DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Master: Wo studierenUni Köln

Köln Anteil Accounting & Taxation

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Köln Anteil Accounting & Taxation

Hallo zusammen,

ich hatte mich für den Master in Köln mit der Spezialisierung in Accounting & Taxation beworben und wurde letzten Freitage glücklicherweise angenommen.

Mein Interesse liegt vor allem im Bereich Steuern, da ich langfristig anstrebe auch das Berufsexamen zu machen. Ich hatte mich zwar auch in Mannheim (leider abgelehnt), Saarbrücken (Heimat und so, aber uah) und in Nürnberg (von der Entfernung eigentlich zu weit) beworben, aber Köln immer präferiert.

Jetzt steht aber die Einschreibung an den Unis an und ich weiß noch nicht welche es werden soll.
Ich dachte immer, dass in Köln Rechnungswesen und Steuern ungefähr gleich stark sind, hab jetzt aber den Eindruck, dass die Steuern hier eher untergehen. Klar, Rechnungswesen brauch ich auch für den Steuerberater, aber nicht unbedingt in dem großen Umfang.

Daher nun meine Frage: Wie ist jeweils der Anteil von Rechnungswesen und Steuern im Studium? Herrsch hier Gleichheit oder überwiegt das Rechnungswesen sogar?

Ich freue mich riesig auf eure Meinungen!

antworten
WiWi Gast

Re: Köln Anteil Accounting & Taxation

Danke für deinen Tipp, darauf bin ich tatsächlich auch gekommen ;-)

Es ging mehr jetzt eher um die Meinung von Dritten, insb. hinsichtlich der Notwendigkeit des enthaltenen Rechnungswesen-Anteils für den Steuerberater.
Trotzdem Danke für deine Mühe :)

antworten
WiWi Gast

Re: Köln Anteil Accounting & Taxation

Also ich glaube wenn du Steuern vertiefen willst bietet sich die Uni Köln sehr gut an. Kenne ein paar Leute, die geschätzt 3/4 ihrer Credits mit Steuervorlesungen abdecken.
Der Vorteil hierbei ist, dass du auch einige Vorlesungen an der juristischen Fakultät besuchen kannst z.B. Umsatzsteuer und auch einige Praktiker Vorlesungen angeboten werden z.B. Transfer Pricing.
Selbst im Aufbaubereich kannst du einige relevante Vorlesungen besuchen z.B. Handels- und Gesellschaftsrecht, Steuerrecht, Bilanzsteuerrecht und Einkommenssteuerrecht.

Aber wie bereits gesagt wurde, dass hättest du mit einer kurzen Recherche auch selber rausfinden können

antworten
WiWi Gast

Re: Köln Anteil Accounting & Taxation

Also habe zwar nur im Bachelor studiert in Köln aber da war mein Eindruck das Tax keinesfalls untergeht sonder starker Fokus ist. Auch sind die Steuerseminare sehr gut mit tollen Kontakten. Die Big4 kommen dauernd vorbei, verschenken Gesetzestexte etc um den Steuernachwuchs aus Köln (und sicherlich vielen anderen Unis auch) zu sichern. Von den von dir genannten würde ich mich auf jeden Fall für Köln entscheiden. Ist auch eine super stadt und vom Ruf sehr gut. Mit dem Master stehen dir dann auch andere Berufswege offen falls es doch nicht Tax werden soll.

antworten
WiWi Gast

Re: Köln Anteil Accounting & Taxation

Vielen Dank euch allen!

Habe mich heute doch noch intensiver mit dem Modulhandbuch und den entsprechenden Beschreibungen auseinander gesetzt und da ist mir dann z.B. aufgefallen, dass man bei einem Seminar, dass sich zwar Accounting nennt auch Themen aus Steuern oder Controlling zu sprechen kommen... Hätte ich also tatsächlich auch einfach haben können.

Trotzdem nochmals Danke für die Antworten.

antworten
WiWi Gast

Re: Köln Anteil Accounting & Taxation

Das Seminar nennt sich zwar so, aber du wirst an einem der drei Lehrstühle schreiben. Sprich es wird i.d.R. jedes Semester von allen 3 Lehrstühlen ein separates Seminar angeboten. Du wählst bzw bewirbst dich bei einem der Lehrstühle und schreibst dann auch nur über eines der Themen Controlling/Accounting oder Steuern

antworten
WiWi Gast

Re: Köln Anteil Accounting & Taxation

Ich habe gerade meinen Master in Köln abgeschlossen und kann dir sagen,es gibt wohl kaum eine bessere Uni in D als Köln,was Vertiefung in Steuern angeht. Du kannst bestimmt 3/4 deiner Kurse im Bereich Steuerm wählen plus einige Kurse an der juristischen Fakultät (s.o.,z.B. Prof. Hey). Habe es selber nicht gemacht,aber bei Interesse sehr zu empfehlen. Die Hälfte der Fächer wird von externen Professoren gehalten,u.a. FGS und der weltweite Leiter Transfer Pricing EY,sonst sind alle BIG4 ebenfalls vertreten mit hochrangigen Leuten.

antworten
WiWi Gast

Re: Köln Anteil Accounting & Taxation

Ich hab Accounting & Taxation mit steuerlichem Fokus gemacht und kanns dir nur empfehlen... vor allem nach der neuen (für dich geltenden PO) kannst du dich fast ausschließlich auf Steuern spezialisieren, wenn man von nem kleinen Anteil an Rechnungslegung bzw. Handels und GesR absieht...

Ich hatte nach meinem Studium jede Steuerart in irgendeiner Weise in einer Veranstaltung, wenn du das StB-Examen machen willst ist das mMn optimal...

Versprich dir allerdings mal nicht zu viel von dem neuen Steuerprof... der ist zwar gut in dem was er tut, aber sehr einseitig in seiner Forschung, beschäftigt sich fast nur mit internationalem (Ertrags-)Steuerrecht... du musst schon die Angebote der Jura-Fak wahrnehmen, wenn du dich steuerlich breit aufstellen willst...

ansonsten wars ne super Zeit hier in Köln ;-)

antworten
WiWi Gast

Re: Köln Anteil Accounting & Taxation

Vielen Dank für eure Rückmeldungen!

Anscheinend macht es durchaus Sinn, ein paar Veranstaltungen bei den Juristen mitzunehmen. Danke für den Tipp!

antworten
WiWi Gast

Re: Köln Anteil Accounting & Taxation

WiWi Gast schrieb am 31.07.2016:

Ich hab Accounting & Taxation mit steuerlichem Fokus gemacht und kanns dir nur empfehlen... vor allem nach der neuen (für dich geltenden PO) kannst du dich fast ausschließlich auf Steuern spezialisieren, wenn man von nem kleinen Anteil an Rechnungslegung bzw. Handels und GesR absieht...

Ich hatte nach meinem Studium jede Steuerart in irgendeiner Weise in einer Veranstaltung, wenn du das StB-Examen machen willst ist das mMn optimal...

Versprich dir allerdings mal nicht zu viel von dem neuen Steuerprof... der ist zwar gut in dem was er tut, aber sehr einseitig in seiner Forschung, beschäftigt sich fast nur mit internationalem (Ertrags-)Steuerrecht... du musst schon die Angebote der Jura-Fak wahrnehmen, wenn du dich steuerlich breit aufstellen willst...

ansonsten wars ne super Zeit hier in Köln ;-)

Kannst du was zur Fairness/Notenverteilung sagen? Man hört, dass es u.a. in Köln schin fast unmöglich ist in den Steuermodulen eine 1, zu schreiben. Was sagst du dazu? Und wie bewertest du die allgemeine Gestaltung der Lehrveranstaltungen. Zu guter letzt : welche Fächer kannst du empfehlen, welche nicht?
Und inwiefern hat man hier Chancen zu promovieren?

Wäre super, wenn du mir weiterhelfen könntest!
Liebe Grüße

antworten
WiWi Gast

Re: Köln Anteil Accounting & Taxation

Habe nicht in Köln studiert, aber in Steuervertiefungen werden die Noten nie so gut sein wie in einer Management- oder Personalvertiefung. Ich würde mir darüber also keine großen Sorgen machen.

WiWi Gast schrieb am 17.03.2019:

WiWi Gast schrieb am 31.07.2016:

Ich hab Accounting & Taxation mit steuerlichem Fokus gemacht und kanns dir nur empfehlen... vor allem nach der neuen (für dich geltenden PO) kannst du dich fast ausschließlich auf Steuern spezialisieren, wenn man von nem kleinen Anteil an Rechnungslegung bzw. Handels und GesR absieht...

Ich hatte nach meinem Studium jede Steuerart in irgendeiner Weise in einer Veranstaltung, wenn du das StB-Examen machen willst ist das mMn optimal...

Versprich dir allerdings mal nicht zu viel von dem neuen Steuerprof... der ist zwar gut in dem was er tut, aber sehr einseitig in seiner Forschung, beschäftigt sich fast nur mit internationalem (Ertrags-)Steuerrecht... du musst schon die Angebote der Jura-Fak wahrnehmen, wenn du dich steuerlich breit aufstellen willst...

ansonsten wars ne super Zeit hier in Köln ;-)

Kannst du was zur Fairness/Notenverteilung sagen? Man hört, dass es u.a. in Köln schin fast unmöglich ist in den Steuermodulen eine 1, zu schreiben. Was sagst du dazu? Und wie bewertest du die allgemeine Gestaltung der Lehrveranstaltungen. Zu guter letzt : welche Fächer kannst du empfehlen, welche nicht?
Und inwiefern hat man hier Chancen zu promovieren?

Wäre super, wenn du mir weiterhelfen könntest!
Liebe Grüße

antworten
WiWi Gast

Re: Köln Anteil Accounting & Taxation

WiWi Gast schrieb am 17.03.2019:

WiWi Gast schrieb am 31.07.2016:

Ich hab Accounting & Taxation mit steuerlichem Fokus gemacht und kanns dir nur empfehlen... vor allem nach der neuen (für dich geltenden PO) kannst du dich fast ausschließlich auf Steuern spezialisieren, wenn man von nem kleinen Anteil an Rechnungslegung bzw. Handels und GesR absieht...

Ich hatte nach meinem Studium jede Steuerart in irgendeiner Weise in einer Veranstaltung, wenn du das StB-Examen machen willst ist das mMn optimal...

Versprich dir allerdings mal nicht zu viel von dem neuen Steuerprof... der ist zwar gut in dem was er tut, aber sehr einseitig in seiner Forschung, beschäftigt sich fast nur mit internationalem (Ertrags-)Steuerrecht... du musst schon die Angebote der Jura-Fak wahrnehmen, wenn du dich steuerlich breit aufstellen willst...

ansonsten wars ne super Zeit hier in Köln ;-)

Kannst du was zur Fairness/Notenverteilung sagen? Man hört, dass es u.a. in Köln schin fast unmöglich ist in den Steuermodulen eine 1, zu schreiben. Was sagst du dazu? Und wie bewertest du die allgemeine Gestaltung der Lehrveranstaltungen. Zu guter letzt : welche Fächer kannst du empfehlen, welche nicht?
Und inwiefern hat man hier Chancen zu promovieren?

Wäre super, wenn du mir weiterhelfen könntest!
Liebe Grüße

Ich unterstütze das mal, also push

antworten
WiWi Gast

Re: Köln Anteil Accounting & Taxation

WiWi Gast schrieb am 17.03.2019:

WiWi Gast schrieb am 31.07.2016:

Ich hab Accounting & Taxation mit steuerlichem Fokus gemacht und kanns dir nur empfehlen... vor allem nach der neuen (für dich geltenden PO) kannst du dich fast ausschließlich auf Steuern spezialisieren, wenn man von nem kleinen Anteil an Rechnungslegung bzw. Handels und GesR absieht...

Ich hatte nach meinem Studium jede Steuerart in irgendeiner Weise in einer Veranstaltung, wenn du das StB-Examen machen willst ist das mMn optimal...

Versprich dir allerdings mal nicht zu viel von dem neuen Steuerprof... der ist zwar gut in dem was er tut, aber sehr einseitig in seiner Forschung, beschäftigt sich fast nur mit internationalem (Ertrags-)Steuerrecht... du musst schon die Angebote der Jura-Fak wahrnehmen, wenn du dich steuerlich breit aufstellen willst...

ansonsten wars ne super Zeit hier in Köln ;-)

Kannst du was zur Fairness/Notenverteilung sagen? Man hört, dass es u.a. in Köln schin fast unmöglich ist in den Steuermodulen eine 1, zu schreiben. Was sagst du dazu? Und wie bewertest du die allgemeine Gestaltung der Lehrveranstaltungen. Zu guter letzt : welche Fächer kannst du empfehlen, welche nicht?
Und inwiefern hat man hier Chancen zu promovieren?

Wäre super, wenn du mir weiterhelfen könntest!
Liebe Grüße

Ich pushe das mal;)

antworten
WiWi Gast

Re: Köln Anteil Accounting & Taxation

Kann mir jemand hier mal die Fragen beantworten, wäre echt klasse und es scheint ja auch mehrere zu interessieren!

antworten
WiWi Gast

Re: Köln Anteil Accounting & Taxation

WiWi Gast schrieb am 19.03.2019:

Kann mir jemand hier mal die Fragen beantworten, wäre echt klasse und es scheint ja auch mehrere zu interessieren!

Köln ist übel, was Notenverteilung angeht. Da würde ich eher nach München, Mannheim oder FFM...

antworten
WiWi Gast

Re: Köln Anteil Accounting & Taxation

WiWi Gast schrieb am 20.03.2019:

WiWi Gast schrieb am 19.03.2019:

Kann mir jemand hier mal die Fragen beantworten, wäre echt klasse und es scheint ja auch mehrere zu interessieren!

Köln ist übel, was Notenverteilung angeht. Da würde ich eher nach München, Mannheim oder FFM...

Oha okay, so krass? Das problem ist, dass ich hakt sonst nicht viele Alternativen sehe für tax und accounting...

antworten
WiWi Gast

Re: Köln Anteil Accounting & Taxation

Ich bin aktuell im Master in Accouning and Taxation. Die reinen Steuermodule, welche von der juristischen Fakultät angeboten werden sind ziemlich hart. Beste Note war zwar eine 1,3 (ein Teilnehmer von 30) aber danach kam lange nichts. Mit einer 2,7 zählte man aufjedenfall noch zu den besseren Leuten. Die anderen Steuermodule, welche nicht von der juristischen Fakultät angeboten werden fallen immer sehr gut aus. Also da würde ich mir keine Gedanken machen.

antworten
WiWi Gast

Re: Köln Anteil Accounting & Taxation

WiWi Gast schrieb am 20.03.2019:

Ich bin aktuell im Master in Accouning and Taxation. Die reinen Steuermodule, welche von der juristischen Fakultät angeboten werden sind ziemlich hart. Beste Note war zwar eine 1,3 (ein Teilnehmer von 30) aber danach kam lange nichts. Mit einer 2,7 zählte man aufjedenfall noch zu den besseren Leuten. Die anderen Steuermodule, welche nicht von der juristischen Fakultät angeboten werden fallen immer sehr gut aus. Also da würde ich mir keine Gedanken machen.

Hm okay...
kennst du alternative studiengänge im Bereich tax?

antworten
WiWi Gast

Re: Köln Anteil Accounting & Taxation

An der Universität Hohenheim kann man fast 80 ECTS von 120 mit reinen Steuermodulen belegen. Gibt 2 Steuerlehrstühle dort, einen mit etwas besseren einen mit etwas schlechteren Noten. Einfach mal die Informationsseite vom M. Sc. Management anschauen.

Die Noten interessiert in der Steuerberatung so gut wie niemanden. Solange du relevante praktische Erfahrungen gesammelt und etwas Steuern vertieft hast nimmt dich fast jeder mit Füße küssen. Für die Industrie sollten es dann doch gute Noten sein, wobei bei den großen (Bosch, Daimler, Porsche etc.) der Einstieg als Absolvent momentan "fast" unmöglich ist.

antworten
Ceterum censeo

Re: Köln Anteil Accounting & Taxation

WiWi Gast schrieb am 20.03.2019:

Ich bin aktuell im Master in Accouning and Taxation. Die reinen Steuermodule, welche von der juristischen Fakultät angeboten werden sind ziemlich hart. Beste Note war zwar eine 1,3 (ein Teilnehmer von 30) aber danach kam lange nichts. Mit einer 2,7 zählte man aufjedenfall noch zu den besseren Leuten. Die anderen Steuermodule, welche nicht von der juristischen Fakultät angeboten werden fallen immer sehr gut aus. Also da würde ich mir keine Gedanken machen.

Naja, natürlich erscheint in Zeiten der Noteninflation dem heutigen Studenten die genannte Benotung gerne mal als "zu hart", aber man muss bedenken:
In Steuerrechts-Klausuren ist der Schnitt traditionell schlecht und die Kölner Kollegen vertreten hier die selbe Meinung wie ich persönlich auch; die Notenskala geht von 1,0 bis 5,0 und wird entsprechend ausgenutzt. Eine abnormale Verteilung zu Gunsten der 1,x wird hier vermieden.
Liebe Grüße

antworten
WiWi Gast

Re: Köln Anteil Accounting & Taxation

Ceterum censeo schrieb am 22.03.2019:

WiWi Gast schrieb am 20.03.2019:

Ich bin aktuell im Master in Accouning and Taxation. Die reinen Steuermodule, welche von der juristischen Fakultät angeboten werden sind ziemlich hart. Beste Note war zwar eine 1,3 (ein Teilnehmer von 30) aber danach kam lange nichts. Mit einer 2,7 zählte man aufjedenfall noch zu den besseren Leuten. Die anderen Steuermodule, welche nicht von der juristischen Fakultät angeboten werden fallen immer sehr gut aus. Also da würde ich mir keine Gedanken machen.

Naja, natürlich erscheint in Zeiten der Noteninflation dem heutigen Studenten die genannte Benotung gerne mal als "zu hart", aber man muss bedenken:
In Steuerrechts-Klausuren ist der Schnitt traditionell schlecht und die Kölner Kollegen vertreten hier die selbe Meinung wie ich persönlich auch; die Notenskala geht von 1,0 bis 5,0 und wird entsprechend ausgenutzt. Eine abnormale Verteilung zu Gunsten der 1,x wird hier vermieden.
Liebe Grüße

Was ist deine Meinung zu dek FACT Master mit Steuerschwerpunkt an der FAU? Und ist es dort genauso hart gute Noten zu schreiben?

antworten
Ceterum censeo

Re: Köln Anteil Accounting & Taxation

WiWi Gast schrieb am 22.03.2019:

Was ist deine Meinung zu dek FACT Master mit Steuerschwerpunkt an der FAU? Und ist es dort genauso hart gute Noten zu schreiben?

Entschuldigung, da muss ich leider passen. Ich kenne zwar viele Kollegen der deutschen Hochschullandschaft, aber wie Herr Prof. Scheffler die Klausuren bewertet (bewerten lässt), kann ich nicht beurteilen.
Liebe Grüße

antworten
WiWi Gast

Re: Köln Anteil Accounting & Taxation

Ceterum censeo schrieb am 22.03.2019:

WiWi Gast schrieb am 22.03.2019:

Was ist deine Meinung zu dek FACT Master mit Steuerschwerpunkt an der FAU? Und ist es dort genauso hart gute Noten zu schreiben?

Entschuldigung, da muss ich leider passen. Ich kenne zwar viele Kollegen der deutschen Hochschullandschaft, aber wie Herr Prof. Scheffler die Klausuren bewertet (bewerten lässt), kann ich nicht beurteilen.
Liebe Grüße

Erstmal danke für deine Antwort! Kannst du diesen Master generell empfehlen?

antworten
WiWi Gast

Re: Köln Anteil Accounting & Taxation

WiWi Gast schrieb am 23.03.2019:

Erstmal danke für deine Antwort! Kannst du diesen Master generell empfehlen?

Push

antworten

Artikel zu Uni Köln

Berufsbegleitendes Studium: Cologne-Rotterdam Executive MBA

Ein Stadtblick über Köln mit dem Kölner Dom.

Das Cologne-Rotterdam Executive MBA-Studium richtet sich an Führungskräfte mit Ambitionen und Personalverantwortung. Der internationale Studiengang Executive MBA führt zu einem Doppelabschluss an der Universität zu Köln (UzK) und an der Rotterdam School of Management (RSM).

Kölner WISO-Absolventen am Arbeitsmarkt begehrt

Drei Viertel unmittelbar nach dem Examen im Beruf - Kurze Studiendauer

REM: ISM-Studiengang zur Immobilienwirtschaft startet in Hamburg im Herbst 2018

ISM-Studierende im neuen Master-Studiengang Immobilienwirtschaft der International School of Management.

Im Herbst 2018 startet ein neuer Studiengang zur Immobilienwirtschaft an der International School of Management (ISM) Hamburg. Der Studiengang Master of Sience Real Estate Management verknüpft internationales Managementwissen mit Kenntnissen aus der Immobilienbranche.

WHU-Master »Entrepreneurship« startet zum Wintersemester 2017/18

MBA Studentinnen und Studenten der WHU - Otto Beisheim School of Management bilden zusammen die Buchstaben WHU.

Die Start-up-Branche ist der ideale Ort für zukünftige Gründer, um das eigene Konzept zu realisieren. Ab dem Wintersemester 2017/18 verschafft der Master in Entrepreneurship an der WHU Beisheim die Grundlage, um als Unternehmensgründer zu starten: ein umfangreiches Gründerszene-Netzwerk und ein maßgeschneidertes Master-Programm mit Schwerpunkten in BWL, Produktentwicklung und Technologien. Ab sofort können sich angehende Unternehmer und Gründer für den Master in Entrepreneurship an der WHU bewerben.

Master-Studium Strategic Marketing Management ab WS 2017/2018

Master-Studium Strategic Marketing Management an der International School of Management

Die International School of Management (ISM) in Hamburg bietet ab dem Wintersemester 2017/2018 einen neuen Master-Studiengang an: Strategic Marketing Management. Der Master im Bereich der strategischen Vermarktung bildet Studierende zu internationalen Marketingmanagern aus. Strategisches Fachwissen wird mit praktischen Abschnitten verknüpft. Die Bewerbung für das Master-Studium Strategic Marketing Management ist ab sofort möglich.

Master-Studium: Mannheim Master Data Science startet ab Februar 2017

Master-Studium Data Science an der Universität Mannheim

Data Scientist ist einer der attraktivsten Beruf im 21. Jahrhundert. Schon jetzt sind Datenwissenschaftler und Datenwissenschaftlerinnen auf dem Arbeitsmarkt besonders gefragt. Die Universität Mannheim hat daher den Master-Studiengang „Data Science“ geschaffen und bildet ab Februar 2017 neue Datenspezialisten aus. Die Bewerbungsphase startet im Oktober 2016 und Studieninteressierte können sich bis zum 15. November 2016 für den Master-Studiengang „Data Science“ bewerben.

Hochschulstatistik: BWL-Studenten studieren 11,3 Semester bis zum Master-Abschluss

Hochschulstatistik: BWL-Studenten studieren 11,3 Semester bis zum Master-Abschluss

Nur vier von zehn Studierenden erlangen ihren Abschluss in der Regelstudienzeit. Studenten der Wirtschaftswissenschaften beendeten ihr Bachelor-Studium nach 7,1 Semestern. Das Gesamtstudium inklusive Master-Abschluss erreichen Studierende der Betriebswirtschaftslehre nach 11,3 Semestern. Diese und weitere wichtige hochschulstatistische Kennzahlen werden in der aktuellen Broschüre »Hochschulen auf einen Blick 2016« vom Statistischen Bundesamt miteinander verglichen.

mba-master.de - Portal rund um die Themen MBA und Master

Screenshot Homepage mba-master.de

Auf mba-master.de, dem Portal rund um die Themen MBA und Master, finden Absolventen geeignete Master-Studiengänge und MBA-Programme. In der Master-Datenbank sind rund 3.000 Studiengänge, davon über 1.000 für Wirtschaftswissenschaftler.

IHF-Studie untersucht 600 Masterstudiengänge in Bayern

IHF-Studie untersucht 600 Masterstudiengänge in Bayern

Die Studie untersucht die wesentlichen Merkmale aller Masterstudiengänge an den staatlichen Hochschulen in Bayern auf Basis der Prüfungsordnungen und bietet einen zahlenmäßigen sowie systematischen Überblick. Durch die große Anzahl von rund 600 Studiengängen lassen sich problematische Regelungen jenseits von Einzelfällen identifizieren.

Studie: Fast alle machen Masterstudium im Wunschfach und am Wunschort

Cover HIS-Studie zum Masterstudium 09|2013

Die erste bundesweit repräsentative Befragung ergab, dass fast alle Studierenden im Masterstudium, nämlich 95 Prozent, ihr Wunschfach studieren. Mehr als drei Viertel der Befragten studieren zudem auch an der gewünschten Hochschule.

CHE-Masterprognose 2013: Bedarf an Masterstudienplätzen steigt dramatisch

Modellrechnung zum Nachfragepotenzial bei  Masterstudienanfänger in Deutschland - Cover der Studie vom C HE gemeinnütziges Centrum für Hochschulentwicklung

Die Entwicklung der Nachfrage nach Masterstudienplätzen in den nächsten Jahren wird bisher planerisch an den Hochschulen und hochschulpolitisch in den Ländern unterschätzt. Nach Modellrechnungen des CHE wird die Nachfrage nach Masterstudienplätzen kontinuierlich steigen bis im Jahr 2016 ein Höchstwert erreicht wird.

»Finde deinen Master« lautet das Motto der Master Messen

Master and More - Zwei Studentinnen auf der Orientierungsmesse für Masterstudiengänge.

Die »Master and More« Messen sind die größten Master Messen im deutschsprachigen Raum und bieten Informationen zu 1.500 Master-Programmen. Sie finden im Herbst in sieben Studentenstädten statt: Die Messe-Tour führt ab Mitte November von Wien über München, Frankfurt, Stuttgart und Münster bis nach Hamburg und endet Anfang Dezember in Berlin.

Global Master in Management (MIM) Study 2012

Cover Global Master in Management (MIM) Study 2012

Masters in Management (MIM) sind weiterführende Studiengänge im Allgemeinen Management. Im Gegensatz zu MBA-Programmen setzen sie aber keine Berufserfahrung voraus. Die Global Master in Management (MIM) Study 2012 beantwortet weltweit Fragen dazu.

Masterstudiengang »Führung und Internationalisierung mittelständischer Unternehmen«

Studenten im Hörsaal der FH Rosenheim.

Der konsekutive Masterstudiengang „Führung und Internationalisierung mittelständischer Unternehmen“ vermittelt umfassende Kompetenzen, die eine Führungskraft im mittleren und höheren Management mittelständischer Unternehmen benötigt, um die Anforderungen in einem zunehmend internationalisierten Markt professionell und verantwortungsvoll zu erfüllen.

Top 10 der internationalen Masterstudiengänge an deutschen Hochschulen

Weltkarte mit zwei Absolventenhüten

Der Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft und der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) haben zum zweiten Mal die zehn besten internationalen Master-Studiengänge an deutschen Hochschulen ausgezeichnet.

Antworten auf Köln Anteil Accounting & Taxation

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 25 Beiträge

Diskussionen zu Uni Köln

Weitere Themen aus Master: Wo studieren