DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Finanz-TippsFinanzwissen

My Finance Coach macht Schüler finanzfit!

My Finance Coach ist eine gemeinnützige Initiative der Partnerunternehmen Allianz, Grey und McKinsey zur Verbesserung der finanziellen Allgemeinbildung von Jugendlichen. Für den Einsatz im Unterricht stellt My Finance Coach kostenfreie Unterrichtsmaterialien zu sechs verschiedenen Themen zur Verfügung.

Screenshot der Website finance-coach.de

My Finance Coach macht Schüler finanzfit!
Der Finanzdienstleister Allianz hat zusammen mit der Kommunikationsagentur Grey Worldwide GmbH und der Unternehmensberatung McKinsey & Company die My Finance Coach Stiftung ins Leben gerufen. Die gemeinnützige Initiative möchte Kinder und Jugendliche für das Thema Wirtschaft begeistern, ihnen helfen, ökonomische Zusammenhänge zu verstehen und ihnen Kompetenzen im Umgang mit Geld vermitteln. Das Angebot richtet sich in erster Linie an Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe I und erstreckt sich über alle Schulformen. Die Initiatoren und Unterstützer der Initiative sind überzeugt, dass die immer größere Eigenverantwortung, die Menschen in finanziellen Angelegenheiten übernehmen müssen, besonders Jugendliche vor neue Herausforderungen stellt, auf die sie nicht hinreichend vorbereitet sind.

Die Initiative geht über den reinen Wissenstransfer hinaus. My Finance Coach möchte die Jugendlichen frühzeitig für das Thema Wirtschaft und Finanzen sensibilisieren. „Aktuelle Studien zeigen, wie hoch der Informationsbedarf unter Jugendlichen beim Umgang mit Geld ist“, erläutert Dr. Joachim Faber, Allianz Vorstandsmitglied die Beweggründe der Allianz, sich in diesem Bereich zu engagieren.

My Finance Coach ist langfristig angelegt und geht mit einem Social Volunteering Programm einher. Die Initiative bietet Schulen u. a. die Möglichkeit, sich einen Mitarbeiter aus einem der Partnerunternehmen als Finance Coach in die Klasse zu holen. Darüber hinaus stellt die My Finance Coach Stiftung interessierten Schulen Unterrichtsmaterialien zu lehrplanrelevanten Themen aus dem Bereich Wirtschaft und Finanzen kostenlos zur Verfügung. Gegenwärtig stehen Unterrichtseinheiten zu den Themen Kaufen, Planen und Sparen zur Verfügung. Die Unterlagen wurden in Zusammenarbeit mit einem etablierten Bildungsverlag erarbeitet. Weitere Unterrichtseinheiten sind in Vorbereitung. Eine Schlüsselrolle bei der Vermittlung von finanziellen Bildungsinhalten fällt den Lehrern zu. Vor diesem Hintergrund bietet die My Finance Coach Stiftung Lehrerinnen und Lehrern Fortbildungsmöglichkeiten in diesem Bereich an.

„Wir wollen mit der Initiative möglichst viele Kinder und Jugendliche erreichen und eine ganz praktische Hilfe leisten“, begründet McKinsey-Direktor Martin Huber das Engagement der Unternehmensberatung. Huber: „Wie wichtig es ist, dass sich Jugendliche schon frühzeitig mit dem Thema Wirtschaft und Finanzen beschäftigen, zeigen uns die seit Jahren alarmierenden Zahlen zur Verschuldung junger Menschen.“

Noch immer wird wirtschaftlichen Themen mit Vorbehalten begegnet. Dem möchte die My Finance Coach Stiftung mit Sachkompetenz, Neutralität und Transparenz entgegenwirken. Nach einem erfolgreichen Pilotversuch in Bayern ist My Finance Coach inzwischen in sieben Bundesländern aktiv. Ende 2011 wird My Finance Coach bundesweit zur Verfügung stehen bevor die Initiative in einem nächsten Schritt dann auch international zum Einsatz kommt.
 
My Finance Coach stellt eine Reihe an Unterrichtsmateriealien zu Verfügung:
  • Training 1: Einführung
  • Training 2: Kaufen
  • Training 3: Planen
  • Training 4: Sparen
  • Training 5: Umgang mit Risiken
  • Training 6: Umwelt und Wirtschaft

http://www.myfinancecoach.de

 

Im Forum zu Finanzwissen

1 Kommentare

Finanzbildung von Berufseinsteigern

WiWi Gast

Wie steht es um deine Finanzbildung als Berufseinsteiger mit wirtschaftlichem Background? Jetzt bei der Umfrage mitmachen: LINK

6 Kommentare

Zertifikat für Finanzwissen/Sprung zur UB

WiWi Gast

Meine Uni bietet nächstes Semester einen DATV-Software-Kurs an... Könnte mir wer sagen, ob der sich lohnt? Das sind nur 4x3 Stunden, für die man ein Zertifikat bekommt. Brauche ich diese Software be ...

1 Kommentare

Vermietung Eigentumswohnung während Ausland

WiWi Gast

Hi zusammen, Ich bin 24 und überlege mir gerade eine Eigentumswohnung zu kaufen. Es ist jedoch perspektivisch so, dass es möglich ist, dass ich in ca. 3 bis 4 Jahren für ca. 2 Jahre im Ausland arbe ...

13 Kommentare

Wertdepot IngDiba - kein Verkauf möglich

WiWi Gast

Oh man. Danke, ich habe tatsächlich noch Orders im Manager offen gehabt. Das erklärt mir auch wieso ich bei BP nur anteilig verkaufen konnte, weil der Nachkauf gestern verkauft werden konnte ...

9 Kommentare

Gehaltsverhandlungen Wirtschaftsprüfung

WiWi Gast

Hallo, mich würde persönlich interessieren, ob du klassisch BWLer bist und welchen Schwerpunkt du gewählt hast. Da mich auch beide Bereiche sehr interessieren und ich vor Beginn meines Studiums stehe. ...

3 Kommentare

Vertrieb Mittelstand vs Konzern

WiWi Gast

Danke für die Antwort. Kann man aber grob sagen, ob man in Bayern (in der Stadt) auch zum Einstieg bei einem Mittelständler über 50k erreichen kann. Und ob man, in der selben Region, ohne Personal ...

8 Kommentare

Gehalt Data Science Zürich

WiWi Gast

Danke für eure Antworten schonmal. Ich verstehe diese ganzen Tiere nicht aber ich habe 3 Jahre Berufserfahrung und bin durch ein bisschen Freelancen und einen recht zügigen Jobwechsel schnell gekle ...

Artikel kommentieren

Als WiWi Gast oder Login

Zum Thema Finanzwissen

Weiteres zum Thema Finanz-Tipps

UBS Bankfachwörterbuch

Bankfachwörterbuch von UBS

Umfangreiches Bankfachwörterbuch in Deutsch, Englisch, Französisch und Italienisch

Screenshot der Website auxmoney

auxmoney.com - Kredite von Privat an Privat

Kredite von Privat: auxmoney ist eine Plattform, die zwei Möglichkeiten bietet - privates Geld zu leihen oder privates Geld zu verleihen.

Geldpolitische Maßnahmen der EZB stimulieren die Wirtschaft

Preise, Produktion und Inflationserwartungen werden durch die unkonventionellen Maßnahmen der Europäischen Zentralbank gestützt. Sowohl der Euroraum als Ganzes als auch Deutschland allein profitieren, wie eine aktuelle Studie des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW Berlin) zeigt. DIW-Ökonom Dr. Malte Rieth resümiert: "Unsere Untersuchung zeigt, dass die Maßnahmen der EZB sehr effektiv waren."

Ordner für Kontoauszüge vom Girokonto und zum Abheften von Bankunterlagen.

Bankkunden zahlen gerne für das Girokonto

99 Prozent der Kunden sind mit ihrem kostenlosen Girokonten zufrieden. Doch nicht einmal jeder vierte Bankkunde führt sein wichtigstes Girokonto kostenlos. Mehr als zwei Drittel der zahlenden Kunden sind mit dem Preis-Leistungs-Verhältnis ebenfalls zufrieden. Diese Bankkunden zahlen durchschnittlich sieben Euro monatlich, wie eine aktuelle Bankkundenstudie zeigt.

Drei Geldmünzen liegen nebeneinander auf einem sandigen Boden.

Finanzkrise: Expansive Geldpolitik zunächst hilfreich, später fast wirkungslos

Pumpen Notenbanken in einer Finanzkrise Geld in das Bankensystem, ist das zunächst hilfreich, im Verlauf der Krise verpufft aber die Wirkung. Zu diesem Schluss kommen Forscher des Institut für Weltwirtschaft (IfW), welche die Wirkung der Geldpolitik während einer Finanzkrise untersucht haben.

Finanzielle Bildung in der Kindheit prägt das Finanzverhalten

Die Eltern üben indirekt Einfluss darauf aus, wie ihre Kinder später mit Geld und Finanzprodukten umgehen. Die Schule kann ein kompetentes Finanzverhalten fördern. Die Streuung des Geldvermögens ist ein Indikator für ein gutes Finanzverhalten.

Vermögensstruktur: Geld, Aktien, Anleihen, Gold

Geldpolitik: EZB-Geldflut kommt bei Unternehmen nicht an

Viel Aufwand, wenig Wirkung der EZB-Geldpolitik - Die Unternehmen profitieren bislang nicht von den Liquiditätsmaßnahmen der Europäische Zentralbank (EZB). Nach Beginn der Finanzkrise hat die EZB zuerst die Zinsen gesenkt und später damit begonnen, sehr viel zusätzliches Geld zur Verfügung zu stellen. So wollte sie das Kreditgeschäft ankurbeln. Die EZB-Maßnahmen haben bislang jedoch teils ernüchternde Ergebnisse.

Beliebtes zum Thema Gehalt

Absolventen-Gehaltsreport-2018: Absolventenhut und fliegende Geldmünzen

Absolventen-Gehaltsreport 2018/19: Höhere Einstiegsgehälter bei WiWis

Wie im Vorjahr verdienen die Wirtschaftsingenieure bei den Absolventen der Wirtschaftswissenschaften mit 48.696 Euro im Schnitt am meisten. Sie legten im StepStone Gehaltsreport für Absolventen 2018/2019 damit um 458 Euro zu. Wirtschaftsinformatiker erhalten mit 45.566 Euro (2017: 45.449 Euro) und Absolventen der Wirtschaftswissenschaften, VWL und BWL und mit 43.033 Euro (2017: 42.265 Euro) ebenfalls etwas höhere Einstiegsgehälter.

Stepstone Gehaltsreport 2018: Das Bild zeigt zwei Lego-Männchen Frau und Mann im Anzug (Wirtschaftsingenieurin und Wirtschaftsinformatiker) vor einem Computer.

StepStone Gehaltsreport 2018: Wirtschaftsingenieure und Wirtschaftsinformatiker sind Topverdiener

Fachkräfte und Führungskräfte mit einem Studienabschluss in Wirtschaftsingenieurwesen und Wirtschaftsinformatik verdienen ausgezeichnet. Mit einem durchschnittlichen Jahresgehalt von 70.231 Euro liegen die Wirtschaftsingenieur hinter Medizin und Jura auf Platz drei der zurzeit lukrativsten Studiengänge. Die Wirtschaftsinformatiker verdienen mit 69.482 Euro ähnlich gut und sind hinter den Ingenieuren auf Rang fünf im StepStone Gehaltsreport 2018. Mit einem Abschluss in BWL, VWL oder Wirtschaftswissenschaften sind die Gehälter als Key Account Manager mit 75.730 Euro und als Consultant mit 67.592 Euro am höchsten.

Das Bild zeigt als Symbol für Reichtum und eine ungleiche Vermögensverteilung die riesen Luxus-Yacht eines Milliardärs.

Reichtum ungleich verteilt: Rekordhoch von 2043 Milliardären

Die Anzahl der Milliardäre stieg auf ein Rekordhoch von 2043 Milliardären. 82 Prozent des 2017 erwirtschafteten Vermögens floss in die Taschen des reichsten Prozents der Weltbevölkerung. Jeden zweiten Tage kam ein neuer Milliardär hinzu. Die 3,7 Milliarden Menschen, die die ärmere Hälfte der Weltbevölkerung ausmachen, profitieren dagegen nicht vom aktuellen Vermögenswachstum. Das geht aus dem Bericht „Reward Work, not Wealth 2018“ hervor, den die Nothilfe- und Entwicklungsorganisation Oxfam veröffentlicht hat.

Screenshot vom Teilzeit-Netto-Gehaltsrechner vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS).

Teilzeit-Netto-Gehaltsrechner 2019

Mit dem Teilzeit-Netto-Gehaltsrechner des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales lässt sich das Teilzeitgehalt online berechnen. Steuerklasse, Kirchensteuer, Krankenkassenbeitrag und Soli fließen in die Kalkulation ein.

Einstiegsgehalt Wirtschaftswissenschaftler

IG Metall Gehaltsstudie 2016/2017 - Einstiegsgehälter Wirtschaftswissenschaftler

Was verdienen Wirtschaftswissenschaftler beim Berufseinstieg? In Unternehmen mit einem Tarifvertrag verdienten junge Wirtschaftswissenschaftler mit bis zu drei Jahren Berufserfahrung in 2016 durchschnittlich 49.938 Euro im Jahr. In nicht tarifgebundenen Betrieben lagen die Einstiegsgehälter von Wirtschaftswissenschaftlern mit 42.445 Euro etwa 17,7 Prozent darunter. Im Vorjahr hatte dieser Gehaltsvorteil bei den Wirtschaftswissenschaftlern noch 33 Prozent betragen.

Nebenjob, Studentenjob,

Die Gehaltsverhandlung

Während der Absolvent vor der Gehaltsverhandlung von üppigen Gehältern träumt, wollen die Personaler die Kosten gering halten. Tipps für die Gehaltsverhandlung helfen, die eigene Vorstellung überzeugend vorzutragen.

Titelblatt StepStone Gehaltsreport 2017

StepStone Gehaltsreport 2017: Was Fach- und Führungskräfte mit Wirtschaftsstudium verdienen

In Deutschland verdienen Fachkräfte und Führungskräfte durchschnittlich 57.100 Euro. Akademiker verdienen im Schnitt 37 Prozent mehr. Mit einem Wirtschaftsstudium beträgt das Brutto-Jahresgehalt inklusive variablem Anteil in "BWL, VWL und Wirtschaftswissenschaften" im Schnitt 65.404 Euro, in Wirtschaftsinformatik 68.133 Euro und in Wirtschaftsingenieurwesen sogar 70.288 Euro.