DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Master: Wo studierenCFA

CFA in neun Monaten

Autor
Beitrag
WiWi Gast

CFA in neun Monaten

Haltet Ihr es für möglich, ohne theoretisches Vorwissen (sprich, bislang nur durch Arbeit/Praktika ein wenig Finance Know-How erlangt) in neun Monaten alle drei Level des CFA durchzukriegen?

Sprich: Anfang September - Ende November drei Monate Vollzeit für Level 1,
Dezember bis Mai/Juni 6-7 Monate Vollzeit für die anderen beiden Level powern. Glaubt Ihr, dass das drin ist? Falls nein, glaubt Ihr zumindest, dass Level 1 + 2 auf diese Weise zu schaffen sind (also Level 1 im Dezember, nur Level 2 im Juni)?

Danke für Eure Meinungen und liebe Grüße

antworten
WiWi Gast

CFA in neun Monaten

Niemals möglich...

du kannst auch nicht zwei Levels auf einmal machen. Das schnellste was du machen könntest wäre Level 1 im Dezember, dann Level 2 im Juni und Level 3 dann den darauffolgenden Juni, da Level 2 und 3 immer nur im Juni stattfinden.

Der Lernaufwand wird pro Level auf etwa 300h geschätzt. Darin sind aber Vorkenntnisse in relevanten Bereichen mitenthalten.

antworten
WiWi Gast

CFA in neun Monaten

L1 im Dezember und L2 im Juni ist definitiv möglich, aber hart.

antworten
WiWi Gast

CFA in neun Monaten

Wenn du es schaffst, bekommst du eine exklusives Interview mit Profil als CFA of the Year. Hier unterschätzen Amateure den realen Lernaufwand und erforderlichen Vorkenntnisse.

antworten
WiWi Gast

CFA in neun Monaten

Packst du nicht, mit Finance Master und einigermaßen Fit brauchst du wirklich 300 Stunden Vorbereitung. Allerdings ist es kein Garant dafür das du es dann bestehst

antworten
WiWi Gast

CFA in neun Monaten

Mach dich erst einmal mit dem CFA vertraut, dann wirst Du sehen, wie absurd deine 9 Monate sind. Du ohne Vorwissen, wirst sicherlich doppelt so lange brauchen wie der Durchschnitt. Ich glaube aber, dass Du den CFA ohne Vorwissen nicht schaffen wirst. Der ist viel zu schwer.

antworten
WiWi Gast

CFA in neun Monaten

In meinem Jahr war damals die pass rate im level 1: 43%.

antworten
WiWi Gast

CFA in neun Monaten

Jungs, immer locker bleiben. Man darf ja wohl noch fragen.
Ich als Noob in Finance plane für den Level 1 500h ein. Heißt auf ca. 100 Tage verteilt 5h pro Tag. Das sollte im Rahmen des Möglichen liegen, oder?

Ähnlich für (wenigstens) Level 2: plane ich hier 600h über 5 Monate ein, bin ich bei etwa 4h pro Tag. Auch das sollte doch möglich sein, oder unterschätze ich den Aufwand noch immer?

Dass zwei Level auf einmal ne gute Nummer zu groß sind, ist mir mittlerweile tatsächlich auch bewusst geworden. Nun die Frage, sind Level 1-2 nach o.g. Plan schaffbar?

Die Fragen sind ernst gemeint, möchte hier niemandem auf den Schlips treten.

antworten
WiWi Gast

CFA in neun Monaten

WiWi Gast schrieb am 07.05.2019:

Haltet Ihr es für möglich, ohne theoretisches Vorwissen (sprich, bislang nur durch Arbeit/Praktika ein wenig Finance Know-How erlangt) in neun Monaten alle drei Level des CFA durchzukriegen?

Sprich: Anfang September - Ende November drei Monate Vollzeit für Level 1,
Dezember bis Mai/Juni 6-7 Monate Vollzeit für die anderen beiden Level powern. Glaubt Ihr, dass das drin ist? Falls nein, glaubt Ihr zumindest, dass Level 1 + 2 auf diese Weise zu schaffen sind (also Level 1 im Dezember, nur Level 2 im Juni)?

Danke für Eure Meinungen und liebe Grüße

Hier ein CFA-Kandidat.

"The CFA exams (Levels I, II, and III) are offered every June at test centers around the world. The Level I exam is also offered in December. Each exam must be passed sequentially. [...]"

Diese Info steht gleich oben auf der Seite wo es um die Exam Info geht. Du kannst die Prüfungen also nur nacheinander absolvieren. Schnellste Option: Level 1 Dezember Jahr 01, Level 2 Juni Jahr 02 und Level 3 Juni Jahr 03. In Summe 18 Monate. Wenn du das schaffst Hut ab, machen/schaffen nicht viele. Brauchst dich aber auch nicht zu stressen, da es noch andere Auflagen gibt, um den Titel "CFA" oder "Chartered Financial Analyst" zu tragen.

Bevor du jetzt schon vom Bestehen auch nur einer Prüfung träumst, empfehle ich dir die Seite vom CFA Institute einmal gründlich zu studieren.

antworten
WiWi Gast

CFA in neun Monaten

Mich würde mal interessieren wieso du als angenommen Branchenfremder den CFA machen willst? Um den Titel schlussendlich tragen zu dürfen benötigst du neben der bestandenen drei Levels auch eine Berufserfahrung von mindestens vier Jahren in relevanten Bereichen sprich Banking, Asset Management, Portfoliomanagement, Research etc.

Ausserdem wie nimmst du dir für 100 Tage jeweils 5h Zeit nur um für den CFA zu lernen? Und dann nochmals über 5 Monate jeweils 4h am Tag zu lernen. Dies braucht wohl sehr grosses Durchhaltevermögen.

antworten
WiWi Gast

CFA in neun Monaten

Wer sagt, dass ich gänzlich Branchenfremd bin? Ich bin Mathe-Bachelorabsolvent, habe wie oben erwähnt bereits einiges an praktischer Erfahrung durch Werkstudent und Praktika und lege ein GAP Year bis September 2020 ein, wenn (hoffentlich) mein Master in UK anfängt. Theoretisches Wissen im Finance-Bereich fehlt mir aber, das habe ich ja bereits herausgestellt!

WiWi Gast schrieb am 07.05.2019:

Mich würde mal interessieren wieso du als angenommen Branchenfremder den CFA machen willst? Um den Titel schlussendlich tragen zu dürfen benötigst du neben der bestandenen drei Levels auch eine Berufserfahrung von mindestens vier Jahren in relevanten Bereichen sprich Banking, Asset Management, Portfoliomanagement, Research etc.

Ausserdem wie nimmst du dir für 100 Tage jeweils 5h Zeit nur um für den CFA zu lernen? Und dann nochmals über 5 Monate jeweils 4h am Tag zu lernen. Dies braucht wohl sehr grosses Durchhaltevermögen.

antworten
WiWi Gast

CFA in neun Monaten

Wie der Kollege richtig dargestellt hat, der kürzeste Zeitraum in dem man alle Prüfungen schreiben kann ist 18 Monate.

Schau dir lieber nochmal die Website etwas genauer an und hinterfrage deine Motivation, ob du das wirklich machen willst bzw. welchen Mehrwert es für dich hat.

WiWi Gast schrieb am 07.05.2019:

WiWi Gast schrieb am 07.05.2019:

Haltet Ihr es für möglich, ohne theoretisches Vorwissen (sprich, bislang nur durch Arbeit/Praktika ein wenig Finance Know-How erlangt) in neun Monaten alle drei Level des CFA durchzukriegen?

Sprich: Anfang September - Ende November drei Monate Vollzeit für Level 1,
Dezember bis Mai/Juni 6-7 Monate Vollzeit für die anderen beiden Level powern. Glaubt Ihr, dass das drin ist? Falls nein, glaubt Ihr zumindest, dass Level 1 + 2 auf diese Weise zu schaffen sind (also Level 1 im Dezember, nur Level 2 im Juni)?

Danke für Eure Meinungen und liebe Grüße

Hier ein CFA-Kandidat.

"The CFA exams (Levels I, II, and III) are offered every June at test centers around the world. The Level I exam is also offered in December. Each exam must be passed sequentially. [...]"

Diese Info steht gleich oben auf der Seite wo es um die Exam Info geht. Du kannst die Prüfungen also nur nacheinander absolvieren. Schnellste Option: Level 1 Dezember Jahr 01, Level 2 Juni Jahr 02 und Level 3 Juni Jahr 03. In Summe 18 Monate. Wenn du das schaffst Hut ab, machen/schaffen nicht viele. Brauchst dich aber auch nicht zu stressen, da es noch andere Auflagen gibt, um den Titel "CFA" oder "Chartered Financial Analyst" zu tragen.

Bevor du jetzt schon vom Bestehen auch nur einer Prüfung träumst, empfehle ich dir die Seite vom CFA Institute einmal gründlich zu studieren.

antworten
WiWi Gast

CFA in neun Monaten

Und warum genau soll ich jetzt meine Motivation hinterfragen?

WiWi Gast schrieb am 08.05.2019:

Wie der Kollege richtig dargestellt hat, der kürzeste Zeitraum in dem man alle Prüfungen schreiben kann ist 18 Monate.

Schau dir lieber nochmal die Website etwas genauer an und hinterfrage deine Motivation, ob du das wirklich machen willst bzw. welchen Mehrwert es für dich hat.

WiWi Gast schrieb am 07.05.2019:

WiWi Gast schrieb am 07.05.2019:

Haltet Ihr es für möglich, ohne theoretisches Vorwissen (sprich, bislang nur durch Arbeit/Praktika ein wenig Finance Know-How erlangt) in neun Monaten alle drei Level des CFA durchzukriegen?

Sprich: Anfang September - Ende November drei Monate Vollzeit für Level 1,
Dezember bis Mai/Juni 6-7 Monate Vollzeit für die anderen beiden Level powern. Glaubt Ihr, dass das drin ist? Falls nein, glaubt Ihr zumindest, dass Level 1 + 2 auf diese Weise zu schaffen sind (also Level 1 im Dezember, nur Level 2 im Juni)?

Danke für Eure Meinungen und liebe Grüße

Hier ein CFA-Kandidat.

"The CFA exams (Levels I, II, and III) are offered every June at test centers around the world. The Level I exam is also offered in December. Each exam must be passed sequentially. [...]"

Diese Info steht gleich oben auf der Seite wo es um die Exam Info geht. Du kannst die Prüfungen also nur nacheinander absolvieren. Schnellste Option: Level 1 Dezember Jahr 01, Level 2 Juni Jahr 02 und Level 3 Juni Jahr 03. In Summe 18 Monate. Wenn du das schaffst Hut ab, machen/schaffen nicht viele. Brauchst dich aber auch nicht zu stressen, da es noch andere Auflagen gibt, um den Titel "CFA" oder "Chartered Financial Analyst" zu tragen.

Bevor du jetzt schon vom Bestehen auch nur einer Prüfung träumst, empfehle ich dir die Seite vom CFA Institute einmal gründlich zu studieren.

antworten
WiWi Gast

CFA in neun Monaten

Kriegt euch mal wieder ein. So crazy ist das Ding nicht.
Bedenkt dass die Pass Rates global berechnet sind.

Mit einem guten akademischen Hintergrund an einer guten deutschen Uni hat man schonmal das nötige intellektuelle Rüstzeug. Ohne Vorwissen wird es natürlich etwas schwieriger. Wer Finance Schwerpunkt hatte, kommt locker mit 4-6 Wochen Vollzeit hin. Wer vorher bereits etwas Teilzeit lernt ist bei Level I mit 4 Wochen Full Time locker durch.

WiWi Gast schrieb am 07.05.2019:

Mach dich erst einmal mit dem CFA vertraut, dann wirst Du sehen, wie absurd deine 9 Monate sind. Du ohne Vorwissen, wirst sicherlich doppelt so lange brauchen wie der Durchschnitt. Ich glaube aber, dass Du den CFA ohne Vorwissen nicht schaffen wirst. Der ist viel zu schwer.

antworten
WiWi Gast

CFA in neun Monaten

WiWi Gast schrieb am 09.05.2019:

Kriegt euch mal wieder ein. So crazy ist das Ding nicht.
Bedenkt dass die Pass Rates global berechnet sind.

Mit einem guten akademischen Hintergrund an einer guten deutschen Uni hat man schonmal das nötige intellektuelle Rüstzeug. Ohne Vorwissen wird es natürlich etwas schwieriger. Wer Finance Schwerpunkt hatte, kommt locker mit 4-6 Wochen Vollzeit hin. Wer vorher bereits etwas Teilzeit lernt ist bei Level I mit 4 Wochen Full Time locker durch.

WiWi Gast schrieb am 07.05.2019:

Mach dich erst einmal mit dem CFA vertraut, dann wirst Du sehen, wie absurd deine 9 Monate sind. Du ohne Vorwissen, wirst sicherlich doppelt so lange brauchen wie der Durchschnitt. Ich glaube aber, dass Du den CFA ohne Vorwissen nicht schaffen wirst. Der ist viel zu schwer.

Damit bestätigst Du, dass Du den CFA niemals absolviert hast...

antworten
WiWi Gast

CFA in neun Monaten

ich frage mich, wieviele Poster/Experten wirklich den CFA hier gemacht haben. V.a. "einer guten deutschen Uni hat man schonmal das nötige intellektuelle Rüstzeug" ist amüsant. Die Unis in FR, UK, USA, Canada, China bereiten einen weniger darauf vor?

antworten
WiWi Gast

CFA in neun Monaten

Was denkt ihr. Kann ich meine Promotion in 2 Jahren durchziehen mit Summa cum Laude und in der selben Zeit alle CFA 3 Stufen machen?

antworten
WiWi Gast

CFA in neun Monaten

Hier der TE: nein, wenn ich mir die verbitterten Antworten hier teilweise so anschaue, dürfte die Zeit für beides zu knapp werden. Du unterschätzt wohl den CFA!

Bevor du aber noch etwas fragst, bedenke, dass darauf nicht eingegangen werden kann.

WiWi Gast schrieb am 09.05.2019:

Was denkt ihr. Kann ich meine Promotion in 2 Jahren durchziehen mit Summa cum Laude und in der selben Zeit alle CFA 3 Stufen machen?

antworten
WiWi Gast

CFA in neun Monaten

Wer natürlich 70h ackern muss, hat auch weniger Energie in der Vorbereitungszeit.

Der CFA besteht nicht ohne Grund aus drei Modulen, dadurch wächst die nötige Vorbereitung nicht ins Übermaß. Wer ernsthaft länger als 8 Wochen Full Time lernt und Level 1 nicht packt, sollte sich lieber selbst hinterfragen, ob er in der richtigen Branche ist.

WiWi Gast schrieb am 09.05.2019:

Damit bestätigst Du, dass Du den CFA niemals absolviert hast...

antworten
WiWi Gast

CFA in neun Monaten

Schonmal an einer durchschnittlichen Uni in den USA gewesen?
Das Niveau ist teilweise erschreckend.
Da haben wir in Deutschland an unseren Unis kostenlos noch wirklich ein Top Niveau dagegen.

Ganz ehrlich, wer den Bachelor & Master an einer Uni wie Mannheim, München etc. in Finance gemacht hat, der wird mit dem CFA mit normaler Vorbereitung kein Problem haben!

WiWi Gast schrieb am 09.05.2019:

ich frage mich, wieviele Poster/Experten wirklich den CFA hier gemacht haben. V.a. "einer guten deutschen Uni hat man schonmal das nötige intellektuelle Rüstzeug" ist amüsant. Die Unis in FR, UK, USA, Canada, China bereiten einen weniger darauf vor?

antworten
WiWi Gast

CFA in neun Monaten

6 Wochen FT sind locker über den veranschlagten 300 Stunden...Weiß nicht was dein Problem ist.

WiWi Gast schrieb am 09.05.2019:

Damit bestätigst Du, dass Du den CFA niemals absolviert hast...

antworten
WiWi Gast

CFA in neun Monaten

WiWi Gast schrieb am 09.05.2019:

Schonmal an einer durchschnittlichen Uni in den USA gewesen?
Das Niveau ist teilweise erschreckend.
Da haben wir in Deutschland an unseren Unis kostenlos noch wirklich ein Top Niveau dagegen.

Ganz ehrlich, wer den Bachelor & Master an einer Uni wie Mannheim, München etc. in Finance gemacht hat, der wird mit dem CFA mit normaler Vorbereitung kein Problem haben!

WiWi Gast schrieb am 09.05.2019:

ich frage mich, wieviele Poster/Experten wirklich den CFA hier gemacht haben. V.a. "einer guten deutschen Uni hat man schonmal das nötige intellektuelle Rüstzeug" ist amüsant. Die Unis in FR, UK, USA, Canada, China bereiten einen weniger darauf vor?

Betonung auf kein Problem. Du musst die Materie verstehen.. heisst Erfahrung haben damit.. das ist die Grundlage.

antworten
WiWi Gast

CFA in neun Monaten

Ich habe gestern angefangen zu lernen. Habe einen Finance Master. Und gehe Vollzeit arbeiten. Lass dich nicht verrückt machen. Ein guter Indikator ist ehrlich zu sich selbst zu sein. Wenn du deine Note(n) im Bachelor zu deinem Lernaufwand und dem Lernaufwand deiner Kommilitonen ins Verhältniss setzt, wirst du merken ob du eher mehr oder weniger als die 300 h lernen musst. Viel Erfolg !

antworten
WiWi Gast

CFA in neun Monaten

Lieben Dank für die letzten Antworten. Dass ich etwas informiert und übermütig war, als ich diesen Thread eröffnet habe, wurde mir ja selbst schnell bewusst.

Umso erfreulicher zu lesen, dass es auch einige Forenmitglieder gibt, die keine so furchtbaren Erfahrungen mit dem CFA gesammelt haben.
An die letzen Antwortgeber: haltet Ihr drei Monate Fulltime für Level 1 und 4 Monate Fulltime für Level 2 ohne Finance-Background für möglich?

Wie gesagt, habe einen (ziemlich guten) Mathebachelor und durch Praktika + Werkstudent in der Finanzindustrie bereits einiges an praktischem Wissen mitnehmen können - sprich, die theoretischen Grundlagen fehlen mir zwar vollständig, aber ein grundsätzliches Verständnis für Finanzprodukte, Märkte, ... dürfte da sein.

WiWi Gast schrieb am 09.05.2019:

Ich habe gestern angefangen zu lernen. Habe einen Finance Master. Und gehe Vollzeit arbeiten. Lass dich nicht verrückt machen. Ein guter Indikator ist ehrlich zu sich selbst zu sein. Wenn du deine Note(n) im Bachelor zu deinem Lernaufwand und dem Lernaufwand deiner Kommilitonen ins Verhältniss setzt, wirst du merken ob du eher mehr oder weniger als die 300 h lernen musst. Viel Erfolg !

antworten
WiWi Gast

CFA in neun Monaten

Also wenn du mit drei Monaten fulltime jeden Tag um die 8h lernen meinst kommst du auf 720h Lernaufwand. Dies sollte sicherlich möglich sein auch ohne theoretisches Vorwissen. Mit Vorwissen wird ja eine Richtzeit von 300h Lernaufwand gerechnet. Für Level 2 hast du dann ja noch mehr Lernzeit.

Ich sehe es eher als unwahrscheinlich an, dass du somit über 7 Monate fulltime lernen kannst... vielleicht musst du dies mal überdenken oder genauer präzisieren was du mit "fulltime" meinst.

antworten
WiWi Gast

CFA in neun Monaten

push

antworten
WiWi Gast

CFA in neun Monaten

WiWi Gast schrieb am 11.05.2019:

Also wenn du mit drei Monaten fulltime jeden Tag um die 8h lernen meinst kommst du auf 720h Lernaufwand. Dies sollte sicherlich möglich sein auch ohne theoretisches Vorwissen. Mit Vorwissen wird ja eine Richtzeit von 300h Lernaufwand gerechnet. Für Level 2 hast du dann ja noch mehr Lernzeit.

Ich sehe es eher als unwahrscheinlich an, dass du somit über 7 Monate fulltime lernen kannst... vielleicht musst du dies mal überdenken oder genauer präzisieren was du mit "fulltime" meinst.

Wenn man jeden Tag 8 Stunden und das insgesamt 720 Stunden am Stück lernen würde, würde einem der "Kopf platzen". Was glaubst Du wohl, wie viel Du am Ende noch vom Anfang weißt. Ich sage es Dir - NULL.

So etwas bezeichnet man auch umgangssprachlich als "Bulimie Learning". Es ist wissenschaftlich belegt, dass das nichts bringt und man so gut wie nichts lernt.

antworten
WiWi Gast

CFA in neun Monaten

Also in China machen die Masterstudis in Finance den CFA Level 1 und teilw. 2 neben dem Studium.

Von daher kann es nicht soooo schwer sein.

Die hohe Durchfallquote kommt mMn davon, dass mehrheitlich die Teilnehmer das ganze Teil nebenberuflich durchziehen möchten. Daher ist die Zeit zum Lernen begrenz. Wenn man dann noch so einen #noLife Job ala IB oder ähnliches hat könnt ihr 1 und 1 zusammen zählen.

antworten
WiWi Gast

CFA in neun Monaten

Mit Fulltime meine ich sowas wie Montag - Samstag 6h, Sonntag frei.

WiWi Gast schrieb am 11.05.2019:

Also wenn du mit drei Monaten fulltime jeden Tag um die 8h lernen meinst kommst du auf 720h Lernaufwand. Dies sollte sicherlich möglich sein auch ohne theoretisches Vorwissen. Mit Vorwissen wird ja eine Richtzeit von 300h Lernaufwand gerechnet. Für Level 2 hast du dann ja noch mehr Lernzeit.

Ich sehe es eher als unwahrscheinlich an, dass du somit über 7 Monate fulltime lernen kannst... vielleicht musst du dies mal überdenken oder genauer präzisieren was du mit "fulltime" meinst.

antworten
WiWi Gast

CFA in neun Monaten

Wie man sieht sind die Meinungen teils unterschiedlich. Ich bin jedoch der Meinung, dass man den CFA ohne relevantes Vorwissen (damit meine ich Ausbildung, Arbeit und Studium im relevanten Bereich) in dieser Zeit nicht schafft.

antworten
WiWi Gast

CFA in neun Monaten

Ihr unterschätzt die Inhalte vom CFA. Ein Finance Master ist nicht deckungsgleich mit dem Curriculum, auch wenn es viele Überschneidungen gibt. Ich habe Lvl 1 damals nach meinem Finance M.Sc. zum Spaß und mit großem Mundwerk einfach mal Blanko versucht und bin knapp gescheitert, mit 7 Jahren Banking & Finance Erfahrung.

Mittlerweile bin ich aber auch Charterholder..6 Wochen Vollzeit-Vorbereitung reichen in meinen Augen für jemanden mit Vorerfahrung aber dicke aus.

Meine Formel zum Erfolg mit(!) Vorbereitung für alle Level:

  • Ca. 3 Monate vorher jedes Wochenende 2-8 Stunden. Je nach Zeit, Lust und Laune ;)
  • Ca. 3 Wochen vorher Urlaub und Vollzeit Vorbereitung unter der Woche (am Wochenende pro Tag ca. 3-4 Stunden)
  • Ca. 5 Tage vorher nur noch Wiederholung und Mocks

Habe mit dieser Vorbereitung jedes Level (exkl. den Freiversuch) auf Anhieb im 90er Percentile bestanden. Hätte daher wohl auch mit etwas weniger Vorbereitung geklappt.

Für Kollegen ohne Finance Wissen würde ich die Vollzeit-Vorbereitung (auch einfach des Verständnis für u.a. Accounting, Economics in Kombi mit der Stoffmenge halber) auf 8-12 Wochen erhöhen und bereits 4-6 Monate vor Examen mit der Wochenendvorbereitung anfangen. Hängt alles natürlich von der verfügbaren Zeit, Lust und auch der Auffassungsgabe ab. Teilzeit würde ich 4-5 Monate vorher mit 20 Stunden pro Woche rechnen. Auf jeden Fall aber mind. 1-2 Wochen vorher Urlaub.

Viel Erfolg allen!

WiWi Gast schrieb am 09.05.2019:

WiWi Gast schrieb am 09.05.2019:

Schonmal an einer durchschnittlichen Uni in den USA gewesen?
Das Niveau ist teilweise erschreckend.
Da haben wir in Deutschland an unseren Unis kostenlos noch wirklich ein Top Niveau dagegen.

Ganz ehrlich, wer den Bachelor & Master an einer Uni wie Mannheim, München etc. in Finance gemacht hat, der wird mit dem CFA mit normaler Vorbereitung kein Problem haben!

WiWi Gast schrieb am 09.05.2019:

ich frage mich, wieviele Poster/Experten wirklich den CFA hier gemacht haben. V.a. "einer guten deutschen Uni hat man schonmal das nötige intellektuelle Rüstzeug" ist amüsant. Die Unis in FR, UK, USA, Canada, China bereiten einen weniger darauf vor?

Betonung auf kein Problem. Du musst die Materie verstehen.. heisst Erfahrung haben damit.. das ist die Grundlage.

antworten
WiWi Gast

CFA in neun Monaten

Hier auch ein Charterholder. Mach dich nicht verrückt. Die Inhalte werden sehr gut eingeführt und erklärt, sodass auch kein Top-Finance Profi den CFA packen kann. (habe auch Mathe studiert, mit Nebenfach BWL)

Meine persönliche Meinung zum Curriculum:

2 Monate Vollzeit für L1 reichen locker aus. Du wirst überrascht sein, wie einfach die Multiple Choice Fragen im Exam sein werden. Ich war teilweise extrem verwirrt...hatte ich irgendetwas übersehen, kann es wirklich so einfach sein? Lernmethode für L1: Schweser Bücher reichen aus. Macht die 4k Fragen aus der QBank und die Schweser Mocks.

Level 2 ist der Knackpunkt des ganzen CFA. Viele Leute scheitern hier. Ich habe in meinem persönlichen Umfeld viele Leute erlebt, die L2 nicht bestanden haben und den CFA danach komplett an den Nagel gehängt haben (nochmal 2 Jahre lernen, vorausgesetzt man packt es im nächsten Anlauf, wollen sich viele mit Ende 20/Anfang 30 nicht antun, nach dem man bereits 2 Jahre geopfert hat). Financial Reporting ist hart in L2. 4 Monate part-time / 2 Monate full-time sollten es schon sein. Lernmethode für L2: Schweser Bücher reichen aus. Schweser Qbank nicht mehr ganz so hilfreich, aber dennoch ok. Schweser Mocks und CFA topic tests.

Level 3 fällt einem, zumindest während des Lernens, leichter. Kein FRA mehr. Viel Portfolio-Management mit Realitätsbezug. Die PM Session mit den MC Aufgaben ist nicht sonderlich anders als das, was man in L2 gesehen hat (in Bezug auf Schwierigkeitsgrad). Der Killer sind die AM Fragen. Ihr müsst bei den Essays genau wissen, wann ihr welche Schlagwörter benutzen müsst. Das könnt ihr nur erlernen, indem ihr die verfügbaren AM Exams bis zum Erbrechen übt. Der Zeitfaktor ist sehr wichtig in der AM Session. Man muss sich die Zeit sehr gut einteilen und das setzt voraus, dass ihr wirklich schon beim Durchlesen der Aufgabe ganz genau wisst, was das CFA Institute jetzt für Schlagwörter und Beschreibungen von euch erwartet. Lernmethode für L3: Schweser Bücher, CFA Blue Box Beispiele und End of Chapter Fragen + Schweser Mocks für den PM Teil und soviele past AM paper wie ihr in die Finger bekommen könnt.

Viel Glück an dich und alle, die gerade am Lernen sind. Es ist nice, diese drei Buchstaben hinter seinem Namen zu haben. Gleichzeitig bringt das aber auch nicht den kurzfristigen Karriere- und Gehaltssprung, den sich viele ausmalen. Langfristig vielleicht schon, aber dafür ist es bei mir persönlich noch zu früh.

antworten

Artikel zu CFA

Chartered Financial Analyst: Rekord von über 250.000 CFA-Prüfungen

CFA-Prüfung zum Chartered Financial Analyst

Die Nachfrage nach der Chartered Financial Analyst (CFA) Qualifikation erreicht im Juni 2019 einen neuen Höchststand. Die Zahl der weltweiten Anmeldungen zu CFA-Prüfungen stieg im Vorjahresvergleich um 11 Prozent, gibt CFA Institute, der führende globale Berufsverband für die Investmentbranche bekannt. Besonders in den Schwellenländern wächst das Interesse an der Weiterbildung für Vermögensverwalter, Portfoliomanager, professionelle Investor und Finanzanalysten.

RWTH Aachen gewinnt CFA-Wettbewerb für Aktienanalyse

CFA-Institute-Research-Challenge 2019: Foto Siegerteam der RWTH Aachen

Studierenden der RWTH Aachen gewinnen das Deutschland-Finale der CFA Institute Research Challenge 2019. Die zwölf teilnehmenden Hochschul-Gruppen hatten insgesamt drei Monate Zeit, eine Finanzanalyse zum Medizintechnik-Unternehmen Fresenius Medical Care inklusive einer Handelsempfehlung buy, hold oder sell zu erstellen. In der nächsten Runde treten die vier Gewinner am 10.-11.4.2019 in Zürich gegen die anderen europäischen Landes-Sieger an, um sich für das globale Finale in New York City zu qualifizieren.

REM: ISM-Studiengang zur Immobilienwirtschaft startet in Hamburg im Herbst 2018

ISM-Studierende im neuen Master-Studiengang Immobilienwirtschaft der International School of Management.

Im Herbst 2018 startet ein neuer Studiengang zur Immobilienwirtschaft an der International School of Management (ISM) Hamburg. Der Studiengang Master of Sience Real Estate Management verknüpft internationales Managementwissen mit Kenntnissen aus der Immobilienbranche.

WHU-Master »Entrepreneurship« startet zum Wintersemester 2017/18

MBA Studentinnen und Studenten der WHU - Otto Beisheim School of Management bilden zusammen die Buchstaben WHU.

Die Start-up-Branche ist der ideale Ort für zukünftige Gründer, um das eigene Konzept zu realisieren. Ab dem Wintersemester 2017/18 verschafft der Master in Entrepreneurship an der WHU Beisheim die Grundlage, um als Unternehmensgründer zu starten: ein umfangreiches Gründerszene-Netzwerk und ein maßgeschneidertes Master-Programm mit Schwerpunkten in BWL, Produktentwicklung und Technologien. Ab sofort können sich angehende Unternehmer und Gründer für den Master in Entrepreneurship an der WHU bewerben.

Master-Studium Strategic Marketing Management ab WS 2017/2018

Master-Studium Strategic Marketing Management an der International School of Management

Die International School of Management (ISM) in Hamburg bietet ab dem Wintersemester 2017/2018 einen neuen Master-Studiengang an: Strategic Marketing Management. Der Master im Bereich der strategischen Vermarktung bildet Studierende zu internationalen Marketingmanagern aus. Strategisches Fachwissen wird mit praktischen Abschnitten verknüpft. Die Bewerbung für das Master-Studium Strategic Marketing Management ist ab sofort möglich.

Master-Studium: Mannheim Master Data Science startet ab Februar 2017

Master-Studium Data Science an der Universität Mannheim

Data Scientist ist einer der attraktivsten Beruf im 21. Jahrhundert. Schon jetzt sind Datenwissenschaftler und Datenwissenschaftlerinnen auf dem Arbeitsmarkt besonders gefragt. Die Universität Mannheim hat daher den Master-Studiengang „Data Science“ geschaffen und bildet ab Februar 2017 neue Datenspezialisten aus. Die Bewerbungsphase startet im Oktober 2016 und Studieninteressierte können sich bis zum 15. November 2016 für den Master-Studiengang „Data Science“ bewerben.

Hochschulstatistik: BWL-Studenten studieren 11,3 Semester bis zum Master-Abschluss

Hochschulstatistik: BWL-Studenten studieren 11,3 Semester bis zum Master-Abschluss

Nur vier von zehn Studierenden erlangen ihren Abschluss in der Regelstudienzeit. Studenten der Wirtschaftswissenschaften beendeten ihr Bachelor-Studium nach 7,1 Semestern. Das Gesamtstudium inklusive Master-Abschluss erreichen Studierende der Betriebswirtschaftslehre nach 11,3 Semestern. Diese und weitere wichtige hochschulstatistische Kennzahlen werden in der aktuellen Broschüre »Hochschulen auf einen Blick 2016« vom Statistischen Bundesamt miteinander verglichen.

mba-master.de - Portal rund um die Themen MBA und Master

Screenshot Homepage mba-master.de

Auf mba-master.de, dem Portal rund um die Themen MBA und Master, finden Absolventen geeignete Master-Studiengänge und MBA-Programme. In der Master-Datenbank sind rund 3.000 Studiengänge, davon über 1.000 für Wirtschaftswissenschaftler.

IHF-Studie untersucht 600 Masterstudiengänge in Bayern

IHF-Studie untersucht 600 Masterstudiengänge in Bayern

Die Studie untersucht die wesentlichen Merkmale aller Masterstudiengänge an den staatlichen Hochschulen in Bayern auf Basis der Prüfungsordnungen und bietet einen zahlenmäßigen sowie systematischen Überblick. Durch die große Anzahl von rund 600 Studiengängen lassen sich problematische Regelungen jenseits von Einzelfällen identifizieren.

Studie: Fast alle machen Masterstudium im Wunschfach und am Wunschort

Cover HIS-Studie zum Masterstudium 09|2013

Die erste bundesweit repräsentative Befragung ergab, dass fast alle Studierenden im Masterstudium, nämlich 95 Prozent, ihr Wunschfach studieren. Mehr als drei Viertel der Befragten studieren zudem auch an der gewünschten Hochschule.

CHE-Masterprognose 2013: Bedarf an Masterstudienplätzen steigt dramatisch

Modellrechnung zum Nachfragepotenzial bei  Masterstudienanfänger in Deutschland - Cover der Studie vom C HE gemeinnütziges Centrum für Hochschulentwicklung

Die Entwicklung der Nachfrage nach Masterstudienplätzen in den nächsten Jahren wird bisher planerisch an den Hochschulen und hochschulpolitisch in den Ländern unterschätzt. Nach Modellrechnungen des CHE wird die Nachfrage nach Masterstudienplätzen kontinuierlich steigen bis im Jahr 2016 ein Höchstwert erreicht wird.

»Finde deinen Master« lautet das Motto der Master Messen

Master and More - Zwei Studentinnen auf der Orientierungsmesse für Masterstudiengänge.

Die »Master and More« Messen sind die größten Master Messen im deutschsprachigen Raum und bieten Informationen zu 1.500 Master-Programmen. Sie finden im Herbst in sieben Studentenstädten statt: Die Messe-Tour führt ab Mitte November von Wien über München, Frankfurt, Stuttgart und Münster bis nach Hamburg und endet Anfang Dezember in Berlin.

Global Master in Management (MIM) Study 2012

Cover Global Master in Management (MIM) Study 2012

Masters in Management (MIM) sind weiterführende Studiengänge im Allgemeinen Management. Im Gegensatz zu MBA-Programmen setzen sie aber keine Berufserfahrung voraus. Die Global Master in Management (MIM) Study 2012 beantwortet weltweit Fragen dazu.

Masterstudiengang »Führung und Internationalisierung mittelständischer Unternehmen«

Studenten im Hörsaal der FH Rosenheim.

Der konsekutive Masterstudiengang „Führung und Internationalisierung mittelständischer Unternehmen“ vermittelt umfassende Kompetenzen, die eine Führungskraft im mittleren und höheren Management mittelständischer Unternehmen benötigt, um die Anforderungen in einem zunehmend internationalisierten Markt professionell und verantwortungsvoll zu erfüllen.

Top 10 der internationalen Masterstudiengänge an deutschen Hochschulen

Weltkarte mit zwei Absolventenhüten

Der Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft und der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) haben zum zweiten Mal die zehn besten internationalen Master-Studiengänge an deutschen Hochschulen ausgezeichnet.

Antworten auf CFA in neun Monaten

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 32 Beiträge

Diskussionen zu CFA

88 Kommentare

CFA vs. CIIA

WiWi Gast

Für CFA findet man ganz einfach alle Unterlagen im Internet, selbst von den kommerziellen Anbietern (Schweser und co), aber für CI ...

Weitere Themen aus Master: Wo studieren