DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
StudienabbruchJura

Abbruch Jura wegen nicht bestandenem Examen

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Abbruch Jura wegen nicht bestandenem Examen

Ich studiere derzeit Jura und werde in Kürze meinen Freiversuch schreiben. Vor circa einem halben Jahr ist mir - nach einem Praktikum - bewusst geworden, dass für das, was ich machen möchte, viel besser ein mehr auf Wirtschaft ausgerichtetes Studium geeignet wäre. Deshalb möchte ich im Anschluss meinen Wirtschaftsrecht Bachelor machen, bei dem ich mir auch einiges anrechnen lassen kann und sodann einen Master machen, der speziell auf mein angestrebtes Tätigkeitsfeld zugeschnitten ist. Auch zwei Praktika habe ich in diesem Tätigkeitsbereich bereits in renommierten deutschen Anwaltssozietäten gemacht.
Das Problem ist nun folgendes. Ich habe panische Angst vor dem Examen. Im Studium habe ich stets Bestleistungen erbracht, beide Probeexamina aber nicht bestanden, obwohl das ja nicht mal die wahre Situation war, in der noch bedeutend mehr Druck herrscht. Letztlich ist ein Juraabschluss ja, wie bereits erläutert, ohnehin nicht erforderlich für mein weiteres Vorgehen; allerdings wollte ich das Studium nach so vielen Mühen und knapp 4 Jahren nicht einfach abbrechen, sondern zumindest das Examen noch versuchen.

Hat irgendjemand Erfahrung oder kann aus der Sicht eines Personalers/Recruiters sprechen und mir sagen, inwiefern es den Berufseinstieg erschwert, wenn man nach einem Nichtbestehen, und somit einem Versagen, sodann zu Wirtschaftsrecht wechselt und da einen ordentlichen Abschluss mit LL.M./MBA vorweisen kann?
Hat das nicht bestandene Jurastudium - trotz vorheriger ordentlicher Leistungen und bereits vorzuweisender Praktika und Schwerpunktstudium im entsprechenden, angestrebten Bereich - einen sehr schlechten Beigeschmack oder macht das keinen allzu großen Unterschied zu jemandem, der direkt ‚straight‘ Wirtschaftsrecht studiert hat?

antworten
WiWi Gast

Abbruch Jura wegen nicht bestandenem Examen

Gehen wir mal davon aus es stört die meisten Recruiter. Was ändert sich dann für dich? Richtig, genau gar nichts. Meine Empfehlung (ohne jeglichen Plan von Jura, aber ich glaube das wird hier auch nicht benötigt):

  1. kratz etwas Geld zusammen und mach dich auf die Suche wie du das Problem beheben kannst. Du sagst du bist leistungsstark, aber es liegt an der Prüfungssituation. Also ab zum Coaching und lernen, damit (Stress, Versagensangst oder was dahinter steckt) umzugehen (bitte was seriöses!)

  2. Erstes Staatsexamen schreiben.
    • Wenn du bestehst, geh deinen Weg (Zweite Juristische prüfung/MBA/Jobeinstieg oder was auch immer dich weiterbringt)
    • Wenn nicht, dann machst du dich auf die Suche nach etwas anderem oder WiRe oder whatever.

Peace.

antworten
WiWi Gast

Abbruch Jura wegen nicht bestandenem Examen

Wenn du nicht besteht, dann lass dir Scheine für den LLB anrechnen. Damit kann man dann als Alternative noch etwas anfangen. Die typischen Juristenberufe sind so aber nicht erreichbar.

antworten
WiWi Gast

Abbruch Jura wegen nicht bestandenem Examen

Welche Tätigkeitsbereich strebst du für später an?

antworten
WiWi Gast

Abbruch Jura wegen nicht bestandenem Examen

Ich weiß auch nicht...wenn du nicht bestehst kannst du wie gesagt mir ziemlicher Sicherheit sehr viel an Scheinen für Wire anrechnen lassen aber jetzt Mal im ernst....geh nicht mit dem Gedanken dran, dass für dich eh WiRe reicht und auch nicht, ach wenns nicht klappt dann mache ich Wire.

Du hast doch sicherlich Jura Schwerpunkt Wirtschaft also...wieso runterschrauben? Wire ist doch echt nur Assistenz

antworten
WiWi Gast

Abbruch Jura wegen nicht bestandenem Examen

WiWi Gast schrieb am 13.02.2020:

Welche Tätigkeitsbereich strebst du für später an?

Compliance

antworten
WiWi Gast

Abbruch Jura wegen nicht bestandenem Examen

WiWi Gast schrieb am 13.02.2020:

WiWi Gast schrieb am 13.02.2020:

Welche Tätigkeitsbereich strebst du für später an?

Compliance

Das geht schon klar wie du dir das vorstellst. hab auch mal im Compliance gearbeitet und da war alles vertreten Volljuristen, Wirtschaftsjuristen (LL.B.) und BWLer

also in deinem Fall - Jura fertig machen (erstes Examen) und ins Compliance einsteigen + evtl. noch MBA

oder Jura abbrechen, Scheine für den LL.B. anrechnen lassen und ins Compliance einsteigen + MBA wenn du noch Bock drauf hast

antworten
WiWi Gast

Abbruch Jura wegen nicht bestandenem Examen

Wenn er in Jura durchfällt ist er dich nicht für Wire gesperrt?

Wieso Jura abbrechen

antworten
WiWi Gast

Abbruch Jura wegen nicht bestandenem Examen

nein

antworten
WiWi Gast

Abbruch Jura wegen nicht bestandenem Examen

er hat die scheine an der uni ja bestanden und schreibt im LLB das Examen nicht nochmal.

antworten
WiWi Gast

Abbruch Jura wegen nicht bestandenem Examen

WiWi Gast schrieb am 13.02.2020:

Welche Tätigkeitsbereich strebst du für später an?

Compliance

Das geht schon klar wie du dir das vorstellst. hab auch mal im Compliance gearbeitet und da war alles vertreten Volljuristen, Wirtschaftsjuristen (LL.B.) und BWLer

also in deinem Fall - Jura fertig machen (erstes Examen) und ins Compliance einsteigen + evtl. noch MBA

oder Jura abbrechen, Scheine für den LL.B. anrechnen lassen und ins Compliance einsteigen + MBA wenn du noch Bock drauf hast

Vielen Dank für deine Antwort! Das ist ja auf jeden Fall beruhigend, zu hören. Und du denkst, es wäre auch nicht allzu dramatisch, sollte im Lebenslauf das nicht bestandene Examen auftauchen, wenn man danach dann noch ordentlich einen LL.B. und MBA o.ä. macht und vorweisen kann?

antworten
WiWi Gast

Abbruch Jura wegen nicht bestandenem Examen

WiWi Gast schrieb am 13.02.2020:

Ich weiß auch nicht...wenn du nicht bestehst kannst du wie gesagt mir ziemlicher Sicherheit sehr viel an Scheinen für Wire anrechnen lassen aber jetzt Mal im ernst....geh nicht mit dem Gedanken dran, dass für dich eh WiRe reicht und auch nicht, ach wenns nicht klappt dann mache ich Wire.

Du hast doch sicherlich Jura Schwerpunkt Wirtschaft also...wieso runterschrauben? Wire ist doch echt nur Assistenz

Wieso nur Assistenz? Das würde ich so wirklich nicht behaupten. Klar kann man damit nicht in den typischen Anwaltsberuf einsteigen bzw. Richter etc werden, aber deswegen ist man ja - bei Spezialisierung auf den richtigen Bereich - nicht nur Assistenz.

antworten
WiWi Gast

Abbruch Jura wegen nicht bestandenem Examen

WiWi Gast schrieb am 13.02.2020:

Welche Tätigkeitsbereich strebst du für später an?

Compliance

Das geht schon klar wie du dir das vorstellst. hab auch mal im Compliance gearbeitet und da war alles vertreten Volljuristen, Wirtschaftsjuristen (LL.B.) und BWLer

also in deinem Fall - Jura fertig machen (erstes Examen) und ins Compliance einsteigen + evtl. noch MBA

oder Jura abbrechen, Scheine für den LL.B. anrechnen lassen und ins Compliance einsteigen + MBA wenn du noch Bock drauf hast

Vielen Dank für deine Antwort! Das ist ja auf jeden Fall beruhigend, zu hören. Und du denkst, es wäre auch nicht allzu dramatisch, sollte im Lebenslauf das nicht bestandene Examen auftauchen, wenn man danach dann noch ordentlich einen LL.B. und MBA o.ä. macht und vorweisen kann?

Mach dir deshalb keinen Kopf. Ich hab mittlerweile viel. Laut dem Forum hier, müssen Lebensläufe gradlinig sein.
In der Wirklichkeit ist das nicht so, außer vielleicht bei den hier so oft angepeilten Jobs im Top Investmentbanking oder top Beratung.

Wenn du n LLB hast wirste schon mal ordentlich einsteigen können. Den MBA würd ich gar nicht mehr machen. Klar kannste tun aber ich persönlich würde den dann höchstens nebenberuflich noch machen

antworten
WiWi Gast

Abbruch Jura wegen nicht bestandenem Examen

Mach einfach das Examen fertig. Wie oft willst du später weglaufen? Schreib nur Dinge hin wo du sicher bist, so besteht man immer wenn auch unbefriedigend.

antworten
WiWi Gast

Abbruch Jura wegen nicht bestandenem Examen

Die Frage ist doch eher, ob du für den Bereich überhaupt geeignet bist, wenn du unter Druck versagst. Das würde sich doch im Berufsleben nicht ändern und auch nicht in einem anderen Studium. Juristen wissen auch, dass die Scheine Kinderkram sind und eben das Examen aussortiert. Bitte erst einmal darüber nachdenken, denn eine Tendenz zum Weglaufen sehen doch einige hier bei dir.

antworten
WiWi Gast

Abbruch Jura wegen nicht bestandenem Examen

Hier mal ein Jurist:

Ja, das Examen ist hammerhart. Aber das weiß man vorher. Jetzt vier Jahre weg zu werfen und hinzuschmeißen bringt nichts. Also Augen zu und durch! Wenn Du dann wirklich durchfallen solltest, mach Dir Gedanken um Plan B. Vorher nur um Plan A!

Und um Dich etwas aufzuheitern: Aus meinem näheren Umfeld sind nie diejenigen Leute im Examen durchgefallen, die dies vorher befürchtet haben, sondern diejenigen, die sich für die hellsten Kerzen auf der Torte hielten.

PS: Der Tipp mit dem professionellen Coaching ist sicher nicht schlecht (Angesttherapie oder so)

antworten
Ceterum censeo

Abbruch Jura wegen nicht bestandenem Examen

Ich kann mich meinem Vorredner nur anschließen und dir raten, wenigstens das erste jur. StEx zu absolvieren. Natürlich bedarf dies einer gewissenhaften Vorbereitung, aber ein erfolgreich abgeschlosser erster Teil der juristischen Ausbildung ist mEn methodisch und inhaltlich über dem gewöhnlichen LL.B. anzusiedeln (das ECTS sieht es ähnlich vor). Zudem eröffnet dir dies die Möglichkeit einen LL.M. zu absolvieren.
Ein Wechsel in einen LL.B. nach dem universitären Teil der juristischen Ausbildung hat nunmal ein gewisses "Geschmäckle", wie der Schwabe sagen würde. Als Bewerbungsempfänger interpretiert man hier direkt die fehlende Eignung zur ersten jur. Prüfung hinein.

Leider komme ich nicht umhin, dir ein paar weitere bittere Informationen mitzuteilen: Natürlich ist der gemeine LL.B. geradezu wie geschaffen für eine Stelle im - stetig wachsenden - Betätigungsfeld Compliance & Co., die wirklich interessanten Stellen werden (zumindest derzeit) jedoch von Volljuristen und/oder teilweise Wirtschaftsprüfern besetzt. Unsere Branche (im weiteren Sinne) ist hier leider nicht besonders durchlässig; es wird viel an bestandene Examina angeknüpft und ziemlich strikt getrennt.
Liebe Grüße

antworten
WiWi Gast

Abbruch Jura wegen nicht bestandenem Examen

WiWi Gast schrieb am 14.02.2020:

Die Frage ist doch eher, ob du für den Bereich überhaupt geeignet bist, wenn du unter Druck versagst. Das würde sich doch im Berufsleben nicht ändern und auch nicht in einem anderen Studium. Juristen wissen auch, dass die Scheine Kinderkram sind und eben das Examen aussortiert. Bitte erst einmal darüber nachdenken, denn eine Tendenz zum Weglaufen sehen doch einige hier bei dir.

Leider wahr. Im Grunde genommen wird der TE erstmals richtig gefordert und möchte schon vorher kneifen. Ich persönlich würde ihm auch raten, sich Hilfe zu holen, um mit dem Druck umgehen zu lernen. Gibt heute wirklich viele Möglichkeiten.

Hat er dann fachlich wirklich was drauf, besteht er es auch. Weglaufen ist aber absolut keine Option, denn auch im Berufs- oder Privateben folgen dann immer wieder solche Situation und so bilden sich negative Verhaltensmuster, die man nicht oder nur noch schwer durchbrechen kann. Wenn man das aber überwinden kann, hat man einen Meilenstein im Leben erreicht, an dem man sich auch in schlechten Zeiten klammern kann.

antworten

Artikel zu Jura

Bestbezahlte Berufe 2018 sind Ärzte und WiWi-Berufe

Bulle, Boerse, Aktien, Frankfurt

Wirtschaftswissenschaftler dominieren in 2018 die Top 10 Liste der Berufe mit den höchsten Spitzengehälter. Die Topverdiener aus den WiWi-Berufen arbeiten dabei vor allem in der Finanzbranche. Das Einkommen im Bereich M&A beträgt etwa 100.000 Euro jährlich. Ein Fondsmanager ohne Personalverantwortung verdient knapp 84.000 Euro. Das Gehalt als Wertpapierhändler liegt bei 65.000 Euro, wie eine Auswertung der bestbezahlten Berufen 2018 von Gehalt.de zeigt.

Wichtige Branchen für Wirtschaftswissenschaftler

Betriebswirtschaftslehre, Volkswirtschaftslehre, Wirtschaftsinformatik und Wirtschaftsingenieurwesen: Absolventen mit Abschlüssen in einem wirtschaftswissenschaftlichen Studienfach stehen fast alle Branche in Deutschland offen, um den Berufseinstieg zu schaffen. Einige Branchen in Deutschland sind dabei umsatzstärker als andere oder haben bessere Renditen. Es bieten sich zahlreiche Berufsfelder und Jobs an, die es zu entdecken gilt.

Trend-Berufe 2017: Diese Jobs bieten beste Karrierechancen

Das Gesicht einer Frau, die durch ein Rollo schaut.

Der Lehrermangel greift weiter um sich: Nach wie vor werden Lehrer in den Naturwissenschaften gesucht. Aber auch die Digitalisierung und Automatisierung schafft neue Berufe, wie eSports-Manager und Robotik-Ingenieure. Das Karriereportal Gehalt.de hat die neuen Trend-Berufe 2017 benannt und aus knapp 2.500 Vergütungsangaben die entsprechenden Gehälter dazu ermittelt.

Berufe für Wirtschaftswissenschaftler 1: Marketing, Vertrieb, Personal, IT

Eine Frau mit einem Lapptop sitzt an einem großen Tisch mit mehreren Stühlen in einem Büro.

Studienberufe sind in der Marketingbranche beliebter denn je. Wer außergewöhnlich gut ist, kann vielfältige Aufgaben übernehmen und das Unternehmen oder seine Marken positiv aufladen. Der beste Einstieg gelingt oft über Trainee-Stellen. Dagegen werden junge Akademiker im Bereich Vertrieb und Verkauf häufig für den Direkteinstieg gesucht. Im Zuge des demografischen Wandels und der Digitalisierung ist gleichermaßen das Personalwesen gefragt. Um die richtigen Antworten auf den kommenden Fachkräftemangel zu finden, sind Human Resource Manager erwünscht, die das Unternehmen kurz-, mittel- und langfristig strategisch unterstützen.

Berufe für Wirtschaftswissenschaftler 3: Steuerberatung, Wirtschaftsprüfung, Öffentlicher Dienst, Kammern, Verbände

Ein blaues Schild mit der Aufschrift Steuerberatung und einem Muster mit grünen und weißen Punkten.

Der Weg zum Steuerberater (StB) ist schwer aber die Berufsaussichten sind glänzend. Steuerberater sind in Deutschland gefragt und werden mit einem entsprechend guten Gehalt entlohnt. Noch exklusiver ist die Berufsgruppe der Wirtschaftsprüfer (WP), von denen es nur rund 14.000 Personen in Deutschland gibt. Vor allem im Bereich der Unternehmensberatung gibt es aktuell einige Wirtschaftsprüfungsgesellschaften, die Ausschau nach jungen Talenten halten und mit attraktiven Gehältern locken. Im Gegensatz zum Beruf der Steuerberater und Wirtschaftsprüfer finden Absolventen im Öffentlichen Dienst, in Kammern und Verbänden geregelte Arbeitszeiten und eine ausgezeichnete Work-Life-Balance.

Berufe für Wirtschaftswissenschaftler 2: Finance, Controlling, Einkauf, Banken, Logistik, Versicherungen

Die Finanzmetropole Frankfurt.

Als Fach- und Führungskräfte im Finanz- und Rechnungswesen sowie Controlling können Absolventen der Wirtschaftswissenschaften in viele Branchen eintauchen. In so ziemlich jedem Unternehmen werden Finanzexperten benötigt. Bei Banken und Versicherungen ist der Einstieg als Trainee für Hochschulabsolventen gängig. Auch im Einkauf, in der Logistik und in der Materialwirtschaft sind Wirtschaftswissenschaftler gefragt, die analytisches und logisches Denken mit sich bringen. In allen Branchen ist eins sicher: attraktive Gehälter und gute Aufstiegschancen.

Aktuare: Digitalisierung verändert Berufsbild

Aktuar: DAV-Gehaltsbarometer 2017

Die Internationalisierung des Versicherungswesens sowie die Digitalisierung und Automatisierung der gesamten Wirtschaft verändern das Berufsbild der Aktuare in Deutschland. Diese beiden Mega-Trends eröffnen den Versicherungs- und Finanzmathematikern jedoch auch ein immer breiteres Betätigungsspektrum. Das sind einige zentrale Ergebnisse des „DAV-Gehaltsbarometer 2017“ der Deutschen Aktuarvereinigung e.V. (DAV) und der Deloitte Consulting GmbH.

Digitalisierung bedroht die meisten Berufe nur bedingt

Auf einem Computerbildschirm ist ein Hirschkopfsymbol zu sehen.

Computer können die Menschen nicht vom Arbeitsmarkt verdrängen. Gerade einmal 0,4 Prozent der Arbeitnehmer arbeiten in Jobs, die von der fortschreitenden Digitalisierung bedroht sind. Dazu gehören vor allem Berufe im Bereich der industriellen Produktion. Soziale und kulturelle Jobs sind dagegen selten durch Computer ersetzbar, wie eine Studie des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) zeigt.

»Das Job-Lexikon« - Wegweiser für Berufswahl und Berufseinstieg

Job-Lexikon für die Berufswahl und den Berufseinstieg

Das kostenlose Job-Lexikon vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales informiert zu Jobsuche und Berufswahl. Es umfasst vom Arbeitsvertrag bis zum Vorstellungsgespräch knapp 200 Themen und bietet zudem einen Überblick weiterer Publikationen zu Ausbildung, Job und Berufswahl.

Ausbildungsberufe: Kauffrau für Bürokommunikation bei Frauen auf Rang 1

Eine Asiatin sitzt lächelnd am Computer.

Kaufmann/Kauffrau für Bürokommunikation war im Jahr 2014 nach Kaufmann/Kauffrau im Einzelhandel der zweithäufigste Ausbildungsberuf von Jugendlichen, die einen Ausbildungsvertrag abgeschlossen. Bei den Frauen lag die Ausbildung zur Kauffrau für Büromanagement mit einem Anteil von 10,3 Prozent sogar auf Rang eins.

Insolvenzverwalter werden: Diese Qualifikationen und Voraussetzungen sind notwendig

Insolvenz-Schriftzug aus kleinen Bausteinen auf grauem Untergrund.

Der Beruf des Insolvenzverwalters ist sehr vielschichtig und erfordert weit mehr, als ein gutes Abitur und Studium. Um Insolvenzverwalter zu werden, ist ein Studium z.B. im Bereich Jura oder Insolvenzrecht aber die Basis.

Statistik: BIBB-Datenreport zum Berufsbildungsbericht 2015

Ein Werbeschild zum Thema Bildung.

Der Datenreport zum Berufsbildungsbericht 2015 wird zum siebten Mal vom Bundesinstitut für Berufsbildung herausgegeben. Er enthält Informationen und Analysen zur beruflichen Aus- und Weiterbildung, gibt einen Überblick über Programme des Bundes und der Länder zur Förderung der Berufsausbildung und informiert über internationale Indikatoren und Benchmarks.

Das Berufsbild des Interim-Managers

Ein Interim-Manager schließt seinen Anzug um zum nächsten zeitlich befristeten Einsatz aufzubrechen.

Die beruflichen Perspektiven für Absolventen eines Wirtschaftsstudiums sind vielfältig. Schließlich werden Wirtschaftswissenschaftler in jedem Bereich benötigt - von der Pharmabranche bis zum Kulturbetrieb. Auch die Entwicklungsmöglichkeiten sind nicht zu verachten, denn mit einem Wirtschaftsstudium lässt sich, sobald genug Berufserfahrung gesammelt ist, auch die Unternehmensführung anstreben. Ein relativ neues und attraktives Berufsbild ist das des Interim-Managers: eine Führungskraft auf Zeit.

Berufliches Spektrum von Frauen und Männern wenig verändert

Eine junge Frau auf der Mitte einer Treppe blickt in die Ferne.

Die Mehrzahl aller Berufe wird entweder überwiegend von Frauen oder von Männern ausgeübt. Rund 60 Prozent aller in Westdeutschland beschäftigten Frauen arbeiten in Frauenberufen, Männer sogar zu zwei Dritteln in Männerberufen. Das geht aus einer Studie des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung hervor.

Statistik: BIBB-Datenreport zum Berufsbildungsbericht 2014

BIBB-Datenreport Berufsbildungsbericht 2012

Der Datenreport zum Berufsbildungsbericht 2014 wird zum sechsten Mal vom Bundesinstitut für Berufsbildung herausgegeben. Er enthält Informationen und Analysen zur beruflichen Aus- und Weiterbildung, gibt einen Überblick über Programme des Bundes und der Länder zur Förderung der Berufsausbildung und informiert über internationale Indikatoren und Benchmarks.

Antworten auf Abbruch Jura wegen nicht bestandenem Examen

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 18 Beiträge

Diskussionen zu Jura

Weitere Themen aus Studienabbruch