DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
StipendienHBS

McCloy-Stipendium für zweijähriges Masterstudium in Harvard

Studieren in Harvard mit einem Stipendium von fast 150.000 Dollar - Die Studienstiftung des deutschen Volkes vergibt seit über 30 Jahren das McCloy-Stipendium für ein zweijähriges Masterstudium in Harvard. Jährlich werden bis zu sechs Stipendien vergeben. Bewerbungen für den Studienbeginn im Herbst 2016 sind noch bis zum 1. November 2015 möglich.

McCloy-Stipendium Master-Studium Harvard

McCloy-Stipendium für zweijähriges Master-Studium in Harvard
Seit über 30 Jahren vergibt die Studienstiftung des deutschen Volkes das McCloy-Stipendium für ein zweijähriges Masterstudium in Harvard. Das 1983 gestartete McCloy-Programm ermöglicht hoch qualifizierten Studierenden aller Fächer ein zweijähriges Masterstudium für künftige Führungskräfte an der Harvard Kennedy School. Die Masterprogramme qualifizieren in den Bereichen Ökonomie, Management, Politik und Leadership und eröffnen beste Chancen auf dem internationalen Arbeitsmarkt. Das McCloy-Programm umfasst ein Vollstipendium im Wert von fast 150.000 Dollar und die Aufnahme in das Netzwerk der McCloys. Das McCloy-Stipendium ist eines der renommiertesten und bestdotierten deutschen Stipendien für ein Studium in den USA. Die Mission des McCloy-Programms ist es, Führungskräfte für anspruchsvolle öffentliche Aufgaben in Deutschland und bei internationalen Organisationen auszubilden und die transatlantischen Beziehungen zu stärken. Die Studienstiftung des deutschen Volkes schreibt jedes Jahr sechs McCloy-Stipendien aus.

Mit diesem Vollstipendium können vielversprechende deutsche Nachwuchskräfte ein zweijähriges Masterstudium an der Harvard Kennedy School absolvieren. Es ist das höchstdotierte Programm der Studienstiftung und eines der ältesten und traditionsreichsten internationalen Fellowships Harvards. Bewerber müssen weder Stipendiaten noch Alumni der Studienstiftung sein. Den typischen Bewerber gibt es nicht: Bewerber sind in der Regel zwischen Mitte 20 und Anfang 30, haben verschiedenste Studienhintergründe von Politik über Germanistik, Medizin und Jura bis Physik und Wirtschaftswissenschaften und in der Regel bereits Arbeitserfahrung – etwa in Stiftungen, Medien, Universitäten, Unternehmen, Beratungsfirmen, NGOs oder Ministerien. Nicht auf einen spezifischen Hintergrund kommt es an – sondern auf Verantwortungs-, Leistungs- und Führungsbereitschaft. Das Stipendium übernimmt die kompletten Studiengebühren von derzeit rund 50.000 Dollar pro Jahr und zahlt zusätzlich jeden Monat einen erheblichen Beitrag zu den Lebenshaltungskosten. Ihren diversen Hintergründen entsprechend arbeiten die 230 Ehemaligen des seit 1983 existierenden Programms heute in verschiedensten Bereichen in Deutschland und im Ausland.

Teilnahmevoraussetzungen
Bewerben können sich sowohl Kandidaten mit einem Bachelorabschluss als auch berufserfahrene Masterabsolventen aller Fächer. Erwartet werden akademische Exzellenz, internationale Erfahrungen und Kommunikationsstärke.

Kandidatinnen und Kandidaten ohne deutsche Staatsangehörigkeit können sich bewerben, wenn sie ihre Hochschulzugangsberechtigung in Deutschland oder an einer deutschen Auslandsschule erworben haben ("Bildungsinländer") oder gemäß den in §8 BAföG genannten Voraussetzungen Deutschen gleichgestellt sind oder aber ihren letzten Hochschulabschluss in Deutschland erworben haben und die Staatsangehörigkeit eines EU-Staats oder der Schweiz besitzen.

Programmablauf
Zur Wahl stehen verschiedene Masterprogramme mit erheblichen Unterschieden in den Anforderungen und in der Gestaltungsfreiheit. „Analysis, management and advocacy“ gehören ebenso zum Kernprogramm wie Kurse aus den Bereichen Ökonomie, Statistik, Politik und Ethik. Zwischen dem ersten und dem zweiten Jahr ist ein Praktikum vorgesehen.

Leistungen

Finanziert wird das Programm durch die Harvard University, die McCloy-Stipendien-Stiftung im Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft, das Bundeswirtschaftsministerium als Verwalter des ERP-Sondervermögens, die Haniel Stiftung und den McCloy Alumni Fonds.

Bewerbung
Das Bewerbungsverfahren im McCloy-Programm verläuft dreistufig: Vorauswahl und Endauswahl durch die deutsche McCloy-Kommission, die über die Vergabe der Stipendien entscheidet, sowie die davon unabhängige Bewerbung an der Harvard Kennedy School (HKS), deren Erfolg letztlich über den Antritt des Stipendiums entscheidet. Bewerbungen für den Studienbeginn im Herbst 2015 sind noch bis zum 1. November 2015 möglich. Die Bewerbungsunterlagen können auf der Homepage der Studienstiftung heruntergeladen [DOC] werden.

Vorauswahl und Endauswahl
Die schriftlichen Unterlagen werden an zwei Mitglieder der deutschen McCloy-Auswahlkommission zur Vorbegutachtung versandt. Anhand der Bewertungen aus der Vorauswahl wird entschieden, welche Bewerber zum eigentlichen Auswahlseminar eingeladen werden. Diese werden spätestens Ende November benachrichtigt. Das Auswahlseminar für das McCloy-Stipendium selbst findet im Januar 2016 in deutscher Sprache in Berlin statt. Über die Vergabe der jährlich etwa sechs Stipendien entscheidet eine von der Studienstiftung berufene deutsche Auswahlkommission. McCloy-Stipendiat wird aber nur, wer in einem zweiten Schritt auch von der Harvard Kennedy School - auf Empfehlung der Kommission hin - zugelassen wird.

Ansprechpartner
Dr. Lars Peters
Telefon 030/20370-442                           
l.peters@studienstiftung.de

Svenja Bergau
Telefon 030/20370-527
bergau@studienstiftung.de

Download Flyer [PDF, 2 Seiten - 495 KB]
McCloy-Programm Flyer 2015

Weitere Informationen und Bewerbung
http://www.studienstiftung.de/mccloy.html

Harvard Kennedy School - McCloy Stipendium für ein Masterstudium
Weitere Informationen über das McCloy-Programm, die Bewerbung und die Aktivitäten der McCloy Stipendiaten finden sich auch auf der Homepage der Alumni des McCloy Programms.
http://mccloys.org

  1. Seite 1: McCloy-Stipendium für zweijähriges Master-Studium in Harvard
  2. Seite 2: Bewerbung für das McCloy-Stipendium in Harvard
  3. Seite 3: Bewerbung an der Harvard Kennedy School
  4. Seite 4: Master-Programme der Harvard Kennedy School

Leser-Kommentare

Autor
Beitrag
WiWi Gast

McCloy-Stipendium für zweijähriges Masterstudium in Harvard

Hat sich noch jemand beworben? Habt ihr mittlerweile eine Rückmeldung bekommen?

antworten
Forendiskussion lesen

Artikel kommentieren

Als WiWi Gast oder Login

Zum Thema HBS

Acht neue McCloy-Stipendiaten in Harvard

Diplomatie, Menschenrechte, Energie- und Sozialpolitik – das sind einige der Themen, in die sich die neuen McCloy-Stipendiaten an der Harvard Kennedy School vertiefen werden. Das McCloy-Programm ermöglicht ein zweijähriges Master-Studium zur Vorbereitung auf Führungspositionen im öffentlichen Sektor.

Weg durch einen Tunnel in China: Die Studienstiftung des deutschen Volkes vergibt 2019/2020 zehn Stipendien für einen Aufenthalt in China.

Zehn Stipendien für ein Studienjahr in China

Die Studienstiftung des deutschen Volkes vergibt in Kooperation mit der Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung auch in diesem Jahr wieder zehn Stipendien für einen Aufenthalt in China. Die finanzielle Förderung umfasst ein monatliches Stipendium in Höhe von 1.000 Euro, sowie Vorbereitungs- und Reisekostenpauschalen. Bewerbungsfrist für den Jahrgang 2019/2020 ist der 30. April 2018.

Weiteres zum Thema Stipendien

Screenshot Homepage von PDF

Stipendien-Ratgeber: Kostenloses eBook informiert über 400 Stipendien

Welche Stipendien gibt es? Wer erhält ein Stipendium? Wie kann ich mich bewerben? Wer nach einem Stipendium sucht, ist oft überfordert und nicht sicher, ob überhaupt Chancen bestehen. Das kostenloses eBook „Der große Stipendien-Ratgeber Deutschland 2016“ hilft, Schritt für Schritt das richtige Stipendium zu finden.

Screenshot Homepage stipendienlotse.de

Stipendien-Datenbank »Stipendienlotse«

Der Stipendienlotse ist ein Angebot, mit dem Schülerinnen und Schüler, Studierende sowie Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler in einer Stipendien-Datenbank nach dem für sie passenden Stipendium suchen können.

Studenten verlassen gerade ein Gebäude auf dem Universitätsgelände der Technischen Universität München (TUM).

Begabtenförderung: Mehr Geld für Stipendiaten zum Wintersemester 2016/2017

Auch den Stipendiaten der Begabtenförderungswerke kommen die Leistungsverbesserungen der BAföG-Reform zugute: Das maximale monatliche Grundstipendium für Studierende erhöht sich mit Beginn des Wintersemesters 2016/2017 auf 735 Euro. Zusätzlich erhalten die Stipendiaten eine monatliche Studienkostenpauschale in Höhe von 300 Euro. Auch das Stipendium für Promovierende steigt: Seit dem 1. September 2016 erhalten Promovierende ein Stipendium in Höhe von monatlich 1.350 Euro.

Screenshot Homepage deutschlandstipendium.de

»deutschland-stipendium.de« - Internetseite zum Deutschlandstipendium

Das einkommensunabhängige Deutschlandstipendium unterstützt besonders begabte Studierende. Mit der Internetseite »deutschland-stipendium.de« informiert das Bundesministerium für Bildung und Forschung über das Deutschlandstipendium.

Afrika, Africa, Kontinent, Armut, Asyl, Flüchtlinge,

Immer mehr Studierende und Wissenschaftler erhalten DAAD-Förderung

Der Deutsche Akademische Austauschdienst hat 2013 rund 120.000 Studierende und Wissenschaftler gefördert. Das ist ein Anstieg von sechs Prozent gegenüber dem Vorjahr. Die Förderprogramme des DAAD reichen vom Auslandssemester und Auslandspraktikum für junge Studierende bis zum Promotionsstudium.

Screenshot Homepage daad.de

DAAD-Stipendiendatenbank für Auslandsaufenthalte

Die DAAD-Stipendiendatenbank bietet eine Übersicht über Förderungsmöglichkeiten für geplante Auslandsaufenthalte.

Screenshot Homepage Bundesverband Deutscher Stiftungen

stiftungssuche.de - Index deutscher Stiftungen

Der Bundesverband Deutscher Stiftungen vertritt die Interessen der Stiftungen in Deutschland. Die Stiftungssuche des Bundesverbandes bietet für Studierende und Wissenschaftler Recherchemöglichkeiten und Informationen zu rund 11.000 gemeinnützigen, in Deutschland tätigen Stiftungen.

Beliebtes zum Thema Studium

Barmer-Arztreport 2018: Depressiver Student in einem Hörsaal

Studienstress durch Leistungsdruck: Fast 500.000 Studierende sind psychisch krank

Jeden sechsten Studierenden macht das Studium psychisch krank. Rund 470.000 Studentinnen und Studenten leiden bereits unter dem steigen Zeit- und Leistungsdruck im Studium. Zudem belasten finanzielle Sorgen und Zukunftsängste die angehenden Akademiker. Das Risiko an einer Depression zu erkranken, steigt bei Studierenden mit zunehmendem Alter deutlich an, wie der aktuelle Arztreport 2018 der Barmer Krankenkasse zeigt.

studienabbruch-und-dann.de - Portal für Zweifler und Studienabbrecher

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) hat das Onlineportal »studienabbruch-und-dann.de« gestartet. Das Portal informiert Studienzweifler und Studienabbrecher über Wege und zielgerichtete Hilfsangebote, um ihr Hochschulstudium erfolgreich abschließen zu können.

Screenshot Homepage von PDF

Stipendien-Ratgeber: Kostenloses eBook informiert über 400 Stipendien

Welche Stipendien gibt es? Wer erhält ein Stipendium? Wie kann ich mich bewerben? Wer nach einem Stipendium sucht, ist oft überfordert und nicht sicher, ob überhaupt Chancen bestehen. Das kostenloses eBook „Der große Stipendien-Ratgeber Deutschland 2016“ hilft, Schritt für Schritt das richtige Stipendium zu finden.

Der internationale Studentenausweis "International Student Identity Card - ISIC".

ISIC - Internationaler Studentenausweis

Die International Student Identity Card - kurz ISIC - ist der einzige Studentenausweis, der weltweit anerkannt wird. Mit dem Ausweis erhalten Studierende Ermäßigungen in über 132 Ländern rund um den Globus. Den internationalen Studentenausweis gibt es mittlerweile bereits seit 60 Jahren.

Screenshot Homepage karriere-preis.de/

Karriere-Preis der DZ BANK Gruppe 2019

Die besten Diplom-, Magister- und Bachelorarbeiten zum Thema »Banking and Finance« werden mit dem Karriere-Preis der DZ BANK Gruppe prämiert. Der DZ Karriere-Preis ist zur Zeit der höchstdotierte Hochschulpreis der deutschen Wirtschaft für akademische Abschlussarbeiten im Bereich Banking & Finance. Einsendeschluss für den mit insgesamt 24.000 Euro dotierten Wettbewerb ist der 31. Dezember 2018.

Institut für Weltwirtschaft Kiel (IfW)

Take-Maracke-Förderpreises für Wirtschaftswissenschaften 2018 verliehen

Im Institut für Weltwirtschaft (IfW) fand die Verleihung des Take-Maracke-Preises für Wirtschaftswissenschaften 2018 statt. Mit diesem Preis werden eine oder mehrere herausragende Seminararbeiten von fortgeschrittenen Studierenden der Wirtschaftswissenschaften der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel prämiert. Der Take-Maracke-Preis wurde in diesem Jahr zum zwölften Mal verliehen.

Screenshot Homepage pwc-karriere.de/studenten-absolventen/arqus/

PwC-arqus-Preis 2018 für Diplom- und Masterarbeiten zur Steuerlehre

PricewaterhouseCoopers zeichnet jährlich die drei besten Masterarbeiten und Diplomarbeiten zur quantitativen betriebswirtschaftlichen Steuerlehre aus dem deutschsprachigen Raum mit Preisen in Höhe von 1.500, 1.000 und 500 Euro aus. Bewerbungsfrist ist der 15. Februar 2018.