DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
WiWi-Fach- & LehrbücherWirtschaftsbuch

Deutscher Wirtschaftsbuchpreis 2010

Für ihr Buch "Markt ohne Moral - Das Versagen der internationalen Finanzelite" hat Susanne Schmidt den Deutschen Wirtschaftsbuchpreis 2010 gewonnen. Die Jury wählte es aus einer Shortlist von zehn Titeln zum besten deutschsprachigen Wirtschaftsbuch des Jahres. Das Preisgeld beträgt 10.000 Euro.

Deutscher Wirtschaftsbuchpreis 2010

Deutscher Wirtschaftsbuchpreis 2010
Frankfurt, 11.10.2010 (ots) - Für ihr Buch Markt ohne Moral - Das Versagen der internationalen Finanzelite hat Susanne Schmidt den Deutschen Wirtschaftsbuchpreis 2010 gewonnen. Die Jury wählte es aus einer Shortlist von zehn Titeln zum besten deutschsprachigen Wirtschaftsbuch des Jahres. Zum ersten Mal in der Geschichte des Preises wurde eine Frau prämiert. Das Preisgeld beträgt 10.000 Euro.

In diesem Jahr stand der Deutsche Wirtschaftsbuchpreis unter dem Motto „Wirtschaft verstehen“. Die Partner Handelsblatt, die Strategieberatung Booz & Company und die Frankfurter Buchmesse haben den Preis 2007 ins Leben gerufen. Die Initiatoren wollen mit der Auszeichnung die Bedeutung des Wirtschaftsbuches bei der Vermittlung ökonomischer Zusammenhänge unterstreichen. Zu den Auswahlkriterien gehören deshalb neben innovativer Themensetzung und neuen Blickwinkeln auch Verständlichkeit und Lesbarkeit.

Die Jury war sich einig, dass 'Markt ohne Moral' den Wirtschaftsbuchpreis klar verdient hat, sagte Hermann-Josef Knipper, stellvertretender Chefredakteur des Handelsblatts und Jury-Vorsitzender. Sie erklärt leicht verständlich, sachlich und niemals polemisch, wie es zum Beinahe-Kollaps des internationalen Bank- und Finanzsystems kommen konnte und welche strukturellen und regulatorischen Vorgaben künftig eine solche Zuspitzung verhindern, ergänzte Stefan Eikelmann, Sprecher der Geschäftsführung der Strategieberatung Booz & Company, bei der Preisverleihung in Frankfurt. Susanne Schmidts Buch passt perfekt zum Motto des Wirtschaftsbuchpreises 'Wirtschaft verstehen', so Juergen Boos, Direktor der Frankfurter Buchmesse.

Die promovierte Volkswirtin Susanne Schmidt, die über 30 Jahre in London beschäftigt war, beschreibt die Finanzkrise und ihre Folgen aus doppelter Perspektive: als versierte Insiderin mit klarem, oft unbequemen Urteil und als normale Bürgerin, die sich fragt, wie es zur Krise kam. Diese Mischung von verständlich geschriebener Finanzexpertise und persönlichen Eindrücken überzeugte die Jury. Ihr Fazit zwei Jahre nach dem Höhepunkt der Krise: Ich bin enttäuscht. Ansätze zu Neuregulierungen werden diskutiert, es wird viel geredet, aber nicht viel getan, so die Tochter von Alt-Bundeskanzler Helmut Schmidt.

Die Shortlist des Deutschen Wirtschaftsbuchpreises

Susanne Schmidt:
Markt ohne Moral.
Das Versagen der internationalen Finanzelite
Droemer Knaur, München 2010, 208 Seiten, 19,95 Euro.
Bei Amazon bestellen

Daniel Ammann:
King of Oil.
Marc Rich. Vom mächtigsten Rohstoffhändler der Welt zum Gejagten der USA
Orell Füssli, Zürich 2010, 317 Seiten, 24,90 Euro.
Bei Amazon bestellen

Daniel D. Eckert:
Weltkrieg der Währungen
Wie Euro, Gold und Yuan um das Erbe des Dollars kämpfen - und was das für unser Geld bedeutet
Finanzbuch, München 2010, 250 Seiten, 19,95 Euro.
Bei Amazon bestellen

Anselm Grün, Jochen Zeitz:
Gott, Geld und Gewissen.
Mönch und Manager im Gespräch
Vier-Türme-Verlag, Münsterschwarzach2010, 224 Seiten, 19,90 Euro.
Bei Amazon bestellen

Kai A. Konrad, Holger Zschäpitz:
Schulden ohne Sühne?
Warum der Absturz der Staatsfinanzen uns alle trifft
Beck, München 2010, 240 Seiten, 19,95 Euro.
Bei Amazon bestellen

Susan Levermann:
Der entspannte Weg zum Reichtum
Hanser, München 2010, 266 Seiten, 24,90 Euro.
Bei Amazon bestellen

Wolfgang Michalski:
Hamburg. Erfolge und Erfahrungen in der globalisierten Welt
Murmann, Hamburg 2010, 510 Seiten, 36 Euro.
Bei Amazon bestellen

Leo Müller:
Bank-Räuber.
Wie kriminelle Manager und unfähige Politiker uns in den Ruin treiben
Econ, Berlin 2010, 384 Seiten, 19,95 Euro.
Bei Amazon bestellen

Karl-Heinz Paqué:
Wachstum!
Die Zukunft des globalen Kapitalismus
Hanser, München 2010, 260 Seiten, 19,90 Euro.
Bei Amazon bestellen

Hagen Seidel:
Arcandors Absturz.
Wie man einen Milliardenkonzern ruiniert: Madeleine Schickedanz, Thomas Middelhoff, Sal. Oppenheim und KarstadtQuelle
Campus, Frankfurt 2010, 256 Seiten, 24,90 Euro.
Bei Amazon bestellen

Im Forum zu Wirtschaftsbuch

5 Kommentare

,,Einfachste“ Kurse/Module im MMM

WiWi Gast

@Johann gute Frage das beschäftigt mich auch WiWi Gast schrieb am 01.03.2024: Ah ja gut zu wissen, dann also kein Accounting. Welche anderen Kurse sind schwer? ...

6 Kommentare

Ziel Investment Banking & Voraussetzungen

WiWi Gast

Das geht im Endeffekt über Praxiserfahrung. Musst eben die entsprechenden Praktika (da gibts ja genug Beiträge hier im Forum) machen, Notenschnitt idealerweise Richtung 1,x. Außeruniversitäres Engagem ...

10 Kommentare

Erstes Semester rum, Schnitt von 2,9! Was tun?

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 20.02.2024: Klar, in der Bachelorarbeit performen, dann ggfs. Master hinterherkloppen. ...

1 Kommentare

Lerncoaching

Benji

Hallo zusammen, Mein Sohn ist 16 Jahre und besucht aktuell die Q1 eines Gymnasiums. Er war immer ein sehr guter Schüler, hat in der Grundschule eine Klasse übersprungen, und war immer fleißig. Die le ...

4 Kommentare

Wie ist der Ruf der Humboldt Uni im Gegensatz zu der Freien Uni in Berlin in BWL

Karl

Da beide Berliner Unis exzellent sind nimmt es sich nicht viel. Die HU ist ein etwas seriöser, die FU ein bisschen kreativer.

13 Kommentare

Arbeitsaufwand Top Noten HSG

WiWi Gast

So ein BS hier mal wieder. Eine 5,5 würde man zwar in Deutschland zu einer 1,5 umwandeln, ist aber eigentlich falsch. Das ist schon quasi die 1,0. Eine 6,0 ist sowas wie eine theoretische 0,7 (zB im ...

5 Kommentare

Stoff nachholen

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 12.12.2023: Streck es auf das folgende Semester konzentriere dich dann auf vier und schreib da überall eine 1, bringt dir 1.000 mal mehr als ein Semester weniger studiert zu h ...

Artikel kommentieren

Als WiWi Gast oder Login

Zum Thema Wirtschaftsbuch

Deutscher-Wirtschaftsbuchpreis 2016 Shortlist

Deutscher Wirtschaftsbuchpreis 2015 für »The Second Machine Age«

Der mit 10.000 Euro dotiert Deutsche Wirtschaftsbuchpreis geht an Erik Brynjolfsson und Andrew McAfee. Für ihr Buch „The Second Machine Age – Wie die nächste digitale Revolution unser aller Leben verändern wird“ wurden sie mit dem Deutschen Wirtschaftsbuchpreis 2015 ausgezeichnet. Die Jury wählte das Buch aus einer Shortlist von zehn Titeln zum besten Wirtschaftsbuch des Jahres.

Weiteres zum Thema WiWi-Fach- & Lehrbücher

Praxishandbuch Financial Due Diligence: Finanzielle Kernanalysen bei Unternehmenskäufen

Das Praxishandbuch Financial Due Diligence (FDD) stellt die Kernanalysen der Financial Due Diligence umfassend vor und veranschaulicht diese anhand von Fallbeispielen aus verschiedenen Industrien. Dabei wird auch der Einfluss der Ergebnisse der Financial Due Diligence auf die Ermittlung des Unternehmenswerts sowie auf die Kaufvertragsgestaltung behandelt. Das Buch von Thomas Pomp hat 344 Seiten und ist hilfreich für die Vorbereitung auf Vorstellungsgespräche im Bereich Financial Due Diligence.

Eine große, alte Bibliothek.

Die verborgenen Potenziale der Bibliotheken

Die Alternative zu Fernleihe oder Bücherkauf: Anschaffungsvorschläge für die Bibliotheken. Was nur wenigen bekannt ist: Fast jeder kann Universitäts-, Fach-, Instituts- und Stadtbibliotheken Bücher zur Anschaffung vorschlagen.

Cover vom Lehrbuch "Grundzüge der Konzernrechnungslegung".

Literatur-Tipp: Lehrbuch »Grundzüge der Konzernrechnungslegung«

Die 13. Neuauflage von »Grundzüge der Konzernrechnungslegung« liefert Studierenden und Praktikern alles zum Studium der Konzernrechnungslegung aus einer Hand. Im Textteil des Lehrbuchs vermittelt das Autoren-Duo Gräfer und Scheld auf etwa 500 Seiten die Grundlagen der Konzernrechnungslegung. Der 360 Seiten umfassende Service-Teil bietet von Übungsaufgaben mit Lösungen bis hin zu einem Englisch-Deutsch Fachlexikon und Online-Skripten zudem alles, was in der Regel ein separates Übungsbuch enthält.

Buchcover Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre und Online-Lernumgebung

Literatur-Tipp: Lehrbuch »Volkswirtschaftslehre: Grundlagen und Mikroökonomie«

Das Lehrbuch »Volkswirtschaftslehre: Grundlagen und Mikroökonomie« aus der neuen Reihe „Kiehl Wirtschaftsstudium“ vermittelt die Grundlagen der Volkswirtschaftslehre und Mikroökonomie im Bachelor-Studium BWL. Ein Online-Training mit Übungsaufgaben und Muster-Lösungen erleichtert zudem die Prüfungsvorbereitung auf VWL-Klausuren und Klausuren in Mikroökonomie.

Ein Lehrbuch über Informationsmanagement.

Literatur-Tipp: Lehrbuch »Informationsmanagement«

Das neue Lehrbuch "Informationsmanagement" ist ein Theorie- und Praxisleitfaden für den Aufbau und Ausbau von betriebswirtschaftlich ausgerichteten Informationssystemen. Es vermittelt dazu klassische Management-Tools und Denkweisen. In fünf Fallstudien präsentieren die Autoren Rainer Paffrath und Joachim Reese die Umsetzung in der Unternehmenspraxis. Der extrem kompakte Leitfaden zum Informationsmanagement richtet sich an Studierende höherer Fachsemester oder Praktiker.

Die neue Reihe Kiehl Wirtschaftsstudium

Literatur-Tipp: Lehrbuch »Wirtschaftsrecht: Bürgerliches Recht«

Das Lehrbuch »Wirtschaftsrecht: Bürgerliches Recht« aus der neuen Reihe „Kiehl Wirtschaftsstudium“ vermittelt die Grundlagen zum Bürgerlichen Recht für das Bachelor-Studium. Es zeigt zudem anhand des Rechtsgebiets die Fall-Technik für juristische Klausuren. Das Online-Training »Wirtschaftsrecht: Bürgerliches Recht« mit Übungsaufgaben, Fallstudien und Muster-Lösungen erleichtert die Prüfungsvorbereitung auf Rechtsklausuren.

Die neue Reihe Kiehl Wirtschaftsstudium

Literatur-Tipp: Lehrbuch »Wirtschaftsrecht: Handels- und Gesellschaftsrecht«

Das Lehrbuch »Wirtschaftsrecht: Handels- und Gesellschaftsrecht« aus der neuen Reihe „Kiehl Wirtschaftsstudium“ vermittelt die Grundlagen von Handelsrecht und Gesellschaftsrecht für das Bachelor-Studium. Es zeigt zudem anhand dieser Rechtsgebiete die Fall-Technik für juristische Klausuren. Das Online-Training »Wirtschaftsrecht: Handels- und Gesellschaftsrecht« mit Übungsaufgaben, Fallstudien und Muster-Lösungen erleichtert zudem die Prüfungsvorbereitung auf Rechtsklausuren.

Beliebtes zum Thema Wissen

Praxishandbuch Financial Due Diligence: Finanzielle Kernanalysen bei Unternehmenskäufen

Das Praxishandbuch Financial Due Diligence (FDD) stellt die Kernanalysen der Financial Due Diligence umfassend vor und veranschaulicht diese anhand von Fallbeispielen aus verschiedenen Industrien. Dabei wird auch der Einfluss der Ergebnisse der Financial Due Diligence auf die Ermittlung des Unternehmenswerts sowie auf die Kaufvertragsgestaltung behandelt. Das Buch von Thomas Pomp hat 344 Seiten und ist hilfreich für die Vorbereitung auf Vorstellungsgespräche im Bereich Financial Due Diligence.

E-Book: Schüler- und Lehrerheft Wirtschaftslehre »Finanzen & Steuern«

E-Book: Schüler- und Lehrerheft Wirtschaftslehre »Finanzen & Steuern«

Die aktuelle Neuauflage des kostenlosen Unterrichtsmaterials "Finanzen und Steuern" für Lehrkräfte, Schüler und Schülerinnen steht wieder zum Download. Das Themenheft vermittelt ein Grundwissen über das deutsche Steuersystem, den Staatshaushalt und die internationale Finanzpolitik.

Regal mit Lehrbücher und Lexika der Wirtschaftswissenschaften.

Die professionelle WiWi-Literaturrecherche - Teil 1: Datenbank finden

WiWi-TReFF liefert in Zusammenarbeit mit der Deutschen Zentralbibliothek für Wirtschaftswissenschaften (ZBW) exklusive Profi-Tipps für die erfolgreiche Literaturrecherche in den Wirtschaftswissenschaften. Der erste Teil der Serie zeigt die wissenschaftliche Recherche in Datenbanken und Katalogen. Eine Liste der wichtigsten WiWi-Datenbanken liefert bewährte Recherche-Quellen.

Die Balken eines Holzzeltes durch eine Öffnung in der Mitte.

Finanzierung der Unternehmung

So manch gelungenes Skript ist in den Weiten des Internet verborgen. WiWi-TReFF stellt euch im Skript-Tipp der Woche jeweils eines davon vor. Diese Woche ein Skript zur Finanzierung der Unternehmung.

Eine große, alte Bibliothek.

Die verborgenen Potenziale der Bibliotheken

Die Alternative zu Fernleihe oder Bücherkauf: Anschaffungsvorschläge für die Bibliotheken. Was nur wenigen bekannt ist: Fast jeder kann Universitäts-, Fach-, Instituts- und Stadtbibliotheken Bücher zur Anschaffung vorschlagen.

Statistik: Datenkarte Deutschland 2017

Statistik: Datenkarte Deutschland 2017

Das Wichtigste im Taschenformat: Die Hans Böckler Stiftung hat wieder eine kostenlose Datenkarte mit einer Reihe wichtiger Daten zu Wirtschaft und Arbeitsmarkt der Bundesrepublik Deutschland im Jahr 2017 herausgegeben. Darüber hinaus stehen auch für alle Bundesländer entsprechende Datenblätter und eine englische Datenkarte für Deutschland zum Download bereit.

Das Aldischild mit seinem Emblem in den typischen Farben weiß, rot und blau, hägt an dem Filialengiebel.

Wer-zu-wem.de - Markenhersteller von Aldi, Lidl & Co.

Datenbank mit über 3.500 Marken, der Markenhersteller und 3.000 Adressen von Vertriebsfirmen, Händlern und Dienstleistern wie Aldi und Lidl.