DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
USA, GB, CAN, AUS, NZUK

Wie kommt ihr auf die ganzen Unis in England?

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Wie kommt ihr auf die ganzen Unis in England?

Leute ich als Londoner Top Target Student (think LSE) habe mich mal gefragt, wie ihr auf diese Liste an maximal zweitklassigen Unis kommt? Ich glaube maximal 10% der Personen bei Target Firms haben von denen gehoert.
Woher habt ihr die Namen und wieso kommt ihr auf die Idee die seien annaehernd respektiert in UK?
Best,
Londoner Student

antworten
0rbit

Wie kommt ihr auf die ganzen Unis in England?

0/10

antworten
WiWi Gast

Wie kommt ihr auf die ganzen Unis in England?

WiWi Gast schrieb am 29.05.2019:

Leute ich als Londoner Top Target Student (think LSE) habe mich mal gefragt, wie ihr auf diese Liste an maximal zweitklassigen Unis kommt? Ich glaube maximal 10% der Personen bei Target Firms haben von denen gehoert.
Woher habt ihr die Namen und wieso kommt ihr auf die Idee die seien annaehernd respektiert in UK?
Best,
Londoner Student

Weil man in London St.Gallen kennt.
Jedenfalls sagen meine Bekannten bei JPM und MS in London, dass die Leute im IBD St.Gallen kennen.

Ich glaube, dass die WHU dort auch bekannt ist. Was aber Mannheim, Frankfurt School, EBS, ESB, TUM, Köln, Goethe und co angeht....keine Ahnung.

antworten
WiWi Gast

Wie kommt ihr auf die ganzen Unis in England?

und st andrews oder bath?

antworten
WiWi Gast

Wie kommt ihr auf die ganzen Unis in England?

WiWi Gast schrieb am 29.05.2019:

Leute ich als Londoner Top Target Student (think LSE) habe mich mal gefragt, wie ihr auf diese Liste an maximal zweitklassigen Unis kommt? Ich glaube maximal 10% der Personen bei Target Firms haben von denen gehoert.
Woher habt ihr die Namen und wieso kommt ihr auf die Idee die seien annaehernd respektiert in UK?
Best,
Londoner Student

Weil man in London St.Gallen kennt.
Jedenfalls sagen meine Bekannten bei JPM und MS in London, dass die Leute im IBD St.Gallen kennen.

Ich glaube, dass die WHU dort auch bekannt ist. Was aber Mannheim, Frankfurt School, EBS, ESB, TUM, Köln, Goethe und co angeht....keine Ahnung.

In London kommt es ohnehin nicht so sehr darauf an, an einer Eliteuni studiert zu haben, wie an der Wall Street. Von den Absolventen der absoluten Spitzenunis (Wharton, Harvard, Stanford etc.) verirren sich nicht so viele nach London. Deswegen reichen Unis wie St. Gallen oder LSE dort aus. Aber auch noch weniger renommierte Unis reichen.

antworten
WiWi Gast

Wie kommt ihr auf die ganzen Unis in England?

DAXler zB kennen Unis in UK überhaupt nicht. Ich habe durchaus immer ein mulmiges Gefühl wenn mir ein 60 CP Master vorgelegt wird.

Also DAX30 als Ziel: Mannheim/Goethe/WHU/FSFM >>>>> LSE/LBS/Oxford/Cambridge

antworten
WiWi Gast

Wie kommt ihr auf die ganzen Unis in England?

WiWi Gast schrieb am 29.05.2019:

Leute ich als Londoner Top Target Student (think LSE) habe mich mal gefragt, wie ihr auf diese Liste an maximal zweitklassigen Unis kommt? Ich glaube maximal 10% der Personen bei Target Firms haben von denen gehoert.
Woher habt ihr die Namen und wieso kommt ihr auf die Idee die seien annaehernd respektiert in UK?
Best,
Londoner Student

Weil man in London St.Gallen kennt.
Jedenfalls sagen meine Bekannten bei JPM und MS in London, dass die Leute im IBD St.Gallen kennen.

Ich glaube, dass die WHU dort auch bekannt ist. Was aber Mannheim, Frankfurt School, EBS, ESB, TUM, Köln, Goethe und co angeht....keine Ahnung.

Glaube es geht hier mehr um die zweitklassigen UK Unis, dass es auch Targets ausserhalb UK gibt bestreitet niemand

antworten
WiWi Gast

Wie kommt ihr auf die ganzen Unis in England?

WiWi Gast schrieb am 29.05.2019:

und st andrews oder bath?

Sieht man in ACs aber hauptsaechlich Undergrads

antworten
WiWi Gast

Wie kommt ihr auf die ganzen Unis in England?

WiWi Gast schrieb am 29.05.2019:

DAXler zB kennen Unis in UK überhaupt nicht. Ich habe durchaus immer ein mulmiges Gefühl wenn mir ein 60 CP Master vorgelegt wird.

Also DAX30 als Ziel: Mannheim/Goethe/WHU/FSFM >>>>> LSE/LBS/Oxford/Cambridge

Fuer was rekrutierst du denn? Also die Leute hier wollen gar nicht zu Corporates, wenn die sich da bewerben sind das vermutlich nicht die Besten, die wir zu bieten haben, sicher noch besser als die von den von dir genannten Unis aber bei uns eher die Lowperformer

antworten
WiWi Gast

Wie kommt ihr auf die ganzen Unis in England?

WiWi Gast schrieb am 29.05.2019:

DAXler zB kennen Unis in UK überhaupt nicht. Ich habe durchaus immer ein mulmiges Gefühl wenn mir ein 60 CP Master vorgelegt wird.

Also DAX30 als Ziel: Mannheim/Goethe/WHU/FSFM >>>>> LSE/LBS/Oxford/Cambridge

Ich denke, das ist auch verbunden mit der Neidkultur, da die meisten Daxler sich eben nicht den 30k Master leisten konnten / wollten und nun vermuten man bekaeme in besagten Mastern etwas geschenkt / bezahle fuer den Abschluss.

Das ist auf keinen Fall so, wenn ich sehe was die Undergrads hier an Assignments haben und fuer Klausuren lernen und ich das so mit meiner Undergrad Zeit vergleiche

antworten
WiWi Gast

Wie kommt ihr auf die ganzen Unis in England?

Warwick und Manchester in UK als "upper T2" immer noch> Alles außer WHU.

So viel mal zu "top deutsche unis"

antworten
WiWi Gast

Wie kommt ihr auf die ganzen Unis in England?

Du weisst sicher dass viele Uni Diplom-Kfm. Abschluesse auch nur 8 Semester dauerten

WiWi Gast schrieb am 29.05.2019:

DAXler zB kennen Unis in UK überhaupt nicht. Ich habe durchaus immer ein mulmiges Gefühl wenn mir ein 60 CP Master vorgelegt wird.

Also DAX30 als Ziel: Mannheim/Goethe/WHU/FSFM >>>>> LSE/LBS/Oxford/Cambridge

antworten
WiWi Gast

Wie kommt ihr auf die ganzen Unis in England?

WiWi Gast schrieb am 29.05.2019:

DAXler zB kennen Unis in UK überhaupt nicht. Ich habe durchaus immer ein mulmiges Gefühl wenn mir ein 60 CP Master vorgelegt wird.

Also DAX30 als Ziel: Mannheim/Goethe/WHU/FSFM >>>>> LSE/LBS/Oxford/Cambridge

Ich denke, das ist auch verbunden mit der Neidkultur, da die meisten Daxler sich eben nicht den 30k Master leisten konnten / wollten und nun vermuten man bekaeme in besagten Mastern etwas geschenkt / bezahle fuer den Abschluss.

Das ist auf keinen Fall so, wenn ich sehe was die Undergrads hier an Assignments haben und fuer Klausuren lernen und ich das so mit meiner Undergrad Zeit vergleiche

Naja. Die undergrads an der LSE machen 8 Monate gar nichts und sitzen dann 2 Monate ununterbrochen in der Bib.

antworten
WiWi Gast

Wie kommt ihr auf die ganzen Unis in England?

WiWi Gast schrieb am 29.05.2019:

WiWi Gast schrieb am 29.05.2019:

Leute ich als Londoner Top Target Student (think LSE) habe mich mal gefragt, wie ihr auf diese Liste an maximal zweitklassigen Unis kommt? Ich glaube maximal 10% der Personen bei Target Firms haben von denen gehoert.
Woher habt ihr die Namen und wieso kommt ihr auf die Idee die seien annaehernd respektiert in UK?
Best,
Londoner Student

Weil man in London St.Gallen kennt.
Jedenfalls sagen meine Bekannten bei JPM und MS in London, dass die Leute im IBD St.Gallen kennen.

Ich glaube, dass die WHU dort auch bekannt ist. Was aber Mannheim, Frankfurt School, EBS, ESB, TUM, Köln, Goethe und co angeht....keine Ahnung.

In London kommt es ohnehin nicht so sehr darauf an, an einer Eliteuni studiert zu haben, wie an der Wall Street. Von den Absolventen der absoluten Spitzenunis (Wharton, Harvard, Stanford etc.) verirren sich nicht so viele nach London. Deswegen reichen Unis wie St. Gallen oder LSE dort aus. Aber auch noch weniger renommierte Unis reichen.

Alles klar, LSE also keine Elite-Uni deiner Meinung nach? Natuerlich kommen die meisten Leute aus HYPSM nicht nach Europa, da sie in NYC anfangen. Genauso bewirbt sich auch kaum jmd. von der LSE/Oxford/Cambridge in US. Also mal nicht Apfel mit Birnen vergleichen hier.

antworten
WiWi Gast

Wie kommt ihr auf die ganzen Unis in England?

WiWi Gast schrieb am 29.05.2019:

WiWi Gast schrieb am 29.05.2019:

WiWi Gast schrieb am 29.05.2019:

Leute ich als Londoner Top Target Student (think LSE) habe mich mal gefragt, wie ihr auf diese Liste an maximal zweitklassigen Unis kommt? Ich glaube maximal 10% der Personen bei Target Firms haben von denen gehoert.
Woher habt ihr die Namen und wieso kommt ihr auf die Idee die seien annaehernd respektiert in UK?
Best,
Londoner Student

Weil man in London St.Gallen kennt.
Jedenfalls sagen meine Bekannten bei JPM und MS in London, dass die Leute im IBD St.Gallen kennen.

Ich glaube, dass die WHU dort auch bekannt ist. Was aber Mannheim, Frankfurt School, EBS, ESB, TUM, Köln, Goethe und co angeht....keine Ahnung.

In London kommt es ohnehin nicht so sehr darauf an, an einer Eliteuni studiert zu haben, wie an der Wall Street. Von den Absolventen der absoluten Spitzenunis (Wharton, Harvard, Stanford etc.) verirren sich nicht so viele nach London. Deswegen reichen Unis wie St. Gallen oder LSE dort aus. Aber auch noch weniger renommierte Unis reichen.

Alles klar, LSE also keine Elite-Uni deiner Meinung nach? Natuerlich kommen die meisten Leute aus HYPSM nicht nach Europa, da sie in NYC anfangen. Genauso bewirbt sich auch kaum jmd. von der LSE/Oxford/Cambridge in US. Also mal nicht Apfel mit Birnen vergleichen hier.

Na ja, Elite-Uni ist relativ. Wie weit willst Du den Begriff fassen? Fasst man es sehr weit, mag auch noch die LSE darunter fallen. Im engeren Sinne sind es in UK aber nur Oxford und Cambridge.

antworten
WiWi Gast

Wie kommt ihr auf die ganzen Unis in England?

WiWi Gast schrieb am 29.05.2019:

WiWi Gast schrieb am 29.05.2019:

WiWi Gast schrieb am 29.05.2019:

Leute ich als Londoner Top Target Student (think LSE) habe mich mal gefragt, wie ihr auf diese Liste an maximal zweitklassigen Unis kommt? Ich glaube maximal 10% der Personen bei Target Firms haben von denen gehoert.
Woher habt ihr die Namen und wieso kommt ihr auf die Idee die seien annaehernd respektiert in UK?
Best,
Londoner Student

Weil man in London St.Gallen kennt.
Jedenfalls sagen meine Bekannten bei JPM und MS in London, dass die Leute im IBD St.Gallen kennen.

Ich glaube, dass die WHU dort auch bekannt ist. Was aber Mannheim, Frankfurt School, EBS, ESB, TUM, Köln, Goethe und co angeht....keine Ahnung.

In London kommt es ohnehin nicht so sehr darauf an, an einer Eliteuni studiert zu haben, wie an der Wall Street. Von den Absolventen der absoluten Spitzenunis (Wharton, Harvard, Stanford etc.) verirren sich nicht so viele nach London. Deswegen reichen Unis wie St. Gallen oder LSE dort aus. Aber auch noch weniger renommierte Unis reichen.

Alles klar, LSE also keine Elite-Uni deiner Meinung nach? Natuerlich kommen die meisten Leute aus HYPSM nicht nach Europa, da sie in NYC anfangen. Genauso bewirbt sich auch kaum jmd. von der LSE/Oxford/Cambridge in US. Also mal nicht Apfel mit Birnen vergleichen hier.

Definiere Elite-Uni.

Vom Anspruch und Inhalt der Lehre ist der Unterschied zwischen vermeintlicher Elite-Uni und den staatlichen Unis in Deutschland auf denen ich zuvor war quasi nicht vorhanden.

In Sachen Kultur, Selbsteinschätzung und Selbsteingenommenheit... Klar - Meilenweite Unterschiede. Nur rühren die nicht daher, dass die Leute dort besonders klug oder selbst fleißig sind, sondern dass dilas Anspruchsdenken und die Selbstwahrnehmung der Leute dort eine komplett andere ist. Jeder zweite thread hier fragt ob eine 2,0 in irgendeinem Popel-WiWi Studiengang für den LSE F&A oder was auch immer es sein soll ausreicht und du willst dir was auf elite einbilden?

Jeder anständige Physik- oder Mathestudent, jeder Ingenieur an der TU Cottbus isst dich zum Frühstück wenn es um geistige Fähigkeiten geht - aber hat nicht dein Maß an Selbsteingenommenheit oder das Bedürfnis in der City zu arbeiten... Kurzum - in der city läuft allerhand geistiges Mittelmaß herum, gerade von sogenannten Target Unis. In meinem LSE-Jahrgang sind auch nicht die smartesten Leute bei GS in LDN gelandet, sondern sind häufig zurück nach Europa oder über den Teich zum phd in die USA...

antworten
WiWi Gast

Wie kommt ihr auf die ganzen Unis in England?

WiWi Gast schrieb am 30.05.2019:

WiWi Gast schrieb am 29.05.2019:

WiWi Gast schrieb am 29.05.2019:

WiWi Gast schrieb am 29.05.2019:

Leute ich als Londoner Top Target Student (think LSE) habe mich mal gefragt, wie ihr auf diese Liste an maximal zweitklassigen Unis kommt? Ich glaube maximal 10% der Personen bei Target Firms haben von denen gehoert.
Woher habt ihr die Namen und wieso kommt ihr auf die Idee die seien annaehernd respektiert in UK?
Best,
Londoner Student

Weil man in London St.Gallen kennt.
Jedenfalls sagen meine Bekannten bei JPM und MS in London, dass die Leute im IBD St.Gallen kennen.

Ich glaube, dass die WHU dort auch bekannt ist. Was aber Mannheim, Frankfurt School, EBS, ESB, TUM, Köln, Goethe und co angeht....keine Ahnung.

In London kommt es ohnehin nicht so sehr darauf an, an einer Eliteuni studiert zu haben, wie an der Wall Street. Von den Absolventen der absoluten Spitzenunis (Wharton, Harvard, Stanford etc.) verirren sich nicht so viele nach London. Deswegen reichen Unis wie St. Gallen oder LSE dort aus. Aber auch noch weniger renommierte Unis reichen.

Alles klar, LSE also keine Elite-Uni deiner Meinung nach? Natuerlich kommen die meisten Leute aus HYPSM nicht nach Europa, da sie in NYC anfangen. Genauso bewirbt sich auch kaum jmd. von der LSE/Oxford/Cambridge in US. Also mal nicht Apfel mit Birnen vergleichen hier.

Definiere Elite-Uni.

Vom Anspruch und Inhalt der Lehre ist der Unterschied zwischen vermeintlicher Elite-Uni und den staatlichen Unis in Deutschland auf denen ich zuvor war quasi nicht vorhanden.

In Sachen Kultur, Selbsteinschätzung und Selbsteingenommenheit... Klar - Meilenweite Unterschiede. Nur rühren die nicht daher, dass die Leute dort besonders klug oder selbst fleißig sind, sondern dass dilas Anspruchsdenken und die Selbstwahrnehmung der Leute dort eine komplett andere ist. Jeder zweite thread hier fragt ob eine 2,0 in irgendeinem Popel-WiWi Studiengang für den LSE F&A oder was auch immer es sein soll ausreicht und du willst dir was auf elite einbilden?

Jeder anständige Physik- oder Mathestudent, jeder Ingenieur an der TU Cottbus isst dich zum Frühstück wenn es um geistige Fähigkeiten geht - aber hat nicht dein Maß an Selbsteingenommenheit oder das Bedürfnis in der City zu arbeiten... Kurzum - in der city läuft allerhand geistiges Mittelmaß herum, gerade von sogenannten Target Unis. In meinem LSE-Jahrgang sind auch nicht die smartesten Leute bei GS in LDN gelandet, sondern sind häufig zurück nach Europa oder über den Teich zum phd in die USA...

Definition elite uni: rekrutieren top tier firms ueberdurchschnittlich viel an der Uni?

Ja. -> Elite
Nein. -> keine Elite Uni

An der LSE gehen sehr viele aus meinem Jahrgang in die Londoner top IBs, daher ruehrt die Definition Elite. Auch Leute von nicht-Finance studiengaengen (think Economic History, Internationale history, Philosophy) placen mit entsprechendem Profil in den top Tier firms

antworten
WiWi Gast

Wie kommt ihr auf die ganzen Unis in England

WiWi Gast schrieb am 30.05.2019:

Definiere Elite-Uni.

Vom Anspruch und Inhalt der Lehre ist der Unterschied zwischen vermeintlicher Elite-Uni und den staatlichen Unis in Deutschland auf denen ich zuvor war quasi nicht vorhanden.

In Sachen Kultur, Selbsteinschätzung und Selbsteingenommenheit... Klar - Meilenweite Unterschiede. Nur rühren die nicht daher, dass die Leute dort besonders klug oder selbst fleißig sind, sondern dass dilas Anspruchsdenken und die Selbstwahrnehmung der Leute dort eine komplett andere ist. Jeder zweite thread hier fragt ob eine 2,0 in irgendeinem Popel-WiWi Studiengang für den LSE F&A oder was auch immer es sein soll ausreicht und du willst dir was auf elite einbilden?

Jeder anständige Physik- oder Mathestudent, jeder Ingenieur an der TU Cottbus isst dich zum Frühstück wenn es um geistige Fähigkeiten geht - aber hat nicht dein Maß an Selbsteingenommenheit oder das Bedürfnis in der City zu arbeiten... Kurzum - in der city läuft allerhand geistiges Mittelmaß herum, gerade von sogenannten Target Unis. In meinem LSE-Jahrgang sind auch nicht die smartesten Leute bei GS in LDN gelandet, sondern sind häufig zurück nach Europa oder über den Teich zum phd in die USA...

Wir sind in einem wiwi forum. Da ist es doch wieder der Vergleich von aepfeln mit birnen wenn du jetzt TU Cottbus Mathe Master mt Finance Master an der LSE vergleichst. Innerhalb der Wiwi-Bubble ist die LSE sicherlich in der Elite. Und Elite in der Wiwi-Welt wird meistens ueber die danach offen stehenden karrieremoeglichkeiten definiert, nicht unbedingt ueber die kognitiven Skills, da gebe ich dir absolut recht!

antworten
WiWi Gast

Wie kommt ihr auf die ganzen Unis in England

Wir sind in einem wiwi forum. Da ist es doch wieder der Vergleich von aepfeln mit birnen wenn du jetzt TU Cottbus Mathe Master mt Finance Master an der LSE vergleichst. Innerhalb der Wiwi-Bubble ist die LSE sicherlich in der Elite. Und Elite in der Wiwi-Welt wird meistens ueber die danach offen stehenden karrieremoeglichkeiten definiert, nicht unbedingt ueber die kognitiven Skills, da gebe ich dir absolut recht!

Da stimme ich euch absolut zu.
Kenne auch Ingenieure von FHs, die deutlich intelligenter sind als so einige Wiwis von den krassen Targets. Aber who cares, es gibt ne Wiwi Bubble, wies ne Jura und Medizin Bubble gibt..

antworten
WiWi Gast

Wie kommt ihr auf die ganzen Unis in England

Jede Woche wieder exakt diesselbe Diskussion hier...

antworten
WiWi Gast

Wie kommt ihr auf die ganzen Unis in England?

WiWi Gast schrieb am 30.05.2019:

WiWi Gast schrieb am 30.05.2019:

WiWi Gast schrieb am 29.05.2019:

WiWi Gast schrieb am 29.05.2019:

WiWi Gast schrieb am 29.05.2019:

Leute ich als Londoner Top Target Student (think LSE) habe mich mal gefragt, wie ihr auf diese Liste an maximal zweitklassigen Unis kommt? Ich glaube maximal 10% der Personen bei Target Firms haben von denen gehoert.
Woher habt ihr die Namen und wieso kommt ihr auf die Idee die seien annaehernd respektiert in UK?
Best,
Londoner Student

Weil man in London St.Gallen kennt.
Jedenfalls sagen meine Bekannten bei JPM und MS in London, dass die Leute im IBD St.Gallen kennen.

Ich glaube, dass die WHU dort auch bekannt ist. Was aber Mannheim, Frankfurt School, EBS, ESB, TUM, Köln, Goethe und co angeht....keine Ahnung.

In London kommt es ohnehin nicht so sehr darauf an, an einer Eliteuni studiert zu haben, wie an der Wall Street. Von den Absolventen der absoluten Spitzenunis (Wharton, Harvard, Stanford etc.) verirren sich nicht so viele nach London. Deswegen reichen Unis wie St. Gallen oder LSE dort aus. Aber auch noch weniger renommierte Unis reichen.

Alles klar, LSE also keine Elite-Uni deiner Meinung nach? Natuerlich kommen die meisten Leute aus HYPSM nicht nach Europa, da sie in NYC anfangen. Genauso bewirbt sich auch kaum jmd. von der LSE/Oxford/Cambridge in US. Also mal nicht Apfel mit Birnen vergleichen hier.

Definiere Elite-Uni.

Vom Anspruch und Inhalt der Lehre ist der Unterschied zwischen vermeintlicher Elite-Uni und den staatlichen Unis in Deutschland auf denen ich zuvor war quasi nicht vorhanden.

In Sachen Kultur, Selbsteinschätzung und Selbsteingenommenheit... Klar - Meilenweite Unterschiede. Nur rühren die nicht daher, dass die Leute dort besonders klug oder selbst fleißig sind, sondern dass dilas Anspruchsdenken und die Selbstwahrnehmung der Leute dort eine komplett andere ist. Jeder zweite thread hier fragt ob eine 2,0 in irgendeinem Popel-WiWi Studiengang für den LSE F&A oder was auch immer es sein soll ausreicht und du willst dir was auf elite einbilden?

Jeder anständige Physik- oder Mathestudent, jeder Ingenieur an der TU Cottbus isst dich zum Frühstück wenn es um geistige Fähigkeiten geht - aber hat nicht dein Maß an Selbsteingenommenheit oder das Bedürfnis in der City zu arbeiten... Kurzum - in der city läuft allerhand geistiges Mittelmaß herum, gerade von sogenannten Target Unis. In meinem LSE-Jahrgang sind auch nicht die smartesten Leute bei GS in LDN gelandet, sondern sind häufig zurück nach Europa oder über den Teich zum phd in die USA...

Definition elite uni: rekrutieren top tier firms ueberdurchschnittlich viel an der Uni?

Ja. -> Elite
Nein. -> keine Elite Uni

An der LSE gehen sehr viele aus meinem Jahrgang in die Londoner top IBs, daher ruehrt die Definition Elite. Auch Leute von nicht-Finance studiengaengen (think Economic History, Internationale history, Philosophy) placen mit entsprechendem Profil in den top Tier firms

Die LSE ist gewissermaßen das Pendant zur Goethe. Aufgrund des Standortes kommt man von dort sehr gut bei den Londoner Banken unter, obwohl es sich nicht um eine absolute Spitzenuni der Liga von Oxford oder Cambridge, geschweige denn Harvard, handelt. Außerhalb der Londoner Finanzwelt ist die LSE aber nicht allzu prestigeträchtig, soweit im Ausland überhaupt bekannt.

antworten
WiWi Gast

Wie kommt ihr auf die ganzen Unis in England?

WiWi Gast schrieb am 30.05.2019:

WiWi Gast schrieb am 30.05.2019:

WiWi Gast schrieb am 30.05.2019:

WiWi Gast schrieb am 29.05.2019:

WiWi Gast schrieb am 29.05.2019:

WiWi Gast schrieb am 29.05.2019:

Leute ich als Londoner Top Target Student (think LSE) habe mich mal gefragt, wie ihr auf diese Liste an maximal zweitklassigen Unis kommt? Ich glaube maximal 10% der Personen bei Target Firms haben von denen gehoert.
Woher habt ihr die Namen und wieso kommt ihr auf die Idee die seien annaehernd respektiert in UK?
Best,
Londoner Student

Weil man in London St.Gallen kennt.
Jedenfalls sagen meine Bekannten bei JPM und MS in London, dass die Leute im IBD St.Gallen kennen.

Ich glaube, dass die WHU dort auch bekannt ist. Was aber Mannheim, Frankfurt School, EBS, ESB, TUM, Köln, Goethe und co angeht....keine Ahnung.

In London kommt es ohnehin nicht so sehr darauf an, an einer Eliteuni studiert zu haben, wie an der Wall Street. Von den Absolventen der absoluten Spitzenunis (Wharton, Harvard, Stanford etc.) verirren sich nicht so viele nach London. Deswegen reichen Unis wie St. Gallen oder LSE dort aus. Aber auch noch weniger renommierte Unis reichen.

Alles klar, LSE also keine Elite-Uni deiner Meinung nach? Natuerlich kommen die meisten Leute aus HYPSM nicht nach Europa, da sie in NYC anfangen. Genauso bewirbt sich auch kaum jmd. von der LSE/Oxford/Cambridge in US. Also mal nicht Apfel mit Birnen vergleichen hier.

Definiere Elite-Uni.

Vom Anspruch und Inhalt der Lehre ist der Unterschied zwischen vermeintlicher Elite-Uni und den staatlichen Unis in Deutschland auf denen ich zuvor war quasi nicht vorhanden.

In Sachen Kultur, Selbsteinschätzung und Selbsteingenommenheit... Klar - Meilenweite Unterschiede. Nur rühren die nicht daher, dass die Leute dort besonders klug oder selbst fleißig sind, sondern dass dilas Anspruchsdenken und die Selbstwahrnehmung der Leute dort eine komplett andere ist. Jeder zweite thread hier fragt ob eine 2,0 in irgendeinem Popel-WiWi Studiengang für den LSE F&A oder was auch immer es sein soll ausreicht und du willst dir was auf elite einbilden?

Jeder anständige Physik- oder Mathestudent, jeder Ingenieur an der TU Cottbus isst dich zum Frühstück wenn es um geistige Fähigkeiten geht - aber hat nicht dein Maß an Selbsteingenommenheit oder das Bedürfnis in der City zu arbeiten... Kurzum - in der city läuft allerhand geistiges Mittelmaß herum, gerade von sogenannten Target Unis. In meinem LSE-Jahrgang sind auch nicht die smartesten Leute bei GS in LDN gelandet, sondern sind häufig zurück nach Europa oder über den Teich zum phd in die USA...

Definition elite uni: rekrutieren top tier firms ueberdurchschnittlich viel an der Uni?

Ja. -> Elite
Nein. -> keine Elite Uni

An der LSE gehen sehr viele aus meinem Jahrgang in die Londoner top IBs, daher ruehrt die Definition Elite. Auch Leute von nicht-Finance studiengaengen (think Economic History, Internationale history, Philosophy) placen mit entsprechendem Profil in den top Tier firms

Die LSE ist gewissermaßen das Pendant zur Goethe. Aufgrund des Standortes kommt man von dort sehr gut bei den Londoner Banken unter, obwohl es sich nicht um eine absolute Spitzenuni der Liga von Oxford oder Cambridge, geschweige denn Harvard, handelt. Außerhalb der Londoner Finanzwelt ist die LSE aber nicht allzu prestigeträchtig, soweit im Ausland überhaupt bekannt.

Also in Frankfurt wirst mit LSE ueberall eingeladen, wovon du redest ist eher die Cass. Die LSE hat weltweit fuhrendes Research in den meisten Bereichen? Das kann man nicht mit ner Goethe vergleichen

antworten
WiWi Gast

Wie kommt ihr auf die ganzen Unis in England?

WiWi Gast schrieb am 30.05.2019:

WiWi Gast schrieb am 30.05.2019:

WiWi Gast schrieb am 30.05.2019:

WiWi Gast schrieb am 30.05.2019:

WiWi Gast schrieb am 29.05.2019:

WiWi Gast schrieb am 29.05.2019:

WiWi Gast schrieb am 29.05.2019:

Leute ich als Londoner Top Target Student (think LSE) habe mich mal gefragt, wie ihr auf diese Liste an maximal zweitklassigen Unis kommt? Ich glaube maximal 10% der Personen bei Target Firms haben von denen gehoert.
Woher habt ihr die Namen und wieso kommt ihr auf die Idee die seien annaehernd respektiert in UK?
Best,
Londoner Student

Weil man in London St.Gallen kennt.
Jedenfalls sagen meine Bekannten bei JPM und MS in London, dass die Leute im IBD St.Gallen kennen.

Ich glaube, dass die WHU dort auch bekannt ist. Was aber Mannheim, Frankfurt School, EBS, ESB, TUM, Köln, Goethe und co angeht....keine Ahnung.

In London kommt es ohnehin nicht so sehr darauf an, an einer Eliteuni studiert zu haben, wie an der Wall Street. Von den Absolventen der absoluten Spitzenunis (Wharton, Harvard, Stanford etc.) verirren sich nicht so viele nach London. Deswegen reichen Unis wie St. Gallen oder LSE dort aus. Aber auch noch weniger renommierte Unis reichen.

Alles klar, LSE also keine Elite-Uni deiner Meinung nach? Natuerlich kommen die meisten Leute aus HYPSM nicht nach Europa, da sie in NYC anfangen. Genauso bewirbt sich auch kaum jmd. von der LSE/Oxford/Cambridge in US. Also mal nicht Apfel mit Birnen vergleichen hier.

Definiere Elite-Uni.

Vom Anspruch und Inhalt der Lehre ist der Unterschied zwischen vermeintlicher Elite-Uni und den staatlichen Unis in Deutschland auf denen ich zuvor war quasi nicht vorhanden.

In Sachen Kultur, Selbsteinschätzung und Selbsteingenommenheit... Klar - Meilenweite Unterschiede. Nur rühren die nicht daher, dass die Leute dort besonders klug oder selbst fleißig sind, sondern dass dilas Anspruchsdenken und die Selbstwahrnehmung der Leute dort eine komplett andere ist. Jeder zweite thread hier fragt ob eine 2,0 in irgendeinem Popel-WiWi Studiengang für den LSE F&A oder was auch immer es sein soll ausreicht und du willst dir was auf elite einbilden?

Jeder anständige Physik- oder Mathestudent, jeder Ingenieur an der TU Cottbus isst dich zum Frühstück wenn es um geistige Fähigkeiten geht - aber hat nicht dein Maß an Selbsteingenommenheit oder das Bedürfnis in der City zu arbeiten... Kurzum - in der city läuft allerhand geistiges Mittelmaß herum, gerade von sogenannten Target Unis. In meinem LSE-Jahrgang sind auch nicht die smartesten Leute bei GS in LDN gelandet, sondern sind häufig zurück nach Europa oder über den Teich zum phd in die USA...

Definition elite uni: rekrutieren top tier firms ueberdurchschnittlich viel an der Uni?

Ja. -> Elite
Nein. -> keine Elite Uni

An der LSE gehen sehr viele aus meinem Jahrgang in die Londoner top IBs, daher ruehrt die Definition Elite. Auch Leute von nicht-Finance studiengaengen (think Economic History, Internationale history, Philosophy) placen mit entsprechendem Profil in den top Tier firms

Die LSE ist gewissermaßen das Pendant zur Goethe. Aufgrund des Standortes kommt man von dort sehr gut bei den Londoner Banken unter, obwohl es sich nicht um eine absolute Spitzenuni der Liga von Oxford oder Cambridge, geschweige denn Harvard, handelt. Außerhalb der Londoner Finanzwelt ist die LSE aber nicht allzu prestigeträchtig, soweit im Ausland überhaupt bekannt.

Also in Frankfurt wirst mit LSE ueberall eingeladen, wovon du redest ist eher die Cass. Die LSE hat weltweit fuhrendes Research in den meisten Bereichen? Das kann man nicht mit ner Goethe vergleichen

Goethe kann man eher mit Warwick vergleichen. Haben sich beide die letzten Jahre enorm verbessert.
Top 10-Uni allgemein, Stärken in Finance, Economics.., jedoch noch Luft nach oben.
Besonders für Industrie und Management

antworten
WiWi Gast

Wie kommt ihr auf die ganzen Unis in England?

WiWi Gast schrieb am 30.05.2019:

Goethe kann man eher mit Warwick vergleichen. Haben sich beide die letzten Jahre enorm verbessert.
Top 10-Uni allgemein, Stärken in Finance, Economics.., jedoch noch Luft nach oben.
Besonders für Industrie und Management

Das ist ein guter Vergleich. Mein Kompliment an die Goethe Masterprogrammen, die nicht ein kleines Vermögen kosten. Warwicks tuition ist schon sehr salzig wie an der LSE, aber ohne dessen Brand. Selbst EU/UK Studenten zahlen den gleichen Satz wie Internationals. £25-30 sind keine Seltenheit.

antworten
WiWi Gast

Wie kommt ihr auf die ganzen Unis in England?

WiWi Gast schrieb am 30.05.2019:

WiWi Gast schrieb am 30.05.2019:

WiWi Gast schrieb am 30.05.2019:

WiWi Gast schrieb am 29.05.2019:

WiWi Gast schrieb am 29.05.2019:

WiWi Gast schrieb am 29.05.2019:

Leute ich als Londoner Top Target Student (think LSE) habe mich mal gefragt, wie ihr auf diese Liste an maximal zweitklassigen Unis kommt? Ich glaube maximal 10% der Personen bei Target Firms haben von denen gehoert.
Woher habt ihr die Namen und wieso kommt ihr auf die Idee die seien annaehernd respektiert in UK?
Best,
Londoner Student

Weil man in London St.Gallen kennt.
Jedenfalls sagen meine Bekannten bei JPM und MS in London, dass die Leute im IBD St.Gallen kennen.

Ich glaube, dass die WHU dort auch bekannt ist. Was aber Mannheim, Frankfurt School, EBS, ESB, TUM, Köln, Goethe und co angeht....keine Ahnung.

In London kommt es ohnehin nicht so sehr darauf an, an einer Eliteuni studiert zu haben, wie an der Wall Street. Von den Absolventen der absoluten Spitzenunis (Wharton, Harvard, Stanford etc.) verirren sich nicht so viele nach London. Deswegen reichen Unis wie St. Gallen oder LSE dort aus. Aber auch noch weniger renommierte Unis reichen.

Alles klar, LSE also keine Elite-Uni deiner Meinung nach? Natuerlich kommen die meisten Leute aus HYPSM nicht nach Europa, da sie in NYC anfangen. Genauso bewirbt sich auch kaum jmd. von der LSE/Oxford/Cambridge in US. Also mal nicht Apfel mit Birnen vergleichen hier.

Definiere Elite-Uni.

Vom Anspruch und Inhalt der Lehre ist der Unterschied zwischen vermeintlicher Elite-Uni und den staatlichen Unis in Deutschland auf denen ich zuvor war quasi nicht vorhanden.

In Sachen Kultur, Selbsteinschätzung und Selbsteingenommenheit... Klar - Meilenweite Unterschiede. Nur rühren die nicht daher, dass die Leute dort besonders klug oder selbst fleißig sind, sondern dass dilas Anspruchsdenken und die Selbstwahrnehmung der Leute dort eine komplett andere ist. Jeder zweite thread hier fragt ob eine 2,0 in irgendeinem Popel-WiWi Studiengang für den LSE F&A oder was auch immer es sein soll ausreicht und du willst dir was auf elite einbilden?

Jeder anständige Physik- oder Mathestudent, jeder Ingenieur an der TU Cottbus isst dich zum Frühstück wenn es um geistige Fähigkeiten geht - aber hat nicht dein Maß an Selbsteingenommenheit oder das Bedürfnis in der City zu arbeiten... Kurzum - in der city läuft allerhand geistiges Mittelmaß herum, gerade von sogenannten Target Unis. In meinem LSE-Jahrgang sind auch nicht die smartesten Leute bei GS in LDN gelandet, sondern sind häufig zurück nach Europa oder über den Teich zum phd in die USA...

Definition elite uni: rekrutieren top tier firms ueberdurchschnittlich viel an der Uni?

Ja. -> Elite
Nein. -> keine Elite Uni

An der LSE gehen sehr viele aus meinem Jahrgang in die Londoner top IBs, daher ruehrt die Definition Elite. Auch Leute von nicht-Finance studiengaengen (think Economic History, Internationale history, Philosophy) placen mit entsprechendem Profil in den top Tier firms

Die LSE ist gewissermaßen das Pendant zur Goethe. Aufgrund des Standortes kommt man von dort sehr gut bei den Londoner Banken unter, obwohl es sich nicht um eine absolute Spitzenuni der Liga von Oxford oder Cambridge, geschweige denn Harvard, handelt. Außerhalb der Londoner Finanzwelt ist die LSE aber nicht allzu prestigeträchtig, soweit im Ausland überhaupt bekannt.

Der Master in IR ist einer der anerkanntesten Master seiner Art. Viele Leute wählen da gezielt LSE > Oxbridge. (Meines Erachtens nicht "Finanzwelt")
Wenn man keinen Plan hat sollte man besser nichts schreiben.

antworten
WiWi Gast

Wie kommt ihr auf die ganzen Unis in England?

WiWi Gast schrieb am 30.05.2019:

WiWi Gast schrieb am 30.05.2019:

WiWi Gast schrieb am 30.05.2019:

WiWi Gast schrieb am 30.05.2019:

WiWi Gast schrieb am 29.05.2019:

WiWi Gast schrieb am 29.05.2019:

WiWi Gast schrieb am 29.05.2019:

Leute ich als Londoner Top Target Student (think LSE) habe mich mal gefragt, wie ihr auf diese Liste an maximal zweitklassigen Unis kommt? Ich glaube maximal 10% der Personen bei Target Firms haben von denen gehoert.
Woher habt ihr die Namen und wieso kommt ihr auf die Idee die seien annaehernd respektiert in UK?
Best,
Londoner Student

Weil man in London St.Gallen kennt.
Jedenfalls sagen meine Bekannten bei JPM und MS in London, dass die Leute im IBD St.Gallen kennen.

Ich glaube, dass die WHU dort auch bekannt ist. Was aber Mannheim, Frankfurt School, EBS, ESB, TUM, Köln, Goethe und co angeht....keine Ahnung.

In London kommt es ohnehin nicht so sehr darauf an, an einer Eliteuni studiert zu haben, wie an der Wall Street. Von den Absolventen der absoluten Spitzenunis (Wharton, Harvard, Stanford etc.) verirren sich nicht so viele nach London. Deswegen reichen Unis wie St. Gallen oder LSE dort aus. Aber auch noch weniger renommierte Unis reichen.

Alles klar, LSE also keine Elite-Uni deiner Meinung nach? Natuerlich kommen die meisten Leute aus HYPSM nicht nach Europa, da sie in NYC anfangen. Genauso bewirbt sich auch kaum jmd. von der LSE/Oxford/Cambridge in US. Also mal nicht Apfel mit Birnen vergleichen hier.

Definiere Elite-Uni.

Vom Anspruch und Inhalt der Lehre ist der Unterschied zwischen vermeintlicher Elite-Uni und den staatlichen Unis in Deutschland auf denen ich zuvor war quasi nicht vorhanden.

In Sachen Kultur, Selbsteinschätzung und Selbsteingenommenheit... Klar - Meilenweite Unterschiede. Nur rühren die nicht daher, dass die Leute dort besonders klug oder selbst fleißig sind, sondern dass dilas Anspruchsdenken und die Selbstwahrnehmung der Leute dort eine komplett andere ist. Jeder zweite thread hier fragt ob eine 2,0 in irgendeinem Popel-WiWi Studiengang für den LSE F&A oder was auch immer es sein soll ausreicht und du willst dir was auf elite einbilden?

Jeder anständige Physik- oder Mathestudent, jeder Ingenieur an der TU Cottbus isst dich zum Frühstück wenn es um geistige Fähigkeiten geht - aber hat nicht dein Maß an Selbsteingenommenheit oder das Bedürfnis in der City zu arbeiten... Kurzum - in der city läuft allerhand geistiges Mittelmaß herum, gerade von sogenannten Target Unis. In meinem LSE-Jahrgang sind auch nicht die smartesten Leute bei GS in LDN gelandet, sondern sind häufig zurück nach Europa oder über den Teich zum phd in die USA...

Definition elite uni: rekrutieren top tier firms ueberdurchschnittlich viel an der Uni?

Ja. -> Elite
Nein. -> keine Elite Uni

An der LSE gehen sehr viele aus meinem Jahrgang in die Londoner top IBs, daher ruehrt die Definition Elite. Auch Leute von nicht-Finance studiengaengen (think Economic History, Internationale history, Philosophy) placen mit entsprechendem Profil in den top Tier firms

Die LSE ist gewissermaßen das Pendant zur Goethe. Aufgrund des Standortes kommt man von dort sehr gut bei den Londoner Banken unter, obwohl es sich nicht um eine absolute Spitzenuni der Liga von Oxford oder Cambridge, geschweige denn Harvard, handelt. Außerhalb der Londoner Finanzwelt ist die LSE aber nicht allzu prestigeträchtig, soweit im Ausland überhaupt bekannt.

Der Master in IR ist einer der anerkanntesten Master seiner Art. Viele Leute wählen da gezielt LSE > Oxbridge. (Meines Erachtens nicht "Finanzwelt")
Wenn man keinen Plan hat sollte man besser nichts schreiben.

Was ist denn IR? Kenne das nur als Abkürzung für "Interventionelle Radiologie". In dem Bereich dürfte die LSE nun aber wahrlich nicht präsent sein :-) Wo die LSE natürlich ganz vorne dabei ist, wenn nicht gar die weltweite Nr. 1, das ist der ganze Genderkram und so Equality- und Diversitygeschichten. Insgesamt scheint das eher ein Eldorado für Powis - weniger für Wiwis - zu sein.

antworten
WiWi Gast

Wie kommt ihr auf die ganzen Unis in England?

Ich frage mich warum sich hier komplett Ahnungslose anmaßen über eine der besten Universitäten weltweit zu urteilen, und dann auch noch allen ernstes ein Warwick mit der Goethe vergleichen. Ganz schlechter Troll zu Himmelfahrt

antworten
WiWi Gast

Wie kommt ihr auf die ganzen Unis in England?

WiWi Gast schrieb am 30.05.2019:

WiWi Gast schrieb am 30.05.2019:

WiWi Gast schrieb am 30.05.2019:

WiWi Gast schrieb am 30.05.2019:

WiWi Gast schrieb am 30.05.2019:

WiWi Gast schrieb am 29.05.2019:

WiWi Gast schrieb am 29.05.2019:

WiWi Gast schrieb am 29.05.2019:

Leute ich als Londoner Top Target Student (think LSE) habe mich mal gefragt, wie ihr auf diese Liste an maximal zweitklassigen Unis kommt? Ich glaube maximal 10% der Personen bei Target Firms haben von denen gehoert.
Woher habt ihr die Namen und wieso kommt ihr auf die Idee die seien annaehernd respektiert in UK?
Best,
Londoner Student

Weil man in London St.Gallen kennt.
Jedenfalls sagen meine Bekannten bei JPM und MS in London, dass die Leute im IBD St.Gallen kennen.

Ich glaube, dass die WHU dort auch bekannt ist. Was aber Mannheim, Frankfurt School, EBS, ESB, TUM, Köln, Goethe und co angeht....keine Ahnung.

In London kommt es ohnehin nicht so sehr darauf an, an einer Eliteuni studiert zu haben, wie an der Wall Street. Von den Absolventen der absoluten Spitzenunis (Wharton, Harvard, Stanford etc.) verirren sich nicht so viele nach London. Deswegen reichen Unis wie St. Gallen oder LSE dort aus. Aber auch noch weniger renommierte Unis reichen.

Alles klar, LSE also keine Elite-Uni deiner Meinung nach? Natuerlich kommen die meisten Leute aus HYPSM nicht nach Europa, da sie in NYC anfangen. Genauso bewirbt sich auch kaum jmd. von der LSE/Oxford/Cambridge in US. Also mal nicht Apfel mit Birnen vergleichen hier.

Definiere Elite-Uni.

Vom Anspruch und Inhalt der Lehre ist der Unterschied zwischen vermeintlicher Elite-Uni und den staatlichen Unis in Deutschland auf denen ich zuvor war quasi nicht vorhanden.

In Sachen Kultur, Selbsteinschätzung und Selbsteingenommenheit... Klar - Meilenweite Unterschiede. Nur rühren die nicht daher, dass die Leute dort besonders klug oder selbst fleißig sind, sondern dass dilas Anspruchsdenken und die Selbstwahrnehmung der Leute dort eine komplett andere ist. Jeder zweite thread hier fragt ob eine 2,0 in irgendeinem Popel-WiWi Studiengang für den LSE F&A oder was auch immer es sein soll ausreicht und du willst dir was auf elite einbilden?

Jeder anständige Physik- oder Mathestudent, jeder Ingenieur an der TU Cottbus isst dich zum Frühstück wenn es um geistige Fähigkeiten geht - aber hat nicht dein Maß an Selbsteingenommenheit oder das Bedürfnis in der City zu arbeiten... Kurzum - in der city läuft allerhand geistiges Mittelmaß herum, gerade von sogenannten Target Unis. In meinem LSE-Jahrgang sind auch nicht die smartesten Leute bei GS in LDN gelandet, sondern sind häufig zurück nach Europa oder über den Teich zum phd in die USA...

Definition elite uni: rekrutieren top tier firms ueberdurchschnittlich viel an der Uni?

Ja. -> Elite
Nein. -> keine Elite Uni

An der LSE gehen sehr viele aus meinem Jahrgang in die Londoner top IBs, daher ruehrt die Definition Elite. Auch Leute von nicht-Finance studiengaengen (think Economic History, Internationale history, Philosophy) placen mit entsprechendem Profil in den top Tier firms

Die LSE ist gewissermaßen das Pendant zur Goethe. Aufgrund des Standortes kommt man von dort sehr gut bei den Londoner Banken unter, obwohl es sich nicht um eine absolute Spitzenuni der Liga von Oxford oder Cambridge, geschweige denn Harvard, handelt. Außerhalb der Londoner Finanzwelt ist die LSE aber nicht allzu prestigeträchtig, soweit im Ausland überhaupt bekannt.

Der Master in IR ist einer der anerkanntesten Master seiner Art. Viele Leute wählen da gezielt LSE > Oxbridge. (Meines Erachtens nicht "Finanzwelt")
Wenn man keinen Plan hat sollte man besser nichts schreiben.

Was ist denn IR? Kenne das nur als Abkürzung für "Interventionelle Radiologie". In dem Bereich dürfte die LSE nun aber wahrlich nicht präsent sein :-) Wo die LSE natürlich ganz vorne dabei ist, wenn nicht gar die weltweite Nr. 1, das ist der ganze Genderkram und so Equality- und Diversitygeschichten. Insgesamt scheint das eher ein Eldorado für Powis - weniger für Wiwis - zu sein.

International relations...

antworten
WiWi Gast

Wie kommt ihr auf die ganzen Unis in England?

IR = International relations

antworten
WiWi Gast

Wie kommt ihr auf die ganzen Unis in England?

LSE = London School of Economics and Political Sciences
Die LSE hat nunmal in den Wiwis einen starken Fokus auf Economics, auch in Management, Finance, Accounting.

Zum Beispiel ein Fokus auf Game Theory in den accounting Kursen.
Dass das zu hoch fuer den deutschen BWLer ist, ist natuerlich auch klar aber in der City werden eben well rounded und smarte Jungs und Maedels erwartet, nicht die technisch perfekten Rechenmaschinen wie in Frankfurt.

Da hat auch ein History oder International Relations Student mit dem richtigen Profil eine gute Chance, weil er eben Outside of the Box denken kann und das technische im IB sehr gut im Training vermittelt werden kann.

Dass der Frankfurter IBler das nicht hoeren moechte ist auch klar, er waere ja selber lieber in der City, ist wohl aber zu sehr auf auswendig lernen fokussiert an den deutschen "Targets", die international gesehen so schwach sind. Auswendiglernen bringt dir an den UK Targets exakt nada, du bestehst aber fuer Distinction (Postgrad) oder First (Undergrad) reicht es eben nicht.
Cheers

antworten
WiWi Gast

Wie kommt ihr auf die ganzen Unis in England?

Und eben halt das ist der Grund warum ich immer die angelsächsische Lehre den verstaubten Deutschen Akademien vorziehen würde. Einzig und allein die EBS (European Business School) hat es verstanden dieses Konzept Mehrwert stiftend zu replizieren - und liegt dazu auch noch in den Weinbergen.

antworten
WiWi Gast

Wie kommt ihr auf die ganzen Unis in England?

Welche UK Unis bieten ein Merit Based Scholarship?

antworten
WiWi Gast

Wie kommt ihr auf die ganzen Unis in England?

WiWi Gast schrieb am 29.05.2019:

Leute ich als Londoner Top Target Student (think LSE) habe mich mal gefragt, wie ihr auf diese Liste an maximal zweitklassigen Unis kommt? Ich glaube maximal 10% der Personen bei Target Firms haben von denen gehoert.
Woher habt ihr die Namen und wieso kommt ihr auf die Idee die seien annaehernd respektiert in UK?
Best,
Londoner Student

Weil man in London St.Gallen kennt.
Jedenfalls sagen meine Bekannten bei JPM und MS in London, dass die Leute im IBD St.Gallen kennen.

Ich glaube, dass die WHU dort auch bekannt ist. Was aber Mannheim, Frankfurt School, EBS, ESB, TUM, Köln, Goethe und co angeht....keine Ahnung.

In London kommt es ohnehin nicht so sehr darauf an, an einer Eliteuni studiert zu haben, wie an der Wall Street. Von den Absolventen der absoluten Spitzenunis (Wharton, Harvard, Stanford etc.) verirren sich nicht so viele nach London. Deswegen reichen Unis wie St. Gallen oder LSE dort aus. Aber auch noch weniger renommierte Unis reichen.

Alles klar, LSE also keine Elite-Uni deiner Meinung nach? Natuerlich kommen die meisten Leute aus HYPSM nicht nach Europa, da sie in NYC anfangen. Genauso bewirbt sich auch kaum jmd. von der LSE/Oxford/Cambridge in US. Also mal nicht Apfel mit Birnen vergleichen hier.

Nein, die LSE ist keine Eliteuni. Jedenfalls nicht, wenn man damit die absolute Spitze meint. In UK ist ein LSE-Abschluss vor allem immer mit dem Makel behaftet, dass es wohl nicht für Oxford oder Cambridge gereicht hat. Die meisten LSEler haben deshalb auch irgendwie Komplexe und müssen sich ständig selbst beweisen, wie toll doch ihre Uni ist. Im Grunde sind die aber alle neidisch auf die Oxford/Cambridge-Leute.

antworten
WiWi Gast

Wie kommt ihr auf die ganzen Unis in England?

WiWi Gast schrieb am 10.07.2019:

Nein, die LSE ist keine Eliteuni. Jedenfalls nicht, wenn man damit die absolute Spitze meint. In UK ist ein LSE-Abschluss vor allem immer mit dem Makel behaftet, dass es wohl nicht für Oxford oder Cambridge gereicht hat. Die meisten LSEler haben deshalb auch irgendwie Komplexe und müssen sich ständig selbst beweisen, wie toll doch ihre Uni ist. Im Grunde sind die aber alle neidisch auf die Oxford/Cambridge-Leute.

Ich stimme zu, dass die LSE streng genommen keine Eliteuni ist - sie taucht in weltweiten Rankings kaum auf und manche Programme sind nun wirklich nicht selektiv - aber es ist BS, dass Oxbridge Rejects v.a. an die LSE gehen. Dafür sind Durham und St. Andrews bekannt.

antworten
WiWi Gast

Wie kommt ihr auf die ganzen Unis in England?

Ach Leute geht doch zurück in eure Vorlesungen und hört auf, UK-Unis schlechtzureden, nur weil ihr über Mannheim/WHU nicht hinaus gekommen seid. Ihr macht euch und eure Unis doch nur lächerlich.

Redet es euch gerne ein, dass eigentlich nur Harvard besser ist als die weltbekannten und weltbewegenden deutschen Super-Elite-Unis, aber hört auf entsprechende Hasspostings in einem öffentlichen Forum zu verbreiten.

Und nein, ich habe nicht in GB studiert, da ich dazu kein Geld habe.

antworten
WiWi Gast

Wie kommt ihr auf die ganzen Unis in England?

WiWi Gast schrieb am 10.07.2019:

Nein, die LSE ist keine Eliteuni. Jedenfalls nicht, wenn man damit die absolute Spitze meint. In UK ist ein LSE-Abschluss vor allem immer mit dem Makel behaftet, dass es wohl nicht für Oxford oder Cambridge gereicht hat. Die meisten LSEler haben deshalb auch irgendwie Komplexe und müssen sich ständig selbst beweisen, wie toll doch ihre Uni ist. Im Grunde sind die aber alle neidisch auf die Oxford/Cambridge-Leute.

Tu mal nicht so, als wärst du in UK und würdest dich auskennen. Man merkt sofort, dass das nicht der Fall ist.

antworten
WiWi Gast

Wie kommt ihr auf die ganzen Unis in England?

WiWi Gast schrieb am 10.07.2019:

Nein, die LSE ist keine Eliteuni. Jedenfalls nicht, wenn man damit die absolute Spitze meint. In UK ist ein LSE-Abschluss vor allem immer mit dem Makel behaftet, dass es wohl nicht für Oxford oder Cambridge gereicht hat. Die meisten LSEler haben deshalb auch irgendwie Komplexe und müssen sich ständig selbst beweisen, wie toll doch ihre Uni ist. Im Grunde sind die aber alle neidisch auf die Oxford/Cambridge-Leute.

Ich stimme zu, dass die LSE streng genommen keine Eliteuni ist - sie taucht in weltweiten Rankings kaum auf und manche Programme sind nun wirklich nicht selektiv - aber es ist BS, dass Oxbridge Rejects v.a. an die LSE gehen. Dafür sind Durham und St. Andrews bekannt.

Die LSE ist eine spezialisierte Uni und als solche, genauso wie die LBS z.B. oder auch Mannheim in Deutschland in den großen internationalen Rankings unterrepräsentiert. Schaut man sich die Subject-Rankings an, sieht das Bild nämlich "plötzlich" ganz anders aus. Und das ist ja letztlich, was für uns alle relevant ist. Niemand würde den Elite-Status der LSE für Sozialwissenschaften oder der LBS etwa für den MBA infrage stellen. Wer das macht, war einfach noch nie in UK.

antworten
WiWi Gast

Wie kommt ihr auf die ganzen Unis in England?

WiWi Gast schrieb am 30.05.2019:

WiWi Gast schrieb am 29.05.2019:

WiWi Gast schrieb am 29.05.2019:

WiWi Gast schrieb am 29.05.2019:

Leute ich als Londoner Top Target Student (think LSE) habe mich mal gefragt, wie ihr auf diese Liste an maximal zweitklassigen Unis kommt? Ich glaube maximal 10% der Personen bei Target Firms haben von denen gehoert.
Woher habt ihr die Namen und wieso kommt ihr auf die Idee die seien annaehernd respektiert in UK?
Best,
Londoner Student

Weil man in London St.Gallen kennt.
Jedenfalls sagen meine Bekannten bei JPM und MS in London, dass die Leute im IBD St.Gallen kennen.

Ich glaube, dass die WHU dort auch bekannt ist. Was aber Mannheim, Frankfurt School, EBS, ESB, TUM, Köln, Goethe und co angeht....keine Ahnung.

In London kommt es ohnehin nicht so sehr darauf an, an einer Eliteuni studiert zu haben, wie an der Wall Street. Von den Absolventen der absoluten Spitzenunis (Wharton, Harvard, Stanford etc.) verirren sich nicht so viele nach London. Deswegen reichen Unis wie St. Gallen oder LSE dort aus. Aber auch noch weniger renommierte Unis reichen.

Alles klar, LSE also keine Elite-Uni deiner Meinung nach? Natuerlich kommen die meisten Leute aus HYPSM nicht nach Europa, da sie in NYC anfangen. Genauso bewirbt sich auch kaum jmd. von der LSE/Oxford/Cambridge in US. Also mal nicht Apfel mit Birnen vergleichen hier.

Definiere Elite-Uni.

Vom Anspruch und Inhalt der Lehre ist der Unterschied zwischen vermeintlicher Elite-Uni und den staatlichen Unis in Deutschland auf denen ich zuvor war quasi nicht vorhanden.

In Sachen Kultur, Selbsteinschätzung und Selbsteingenommenheit... Klar - Meilenweite Unterschiede. Nur rühren die nicht daher, dass die Leute dort besonders klug oder selbst fleißig sind, sondern dass dilas Anspruchsdenken und die Selbstwahrnehmung der Leute dort eine komplett andere ist. Jeder zweite thread hier fragt ob eine 2,0 in irgendeinem Popel-WiWi Studiengang für den LSE F&A oder was auch immer es sein soll ausreicht und du willst dir was auf elite einbilden?

Jeder anständige Physik- oder Mathestudent, jeder Ingenieur an der TU Cottbus isst dich zum Frühstück wenn es um geistige Fähigkeiten geht - aber hat nicht dein Maß an Selbsteingenommenheit oder das Bedürfnis in der City zu arbeiten... Kurzum - in der city läuft allerhand geistiges Mittelmaß herum, gerade von sogenannten Target Unis. In meinem LSE-Jahrgang sind auch nicht die smartesten Leute bei GS in LDN gelandet, sondern sind häufig zurück nach Europa oder über den Teich zum phd in die USA...

Definition elite uni: rekrutieren top tier firms ueberdurchschnittlich viel an der Uni?

Ja. -> Elite
Nein. -> keine Elite Uni

An der LSE gehen sehr viele aus meinem Jahrgang in die Londoner top IBs, daher ruehrt die Definition Elite. Auch Leute von nicht-Finance studiengaengen (think Economic History, Internationale history, Philosophy) placen mit entsprechendem Profil in den top Tier firms

Die LSE ist gewissermaßen das Pendant zur Goethe. Aufgrund des Standortes kommt man von dort sehr gut bei den Londoner Banken unter, obwohl es sich nicht um eine absolute Spitzenuni der Liga von Oxford oder Cambridge, geschweige denn Harvard, handelt. Außerhalb der Londoner Finanzwelt ist die LSE aber nicht allzu prestigeträchtig, soweit im Ausland überhaupt bekannt.

Also in Frankfurt wirst mit LSE ueberall eingeladen, wovon du redest ist eher die Cass. Die LSE hat weltweit fuhrendes Research in den meisten Bereichen? Das kann man nicht mit ner Goethe vergleichen

Du verwechselst vermutlich LSE und LBS.

antworten
WiWi Gast

Wie kommt ihr auf die ganzen Unis in England?

WiWi Gast schrieb am 10.07.2019:

Leute ich als Londoner Top Target Student (think LSE) habe mich mal gefragt, wie ihr auf diese Liste an maximal zweitklassigen Unis kommt? Ich glaube maximal 10% der Personen bei Target Firms haben von denen gehoert.
Woher habt ihr die Namen und wieso kommt ihr auf die Idee die seien annaehernd respektiert in UK?
Best,
Londoner Student

Weil man in London St.Gallen kennt.
Jedenfalls sagen meine Bekannten bei JPM und MS in London, dass die Leute im IBD St.Gallen kennen.

Ich glaube, dass die WHU dort auch bekannt ist. Was aber Mannheim, Frankfurt School, EBS, ESB, TUM, Köln, Goethe und co angeht....keine Ahnung.

In London kommt es ohnehin nicht so sehr darauf an, an einer Eliteuni studiert zu haben, wie an der Wall Street. Von den Absolventen der absoluten Spitzenunis (Wharton, Harvard, Stanford etc.) verirren sich nicht so viele nach London. Deswegen reichen Unis wie St. Gallen oder LSE dort aus. Aber auch noch weniger renommierte Unis reichen.

Alles klar, LSE also keine Elite-Uni deiner Meinung nach? Natuerlich kommen die meisten Leute aus HYPSM nicht nach Europa, da sie in NYC anfangen. Genauso bewirbt sich auch kaum jmd. von der LSE/Oxford/Cambridge in US. Also mal nicht Apfel mit Birnen vergleichen hier.

Definiere Elite-Uni.

Vom Anspruch und Inhalt der Lehre ist der Unterschied zwischen vermeintlicher Elite-Uni und den staatlichen Unis in Deutschland auf denen ich zuvor war quasi nicht vorhanden.

In Sachen Kultur, Selbsteinschätzung und Selbsteingenommenheit... Klar - Meilenweite Unterschiede. Nur rühren die nicht daher, dass die Leute dort besonders klug oder selbst fleißig sind, sondern dass dilas Anspruchsdenken und die Selbstwahrnehmung der Leute dort eine komplett andere ist. Jeder zweite thread hier fragt ob eine 2,0 in irgendeinem Popel-WiWi Studiengang für den LSE F&A oder was auch immer es sein soll ausreicht und du willst dir was auf elite einbilden?

Jeder anständige Physik- oder Mathestudent, jeder Ingenieur an der TU Cottbus isst dich zum Frühstück wenn es um geistige Fähigkeiten geht - aber hat nicht dein Maß an Selbsteingenommenheit oder das Bedürfnis in der City zu arbeiten... Kurzum - in der city läuft allerhand geistiges Mittelmaß herum, gerade von sogenannten Target Unis. In meinem LSE-Jahrgang sind auch nicht die smartesten Leute bei GS in LDN gelandet, sondern sind häufig zurück nach Europa oder über den Teich zum phd in die USA...

Definition elite uni: rekrutieren top tier firms ueberdurchschnittlich viel an der Uni?

Ja. -> Elite
Nein. -> keine Elite Uni

An der LSE gehen sehr viele aus meinem Jahrgang in die Londoner top IBs, daher ruehrt die Definition Elite. Auch Leute von nicht-Finance studiengaengen (think Economic History, Internationale history, Philosophy) placen mit entsprechendem Profil in den top Tier firms

Die LSE ist gewissermaßen das Pendant zur Goethe. Aufgrund des Standortes kommt man von dort sehr gut bei den Londoner Banken unter, obwohl es sich nicht um eine absolute Spitzenuni der Liga von Oxford oder Cambridge, geschweige denn Harvard, handelt. Außerhalb der Londoner Finanzwelt ist die LSE aber nicht allzu prestigeträchtig, soweit im Ausland überhaupt bekannt.

Also in Frankfurt wirst mit LSE ueberall eingeladen, wovon du redest ist eher die Cass. Die LSE hat weltweit fuhrendes Research in den meisten Bereichen? Das kann man nicht mit ner Goethe vergleichen

Du verwechselst vermutlich LSE und LBS.

Warum sollte er? Die LBS betreibt kein Research und das Finance-Programm dort ist ziemlich crappy.

antworten
WiWi Gast

Wie kommt ihr auf die ganzen Unis in England?

WiWi Gast schrieb am 10.07.2019:

Warum sollte er? Die LBS betreibt kein Research und das Finance-Programm dort ist ziemlich crappy.

Schau dir mal den Research Assessment Exercise RAE an. LBS schneidet da gut ab und nimmt grants ein fuer das Research. Erst informieren bevor fake news verbreiten.

antworten

Artikel zu UK

Brexit erschwert Studium in England und deutsch-britische Hochschulforschung

Von einem Gebäude herunter hängende britische Nationalflagge.

Mit verheerende Konsequenzen für Studium und Forschung nach einem eventuellen Brexit rechnen die Hochschulrektoren aus Deutschland und Großbritannien. Die EU erleichtere die Zusammenarbeit unter Forschern, das gemeinsame Nutzen von Ressourcen und der Austausch wichtiger Daten. Davon profitieren ebenso Studenten aus beiden Ländern. Derzeit sind 13.765 degree-seekings Studenten und 4.428 Erasmus-Studierende aus Deutschland in Großbritannien.

Großbritannien ist 4.983.000.000.000 Pfund wert

Wert Großbritannien

Großbritannien ist nach offiziellen Angaben genau 4.983.000.000.000 Pfund oder so viel wie 199.000 David Beckhams wert.

KI-Forschung: Blackstone-CEO spendet Eliteuni Oxford 170 Millionen Euro

Campus der Universität von Oxford in England.

Die Eliteuniversität Oxford erhält vom US-Milliardär und Blackstone-CEO Stephen A. Schwarzman eine Rekordspende von fast 170 Millionen Euro. Die Universität Oxford kündigt damit beispiellose Investitionen in die Geisteswissenschaften und ein Institut für Ethik in der Künstlichen Itelligenz (KI) an. Um interdisziplinärer zu forschen, werden die Fachbereiche Geschichte, Linguistik, Philologie und Phonetik, Sprachen, Musik, Philosophie, Theologie und Religion zusammen untergebracht.

ISIC - Internationaler Studentenausweis

Der internationale Studentenausweis "International Student Identity Card - ISIC".

Die International Student Identity Card - kurz ISIC - ist der einzige Studentenausweis, der weltweit anerkannt wird. Mit dem Ausweis erhalten Studierende Ermäßigungen in über 132 Ländern rund um den Globus. Den internationalen Studentenausweis gibt es mittlerweile bereits seit 60 Jahren.

IEC Study Guide 2019: Kostenloser Studienführer Auslandsstudium

Die rote Golden Gate Brücke in San Fransisco.

Für ein Auslandssemester oder für ein Studium ins Ausland zu gehen, dabei hilft der aktuelle IEC Study Guide 2019. Im kostenlosen Studienführer für das Auslandsstudium finden Studieninteressierte hilfreiche Tipps zu 120 Universitäten in mehr als 20 Ländern. Fragen zu Themen der Finanzierung, Bewerbung, Notenanerkennung, Hochschulrankings, Studienländern und Partneruniversitäten werden ausführlich beantwortet.

TOEFL, Cambridge, IELTS & Co. – Wann welches Englisch-Sprachzertifikat ratsam ist

Sprachzertifikate-Englisch: Lerngruppe lernt für einen Englisch-Sprachtest

Wer im studentischen oder beruflichen Umfeld Fremdsprachenkenntnisse nachweisen will beziehungsweise muss, kommt über kurz oder lang um ein offizielles Sprachzertifikat nicht umher. Jedoch ist es nicht immer einfach, durch die Flut an Informationen zu den Themen „Sprachtests“, „Sprachexamen“ und „Sprachdiplome“ hindurch zu finden. Wer ein Sprachzertifikat ablegen will, sollte sich vorher genauestens darüber informieren, welcher Nachweis im konkreten Fall verlangt wird und wie man sich am besten auf das jeweilige Sprachexamen vorbereiten kann.

Die Möglichkeiten für ein Auslandsjahr sind vielfältig

Ein Auslandsjahr kann viele Anreize haben, die besseren Sprachkenntnisse, der Wunsch sich persönlich weiter zu entwickeln oder einfach die Reiselust. Ganz gleich ob Schüleraustausch, Sprachreise, Au-pair Aufenthalt, Auslandspraktika oder Auslandsstudium, in einer globalen Arbeitswelt steigen die Berufschancen mit jeder Auslandserfahrung.

Studienfinanzierung im Ausland

Die Gradiation Cap mit einigen Münzen vor der Weltkarte

Ein Auslandsstudium oder Auslandssemester kann teuer werden. Dafür das nötige Kleingeld zu sparen, geht über Nebenjobs oder den elterlichen Zuschuss. Das Ersparte reicht jedoch häufig bei Weitem nicht aus. Dafür gibt es in Deutschland zahlreiche Möglichkeiten, sich das Auslandsstudium finanzieren zu lassen. Auslandsbafög, Bildungskredite, Stipendien, Erasmus & Co – WiWi-TReFF zeigt, welche Unterstützung es gibt.

Auslandsaufenthalte: Studierende ohne Akademiker-Eltern profitieren stärker

Auslandsaufenthalte: Ein Sudenten im Auslandssemster in England an einer U-Bahn-Station in London.

Ob größeres Selbstvertrauen oder gewachsene Sprachkenntnisse: Ein Auslandsaufenthalt im Studium sorgt für Verbesserung in vielen Bereichen. Kinder aus Nicht-Akademikerfamilien empfinden diesen Effekt in bestimmten Bereichen noch etwas stärker. Dies zeigt eine Analyse des CHE Centrum für Hochschulentwicklung.

Auslandsmobilität von Studierenden und Wissenschaftlern steigt

Im Jahr 2015 waren fast 140.000 deutsche Studierende für ein Studium im Ausland eingeschrieben. Zu den beliebtesten Gastländern zählen Österreich, die Niederlande, Großbritannien und die Schweiz. Beliebte Zielländer für kurzzeitige Auslandssemester sind Großbritannien, die USA, Frankreich und Spanien. Derzeit verbringen mehr als ein Drittel aller Studierenden einen Teil ihres Studiums im Ausland. An deutschen Hochschulen sind 2017 zum ersten Mal mehr als 355.000 ausländische Studierende eingeschrieben.

Statistik: 137 300 Deutsche Studenten haben 2014 im Ausland studiert

632 Meter hohe Shanghai Tower

Immer mehr deutsche Studenten wollen international studieren: 2014 gingen 137.000 Studierende ins Ausland. Am beliebtesten ist das Nachbarland Österreich, gefolgt von den Niederlanden, Großbritannien und Schweiz. Wirtschaftsstudenten zieht es vor allen in die Niederlande.

Wichtige Sprachzertifikate für ein Auslandsstudium: Cambridge Certificate, TOEFL, IELTS, DELE, DALF und DELF

Die Lexikon-Beschreibung für das englische Wort "focus".

Das Ziel eine Sprache intensiv und hautnah zu erlernen ist im Auslandsstudium ein toller Nebeneffekt. Doch bevor die Annahme an einer ausländischen Universität gelingt, müssen Studieninteressenten erst beweisen, ob sie bereits der Sprache mächtig sind. Die sechs Niveaustufen des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen für Sprachen (GES) gibt Aufschluss darüber, inwieweit das Sprachverständnis in einer Fremdsprache reicht. Dafür wurden verschiedene Sprachzertifikate entwickelt, die gegenüber Universitäten, Unternehmen und anderen Institutionen zur Bewerbung anerkannt sind. Je nachdem, welches Land infrage kommt, muss ein Zertifikat in TOEFL, IELTS, DELF, DALF oder DELE nachgewiesen werden.

Englischsprachige Business-Masterstudiengänge am Griffith College Dublin in Irland

Griffith College Dublin in Irland

Englische Masterstudiengänge sind bei Unternehmen und Wirtschaftsstudenten sehr gefragt. Ein Business-Master im Ausland hilft, das Studium international auszurichten. Muttersprachige Masterprogramme wie die des Griffith College Dublin in Irland vermitteln neben den wirtschaftswissenschaftlichen Inhalten auch exzellente Englischkenntnisse.

Auslandaufenthalte von Studierenden trotz Finanzkrise weiter steigend

Die Flagge der Europäischen Union flattert vor blauem Himmel bei Sonnenschein im Wind.

Die Zahl der Auslandsaufenthalte von Studierenden und Hochschulangehörigen nimmt trotz der in mehreren europäischen Ländern spürbaren Finanzkrise weiter zu. Die Mobilitätszahlen sind stabil und insbesondere die Zahl der Praktika ist deutlich gestiegen. Das zeigt die vom DAAD initiierte Studie "Student and staff mobility in times of crisis".

Auslandssemester im Wirtschaftsstudium 1

Viele Studierende der Wirtschaftswissenschaften wagen den Schritt, an eine Hochschule im Ausland zu wechseln. Wie lange verweilen die meisten dort und welche Studienländer besonders beliebt?

Antworten auf Wie kommt ihr auf die ganzen Unis in England?

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 40 Beiträge

Diskussionen zu UK

9 Kommentare

Master in UK

WiWi Gast

Frage am Besten nochmal bei der Uni/den Unis nach, ob wirklich ein TOEFL oder IELTS sein muss. Ich hatte bei meinem Master den Fal ...

Weitere Themen aus USA, GB, CAN, AUS, NZ