DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Aktien & GeldanlageAktien-Tipps

Eure Aktienpicks - außerhalb von Hot Stocks

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Eure Aktienpicks - außerhalb von Hot Stocks

Hallo zusammen,

hier gibt es schon einen relativ populären Thread zu Aktienpicks, der aber mMn sehr viele Zockeraktien und Aktien mit schlechter Bilanz enthält (Wasserstoff, Biotechnik-Wetten, Tesla, etc.).
Mich würden jedoch als junger Investor, der sich eher wie ein Boomer verhält, eher eure Aktienpicks interessieren, die abseits von diesen oben genannten Aktien liegen, also eher konservative Aktien, bei welchen ihr Potential > Marktperformance seht (oder gesehen habt).

Ich mache mal den Anfang mit meinen größeren Positionen:

  • Porsche Holding (sehe ich Aufwärtspotential, bei Schließen des Bewertungs-Gaps zu VW und bei der VW-Aktie allgemein)
  • SAP (hab ich nach dem Abverkauf als Turnaround gekauft, hat sich seither gut entwickelt, ich sehe jedoch noch Potential bis 130)
  • AT&T (hatte eine unschlagbare Dividendenrendite bei stabilen Cashflows und verdaubarere Payout-Ratio; einfach für die CashFlows im Depot)
  • Ping An Insurance (sehe ich als meine China-Übergewichtung an, Position wird gerade sukzessive aufgebaut, sehe hier hohes Wachstum gepaart mit Stabilitä, einer soliden Bilanz und einer niedrigen Bewertung)

Alles natürlich keine Anlageberatung...

Jetzt also ihr, was sind eure Picks?

antworten
WiWi Gast

Eure Aktienpicks - außerhalb von Hot Stocks

ServiceNow, Workday, Salesforce, Coupa: Alles UN mit denen ich bei der Arbeit zu tun habe und bei denen ich einfach sehe was für einen Mehrwert sie bieten, für mich die Gewinner der Cloud Strategien überall. Zurzeit teilweise deutlich unter 52W-Hoch.

SAP sehe ich ähnlich, möchte noch die Telekom einwerfen.

Airbnb ist wohl eher was du unter Hot Stock siehst, ich sehe es aber als deutlich zu niedrig bewertet für das Geschäftsmodell und das Potential, vor allem wenn es hier endlich wieder los geht mit Reisen.

Netflix zurzeit auch interessant da deutlich entfernt vom All time high, allerdings auch starke Konkurrenz durch Prime und D+

antworten
WiWi Gast

Eure Aktienpicks - außerhalb von Hot Stocks

Ein richtiger Boomer Stock den ich halte ist Medical Properties Trust.

Die haben ein ziemlich diversifiziertes Portfolio aufgebaut und treiben insbesondere das Geschäft außerhalb NA voran, dazu ist er verglichen mit anderen Blue Chip REITs (e.g. Realty Income) recht günstig bewertet. Dazu bietet er einen ansehnlichen Dividend Yield von >5% (bei konstant steigender Dividende) trotz einer für einen REIT relativ geringen FCF payout ratio.

Ist für mich einfach ein Stock den man sich als junger Mensch ins Porfolio holt und mit den eigenen Dividenden weiterbespart / opportunistisch nachkauft und dann ab 50 einfach ein schönes passives Einkommen abschöpft.

antworten
WiWi Gast

Eure Aktienpicks - außerhalb von Hot Stocks

99,9% der Anleger werden besser fahren wenn Sie einen Welt ETF nehmen.
Ich mache es aktuell so:
90% Welt Portfolio
10% Spekulativere Wachstumsaktien

hier habe ich zb Fiverr, ZhongAn, 1-800 Flowers, Corsair, Unity Software, Twilio, DocuSign

antworten
WiWi Gast

Eure Aktienpicks - außerhalb von Hot Stocks

GME

antworten
WiWi Gast

Eure Aktienpicks - außerhalb von Hot Stocks

WiWi Gast schrieb am 05.05.2021:

Hallo zusammen,

hier gibt es schon einen relativ populären Thread zu Aktienpicks, der aber mMn sehr viele Zockeraktien und Aktien mit schlechter Bilanz enthält (Wasserstoff, Biotechnik-Wetten, Tesla, etc.).
Mich würden jedoch als junger Investor, der sich eher wie ein Boomer verhält, eher eure Aktienpicks interessieren, die abseits von diesen oben genannten Aktien liegen, also eher konservative Aktien, bei welchen ihr Potential > Marktperformance seht (oder gesehen habt).

Ich mache mal den Anfang mit meinen größeren Positionen:

  • Porsche Holding (sehe ich Aufwärtspotential, bei Schließen des Bewertungs-Gaps zu VW und bei der VW-Aktie allgemein)
  • SAP (hab ich nach dem Abverkauf als Turnaround gekauft, hat sich seither gut entwickelt, ich sehe jedoch noch Potential bis 130)
  • AT&T (hatte eine unschlagbare Dividendenrendite bei stabilen Cashflows und verdaubarere Payout-Ratio; einfach für die CashFlows im Depot)
  • Ping An Insurance (sehe ich als meine China-Übergewichtung an, Position wird gerade sukzessive aufgebaut, sehe hier hohes Wachstum gepaart mit Stabilitä, einer soliden Bilanz und einer niedrigen Bewertung)

Alles natürlich keine Anlageberatung...

Jetzt also ihr, was sind eure Picks?

Mit klassischen Aktien kannst du auch super Renditen erreichen. Zahlreiche Dax-Werte habe sich tlw mehrfach verdoppelt seit März 2020.

antworten
WiWi Gast

Eure Aktienpicks - außerhalb von Hot Stocks

WiWi Gast schrieb am 15.05.2021:

Hallo zusammen,

hier gibt es schon einen relativ populären Thread zu Aktienpicks, der aber mMn sehr viele Zockeraktien und Aktien mit schlechter Bilanz enthält (Wasserstoff, Biotechnik-Wetten, Tesla, etc.).
Mich würden jedoch als junger Investor, der sich eher wie ein Boomer verhält, eher eure Aktienpicks interessieren, die abseits von diesen oben genannten Aktien liegen, also eher konservative Aktien, bei welchen ihr Potential > Marktperformance seht (oder gesehen habt).

Ich mache mal den Anfang mit meinen größeren Positionen:

  • Porsche Holding (sehe ich Aufwärtspotential, bei Schließen des Bewertungs-Gaps zu VW und bei der VW-Aktie allgemein)
  • SAP (hab ich nach dem Abverkauf als Turnaround gekauft, hat sich seither gut entwickelt, ich sehe jedoch noch Potential bis 130)
  • AT&T (hatte eine unschlagbare Dividendenrendite bei stabilen Cashflows und verdaubarere Payout-Ratio; einfach für die CashFlows im Depot)
  • Ping An Insurance (sehe ich als meine China-Übergewichtung an, Position wird gerade sukzessive aufgebaut, sehe hier hohes Wachstum gepaart mit Stabilitä, einer soliden Bilanz und einer niedrigen Bewertung)

Alles natürlich keine Anlageberatung...

Jetzt also ihr, was sind eure Picks?

Mit klassischen Aktien kannst du auch super Renditen erreichen. Zahlreiche Dax-Werte habe sich tlw mehrfach verdoppelt seit März 2020.

Hier der TE - dem bin ich mir durchaus bewusst - darum auch dieser Thread, um Inspirationen von anderen Anlegern zu erhalten...
Only for inspiration

antworten
WiWi Gast

Eure Aktienpicks - außerhalb von Hot Stocks

Demnächst korrigieren die Märkte wenn etwas abwartest kannst bald günstig einkaufen.

antworten
WiWi Gast

Eure Aktienpicks - außerhalb von Hot Stocks

Münchener Rück

antworten
WiWi Gast

Eure Aktienpicks - außerhalb von Hot Stocks

WiWi Gast schrieb am 15.05.2021:

Demnächst korrigieren die Märkte wenn etwas abwartest kannst bald günstig einkaufen.

Wieso sollten die Märkte korrigieren? Verglichen mit anderen Assets sind Aktien (außer Tech...) noch unterbewertet. Es gibt zudem keine Alternativen.

antworten
WiWi Gast

Eure Aktienpicks - außerhalb von Hot Stocks

WiWi Gast schrieb am 15.05.2021:

Demnächst korrigieren die Märkte wenn etwas abwartest kannst bald günstig einkaufen.

Warum? Höhere Zinserwartung durch Inflationsängste?

Ein paar Portfolio-Ideen:
Rio Tinto, Booking.com, Marriot, 3M, J&J, PG, BNP, LVMHF, ASML, ACN

BABA ist aktuell günstig durch Einpreisung unberechenbarer Politik Chinas

antworten
WiWi Gast

Eure Aktienpicks - außerhalb von Hot Stocks

WiWi Gast schrieb am 15.05.2021:

Demnächst korrigieren die Märkte wenn etwas abwartest kannst bald günstig einkaufen.

Ist das deine Meinung oder kannst du grundsätzlich in die Zukunft sehen?

antworten
WiWi Gast

Eure Aktienpicks - außerhalb von Hot Stocks

WiWi Gast schrieb am 16.05.2021:

Demnächst korrigieren die Märkte wenn etwas abwartest kannst bald günstig einkaufen.

Ist das deine Meinung oder kannst du grundsätzlich in die Zukunft sehen?

+1

antworten
WiWi Gast

Eure Aktienpicks - außerhalb von Hot Stocks

Tui, Paion, Danaher

antworten
WiWi Gast

Eure Aktienpicks - außerhalb von Hot Stocks

Fresenius, bayer, allianz aus dem DAX
At&t/verizon
Berkshire hathaway (für die HiPo's natürlich als A-Aktie)
Aus China Xiaomi, Alibaba

antworten
WiWi Gast

Eure Aktienpicks - außerhalb von Hot Stocks

Nach der Rallye ist ein Rückgang nur normal. Dazu braucht man keine Glaskugel.

Wenn man schöne Gewinne hat und die eine oder andere Aktie hoch bewertet ist (was für viele Aktien derzeit zutrifft), kann man schon mal Kasse machen, um bei den kommenden Sonderangeboten einsteigen zu können.

Da viel Liquidität an die Börsen fließen, wird es aber weiter aufwärts gehen.

antworten
WiWi Gast

Eure Aktienpicks - außerhalb von Hot Stocks

Genau weil die Leute jetzt fragen "wieso". Sehe auch noch zT einiges an Aufwärtspotenzial aber ich habe meine Einkäufe von letztem Jahr März und April in den letzten Wochen zum großen Teil aufgelöst. Einzig ausgenommen bleibt mein Altersvorsorgedepot, wo aber zum fast nur ETFS liegen.

Vor der Corona-Pandemie waren die Weltmärkte schon nicht mehr bullisch, Ökonomen haben 2-3 moderatere Jahre nach der Wachstumsdekade angekündigt. Das ganze wurde durch die V Erholung in Kombination mit den Notenbanken so schnell weggfrühstückt, dass für mich alles so wirkt, als hätte COVID sogar unsere Märkte beschleunigt.

Shiller-KGVs sind auf Rekordständen. Ist natürlich nur eine Meinung von vielen und ich möchte hier nicht den Dirk Müller mimen. Eine 10-15% Korrektur an den Märkten nur normal, um mal etwas zu bereinigen. Gerade was Late-Mover angeht, die sonst mittelfristig gerne wieder die Vola anheizen.

Zum Thema: Disney hat für mich das Potenzial, seine Medienmacht noch gewinnbringender auszuschöpfen und da sind ~ 300 Mrd. noch günstig bewertet. Daneben sehe ich noch SAP, Unilever und Visa als gute Picks für ein Value Portfolio. Deckt auch branchenseitig einiges ab. Einer meiner Favoriten im Bereich "Value" ist zudem Bayer. Nach wie vor sehr gute Margen und aktuell in einer Art "Negativspirale", ähnlich wie es bei der Deutschen Bank 2016 gut zu beobachten war. Damit meine ich jetzt nicht die Bewertung sondern in erster Linie das Investorensentiment. Mid bis Long-Term ist die Aktie mit 55 Mrd. EUR Market-Cap eher unterbewertet. Die rechtlichen Risiken durch den Glyphosat-Streit werden den Konzern nicht in den Ruin treiben.

WiWi Gast schrieb am 16.05.2021:

Demnächst korrigieren die Märkte wenn etwas abwartest kannst bald günstig einkaufen.

Warum? Höhere Zinserwartung durch Inflationsängste?

Ein paar Portfolio-Ideen:
Rio Tinto, Booking.com, Marriot, 3M, J&J, PG, BNP, LVMHF, ASML, ACN

BABA ist aktuell günstig durch Einpreisung unberechenbarer Politik Chinas

antworten
WiWi Gast

Eure Aktienpicks - außerhalb von Hot Stocks

WiWi Gast schrieb am 16.05.2021:

Demnächst korrigieren die Märkte wenn etwas abwartest kannst bald günstig einkaufen.

Wieso sollten die Märkte korrigieren? Verglichen mit anderen Assets sind Aktien (außer Tech...) noch unterbewertet. Es gibt zudem keine Alternativen.

Nur weil es keine Alternative gibt, heisst das noch lange nicht, dass die Aktienmärkte nicht fallen können.

#Laie.

antworten
WiWi Gast

Eure Aktienpicks - außerhalb von Hot Stocks

GlaxoSmithKline, Cisco, Charter Communications, Unilever

antworten
WiWi Gast

Eure Aktienpicks - außerhalb von Hot Stocks

Interessante Einschätzung zu Bayer - zumindest wirtschaftlich sehe ich bei diesem Unternehmen auch Potential v.a. die Agrarprodukte sind durch den Bevölkerungszuwachs der Erde weiterhin gefragt. Ich weiß nur nicht, ob ich deine Risiko-Einschätzung teile. Der Imageverlust und die Prozesskosten können noch echt aus dem Ruder laufen - zudem beschäftigt sich das Unternehmen gerade mit nichts anderem mehr und ist zudem hoch-verschuldet...

Es ist sicher ein gutes Unternehmen, aber schaue dir mal Heidelberger Druck an - High-Tech Maschinenbau, Weltmarktführer, 2,5 Mrd. Umsatz und ne Bewertung von 400 Mio...ein gutes Unternehmen mit tollen Produkten macht noch lange keinen guten Aktienkurs...

Ich habe Ende letzten Jahres lange mit einem Einstieg in Bayer gerungen, aber letzendlich fand ich, das Chancen und Risiko in keinem Verhältnis zueinander stehen...

So meine Einschätzung.

WiWi Gast schrieb am 16.05.2021:

Genau weil die Leute jetzt fragen "wieso". Sehe auch noch zT einiges an Aufwärtspotenzial aber ich habe meine Einkäufe von letztem Jahr März und April in den letzten Wochen zum großen Teil aufgelöst. Einzig ausgenommen bleibt mein Altersvorsorgedepot, wo aber zum fast nur ETFS liegen.

Vor der Corona-Pandemie waren die Weltmärkte schon nicht mehr bullisch, Ökonomen haben 2-3 moderatere Jahre nach der Wachstumsdekade angekündigt. Das ganze wurde durch die V Erholung in Kombination mit den Notenbanken so schnell weggfrühstückt, dass für mich alles so wirkt, als hätte COVID sogar unsere Märkte beschleunigt.

Shiller-KGVs sind auf Rekordständen. Ist natürlich nur eine Meinung von vielen und ich möchte hier nicht den Dirk Müller mimen. Eine 10-15% Korrektur an den Märkten nur normal, um mal etwas zu bereinigen. Gerade was Late-Mover angeht, die sonst mittelfristig gerne wieder die Vola anheizen.

Zum Thema: Disney hat für mich das Potenzial, seine Medienmacht noch gewinnbringender auszuschöpfen und da sind ~ 300 Mrd. noch günstig bewertet. Daneben sehe ich noch SAP, Unilever und Visa als gute Picks für ein Value Portfolio. Deckt auch branchenseitig einiges ab. Einer meiner Favoriten im Bereich "Value" ist zudem Bayer. Nach wie vor sehr gute Margen und aktuell in einer Art "Negativspirale", ähnlich wie es bei der Deutschen Bank 2016 gut zu beobachten war. Damit meine ich jetzt nicht die Bewertung sondern in erster Linie das Investorensentiment. Mid bis Long-Term ist die Aktie mit 55 Mrd. EUR Market-Cap eher unterbewertet. Die rechtlichen Risiken durch den Glyphosat-Streit werden den Konzern nicht in den Ruin treiben.

WiWi Gast schrieb am 16.05.2021:

Demnächst korrigieren die Märkte wenn etwas abwartest kannst bald günstig einkaufen.

Warum? Höhere Zinserwartung durch Inflationsängste?

Ein paar Portfolio-Ideen:
Rio Tinto, Booking.com, Marriot, 3M, J&J, PG, BNP, LVMHF, ASML, ACN

BABA ist aktuell günstig durch Einpreisung unberechenbarer Politik Chinas

antworten
WiWi Gast

Eure Aktienpicks - außerhalb von Hot Stocks

WiWi Gast schrieb am 05.05.2021:

Hallo zusammen,

hier gibt es schon einen relativ populären Thread zu Aktienpicks, der aber mMn sehr viele Zockeraktien und Aktien mit schlechter Bilanz enthält (Wasserstoff, Biotechnik-Wetten, Tesla, etc.).
Mich würden jedoch als junger Investor, der sich eher wie ein Boomer verhält, eher eure Aktienpicks interessieren, die abseits von diesen oben genannten Aktien liegen, also eher konservative Aktien, bei welchen ihr Potential > Marktperformance seht (oder gesehen habt).

Ich mache mal den Anfang mit meinen größeren Positionen:

  • Porsche Holding (sehe ich Aufwärtspotential, bei Schließen des Bewertungs-Gaps zu VW und bei der VW-Aktie allgemein)
  • SAP (hab ich nach dem Abverkauf als Turnaround gekauft, hat sich seither gut entwickelt, ich sehe jedoch noch Potential bis 130)
  • AT&T (hatte eine unschlagbare Dividendenrendite bei stabilen Cashflows und verdaubarere Payout-Ratio; einfach für die CashFlows im Depot)
  • Ping An Insurance (sehe ich als meine China-Übergewichtung an, Position wird gerade sukzessive aufgebaut, sehe hier hohes Wachstum gepaart mit Stabilitä, einer soliden Bilanz und einer niedrigen Bewertung)

Alles natürlich keine Anlageberatung...

Jetzt also ihr, was sind eure Picks?

Guten Abend, erstmal eine Einschätzung vor weg: Wir sind ganz deutlich in einer Blase & sie wird platzen. Warum? Hat die Geschichte bisher so gezeigt. - Eine anderes Argument habe ich nicht Börsenzyklen sind nun mal so.

Jetzt zu deinem eigentlichen Thema hier, ich kann dir ja mal Mein Depot auflisten mit dem ich seit den 90zigern sehr gute Rendite erzielt habe weil ich schlicht weg an die Geschäftsmodelle - stand heute- glaube (so wie der erfolgreichste Investor der Welt es vorlebt ;) ).

3M, Abbivie, Akasol, Albemarle, Amazon, Apple, AT&T, Airbus, Altria, Allianz, BASF, Berkshire, Bayer, Baozun, Ballard, Biontech, Beyond Meat, Byd, Boeing, Coca Cola, Curevac, Cisco, Clinuvel, Crispr Therapeutics, Disney, Evotec, Facebook, Gazprom, Henkel, Hyundai, IBM, Intel, ITM Power, Jardine Matheson, Jde Peet's, Jenoptik, Johnsen&Johnsen, Kion, Microsoft, McDonalds, Nio, Nel asa, Northerop Grunman, Novo Nordisk, Millenial Lithium, Procter&Gamble, Pepsico, Pfizer, Realty Income, SAP, Shell, Siemens, Sixit, Stryker, Tesla, Tencent, Teladoc Health, Texas Instruments, Unilever, Verizon, Xiaomi, Zendesk.

Zusätzlich zu diesen Einzeltitel werden noch ETF's mit den Thematiken Weltmarkt, Pazifikländer, Asien, Indien, China, Geonomik, Weltraum & KI + IATA bespart.

Diesen Portfolio ist nicht ohne Risiko dessen bin ich mir bewusst aber durch frühe Einstiegskurse & der Diversifikation musste ich mir - stand heute - keine Sorgen um mein Geld machen fällt eine der Positionen fangen die anderen diese auf (Das zeigt zumindest meine Performance ;) ). Natürlich müssen die Unternehmen immer mal wieder überprüft werden ob es noch zu der eigenen Strategie, Ethik & Erwartungen passt.

Ich hoffe ich konnte so auf deine Frage eingehen, dir einen Anreiz bieten & du hast jetzt erstmal Unternehmen zum ordentlich überprüfen. :)

antworten
WiWi Gast

Eure Aktienpicks - außerhalb von Hot Stocks

WiWi Gast schrieb am 16.05.2021:

Demnächst korrigieren die Märkte wenn etwas abwartest kannst bald günstig einkaufen.

Wieso sollten die Märkte korrigieren? Verglichen mit anderen Assets sind Aktien (außer Tech...) noch unterbewertet. Es gibt zudem keine Alternativen.

Nur weil es keine Alternative gibt, heisst das noch lange nicht, dass die Aktienmärkte nicht fallen können.

#Laie.

Glauben, dass man Aktienmärkte timen kann... #Laie

antworten
know-it-all

Eure Aktienpicks - außerhalb von Hot Stocks

WiWi Gast schrieb am 16.05.2021:

Fresenius, bayer, allianz aus dem DAX

Die Allianz hat sich auch bei mir als sehr solides Investment herausgestellt. Bezogen auf meine Einstiegskosten (2011: ~90€) beträgt allein die Dividendenrendite inzwischen jährlich mehr als 10% --> gutes Beispiel, dass es sich lohnt bei stabilen und soliden Unternehmen einzusteigen und die Aktien dann über Jahre einfach im Depot liegen und sich entwickeln zu lassen.

Im DAX muss man m.M.n. auch die beiden Ex-"Staatsunternehmen" Post und Telekom auf der Watchlist für "konservative" Investments haben.
Die Telekom weist aufgrund der Performance der US-Tochter seit einiger Zeit ein beeindruckendes Umsatz-/Gewinnwachstum auf (=kompletter Gegensatz zu dem "Trauerspiel" bei allen anderen europäischen Wettbewerbern wie Vodafone, Orange, Telefonica), obwohl die Kursentwicklung das nicht so richtig verspiegelt. Ich denke da kann man noch immer zukaufen.

Die DPDHL Aktie ist zuletzt auf mehr als >50 EUR gestiegen, so dass die Luft allmählich dünner wird. Die Dynamik beim Wachstum (operativer Gewinn) ist allerdings sehr beeindruckend: als ich 2008 eingestiegen bin, waren ~2 Mrd € EBIT ein gutes Jahres-Ergebnis - inzwischen haben sie das fast allein in Q1/2021 geschafft und üblicherweise ist Q4 das Quartal mit dem höchsten EBIT.
Seit Oktober 2020 wurde bereits 3x die Prognose nach oben angepasst und bis 2023 wird weiteres deutliches Wachstum erwartet.
Das Geschäftsmodell ist auch verhältnismäßig krisenfest bzw. hat von Corona sogar klar profitiert > das wäre zumindest im Falle eines Rücksetzers ein klarer Kauf.

antworten
WiWi Gast

Eure Aktienpicks - außerhalb von Hot Stocks

WiWi Gast schrieb am 16.05.2021:

Shiller-KGVs sind auf Rekordständen.

Aktuell 37, bevor die Dotcom-Blase geplatzt ist: 44. Aktuell also kein Rekordstand.

antworten
WiWi Gast

Eure Aktienpicks - außerhalb von Hot Stocks

know-it-all schrieb am 17.05.2021:

WiWi Gast schrieb am 16.05.2021:

Fresenius, bayer, allianz aus dem DAX

Die Allianz hat sich auch bei mir als sehr solides Investment herausgestellt. Bezogen auf meine Einstiegskosten (2011: ~90€) beträgt allein die Dividendenrendite inzwischen jährlich mehr als 10% --> gutes Beispiel, dass es sich lohnt bei stabilen und soliden Unternehmen einzusteigen und die Aktien dann über Jahre einfach im Depot liegen und sich entwickeln zu lassen.

Im DAX muss man m.M.n. auch die beiden Ex-"Staatsunternehmen" Post und Telekom auf der Watchlist für "konservative" Investments haben.
Die Telekom weist aufgrund der Performance der US-Tochter seit einiger Zeit ein beeindruckendes Umsatz-/Gewinnwachstum auf (=kompletter Gegensatz zu dem "Trauerspiel" bei allen anderen europäischen Wettbewerbern wie Vodafone, Orange, Telefonica), obwohl die Kursentwicklung das nicht so richtig verspiegelt. Ich denke da kann man noch immer zukaufen.

Die DPDHL Aktie ist zuletzt auf mehr als >50 EUR gestiegen, so dass die Luft allmählich dünner wird. Die Dynamik beim Wachstum (operativer Gewinn) ist allerdings sehr beeindruckend: als ich 2008 eingestiegen bin, waren ~2 Mrd € EBIT ein gutes Jahres-Ergebnis - inzwischen haben sie das fast allein in Q1/2021 geschafft und üblicherweise ist Q4 das Quartal mit dem höchsten EBIT.
Seit Oktober 2020 wurde bereits 3x die Prognose nach oben angepasst und bis 2023 wird weiteres deutliches Wachstum erwartet.
Das Geschäftsmodell ist auch verhältnismäßig krisenfest bzw. hat von Corona sogar klar profitiert > das wäre zumindest im Falle eines Rücksetzers ein klarer Kauf.

Dass die Telekom seit Jahren einen immensen Investitionsstau hat, hast du mitbekommen?

antworten
WiWi Gast

Eure Aktienpicks - außerhalb von Hot Stocks

Stahl - MT

antworten
WiWi Gast

Eure Aktienpicks - außerhalb von Hot Stocks

Shell und BP

Beide sind gute Dividendenzahler, auch wenn Shell momentan ein wenig Schwächelt.
Beide springen auf den Öko Trip auf. (Shell ist einer der größten Ladesäulen Anbieter in Europa)
Sie sind momentan noch unterbewertet.
Falls es wieder einen Rohstoff Superzyklus gibt und sie zu alter Stärke zurückfinden bekommt man allein ~14% Dividende auf den heutigen Kaufpreis bezogen.

Nestle würde ich noch dazu nehmen, unmoralisch blablabla, das sind aber alle Konzerne.
Geschäftsmodell ist aber Geld mit Lebensnotwendigen dingen zu verdienen, und die wird es halt immer brauchen.

antworten
know-it-all

Eure Aktienpicks - außerhalb von Hot Stocks

WiWi Gast schrieb am 17.05.2021:

Dass die Telekom seit Jahren einen immensen Investitionsstau hat, hast du mitbekommen?

In Deutschland (stockender Breitbandausbau usw.) oder worauf willst du hinaus?

Dass die Telekom Deutschland nicht allein mit Gigabit-Internet versorgt (und die dafür notwendigen Investitionen allein schultert) ist wohl v.a. eine Folge des regulierten Marktes. Sobald die irgendwo Kapazitäten schaffen oder Netze ausbauen, müssen sie die Leitung i.d.R. auch für Wettbewerber verfügbar machen. Ich würde da als Telekom auch nicht mehr als notwendig investieren, wenn die Konkurrenz dann davon mitprofitiert.

Über Investitionsstaus in deren Hauptmarkt (USA, Umsatz und Gewinn dort inzwischen deutlich größer als im Heimatmarkt Deutschland) ist mir hingegen nicht bekannt. Wenn deren Netz dort so rückständig wäre, hätten sie vermutlich in einem ebenfalls extrem kompetitiven Markt nicht so einen massiven Zulauf an neuen Kunden!?

Aber egal: wenn du nicht überzeugt bist, zwingt dich auch keiner die Aktie zu kaufen.

antworten
WiWi Gast

Eure Aktienpicks - außerhalb von Hot Stocks

Push was gibt es noch für Aktien Tips

antworten
WiWi Gast

Eure Aktienpicks - außerhalb von Hot Stocks

Im Vergleich zur Dotcom definitiv noch nicht ganz oben aber deutlich über dem 29er Crash und wie der Vorposter sagte: "Rekordstände" - einige Value Titel ziehen das Ganze noch nach unten. Trotzdem ist 37 ein enormer Wert, der eine baldige Korrektur wahrscheinlich macht.

Es ist doch wie so häufig: Gewinne laufen lassen ist definitiv keine falsche Strategie. Für Picks vom letzten Jahr sind aber in nächster Zeit zumindest teilweise Gewinnmitnahmen durchaus angebracht. Kommt natürlich auch immer auf die einzelnen Titel an.

Ich vermute für die nächste Zeit, zB bei noch größeren Inflationsängsten und evtl. Stagnation der wirtschaftlichen Erholung eine sog. Katastrophenhausse, kennt man auch als Crack-Up: Einen letzen großen Fehlausbruch an den Märkten bzw, in vielen Einzeltiteln auf neue ATHs... schaut man auf den Dow Jones, könnte das eben jener Ausbruch auf >35.000 gewesen sein, gleiches gilt für viele Hot-Stocks schon seit ca 3-4 Monaten. Andererseits im breiten S&P noch nicht zu beobachten und in Europa auch nicht...aber Europa verhält sich meist eh etwas träger. Betrachtet man es größer, könnte das gesamte Corona-V eine solche Hausse gewesen sein... Dagegen steht halt die aktuelle wirtschaftliche Erhöhung, wobei viele drohende Insolvenzen dabei gerne unter den Tisch fallen. Erst diese Woche hat die EZB über steigende Risiken füpr die Finanzstabilität aufgrund von Insolvenzgefahren gewarnt.

WiWi Gast schrieb am 17.05.2021:

WiWi Gast schrieb am 16.05.2021:

Shiller-KGVs sind auf Rekordständen.

Aktuell 37, bevor die Dotcom-Blase geplatzt ist: 44. Aktuell also kein Rekordstand.

antworten
WiWi Gast

Eure Aktienpicks - außerhalb von Hot Stocks

Push in welche Value Aktien investiert ihr?

antworten
WiWi Gast

Eure Aktienpicks - außerhalb von Hot Stocks

WiWi Gast schrieb am 23.05.2021:

Push in welche Value Aktien investiert ihr?

AbbVie, BMY, Shell (besitze außerdem noch BP und Total, aber eher wegen der Dividende; Shell hat jährlich den größten FCF), VZ, GM, Canadian Pacific, Goldman Sachs, TRowe Price
Das sind so meine Top Picks im derzeitigen Marktumfeld.
Von den Tech-Aktien besitze ich nur Microsoft und Palantir.

antworten
WiWi Gast

Eure Aktienpicks - außerhalb von Hot Stocks

Bin ausschließlich außerhalb des Euroraums und schon länger stark überwiegend in Rohstoff- und Ölaktien investiert. Glencore, Evraz, Gazprom, Tullow, BP, Royal Dutch, Ferrexpo, Arcelor, Nornickel, Kobe Steel, MOL, Pretrobras usw...
Alle großen Indizes halte ich auch für überbewertet.

antworten
WiWi Gast

Eure Aktienpicks - außerhalb von Hot Stocks

WiWi Gast schrieb am 17.05.2021:

Es ist sicher ein gutes Unternehmen, aber schaue dir mal Heidelberger Druck an - High-Tech Maschinenbau, Weltmarktführer, 2,5 Mrd. Umsatz und ne Bewertung von 400 Mio...ein gutes Unternehmen mit tollen Produkten macht noch lange keinen guten Aktienkurs...

Hatte mir HeidelDruck auch mal näher angesehen. Die Produkte sehen gut aus. Leider sind die Erträge und -noch schlimmer- die Ertragserwartungen nicht gut. KBV ist bei stolzen 4.
Verrate mir, warum ich so etwas kaufen soll?

antworten
WiWi Gast

Eure Aktienpicks - außerhalb von Hot Stocks

WiWi Gast schrieb am 24.05.2021:

Es ist sicher ein gutes Unternehmen, aber schaue dir mal Heidelberger Druck an - High-Tech Maschinenbau, Weltmarktführer, 2,5 Mrd. Umsatz und ne Bewertung von 400 Mio...ein gutes Unternehmen mit tollen Produkten macht noch lange keinen guten Aktienkurs...

Hatte mir HeidelDruck auch mal näher angesehen. Die Produkte sehen gut aus. Leider sind die Erträge und -noch schlimmer- die Ertragserwartungen nicht gut. KBV ist bei stolzen 4.
Verrate mir, warum ich so etwas kaufen soll?

Mein Plädoyer war doch gerade gegen HeidelbergerDruck...als Analogie zu Bayer

antworten
WiWi Gast

Eure Aktienpicks - außerhalb von Hot Stocks

Ich finde Münchener Rück gerade fair bewertet.

antworten
WiWi Gast

Eure Aktienpicks - außerhalb von Hot Stocks

SLCA, DNN, PBR, ITUB, IPOE, PLTR, INTC

Risiko veringert sich von links nach rechts

antworten

Artikel zu Aktien-Tipps

Geldanlage: Zehn Aktien-Tipps für Anleger

Börsenteil der Tageszeitung mit Zinssätzen und Aktienkursen.

Schock für Sparer: EZB-Chef Draghi hat die Zinsen abgeschafft. Das Sparen mit Tagesgeld, Festgeld oder Sparbuch lohnt sich aktuell nicht mehr. Wer risikobereit ist, sollte seine Geldanlagen in Aktien investieren. Das berichtet der Bundesverband deutscher Banken und gibt zehn wertvolle Aktien-Tipps für Anleger.

Neues Online-Magazin »BoerseGo.de«

Börse Portal BoerseGo

»BoerseGo.de«ist ein Börsen-Portal für Nachrichten, Marktberichte und Börsenberichterstattung. Eine eigene Redaktion berichtet unabhängig und recherchiert eigenständig die interessantesten Nachrichten und Hintergründe zur Börse.

Aktien kaufen für Anfänger – Darauf sollte geachtet werden

Ein spanischer Stier aus Metall steht für Konjunktur und den Ifo-Geschäftsklimaindex.

Wir befinden uns in einer Zeit, in der das Sparen unprofitabler denn je geworden ist. Obwohl wir uns bereits in einer Phase der Niedrigzinsen befinden, meint die Mehrheit der Deutschen dennoch, dass es sinnvoller ist, sein Geld dem schlechten Zinssätzen der Sparbücher auszusetzen, anstatt es intelligent zu investieren. Es scheint so, als wäre den meisten Sparern nicht bewusst, dass ihr Geld monatlich an Wert verliert, da die Zinssätze kaum mehr in der Lage sind, den Wertverlust aufgrund der Inflation aufzunehmen.

Reichtum ungleich verteilt: Rekordhoch von 2043 Milliardären

Das Bild zeigt als Symbol für Reichtum und eine ungleiche Vermögensverteilung die riesen Luxus-Yacht eines Milliardärs.

Die Anzahl der Milliardäre stieg auf ein Rekordhoch von 2043 Milliardären. 82 Prozent des 2017 erwirtschafteten Vermögens floss in die Taschen des reichsten Prozents der Weltbevölkerung. Jeden zweiten Tage kam ein neuer Milliardär hinzu. Die 3,7 Milliarden Menschen, die die ärmere Hälfte der Weltbevölkerung ausmachen, profitieren dagegen nicht vom aktuellen Vermögenswachstum. Das geht aus dem Bericht „Reward Work, not Wealth 2018“ hervor, den die Nothilfe- und Entwicklungsorganisation Oxfam veröffentlicht hat.

DAX wird um zehn Werte auf 40 Unternehmen erweitert

Geldanlage in Aktien oder Anleihen

Ab September 2021 wird der deutsche Leitindex DAX um zehn Werte auf insgesamt 40 Unternehmen erweitert. Im Gegenzug verkleinert sich der MDAX Aktienindex von 60 auf 50 Unternehmen. Der DAX sollt durch zusätzliche Qualitätskriterien an internationale Standards angeglichen und gestärkt werden. Bei der Finanzbranche, Unternehmen, Verbänden und Privataktionären finden die Regeländerungen beim DAX eine breite Akzeptanz.

Fondsvermögen von Depotbanken wächst um ein Prozent

Das von Depotbanken verwahrte Vermögen deutscher Fonds stieg 2018 um ein Prozent. Insgesamt betreuten die 40 Verwahrstellen in Deutschland zum Jahresende 2018 ein Vermögen von 2.079 Milliarden Euro.

DAI-Renditedreieck

Das Renditedreieck mit den DAX-Renditen der letzten 50 Jahre zeigt die langfristige Entwicklung der Aktienanlage in deutsche Standardwerte.

Das DAI-Renditedreieck des Deutschen Aktieninstituts veranschaulicht die historische Renditeentwicklung der Geldanlage in Aktien. Das Rendite-Dreieck visualisiert die Kurs- und Dividendenentwicklung in Aktien des DAX über Zeiträume von einem bis zu 50 Jahren. Historisch betrachtet lagen die jährlichen Renditen für Anlagezeiträume von 20-Jahren im Schnitt bei rund 9 Prozent. Das eingesetzte Vermögen verdoppelte sich bei dieser Wertentwicklung etwa alle 8 Jahre.

Dividendenstudie: Rekordausschüttung der 137 Dax-Unternehmen

Cover der FOM-Dividendenstudie 2017

Dividendenrekord - Die deutschen Börsenfirmen schütten im Jahr 2017 gut 46 Milliarden Euro an ihre Aktionärinnen und Aktionäre aus. Das sind neun Prozent mehr Dividenden als im Vorjahr 2016 und der höchste Wert seit dem Jahr 2008. Insgesamt zahlen 137 von den 160 in DAX, MDAX, TecDAX und SDAX vertretenen Unternehmen eine Dividende. Mehr als je zuvor.

Chatbots für Broker

Trading: Chatbots für Broker

Wie kann ein Conversational-User-Interface mit KI-Funktionalität die Ansprache, Konvertierung und Aktivierung von Tradern unterstützen? Evgeny Sorokin ist Leiter der R&D-Abteilung bei Devexperts, einem Entwickler von Handelsplattformen und Finanzmarktdaten-Lösungen. Er gibt einen Überblick über die Möglichkeiten, die Chatbots als neuer Kommunikationskanal bieten.

Die Mittelschicht in Deutschland ist stabil: Rund 40 Millionen Menschen zählen dazu

Knapp 48 Prozent der deutschen Bevölkerung zählt zur Mittelschicht – das sind rund 40 Millionen Menschen. Zur Mittelschicht zählen Alleinstehende mit durchschnittlichem Netto-Einkommen von 1.760 Euro pro Monat und Paare mit Kindern unter 14 Jahren von 3.690 Euro Einkommen. Wer 80 bis 150 Prozent davon zur Verfügung hat, zählt laut IW-Studie „Die Mittelschicht in Deutschland – vielschichtig und stabil“ zu dieser Kategorie.

Investment-Barometer: Eigenheim, betriebliche Altersvorsorge und Gold attraktivste Geldanlagen

Beliebte Geldanlagen in Deutschland

Das Sparbuch sowie Tagesgeld- und Festgeldkonten bleiben nach wie vor die bewährte Geldanlage bei den deutschen Sparern. Aus dem Investment-Barometer des GfK Vereins geht auch hervor, dass viele daran denken, ihr Erspartes in Immobilien, betriebliche Altersvorsorge und Gold zu investieren. Aktien und Fonds gewinnen langsam ebenfalls an Attraktivität.

Leitindex: Wie gut eignet sich der DAX als Gradmesser für die deutsche Wirtschaft?

Das Foto zeigt ein Kurs-Chart vom Deutschen Aktienindex DAX.

Der DAX ist der größte deutsche Aktienindex und gilt für viele Investoren, Unternehmen und Analysten als wichtiger Gradmesser für den Zustand der deutschen Wirtschaft. Bereits seit dem 1. Juli 1988 existiert der deutsche Leitindex - doch hat der DAX wirklich Signalwirkung für die gesamte Bundesrepublik? Eine Antwort auf diese Frage zeigt, ob der DAX seine Bedeutung zurecht verdient.

Private Altersvorsorge: Rentenlücke mit Aktien schließen

Ein spanischer Stier aus Metall steht für Konjunktur und den Ifo-Geschäftsklimaindex.

„Altersvorsorge in Deutschland – Ohne Aktien geht es nicht“: Das ist das Ergebnis der Studie „Lebensstandard im Alter sichern – Rentenlücke mit Aktien schließen“. Die Studie zeigt langfristige Renditevorteile von Aktien für die private Altersvorsorge und zeigt an Länder-Beispielen, wie ihre Systeme der Altersvorsorge mithilfe von Aktien erfolgsversprechend sind.

Die besten Geldanlagen 2017: Toprenditen mit Aktien

Aktienbesitzer konnten sich 2017 über Toprenditen freuen. Wer am ersten Handelstag 2017 deutsche Standardaktien aus den DAX-Werten kaufte, konnte am Ende des ersten Handelstages 2018 eine Rendite aus Kursgewinnen und Dividenden von etwa elf Prozent verbuchen. Die Zinsen lagen im Jahr 2017 dagegen lediglich im Promille-Bereich.

Rekord-Zinstief: EZB-Chef senkt Leitzins erstmals auf null

ZEB-Leitzins von null - Ein goldenes Sparschwein mit einer 0-Cent-Münze.

"Money for nothing" - Die Europäische Zentralbank (EZB) senkt den Leitzins auf null. EZB-Präsident Mario Draghi kündigte zudem an, den Strafzins für Einlagen von Banken bei der EZB auf 0,4 Prozent zu erhöhen. Ausserdem will die EZB mehr Langfristkredite für Banken auflegen, den monatlichen Ankauf von Anleihen ab April von 60 auf 80 Milliarden Euro ausweiten und zukünftig auch Unternehmensanleihen ankaufen. Der EZB-Chef stellte weiter klar, dass dauerhaft mit sehr niedrigen Zinsen zu rechnen ist.

Antworten auf Eure Aktienpicks - außerhalb von Hot Stocks

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 37 Beiträge

Diskussionen zu Aktien-Tipps

Weitere Themen aus Aktien & Geldanlage