DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
ArbeitszeugnisFormulierung

Satz aus dem Arbeitszeugnis, schlecht?

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Satz aus dem Arbeitszeugnis, schlecht?

Hallo,

in meinem Praktikumszeugnis steht folgender Satz:

Solides Fachwissen im Bereich X, das Herr Y mitbrachte, setzte er jederzeit zielgerichtet und sicher ein und nutzte stets alle Möglichkeiten, dieses Wissen konsequent zu erweitern.

Sonst ist das Zeugnis eher eine 1-2. Bei der Formulierung bin ich mir unsicher, ist das eine 3?

antworten
WiWi Gast

Satz aus dem Arbeitszeugnis, schlecht?

Wieso sollte das eine 3 sein?

antworten
WiWi Gast

Satz aus dem Arbeitszeugnis, schlecht?

WiWi Gast schrieb am 14.10.2019:

Wieso sollte das eine 3 sein?

Der Punkt zum Thema Fachwissen

antworten
WiWi Gast

Satz aus dem Arbeitszeugnis, schlecht?

Ließt sich ok - solide ist für einen Prakti ganz okay, mit dem Nebensatz ist klar dass du inhaltlich nicht weiterhelfen konntest, aber interessiert warst und lernwillig wars.

Vielleicht sieht ein Personaler das anders, aber für mich ist das eine relevante Aussage, weil nicht nur Geschwurbel.

antworten
WiWi Gast

Satz aus dem Arbeitszeugnis, schlecht?

Fachwissen sollte eigentlich aus dem Studium schon da sein. Der Transfer das Wissen aus Studium in die Praxis zu übertragen ist dann was im Praktikum erlernt werden soll.
Hier war dein AG also der Meinung dass es an den relevanten theoretischen Grundlagen gemangelt hat. "Solides Fachwissen" mag zwar nicht schlecht klingen, aber für das wohlwollende Arbeitszeugnis Deutsch ist das schon eher eine 3-4

antworten
WiWi Gast

Satz aus dem Arbeitszeugnis, schlecht?

Ich poste nochmal die anderen Sätze rein. Eventuell entsteht hier ja ein Gesamteindruck und man kann das besser bewerten.

1.
...arbeitete sich sehr schnell und kompetent in die Praktikumsaufgaben ein. Schon nach sehr kurzer Einarbeitungszeit führte er die ihm übertragenene Aufgaben selbstständig und ergebnisorientiert aus.

  1. ...zeigte stets eine überdurchschnittlich hohe Einsatzbereitschaft und Motvation .... große Genauigkeit, Gewissenhaftigkeit und hohe Selbstständigikeit waren Kennzeichen seines stets sehr hohen Leistungsniveaus

  2. ..arbeitete auch in Zeiten hoher Arbeitsbelastung sehr zügig, bei gleichbleibender hoher Arbeitsqualität und stets sehr guten Arbeitsergebnissen.

4... übte seine Position stets zu unserer vollsten Zufriedenheit aus und entsprach unseren Erwartungen in jeder Hinsicht in bester Weise

  1. ..persönliches Verhalten war jederzeit sehr vorbildlich. In seinem Umgang mit V, K, M verstand er es immer, eine vertrauensvolle und offene Atmosphäre zu schaffen. ..leistete vorbildliche Teamarbeit und brachte sich und seine Fähigkeiten überzeugend in das Team ein.

  2. ..danken für Mitarbeit und wünschen ihm für den weiteren Lebensweg beruflich und persönlich alles Gute und weiterhin viel Erfolg

Danke im Voraus!

antworten
WiWi Gast

Satz aus dem Arbeitszeugnis, schlecht?

Ich finde du hast ein gutes Zeugnis ausgestellt bekommen!

antworten
WiWi Gast

Satz aus dem Arbeitszeugnis, schlecht?

Gibt es noch Meinungen?

antworten
WiWi Gast

Satz aus dem Arbeitszeugnis, schlecht?

Ist ein super Zeugnis. Ein Praktikumszeugnis wird auch nicht überbewertet.
Es steht nichts negatives drin und das ist die Hauptsache.

antworten
WiWi Gast

Satz aus dem Arbeitszeugnis, schlecht?

Arbeitszeugnisse werden eh überbewertet. Das ist halt so nen deutsches Ding, das glücklicherweise langsam ausstirbt.

Ich hab noch nie nen Arbeitszeugnis irgendwo mitgeschickt und kann mich trotzdem nicht beklagen.
Aus erster Hand weiß ich, dass bei größeren Läden (gehobener Mittelstand und Konzerne) die Dinger ohnehin nicht gelesen werden. Dank der allgemeinen Verpflichtung, dass Arbeitszeugnisse wohlwollend formuliert sein müssen (andernfalls rechtlich angreifbar) sind sie im Grunde komplett nichtssagend und wertlos.

antworten
WiWi Gast

Satz aus dem Arbeitszeugnis, schlecht?

WiWi Gast schrieb am 18.10.2019:

Arbeitszeugnisse werden eh überbewertet. Das ist halt so nen deutsches Ding, das glücklicherweise langsam ausstirbt.

Ich hab noch nie nen Arbeitszeugnis irgendwo mitgeschickt und kann mich trotzdem nicht beklagen.
Aus erster Hand weiß ich, dass bei größeren Läden (gehobener Mittelstand und Konzerne) die Dinger ohnehin nicht gelesen werden. Dank der allgemeinen Verpflichtung, dass Arbeitszeugnisse wohlwollend formuliert sein müssen (andernfalls rechtlich angreifbar) sind sie im Grunde komplett nichtssagend und wertlos.

This.

antworten
WiWi Gast

Satz aus dem Arbeitszeugnis, schlecht?

Danke für das Feedback! Falls noch jemand eine Meinung hat, lese ich sie gerne.

antworten
WiWi Gast

Satz aus dem Arbeitszeugnis, schlecht?

WiWi Gast schrieb am 18.10.2019:

Ich hab noch nie nen Arbeitszeugnis irgendwo mitgeschickt und kann mich trotzdem nicht beklagen.

Was hast du stattdessen eingereicht als Nachweis für das Praktikum?

antworten

Artikel zu Formulierung

Arbeitszeugnis – versteckte Formulierungen

Arbeitszeugnis mit Checkliste und Lupe

Es gibt eine Menge von Formulierungen und Redewendungen, die in Arbeitszeugnissen immer wieder vorkommen. Offensichtlich ist der wohlwollende Klang, dennoch verbergen sich dahinter verschiedene Beurteilungen, die in Schulnoten übersetzbar sind. Diese Zeugnissprache ist für viele nicht einfach entschlüsselbar. Die Wahrheits- und Wohlwollenspflicht hat dazu geführt, dass eine geheime Zeugnissprache entstanden ist. Im Teil 2 zeigt der WiWi-Treff, hinter welchen Arbeitszeugnis-Formulierungen sich welche Noten verstecken.

Arbeitszeugnis: Verschlüsselte Formulierung im Zeugnis

Der Kopf einer Frau mit kurzen Haaren und pinkem Lippenstift hinter einer verregneten Scheibe.

Was Formulierungen im Arbeitszeugnis wirklich bedeuten, ist vielen unklar. Der „geheime“ Code führt immer wieder zu Diskussionen und Klagen rund ums Thema Arbeitszeugnis. Was darf der Arbeitgeber, was nicht? Negative Formulierungen haben im Arbeitszeugnis nichts zu suchen. Das Bundesarbeitsgericht (BAG) hat die Formulierung „kennengelernt“ bewertet und nicht als negativ eingestuft.

Gesamtnote im Arbeitszeugnis: "befriedigend" als Leistungsbeurteilung im Zeugnis gut genug

Eine Null und eine Drei aus schwarzen Punkten geschrieben.

Jeder hat nach der Beendigung eines Arbeitsverhältnis Anspruch auf ein Arbeitszeugnis. Die Formulierungen drücken in der Regel die Einstufung in ein Schulnotensystem aus. „Zur vollen Zufriedenheit“ ist mit der Note befriedigend gleichzusetzen. Das Bundesarbeitsgericht hat dies bestätigt. Entspricht das der Ansicht des Arbeitnehmers nicht, muss er darlegen, dass die Beurteilung unzutreffend ist.

Arbeitszeugnis: Arbeitgeber zu Dankes-Formulierungen nicht verpflichtet

Viele Arbeitnehmer finden in ihren Arbeitszeugnissen Dankes-Formulierungen und Glückwünsche für die weitere Zukunft. Das Bundesarbeitsgericht (BAG) hat allerdings entschieden, dass der Arbeitgeber zu solchen Formulierungen denen persönliche Empfindungen vorrangehen nicht verpflichtet ist.

Arbeitszeugnis – arbeitsrechtliche Grundlagen

Arbeitszeugnis mit Checkliste und Lupe

Das Arbeitszeugnis bescheinigt Arbeitnehmern ihre Leistungen und Fähigkeiten – es zeigt sowohl die fachlichen als auch die sozialen Kompetenzen. Gerade wenn es um die Formulierungen im Arbeitszeugnis geht, kommt es zu Meinungsverschiedenheiten. Im ersten Teil zeigt der WiWi-Treff auf welche arbeitsrechtliche Grundlagen ein Arbeitszeugnis beruht und gibt einen ersten Überblick.

Freeware: Arbeitszeugnis-Generator

Arbeitszeugnis mit Checkliste und Lupe

Der kostenlose Arbeitszeugnis-Generator ermöglicht die Erstellung detaillierter Arbeitszeugnisse nach Schulnoten, die sodann in ein Textverarbeitungsprogramm übernommen werden können.

Antworten auf Satz aus dem Arbeitszeugnis, schlecht?

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 13 Beiträge

Diskussionen zu Formulierung

5 Kommentare

arbeitszeugnis

WiWi Gast

mach Dir keine Sorgen ist ein glattes Sehr gut :-) Du must nur nach dem Text googeln und wirst es finden. Leider kann ich hier ke ...

Weitere Themen aus Arbeitszeugnis