DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Lern- & Prüfungs-TippsMündliche Prüfung

Mündliche Prüfung 2: Lerntechniken

Die Vorbereitung auf eine mündliche Prüfung verlangt spezielle Lerntechniken. Gewünscht sind zumeist kurze und prägnante Antworten. Dementsprechend sollten für die mündliche Prüfung auch die möglichen Prüfungsfragen vorbereitet werden.

Eine undurchsichtige Tür mit dem angeklebten Papierschild Prüfung.

 

Die mündliche Prüfung - SchlüsselbegriffeZiel der Vorbereitung auf die mündliche Prüfung sollte es sein, aus vielen unterschiedlichen Themengebieten sehr schnell einen speziellen Teilbereich erläutern zu können. Der Schlüssel zum Erfolg liegt darin, alle Themengebiete strukturell zu durchdringen. Um in der Prüfung mit kurzen, gezielten Antworten zu glänzen, ist eine Vorbereitung anhand von Schlüsselbegriffen empfehlenswert.

Leitfragen der Vorbereitung für eine mündliche Prüfung:

 

 

 

Tipp: Karteikarten für die mündliche Prüfung  
  Karteikarten sind sehr gut geeignet, um eine mündliche Prüfung vorzubereiten. Der begrenzte Platz erfordert es, Prioritäten zu setzen. Das Lernen mit Karteikarten fördert zudem das Lernen anhand von Stichworten. Es bietet sich an, die eine Seite für eine Fragestellung und die andere für die Antwort zu nutzen.

Vorteile
  • Der Prüfungsstoff lässt sich leicht wiederholen.
  • Die Bearbeitungsreihenfolge der Fragen ist frei.
  • Gewusste Fragen können aussortiert werden.
 

 

  1. Seite 1: Die mündliche Prüfung - Schlüsselbegriffe
  2. Seite 2: Die Gliederung von Antworten
  3. Seite 3: Vorhandene Strukturen bei der Beantwortung nutzen
  4. Seite 4: Tipp: Unterschiede herausarbeiten

Im Forum zu Mündliche Prüfung

1 Kommentare

Mündlich oder schriftlich prüfen lassen?

WiWi Gast

Hallo Leute, ich habe die Möglichkeit im Rahmen meines WiWi Studiums einige Gebiete zu vertiefen. Nun schwanke ich zwischen zwei Gebieten, die mich beide gleichermaßen interessieren. Beides hält ...

5 Kommentare

Mündliche Präsentationsprüfung

WiWi Gast

Kleine Ergänzung noch: Vor einigen Tagen gab es einen interessanten Bericht über einen chinesischen Auotmobilhersteller (Phoenix afaik). Einer der führenden Personen dieser Firma wurde gefragt, wie la ...

34 Kommentare

Schwierigste Unis?

Karush

Kann definitiv nicht unterschreiben, dass die Goethe-Uni die schwierigste Uni ist .. war davor an 2 unterschiedlichen FHs und hatte dort jeweils schlechtere Noten, was aber nicht unbedingt an der Tief ...

18 Kommentare

Notenschnitt - Was tun?

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 15.09.2019: Grundsätzlich finde ich die Einstellung auch Unsinn aber ich weiß auch nicht ob man nur auf den TE drauftreten muss... Ich hatte meine schwächsten Semester b ...

25 Kommentare

Goethe objektive evaluation (zerbestend?)

WiWi Gast

Goethe hat einen der stärksten Forschungsoutputs von allen deutschen Wissenschaftlichen Fakultäten. Dies ist der entscheidende Faktor für akademische Reputation.

25 Kommentare

Prüfungen nachschreiben für eine bessere Note?

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 07.09.2019: Dafür zählen bei euch die Grundlagenfächer mit den schlechten Noten nicht in den Schnitt... Ist IMHO sogar noch besser als Wiederholungsversuche. ...

15 Kommentare

Was lernt man durch das Studium wirklich?

WiWi Gast

Ich studier BWL mit Schwerpunkt Marketing und mache momentan ein Praktikum bei einem OEM im Produktmarketing. Hier werden viele Sachen benutzt die man im Studium üblicherweise lernt (Conjoint-Analyse, ...

Artikel kommentieren

Als WiWi Gast oder Login

Zum Thema Mündliche Prüfung

Weiteres zum Thema Lern- & Prüfungs-Tipps

Eine Gruppe von Stunden der WHU - Otto Beisheim School of Management sitzen an einem Tisch und führen Konversation

In der Gruppe lernt sich´s leichter!

Lerngruppen bieten viele Vorteile bei der Vorbereitung auf Klausuren oder mündliche Prüfungen. Darüber hinaus ist das Lernen in der Gruppe eine gute Vorbereitung auf die in der Wirtschaft weit verbreitete Teamarbeit.

Cover Handbuch Studienerfolg

E-Book: Handbuch Studienerfolg

Von 100 Studierenden verlassen 28 ihre Hochschule ohne Abschluss. Wie können Hochschulen Studierende erfolgreich zum Abschluss führen? Das Handbuch Studienerfolg, das der Stifterverband heute veröffentlicht, stellt Konzepte vor, wie dies gelingen kann.

Ein Professor hält eine Vorlesung im Hörsaal an der WHU – Otto Beisheim School of Management.

Die Vorlesung – dabei sein ist alles?

Mitgedacht und mitgemacht – Der Lerneffekt einer Vorlesung lässt sich mit einigen Kniffen ohne große Mühen deutlich steigern.

Cover HIS Studie Orte des Selbststudiums

HIS-Studie zum Selbststudium - Wo lernen Studierende

Wie Studierende ihr Selbststudium zeitlich und räumlich organisieren und welche Rolle die Hochschule als Lernort spielt, ist empirisch bisher wenig erforscht. Eine neue Studie des HIS-Instituts für Hochschulforschung (HIS-HF) liefert auf der Grundlage einer Befragung von Studierenden erstmals belastbare Erkenntnisse.

Ein Notizbuch mit einem Kugelschreiber.

Freeware: Mindmapping-, Präsentations- und Notiz-Tool

YouMinds Composer ist eine für Privatanwender kostenlose Mindmapping-, Präsentations- und Notiz-Software, mit der sich Informationen per Knopfdruck direkt in Diagramme oder Präsentationen umwandeln lassen.

Lernstress, Prüfungsangst, Prüfungsstress, Klausur, Prüfung, Angst,

11. BMBF-Studierendensurvey 2011 - Prüfungsstress wächst

Die Studienqualität bleibt in Deutschland auf hohem Niveau. Die Stoffmenge und der straffere Prüfungsrhythmus setzen die Studierenden jedoch zunehmend unter Druck. Jeder zweite macht sich mittlerweile Sorgen, das Studium überhaupt zu schaffen.

Ein Oberkörper aus Plastik mit geöffnetem Inneren als medizinisches Anschauungsmaterial.

Freeware: »SciPlore« Mind-Mapping für Studierende

Die als Freeware erhältliche Mind-Mapping Software richtet sich speziell an die Bedürfnisse von Wissenschaftlern und Studierenden. So verbindet SciPlore das Mind-Mapping mit PDF- und Referenzmanagement.

Beliebtes zum Thema Studium

Campus der Universität von Oxford in England.

KI-Forschung: Blackstone-CEO spendet Eliteuni Oxford 170 Millionen Euro

Die Eliteuniversität Oxford erhält vom US-Milliardär und Blackstone-CEO Stephen A. Schwarzman eine Rekordspende von fast 170 Millionen Euro. Die Universität Oxford kündigt damit beispiellose Investitionen in die Geisteswissenschaften und ein Institut für Ethik in der Künstlichen Itelligenz (KI) an. Um interdisziplinärer zu forschen, werden die Fachbereiche Geschichte, Linguistik, Philologie und Phonetik, Sprachen, Musik, Philosophie, Theologie und Religion zusammen untergebracht.

Das neue WiWi-Stipendium von e-fellows.net bietet eine finanzielle Unterstützung von 600 Euro für ein Semester.

Neues WiWi-Stipendium von e-fellows.net

e-fellows.net bietet in Zusammenarbeit mit Unternehmen und WiWi-TReFF.de ein neues Stipendium für Studierende der Wirtschaftswissenschaften an. Das WiWi-Stipendium beinhaltet Geldstipendien über 600 Euro für ein Semester. Wirtschaftsstudierende können sich bis zum 17. November 2019 auf die Stipendien bewerben.

Weg durch einen Tunnel in China: Die Studienstiftung des deutschen Volkes vergibt 2019/2020 zehn Stipendien für einen Aufenthalt in China.

Zehn Stipendien für ein Studienjahr in China

Die Studienstiftung des deutschen Volkes vergibt in Kooperation mit der Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung auch in diesem Jahr wieder zehn Stipendien für einen Aufenthalt in China. Die finanzielle Förderung umfasst ein monatliches Stipendium in Höhe von 1.000 Euro, sowie Vorbereitungs- und Reisekostenpauschalen. Bewerbungsfrist für den Jahrgang 2020/2021 ist der 30. April 2019.

Osteuropa-Stipendien der Studienstiftung: Nachtaufnahme vom Krantor in Danzig

Studienstiftung: Stipendienprogramm Osteuropa

Die Studienstiftung vergibt im Jahr 2019 bis zu neun Vollstipendien für Studienaufenthalte in Osteuropa. Gefördert werden Aufenthalte in den Ländern Osteuropas, Mittelost- und Südosteuropas beziehungsweise des postsowjetischen Raums, die mindestens sieben Monate und längstens vier Semester dauern. Das Stipendium im Rahmen des Programms „Metropolen in Osteuropa“ ermöglicht Forschungsaufenthalte oder Studienaufenthalte. Bewerbungsschluss ist der 1. März 2019.

Barmer-Arztreport 2018: Depressiver Student in einem Hörsaal

Studienstress durch Leistungsdruck: Fast 500.000 Studierende sind psychisch krank

Jeden sechsten Studierenden macht das Studium psychisch krank. Rund 470.000 Studentinnen und Studenten leiden bereits unter dem steigen Zeit- und Leistungsdruck im Studium. Zudem belasten finanzielle Sorgen und Zukunftsängste die angehenden Akademiker. Das Risiko an einer Depression zu erkranken, steigt bei Studierenden mit zunehmendem Alter deutlich an, wie der aktuelle Arztreport 2018 der Barmer Krankenkasse zeigt.

studienabbruch-und-dann.de - Portal für Zweifler und Studienabbrecher

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) hat das Onlineportal »studienabbruch-und-dann.de« gestartet. Das Portal informiert Studienzweifler und Studienabbrecher über Wege und zielgerichtete Hilfsangebote, um ihr Hochschulstudium erfolgreich abschließen zu können.

Deutschlandstipendium: Plakat-Tandem "Förderin und Stipendiat"

Deutschlandstipendium: 26.000 Studierende in 2017 gefördert

Im vergangenen Jahr 2017 erhielten 25.947 Stipendiatinnen und Stipendiaten ein Deutschlandstipendium. Private Förderer steuerten 26,9 Millionen Euro zu den Deutschlandstipendien bei. Beim Deutschlandstipendium werden talentierte Studierende mit 300 Euro im Monat unterstützt. Die Hälfte tragen davon private Förderer, die andere Hälfte der Bund.