DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Schwerpunktfächer BWLBWL-Berufe

Welcher Schwerpunkt/Beruf passt zu meinen Fähigkeiten

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Welcher Schwerpunkt/Beruf passt zu meinen Fähigkeiten

Welcher Schwerpunkt/Beruf passt zu meinen Fähigkeiten

kurz zu mir:

  • Ich studiere BWL und stehe vor der Schwerpunkt- und Praktikawahl.
  • Zur engeren Auswahl gehören Controlling, Finance oder Marketing

Nun muss ich mich aber schon bald entscheiden, auch wo ich denn ein Praktikum machen möchte...

Meine angestrebten Berufsbilder wären einmal

  • Controller,
  • Vertrieb
  • oder einen Beruf im Finanzbereich.

Da habe ich aber noch keinen speziellen für mich entdeckt.

Dass ich in allen drei Bereichen kein Praktikum machen könnte dürfte klar sein.
Ich habe leider noch relativ wenig Vorstellungen davon wie denn der Arbeitsablauf und Berufsalltag der einzelnen Berufe so ist.

Zu mir, meinen Fähigkeiten und Wünschen/ Ansprüchen:

  • Ich bin sehr gut im Umgang mit Menschen und kann sie gut überzeugen.
  • Zudem macht mir Rewe Spaß und ich bin relativ gut darin -> was zum Controller oder Accounting passen würde.
  • Meine Interessen liegen aber auch im Financebereich.
  • Ich möchte auf jeden Fall einen Job mit viel Kundenkontakt bzw. als verkaufende oder beratende Instanz tätig sein.
  • Ich bin zwar relativ gut in Mathe und es macht mir auch Spaß aber ich will keinesfalls den ganzen Tag vorm PC hängen und nur an Exceltabellen rumbasteln.
  • Abwechslung wäre mir schon relativ wichtig, gerne auch mit Reisebereitschaft.
  • Ich mag auch sehr gerne Rewe und Finanzthemen, da es logisches Denken ist und nur eine Lösung gibt.
  • Ein Problem von mir ist, dass ich mich schnell langweile und die Lust an einer Sache verliere und dann nach was Anderem suche.

=> Da war mein Gedanke, dass Vertrieb passend wäre, bin mir jedoch auch nicht ganz sicher dabei, weil mir generell Marketing nicht ganz so zusagt und die Jobaussichten schwierig sind?.

Ich dachte auch schon an Steuern, aber der Beruf wirkt so spießig. Vielleicht irre ich mich aber auch und der Beruf wäre passend. Im Finanzbereich habe ich bislang noch nichts passendes gefunden. Vielleicht hat jemand ein paar Vorschläge für mich. Den Bereich finde ich nämlich mit am interessantesten.

Das wären eigentlich so meine Hauptfaktoren nach denen ich gern mein Berufsbild auswählen würde. Kann mir da irgendjemand weiterhelfen?

Liebe Grüße!

antworten
WiWi Gast

Welcher Schwerpunkt/Beruf passt zu meinen Fähigkeiten

Dein Profil beschreibt 1:1 Credit Risk Management.

antworten
WiWi Gast

Welcher Schwerpunkt/Beruf passt zu meinen Fähigkeiten

das Berufsbild des Beraters bsp bei Big 4 oder bearingpoint passt.

antworten
WiWi Gast

Welcher Schwerpunkt/Beruf passt zu meinen Fähigkeiten

WiWi Gast schrieb am 21.02.2018:

Dein Profil beschreibt 1:1 Credit Risk Management.

Kann dir empfehlen ein Praktikum bei pwc im Risk Consulting zu machen. Du kannst auch den Wunsch äußern, während dem Praktikum im Credit Risk eingesetzt zu werden, das hat bei mir auch super geklappt :)

antworten
WiWi Gast

Welcher Schwerpunkt/Beruf passt zu meinen Fähigkeiten

TE hier:

Danke für die Antworten. Meint ihr speziell nur Credit Risk Management oder allgemein Risikomanagement? Könnt ihr noch bitte was zu dem Beruf sagen.

  • Wie sind die Anforderungen für ein Praktikum und später Berufseinstieg?
  • Wie hoch ist das Gehalt?
  • Arbeitszeit?
  • Könnt ihr noch ein paar Firmen für ein Praktikum nennen
  • Wer sind gute zukünftige Arbeitgeber?

Was denkt ihr, wie gut passt mein Profil zum Vertrieb? Ich schwanke nämlich noch zwischen Finance und International Marketing? Meine Familie und Freunde sehen mich eher im Vertrieb. Vor der Wahl schaffe ich leider keine zwei Praktika.

antworten
WiWi Gast

Welcher Schwerpunkt/Beruf passt zu meinen Fähigkeiten

Push

antworten
WiWi Gast

Welcher Schwerpunkt/Beruf passt zu meinen Fähigkeiten

Würde nicht zwingend Credit Risk sagen um ehrlich zu sein.
Eine Recherche darüber könnte Dir aber ein wenig Klarheit darüber schaffen.

Ansonsten empfehle ich Dir mal an Wealth Management (speziell im gehobeneren Segment) nachzudenken (gute Mischung zws. Reisen (nicht zu häufig kommt aber je nach Laden vor), Vertrieb, Kundennah und Finance).
Ansonsten, wenn die Rewe Seite eher schlägt könnte ja Audit vllt auch passen?

Von Marketing würd eich eher abraten, dafür muss man sich schon sehr interessieren finde ich zumindest

antworten
WiWi Gast

Welcher Schwerpunkt/Beruf passt zu meinen Fähigkeiten

WiWi Gast schrieb am 23.02.2018:

Würde nicht zwingend Credit Risk sagen um ehrlich zu sein.
Eine Recherche darüber könnte Dir aber ein wenig Klarheit darüber schaffen.

Ansonsten empfehle ich Dir mal an Wealth Management (speziell im gehobeneren Segment) nachzudenken (gute Mischung zws. Reisen (nicht zu häufig kommt aber je nach Laden vor), Vertrieb, Kundennah und Finance).
Ansonsten, wenn die Rewe Seite eher schlägt könnte ja Audit vllt auch passen?

Von Marketing würd eich eher abraten, dafür muss man sich schon sehr interessieren finde ich zumindest

Danke für die Antwort. Habe mir Risk Mangement angeschaut. Ist doch relativ viel vorm PC sitzen und weniger Kundenkontakt oder Reisen. Das einzige was mir einigermaßen gefällt ist z. B. Risk Consulting bei PWC.

Wealth Management werde ich mir anschauen. Kannst du mir ein paar gute Firmen nennen. Gerne auch welche im gehobenen Segment und welche, bei denen Reisebereischaft vorausgesetzt wird. Wie sind die Voraussetzungen in dem Bereich?

Audit finde ich nicht schlecht, jedoch kann ich mir nicht vorstellen, irgendwann das WP-Examen zu machen.

Marketing finde ich nicht besonders spannend, aber Vertreib reizt mich sehr. Da ich dort viel rumkommen würde und es sehr abwechslungsreich ist. In den Stellenausschreibungen für Sales Stellen, wird fast immer ein Studium mir Marketing Schwerpunkt gefordert. Deshalb denke ich auch darüber nach. Ich müsste im Studium auch zwei Auslandssemester machen, was ich sehr gut finde. Würdest du mir trotzdem davon abraten und mir eher Finance empfehlen?

antworten
WiWi Gast

Welcher Schwerpunkt/Beruf passt zu meinen Fähigkeiten

Wenn Du das WP-Examen nicht machen möchtest, dann ist es ja schon mal ausgegrenzt :)

Für Wealth Management würde ich bei kleineren Privatbanken (Warburg, Bankhaus Lampe, Metzler, BHF, Berenberg, Julius Bär) versuchen. Mit Reisetätigkeit (auch mal international) gibt es je nach Bereich, besonders bei UHNWI immer mal was. Sonst kannst Du Dir auch größere Häuser wie Credit Suisse und UBS im gehobenen Segment anschauen. Im Grunde denke ich, dass Du bei solche Adressen (nach einigen Jahren als Vertriebsunterstützung) schon Spaß haben kannst! Die genauen Voraussetzungen weiß ich nicht, aber es sind echt viele Stellen immer mal wieder für Praktis ausgeschrieben!
Aber da wird sicherlich auch mal PC Zeit sein, nicht immer hin und her reisen, aber schon sehr viel Kundenkontakt (ala one face to the customer je nach Haus).
Ansonsten ist die WLB meistens echt in Ordnung, weiß von bekannten, dass es oft so 8 - 18 Uhr ist, was sehr vertretbar ist!
Fairerweise muss ich aber auch sagen, dass die Regulierung immer mal wieder mehr Arbeitszeit in Anspruch nimmt...

WiWi Gast schrieb am 23.02.2018:

WiWi Gast schrieb am 23.02.2018:

Würde nicht zwingend Credit Risk sagen um ehrlich zu sein.
Eine Recherche darüber könnte Dir aber ein wenig Klarheit darüber schaffen.

Ansonsten empfehle ich Dir mal an Wealth Management (speziell im gehobeneren Segment) nachzudenken (gute Mischung zws. Reisen (nicht zu häufig kommt aber je nach Laden vor), Vertrieb, Kundennah und Finance).
Ansonsten, wenn die Rewe Seite eher schlägt könnte ja Audit vllt auch passen?

Von Marketing würd eich eher abraten, dafür muss man sich schon sehr interessieren finde ich zumindest

Danke für die Antwort. Habe mir Risk Mangement angeschaut. Ist doch relativ viel vorm PC sitzen und weniger Kundenkontakt oder Reisen. Das einzige was mir einigermaßen gefällt ist z. B. Risk Consulting bei PWC.

Wealth Management werde ich mir anschauen. Kannst du mir ein paar gute Firmen nennen. Gerne auch welche im gehobenen Segment und welche, bei denen Reisebereischaft vorausgesetzt wird. Wie sind die Voraussetzungen in dem Bereich?

Audit finde ich nicht schlecht, jedoch kann ich mir nicht vorstellen, irgendwann das WP-Examen zu machen.

Marketing finde ich nicht besonders spannend, aber Vertreib reizt mich sehr. Da ich dort viel rumkommen würde und es sehr abwechslungsreich ist. In den Stellenausschreibungen für Sales Stellen, wird fast immer ein Studium mir Marketing Schwerpunkt gefordert. Deshalb denke ich auch darüber nach. Ich müsste im Studium auch zwei Auslandssemester machen, was ich sehr gut finde. Würdest du mir trotzdem davon abraten und mir eher Finance empfehlen?

antworten
WiWi Gast

Welcher Schwerpunkt/Beruf passt zu meinen Fähigkeiten

Danke für die ausführliche Antwort.

Ich habe mir die ganzen Banken angeschaut. Ein paar haben auch Stellenangebote im Bereich Wealth Management. Bei einigen wird aber nur eine Ausbildung gefordert. Würde man sich dann nicht unter Wert verkaufen? Wie sieht es Gehaltstechnisch in dem Bereich aus?

Um nochmal auf den Punkt Marketing zurückzukommen. Würdest du mir trotz der im vorherigen Post genannten Punkte, davon abraten?

WiWi Gast schrieb am 23.02.2018:

Wenn Du das WP-Examen nicht machen möchtest, dann ist es ja schon mal ausgegrenzt :)

Für Wealth Management würde ich bei kleineren Privatbanken (Warburg, Bankhaus Lampe, Metzler, BHF, Berenberg, Julius Bär) versuchen. Mit Reisetätigkeit (auch mal international) gibt es je nach Bereich, besonders bei UHNWI immer mal was. Sonst kannst Du Dir auch größere Häuser wie Credit Suisse und UBS im gehobenen Segment anschauen. Im Grunde denke ich, dass Du bei solche Adressen (nach einigen Jahren als Vertriebsunterstützung) schon Spaß haben kannst! Die genauen Voraussetzungen weiß ich nicht, aber es sind echt viele Stellen immer mal wieder für Praktis ausgeschrieben!
Aber da wird sicherlich auch mal PC Zeit sein, nicht immer hin und her reisen, aber schon sehr viel Kundenkontakt (ala one face to the customer je nach Haus).
Ansonsten ist die WLB meistens echt in Ordnung, weiß von bekannten, dass es oft so 8 - 18 Uhr ist, was sehr vertretbar ist!
Fairerweise muss ich aber auch sagen, dass die Regulierung immer mal wieder mehr Arbeitszeit in Anspruch nimmt...

WiWi Gast schrieb am 23.02.2018:

WiWi Gast schrieb am 23.02.2018:

Würde nicht zwingend Credit Risk sagen um ehrlich zu sein.
Eine Recherche darüber könnte Dir aber ein wenig Klarheit darüber schaffen.

Ansonsten empfehle ich Dir mal an Wealth Management (speziell im gehobeneren Segment) nachzudenken (gute Mischung zws. Reisen (nicht zu häufig kommt aber je nach Laden vor), Vertrieb, Kundennah und Finance).
Ansonsten, wenn die Rewe Seite eher schlägt könnte ja Audit vllt auch passen?

Von Marketing würd eich eher abraten, dafür muss man sich schon sehr interessieren finde ich zumindest

Danke für die Antwort. Habe mir Risk Mangement angeschaut. Ist doch relativ viel vorm PC sitzen und weniger Kundenkontakt oder Reisen. Das einzige was mir einigermaßen gefällt ist z. B. Risk Consulting bei PWC.

Wealth Management werde ich mir anschauen. Kannst du mir ein paar gute Firmen nennen. Gerne auch welche im gehobenen Segment und welche, bei denen Reisebereischaft vorausgesetzt wird. Wie sind die Voraussetzungen in dem Bereich?

Audit finde ich nicht schlecht, jedoch kann ich mir nicht vorstellen, irgendwann das WP-Examen zu machen.

Marketing finde ich nicht besonders spannend, aber Vertreib reizt mich sehr. Da ich dort viel rumkommen würde und es sehr abwechslungsreich ist. In den Stellenausschreibungen für Sales Stellen, wird fast immer ein Studium mir Marketing Schwerpunkt gefordert. Deshalb denke ich auch darüber nach. Ich müsste im Studium auch zwei Auslandssemester machen, was ich sehr gut finde. Würdest du mir trotzdem davon abraten und mir eher Finance empfehlen?

antworten
WiWi Gast

Welcher Schwerpunkt/Beruf passt zu meinen Fähigkeiten

Push

antworten
WiWi Gast

Welcher Schwerpunkt/Beruf passt zu meinen Fähigkeiten

vertrieb wealth Management Einstieg 50k+, nach einigen Jahren (erfolgreichen) Arbeitens kann es bis 200k gehen.

Allerdings wird in dem Bereich auch ständige Weiterentwicklung gefordert, vergleichbar mit dem WP Examen... Namen weiß ich grad nicht. Sicherlich kein Bereich um sich Auszuruhen. Als Vertriebler wirst du dich immer an deinen aktuellen Leistungen messen lassen müssen :)

antworten
WiWi Gast

Welcher Schwerpunkt/Beruf passt zu meinen Fähigkeiten

Danke für die Informationen. Gas geben und mich ständig weiterentwickeln möchte ich sehr gerne. Deshalb würde der Beruf schon passen. Wie sind die Voraussetzungen in dem Bereich?

Kannst du auch was zu dem Thema Marketing, welches ich oben beschrieben habe, sagen?

WiWi Gast schrieb am 25.02.2018:

vertrieb wealth Management Einstieg 50k+, nach einigen Jahren (erfolgreichen) Arbeitens kann es bis 200k gehen.

Allerdings wird in dem Bereich auch ständige Weiterentwicklung gefordert, vergleichbar mit dem WP Examen... Namen weiß ich grad nicht. Sicherlich kein Bereich um sich Auszuruhen. Als Vertriebler wirst du dich immer an deinen aktuellen Leistungen messen lassen müssen :)

antworten
WiWi Gast

Welcher Schwerpunkt/Beruf passt zu meinen Fähigkeiten

Push

antworten
WiWi Gast

Welcher Schwerpunkt/Beruf passt zu meinen Fähigkeiten

Push

antworten
WiWi Gast

Welcher Schwerpunkt/Beruf passt zu meinen Fähigkeiten

bin im Messebereich tätig - Projektmanagement. Zu meinen Aufgaben zählt die komplette Organisation verschiedenster Messen: Marketing (Marktanalyse, Werbemittelgestaltung, Akquise, CVM,...) Organisation, Budgetierung. Messen finden im Ausland statt, gereist wird im Schnitt 4 mal pro Jahr. Sehr spannend, abwechslungsreich und extrem breit gefächert.

antworten
WiWi Gast

Welcher Schwerpunkt/Beruf passt zu meinen Fähigkeiten

WiWi Gast schrieb am 06.04.2018:

bin im Messebereich tätig - Projektmanagement. Zu meinen Aufgaben zählt die komplette Organisation verschiedenster Messen: Marketing (Marktanalyse, Werbemittelgestaltung, Akquise, CVM,...) Organisation, Budgetierung. Messen finden im Ausland statt, gereist wird im Schnitt 4 mal pro Jahr. Sehr spannend, abwechslungsreich und extrem breit gefächert.

Was verdienst du und was hast du für Schwerpunkte gemacht?

antworten
WiWi Gast

Welcher Schwerpunkt/Beruf passt zu meinen Fähigkeiten

WiWi Gast schrieb am 06.04.2018:

WiWi Gast schrieb am 06.04.2018:

bin im Messebereich tätig - Projektmanagement. Zu meinen Aufgaben zählt die komplette Organisation verschiedenster Messen: Marketing (Marktanalyse, Werbemittelgestaltung, Akquise, CVM,...) Organisation, Budgetierung. Messen finden im Ausland statt, gereist wird im Schnitt 4 mal pro Jahr. Sehr spannend, abwechslungsreich und extrem breit gefächert.

Was verdienst du und was hast du für Schwerpunkte gemacht?

Schwerpunkte im Bachelor waren Marketing und Supply Chain Management. der Master an ner einfachen Privatuni war ganz plain BWL... bin mit 39k eingestiegen und jetzt als senior Manager bei knapp 70k all in.

antworten

Artikel zu BWL-Berufe

E-Learning: »Einführung in die BWL« bei E-Campus Wirtschaft

Screenshot der Seite e-campus-wirtschaftsinformatik.de von Prof. Dr. Axel C. Schwickert der Justus-Liebig-Universität Gießen.

Das E-Learning Tool des E-Campus Wirtschaft an der Uni Gießen basiert auf dem Standardwerk »Einführung in die BWL« von Weber/Kabst.

Bachelorstudium BWL: Neue Lehrbuchreihe mit Online-Training

Die neue Reihe Kiehl Wirtschaftsstudium

Die neue Reihe Kiehl Wirtschaftsstudium bietet aktuell neun Lehrbücher für das Grundlagenstudium in der Betriebswirtschaftslehre. Zu jedem Lehrbuch der Reihe Kiehl Wirtschaftsstudium gibt es ein kostenloses Online-Training mit Übungsaufgaben und Lösungen zur Prüfungsvorbereitung.

E-Learning: Podcast »BWL für Ingenieure«

Screenshot E-Learning BWL für Ingenieure I/II von tele-task.de

Der E-Learning Podcast BWL für Ingenieure geht auf Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre ein und erläutert Funktionen, Organisation und Geschäftsprozesse von Unternehmen. Im Anschluss werden Grundlagen der Wirtschaftsinformatik und Informationswirtschaft näher beschrieben.

Teildisziplinen der BWL 4: Marketing

Rechnungswesen, Controlling, Marketing, Produktion, Logistik, Bankbetriebslehre, Personalwesen, Organisation, Steuerlehre, Wirtschaftsprüfung,Unternehmensführung, Operation Research

Die Serie stellt die Studienschwerpunkte des Faches Betriebswirtschaftslehre vor. Diese Woche geht es um das Marketing.

E-Learning: Finanzierung

Screenshot E-Learning Finanzierung von existenzgruender.de

Das Lernprogramm hilft, typische Finanzierungsfehler zu vermeiden. Anhand der vielfältigen Übungen, Lernkontrollen und Informationstexte erfährt der Lernende, was zu einer sorgfältigen Finanzierungsplanung gehört.

financialmodellingschool.de - Gratis Flyer mit »Excel-Short-Cuts«

Das fahrende Karussell: Sky Flyer.

Das »Financial Modelling« bezeichnet das integrierte Modellieren von Gewinn- und Verlustrechnung, Bilanz und Kapitalfluss in Excel. Financial Models werden im Consulting für Unternehmensplanungen eingesetzt. Die Financial Modelling School bietet neben Schulungen und Dienstleistungen auf ihrer Internetseite einen Flyer mit »Excel-Short-Cuts« zum Download an.

Economic Freedom of the World 2011

Wirtschaftliche Freiheit Deutschland

Deutschland hat neuerlich leicht an wirtschaftlicher Freiheit eingebüßt. Das geht aus der am Dienstag vorgestellten Studie "Economic Freedom of the World 2011" hervor, die sich auf Daten des Jahres 2009 stützt.

E-Learning: Marketing

Screenshot E-Learning Marketing von existenzgruender.de

Wie Marketing funktioniert und welche Möglichkeiten es bietet, stellt das eTraining „Marketing“ des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie vor.

»deutschland2430.de« - TV-Interviews zur Sozialen Marktwirtschaft

deutschland Interviews Soziale-Marktwirtschaft

Die Soziale Marktwirtschaft ist wie ein Fernseher: Jeder kennt sie, aber keiner kann sagen, wie sie funktioniert. Die Theoretiker bezeichnen sie als Wirtschaftsordnung. Als Gesellschaftsordnung mit den Eckpfeilern Freiheit, Wettbewerb und soziale Absicherung. Aber was heißt das? Für die Gesellschaft? Für die Wirtschaft? Für die Menschen?

Broschüre »IFRS im Vergleich zu deutscher Rechungslegung«

IFRS-Vergleich deutscher Rechungslegung

In ihrer Broschüre »IFRS im Vergleich zu deutscher Rechungslegung« zeigt die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft KPMG die wesentlichen Unterschiede zwischen den International Financial Reporting Standards (IFRS) und den deutschen Rechnungslegungsvorschriften (HGB) sehr anschaulich anhand tabellarischer Gegenüberstellungen auf.

Logistik Kompendium »DHL-Logbook«

DHL Logbook ist eine für das Internet aufbereitete interaktive Anwendung, die fundiertes Fachwissen rund um das Thema Logistik bereitstellt. DHL Logbook besteht aus zwei eigenständigen Komponenten: dem Logbook Glossar und den Logbook Stories.

Wirtschafts-Quiz vom Bankenverband

Der Rücken eines roten Shirtes mit der weißen Aufschrift: Schule und Handball-Camp.de.

Der Bundesverband deutscher Banken hat ein Wirtschaftsquiz entwickelt, das er auf seiner Internetseite schulbank.de integriert hat.

Broschüren-Reihe »IFRS in der Praxis«

IFRS Broschüre

Branchenbezogene Informationen zur Bilanzierung nach den International Financial Reporting Standards (IFRS) stehen im Fokus der neuen Reihe »IFRS in der Praxis« von KPMG.

IAS-IFRS.de - Web-Archiv internationale Rechnungslegung

IAS-IFRS internationale Rechnungslegung

Das Web-Archiv IAS-IFRS internationale Rechnungslegung enthält unter anderem ein IAS-IFRS Glossar, ein IAS-Wörterbuch deutsch/englisch sowie ein Forum.

Dictionary of Financial Terms

Dictionary of Financial Terms by Morgan Stanley

Das »Dictionary of Financial Terms« der Investment Gesellschaft Morgan Stanley umfasst gut 700 englische Begriffe aus dem Finanzwesen.

Antworten auf Welcher Schwerpunkt/Beruf passt zu meinen Fähigkeiten

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 18 Beiträge

Diskussionen zu BWL-Berufe

27 Kommentare

WiWi < IT

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 15.05.2018: Bin zwar nicht der Poster, aber was ist daran spannend? Könnte auch ein Dipl. Ing. T ...

6 Kommentare

IB oder UB?

WiWi Gast

Keins von beiden, wenn du noch ein Leben neben der Arbeit haben möchtest. Reich wirst du bei beiden eh nicht, etwas Vermögen au ...

Weitere Themen aus Schwerpunktfächer BWL