DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Finance, IB, M&A Arbeitszeiten

Sweatshop-Ranking der Bulge Bracket und Equity Banks

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Sweatshop-Ranking der Bulge Bracket und Equity Banks

Hey Leute habe mittlerweile mit vielen über die Arbeitszeiten in den Corporate Finance/M&A Bereichen geredet, aber wo ist es am härtesten eurer Meinung nach?

Würde es so ranken: -Rothschild -Citi -MS -HL/Leonardo -Macquarie -UBS -Lazard -Baml -CS -JP -BNP/SocGEN -GS

antworten
WiWi Gast

Re: Sweatshop-Ranking der Bulge Bracket und Equity Banks

als ob eine stunde mehr oder weniger die lebensqualität bemerkenswert verbessern würde

antworten
WiWi Gast

Re: Sweatshop-Ranking der Bulge Bracket und Equity Banks

Moelis

Citi Lazard

MS

Rest

antworten
WiWi Gast

Re: Sweatshop-Ranking der Bulge Bracket und Equity Banks

Sind ca 250h im Jahr also ca 10 Tage, für mich nicht irrelevant... aber das ist auch gar nicht die Frage hier Das Ranking rein aus Interesse

antworten
WiWi Gast

Re: Sweatshop-Ranking der Bulge Bracket und Equity Banks

es geht um frankfurt oder?

antworten
WiWi Gast

Re: Sweatshop-Ranking der Bulge Bracket und Equity Banks

Was ist das denn für eine Milchmädchenrechnung?

antworten
WiWi Gast

Re: Sweatshop-Ranking der Bulge Bracket und Equity Banks

Aber die 10 Tage hast du am Ende des Jahres ja nicht zusätzlich frei. Ob du am Freitag Abend nun um 22 oder um 23 Uhr müde ins Bett fällst ist doch egal.

antworten
WiWi Gast

Re: Sweatshop-Ranking der Bulge Bracket und Equity Banks

Aber hallo, eine Stunde ist extrem kostbar! Wer das bezweifelt, hat entweder noch nie gearbeitet oder einen 35h-Job.

antworten
WiWi Gast

Re: Sweatshop-Ranking der Bulge Bracket und Equity Banks

22 oder 23 Uhr wäre egal, wenn es aber um 2 Uhr oder 3 Uhr geht, dann macht eine Stunde mehr oder weniger Schlaf schon was aus... der Unterschied zwischen manchen Banken dürfte ausserdem auch >1 Stunde sein...

antworten
WiWi Gast

Re: Sweatshop-Ranking der Bulge Bracket und Equity Banks

Lazard mit am härtesten

antworten
WiWi Gast

Re: Sweatshop-Ranking der Bulge Bracket und Equity Banks

Citi und Lazard haben die schlechteste und zugleich härteste Kultur! Danach dürfte Morgan Stanley folgen.

antworten
WiWi Gast

Re: Sweatshop-Ranking der Bulge Bracket und Equity Banks

Wenn das Ranking auf Frankfurt bezogen ist, dann dürften Lazard und Citi aktuell mit Abstand in Führung liegen. Beides absolute Sweatshops, die härtesten Einsatz erfordern. MS in Frankfurt soll sich angeblich etwas gebessert haben laut Bekannten. Danach nehmen sich die Banken untereinander vermutlich nicht zu viel.

antworten
WiWi Gast

Re: Sweatshop-Ranking der Bulge Bracket und Equity Banks

was heisst das? Mo - So, unter der Woche bis 4? Wochende bis 22 / 24 oder wie kann man sich das vorstellen?

antworten
WiWi Gast

Re: Sweatshop-Ranking der Bulge Bracket und Equity Banks

Unter der Woche dürfte oft erst zwischen 02:00 und 04:00 Schluss sein, je nach Projektlage kann noch einiges an Arbeit am Wochenende dazu kommen - dies lässt sich aber nicht pauschal sagen.

antworten
WiWi Gast

Re: Sweatshop-Ranking der Bulge Bracket und Equity Banks

Ich habe letztes Jahr ein Internship bei Lazard in FFM gemacht und kann hier ein paar Insights contributen. -Die hours sind quite excessive: weekdays 9am bis 3am usually, bei engen Deadlines schiebt man aber auch mal 2-3 consecutive Allnighters -Aber: Pay und Atmosphere super, extrem angenehmes Team, daher perceived man die viele Arbeit gar nicht als solche.

Bitte excused evtl. Typos, sitze gerade im Plane und schreibe von meinem Tablet.

antworten
WiWi Gast

Re: Sweatshop-Ranking der Bulge Bracket und Equity Banks

War bei RS, da bin ich schon absolut an meine Grenzen gestoßen. Ich verabschiede mich und überlasse euch den M&A Markt.

antworten
WiWi Gast

Re: Sweatshop-Ranking der Bulge Bracket und Equity Banks

RS in Frankfurt ist für mich auch ein echter Sweatshop, insbesondere wenn man bedenkt, dass die dort auch für schlechtere Deals schuften wie die Tiere. Kann absolut verstehen, dass einige wie du bei den Arbeitszeiten den Spaß an M&A verlieren. Fällt mir auch immer schwer zu verstehen, warum Leute dort starten.

antworten
WiWi Gast

Re: Sweatshop-Ranking der Bulge Bracket und Equity Banks

Angeblich hat Morgan Stanley sich gebessert und bei Baird soll es lange Nächte geben.

antworten
WiWi Gast

Re: Sweatshop-Ranking der Bulge Bracket und Equity Banks

WiWi Gast schrieb am 29.09.2016:

Ich habe letztes Jahr ein Internship bei Lazard in FFM gemacht und kann hier ein paar Insights contributen. -Die hours sind quite excessive: weekdays 9am bis 3am usually, bei engen Deadlines schiebt man aber auch mal 2-3 consecutive Allnighters -Aber: Pay und Atmosphere super, extrem angenehmes Team, daher perceived man die viele Arbeit gar nicht als solche.

Bitte excused evtl. Typos, sitze gerade im Plane und schreibe von meinem Tablet.

Nicht sicher, ob Persiflage, Selbstironie oder Ernst...

antworten
WiWi Gast

Re: Sweatshop-Ranking der Bulge Bracket und Equity Banks

WiWi Gast schrieb am 06.10.2017:

Angeblich hat Morgan Stanley sich gebessert und bei Baird soll es lange Nächte geben.

Ist das so?

antworten
WiWi Gast

Re: Sweatshop-Ranking der Bulge Bracket und Equity Banks

Persiflage wäre zu hoffen, Selbstironie zu wünschen, Ernst allerdings zu befürchten.

WiWi Gast schrieb am 06.10.2017:

WiWi Gast schrieb am 29.09.2016:

Ich habe letztes Jahr ein Internship bei Lazard in FFM gemacht und kann hier ein paar Insights contributen. -Die hours sind quite excessive: weekdays 9am bis 3am usually, bei engen Deadlines schiebt man aber auch mal 2-3 consecutive Allnighters -Aber: Pay und Atmosphere super, extrem angenehmes Team, daher perceived man die viele Arbeit gar nicht als solche.

Bitte excused evtl. Typos, sitze gerade im Plane und schreibe von meinem Tablet.

Nicht sicher, ob Persiflage, Selbstironie oder Ernst...

antworten
WiWi Gast

Re: Sweatshop-Ranking der Bulge Bracket und Equity Banks

Laut meinem Taxifahrer ist CS am heftigsten (3 Uhr scheint da Standard zu sein)

LAZ wohl nur noch bis 12. RS auch ca 2, ebenso wie citi

antworten
WiWi Gast

Re: Sweatshop-Ranking der Bulge Bracket und Equity Banks

LAZ und RS am härtesten, UBS am humansten

antworten
WiWi Gast

Re: Sweatshop-Ranking der Bulge Bracket und Equity Banks

WiWi Gast schrieb am 09.10.2017:

Laut meinem Taxifahrer ist CS am heftigsten (3 Uhr scheint da Standard zu sein)

LAZ wohl nur noch bis 12. RS auch ca 2, ebenso wie citi

Nur unter der Woche oder auch am WE?

antworten
WiWi Gast

Re: Sweatshop-Ranking der Bulge Bracket und Equity Banks

WiWi Gast schrieb am 13.10.2017:

WiWi Gast schrieb am 09.10.2017:

Laut meinem Taxifahrer ist CS am heftigsten (3 Uhr scheint da Standard zu sein)

LAZ wohl nur noch bis 12. RS auch ca 2, ebenso wie citi

Nur unter der Woche oder auch am WE?

An Wochenenden muss man generell selten bis nachts knechten...da kommst du gegen (Nach-)Mittags rein und bleibst dann paar Stunden

antworten
WiWi Gast

Re: Sweatshop-Ranking der Bulge Bracket und Equity Banks

WiWi Gast schrieb am 09.10.2017:

Laut meinem Taxifahrer ist CS am heftigsten (3 Uhr scheint da Standard zu sein)

LAZ wohl nur noch bis 12. RS auch ca 2, ebenso wie citi

Meiner Erfahrung nach haben die Taxifahrer keine Ahnung, wen sie da vom Taunusturm abholen - gibt ja doch einige Banken da...

antworten

Artikel zu Arbeitszeiten

Lange Arbeitszeiten bei Frauen und Männern unbeliebt

Eine große Bahnhofsuhr zeigt fünf vor vier Uhr an.

Für einen großen Teil der abhängig beschäftigten Frauen und Männer in Deutschland klaffen Wunsch und Wirklichkeit bei der Arbeitszeit erheblich auseinander. Besonders viel arbeiten Väter. Bei ihnen ist der Wunsch nach einer Arbeitszeitreduzierung um fast fünf Arbeitsstunden in der Woche am größten.

42 Stun­den pro Wo­che arbei­teten Voll­zeit­beschäf­tigte im Jahr 2012

Die Wochenarbeitszeit vollzeitbeschäftigter Erwerbstätiger lag im Jahr 2012 in Deutschland bei 41,9 Stunden. Teilzeitbeschäftigte arbeiteten 18,2 Stunden. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) zum Tag der Arbeit am 1. Mai weiter mitteilt, lag die mittlere gewöhnliche Wochenarbeitszeit aller Erwerbstätigen bei 35,5 Stunden.

Fast ein Drittel aller Berufstätigen rund um die Uhr erreichbar

Teure Armbanduhr auf einem Nachtschränkchen.

Drei Viertel aller Berufstätigen (77 Prozent) in Deutschland sind außerhalb ihrer regulären Arbeitszeiten für Kollegen, Vorgesetzte oder Kunden per Handy oder E-Mail erreichbar: 30 Prozent sind jederzeit erreichbar und 32 Prozent zu bestimmten Zeiten, zum Beispiel abends an Wochentagen oder am Wochenende.

Männer verbringen deutlich mehr Zeit im Beruf als Frauen

Eine Frau mit langen blonden Haaren und einer schwarz weiß gemusterten Jacke.

Männer sind weiterhin deutlich häufiger erwerbstätig als Frauen. So gingen 2011 in Deutschland 81 Prozent der Männer, aber nur 71 Prozent der Frauen von 20 bis 64 Jahren einer Erwerbstätigkeit nach.

WSI-GenderDatenPortal zur Berufstätigkeit von Frauen und Männern

Berufstätigkeit Frauen-Männern Statistik-Arbeitszeiten

Die Arbeitszeiten in Deutschland haben sich in den vergangenen zwei Jahrzehnten deutlich polarisiert. Einerseits haben im Vergleich zum Anfang der 1990er Jahre lange Arbeitszeiten jenseits von 41 Wochenstunden zugenommen, andererseits sind sehr kurze Arbeitszeiten unter 15 Stunden weiter verbreitet.

Zweidrittel der Führungskräfte mit flexiblen Arbeitszeiten

Führungskräften steht als einziger Berufsgruppe relativ häufig eine völlig flexible Arbeitszeitgestaltung offen. Starre Arbeitszeitmodelle, die Arbeitnehmern sowohl die tägliche Arbeitsdauer als auch Anfangs- und Endzeiten fest vorgeben, dominierten im Jahr 2010 auf dem restlichen deutschen Arbeitsmarkt.

88 Prozent der Berufstätigen sind außerhalb der Arbeitszeit erreichbar

Die Grenzen zwischen Job und Privatleben verschwimmen mit der steigenden Verbreitung moderner Kommunikationsmedien immer mehr. So sind 88 Prozent der Berufstätigen auch außerhalb ihrer regulären Arbeitszeiten für Kunden, Kollegen oder Vorgesetzte per Internet oder Handy erreichbar.

Jede fünfte Führungskraft arbeit 60 Stunden und mehr

Eine große 60 in rot-weiß mit dem rechts liegenden Text: Ehrenurkunde der IG Metall.

Bei Führungskräften sind überlange Arbeitszeiten weit verbreitet: 38,5 Prozent der Führungskräfte arbeiteten normalerweise mehr als 48 Stunden. Jede fünfte Führungskraft ist sogar 60 Stunden und mehr im Dienst.

Flexible Arbeitszeiten halten gesund

Ein grüner Apfel auf einem Tisch.

Beschäftigte mit flexiblen Arbeitszeiten haben tendenziell einen niedrigeren Blutdruck, können besser schlafen und sind weniger anfällig für psychische Erkrankungen als solche mit starren Arbeitszeiten. Dies ergab jetzt eine Studie an der Durham Universität im Vereinigten Königreich.

Flexibel arbeiten liegt im Trend

79 Prozent der Frauen und 68 Prozent der Männer würden gerne flexible Arbeitszeiten in Anspruch nehmen, ergab eine Studie der Personalmanagement-Beratung Hewitt.

Lange Arbeitszeiten schaden der Gesundheit

Ein orangener Rettungswagen in einer Hofeinfahrt.

Der Anteil von Beschäftigten, die über Schlafstörungen klagen, nimmt mit der Dauer der geleisteten Arbeitszeit zu. Ingesamt steigt das Risiko gesundheitlicher Beeinträchtigungen bei langen Arbeitszeiten. Zu diesem Ergebnis kommt eine Untersuchung der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA).

Trend zu belastenden Arbeitszeiten hält an

Ein beleuchteter Wolkenkratzer mit Büros.

Die Beschäftigten in Deutschland arbeiten häufiger in Schichtsystemen, nachts oder deutlich über 40 Wochenstunden. Damit verbundene Belastungen können zu frühem gesundheitlichem Verschleiß führen.

Der Nine-to-Five-Job ist passé - Arbeitnehmer fordern mehr Flexibilität

Flexible Büroarbeit wird zur Norm: Zu diesem Ergebnis kommt die Studie »Flexible Working 2007« von Johnson Controls Global WorkPlace Solutions. Mehr als 60 Prozent der 200 internationalen Studienteilnehmer arbeiten regelmäßig an verschiedenen Orten.

Arbeiten am Wochenende kein Tabu mehr

Ein Bauarbeiter lehnt an seiner Maschine, während neben ihm ein Plakat von einem Model an der Wand hängt.

Die Grenze zwischen Privatleben und Arbeitszeit verschwimmt zunehmend. Für 14 Prozent der weltweit befragten Finanzmanager ist es undenkbar, ohne ihren Laptop oder PDA in den Urlaub zu fahren.

McKinsey-Studie: Flexible Arbeitsmodelle fördern Frauen-Karrieren

Der Blick auf ein lila Kleid, rote Schuhe mit Blume und einen blauen Fußboden mit gelben Tupfen.

Starre Arbeitsmodelle über das gesamte Berufsleben hinweg und der damit verbundene geringe Anteil von Frauen an der Gesamtarbeitszeit sind Hauptgrund für die niedrige Zahl weiblicher Führungskräfte in Deutschland.

Antworten auf Sweatshop-Ranking der Bulge Bracket und Equity Banks

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 26 Beiträge

Diskussionen zu Arbeitszeiten

Weitere Themen aus Finance, IB, M&A

Feedback +/-

Feedback