DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
FernstudiumLogistik

Online-Master-Studiengang »Logistikmanagement« berufsbegleitend

Beim Online-Master-Studiengang Logistikmanagement berufsbegleitend des Institut für Fördertechnik und Logistik (IFT) der Universität Stuttgart kann der Abschluss Master of Business and Engineering in Logistics Management (MBE) erworben werden.

Ein gelber LKW-Anhänger von DHL.

Online-Master-Studiengang »Logistikmanagement« berufsbegleitend
In unserer arbeitsteiligen, globalisierten Wirtschaft unterliegen Berufsbilder einem ständigen Wandel. Auch an das Veränderungspotenzial der einzelnen Beschäftigten und der Führungskräfte werden hohe Anforderungen gestellt. Der Studiengang MASTER:ONLINE Logistikmanagement wird genau diesem Wandel gerecht. Logistikmanagement kann über den Unternehmenserfolg entscheiden - es verbindet unterschiedliche Unternehmensbereiche vom Wareneingang bis zum Warenausgang, sowohl in der Produktion als auch im Handel. Prozess- und Projektmanagement nehmen dabei eine wichtige Rolle ein.

Das Spektrum der fachlichen Anforderungen an Logistikführungskräfte reicht vom fundierten Wissen in Lager- und Materialwirtschaft über Werkstoff-, Waren- und Produktkunde, Förder- und Identifikationstechnik bis hin zu kaufmännischen Kenntnissen wie Rechnungswesen, Controlling und Recht. Sozialen und persönlichen Kompetenzen, zum Beispiel im Umgang mit Mitarbeitern, Kunden, Beratern und Lieferanten kommt ebenfalls eine hohe Bedeutung zu: Schlüsselkompetenzen wie Problemanalyse, Selbststeuerung und -organisation oder Durchsetzungsvermögen müssen geschult werden. Unser Ziel ist es, Ihnen umfassendes Wissen über die betriebliche Organisation sowie die Fähigkeit zum Planen, Steuern und Optimieren speziell in der Logistik zu vermitteln. Dabei setzen wir an Ihren individuellen Vorkenntnissen an.

  1. Seite 1: Online-Master-Studiengang »Logistikmanagement« berufsbegleitend
  2. Seite 2: Regelstudienzeit, Zulassung, Studienaufbau
  3. Seite 3: Studieninhalte, Studienabschluss, Gebühren
  4. Seite 4: Frist, Bewerbung, weitere Informationen

Im Forum zu Logistik

6 Kommentare

Ab wann keine operativen Tätigkeiten mehr?

WiWi Gast

Logistik ist halt immer nah oder direkt an der Front. Daher definiere bitte operativ. Außerdem bist du mit 100k in der höchsten EG und solltest einschätzen können welche Möglichkeiten es gibt. Insb ...

5 Kommentare

Einstiegsgehalt Logistik

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 23.12.2020: naja ein Meister der Lagerlogistik hat eigentlich recht wenig Mehrwehrt aus Sicht des Controllings. klassisches Logistikcontrolling beschäftigt sich mit ...

2 Kommentare

Wirtschaftsingenieur oder Logistikmanagement?

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 17.12.2020: Siehe dein anderer Thread. Bitte nicht rumspamen mit Doppelposts. LINK ...

4 Kommentare

wirtschaftsingenieur oder logistikmanagement?

WiWi Gast

Fernuni schrieb am 16.12.2020: Bin zwar BWLer mit SCM Schwerpunkt, aber in deinem Fall würde ich dir auch eher zum WIng raten. Zum einen, weil ich nichts davon halte direkt etwas sehr spez ...

17 Kommentare

Zu hohe Gehaltsforderungen

WiWi Gast

Habe 2 Praktika + Werkstudentenjob gemacht, also studienbegleitende Berufserfahrung. Besagte Freundin ist ohne Praktika für 46k eingestiegen. Habe von Freunden bisher auch gehört, dass sie in UN zwisc ...

5 Kommentare

TU Dortmund vs. Ruhr Uni Bochum Schwerpunkt Logistik

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 31.01.2020: Ist es auch. Der Studieninhalt ist aber ein anderer. An der TU Dortmund wird man eher zu einem WIngler ausgebildet. Der technische Anteil ist wie gesagt relativ ho ...

Artikel kommentieren

Als WiWi Gast oder Login

Zum Thema Logistik

Weiteres zum Thema Fernstudium

Cover vom Ratgeber »Fernstudium an Fachhochschulen 2018«

Ratgeber »Fernstudium an Fachhochschulen 2018«

Die Zentralstelle für Fernstudien an Fachhochschulen (ZFH) hat unter dem Titel "Fernstudium - Einfach clever" einen aktualisierten Ratgeber herausgegeben. Der Ratgeber bietet Informationen rund um das Fernstudium. Tipps zu Bildungsurlaub, Fördermöglichkeiten und zur weiteren Recherche runden die Broschüre zum Fernstudium ab. Der Ratgeber zum Fernstudium kann kostenlos angefordert oder heruntergeladen werden.

Fernstudium: Eine junge Studentin freut sich beim Lernen auf der Wiese im Sommer.

BranchenCheck 2018: Steigende Nachfrage nach Fernunterricht

Bei den Anbietern von Fernunterricht und Fernstudium zeigt sich für das Jahr 2018 ein mehr als positives Stimmungsbild. Die Zukunft des Fernlernens liegt dabei im Online-Lernen und Themen wie Social Learning, Mobile Learning und Video Learning. Das teilte der Fachverband Forum DistancE-Learning anlässlich des bundesweiten Fernstudientages 2018 im neuen BranchenCheck mit.

Cover vom Ratgeber »Fernstudium an Fachhochschulen 2016«

Ratgeber »Fernstudium an Fachhochschulen 2016«

Die Zentralstelle für Fernstudien an Fachhochschulen (ZFH) hat unter dem Titel "Traumjob per Fernstudium - Einfach clever" einen aktualisierten Ratgeber herausgegeben. Der Ratgeber bietet Informationen rund um das Fernstudium und kann kostenlos angefordert oder heruntergeladen werden.

Cover Wegweiser berufsbegleitendes Studium 2013

Wegweiser Fernstudium

Die aktualisierte und erweiterte Auflage des Wegweisers zum Fernstudium der Service-Agentur des Hochschulverbundes Distance Learning (HDL) ist neu erschienen. Der Wegweiser liefert vor allem Hintergründe und Tipps für ein Fernstudium an Fachhochschulen.

Fernunterrichtsstatistik 2013: Fernstudium in Deutschland weiter auf Erfolgskurs

Nach der Ausbildung folgt die Weiterbildung – So viele Menschen wie nie zuvor haben sich 2013 für ein Fernstudium entschieden. Auch im subakademischen Bereich wachsen die Teilnehmerzahlen erneut. DistancE-Learning als moderne Weiterbildungsmethode überzeugt und lässt die Fernunterrichtsbranche weiter wachsen.

Screenshot Homepage studieren-berufsbegleitende.de

Studie: Unternehmen schätzen berufsbegleitendes Studium

Unternehmen sehen im berufsbegleitenden Studium eine gleichwertige Alternative zum Präsenzstudium. So lautet das Ergebnis einer aktuellen Studie des Informationsportals www.studieren-berufsbegleitend.de in Zusammenarbeit mit der Hochschule Fresenius.

Fernunterrichtsstatistik 2011: Zahl der Fernstudenten in Deutschland nimmt weiter zu

Über 382.000 Menschen nutzten im vergangenen Jahr in Deutschland ein DistancE-Learning-Angebot. Besonderer Beliebtheit erfreute sich das akademische Fernstudium: Die Fernhochschulen verzeichnen einen Teilnehmerzuwachs von 12 Prozent.

Beliebtes zum Thema Studienwahl

Screenshot Homepage freie-studienplaetze.de

freie-studienplaetze.de - Offizielle Studienplatzbörse bis April 2020 geöffnet

Die bundesweite Studienplatzbörse »freie-studienplaetze.de« geht vom 1. Februar bis 30. April 2020 wieder online. Sie informiert Studieninteressierte tagesaktuell über noch verfügbare Studienplätze für ein Bachelorstudium oder Masterstudium in Deutschland für das Sommersemester 2020. Das Angebot umfasst Studienplätze in zulassungsbeschränkten Fächern, die noch im Losverfahren vergeben werden und in zulassungsfreien Fächern, die einfach frei geblieben sind.

Header Bilder der Wiwi-Studiengänge / Betriebswirtschaftslehre BWL

Wirtschaft studieren: Das Studium Betriebswirtschaftslehre (BWL)

Das Studium der Betriebswirtschaftslehre ist mit Abstand am beliebtesten in Deutschland. Nicht ohne Grund, denn BWL-Absolventen haben im Gesamtvergleich beste Job-Aussichten. Im Jahr 2013 haben 72.700 Studienanfänger und damit sechs Prozent mehr ein BWL-Studium begonnen. Dabei ist Betriebswirtschaftslehre bei Frauen und Männern gleichermaßen beliebt: Beinahe die Hälfte der Studienanfänger war weiblich. Insgesamt waren 222.600 Studierende in BWL eingeschrieben und rund 42.400 Abschlussprüfungen wurden in 2013 erfolgreich abgelegt. Mehr als zwei Drittel bestanden die Bachelor-Prüfung in BWL. Der Anteil der Masterabsolventen lag in BWL bei 21 Prozent.

Bulle, Boerse, Aktien, Frankfurt

Bestbezahlte Berufe 2018 sind Ärzte und WiWi-Berufe

Wirtschaftswissenschaftler dominieren in 2018 die Top 10 Liste der Berufe mit den höchsten Spitzengehälter. Die Topverdiener aus den WiWi-Berufen arbeiten dabei vor allem in der Finanzbranche. Das Einkommen im Bereich M&A beträgt etwa 100.000 Euro jährlich. Ein Fondsmanager ohne Personalverantwortung verdient knapp 84.000 Euro. Das Gehalt als Wertpapierhändler liegt bei 65.000 Euro, wie eine Auswertung der bestbezahlten Berufen 2018 von Gehalt.de zeigt.

Cover vom Ratgeber »Fernstudium an Fachhochschulen 2018«

Ratgeber »Fernstudium an Fachhochschulen 2018«

Die Zentralstelle für Fernstudien an Fachhochschulen (ZFH) hat unter dem Titel "Fernstudium - Einfach clever" einen aktualisierten Ratgeber herausgegeben. Der Ratgeber bietet Informationen rund um das Fernstudium. Tipps zu Bildungsurlaub, Fördermöglichkeiten und zur weiteren Recherche runden die Broschüre zum Fernstudium ab. Der Ratgeber zum Fernstudium kann kostenlos angefordert oder heruntergeladen werden.

Buchcover Studien- und Berufswahl 2018-2019

Broschüre Studienwahl und Berufswahl 2018/2019

Der offizielle Studienführer und grüne Klassiker »Studien- und Berufswahl«, herausgegeben von der Kultusministerkonferenz (KMK) und der Bundesagentur für Arbeit (BfA), informiert umfassend zur Studien- und Berufsplanung. Die aktuelle und 48. Auflage von Studien- und Berufswahl ist ab sofort erhältlich.

Buchstabenwürfel an einem Faden ergeben das Wort Master und auf einer Tafel stehen im Hintergrund die Abkürzungen BWL und VWL.

CHE Master-Ranking 2017: BWL, VWL, Wirtschaftsinformatik und Wirtschaftswissenschaften

Das neue CHE Master-Ranking 2017 für Masterstudierende der Fächer BWL, VWL, Wirtschaftsinformatik (WINF) und Wirtschaftswissenschaften (WIWI) ist erschienen. Beim BWL-Master der Universitäten schneiden die Universitäten Mannheim, Göttingen und die Privatuniversität HHL Leipzig am besten ab. Im Ranking der BWL-Masterstudiengänge an Fachhochschulen schaffte es die Hochschule Osnabrück als einzige bei allen Ranking-Faktoren in die Spitzengruppe. Im VWL-Master glänzten die Universitäten Bayreuth, Göttingen und Trier, im WINF-Master Bamberg und Paderborn sowie Frankfurt und Paderborn im WIWI-Master.

HHL Leipzig Graduate School of Management

Wirtschaft studieren: Das BWL-Studium an privaten Hochschulen

Private Hochschulen sind für ihren Innovationsgeist im deutschen Hochschulsystem bekannt. Als nichtstaatliche Hochschulen setzen private Hochschulen auf einen starken Praxisbezug und eine internationale Ausrichtung. In enger Zusammenarbeit mit Kooperationen aus Wirtschaft und Industrie wird Studenten der Berufseinstieg schon im Studium erleichtert. Damit wächst der Attraktivitäts-Index von privaten Hochschulen für Studieninteressierte, besonders für die Studiengänge Betriebswirtschaftslehre, Volkswirtschaftslehre und andere Management-Fächern. Mehr als 60 Prozent der privaten Hochschulen bieten aktuell Studiengänge in den Wirtschaftswissenschaften an.