DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Master oder BerufseinstiegBain

S& oder Bain

Autor
Beitrag
WiWi Gast

S& oder Bain

Würdet ihr in Deutschland Bain S& immer vorziehen?

antworten
WiWi Gast

S& oder Bain

Yes, schon.

antworten
WiWi Gast

S& oder Bain

WiWi Gast schrieb am 16.09.2022:

Yes, schon.

Hatte offer für internship bei beiden und bin zu S& weil ich nur gutes über die Kultur gehört habe. Habe es nicht bereut und war eine tolle Zeit. Reputation Bain natürlich gerade außerhalb de faktor 100 höher

antworten
WiWi Gast

S& oder Bain

Kommt drauf an, welche Bereiche Dich interessieren. In R&C sowie Public Sector ist S& deutlich vor Bain.

antworten
WiWi Gast

S& oder Bain

Ja, immer.

antworten
WiWi Gast

S& oder Bain

WiWi Gast schrieb am 16.09.2022:

Kommt drauf an, welche Bereiche Dich interessieren. In R&C sowie Public Sector ist S& deutlich vor Bain.

Quatsch. MBB ist aktuell IMMER der Vorzug vor allen anderen Beratungen zu geben. Alleine wegen der internationalen Reputation. Versuch mal von S& zu Tech ala Google in USA oder zu top PEs zu kommen... Das ist von MBB viel einfacher.

antworten
WiWi Gast

S& oder Bain

Ja. Vom Prestige abgesehen ist bei Bain die Zusammenarbeit zwischen den Offices deutlich besser als bei S&.

antworten
WiWi Gast

S& oder Bain

Das sollte eigentlich, mit der Ausnahme bei starkem Public Interesse, gar keine Frage sein. Dass S& bei Retail und Consumer (ich nehme an das steckt hinter R&C) vorne ist wage ich übrigens stark zu bezweifeln. International sowieso, aber auch in DACH.
Sowieso nähert sich Bain auch in DACH immer mehr der internationalen Position an - Berger hat man ja bereits als Nummer 3 auch im Deutschen Markt überholt.

antworten
WiWi Gast

S& oder Bain

WiWi Gast schrieb am 16.09.2022:

Kommt drauf an, welche Bereiche Dich interessieren. In R&C sowie Public Sector ist S& deutlich vor Bain.

Quatsch. MBB ist aktuell IMMER der Vorzug vor allen anderen Beratungen zu geben. Alleine wegen der internationalen Reputation. Versuch mal von S& zu Tech ala Google in USA oder zu top PEs zu kommen... Das ist von MBB viel einfacher.

und ich dachte immer die führen Interviews und entscheiden dann ob sie jemanden anstellen...

Die interessantesten Exits ergeben sich zu Kunden und wenn man in einer bestimmten Branche arbeiten möchte bringt es mehr bei der richtigen Beratung für diese Branche zu arbeiten als unbedingt in T1. Vor allem da Bain in Deutschland schlicht nicht den Ruf und den Bekanntheitsgrad hat wie McKinsey und BCG. Gerade wenn der TE Beratung der öffentlichen Hand machen möchte ist S& Bain einfach deutlich überlegen. Wenn dem TE Branche und Tätigkeitsgebiet egal sind und er aber z.B. längerfristig in die USA will, dann würde ich ihm eher zu Bain raten.

Disclaimer: ich bin in der UB, aber arbeite weder für Bain noch für S&

antworten
WiWi Gast

S& oder Bain

WiWi Gast schrieb am 16.09.2022:

Würdet ihr in Deutschland Bain S& immer vorziehen?

Wenn du einen Exit machen willst ja.

Falls nicht kannst du dir S& schon überlegen. Gehalt am Anfang deutlich besser und S& ist einfach deutlich kleiner, dadurch persönlicher.
Frag nach einem Office Visit oder sprech nochmal mit ein paar Leuten, das hilft bei der Entscheidung.

antworten
WiWi Gast

S& oder Bain

WiWi Gast schrieb am 16.09.2022:

Kommt drauf an, welche Bereiche Dich interessieren. In R&C sowie Public Sector ist S& deutlich vor Bain.

Quatsch. MBB ist aktuell IMMER der Vorzug vor allen anderen Beratungen zu geben. Alleine wegen der internationalen Reputation. Versuch mal von S& zu Tech ala Google in USA oder zu top PEs zu kommen... Das ist von MBB viel einfacher.

Weil auch jeder nach seinem Exit in die USA will, zu Tech und/oder top PEs

Immer diese absoluten Aussagen (“MBB ist IMMER der Vorzug zu geben.”) ja ne ist klar

antworten
WiWi Gast

S& oder Bain

WiWi Gast schrieb am 16.09.2022:

Kommt drauf an, welche Bereiche Dich interessieren. In R&C sowie Public Sector ist S& deutlich vor Bain.

Quatsch. MBB ist aktuell IMMER der Vorzug vor allen anderen Beratungen zu geben. Alleine wegen der internationalen Reputation. Versuch mal von S& zu Tech ala Google in USA oder zu top PEs zu kommen... Das ist von MBB viel einfacher.

Wie kommt man denn von R&C und Public Sector zu PE und Tech? Also diese Logik erschließt sich mir überhaupt nicht.

Wer hat denn hier von PEs, Tech und Exits gesprochen? Aber ist leider nun mal Tatsache, dass S& in diesen Bereichen (R&C sowie PS) in DE aktuell vor Bain ist. Bain ist in DE insbesondere im M&A Bereich, FS und Insurance super stark.

antworten
WiWi Gast

S& oder Bain

WiWi Gast schrieb am 16.09.2022:

Ja. Vom Prestige abgesehen ist bei Bain die Zusammenarbeit zwischen den Offices deutlich besser als bei S&.

Definitiv! Das Problem was man hat ist, dass S& in einigen Ländern komplett eigenständig ist (e.g. GSA, Middle East) und in einigen Ländern als eine Marke von PwC geführt wird (e.g. UK). Hat unter anderem auch damit zu tun, dass nach der Übernahme durch PwC in einigen Ländern die komplette Partnerschaft gekündigt hat.

antworten
WiWi Gast

S& oder Bain

WiWi Gast schrieb am 16.09.2022:

Kommt drauf an, welche Bereiche Dich interessieren. In R&C sowie Public Sector ist S& deutlich vor Bain.

Was meinst du mit R&C? Retail & Consumer? Tut mir leid, aber das ist völliger Unsinn. Das ist einer der stärksten Bereiche bei Bain.

Bei Public Sector: Stimmt. Bain macht das in Deutschland nicht.

Ansonsten ist MBB S&A immer vorzuziehen.

antworten
WiWi Gast

S& oder Bain

WiWi Gast schrieb am 16.09.2022:

Kommt drauf an, welche Bereiche Dich interessieren. In R&C sowie Public Sector ist S& deutlich vor Bain.

Quatsch. MBB ist aktuell IMMER der Vorzug vor allen anderen Beratungen zu geben. Alleine wegen der internationalen Reputation. Versuch mal von S& zu Tech ala Google in USA oder zu top PEs zu kommen... Das ist von MBB viel einfacher.

Wie kommt man denn von R&C und Public Sector zu PE und Tech? Also diese Logik erschließt sich mir überhaupt nicht.

Wer hat denn hier von PEs, Tech und Exits gesprochen? Aber ist leider nun mal Tatsache, dass S& in diesen Bereichen (R&C sowie PS) in DE aktuell vor Bain ist. Bain ist in DE insbesondere im M&A Bereich, FS und Insurance super stark.

Sicherlich richtig, dass Bain in PE (M&A) und FS sehr stark unterwegs ist. Größte Practice bei uns ist in Deutschland aber (wie bei McK und BCG) die Industriegüter Practice (inkl. Automotive). Gefolgt von Private Equity, FS oder Consumer & Retail - die drei liegen immer recht nah beieinander und variieren ein wenig je Monat.

antworten
WiWi Gast

S& oder Bain

WiWi Gast schrieb am 16.09.2022:

Kommt drauf an, welche Bereiche Dich interessieren. In R&C sowie Public Sector ist S& deutlich vor Bain.

Was meinst du mit R&C? Retail & Consumer? Tut mir leid, aber das ist völliger Unsinn. Das ist einer der stärksten Bereiche bei Bain.

Bei Public Sector: Stimmt. Bain macht das in Deutschland nicht.

Ansonsten ist MBB S&A immer vorzuziehen.

Die Aussage "einer der stärksten Bereiche" sehe ich zwar etwas kritisch (zumindest PE, AMS, Banking und Insurance sind sicher größer), aber grundsätzlich würde ich trotzdem bezweifeln, dass S& im Retail mehr macht als wir.

Und ja, PS gibts bei Bain in DACH nicht - wenn du das machen willst, musst du zu S&. Davon abgesehen sehe ich aber kaum Gründe, S& vorzuziehen - das Gehalt gleicht sich auf höheren Ebenen an, und ansonsten bietet Bain einfach mehr (Exits, Brand, Perks, und natürlich allgemeines "Kaliber" der Projekte...). Kultur bei S& in DACH habe ich Gutes gehört, aber die Bainies sind eine genauso eingeschworene Gemeinschaft, in der du viele Freunde finden wirst - insbesondere in den kleineren Offices.

LG von einem Bainie

antworten

Artikel zu Bain

Bain Private Equity Workshop »Results4Returns 2019«

Bain Private Equity Workshop »Results4Results 2019«

Wer wissen will, wie sich das Geschäft mit Private Equity zukünftig entwickelt, für den dürfte der Workshop »Results4Returns« interessant sein. Der PE-Workshop der Strategieberatung Bain findet vom 27.-28. Juni 2019 in München statt. Bewerben können sich herausragende Universitätsstudierende ab dem 5. Bachelorsemester, Promovierende und Young Professionals aller Fachrichtungen. Die Bewerbungsfrist endet am 19. Mai 2019.

Bain sucht weit über 200 Beratertalente für Expansion

Das Portrait-Bild zeigt den neuen Deutschland-Chef der Strategieberatung Bain Walter Sinn.

Neues Jahr, neue Herausforderung? In 2019 will Bain & Company mit weit über 200 neuen Beraterinnen und Beratern in Deutschland und der Schweiz expandieren. Daher werden ganzjährig herausragende Beratungstalente aller Fachrichtungen gesucht.

Bain-Karriereprogramm »Red Carpet« für Berufseinsteiger

Bain-Karriereprogramm "Red Carpet": Von oben aufgenommen betritt eine Business-Frau gerade einen roten Teppich.

Das neue Karriereprogramm „Red Carpet“ der Strategieberatung Bain & Company unterstützt Studenten beim Berufseinstieg. Ob Wirtschaftswissenschaftlerin oder Wirtschaftswissenschaftler im ersten Semester, Jurist im Staatsexamen oder Psychologiestudentin im Master: Das Karriereprogramm „Red Carpet“ richtet sich an Studierende aller Fachrichtungen und Semester.

Recruiting-Workshop »Bainworks 2019«

Bain Workshop »Bainworks 2019«

Der Workshop der Managementberatung Bain & Company zum Thema „Alliance to end plastic waste“ findet vom 18.-20. Oktober 2019 in der spanischen Metropole Barcelona statt. Dabei geht es um Strategien zur Reduzierung von Plastikmüll für ein Non-Profit Unternehmen. Der Bewerbungsschluss für Bainworks ist der 14. Juli 2019.

2. Bain Recruiting-Event »Kompass 2018 für Frauen«

Der Blick in einen Kompass.

Am 14. und 15. Juni 2018 findet in Berlin das Recruiting-Event »Kompass 2018 für Frauen« der Managementberatung Bain & Company statt. Universitätsstudentinnen ab dem vierten Bachelorsemester, Doktorandinnen sowie junge Berufsanfängerinnen sämtlicher Fachrichtungen können sich bis zum 13. Mai 2018 bewerben.

Manny Maceda ist neuer weltweiter Chef bei Bain & Company

Das Portrait-Bild zeigt den neuen weltweiten Chef der Strategieberatung Bain Manny Maceda.

Führungswechsel: Manny Maceda leitet seit dem 1. März 2018 die internationale Managementberatung Bain & Company. Der 54-jährige US-Amerikaner löst den aktuellen Worldwide Managing Partner Bob Bechek nach dessen sechsjähriger Amtszeit ab. Maceda verantwortete zuletzt die globale Praxisgruppe Full Potential Transformation und war Mitglied des weltweiten Board of Directors bei Bain & Company.

Ex-Roland-Berger-Chef Martin Wittig wechselt zu Bain

Das Portrait-Bild zeigt den ehemaligen Chef von Roland-Berger Martin Wittig, der zur Strategieberatung Bain & Company gewechselt ist.

Martin Wittig, der ehemalige Chef der Unternehmensberatung Roland Berger, wechselt zur Strategieberatung Bain & Company. Der 54-Jährige, promovierte Ingenieur war vor drei Jahren gesundheitsbedingt als CEO bei Roland Berger zurückgetreten. Martin Wittig verstärkt als Senior Advisor das Financial-Services-Team der Beratung von Banken und Versicherungen. Der Top-Berater bleibt weiterhin Lehrbeauftragter der Universität St. Gallen.

Bain & Company schreibt Mentoring für Studentinnen aus

Zwei junge Frauen oder Studentinnen mit Rücksäcken.

Die internationale Managementberatung Bain & Company möchte Studentinnen ermutigen, ihre Karriere in der Beratungsbranche zu starten. Deshalb schreibt das Unternehmen ein Mentoring für herausragende Studentinnen ab dem vierten Semester aus. Die Bewerbungsfrist läuft bis zum 16. Mai 2012.

Consulting-Workshop »For Women only!«

Die Hinterköpfe von zwei Frauen mit langen, blonden Haaren und mit braunen Haaren mit Zopf.

Am 23. und 24. Juni 2006 veranstaltet die Strategieberatung Bain & Company in München den Recruiting-Workshop »For Women only!«. Die Bewerbungsfrist endet am 26. Mai 2006.

Gap Year – Pro und Contra

GAP-Year - Ein Mann mit Rucksack schaut in einer öde Landschaft mit Bergen.

Als Lückenfüller lässt sich ein Gap Year sinnvoll zwischen dem Bachelor und Master nutzen. Freiwilligendienste, Auslandsreisen, Praktika – es gibt zahlreiche Möglichkeiten seinen Soft Skills den letzten Schliff zu geben. Cleverer, reifer und erfahrener gelangt der Übergang ins Masterstudium oder findet den direkten Einstieg in die Berufswelt. Für zukünftige Bewerbungen ist ein Gap Year ein Pluspunkt.

Gute Karrierechancen für Bachelor-Absolventen

Cover Studie Stifterverband: Karrierewege für Bachelorabsolventen 2014

Die Berufschancen der Bachelor-Absolventen werden zu Unrecht mit Skepsis betrachtet, denn die Karrieremöglichkeiten sind in der Wirtschaft mit einem Bachelor genauso gut wie mit einem Master. Weit mehr als die Hälfte der Bachelor traut sich den Sprung in den Beruf jedoch nicht zu und studiert lieber weiter, wie die Befragung „Karrierewege für Bachelor-Absolventen“ zeigt.

5. Allensbach-Studie 2014 - Bachelor für Berufsleben nicht ausreichend

Bachelor and More - Orientierungsmesse für Bachelorstudiengänge

77 Prozent der Abiturienten planen zu studieren. Das Bachelor-Studium ist für die Mehrheit der Studierenden jedoch keine ausreichende Vorbereitung für den Beruf. Sechs von zehn Bachelor-Studenten wollen noch einen Master machen. Haupteinnahmequellen sind im Studium die Eltern und der Nebenjob. 72 Prozent kritisieren eine zu geringe Zahl an Studentenwohnheimplätzen.

Berufsaussichten mit Bachelor-Studium oft unterschätzt

Drei Männer auf einem Felsen und genießen die Aussicht.

Studierende schätzen den Wert eines Bachelorabschlusses deutlich niedriger ein als die meisten Unternehmen und streben einen Master-Abschluss an, obwohl viele mit dem Bachelor bereits ausreichend für den Arbeitsmarkt qualifiziert sind. Zu diesem Ergebnis kommt eine neue Studie, die PwC gemeinsam mit dem HWWI erarbeitet hat.

Mehrheit der Bachelor-Absolventen macht Masterstudium

Die meisten Bachelors streben den Master an. Ist der Bachelor tatsächlich nur eine Art Grundstudium mit Abschlusszeugnis und deshalb für die Mehrheit der Studenten lediglich eine Durchgangsstation zum Master?

Bachelorabsolventen entscheiden sich mehrheitlich für den Master

Master and More - Zwei Studentinnen auf der Orientierungsmesse für Masterstudiengänge.

Knapp drei Viertel der Bachelorabsolventen entscheiden sich gegenwärtig für ein Masterstudium. Sie tun dies in erster Linie, um ihre Berufschancen zu verbessern, sich persönlich weiterzubilden und ihren fachlichen Neigungen besser nachkommen zu können. Dies ist ein Ergebniss einer neuen Studie des HIS-Instituts.

Antworten auf S& oder Bain

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 16 Beiträge

Diskussionen zu Bain

2 Kommentare

Bain Dinner

WiWi Gast

Habe mich für ein Bain Dinner beworben, wurde nicht eingeladen, aber dafür ein halbes Jahr später für ein Interview...

Weitere Themen aus Master oder Berufseinstieg