranking 2017 des Centrums für Hochschulentwicklung (CHE).

U-Multirank 2017: 4. Internationales Hochschulranking für VWL und BWL

Die Graduation Cap mit Weltkarte im Hintergrund

Die Volkswirtschaftslehre (Economics) ist neu in der Liste der Studienfächer des internationalen Hochschulrankings »U-Multirank 2017«. Mainz, Mannheim und Frankfurt am Main führen die deutschen Universitäten im VWL-Ranking an. Die drei Spitzenplätze im BWL-Ranking (Business Studies) belegen WHU, EBS und Universitäten Mannheim. Das weltweite Hochschulranking bewertet fast 1.500 Hochschulen in 99 Ländern anhand der fünf Dimensionen Forschung, Lehre, Internationalität, Wissenstransfer und regionales Engagement.

CHE-Hochschulranking 2017: Spitzenplatz für Bamberger Wirtschaftsinformatik

Foto der Universität Bamberg

Die Bachelor- und Masterstudiengänge des Fachbereichs Wirtschaftsinformatik der Universität Bamberg schneiden beim diesjährigen CHE-Hochschulranking 2017 hervorragend ab. Der Bamberger Wirtschaftsinformatik-Master belegt Höchstnoten in vier von fünf möglichen Kategorien und teilt sich die Spitzenposition im Ranking mit der Universität Paderborn. Bestnoten gibt es für BWL, VWL und Wirtschaftsinformatik vor allem im Bereich der Internationalisierung.

Leuphana in forschungsstärksten deutschen Business Schools

Studenten im Campus der Leuphana Universität Lüneburg.

Ein weltweiter Vergleich von mehr als 3.300 Business Schools hat ergeben, dass die Leuphana Universität Lüneburg mit ihren wirtschaftswissenschaftlichen Forschungsleistungen zu den besten zehn Prozent gehört. Das geht aus einer im renommierten Fachmagazin Journal of World Business publizierten Studie der Wirtschaftswissenschaftlerin Olga Ryazanova hervor. In Deutschland belegt sie Platz 12 von 155 untersuchten Hochschulen im Land.

Financial Times Ranking 2016: Master in Management und Executive MBA

Ein Professor hält eine Vorlesung im Hörsaal an der WHU – Otto Beisheim School of Management.

Die besten internationalen Business Schools werden jedes Jahr von der britischen Financial Times bewertet. In das neue Ranking in „Master in Management“ und „Executive MBA“ schafften es erneut auch deutsche Hochschulen. Das beste Master-in-Management-Programm einer deutschen Hochschule hat die WHU Beisheim, die international auf Rang 9 liegt. Die Mannheim Business School erreicht mit ihrem "Mannheim Master in Management" (MMM) Platz 14.

WiWo-Hochschulranking 2016: Spitzenplätze für Uni Mannheim in BWL, VWL und WI

Das Hochschulranking 2016 der Wirtschaftswoche hat die besten Universitäten und Fachhochschulen Deutschlands nach ihren populärsten Fächern bewertet. Auf Platz eins im Studienfach Betriebswirtschaftslehre (BWL) ist erneut die Universität Mannheim. Auch in den Studienfächern Volkswirtschaftslehre (VWL) und Wirtschaftsinformatik (WI) belegt die Universität Mannheim mit dem vierten und dritten Rang Spitzenplätze.

THE-Ranking 2016: Uni Mannheim beste deutsche Universität in Business & Economics

Das britische Magazin Times Higher Education (THE) hat die besten Universitäten weltweit verglichen. In den Bereichen Business & Management und Economics & Econometrics ist die Universität Mannheim im Vergleich deutscher Hochschulen an der Spitze. International betrachtet, ist die Top Universität in der wirtschaftswissenschaftlichen Forschung und Lehre das Massachusetts Institute of Technology (MIT). In die Top 600 haben es insgesamt 41 deutsche Universitäten geschafft.

Hochschulrankings – was hat es damit auf sich?

Die Qualitätsbewertung von Hochschulen und Studium hat in Deutschland und weltweit Tradition. Jedes Jahr erscheinen aktuelle Hochschulrankings, die Studieninteressierten die Auswahl vom richtigen Studienfach an der passenden Hochschule erleichtern sollen. Das Problem: Alle Hochschulrankings werden anhand verschiedenen Methoden erstellt und lassen sich schwer miteinander vergleichen. WiWi-TReFF stellt daher die wichtigsten Hochschulrankings vor, was sie unterscheidet und welche Auskunft sie geben.

Ökonomen-Rankings 2015: Ifo-Studie vergleicht Handelsblatt-, FAZ- und RePEc-Ranking

Eine eckige Wendeltreppe in einem Hausflur mit Blick nach unten.

Die Ökonomen-Rankings 2015 von Handelsblatt (HB), Frankfurter Allgemeine Zeitung (FAZ) und Research Papers in Economics (RePec) hat das ifo-Institut München untersucht. Die Ökonomen-Rankings von HB und FAZ erscheinen alle zwei Jahre und unterscheiden sich stark vom monatlichen RePEc-Ranking. Im aktuellen Ifo Working Paper 212 werden die Methodik, der Ansatz und die Ergebnisse der Rankings verglichen. Die Studie zeigt, dass den Rankings der Ökonomen sehr unterschiedliche Kriterien zugrunde liegen und alle ihre Schwächen haben.

Ökonomen-Ranking 2015: Volkswirte der Bundeswehr-Uni Hamburg forschungsstark

Helmut-Schmidt-Universität (HSU)

Gleich drei Ökonomie-Professoren der Helmut-Schmidt-Universität/Universität der Bundeswehr Hamburg zählen zu den forschungsstärksten Volkswirten in Deutschland. Das gab die Zeitung „Handelsblatt“ in ihrem Ökonomen-Ranking für das Jahr 2015 bekannt. Die Wirtschaftszeitung hatte dazu die Publikationen von rund 3.600 deutschsprachigen Ökonomen ausgewertet.

Mannheim schafft Sprung in TOP 10 Business-Schools der Welt

Neubau

Die Universität Mannheim und die Handelshochschule Leipzig (HHL) gehören mit ihrem MBA-Programm erneut zu den 40 besten Business School der Welt. Im Ranking der Top-40 MBA Programme des lateinamerikanischen Wirtschaftsmagazins "America Economia" gelang Mannheim sogar der Sprung in die Top 10 mit Platz zehn. Die HHL rückte um zwei Positionen vor auf Platz 34.

MeinProf.de - Bewertungsplattform für Lehrveranstaltungen

Screenshot der Internetseite mein-prof.de

MeinProf.de ist eine Online-Plattform zur Bewertung von Lehrveranstaltungen an deutschen Hochschulen. Studierende können hier ihre Dozentinnen und Dozenten bewerten, indem sie besuchte Veranstaltungen beurteilen.

Antworten auf FT-Business School Rankings 2018

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 21 Beiträge

Diskussionen zu BS

14 Kommentare

Business School Ranking

WiWi Gast

Falsch, Mannheim > CBS gilt überall. Die einzige Ausnahme ist Dänemark. Dass du die CBS so unangemessen hochlobst, deutet darauf h ...

Weitere Themen aus Hochschulranking