DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Berufseinstieg: Wo & WieIGM

Mit Top Profil zu IGM

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Mit Top Profil zu IGM

Gibt es hier im Forum auch Leute die mit Top Profil trotzdem zu IGM gegangen sind und wie seht ihr die Entscheidung jetzt?
Bereut ihr es oder seid ihr glücklich eine WLB zu haben?

Stehe mit IB/UB Praktika vorm Berufseinstieg, aber tendiere immer mehr Richtung Industrie statt MBB. Allerdings habe ich Angst, dass ich mein Potential und Leistungen im Studium dann „verschwende“ wenn ich einen Job nehme, den auch jeder Durchschnitts-FH BWLer machen kann.

Würde mich über eure Erfahrungen freuen!

antworten
WiWi Gast

Mit Top Profil zu IGM

WiWi Gast schrieb am 21.01.2021:

Gibt es hier im Forum auch Leute die mit Top Profil trotzdem zu IGM gegangen sind und wie seht ihr die Entscheidung jetzt?
Bereut ihr es oder seid ihr glücklich eine WLB zu haben?

Stehe mit IB/UB Praktika vorm Berufseinstieg, aber tendiere immer mehr Richtung Industrie statt MBB. Allerdings habe ich Angst, dass ich mein Potential und Leistungen im Studium dann „verschwende“ wenn ich einen Job nehme, den auch jeder Durchschnitts-FH BWLer machen kann.

Würde mich über eure Erfahrungen freuen!

Wenn du bereit bist, dich von deinem Privatleben zu verabschieden, dann bist du bei MBB bzw. IB gut aufgehoben. Muss jeder für sich selbst wissen.

Hätte ich die Wahl zwischen IGM und MBB, würde ich mich zu 100% für IGM entscheiden. Geld ist nicht alles und die Lebenszeit ist begrenzt. Ich möchte mich nicht von Woche zu Woche zittern, um nicht rausgeschmissen zu werden, wenn ich dem Partner nicht in den Hintern krieche und bis spät in die Nacht irgendwelche Powerpoints zu erstellen.

antworten
WiWi Gast

Mit Top Profil zu IGM

Bekomm als BWL Absolvent in der aktuellen Lage überhaupt erstmal einen Jobeinstieg in einem IGM DAX30 hin.

Bei Freunden hat es trotz "Top Profil" nicht für die begehrten DAX30 Trainees gereicht und sie mussten bei MBB (jedoch nicht M) oder den Inhouse Consultancies anfangen.

antworten
WiWi Gast

Mit Top Profil zu IGM

Hängt von deinen Präferenzen und Zielen ab.

Ich hatte an guten Unis in DE und Ausland studiert, gute Noten, Praktika in Bank, DAX und UB absolviert. Hatte nach Bewerbungen Zusagen von UB und DAX Trainee Programm. Entschied mich für DAX und bereue es nicht. Einige Kollegen haben ein Top Profil und manchmal arbeite ich auch mit FH und Dual Absolventen zusammen. Kein Problem.

antworten
WiWi Gast

Mit Top Profil zu IGM

Hauptsache fh + bwl bashing ist dabei.
10/10
mal ehrlich: als ob jeder fh/uni student zu igm kommt. in der Regel bleibst du für mehr als 6 bis 30 monate bei igm anders bei ubs

antworten
WiWi Gast

Mit Top Profil zu IGM

Auch mit Top Profil ist IGM im Moment kein Selbstläufer. Bekannter mit 1,4 Master (TU9) im IT-Bereich wurde nichtmal eingeladen.

antworten
WiWi Gast

Mit Top Profil zu IGM

ich würde mich erstmal bewerben und dann wirst du merken, dass gar nicht mehr soviel zur Auswahl steht. Das gute Profil schützt dich nicht bei den Cases etc. rauszufliegen. Manchmal hat man auch einfach Pech.

antworten
WiWi Gast

Mit Top Profil zu IGM

Wer so großspurig daher redet soll erstmal zusehen in eine gute Stelle bei einem IGM Konzern zu kommen. Als ob die da jeden einstellen :D

antworten
WiWi Gast

Mit Top Profil zu IGM

WiWi Gast schrieb am 22.01.2021:

Wer so großspurig daher redet soll erstmal zusehen in eine gute Stelle bei einem IGM Konzern zu kommen. Als ob die da jeden einstellen :D

Habe sowohl Dax30 Trainee als auch UB/IB offers, deswegen auch die Qual der Wahl - TE

antworten
WiWi Gast

Mit Top Profil zu IGM

Naja, ich bin bei einem DAX30.

All-in komme ich in EG17 (Gruppenleiter) auf 110k p.a. bei 40h/Woche.

Für die ganzen Super Highperformer hier aus IB/UB sind das scheins nur Peanuts.
Für mich reicht es, weil wer mit 100k im Jahr nicht auskommt, kommt auch mit 200k nicht zurecht. Dafür hab ich meine wlb, ein Leben, stressigere Phasen kann ich sekundengenau abgleiten. Muss mir keine Sorgen um den Job machen und kann nebenberuflich noch Projekte machen. Hab z.B. berufsbegleitend einen zweiten Master gemacht, jetzt ist die PPL als "Projekt" neben der Arbeit.
Meine Freundin ist auch bei sowas wie DAX30, Bosch um genau zu sein. Die hat Ziel EG16, aktuell noch in der 14.

Aber ich bin Dipl. Ing.(TU9), M.Eng und M.Sc in Wiwi (Hagen), alles besser als 2.0 und war davor im Mittelstand (3.000 MA Bude) bereits Hauptabteilungsleiter mit >150 MA.

Meine Freundin hat BWL an target Uni besser als 1,5 abgeschlossen, Praktika bei großem OEM in Singapur und Auslandssemester in den USA, dazu 4 Jahre bei pwc bevor sie ihren "DAX30" Job ergattert hat.

Wir hätten sicher auch "mehr" als IGM DAX30 "erreichen" können, aber im Mittel kommen wir auf ein Haushaltsnetto von 8.5k im Monat. Nach Miete und Lebensführung bleiben 7k.
UND wir haben ein Leben, nicht nur den Job.

Aber auch mit dem Profil inkl. relevanter Berufserfahrung war es nicht so easy diese Jobs zu bekommen.

Es gibt einfach sehr viele Absolventen mit (sehr) guten Noten, 1,x ist doch heute fast schon Standard, Ausland obligatorisch, die DAX30 Jobs sind heiß begehrt, weil diese die mit Abstand beste wlb liefern.
Und bei uns im Konzern sind extrem viele sehr gute Profile unterwegs, ab Gruppenleiter schätze ich die Quote der promovierten auf >25%.
Mein Chef z.B. ist RWTH Dipl. Ing. und hat den Diplom Kauffmann Uni (!) in 2 Semestern durchgezogen, einige Kollegen waren bei MBB oder Tier2 etc.

Lange Rede kurzer Sinn: Es ist, insbesondere als Absolvent, mit das Schwerste einen guten DAX30 Job zu bekommen. Als ob die nur darauf warten noch einen ppt Master einzustellen, DAX30 können sich die Besten der Besten rauspicken.

antworten
WiWi Gast

Mit Top Profil zu IGM

WiWi Gast schrieb am 22.01.2021:

Wer so großspurig daher redet soll erstmal zusehen in eine gute Stelle bei einem IGM Konzern zu kommen. Als ob die da jeden einstellen :D

Habe sowohl Dax30 Trainee als auch UB/IB offers, deswegen auch die Qual der Wahl - TE

Hätte ich aus Reflex jetzt auch behauptet. :D Wenn es so wäre hättest du es direkt gesagt, dass du bereits offer hast und hättest schon mal Kenndaten der Stellen rausgehauen.

antworten
WiWi Gast

Mit Top Profil zu IGM

einen Master WiWi gemacht, obwohl du "nur" ein Ing Studium hattest? Wie soll das denn gehen?

warum wechselt man als Hauptabteilungsleiter mit >150MA Führung auf eine Gruppenleiterposition( Dax hin oder her). Als Gruppenleiter wirst du doch viel weniger leute delegieren. Also auf dem Papier empfinde ich das als Rückschritt und als Hauptabteilungsleiter bei einem 3000 MA UN wird man auch nicht schlechter verdient haben. Stress mag ein Grund sein.
Deine Freundin hat es formal gesehen nicht geschafft nach DAX 30, denn der spätere Einstieg dort hat ja nichts mit ihren akademischen Leistungen mehr zu tun. Da muss man thematisch eher glück haben oder berät den Kunden direkt. Target unis interessieren in Dax30 Umgebung recht wenig - im AC wird aussortiert.

WiWi Gast schrieb am 22.01.2021:

Naja, ich bin bei einem DAX30.

All-in komme ich in EG17 (Gruppenleiter) auf 110k p.a. bei 40h/Woche.

Für die ganzen Super Highperformer hier aus IB/UB sind das scheins nur Peanuts.
Für mich reicht es, weil wer mit 100k im Jahr nicht auskommt, kommt auch mit 200k nicht zurecht. Dafür hab ich meine wlb, ein Leben, stressigere Phasen kann ich sekundengenau abgleiten. Muss mir keine Sorgen um den Job machen und kann nebenberuflich noch Projekte machen. Hab z.B. berufsbegleitend einen zweiten Master gemacht, jetzt ist die PPL als "Projekt" neben der Arbeit.
Meine Freundin ist auch bei sowas wie DAX30, Bosch um genau zu sein. Die hat Ziel EG16, aktuell noch in der 14.

Aber ich bin Dipl. Ing.(TU9), M.Eng und M.Sc in Wiwi (Hagen), alles besser als 2.0 und war davor im Mittelstand (3.000 MA Bude) bereits Hauptabteilungsleiter mit >150 MA.

Meine Freundin hat BWL an target Uni besser als 1,5 abgeschlossen, Praktika bei großem OEM in Singapur und Auslandssemester in den USA, dazu 4 Jahre bei pwc bevor sie ihren "DAX30" Job ergattert hat.

Wir hätten sicher auch "mehr" als IGM DAX30 "erreichen" können, aber im Mittel kommen wir auf ein Haushaltsnetto von 8.5k im Monat. Nach Miete und Lebensführung bleiben 7k.
UND wir haben ein Leben, nicht nur den Job.

Aber auch mit dem Profil inkl. relevanter Berufserfahrung war es nicht so easy diese Jobs zu bekommen.

Es gibt einfach sehr viele Absolventen mit (sehr) guten Noten, 1,x ist doch heute fast schon Standard, Ausland obligatorisch, die DAX30 Jobs sind heiß begehrt, weil diese die mit Abstand beste wlb liefern.
Und bei uns im Konzern sind extrem viele sehr gute Profile unterwegs, ab Gruppenleiter schätze ich die Quote der promovierten auf >25%.
Mein Chef z.B. ist RWTH Dipl. Ing. und hat den Diplom Kauffmann Uni (!) in 2 Semestern durchgezogen, einige Kollegen waren bei MBB oder Tier2 etc.

Lange Rede kurzer Sinn: Es ist, insbesondere als Absolvent, mit das Schwerste einen guten DAX30 Job zu bekommen. Als ob die nur darauf warten noch einen ppt Master einzustellen, DAX30 können sich die Besten der Besten rauspicken.

antworten

Artikel zu IGM

IG Metall Gehaltsstudie 2016/2017 - Einstiegsgehälter Wirtschaftswissenschaftler

Einstiegsgehalt Wirtschaftswissenschaftler

Was verdienen Wirtschaftswissenschaftler beim Berufseinstieg? In Unternehmen mit einem Tarifvertrag verdienten junge Wirtschaftswissenschaftler mit bis zu drei Jahren Berufserfahrung in 2016 durchschnittlich 49.938 Euro im Jahr. In nicht tarifgebundenen Betrieben lagen die Einstiegsgehälter von Wirtschaftswissenschaftlern mit 42.445 Euro etwa 17,7 Prozent darunter. Im Vorjahr hatte dieser Gehaltsvorteil bei den Wirtschaftswissenschaftlern noch 33 Prozent betragen.

IG Metall Gehaltsstudie 2015 - Einstiegsgehälter Wirtschaftswissenschaftler

Absolventenhut und fliegende Geldmünzen

Was können Wirtschaftswissenschaftler beim Berufseinstieg verdienen? In Unternehmen mit einem Tarifvertrag verdienten junge Wirtschaftswissenschaftlerinnen und Wirtschaftswissenschaftler mit bis zu drei Jahren Berufserfahrung in 2015 durchschnittlich 48.850 Euro im Jahr. In nicht tarifgebundenen Betrieben lagen die Einstiegsgehälter von Wirtschaftswissenschaftler etwa 33 Prozent darunter.

IG Metall Gehaltsstudie 2014 - Einstiegsgehälter Wirtschaftswissenschaften

Vier Männchen aus weißen Büroklammern und den weißen Buchstaben W, I, W und I turnen auf Münzentürmen.

Was können Berufsanfänger verdienen? Jährlich analysiert die IG Metall die Einstiegsgehälter von Absolventen in der Metall- und Elektroindustrie. In Unternehmen mit einem Tarifvertrag verdienten junge Wirtschaftswissenschaftlerinnen und Wirtschaftswissenschaftler mit 47952 Euro Jahresentgelt in 2014 bis zu 35 Prozent mehr.

IG Metall Gehaltstudie 2013 - Einstiegsgehälter BWL, VWL

Geldscheine 100 Euro und 50 Euro

Was können Berufsanfänger verdienen? Jährlich analysiert die IG Metall die Einstiegsgehälter von Absolventen verschiedener Studienfächer in der Metall- und Elektroindustrie und veröffentlicht die Ergebnisse im Flyer "Einstiegsgehälter für Absolventen".

Online-Tariflexikon der IG Metall

Ein hohes, großes  Gebäude in Grau- und Rottönen und der weißen Aufschrift Gewerkschaftshaus.

Von Abschluss über Lohnausgleich bis Weihnachtsgeld - das kostenlose Tariflexikon der IG Metall erklärt Fachbegriffe rund um den Tarifvertrag. Wer sich in der komplexen Tariflandschaft nicht zurecht findet, kann hier jederzeit die wichtigsten Begriffe rund um den Tarifvertrag nachschlagen.

IG Metall Gehaltstudie 2012 - Einstiegsgehälter BWL, VWL

Uni-Teil des Universal-Logos.

Jährlich analysiert die IG Metall die Einstiegsgehälter von Absolventen verschiedener Studienfächer und veröffentlicht die Ergebnisse im Flyer "Einstiegsgehälter für Absolventen".

IG Metall Gehaltstudie 2011 - Einstiegsgehälter BWL, VWL

50 Euroscheine symbolisieren das Thema Gehalt.

Die neue IG Metall-Umfrage zu den Einstiegsgehältern zeigt: Die Chancen für Berufseinsteiger haben sich verbessert. Zudem haben die Wirtschaftswissenschaftler beim Gehalt inzwischen mit den Naturwissenschaftlern gleichgezogen.

Bain-Karriereprogramm »Red Carpet« für Berufseinsteiger

Bain-Karriereprogramm "Red Carpet": Von oben aufgenommen betritt eine Business-Frau gerade einen roten Teppich.

Das neue Karriereprogramm „Red Carpet“ der Strategieberatung Bain & Company unterstützt Studenten beim Berufseinstieg. Ob Wirtschaftswissenschaftlerin oder Wirtschaftswissenschaftler im ersten Semester, Jurist im Staatsexamen oder Psychologiestudentin im Master: Das Karriereprogramm „Red Carpet“ richtet sich an Studierende aller Fachrichtungen und Semester.

Studie: Hochschulabsolventen starten erfolgreich ins Berufsleben

Berufsstart: Ein Vogel landet im Getümmel.

Die Arbeitslosenquote liegt sowohl für Fachhochschul- als auch für Universitätsabsolventen mit traditionellen Abschlüssen – Diplom, Magister, Staatsexamen - nach einem Jahr bei 4 Prozent. Bachelors sind sogar noch seltener arbeitslos (3 Prozent, FH bzw. 2 Prozent Uni). Das zeigt die aktuelle Absolventenstudie des HIS-Instituts für Hochschulforschung (HIS-HF).

Broschüre: Startklar - Tipps und Infos für Uni-Absolventen

Berufseinstieg: Ein Lego-Männchen steht am Start in einem Labyrint.

Wie gelingt der Start in den Beruf am besten? Hilfestellung leistet die Broschüre »Startklar«, die vom Informationszentrum der deutschen Versicherer ZUKUNFT klipp + klar neu aufgelegt wurde. Uni-Absolventen finden dort nützliche Tipps, wie sie ihrem Traumjob näher kommen.

Millenials mit Angst um Arbeitsplatz durch holprigen Berufsstart

Eine Frau klettert - wie nach dem Berufseinstieg - in einer Halle nach oben.

Die Generation Y, der zwischen 1980 und 1999 Geborenen, ist durch Probleme beim Berufseinstieg geprägt. Die Konsequenzen sind ein Gefühl der Unsicherheit und Angst um den Arbeitsplatz. Die unter 35-Jährigen Millenials denken zudem überwiegend individualistisch, zeigt eine von der Hans-Böckler-Stiftung geförderte Studie.

Bildung auf einen Blick 2016: Start ins Berufsleben funktioniert

Blick auf Berufseinstieg: Der Gesichtsausschnitt einer Frau mit Auge und Augenbraue.

Die aktuelle OECD-Studie „Bildung auf einen Blick 2016“ bestätigt: Die deutsche Erwerbslosenquote liegt in allen Bildungsbereichen unter dem OECD-Durchschnitt. Das berufliche Bildungssystem in Deutschland beweist seine Stärke durch den reibungslosen Übergang von der Ausbildung in den Beruf. Der Bericht zeigt, wer einen Studienabschluss ergreift, hat einen Gehaltsvorteil von mehr als 50 Prozent. Im Ländervergleich sind in Deutschland besonders MINT-Studiengänge beliebt.

Vitamin-B beim Berufseinstieg der Königsweg

Eine goldene selbstgebastelte Krone symbolisiert die kostbaren Beziehungen beim Berufseinstieg.

Hochschulabsolventen, die über persönliche Kontakte ihre erste Stelle finden, erzielen höhere Gehälter, haben bessere Aufstiegschancen und bleiben diesem Arbeitgeber länger treu, so lautet das Ergebnis einer Absolventenbefragung vom Bayerischen Staatsinstitut für Hochschulforschung.

Junge Menschen starten immer später ins Berufsleben

Ein Gemälde an einer geschlossenen Garage von Menschen, die in einer Kneipe sitzen und der Schrift:...what else?!

Anteil der Erwerbstätigen unter den jungen Menschen im Alter von 15 bis 29 Jahren von April 1991 bis Mai 2003 deutlich von 63% auf 48% gesunken.

McKinsey-Fellowship: Einstiegsprogramm Marketing & Sales für Studenten

Ein Mann geht mit großen Schritten an einem Graffiti mit dem Inhalt: Good vorbei.

Hochschulabsolventen mit ersten Berufserfahrungen und Interesse an Marketing und Vertrieb können sich ab sofort für das Marketing & Sales Fellowship von der Unternehmensberatung McKinsey & Company bewerben. Der neue Jahrgang des Programms startet zum 1. Oktober 2017 in Düsseldorf, München oder Köln. Die Bewerbung ist bis zum 23. April 2017 möglich.

Antworten auf Mit Top Profil zu IGM

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 12 Beiträge

Diskussionen zu IGM

Weitere Themen aus Berufseinstieg: Wo & Wie