DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
HochschulrankingFT

Financial Times Ranking 2020 - MSc in Finance | WHU vor Frankfurt School

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Financial Times Ranking 2020 - MSc in Finance | WHU vor Frankfurt School

WiWi Gast schrieb am 15.06.2020:

  • WHU 10 Plätze vor Frankfurt School, beachte: Der Finance Master ist das Flagship Program der FS
  • Nova nun vor ESADE auf Platz 14
  • HEC unangefochtene Nr. 1

rankings.ft.com/businessschoolrankings/masters-in-finance-pre-experience-2020

Ein Ranking in dem irgendwelche Frauenquoten etwa 1/4 der Bewertung ausmachen und das sonst auch ganz fragwürdige Kriterien hat ist nicht ernst zu nehmen.

Das gilt für das gesamte Ranking. SKEMA vor HSG, LSE, Bocconi, ESADE? Alles klar

antworten
WiWi Gast

Financial Times Ranking 2020 - MSc in Finance | WHU vor Frankfurt School

WiWi Gast schrieb am 17.06.2020:

WiWi Gast schrieb am 15.06.2020:

  • WHU 10 Plätze vor Frankfurt School, beachte: Der Finance Master ist das Flagship Program der FS
  • Nova nun vor ESADE auf Platz 14
  • HEC unangefochtene Nr. 1

rankings.ft.com/businessschoolrankings/masters-in-finance-pre-experience-2020

Ein Ranking in dem irgendwelche Frauenquoten etwa 1/4 der Bewertung ausmachen und das sonst auch ganz fragwürdige Kriterien hat ist nicht ernst zu nehmen.

Das gilt für das gesamte Ranking. SKEMA vor HSG, LSE, Bocconi, ESADE? Alles klar

Grundsätzlich gutes Argument...
...aber dann kann man ja die Genderkriterien rausnehmen und nur nach Gehalt der Absolventen ranken:

  1. HEC
  2. Tsinghua
  3. MIT
  4. Shanghai
  5. Peking
  6. ESCP
  7. HSG
  8. Bocconi
  9. ESSEC
  10. Oxford
  11. Skema
  12. WHU
  13. Imperial
  14. EDHEC
antworten
WiWi Gast

Financial Times Ranking 2020 - MSc in Finance | WHU vor Frankfurt School

WiWi Gast schrieb am 17.06.2020:

  • WHU 10 Plätze vor Frankfurt School, beachte: Der Finance Master ist das Flagship Program der FS
  • Nova nun vor ESADE auf Platz 14
  • HEC unangefochtene Nr. 1

rankings.ft.com/businessschoolrankings/masters-in-finance-pre-experience-2020

Ein Ranking in dem irgendwelche Frauenquoten etwa 1/4 der Bewertung ausmachen und das sonst auch ganz fragwürdige Kriterien hat ist nicht ernst zu nehmen.

Das gilt für das gesamte Ranking. SKEMA vor HSG, LSE, Bocconi, ESADE? Alles klar

Diese "irgendwelchen Frauenquoten" sind ein erster Schritt hin zu sozialer Gerechtigkeit und sollten weit stärker gewichtet werden. Unfassbar, wie ignorant manche hier sind...

antworten
WiWi Gast

Financial Times Ranking 2020 - MSc in Finance | WHU vor Frankfurt School

Es ist halt auch ein Witz, dass der ESCP Finance Master bei pre-experience geführt wird. Schließlich muss der Großteil der Kohorte meines Wissens nach 3 Jahre Berufserfahrung vorweisen. Schon klar, dass die beim Einstieg nach dem Master mehr verdienen.

antworten
WiWi Gast

Financial Times Ranking 2020 - MSc in Finance | WHU vor Frankfurt School

WiWi Gast schrieb am 17.06.2020:

  • WHU 10 Plätze vor Frankfurt School, beachte: Der Finance Master ist das Flagship Program der FS
  • Nova nun vor ESADE auf Platz 14
  • HEC unangefochtene Nr. 1

rankings.ft.com/businessschoolrankings/masters-in-finance-pre-experience-2020

Ein Ranking in dem irgendwelche Frauenquoten etwa 1/4 der Bewertung ausmachen und das sonst auch ganz fragwürdige Kriterien hat ist nicht ernst zu nehmen.

Das gilt für das gesamte Ranking. SKEMA vor HSG, LSE, Bocconi, ESADE? Alles klar

Grundsätzlich gutes Argument...
...aber dann kann man ja die Genderkriterien rausnehmen und nur nach Gehalt der Absolventen ranken:

  1. HEC
  2. Tsinghua
  3. MIT
  4. Shanghai
  5. Peking
  6. ESCP
  7. HSG
  8. Bocconi
  9. ESSEC
  10. Oxford
  11. Skema
  12. WHU
  13. Imperial
  14. EDHEC

Das ist auch bullshit da die FT das kaufkraftbereinigte Gehalt angibt. Da sind 30k in China äquivalent zu 120k in der Schweiz oder 60k in Frankreich. Welches Paket würdest du nehmen?

antworten
WiWi Gast

Financial Times Ranking 2020 - MSc in Finance | WHU vor Frankfurt School

Ich frage mich wo die Gehälter herkommen - HEC 150k?? Das verdient kein BB Analyst dieser Welt

antworten
WiWi Gast

Financial Times Ranking 2020 - MSc in Finance | WHU vor Frankfurt School

Null Aussagekraft mit all den chinesischen Unis

antworten
WiWi Gast

Financial Times Ranking 2020 - MSc in Finance | WHU vor Frankfurt School

WiWi Gast schrieb am 17.06.2020:

Null Aussagekraft mit all den chinesischen Unis

Mein Gott, dann nimm halt die Amis und Chinesen raus. Die Europäer wird man noch vergleichen können.

HEC
ESCP
HSG
Bocconi
ESSEC
Oxford
Skema
WHU
Imperial
EDHEC

antworten
WiWi Gast

Financial Times Ranking 2020 - MSc in Finance | WHU vor Frankfurt School

WiWi Gast schrieb am 17.06.2020:

Ich frage mich wo die Gehälter herkommen - HEC 150k?? Das verdient kein BB Analyst dieser Welt

Das ist das Durchschnittsgehalt nach 3 Jahren

antworten
WiWi Gast

Financial Times Ranking 2020 - MSc in Finance | WHU vor Frankfurt School

WiWi Gast schrieb am 17.06.2020:

Ich frage mich wo die Gehälter herkommen - HEC 150k?? Das verdient kein BB Analyst dieser Welt

dann lies halt genauer .. da steht nach 3 jahren, + in USD

antworten
WiWi Gast

Financial Times Ranking 2020 - MSc in Finance | WHU vor Frankfurt School

WiWi Gast schrieb am 17.06.2020:

Null Aussagekraft mit all den chinesischen Unis

Mein Gott, dann nimm halt die Amis und Chinesen raus. Die Europäer wird man noch vergleichen können.

HEC
ESCP
HSG
Bocconi
ESSEC
Oxford
Skema
WHU
Imperial
EDHEC

Eine RSM ist nicht dabei, weil die Gehälter in NL einfach nicht so hoch sind. Für IB ist aber RSM definitiv besser als Skema, EDHEC, ESCP...

Same mit der SSE, CBS

antworten

Artikel zu FT

FT-Hochschulranking: Top 50 Management Master-Studiengänge in Europa

Buchstabenwürfel an einem Faden ergeben das Wort Master und mit einer Tafel mit einer Diagrammkurve im Hintergrund.

Im Jahr 2008 veröffentlicht die Financial-Times zum vierten Mal ihr Hochschulranking der besten Management Master-Studiengänge in Europa. Platz eins sichert sich die HEC Paris mit "Master of Science in Management". Der Master-Studiengang "Business Administration" an der Mannheim Business School konnte gegenüber dem Vorjahr fünf Plätze gut machen und ist auf Platz 10 der Top Ten gelandet.

CHE Master-Ranking 2017: BWL, VWL, Wirtschaftsinformatik und Wirtschaftswissenschaften

Buchstabenwürfel an einem Faden ergeben das Wort Master und auf einer Tafel stehen im Hintergrund die Abkürzungen BWL und VWL.

Das neue CHE Master-Ranking 2017 für Masterstudierende der Fächer BWL, VWL, Wirtschaftsinformatik (WINF) und Wirtschaftswissenschaften (WIWI) ist erschienen. Beim BWL-Master der Universitäten schneiden die Universitäten Mannheim, Göttingen und die Privatuniversität HHL Leipzig am besten ab. Im Ranking der BWL-Masterstudiengänge an Fachhochschulen schaffte es die Hochschule Osnabrück als einzige bei allen Ranking-Faktoren in die Spitzengruppe. Im VWL-Master glänzten die Universitäten Bayreuth, Göttingen und Trier, im WINF-Master Bamberg und Paderborn sowie Frankfurt und Paderborn im WIWI-Master.

Pforzheim hat beste Business School an einer FH in Deutschland

Kop fund Rücken einer Studentin mit einer Pferdeschwanz-Frisur. Dahinter verschwommen andere Studenten.

Die Business School der Hochschule Pforzheim ist die beste Business School an einer Fachhochschule in Deutschland. So lautet zumindest das Ergebnis des aktuellen "Eduniversal Business School Ranking". Die Hochschule Pforzheim schaffte im Ranking zudem den Sprung in die Top 15 deutschen Universitäten und Fachhochschulen.

Eliten aus Elitehochschulen auch in Deutschland?

Über der Tür einer französischen Eliteschule steht "Grande Ecole".

Elitenforscher Michael Hartmann vergleicht soziale Rekrutierung von Eliten in den USA, Frankreich und Deutschland. In den USA und Frankreich sind Elitehochschulen die Schlüssel-Institutionen für Karrieren in Wirtschaft und Politik. Auch in Deutschland zeigt sich ein Trend zu einer höheren sozialen Exklusivität, schreibt Hartmann in seinem aktuellen Beitrag „Von Chancengleichheit keine Rede“ im DSW-Journal des Deutschen Studentenwerks.

WiWo-Ranking 2018: TU Darmstadt weiterhin Champion der Wirtschaftsinformatik

Altes Hauptgebäude vom Fachbereich Rechts- und Wirtschaftswissenschaften der TU Darmstadt.

Die TU Darmstadt zählt für ein Studium der Wirtschaftsinformatik seit Jahren zu den besten Universitäten in Deutschland. Im Hochschulranking 2018 der WirtschaftsWoche belegte die TU Darmstadt in Wirtschaftsinformatik erneut den Spitzenplatz. 500 Personalchefs wählten sie mit 27,7 Prozent der Stimmen vor der TU München und der Universität Mannheim auf Platz eins. In Wirtschaftsingenieurwesen erreicht die TU Darmstadt mit Platz drei ebenfalls eine top Platzierung im WiWo-Hochschulranking.

CHE-Ranking 2017: Bestnoten für Uni Bayreuth in Jura und Wirtschaftswissenschaften

Blick auf das Gebäude der Rechts- und Wirtschaftswissenschaften auf dem Campus Universität Bayreuth.

Die Universität Bayreuth ist eine der Top-Adressen für ein Studium der Rechts- und Wirtschaftswissenschaften in Deutschland. Dies belegt erneut das Hochschulranking 2017 des Centrums für Hochschulentwicklung (CHE).

U-Multirank 2017: 4. Internationales Hochschulranking für VWL und BWL

Die Graduation Cap mit Weltkarte im Hintergrund

Die Volkswirtschaftslehre (Economics) ist neu in der Liste der Studienfächer des internationalen Hochschulrankings »U-Multirank 2017«. Mainz, Mannheim und Frankfurt am Main führen die deutschen Universitäten im VWL-Ranking an. Die drei Spitzenplätze im BWL-Ranking (Business Studies) belegen WHU, EBS und Universitäten Mannheim. Das weltweite Hochschulranking bewertet fast 1.500 Hochschulen in 99 Ländern anhand der fünf Dimensionen Forschung, Lehre, Internationalität, Wissenstransfer und regionales Engagement.

CHE-Hochschulranking 2017: Spitzenplatz für Bamberger Wirtschaftsinformatik

Foto der Universität Bamberg

Die Bachelor- und Masterstudiengänge des Fachbereichs Wirtschaftsinformatik der Universität Bamberg schneiden beim diesjährigen CHE-Hochschulranking 2017 hervorragend ab. Der Bamberger Wirtschaftsinformatik-Master belegt Höchstnoten in vier von fünf möglichen Kategorien und teilt sich die Spitzenposition im Ranking mit der Universität Paderborn. Bestnoten gibt es für BWL, VWL und Wirtschaftsinformatik vor allem im Bereich der Internationalisierung.

Leuphana in forschungsstärksten deutschen Business Schools

Studenten im Campus der Leuphana Universität Lüneburg.

Ein weltweiter Vergleich von mehr als 3.300 Business Schools hat ergeben, dass die Leuphana Universität Lüneburg mit ihren wirtschaftswissenschaftlichen Forschungsleistungen zu den besten zehn Prozent gehört. Das geht aus einer im renommierten Fachmagazin Journal of World Business publizierten Studie der Wirtschaftswissenschaftlerin Olga Ryazanova hervor. In Deutschland belegt sie Platz 12 von 155 untersuchten Hochschulen im Land.

Financial Times Ranking 2016: Master in Management und Executive MBA

Ein Professor hält eine Vorlesung im Hörsaal an der WHU – Otto Beisheim School of Management.

Die besten internationalen Business Schools werden jedes Jahr von der britischen Financial Times bewertet. In das neue Ranking in „Master in Management“ und „Executive MBA“ schafften es erneut auch deutsche Hochschulen. Das beste Master-in-Management-Programm einer deutschen Hochschule hat die WHU Beisheim, die international auf Rang 9 liegt. Die Mannheim Business School erreicht mit ihrem "Mannheim Master in Management" (MMM) Platz 14.

WiWo-Hochschulranking 2016: Spitzenplätze für Uni Mannheim in BWL, VWL und WI

Das Hochschulranking 2016 der Wirtschaftswoche hat die besten Universitäten und Fachhochschulen Deutschlands nach ihren populärsten Fächern bewertet. Auf Platz eins im Studienfach Betriebswirtschaftslehre (BWL) ist erneut die Universität Mannheim. Auch in den Studienfächern Volkswirtschaftslehre (VWL) und Wirtschaftsinformatik (WI) belegt die Universität Mannheim mit dem vierten und dritten Rang Spitzenplätze.

THE-Ranking 2016: Uni Mannheim beste deutsche Universität in Business & Economics

Das britische Magazin Times Higher Education (THE) hat die besten Universitäten weltweit verglichen. In den Bereichen Business & Management und Economics & Econometrics ist die Universität Mannheim im Vergleich deutscher Hochschulen an der Spitze. International betrachtet, ist die Top Universität in der wirtschaftswissenschaftlichen Forschung und Lehre das Massachusetts Institute of Technology (MIT). In die Top 600 haben es insgesamt 41 deutsche Universitäten geschafft.

Hochschulrankings – was hat es damit auf sich?

Die Qualitätsbewertung von Hochschulen und Studium hat in Deutschland und weltweit Tradition. Jedes Jahr erscheinen aktuelle Hochschulrankings, die Studieninteressierten die Auswahl vom richtigen Studienfach an der passenden Hochschule erleichtern sollen. Das Problem: Alle Hochschulrankings werden anhand verschiedenen Methoden erstellt und lassen sich schwer miteinander vergleichen. WiWi-TReFF stellt daher die wichtigsten Hochschulrankings vor, was sie unterscheidet und welche Auskunft sie geben.

Ökonomen-Rankings 2015: Ifo-Studie vergleicht Handelsblatt-, FAZ- und RePEc-Ranking

Eine eckige Wendeltreppe in einem Hausflur mit Blick nach unten.

Die Ökonomen-Rankings 2015 von Handelsblatt (HB), Frankfurter Allgemeine Zeitung (FAZ) und Research Papers in Economics (RePec) hat das ifo-Institut München untersucht. Die Ökonomen-Rankings von HB und FAZ erscheinen alle zwei Jahre und unterscheiden sich stark vom monatlichen RePEc-Ranking. Im aktuellen Ifo Working Paper 212 werden die Methodik, der Ansatz und die Ergebnisse der Rankings verglichen. Die Studie zeigt, dass den Rankings der Ökonomen sehr unterschiedliche Kriterien zugrunde liegen und alle ihre Schwächen haben.

Ökonomen-Ranking 2015: Volkswirte der Bundeswehr-Uni Hamburg forschungsstark

Helmut-Schmidt-Universität (HSU)

Gleich drei Ökonomie-Professoren der Helmut-Schmidt-Universität/Universität der Bundeswehr Hamburg zählen zu den forschungsstärksten Volkswirten in Deutschland. Das gab die Zeitung „Handelsblatt“ in ihrem Ökonomen-Ranking für das Jahr 2015 bekannt. Die Wirtschaftszeitung hatte dazu die Publikationen von rund 3.600 deutschsprachigen Ökonomen ausgewertet.

Antworten auf Financial Times Ranking 2020 - MSc in Finance | WHU vor Frankfurt School

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 12 Beiträge

Diskussionen zu FT

Weitere Themen aus Hochschulranking