DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
BewerbungsgrundlagenBewerbungssoftware

Freeware: BewerbungsManager 1.0 für MacOS 9.2 und 10.2

Mit dem BewerbungsManager 1.0 kann man jede Bewerbung in einer Datenbank festhalten. Außerdem erhält man einen statistischen Überblick über seine Bewerbungsaktivitäten.

Ein angeleuchtetes, farbenfrohes Riesenrad.

Freeware: BewerbungsManager 1.0 für Mac
Wer mitten im Bewerbungsdschungel steckt, kann schon mal den Überblick verlieren. Mit dem BewerbungsManager 1.0 kann man jede Bewerbung fein säuberlich in einer Datenbank festhalten. Erfasst wird u.a.:

Außerdem erhält man einen statistischen Überblick über seine Bewerbungsaktivitäten. In Anzahl und Prozenten zeigt das Programm das Verhältnis zwischen den diversen Arten der gesendeten Bewerbungen sowie der daraus resultierenden Antwortquote. Diese Statistik läßt sich für den weiteren Gebrauch als PICT-Grafik in die Zwischenablage des Finders kopieren.

Die kostenlose Demoversion des BewerbungsManagers 1.0 ist in vollem Umfang funktionsfähig, jedoch auf das Verwalten von maximal 30 Datensätzen beschränkt. Das Tool läuft ab MacOS 9.2 und 10.2 mit einer Bildschirmauflösung von 1024 x 768.

Download
http://www.soft-id.de/html_main/bm.html

Im Forum zu Bewerbungssoftware

6 Kommentare

heutige Personaler

WiWi Gast

Hallo, wieviele Bewerbungen habt Ihr benötigt um einen neuen Job zu bekommen?? Ich habe schon fast 50 Bewerbungen versendet und leider immer noch nix in Aussicht! (nur 3 Praktikum Stellen) Die Perso ...

20 Kommentare

Wie lange dauert eine Bewerbung?

WiWi Gast

Hi Leute, ich muss sehr viele Bewerbungen absenden. Habt ihr vielleicht Tipps, wie man sowas schneller machen könnte? Irgendwelche Software, die das erleichtert? Ich nutze PDFsam im Moment. Geht ruhi ...

12 Kommentare

Bewerbungszeitpunkt November schlecht?

WiWi Gast

Hallo zusammen, meint ihr es ist schlecht sich Anfang November für den Festeinstieg zu bewerben? Da dies dann gegebenenfalls mit Weihnachten Neujahr kollidiert. Ich hätte eigentlich gerne von Novembe ...

3 Kommentare

Um eine Stelle beworben, eine bessere gefunden

WiWi Gast

Hallo, ich habe mich um eine Stelle beworben, die ich "ziemlich interessant" fand, die aber zu meinem Profil nur bedingt passte. Ich wurde jetzt zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen, da ...

1 Kommentare

Kopfrechenaufgaben UBs

WiWi Gast

Bin derzeit noch auf der Suche nach einem guten Portal / einer Sammlung von Kopfrechenaufgaben zur Vorbereitung auf die Interviews bei einigen UBs. Damit meine ich nicht ein Tool wie z.B. auf preploun ...

5 Kommentare

Brainteaser / Typische Interviewfragen Investment Banking Division (IBD)

WiWi Gast

Hi Leute, könnt Ihr mir Literatur oder Internetseiten empfehlen um Brainteaser oder typische Fragen für Interviews (M&A, ECM, DCM) zu üben? Irgendwelche sonstige Empfehlungen wie man sich am bes ...

33 Kommentare

kann man das verstehen?

WiWi Gast

LINK also ich raff es nicht. die chance steht doch eindeutig 50 : 50. ich zerbrech mir jetzt schon seit tagen den kopf aber blick es nicht.

Artikel kommentieren

Als WiWi Gast oder Login

Zum Thema Bewerbungssoftware

Weiteres zum Thema Bewerbungsgrundlagen

Beliebtes zum Thema Bewerbung

Telefoninterview - Eine geschminkte Frau mit schwarzer Mütze hält sich ein Handy ans Ohr.

Tipps zum Telefoninterview – was jeder wissen sollte

Das Telefoninterview gehört bei vielen Unternehmen zum Vorauswahlprozess für das Vorstellungsgespräch. Innerhalb von 20 bis 60 Minuten müssen Bewerberinnen und Bewerber dabei überzeugen, um zum persönlichen Interview eingeladen zu werden. Das Telefoninterview sollte nicht unterschätzt werden. Die kurze, wertvolle Zeit gilt es zu nutzen, um die eigene Qualifikation und Motivation für das Praktikum oder den Job zu signalisieren.

Arbeitszeugnis mit Checkliste und Lupe

Arbeitszeugnis – versteckte Formulierungen

Es gibt eine Menge von Formulierungen und Redewendungen, die in Arbeitszeugnissen immer wieder vorkommen. Offensichtlich ist der wohlwollende Klang, dennoch verbergen sich dahinter verschiedene Beurteilungen, die in Schulnoten übersetzbar sind. Diese Zeugnissprache ist für viele nicht einfach entschlüsselbar. Die Wahrheits- und Wohlwollenspflicht hat dazu geführt, dass eine geheime Zeugnissprache entstanden ist. Im Teil 2 zeigt der WiWi-Treff, hinter welchen Arbeitszeugnis-Formulierungen sich welche Noten verstecken.

Feedback +/-

Feedback