DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Studienfächer der BWLLogistik

Logistik Kompendium »DHL-Logbook«

DHL Logbook ist eine für das Internet aufbereitete interaktive Anwendung, die fundiertes Fachwissen rund um das Thema Logistik bereitstellt. DHL Logbook besteht aus zwei eigenständigen Komponenten: dem Logbook Glossar und den Logbook Stories.

Logistik Kompendium »DHL-Logbook«
DHL Logbook ist eine für das Internet aufbereitete interaktive Anwendung, die fundiertes Fachwissen rund um das Thema Logistik bereitstellt. DHL hat sie in enger Kooperation mit Wissenschaftlern des Lehrstuhls für Unternehmensführung und Logistik an der Technischen Universität Darmstadt entwickelt. DHL Logbook besteht aus zwei eigenständigen Komponenten: dem Logbook Glossar und den Logbook Stories.

Das Logbook Glossar beschreibt in sieben ausführlichen Kapiteln sämtliche Fachbegriffe und Aspekte der modernen Logistik. In

DHL Logbook ist komplett multimedial und interaktiv aufbereitet. Die gesamte Navigation erfolgt über Flash-Animation. Innerhalb der Artikel sind spezielle Fachbegriffe grafisch hervorgehoben und verlinkt, sodass bei Bedarf weitere Erläuterungen zu dem jeweiligen Begriff direkt abgerufen werden können. Unterstützt wird der gesamte Auftritt noch durch aussagefähige Grafiken und Filme. Die einzelnen Artikel können auch als PDF-Dokument herunterladen werden. Überaus modern: Bei Facebook und anderen Community-Portalen lassen sich ganz einfach Bookmarks setzen. Besonders spannend: Jedes Kapitel schließt mit einem Test ab. So kann bei Bedarf das zuvor erworbene Wissen direkt überprüft werden.

Logbook Stories eröffnet durch die Porträts von DHL-Mitarbeitern einzigartige Blicke hinter die Kulissen der Branche. Die Praxisberichte von fünf Logistikmanagern aus aller Welt vermitteln ambitionierten Nachwuchs- und Führungskräften ein detailliertes Bild über die unterschiedlichen Betätigungsfelder. Interaktiv und multimedial illustrieren

das berufliche und private Leben der DHL-Manager rund um den Globus. So berichtet beispielsweise der gebürtige Brite Dan Wood aus seinem Alltag als Director Sales & Marketing bei DHL Exel Supply Chain in Dubai. Weitere spannende Geschichten ereignen sich in Brasilien, USA, Hongkong und Belgien.

https://www.dhl-discoverlogistics.com/cms/de/
  

Im Forum zu Logistik

17 Kommentare

Zu hohe Gehaltsforderungen

WiWi Gast

Habe 2 Praktika + Werkstudentenjob gemacht, also studienbegleitende Berufserfahrung. Besagte Freundin ist ohne Praktika für 46k eingestiegen. Habe von Freunden bisher auch gehört, dass sie in UN zwisc ...

5 Kommentare

TU Dortmund vs. Ruhr Uni Bochum Schwerpunkt Logistik

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 31.01.2020: Ist es auch. Der Studieninhalt ist aber ein anderer. An der TU Dortmund wird man eher zu einem WIngler ausgebildet. Der technische Anteil ist wie gesagt relativ ho ...

6 Kommentare

Verdient man in der Logistik wirklich so schlecht?

WiWi Gast

Bin im Logistikcontrolling bei einem Tier 1 Zulieferer eingestiegen und war davor praktikant/Werkstudent in der Luftfracht. Man verdient sehr gut, wenn man das Unternehmen findet, bei Speditionen ist ...

6 Kommentare

Zweiter Master o. MBA mit Logistikbezug

WiWi Gast

Ich kenne da sonst noch die kühne logistics university aus Hamburg, mba in Logistik zB möglich.

1 Kommentare

Berufseinstieg Logistik/SCM und Gehälter

WiWi Gast

Hi, bisher findet sich noch nicht so viel über die o.g. Themen. Würde mich freuen, wenn ihr eure Erfahrungen teilen könntet!

2 Kommentare

Was ist ein angemessenes Gehalt???

WiWi Gast

DAVO schrieb am 14.06.2019: < [...] Frage 1: Wie viel WILLST/BRAUCHST du denn mindestens? "Nicht unter Wert" ist eine Sache, aber vor allem musst du ja selbst mit dem Gehalt auch zufrieden sein ...

9 Kommentare

Logistik Job ohne SCM Module

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 30.04.2019: verstehe ich, wenn du im AC warst, dann wurdest du ja eingeladen. Also an der Quali fehlte es demnach nicht. ...

Artikel kommentieren

Als WiWi Gast oder Login

Zum Thema Logistik

Weiteres zum Thema Studienfächer der BWL

Die neue Reihe Kiehl Wirtschaftsstudium

Bachelorstudium BWL: Neue Lehrbuchreihe mit Online-Training

Die neue Reihe Kiehl Wirtschaftsstudium bietet aktuell neun Lehrbücher für das Grundlagenstudium in der Betriebswirtschaftslehre. Zu jedem Lehrbuch der Reihe Kiehl Wirtschaftsstudium gibt es ein kostenloses Online-Training mit Übungsaufgaben und Lösungen zur Prüfungsvorbereitung.

Screenshot E-Learning BWL für Ingenieure I/II von tele-task.de

E-Learning: Podcast »BWL für Ingenieure«

Der E-Learning Podcast BWL für Ingenieure geht auf Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre ein und erläutert Funktionen, Organisation und Geschäftsprozesse von Unternehmen. Im Anschluss werden Grundlagen der Wirtschaftsinformatik und Informationswirtschaft näher beschrieben.

Rechnungswesen, Controlling, Marketing, Produktion, Logistik, Bankbetriebslehre, Personalwesen, Organisation, Steuerlehre, Wirtschaftsprüfung,Unternehmensführung, Operation Research

Teildisziplinen der BWL 4: Marketing

Die Serie stellt die Studienschwerpunkte des Faches Betriebswirtschaftslehre vor. Diese Woche geht es um das Marketing.

Screenshot E-Learning Finanzierung von existenzgruender.de

E-Learning: Finanzierung

Das Lernprogramm hilft, typische Finanzierungsfehler zu vermeiden. Anhand der vielfältigen Übungen, Lernkontrollen und Informationstexte erfährt der Lernende, was zu einer sorgfältigen Finanzierungsplanung gehört.

MaTax Kompetenzzentrum-Steuern Mannheim

»MaTax« Kompetenzzentrum für Steuern in Mannheim gestartet

Der Leibniz-WissenschaftsCampus "Mannheim Taxation" (MaTax) in Mannheim hat die Arbeit aufgenommen. Ein wissenschaftliches Kompetenzzentrum für Steuern ist in dieser Form in Deutschland und Europa bislang einmalig. MaTax ist ein gemeinsames Projekt des Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung und der Universität Mannheim.

Screenshot E-Learning Marketing von existenzgruender.de

E-Learning: Marketing

Wie Marketing funktioniert und welche Möglichkeiten es bietet, stellt das eTraining „Marketing“ des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie vor.

IFRS-Vergleich deutscher Rechungslegung

Broschüre »IFRS im Vergleich zu deutscher Rechungslegung«

In ihrer Broschüre »IFRS im Vergleich zu deutscher Rechungslegung« zeigt die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft KPMG die wesentlichen Unterschiede zwischen den International Financial Reporting Standards (IFRS) und den deutschen Rechnungslegungsvorschriften (HGB) sehr anschaulich anhand tabellarischer Gegenüberstellungen auf.

Beliebtes zum Thema Studienwahl

Screenshot Homepage freie-studienplaetze.de

freie-studienplaetze.de - Offizielle Studienplatzbörse bis April 2020 geöffnet

Die bundesweite Studienplatzbörse »freie-studienplaetze.de« geht vom 1. Februar bis 30. April 2020 wieder online. Sie informiert Studieninteressierte tagesaktuell über noch verfügbare Studienplätze für ein Bachelorstudium oder Masterstudium in Deutschland für das Sommersemester 2020. Das Angebot umfasst Studienplätze in zulassungsbeschränkten Fächern, die noch im Losverfahren vergeben werden und in zulassungsfreien Fächern, die einfach frei geblieben sind.

Eine Gruppe Studenten am Karlsruher Institut für Technologie symbolisiert das Studium im neuen Studiengang Wirtschaftsinformatik.

Neuer Studiengang Wirtschaftsinformatik am KIT

Wirtschaftsinformatiker sind aktuell begehrte Fachkräfte. Wer die Digitalisierung mitgestalten will, sollte sich den neuen Studiengang Wirtschaftsinformatik des Karlsruher Institut für Technologie (KIT) ansehen. Der Bachelor- und Masterstudiengang Wirtschaftsinformatik vermittelt Kompetenzen für die digitale Arbeitswelt. Der neue Studiengang Wirtschaftsinformatik wird ab dem Wintersemester 2019/2020 am KIT angeboten. Bewerbungsfrist ist der 15. Juli 2019.

Header Bilder der Wiwi-Studiengänge / Betriebswirtschaftslehre BWL

Wirtschaft studieren: Das Studium Betriebswirtschaftslehre (BWL)

Das Studium der Betriebswirtschaftslehre ist mit Abstand am beliebtesten in Deutschland. Nicht ohne Grund, denn BWL-Absolventen haben im Gesamtvergleich beste Job-Aussichten. Im Jahr 2013 haben 72.700 Studienanfänger und damit sechs Prozent mehr ein BWL-Studium begonnen. Dabei ist Betriebswirtschaftslehre bei Frauen und Männern gleichermaßen beliebt: Beinahe die Hälfte der Studienanfänger war weiblich. Insgesamt waren 222.600 Studierende in BWL eingeschrieben und rund 42.400 Abschlussprüfungen wurden in 2013 erfolgreich abgelegt. Mehr als zwei Drittel bestanden die Bachelor-Prüfung in BWL. Der Anteil der Masterabsolventen lag in BWL bei 21 Prozent.

Bulle, Boerse, Aktien, Frankfurt

Bestbezahlte Berufe 2018 sind Ärzte und WiWi-Berufe

Wirtschaftswissenschaftler dominieren in 2018 die Top 10 Liste der Berufe mit den höchsten Spitzengehälter. Die Topverdiener aus den WiWi-Berufen arbeiten dabei vor allem in der Finanzbranche. Das Einkommen im Bereich M&A beträgt etwa 100.000 Euro jährlich. Ein Fondsmanager ohne Personalverantwortung verdient knapp 84.000 Euro. Das Gehalt als Wertpapierhändler liegt bei 65.000 Euro, wie eine Auswertung der bestbezahlten Berufen 2018 von Gehalt.de zeigt.

Cover vom Ratgeber »Fernstudium an Fachhochschulen 2018«

Ratgeber »Fernstudium an Fachhochschulen 2018«

Die Zentralstelle für Fernstudien an Fachhochschulen (ZFH) hat unter dem Titel "Fernstudium - Einfach clever" einen aktualisierten Ratgeber herausgegeben. Der Ratgeber bietet Informationen rund um das Fernstudium. Tipps zu Bildungsurlaub, Fördermöglichkeiten und zur weiteren Recherche runden die Broschüre zum Fernstudium ab. Der Ratgeber zum Fernstudium kann kostenlos angefordert oder heruntergeladen werden.

Buchcover Studien- und Berufswahl 2018-2019

Broschüre Studienwahl und Berufswahl 2018/2019

Der offizielle Studienführer und grüne Klassiker »Studien- und Berufswahl«, herausgegeben von der Kultusministerkonferenz (KMK) und der Bundesagentur für Arbeit (BfA), informiert umfassend zur Studien- und Berufsplanung. Die aktuelle und 48. Auflage von Studien- und Berufswahl ist ab sofort erhältlich.

Buchstabenwürfel an einem Faden ergeben das Wort Master und auf einer Tafel stehen im Hintergrund die Abkürzungen BWL und VWL.

CHE Master-Ranking 2017: BWL, VWL, Wirtschaftsinformatik und Wirtschaftswissenschaften

Das neue CHE Master-Ranking 2017 für Masterstudierende der Fächer BWL, VWL, Wirtschaftsinformatik (WINF) und Wirtschaftswissenschaften (WIWI) ist erschienen. Beim BWL-Master der Universitäten schneiden die Universitäten Mannheim, Göttingen und die Privatuniversität HHL Leipzig am besten ab. Im Ranking der BWL-Masterstudiengänge an Fachhochschulen schaffte es die Hochschule Osnabrück als einzige bei allen Ranking-Faktoren in die Spitzengruppe. Im VWL-Master glänzten die Universitäten Bayreuth, Göttingen und Trier, im WINF-Master Bamberg und Paderborn sowie Frankfurt und Paderborn im WIWI-Master.